Pokémon Go: Deutschland, schaff Dich ab! Das grüne Schüler-Himmelfahrtskommando

68

Jeden Freitag staatlich belobigt und von Merkel geheiligt Schule zu schwänzen, reicht den Tausenden von Schülern in Deutschland nicht mehr. Jetzt haben die Organisatoren von „Fridays for Future“ ein Grundsatzpapier formuliert, in dem sie konkrete Forderungen zu besserer Klimapolitik stellen. Ein Prozent der Weltbevölkerung zeigt dem Rest der Welt, wie´s geht! Während China, die USA, Indien und Russland jährlich mehr als 50 Prozent des Treibhausgases CO2 emittieren, soll Deutschland runter auf Null. Pokémon Go…

Bereiten die medial gehypten Klimaaktivisten etwa ihren Abgang von den Straßen vor, auf denen sie regelmäßig gegen die Klimaerwärmung straffällig die Schule schwänzen und in buntem Treiben das Ende der Welt vorhersagen, währenddessen sie ihre Kindersklaven-Kobaltminen-Smartphone-Selfies schießen und aus Plastikbechern ihre vier Euro teure Mc-Donald-Cola schlürfen? In ihrem Thesenpapier verlangen sie nun von den Regierungen auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene, die Klimakrise als solche zu benennen und auf allen Ebenen zu handeln, und zwar sofort. Konkret geht es um folgende Punkte:

Einführung einer CO2-Steuer, um mit dieser die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen
Deutschland soll bis zum Jahr 2030 aus der Kohlekraft aussteigen
Hundertprozentige Versorgung durch erneuerbare Energien bis 2035
Erreichen einer Nettonull in der Treibhausbilanz
Abschaltung eines Viertels aller Kohlekraftwerke bis Ende 2019

Das Forderungspapier enthalte „bewusst nur Ziele, keine Maßnahmen“. Es sei die Verantwortung der Politik, den geeigneten Weg zu finden, die Einhaltung des im Pariser Klimaabkommen festgehaltenen Zieles von 1,5 Grad zu erreichen. Der Staat müsse seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt und nachfolgenden Generationen im Sinne von Artikel 20a des Grundgesetzes und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gerecht werden.

Zunächst einmal also ist eine neue drastische Steuer angesagt – in einem Land mit einer der nachweislich höchsten Steuerlasten der Welt. Damit dürften sie den Grünen eine weitere Steilvorlage liefern und Leute unterstützen, die selbst bislang überwiegend keine Steuern zahlen mussten. Zumindest nicht aus ehrlichem Leistungserwerb. Energieerzeugung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bis 2035? Dafür steht derzeit nicht ansatzweise die notwendige Technik zur Verfügung, um auch nur die Grundlast zu decken. Die einzige Alternative ist der Bezug enormer Mengen Strom aus dem Ausland durch französische Atom- oder polnische Kohlekraftwerke etwa. Dank Einflüsterung von Linken und Grünen, die bekanntermaßen das Fliegen sehr lieben und gleichfalls das Fahren in gepanzerten Limousinen, schaut die klimarettende Jugend ebenfalls nicht über den Tellerrand hinaus und tobt sich lieber auf deutschem Boden aus. Wir fahren unsere CO2-Bilanz auf Null runter, und die Erde wird sich weniger stark erwärmen? Wo bleibt der seriöse Wissenschaftler, der durch die Schulen tingelt und diesen Träumern erklärt, wie es sich mit dem Weltklima tatsächlich verhält und was uns darüber hinaus in Wahrheit bedroht? Bewusst nur Ziele, keine Maßnahmen, keine Verantwortung – ganz im Sinne heutiger Politikerpraxis.

Der Spiegel hat einen Kostenplan aufgestellt, den COMPACT hier im Original übernimmt, wie die von den Kids geforderten 180 Euro pro Tonne CO2 unsere Energieträger, Lebensmittel, Konsumgüter oder Reisen verteuern würden:

Energie
• 1 Liter Benzin: CO2-Emissionen von 2,37 kg. Mehrkosten: 0,43 Euro
• 1 Liter Diesel: CO2-Emissionen von 2,65 kg. Mehrkosten: 0,47 Euro
• 1 Liter schweres Heizöl : CO2-Emissionen von 3,23 kg. Mehrkosten: 0,58 Euro
• 1 Jahr Elektrizität, durchschnittlicher Dreipersonenhaushalt im Einfamilienhaus ohne Warmwasseraufbereitung, Strommix 2017: CO2-Emissionen von 1760 kg. Mehrkosten: 317 Euro

