Es sind Bilder des Grauens, die in den Medien zum Schutz der Bevölkerung nicht gezeigt werden: Vor Konstanz ist der Bodensee ausgetrocknet, Menschen verdursten auf den Straßen, Tiere lechzen nach Wasser, verrecken elendiglich auf braun geröstetem Rasen. Geier kreisen über ihnen und laben sich an den Leichen. Immer wieder brechen Brände aus. Das Ende naht. Die letzten Überlebenden dieser Klima-Katastrophe haben sich auf den Nordpol gerettet…

    Das Armageddon in seinem Verlauf hielt auch Greta dort nicht auf, und so hat Konstanz am Donnerstag als erste Stadt der hysterisierten Republik den „Klimanotstand“ ausgerufen: das Jüngste Gericht. Dieses beschloss der Gemeinderat auf Initiative der Schüler-Bewegung „Fridays for Future“ – einstimmig, wie deren Sprecher mitteilte. Die Stadtverwaltung stellt damit alle Entscheidungen unter einen Klima-Vorbehalt und ist beauftragt, zusätzliche Maßnahmen zur Umsetzung des Beschlusses auszuarbeiten. Wie diese aussehen, beschränkt sich auf vage Formulierungen wie „klimaneutrale Energieversorgung von Gebäuden, Mobilitätsmanagement für die Stadt und Energiemanagement für städtische Gebäude“.

    ACHTUNG, Angebot: Bis Dienstag Abend (7.5.), 24 Uhr, erhält jeder, der bis dahin irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, gratis das „Schwarzbuch Angela Merkel“ dazu (Verkaufspreis 8,80 Euro!). Dieses Büchlein können Sie in diesen Wahlkampfzeiten gut gebrauchen: 120 Seiten, rund 1.000 Zitate der Rautenfrau – alles genau mit Quellen belegt, um Ihre Argumentationen zu stärken.

    Wird natürlich recht kostenintensiv und ist so rasch nicht zu bewerkstelligen. So könnte man es zunächst mit weiträumigem Umfahren der Stadt versuchen, um auch die CO2-ausstoßenden und somit klimaerwärmenden Touristen fernzuhalten, die dann endlich die klimavergiftenden Hotels, Wirtshäuser, Museen, Theater, Geschäfte, Boutiquen, Einzelhändler, Schwimmhallen, die rund 200 mittelständischen Unternehmen, die Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen sowie die Fährbetriebe obsolet machten. Man könnte Warmwasserduscher, Herde, Lichter und Reklamen ausknipsen. Und natürlich sämtliche Heizungen.

    Polarluft sorgt dieses Mai-Wochenende für spätwinterliche Akzente in ganz Deutschland

    Die nämlich werden in Restdeutschland benötigt: Im Zuge der kolossalen Klimaerwärmung kommt mit nördlichen Winden Kaltluft nach Mitteleuropa und in den Alpenraum und sorgt für spätwinterliche Akzente mit Schnee in den Mittelgebirgen sowie Aprilwetter mit Schneeregen bis in tiefere Lagen. „Kalte Polarluft flutet am Wochenende das ganze Land. Bis weit runter sind Schnee-, Regen- und Graupelschauer dabei. Zeitweise schneit es auch länger anhaltend und kräftig. Die Temperaturen klettern am Tage auf drei bis acht Grad. Nachts gehen die Werte dann auf ein bis minus vier Grad zurück“, beschreibt wetteronline.de die frostigen Tatsachen. Könnte aber auch sein, dass diese von Putin sprich seinen stets lancierten Fake-News stammen, um uns die Religion der menschengemachten Klimakatastrophe aus- und seine schurkischen Pläne voranzutreiben. Ganz sicher ist er – und nicht Gretas Klimaerwärmung – schuld daran, dass es heute, am 4. Mai 2019, in Chemnitz geschneit hat: das zweite Mal seit 1888.

    Die Tage der Sprachlosigkeit im Angesicht vermeintlich wissenschaftlicher Dogmatiker sind vorbei. So kompakt, so überzeugend und so auf den Punkt gebracht wurden die Argumente gegen die Klima-Hysterie noch nie. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen! Hier erhältlich.

    Hatte die Welt bereits im Juli 2011 getitelt, „Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda“, so zeigt sich nunmehr, dass diese endlich Früchte trägt: Die CO2-Steuer wird eingeführt, und es werden weitere Städte dem Beispiel Konstanz’ folgen. Die ohnehin exorbitante Abzocke der Bürger reicht nicht mehr aus, die Millionen von Migranten und die regelmäßigen wie lukrativen Erhöhungen der Politiker-„Diäten“ zu finanzieren. „Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2-Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen“, habe bereits vor 20 Jahren Nigel Calder, vielfach ausgezeichneter britischer Wissenschaftsjournalist, ehemaliger Herausgeber von New Scientist und BBC-Autor, prophezeit, schreibt die Welt weiter: „Eine Debatte über die Ursachen für den Klimawandel gibt es im politischen Deutschland nicht.“ Wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima werden einfach totgeschwiegen. Täten Politiker dies nicht, ließe sich die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt zu retten, nicht mehr rechtfertigen.