Lebensmittel
• Rindfleisch, 1 Kilogramm (Tiefkühlkost): CO2-Emissionen von 14,34 kg. Mehrkosten: 2,58 Euro
• Milch, 1 Liter: CO2-Emissionen von 0,92 kg. Mehrkosten: 0,17 Euro.
• Weizenbrötchen, 80 Gramm: CO2-Emissionen von 0,055 kg. Mehrkosten: 0,01 Euro
• Kartoffeln, 1 Kilogramm: CO2-Emissionen von 0,199 kg. Mehrkosten: 0,04 Euro
• Eier, Größe M, 12 Stück à 58 Gramm: CO2-Emissionen von 1,34 kg. Mehrkosten: 0,24 Euro

Konsumgüter
• iPhone X (2017): CO2-Emissionen von 79 kg. Mehrkosten: 14,20 Euro
• Langärmeliges T-Shirt, Damen: CO2-Emissionen von 11 kg. Mehrkosten: 1,98 Euro

Mobilität
• Flug München-Hamburg, Economyclass: CO2-Emissionen von 0,16 Tonnen. Mehrkosten: 28,80 Euro
• Bahn München-Hamburg, ICE: CO2-Emissionen von 0,034 Tonnen. Mehrkosten: 6,12 Euro
• Direktflug Düsseldorf-New York-Düsseldorf, Economyclass: CO2-Emissionen von 3,65 Tonnen. Mehrkosten: 657 Euro
• Flug Frankfurt-Auckland über Dubai, hin und zurück, Economy Class: CO2-Emissionen von 11,71 Tonnen. Mehrkosten: 2107 Euro

Bei der FFF-Bewegung scheint es sich um gepamperte Wohlstandskinder aus gutbürgerlichem Hause zu handeln, deren Eltern auch nach Einführung solcher Steuern sich den noch tieferen Griff in die Familienkasse leisten können, damit ihre Ableger auch weiterhin bei überteuerten Drinks einer amerikanischen Kette mit ihrem iPhone aus Asien mit Rohstoffen aus menschenverachtenden und umweltzerstörenden Ländern Afrikas chatten. Die Privilegierten tragen ihre Träume auf dem Rücken der Armen dieser Gesellschaft aus. Ideologie, Phantasie und Gutmenschentum haben sich zu der linksgrünen Mär kumuliert, dass die Kohle von der Sparkasse und der Saft aus der Steckdose kommt. Diese Weltfremdheit führt dazu, dass ohne Rück- und Weitsicht der Rundumkahlschlag gegen unsere Wirtschaft vorangetrieben wird.

Die Tage der Sprachlosigkeit im Angesicht vermeintlich wissenschaftlicher Dogmatiker sind vorbei.
So kompakt, so überzeugend und so auf den Punkt gebracht wurden die Argumente gegen die Klima-Hysterie noch nie. 
Wir lassen Sie nicht im Regen stehen! Hier erhalten Sie fundierte Argumente gegen den Klima-Wahn.

Zur Erinnerung: In einer beispiellosen Hysterie hatte Merkel nach dem Fukushima-GAU den milliardenteuren Ausstieg aus der Kernkraft beschlossen, der bislang dank ihrer zumindest in Deutschland beispielhaften Technologie noch immer saubersten, billigsten und effizientesten Art der Stromgewinnung. Damit hat die Kanzlerin einen Wirtschaftszweig vernichtet, in dem Deutschland einst führend war. Das gleiche gilt für den Transrapid: Er galt als Technologie-Revolution, als Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst. Am 22. September 2006 ereignete sich auf der Versuchsanlage Emsland aufgrund menschlichen Versagens ein Unfall, bei dem 23 Menschen starben und zehn weitere verletzt wurden, und das Schwebebahnprojekt wurde in einem beispiellosen Steuermilliardengrab versenkt. Der Transrapid fährt heute in China, in einem Land leisten, das noch immer deutsche Entwicklungshilfe genießt und die Bahn nun selber baut…

Ekstatische Selbstzerstörung 

Die nächste Aktion ekstatischer Selbstzerstörung richtet sich nun gegen die deutsche Automobilindustrie, dem für die deutsche Wirtschaft bedeutendsten Zweig: Damit einher geht der Verlust von Arbeitsplätzen, die Verlagerung von Investitionen in andere Länder statt Deutschland, das als Standort in der Bedeutungslosigkeit verschwindet. Den Rest besorgen die horrenden Steuern und exorbitanten Abgaben. Damit wird Deutschland auch für ausländische Investoren uninteressant, die laut der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD) Deutschland noch im Jahr 2010 rund 65 Milliarden US-Dollar bescherten. Bereits 2017 waren es nur noch 34,7 Milliarden US-Dollar, und Pläne wie der grüne Enteignungs-Irrsinn dürften künftige Investitionsfreude gehörig dämpfen.

So scheinen die Kids in Union mit grünen und linken Staatsvernichtern den Morgenthau-Plan rund 75 Jahre nach seiner Veröffentlichung aus der Versenkung geholt: Die Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat, in dem demnächst Esel und Eselinnen das Straßenbild beherrschen. Die Rasanz, mit der an der Zerstörung gewirkt wird, bereitet selbst dem Statistischen Bundesamt Magenkrämpfe. So heißt es in der gestrigen Pressemitteilung  Nr. 139 aus Wiesbaden:

Die Automobilindustrie in Deutschland hat aufgrund ihrer Größe und ihrer Verflechtung erhebliche Bedeutung für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Im Jahresverlauf 2018 ist die Produktion von Kraftwagen und Kraftwagenteilen jedoch deutlich gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Automobilmesse Techno Classica Essen vom 10. bis zum 14. April 2019 mitteilt, lag die Produktion im zweiten Halbjahr 2018 kalender- und saisonbereinigt um 7,1 % niedriger als im ersten Halbjahr.

Im gesamten Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist die Produktion im gleichen Zeitraum um 2,0 % zurückgegangen. Ohne Berücksichtigung des Automobilsektors hätte der Produktionsrückgang im Verarbeitenden Gewerbe nur bei 0,9 % gelegen. Dabei dürfte auch der Rückgang in den anderen Industriebereichen durch die Entwicklung der Kfz-Produktion indirekt beeinflusst sein. Zum Beispiel werden Produkte von Eisen- und Leichtmetallgießereien in der Automobilindustrie verwendet, die Hersteller dieser Produkte werden aber nicht direkt der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen zugeordnet. Der Start der Automobilindustrie in das Jahr 2019 fiel uneinheitlich aus: So lag die Produktion von Kraftwagen und Kraftwagenteilen im Januar 2019 kalender- und saisonbereinigt um 4,3 % niedriger als im Dezember 2018, im Februar 2019 war sie um 1,9 % gegenüber Januar 2019 gestiegen.

Die Automobilindustrie ist Deutschlands wichtigster Industriezweig: So erbrachten die rund 880.000 Erwerbstätigen in der Automobilindustrie im Jahr 2016 nach Angaben der Volkwirtschaftlichen Gesamtrechnungen eine wirtschaftliche Leistung von 134,9 Milliarden Euro. Dies entsprach einem Anteil von 4,7 % an der Bruttowertschöpfung in Deutschland. Rund 4 % der Erwerbstätigen in Deutschland ist mit Automobilbranche verbunden

Allerdings ist die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Automobilindustrie weit höher einzuschätzen, da sie stark mit anderen Branchen und Zulieferern verzweigt ist. Dazu zählen die Hersteller von Gummi-, Stoff- und Kunststoffwaren, von Metallerzeugnissen, der Maschinenbau und Reparaturwerkstätten sowie Installations- und Ausrüstungsbetriebe. Nicht zu vergessen die Dienstleister in Handel, Verkehr und Logistik, Wissenschaft und Technik. Direkt und indirekt sind in etwa 1,75 Millionen Erwerbstätige hierzulande, also rund vier Prozent der Erwerbstätigen, mit der Automobilbranche verbunden.

Mit einem COMPACT-Abo erfahren Sie Monat für Monat brisante Dinge, die Ihnen die Mainstreampresse verschweigt. Mut zur Wahrheit – Mut zum Abo. Hier informieren.

Eine Minderheitsbewegung zwingt der Mehrheitsgesellschaft ihren Willen auf. Wer Ziele formuliert, muss dafür sorgen, dass das eigene Vorhaben beziehungsweise Verhalten auch mehrheitsfähig ist: Mit gutem Beispiel vorangehen und zum Beispiel nach Klima- respektive Umweltdemos die Plastik-Hinterlassenschaften von Mc Donalds entsorgen, auf Smartphones, Daddeln auf Facebook mit stromfressenden PCs, Klassenreisen per Flieger, Markenklamotten aus Übersee, Fleisch aus Osteuropa, auf Mamas SUV-Shuttle zum Tennis- und Fußballplatz, auf Unterhaltungselektronik verzichten.