    „Da wird einfach erklärt, der Ausstoß von Treibhausgasen führt zur Erderwärmung, das sei weitgehend unstrittig“, ergänzt Otmar Edenhofer, Chefökonom und Vizedirektor des Potsdamer Instituts für Klimafolgeforschung. Dieweil hat sein Kollege Stefan Rahmstorf die Debatte über die Ursachen des vorgeblich menschengemachten Klimawandels mal eben für beendet erklärt. Das ist hinterhältig, bevormundend und infam. Stattdessen werde als Beleg für die endgültige Treibhausgas-Theorie immer wieder vorgebracht: „97 Prozent der Wissenschaftler sind sich einig“ – nachzulesen im Spiegel, zu hören und zu sehen im ZDF und unzähligen weiteren Medien, die die Fakes verbreiten.

    Die für die Steuerzahler milliardenteure Energiepolitik ist auf Lügen aufgebaut

    Und was sagt Wetterfrosch Jörg Kachelmann dazu? „Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden!“ Ist der Bundesregierung samt Opposition aber egal. Sie baut ihre preistreibende Energiepolitik, die die deutsche Volkswirtschaft dreistellige Milliardenbeträge kosten wird, auf diesem Narrativ auf. Dass sie damit allein in der Welt dasteht, ist ihr ebenso gleichgültig. Hauptsache, man hat ein neues Schlupfloch gefunden, jenes in den Staats- und ihren persönlichen Pensionskassen zu stopfen.

    „Ein neues Kapitel aus der Serie ,Wie man eine Volkspartei zugrunde richtet’ wird aufgeschlagen. Allen Ernstes will man der Bevölkerung erst das Geld aus der Tasche ziehen und es im Anschluss daran angeblich für soziale Zwecke zu verwenden, beziehungsweise den Bürgerinnen und Bürgern zurück zu geben. Das ist Politik aus dem Tollhaus, unglaubwürdig, lächerlich und durchschaubar. Der ganze Greta-Zirkus soll zum Abkassieren genutzt werden, und die Menschen sollen wohl noch ein gutes Gefühl dabei haben, weil es ja ,für das Klima’ ist. Für wie bescheuert muss man die Menschen halten, um zu glauben, dass sie das nicht begreifen?“, schreibt Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, auf Facebook.

    Garantiert politisch unkorrekt. Für ein COMPACT-Abo klicken Sie bitte auf das Bild oben oder hier.

    Das Wahlvolk scheint tatsächlich den Unterstellungen von Politikern zu entsprechen, es sei zu dumm zu begreifen. Durch die Blume behaupteten dies Altbundespräsident Joachim Gauck („Ich habe dieses Land gehasst“, zeit.de vom 15.2.2019) sowie der ehemalige CDU-Bundestagspräsident Norbert Lammert („Volksentscheide: Lammert hält das Volk für dumm und unfähig“, contramagazin vom 2.7.2017). Und allem Mythos zum Trotz hielt auch der bis heute verehrte Konrad Adenauer (CDU) nichts von seinem Volk. O-Ton des ersten Bundeskanzlers der Republik nach dem Zweiten Weltkrieg: „Der dumme Bürger, meine Herren – und der Bürger in Deutschland (…) ist strohdumm!“ (Spiegel.de vom 08.04.2017). Recht hat er. Andernfalls würde der Bürger seinen eigenen Schlächtern nicht stets untertänigst das Hackebeil reichen. Könnte aber auch sein, dass er beim Anblick der Wahlurne Anfälle von Spontan-Alzheimer erleidet und genau die wiederwählt, die für die Vernichtung dieses Landes verantwortlich sind.

    66 Kommentare

    1. PRIMA KLIMA an

      Seit unsere Kanzlerin 2005 am Nordpol war ist wahrscheinlich der sogenannte Klimawandel zu Gange.
      Sie hat wohl alle heißen Eisen,die sie in ihrer Amtszeit NICHT anpacken will,dort abgeladen.
      Man kann langsam nur noch fragen,für was alles,sollen deutsche Bürger noch alles zahlen ?
      Wir alle zahlen mit Geld,das wir lange nicht mehr haben,und das alles nur für die Unfähigkeit unserer Obrigkeiten.

    2. Rumpelstielz an

      Das Vollidiotenwahlvieh wählt diese Politverbrecher, ob Rot/Grün/Schwarz/Gelb oder Hammerundsichel Linke. Alles der gleiche Betrügerverein. Der Dämel Lügen Funk betreibt Beihilfe zum gewerbsmäßigen CO2-Betrug, wird nicht müde PseudoFachleute einzukaufen.
      Am Beispiel des gern genommenen Harald Lesch… behauptete dieser Komiker, man könne ein Seil zur ISS spannen und dann ohne Raketen bequem und günstig Raumfahrt beschreiben. Und wenn auch nur ein Atom im Seil falsch stünde, würde das Seil reißen.
      Du bist ein Scharlatan wie all die anderen Klimaspinner auch.
      BtW: Clown – die Winkelgeschwindigkeit der Erde 15° / Stunde die der ISS rd. 240° / Stunde Dein Seil wickelt sich in 5miuten auf und Deine ISS knallt in Ungarn auf den Boden. Soviel zum Seil – Scharlatan.
      Linker verblödeter Dreckfunk verar… andere. Haut endlich ab.

    3. Thomas Walde an

      Klimakatastrophe? – Hatte nicht einer mal gesagt: "man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, dann wird sie auch geglaubt!" Der Herr Reichspropagandaminister hatte scheinbar recht. Die Schreiberlehrlinge von heute sind gelehrige Schüler.

    4. Ich befürchte, daß ein Großteil der Deutschen wirklich noch dümmer ist und alles frißt was ihm
      diese Politikdarsteller vorsetzen. Die Aufgewachten sind zu wenig um noch das Ruder herumzureißen. Leider, vielleicht täusche ich mich ja, ich würde es mir wünschen.

      • L.Bagusch an

        Dummheit und Egoismus frißt Hirn !
        Da sind die Deutschen aber nicht die einzigstens auf diesem Planeten.
        ;-)

    5. Franz Schroeder an

      Wenn es anstatt wärmer zu werden – kälter werden würde, es wäre nicht zu Ermessen wie viel an mehr wir für’s heitzen ausgeben müssten und wie viel wir CO2 zusätzlich produzieren würden.
      Sollte es also wärmer werden, müssen wir doch dankbar sein, denn es spart ungemein viel CO2 ein.
      Aber dadurch, dass wir weniger Heizen würden, würde Scholz zu wenig Mineralöl- und Ökosteuer einnehmen. Also braucht’s ne neue Steuerlochauffüllsteuer .

    6. Franz Schroeder an

      Zuerst kam die Öko Steuer…was auch immer das heißt.
      Jetzt kommt die CO2 Steuer.
      Wenn der Klimawandel ausbleibt, gibt’s dann ne Rückerstattung?
      Dann kommt die Fleischsteuer
      Denn die Grünen haben eine Hintertür für ihren verlorenen Veggiday gefunden, die viel effizienter ist.
      Dann kommt die Lebenszeitsteuer
      Wer freiwillig früher abtritt, bekommt die CO2 freie Entsorgung erstattet.
      Ach ja, fast hätte ich’s vergessen,
      Die Willkommenssteuer
      Denn schliesslich war es das jubelnde Volk, welches die vielen Sozialfälle haben wollte. Dann sollen sie auch dafür Zahlen.
      Zitat Kanzlerin KistenbauerKrampe Anno 2025

    7. Herr Prof. Dr. Otmar Edenhofer, Vizechef des IPCC soll lt. Züricher Zeitung vom 14.11.2010 folgendes geäußert haben:
      "Wir verteilen durch die Klimapolitik de facto das Weltvermögen um. Dass die Besitzer von Kohle und Öl davon nicht begeistert sind, liegt auf der Hand. Man muß sich von der Illusion freimachen, dass Internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist. Das hat mit Umweltpolitik, mit Problemen wie Waldsterben oder Ozonloch, fast nichts zu tun."
      Es kommt noch ein Aspekt dazu: Seit mehr als 100 Jahren (damals war die Weltsprache von Naturwissenschaft und Technik Deutsch!) wird versucht das Vermögen Deutschlands, die berühmten preußischen Tugenden seines Volkes ( den Fleiß, das Bildungssystem … ), die wertvoller sind als die Ölvorkommen z.B. Venezuelas, des Irak, des Iran… sowie letztendlich seine industrielle Lebensgrundlage zu zerstören. Dafür gibt es seit mindesten 1904 bekannte Pläne und die Namen derer, die das vorantreiben.

      • Alexander Franke an

        Im August 1895 begann in der britischen Wochenzeitung The Saturday Review eine Artikelfolge, die zur Vernichtung Deutschlands aufrief und deren unheilvolle Gier nach deutscher Beute noch bis heute ausstrahlt…..

      • L.Bagusch an

        Kastago,
        auf solche wichtigen Leute wird nicht gehört, könnte ja voll Rechts sein !
        Dabei ist dieser Mann ein richtiger Experte und nicht solch selbsternannter oder Leidmedien benannter Experte.
        Uns wird die Lüge jeden Tag aufgetischt und die Wahrheit wird verschwiegen und die dummen Gutmenschen fallen darauf herein.
        :-/

      • Ah na, so viele Vorläufer soll der Sokrates da schon gehabt haben,um 1900,wo die industrielle Pest gerade erst am ausbrechen war? Industrius= geschäftig, umtriebig, und genau das ist es,was das Industrie-System ausmacht,die ständige,ununterbrochene Geschäftigkeit, die unablässige Arbeit, unabhängig von den Jahreszeiten. Die Industrie ist nicht das Produkt von Fleiß sondern sie erzwingt den Fleiß. Die Menschen sind für ein solches Hamsterrad nicht gebaut (auch wenn nicht wenige Idioten nach einiger Zeit süchtig danach werden.) Wer immer also die Deutschen von ihrer Industrie befreien will,er hat meinen vollen Segen.

    8. L.Bagusch an

      Seit der Klimaaufzeichnung hat sich dieser Planet nicht erwärmt, im Gegenteil !
      Seit ungefähr 1856 (Mit dem Datum kann ich mich evtl. irren) werden Wetterdaten aufgezeichnet die Heutzutage beweisen daß der Planet sogar um 0,2 % kühler geworden ist !
      Eigentlich geht es doch nur ums Abzocken der verdummten Menschheit die solchen Klimapredigern Glauben schenken und Wissen und Fakten nicht annehmen.