Für jeden, der ab sofort etwas in unserem Online-Shop bestellt, gibt es die spannende Spezialausgabe „Politische Morde. Die Blutspur der letzten 100 Jahre“ gratis obendrauf. Auch für alle, die sich oder anderen ein COMPACT-Abo zu Ostern schenken! Achtung: Aktion ist bis Dienstag, 16.4, 24 Uhr befristet.

Sie wissen nicht, was Pokémon ist, verehrte Leser? Es ist ein mobiler Spiele-Hit, bei dem die Kombattanten in der Öffentlichkeit wie hypnotisiert Phantasiegespinsten auf ihren Smartphones und Tablets hinterherjagen und gern mal mit Straßenlaternen und sonstigen Unwegsamkeiten kollidieren, weil sie den Blick für die Realität aus den Augen verloren haben…

Über den Autor

Iris N. Masson

68 Kommentare

  1. Avatar

    Wo sind eigentlich die Musels. Sie lernen.
    Da kann man sehen, wie die Musels gesteuert werden. Dort gibt es keine freie Entscheidung.

  2. Avatar
    Schulze Schulze am

    Deutschland wird in den nächste 10 Jahren zum Entwicklungsland degradiert werden. Aber ist ja nicht schlimm, die zukünftigen Bewohner des Kalifat sind ja nichts anderes gewöhnt und fühlen sich dann wie zu Hause.

  3. Avatar

    Teil 1:
    Wie war das eigentlich in den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in der DDR?
    Ich kann mich genau erinnern. Eingekauft wurde, was man an diesem oder den Folgetagen zu verbrauchen gedachte. Es gab keine Kunststofftüten, keine Kunststoffflaschen. Pfandflaschen und Papiertüten waren völlig normal. Der Einkauf würde in mitgebrachten Netzen und Tragetaschen, die man bei jedem Einkauf wieder verwendete nach Hause getragen. Es wurde nicht unterschieden in industriell hergestellte Lebensmittel und denen mit dem Kennzeichen Bio. Alles war Bio.
    Man fuhr mit Bus und Bahn oder anderen öffentlichen – meist überfüllten – Verkehrsmitteln. Oder mit dem Fahrrad. Moped oder Automobil waren fast unerreichbarer Luxus.
    Es war alles so, wie es sich die Grünen jetzt herwünschen.
    Dazu müßte allerdings die Gesellschaftsordnung verändert werden und wieder stalinistische Züge erhalten. Klima retten gillt dann für alle, nicht für den Pöbel und für einige Auserwählte, wie Anton Hofreiter, nicht.
    Wer die DDR erlebt hat und durchleben musste, will sie nicht wiederhaben. Ausnahmen, wie immer noch vorhandene Stasiseilschaften der A. Kahane u.a. gibt es immer.

  4. Avatar

    Teil 2:
    War die DDR also Klimaretter Nummer 1? Vorreiter in der Einhaltung der Umweltstandards? Nein, das Gegenteil war der Fall. Bitterfeld war die verdreckteste Stadt europaweit.
    Nicht die Dieselfahrzeuge, nicht die Kunststoffohrstöpsel oder Trinkhalme oder Kunststoffkaffeebecher verschmutzen die Umwelt, sondern, wenn überhaupt, ist es die Industrie, die sich im übrigen nicht von schulschwänzenden Dreikäsehochs beeindrucken lässt.
    Die Politiker hierzulande schlagen aber aus drei Gründen in dieselbe Kerbe.
    Zum einen sind sie dumm und völlig resistent für fachliche Argumente (wie es eindrucksvoll die grünlinken Politikdarsteller vorführen) und zweitens sind 2019 wichtige Wahlen zu erwarten. Da muss gesagt werden, was dem deutschen Michel gefällt. Drittens aber lässt sich so vorzüglich von den wirklich schlimmen Dingen, wie die Kriegsvobereitung der NATO unter Einbeziehung der Bundeswehr und von den Bestrebungen zur Abschaffung der Bundesrepublik Deutschland ablenken.
    Und hier haben wir den Grund, weshalb die Politik der Grünen im Westen verfängt und im Osten nicht: die Wessis ahnen nicht im Geringsten, was ihnen blüht, wenn die Verbotspartei an die Macht kommt, die Ossis haben Erfahrungswerte.