    9. Manschuli an

      Erstmal Daaaanke fuer den Korea-Artikel.
      Ich gestehe ! Frueher, (als ich noch lange blonde Locken hatte) habe ich ab und zu mal ein Tuetchen konsumiert. In der Gruppe natuerlich, da machts mehr Spass zu fliegen. Aber was uns bezueglich Klima und Wetter serviert wird, ist echt haerter als die Tuetchen. Gestern allerding inhalierte ich eine Droge, die ich in dieser Kompaktheit noch nie zu mir nahm. Es verschloss mir die Atemwege. Aber seht und hoert selbst: hatetepeesdoppelpunktflashflashwahrheitinside.wordpress.com/2017/04/07/fema-camps-fuer-alle-der-geplante-holocaust/
      USA, das Land der unbegrenzten Moeglichkeiten. da wird einem das Klima wurscht.
      Das duerft ihr ruhig mit euren Freunden gemeinsam ansehen.
      LG

      • L.Bagusch an

        Moin Manschuli,
        ich kenn das Video über die üblen FEMA-Camps schon, es ist echt ein Horror was die da vorhaben.
        Plastiksärge wo bis zu 4 Leute reinpassen haben die ja auch schon parat, insgesamt passen da wohl mehr als 800.000 Tote rein soviele Plastiksärge haben die da gebunkert.

        Das du mal einige Tütchen geraucht hast ist absolut in Ordnung, denn von Haschisch oder Hanf ist noch keiner gestorben, es sei denn das 50 Kilo aus 20m Höhe einem auf die Rübe knallt.
        :-D
        Alkohol, Pharmaprodukte und chemische Drogen haben dagegen sehr viele Menschen getötet oder ruiniert !
        Ich gönne mir hinundwieder auch mal eine Atempause.
        ;-)

        • Atempause? Uns jedenfalls nicht. Und betreffend Cannabis gilt: Wer es niemals rauchte ist dumm,wer es 2x tat noch dümmer. Wer ständig kifft ist nach einiger Zeit genau so ausgeschissen wie der Alkoholiker.

        • Manschuli an

          Ja, war hier mal ein Tuetchen und da mal ein Tuetchen. Zu dieser Zeit wollte jeder "In" sein. Lange her.

    10. Hans Adler an

      Dann folge er Kant und ziehe nach Konstanz. War der nicht auch von Kant: wenn alle so wären wie ich sein sollte….

    11. heidi heidegger an

      halb-OT: auf Lügen aufgebaut ischd ebenso, dass Guttenberg in knapp 64 Prozent aller Zeilen seiner Arbeit unsauber gearbeitet hatte (es sind fast excact 63,84% / anm. hh). Nur auf 22 der insgesamt 393 Seiten der Dissertation fanden die Rechercheure keine Plagiate. zitatEnde. Nun, hat jemand(in) diese 22 Seiten, häh? Oder wollen wir spielen, was da drin steht? Irgendjemand?? Nein? Nun, dann geht das weiter hier mit:

      *schneuz*: sexy-Giffey (SPD) will bite the dust, another polit-woman will-bite-da-duster, äh, Schawan war schon ein Verlust, der dem Mrkl zwar sonstwo vorbeiging, aber die heidi erinnert, wie genau-diese-beiden gackerten bzw. schmunzelten, als es Gutti erwischte. Ein Lob der Kamera und dem Menschen, der es erarbeitete, diesen Moment der ubi*quiiek*tären Schande, hah!

      • L.Bagusch an

        Zitat:
        …knapp 64 Prozent aller Zeilen seiner Arbeit unsauber gearbeitet …

        Werte Heidi,
        kannst du auch beweisen das der Maas tatsächlich gearbeitet hat ?
        Was hat schreiben eigentlich mit Arbeit zutun ???
        Schreiben ist eine Beschäftigung und keine Arbeit, ach ich vergaß das wenn man nur einen Finger rührt schon knallharte Arbeit ist.
        Sorry…..husch, husch ins Körpchen ich kleiner Dackel.
        :-D

        • heidi heidegger an

          lieber @L.BAGUSCH, einen Ausblick auf 2021 könnte ich dir anbieten, also 1 Jahr nachdem Flocky unsere Gabi befreite und sie dann vernünftigerweise endlich Verantwortung übernahm in der E-Republik:

          Sonderbeauftragte heidi heidigga baut i. A. erneut Elsässers Regierungsmannschaft um und tauscht Heimatschutzministerin G. Gabersen aus. Ihren Job soll nun der bisherige Chef der Wald&Wiesn-Behörde SokiSokersen übernehmen. *gacker-schnatter*

        • heidi heidegger an

          sehr gut, ²Soki..deshalb: heirate nie-nie-nie! *lach*+Grüßle!

          ² ALLES wird zur Arbeit,wenn man es zu oft tun muß.

      • heidi heidegger an

        viertels-OT: Politik aus dem TrollHaus in Mäck-Pomm -> der SPD-Finanzminister trollt sich, weil Schwesig ihn mutmasslich mobbte, häh? Werfen wir mal ein’ kursorischen heidi-Blick auf das Kerlchen:

        Von 1994 bis 1997 war der Mitglied der Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) und engagierte sich dort im Kommunistischen Brotkorb. Die Beschäftigung mit dem Marxismus führte ihn zur Philosophie. Im Laufe des Studiums distanzierte sich der Lurch zunehmend vom Kommunismus. 1997 wechselte er zur SPD, wurde dort 1998 für zwei Jahre Landesvorsitzender der Jusos und *gähn*

        • heidi heidegger an

          totalst-OT: der zweite OSS117-Film im Hippieparadies Rio de Schande-ro (spielt im Jahre 1967) geht m. E. zuu weit, denn unser Held schluckt am Strand LSD und treibts mit einem Hippie-Mann, wie sich später zeigt, als die beiden sich downtown zufällig auf ner Parkbank treffen..auweia!!

          zacknweg

    12. Wie man hört, haben sich schon die ersten Konstanzer erboten,sich auf dem Dachboden zu erhängen,um mit diesem radikalen aber effektiven Schritt die Erde zu entlasten. Bravo! Wie formulierte doch Immanuel Kant : "Verhalte dich stets so,daß dein Verhalten jederzeit als Vorbild für alle anderen dienen kann" (or words to that effect). Die Begründung dafür konnte er als sog. Aufklärer allerdings nicht liefern. Trotzdem,weiter so im Kant`schen Imperativ.