  5. Avatar

    Es ist Traurig mitzubekommen wie Kinder mißbraucht werden von den NWO-Freaks und noch schlimmer ist daß diese Eltern auch noch die Kaspermarionetten darstellen !
    Haben die Menschen hier in der BRiD alle den Verstand verloren und opfern ihre Kinder nur für das Gutmenschentum, obwohl die Eltern wissen sollten daß deren Kinder dann tatsächlich Opfer werden wenn das Gutmenschentum erfolgreich verloren haben gegenüber den goldigen Fachkräften ?

  6. Avatar
    Brokendreiver am

    Schön das die verantwortungsvollen Jugendlichen bereits in ihren jungen Jahren weiter sind als das Geschmiere der Kommentatoren hier aufzeigt. Einschließlich der Artikelschreiberin.

    Unsere Zukunft, auf die kann man aufbauen !

    • Avatar

      Jawoll, BROKENDREIVER, gib’s Ihnen.
      Verantwortungsvoll wäre es allerdings, wenn die Jugendlichen, samstags, sonntags, nachmittags oder in den Ferien Ihrer zukunftaufbauenden Demonstrationen abhalten würden, wie z.B. die PEGIDA-Organisatoren es seit Jahren halten.
      Während der Schulzeit sollten sie sich zu intellektuellen Zukunftsgestaltern ausbilden lassen.
      Für mich erhebt sich allerdings eine ganz andere Frage: welches Ziel verfolgen die Friday-for-future Demonstranten? Wie sieht es aus, wenn die Bewegung erfolgreich war? Wer soll was tun oder was soll durch wen veranlasst werden, um welche Ziele zu erreichen?
      Wenn politische Eckpunkte zum Erreichen einer emissionsfreien Welt notwendig sind, wer soll diese Politik gestalten? Diejenigen, die es momentan versuchen, wohl eher nicht, denn die versagen seit Jahren und haben dazu geführt, dass es so ist, wie es ist.
      Also müssen die aktuellen Figuren weg, oder? Nächste Frage: wie? wann?

    • Avatar
      Doris Mahlberg am

      @ Brokendreiver

      Ich würde diese "verantwortungsvollen Jugendlichen" gerne fragen, wo sie denn später einmal ihre Brötchen verdienen und wovon sie ihre Miete bezahlen wollen. Darauf würde ich mit Sicherheit keine Antwort bekommen, denn das wissen diese "verantwortungsvollen Jugendlichen" nicht. Das sind Kinder, gehirngewaschen u. instrumentalisiert ! Sie haben keine Ahnung, welche Puppenspieler im Hintergrund die Fäden ziehen u. diese Puppenmspieler interessiert das Klima einen feuchten Dreck, wenn sie daran Millionen verdienen können. Im Moment ist es eben "mega-super-geil" jeden Freitag zu demonstrieren und nicht in die Schule zu müssen. Ändern wird sich dadurch gar nichts !

      Frasu Masson trifft hier den Nagel auf den Kopf ! Sie beschreibt die Situation genau so wie sie ist. Und die Meinung anderer Kommentatoren als "" Geschmiere "" zu bezeichnen, ist eine Unverschämtheit.

    • Avatar

      WÜnsche Ihnen, Ihren Kindern und Enkeln eine friedliche und noch lebenswerte Zukunft !

  7. Avatar

    Ist doch einfach saugeil freitags die Schule zu schwänzen.

    Eure gleichaltrigen Kollegen schuften derweil, ohne Schulmöglichkeit, unter den menschenunwürdigen Bedingungen und sklavenhaften, ausbeuterischen Umständen in lebensgefährlichen Bergbauanlagen und graben nach seltenen Erden, Kobalt usw. um zu überleben , damit ihr eure Gier nach technischem Schnickschnack, Handys, Laptops, EAutos befriedigen könnt.
    Fühlt ihr euch noch wohl, ihr Gutmenschen?

    Wenn der Erdkundeunterricht nicht gerade ausgefallen wäre, wüsstest ihr Moralapostel dies.
    Die anderen Fehlstunden würden euch erleuchten, welcher volkswirtschaftliche Schaden das Auswandern deutscher Fachkräfte anrichtet, Fachkräfte in deren Ausbildung Milliarden gesteckt wurden und die diesen Steinzeit Hype einfach leid sind.