    13. Irgendwehr an

      Gesetzt den Fall man spürte den Klimawandel in Deutschland, dann wären wir schon über den Berg, er wäre unaufhaltbar. Und mit Sicherheit nicht menschengemacht. Ohne Klimawandel wäre die Erde nicht die Erde auf der wir leben. In den 4,5 Milliarden Jahren wurde das Klima so angenehm, dass wir existieren können. Der Hype wird von rot-grün forciert, denn wir haben uns schlichtweg finanziell übernommen. Der Grund dafür wird bereits von I. Masson angesprochen. Was sich wandelt ist das Klima in unserer Gesellschaft, weil man uns immer schneller die Heimat unterm Hintern wegzieht. Überbevölkerung ist menschengemacht, aber dagegen demonstriert niemand! Unsere Daseinsberechtigung beschränkt sich auf die Finanzierung des resultierenden Asylwahnsinns. Dazu greift man uns Steuerzahlern immer tiefer in die Taschen, während unsere Kinder von den Lehrern zur Teilnahme an den Freitagsdemos genötigt werden. Die Schule sagt den Schülern also, gegen was sie demonstrieren sollen. Ist nicht ihr Auftrag, aber es gibt keine Kläger, und nur eh grüne Richter.

    14. Warum sollte Putin es ausgerechnet in der Karl Marx Stadt Chemnitz schneien lassen?
      Russischer Schnee in einer Stadt, die von russlandfreundlichen Neonazis beherrscht wird,
      das geht eigentlich gar nicht. Ist irgendwie paradox. Ich kann es nicht glauben, zumal ja die
      Kaltluft aus Schweden, über das Baltikum und Polen nach Chemnitz gelangt.
      (Allerdings gilts zu bedenken, dass der Russe jederzeit den Gashahn zudrehen kann, wenn
      er Nord Stream 2 erst einmal fertig gestellt hat.)

      Man sollte also das schwedische Grätel, die größte Klimametaphysikerin aller Zeiten, fragen was
      zu tun sei, angesichts dieser Provokation, die im einstigen Kalten Krieg nicht schlimmer hätte
      sein können.
      Der Deutsche Michel hat aber überlebt und das Leben vor dem Fernseher geht fröhlich weiter.
      Nach diesem Kälte-Einzelfall wird es garantiert wieder wärmer und dann muss der Kampf gegen
      die rechtsradikalen Klimaleugner notwendigerweise verstärkt werden.

      Aber wenn das Grätel nichts Praktikables weiß, könnten doch Grünen z.B. ein generelles Grillverbot
      in allen deutschen Schrebergärten durchsetzen, zumindest vom 1.April bis 30. Oktober und eine Reduzierung der Temperatur in ferngeheizten Sozialwohnungen auf maximal 16,05 °C in den Abendstunden anregen.

      • Aber zuvor müssen hier noch einige philosophisch/metaphysische Fragen
        beantwortet werden.

        Gibt es eine letzten Sinn, warum das Klima-Gretel überhaupt existiert?
        Und welchen Sinn hat es, dass sie gerade so beschaffen ist, wie sie ist?
        Angesichts der Freitagsdemos muss man auch fragen, ob der Gutmensch
        einen freien Willen hat und welchen Sinn es hätte, wenn er einen hätte?

        Verändert sich alles oder gibt es auch Dinge und Zusammenhänge, die
        bei allem Wechsel der Erscheinungen (Wetter z.B.) immer gleich bleiben
        (wie das Klima beispielshalber)?
        Gibt es einen letzten Sinn, warum einige Philosophen ausgiebig Schach
        mit Tauben spielen?

        • Hans Adler an

          Den letzten kann ich beantworten: weil derartige Philosophen wahrscheinlich keine Freunde haben und beim Schach mit viel Glück oder mogeln nur gegen Tauben gewinnen können. Der ist bestimmt froh, wenn er nicht gegen einen Broiler antreten muß.

        • Heb dir keinen Leistenbruch,Andor, die Fragen sind für dich viel zu schwierig zu beantworten. Wie geht es deinem Taubenschlag?

        • @ HANS ADLER

          Ihre Antwort auf meine letzte Frage
          ist nicht befriedigend. Die Metapher
          vom Taubenschachspiel hat einen
          anderen Sinn. Tauben können gar
          nicht Schach spielen, sie tun nur so.

          Sie flattern daher, trampeln übers Schachbrett,
          werfen alle Figuren um, (klug) scheißen alles voll
          und fliegen wie ein Adler davon.