  8. Avatar

    Die Kinder der Ober- und oberen Mittelschicht können sich, wenn sie eine entsprechende Ausbildung erlernen können, eine Auswanderung leisten. Für die, die zu dumm dazu sind, ist ein Agrarstaat gerade richtig und die Familie wird ihnen den notwendigen Bauernhof schon kaufen.
    Als positiven Nebeneffekt könnte man damit rechnen, daß D. nicht mehr Lieblingsziel für den Bevölkerungsüberschuß aus Drittweltstaaten sein wird, wenn sich D. deren Durchfüttern nicht mehr leisten kann und da sowieso alles, was die sich erhoffen, verboten wird!
    Überhaupt Überbevölkerung! Als Hauptzukunftsproblem der Menschheit in den 1970er Jahren noch erkannt und in der Schule gelehrt, wird es heute allgemein ignoriert! Dabei lassen sich doch heute fast alle (Umwelt-)Probleme darauf zurückführen! Einkindehe weltweit für ALLE ! Vor allem in den ärmsten Ländern der Welt; denn die kommen wg. ihrer Vermehrungsrate aus dem Elend nicht raus! DAS wäre die umweltfreundlichste Lösung, die möglich ist! Aber keine "Greta" kommt darauf!

    • Avatar

      Werte Livia,
      Zitat:
      Die Kinder der Ober- und oberen Mittelschicht können sich, wenn sie eine entsprechende Ausbildung erlernen können, eine Auswanderung leisten. Für die, die zu dumm dazu sind, ist ein Agrarstaat gerade richtig und die Familie wird ihnen den notwendigen Bauernhof schon kaufen.

      Ich empfinde diese Sätze als Asozial !
      Dummheit hat nichts mit schulischem Wissen zutun, denn schulisches Wissen ist Dummheit !!!
      Nur mit verdrehtem Wissen, also Dummheit, kommt also weiter oder was ?
      Also einreihen in der Liga der verdrehten Ideolgien und Lügen, dann kann man sein Hirn abschalten und in die Analen der Minusmenschen eingehen.
      Ist es das was Sie da meinen ?

      • Avatar

        @ L.BAGUSCH

        Könnte es sein, dass Sie die Annalen
        der Minusmenschen meinten?
        Analen würde diesbezüglich aber
        auch gehen. Nur der Blickwinkel
        wäre ein wenig anders.

      • Avatar

        Nicht ganz falsch,was Mr.Bagusch da sagt,schon die Veden nennen das materielle (Schul-)Wissen "Avidyah"= Unwissen.

  9. Avatar
    Querdenker der echte am

    Nur Mut, Freunde!

    Mister Trump hat gerade seinen "Grünen Schmodder" an die Kette gelegt"!!"

    Meldung um 07.30 auf MSN. –09.15 nicht mehr zu sehen- leider!!
    Ist halt so: Der frühe Vogel fängt den Wurm!

    • Avatar

      Wenn du schon solche Narichten verbreitest werter QUERDENKER DER FREIHEIT, dann komm bitte mal zum Thema was du früher Vogel gelesen hast.
      Ich wäre sehr interessiert was Sie da mitbekommen haben.
      😉
      Freundliche Grüße, L.Bagusch

      • Avatar

        Ich muß mich mal entschuldigen, erst Duze ich und zum Schluß Sietze ich. 🙁
        Es bleibt für mich das > Sie<, das nenne ich Respekt.
        😉

  10. Avatar

    Kinder an die Macht!
    Wolln mal sehen, wieviele erwachsen werden….
    Sowas nennt man "Evolution"
    10 Jahre nachdem Darwin seine Theorie veröffentlicht hatte, sah sich der Papst genötigt, seine Unfehlbarkeit als Dogma zu postulieren. Jetzt mischt der Jesuit wieder ganz vorne mit….

    • Avatar

      Hallo Willi,
      Evolution ist auch nur eine THEORIE, also nichts bewiesenes !
      Mit der Gravitation ist es dasselbe.
      Theorien sind nur Gedankenkonstrukte und keine Tatsachen.

      • Avatar

        Natürlich. Das beginnt schon bei der einfachen Addition 1 Apfel + 1 Apfel = 2 Äpfel.
        Es können aber rein physisch keine zwei Sachen gleichzeitig am selben Ort sein. Alles Theorie, aber keine Spekulation.

      • Avatar

        Klar,deshalb kann Ich ja auch fliegen und mein Küchenmesser hängt unter der Küchendecke.