          Und weil Philosophen notwendigerweise
          keine Freunde haben (niemand könnte ihnen
          das Wasser reichen) sind sie gezwungen
          gegen (also mit) Tauben Schach zu spielen.
          Aber nur in Gedanken, denn praktisch ist
          das nicht möglich.
          Dennoch tun sie so als würden sie gegen Tauben
          Schach spielen können und auch noch gewinnen.

        • @ SOKRATES

          Offensichtlich sind Sie nicht fähig
          meine Fragen zu beantworten,
          aber wenigsten sind Sie über das
          Stöckchen gesprungen, dass ich
          Ihnen hin geworfen hatte.
          Hoffentlich gabs keine Sehnenzerrung.

    15. Jeder hasst die Antifa an

      Chemnitz wird auch den Klimanotstand ausrufen dort droht die nächste Eiszeit,an die Schulschwänzerdemos werden schon Wolldecken ausgegeben und Grete Thunfisch wird bestimmt bald anreisen mit einer Kollektion ihrer Strickmützen die dann In sind und bestimmt aus ökologischer Wolle gendergerecht hergestellt wurden.

    16. Franz Schroeder an

      Es ist schon irre welche Stielblüten diese Klimahisterie-Idioten noch so alles vom Zaum brechen. Vor allen weg die Konstanzer Deppen.
      Ich wohne seit ewigen Zeiten hier im Kreis KN und denke,dass sie jetzt ganz durchgeknallt sind. Die Gemeinden im Kreis streichen Millionen von Liegeplatz Gebühren von millionenschweren CO2Klimaschädiger ein, ganz vorneweg die Konstanzer selbst.. Es liegen Tausende von Jachten an der Leine bei denen der Stundenverbrauch an Sprit manchem Otto-Normal-Verbraucher einen ganzen Monat und länger reichen würden. 300 ltr/Stunde keine Seltenheit. …….und dann Klimakatastrophe ausrufen. Idiotischer, pharisäeehafter und verlogener geht es wirklich nicht mehr. Die Gastronomen leben von den Reichen Landeshauptstatädter, die 400 km am Sonntag fahren, um die überteuerte Latte an der Promenade zu schlürfen. Sie bauen Parkplätze, damit Horden von Spinnern für einen Tag aus 100 km entfernten Orten kommen, um 10 km mit dem Fahrrad zu fahren. Die Pallette der Umweltsünder ist so unendlich lange, dass ich nicht alle aufzählen kann

      • Irgendwehr an

        @Franz- gut erkannt. Das ganze ist inszeniert, und soll den Boden bereiten für höhere Abgaben, Durchsetzung der unter den Erwartungen zurückbleibenden Elektromobilität, und natürlich mehr grüne Abgeordnete im EU Parlament. Die Marschrichtung wird ganz klar von der EU vorgegeben. Und mit Merkel hat J.C. Drunkard ein willenloses Opfer gefunden, die sowas brühwarm in unserem Land unter die Leute bringt. Eine fatale Verbindung.

    17. marc o´hand an

      Michael, das ganze Geld wird natürlich – wie immer – veruntreut…

    18. Die Stadtverantwortlichen scheinen einen Notstand im Hirn zu haben, denn hier versucht man mit Gewalt etwas einzuleiten, was einer Kriegserklärung gegenüber den Bürgern gleichkommt, die dann im ausgerufenen Ernstfall geknebelt und ihrer Rechte beraubt werden und der Bodensee verlandet in mehreren zehntausend Jahren ehedem und dann ist mit ihm auch kein Staat mehr zu machen, vorab aber will man noch mit der Umweltkeule kräftig um sich hauen, damit die idiologischen Ziele durchgesetzt werden und man muß nur warten bis es dicke kommt, dann gehen die Leute auf die Straße und wehren sich, Umwelt hin oder her, die auch ohne uns schon vor hunderttausenden von Jahren ihre Kapriolen geschlagen hat, bis hin zur Vernichtung ganzer Populationen und da hatte der Mensch noch keinerlei Einfluß und deshalb ist der sogenannte Klimawandel menschengemacht eine schöne Mär und auch nicht aufzuhalten, ob wir uns nun anstrengen oder nicht das verpufft ehedem, zumal man dann die ganze Welt dafür gewinnen müßte und Länder wie China, Indien, Brasilien und einige mehr werden doch nicht uns zu liebe ihren Wohlstand und zugleich Bürgerruhe aufs Spiel setzen, dazu sind nur unsere Regierenden in ihrem grenzenlosen Missionsdrang fähig, ohne jegliche Veränderung.

    19. Das Lokal-Warming In Konstanz ist lediglich ein bedauerlicher Einzelfall.

    20. Tino Hüttner an

      Wie wäre es denn, Geoengineering zu verbieten, dann klappt’s auch wieder mit dem Klima. Somit ist der menschengemachte Klimawandel tatsächlich "menschengemacht", aber nur von Satanisten und Piloten! STOPPT GEOENGINEERING!!!

      • Wie wäre es denn,einfach zu verbieten,daß Menschen unzufrieden sind? Dann wären alle glücklich,wenn es mit der Durchsetzbarkeit eines solchen Gesetzes nicht sehr hapern würde,leider.

        • @ SOKRATES

          Wie wäre es, einfach das Schachspielen mit Tauben
          zu verbieten?
          (Selbst Philosophen haben keine Chance gegen diese
          Geschöpfe Gottes zu gewinnen.)
          Dann wäre alle glücklich.