  11. Avatar

    Der Speigel beweist einmal mehr, dass Intelligenz tatsächlich abrufbar zu sein scheint, oder aber unterschlagbar. Wo blieb die detaillierte Mehrkostenaufstellung, als damals Merkel nach Fukushima kund tat, dass die Abkehr vom Atomstrom max. 1 ct. pro KWh kosten würde?
    Diese Forderungen sind Kinderkram. Ach so, was sonst. "Jo liebe Kinder, wird alles gemacht, Ihr dürft wieder die Schule besuchen! Gleich ab nächster Woche könnt Ihr dann die Erfüllung Eurer Forderungen nachprüfen. Falls sich nichts geändert haben sollte, dann reserviert die nächsten Freitage bis 2519 (ab 14:00)".
    Was die dargestellten Mehrkosten angeht, das dürfte die Kinder wenig scheren, zahlen ja alles die Eltern. Kühlschrank ist eh immer voll. Bleibt zu hoffen, dass die Industrie schon mal ausreichend Stellen schafft, durch die sich die Kosten vom Gehaltskonto unserer noch-Kleinen dann bezahlen lassen. Miete 1200, Auto 500, Klima 850, Kühlschrank: leer!

  12. Avatar

    Wie die JF berichtet sind die naechsten Eltern verknackt: “Moscheebesuch verweigert: Eltern verurteilt”. Wie die Richterin am Amtsgericht Meldorf heisst steht auch in dem Artikel.

  13. Avatar

    Schuleschwänzen ist eine Form legitimer Notwehr. Wie glücklich waren noch die Menschen zur Zeit des großen Karl,wo es selbst für den Kaiser genügte,etwas lesen zu können,beileibe aber nicht notwendig war,auch das Schreiben zu beherrschen. Leider konnten sie ihr Glück nicht erkennen. Hätte sie in die Zukunft blicken können,hätten sie sich gewisse Teile abgeschnitten,jedenfalls die besseren unter ihnen.

    • Avatar

      Der erste Beitrag brauchte zur Geburt verdächtig lange,deshalb die 2. Version.Ich dachte, der erste wäre in den Gully gerutscht (worden).

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Toller Beitrag.

      Gut zu wissen, dass die Untertanen Karl der Großen glücklich waren.
      Und erst der Kaiser selbst (trotz seiner fünf Frauen und 18 Kinder).
      Gut lesen und schreiben konnte er schlecht (mutmaßlich), aber schlecht
      Schach spielen mit Tauben konnte er gut, weshalb er immer verlor.
      Aus Frust ordnete er eine Bildungsreform an und führte ständig Kriege
      zur kulturellen Erneuerung und Bereicherung Europas.
      Leider erkannten seine Zeitgenossen ihr Glück (die Bildungsreform) nicht
      und schwänzten weiterhin die Schule um zu kämpfen. Allerdings wussten
      sie nicht recht wofür, denn sie konnten noch nicht, wie Sie eindrucksvoll
      formuliert haben, in die Zukunft blicken und den nahenden Klimawahndel
      (Inquisition, beispielshalber) also nicht erkennen.

    • Avatar
      Bernd Nowack am

      "Schuleschwänzen ist eine Form legitimer Notwehr."

      In den letzten Jahren wurden immer mehr Jugendliche zu mindestens einer Woche Jugendgefängnis nur wegen Schuleschwänzen verurteilt und die Eltern bekamen saftige Bußgelder. Das wird vollkommen ausgeblendet. Die parasitären Rotzgören aber, die ebenfalls die Schule schwänzen, die bekommen statt Gefängnis noch Lob und Unterstützung? Zweierlei Recht? Was für ein Unrechtsstaat, diese BRD!

      Poggenburg im sachsen-anhaltischen Landtag auf den Antrag der Linken doch die Demonstranten mehr zu "wertschätzen". Poggenburg stellte die Frage, was wäre denn, wenn die Schüler jeden Montag gegen Multikultiwahn demonstrieren würden?

      Poggenburg: „Da kann ich mir vorstellen die Hysterie auf der linken Seite und der klare Verweis auf die Schulpflicht.“

  14. Avatar

    Die Kinder sind Produkte ihrer Eltern und Lehrer. In der Antike wurden juengere Kinder, hauptsaechlich maennliche, geraubt, "umgeschult" und dann gegen ihre eigenen Eltern und Voelker ins Feld geschickt. Beispiele kann Sokrates sicher nennen. Dieses Prinzip wird immer von den Kommunisten angewandt. Die logische Schlussfolgerung daraus muesste also sein: "Lasst euch eure Kinder nicht rauben!" Demnach muss es zu einem bildungstechnischen Buendnis der Kinder mit den Eltern die noch klar im Kopf sind kommen, um in den Schulklassen und auf der Strasse Gegendemonstrationen zu veranstalten. Schulen in denen hauptsaechlich idiotische Gruene als Umerzieher anstatt als Lehrer taetig sind muessen mittels Demo bestreikt werden. Streiks unter dem Motto: "Monday to Thursdays for learning at home"! "Fight against brainwashing!" muessten anfaenglich reichen. Mal sehen wie der Linksstaat reagiert. Vor meinem geistigen Auge sehe ich schon die Schlagzeile in den MSM: "Wieder 230 Kinder in Hannover verhaftet!"