          Was ist der letzte Sinn, dass zumindest selbsternannte
          Philosophen es nicht lassen können?
          Ich mutmaße, dass sie einfach unglücklich und griesgrämig
          sein wollen.

          Übrigens: Ihre grandiose Idee würde gut zu den Grünen passen.
          Mit Hilfe von CDU, Linken und SPD würden sie ein derartiges Gesetz
          (Tauben-Schachspiel-Durchsetzungsgesetz) im Tollhaus (DBT) auch
          durchsetzen.

      • Dartagnon an

        Teile den Kommentar von Herrn Hüttner voll uns ganz. Leider wird kaum etwas in , gerade den
        etwas anderen Zeitungen, darüber berichtet. Es ist mehr als sichtbar und man wird als
        Spinner abgetan, wenn man dies überhaupt in den Raum stellt. Es ist genauso , warum nehmen denn die Krankheiten wie Krebs, Demenz, etc denn zu. Und warum ist der Himmel nicht mehr richtig blau. Macht euch schlau auf xxxxxxx, und formiert euch. Verteilt Flyer um die Schlafschafe zu erreichen. Das muß sichtbar werden , sowie Klimagretl.

    21. Fischer's Fritz an

      "Konstanz ruft Klimanotstand aus"

      Schilda jetzt am schönen Bodensee? :-)

    22. Lila Luxemburg an

      "Recht hat er. Andernfalls würde der Bürger seinen eigenen Schlächtern nicht stets untertänigst das Hackebeil reichen."

      Ja, zum ‘deutschen’ (denn ‘die Deutschen’ (von heute) sind nicht mehr ‘die Deutschen’. Und das nicht, weil sie ‘sich weiterentwickelt’ hätten, sondern weil sie schlicht und einfach den Kontakt zu der kollektiven Erfahrung, die die Deutsche ist … verloren haben. Und jetzt mit einem Erfahrungsmuster identifiziert sind, das die Blockierung + Kompensation der blockierten Erfahrung darstellt … aber eben nicht die Erfahrung, die tatsächlich die Deutsche ist) Wähler_*in/nen//außen///X … kann man wirklich nix mehr sagen – bzw.: … fällt mir auch nix mehr ein. Der letzte (verzweifelte) Trost, der mir noch bleibt ist: Alle Wege … sind Heilswege. Damit – letztlich!!! – wohl auch dieser ‘Weg durch den Wahnsinn’…

    23. Wo bleibt eigentlich das ganze Geld?
      Welche Ergebnisse wurden damit erreicht?

      • @ MICHAEL

        Meinen Sie das Geld, das die Kanzlerin so gerne ausgibt?

        Schauen Sie beispielhalber nach Afrika. Dort steckt es in den
        Allerwertesten der schwarzen Führer, die ihre Hungerleider
        nach Deutschland flüchten lassen.

    24. Katzenvater an

      Super Artikel (-:
      Er spiegelt genau wieder, wie man einmal mehr ein Volk hinters Licht führen und für etwas begeistern kann, was letztlich deren Existenz bedroht. Denn es stehen nicht nur neuerliche Steuern (C02) an, sondern diese neue (Klima)Religion dient dem "großen Austausch" (Stichwort: "Klimaflüchtlinge"). Die mit Weisheit, Wissen und heiliger Prophetie gesegneten "Klimafolgeforscher" in Potsdam fabulieren dann, dass 300 Tage im Jahr auch ein Beweis für die Klimaerwärmung sind. Bald wird das "Klimaleugnen" so hoch bestraft wie anderes Leugnen! Ich sage nur, dass es (im Mai!!!) gerade arschkalt in Hannover ist und meine Katzen deshalb noch nicht mal auf den großen Balkon wollen…

    25. Glauchaufürimmer an

      Fragen Sie doch mal ihre klimaexperten (haha) und lassen sich den Unterschied zwischen Klima und Wetter erklären

      Oder noch besser….wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten

      Wie schön ruhig wäre es hier

      • DerGallier an

        Nobelpreis für die Stadtoberen.
        Heiligsprechung der Stadtoberen.
        Audienz beim Papst.
        Audienz bei der UN.
        Schnell noch einen Bestseller über das Klima in Konstanz.
        Vorab schon die CO2 Steuer.
        Abschaffung sämtlicher Dieselfahrzeuge, auch die Motorboote auf dem Bodensee, denn die bringen die Fische um ihre Wohlfühlphase. Usw. Usw.

        Und schon liegen wir voll im Umweltrausch und düsen nach Kalifornien zum Eisessen, trinken aus Wegwerfbechern unseren Kaffee,
        vermuellen freitags im Rahmen der Klimademo die Innenstädte.

        Oh welch toller Umweltaktivist ich bin.

      • Hans Adler an

        Wie das Wetter auch wird für unser Klima – Medima, Medima!
        Vor vielen Jahren mal als Klinkenputzer Damenschlüpper verkauft und vergessen sich einen über die hohle Birne zu stüpen? Schade, denn dann wäre es hier in Ermangelung geistig inhaltsleerer Kommentare noch wesentlich ruhiger.

      • Ja, denn sogar das Wetter ist jetzt auch schon voll Nazi!

        Ein Nazi–Wetterschutz muß her. Dann ist der Notstand grad noch zu vermeiden, denkt Ferkel.

        Der Verfassungschutz sucht der weil weiter nach einer Verfassung.

        Ich hasse Stasi-Gauck und Dümmchen Lammert.

        Unser Untergang ist das Beamtentum.

        Willige Büttel unter der Fahnes des Bösen, für eine Hand voll Euro und warmes Mittag-Essen.

      • Hans Adler an

        Und Gott, es könnte auch Allah, Budda, Manitou oder Zeus gewesen sein, ach was weiß ich wer….. also, er schaute auf ein im Verfall befindliches Land, dessen Parlamente mit unfähigen aber egoistischen und bauernschlauen Parasiten verseucht waren. Und er sah dass ihnen die Probleme, für die sie allein gesorgt und keine Lösungen mehr hatten, längst über ihre Hohlköpfe gewachsen waren. Doch Gott vergibt den Sündern und so hatte er ein Einsehen mit den schmarotzenden Eidbrechern weil die sich nur durch Lügen, allein durch ihrer Hände Arbeit aber niemals ernähren könnten. Nein, Gott wollte nicht ihre Probleme lösen, die waren selbst ihm unheimlich. Also sandte er der Regierung des Kaffs den himmlischen Problem-Changer. Diese göttliche Waffe schafft das Unmögliche, sie vernebelt ungelöste Probleme indem sie neue erzeugt und alte vergessen macht. Da hat das verarschte und verwirrte Volk stets neue Aufhänger und alte Probleme versinken im Schnee von Gestern. So werden z.B. Flüchtlingsproblematik, innere Sicherheit, Kriminalität mit dem himmlischen Changer fix durch Klimawahn, Gretas, Enteigner-Kevins, usw. exchanged und schon regiert es sich ungeniert weiter.

        Gott ist wahrhaftig groß, sonst wäre die Murksel-Regierung längst geschrumpft.

    26. Querdenker der echte an

      "….Die für die Steuerzahler milliardenteure Energiepolitik ist auf Lügen aufgebaut….

      Nur die milliardenteure Energiepolitik ist auf Lügen aufgebaut ????

      Bei mir hier tropft die Erderwärmung schon seit Tagen von der Regenrinne. Meine Wasserspeicher vom Dach sind jetzt schon 2 x voll gelaufen. Im ganzen Jahr 2018 war nur einmal mehr aufzufangen!
      Ende April und Anfang Mai hat gut begonnen: " Mai kühl und nass-füllt dem Bauer Scheune und Fass"!
      So wie sich das Waldsterben NICHT bewahrheitet hat, so wird sich auch das Geschäftsmodell" Klima in Luft auflösen" Nie war der Wald so groß und grün! Und das trotz der tausende Hektar Abholzung durch die Grünen Windräderfetischisten und deren Profiteure! Nach dem Gesetz der Wiederholung wird sich auch das Erderwärmung – Lügenmärchen auflösen! Hab gelesen die Gletscher in der Antarktis sind 2018 gewachsen und die Eisschicht ebenfalls!

      • Lila Luxemburg an

        "So wie sich das Waldsterben NICHT bewahrheitet hat, so wird sich auch das Geschäftsmodell" Klima in Luft auflösen" "

        Das macht aber nix, denn bis dahin wird fleißig Ablaß kassiert und die Schafe geschoren bis UNTER die Haut! Und ehrlich gesagt … haben die es auch verdient!

        Und wenn die ‘Klima-Kuh’ nicht mehr gemolken werden kann … dann wird den selben Kräften, die auch schon mit dem Waldsterben Kasse gemacht haben, schon irgendetwas Neues einfallen, mit dem man Kasse machen kann – und die dann lebenden Schafe werden sich genauso begeistert scheren lassen wie die heutigen…

        • Fischer's Fritz an

          @LILA LUXEMBURG
          " So wie sich das Waldsterben NICHT bewahrheitet hat…"

          Diesen Hinweis kann man den Klima-Hysterikern nicht oft genug unter die Nase reiben!

      • HERBERT WEISS an

        Offensichtlich gibt es erhebliche regionale Unterschiede. In Brandenburg (ganz konkret am südlichen Rand Berlins) ist es ähnlich trocken wie im Vorjahr. Die nächste Missernte bahnt sich an. Waldbrände gibt es bereits hier und da.

        Übrigens hatten wir schon mal vor einigen Jahrzehnten leichten Schneefall am Morgen des 1. Mai.

    27. Rebecca-Vanessa Wille an

      Seid ihr euch sicher?
      Ich warte noch immer auf die

      SIBIRISCHE KLIMAPEITSCHE…..

      Und auch mit der diesjährigen DÜRRE habe ich so meine Probleme:

      Ich kann unsere Koppel wegen des Hochwassers noch immer nicht betreten – das ist das letzte mal im Mai 1832 so gewesen – scheiss Trockenheit!

      • Lila Luxemburg an

        "Ich kann unsere Koppel wegen des Hochwassers noch immer nicht betreten – das ist das letzte mal im Mai 1832 so gewesen – scheiss Trockenheit!"

        Ja, so ist das … die ‘Umwertung der Werte’ läuft über die ‘Umwertung der Begriffe’ (Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei …). Und SIE … sind offensichtlich immer noch nicht korrekt eingenordet. Kommt aber sicher noch… – und dann sagen auch Sie: Hochwasser ist Trockenheit! Und glauben es auch …

        Unglaublich das alles … Orwell ist ein Dreck dagegen!!