    • Avatar

      Hallo Manschuli,

      Zitat:
      Die Kinder sind Produkte ihrer Eltern und Lehrer.

      Wie Wahr was Sie da geschrieben haben !
      🙂

    • Avatar

      @Manschuli:Antike? Eher Neuzeit,die Türken betrieben das systematisch. War eine gute Idee,Soldaten ohne Familienbindung sind die Besten.

  15. Avatar

    Gönnen wir doch den armen Gören einige Stunden an frischer (?) Luft. Sie sind ja doch meistens in den produktivsten Stunden des Tages mikerigen Profis ausgeliefert,die sich alle Mühe geben, ihre Herzen und Hirne zu vergiften,bis sie weitgehend ihren Peinigern gleichen. Mich erschrecken nicht die Schulschwänzer,sondern die unterwürfige Beflissenheit,mit der Erwachsene herbei eilen,um vor den Gören zu dienern. Das stinkt nach "Kinder an die Macht",Dekadenz pur.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Diesmal ein Volltreffer.
      Das sagt uns doch, dass dieser Klimazirkus
      nicht Gretel- oder Kindergemacht ist, sondern
      von linksgrün versifften Propagandaprofis
      und experimentierfreudigen Wahnsinnigen der
      "Westlichen Wertegemeinschaft" organisiert wird,
      allein zu dem Zweck von den wirklichen Problemen
      abzulenken und den Machterhalt der Eliten und
      der sesselfurzenden Apparatschiks
      abzusichern.

      Nix da mit Kinder an die Macht.

      Erinnert mich irgendwie an die 50iger Jahre.
      Damals brauchte Martin Schrott. Von den
      sozialistischen Lehrern animiert, sammelten
      die Jungen Pioniere altes Eisen, (allerdings nur
      in der Freizeit) um den Aufbau des Sozialismus
      abzusichern.

      Jene Lehrer, die heute solches unterstützen und sich
      jetzt auch noch stolz Lehrende nennen, sollte man
      künftig "Gehirnentleerende" nennen und aus dem
      Schuldienst entlassen.

      Vom Flaschen sammeln an der frischen Luft kann man
      im Merkelland inzwischen doch gut und gerne leben
      und ganz nebenbei fürs Klima demonstrieren. Oder?

  16. Avatar

    Na, dann viel Spaß beim Wegnehmen von Handy, Spielkonsolen und Computern von Kindern. Das gibt ein Schlachtfest mit vielen Tränen und Trotz. Ich möchte mit den Eltern nicht tauschen.

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      Meine Kinder sind zwar schon aus diesem Alter raus. Aber Schuleschwänzen wäre definitiv ein Grund für den kalten Entzug gewesen.

  17. Avatar

    Also ich sehe da andere Kräfte am Werk, denn so gut ist unser Bildungssystem nicht, das sie diese Ziele so kommunizieren können. Gestern erst kam ein Bericht, das nun Eiskerntiefbohrungen in der Antarktis gemacht werden sollen und die ersten Ergebnisse um 2020 ausgewertet werden. Da die Nationen und besonders die USA dort schon seit Jahrzehnten tätig sind, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, das sie das erst jetzt machen, somit könnten die Ergebnisse bereits seit langen bekannt sein. Und vielleicht zeigen diese Ergebnisse, das der menschliche Einfluss doch nicht ganz so groß ist und die Erde einen natürlichen Prozess durchläuft. Schon würden alle wieder Verbrennungsmotoren kaufen, während die deutsche Autoindustrie in Deutschland nur noch E-Autos baut. Natürlich haben sie auch im Ausland Fabriken, zum Beispiel in den USA und schon importieren wir deutsche Autos, statt sie zu exportieren. Die Arbeitsplätzen sind dann natürlich in den USA, von dem auch der VW Skandal seinen Anfang nahm.

    • Avatar

      Das ist es was Trump auszeichnet, America first.
      Wir alimentierten stattdessen arbeitsbefreite Linke, Grüne, Gelbe, Rote und Schwarze, überwiegend höchstgradig asoziale Polit-Paulis/Paulinchen, die sich für politische Aufgaben und wichtige Schlüsselressorts als völlig untauglich, ungeeignet und fachlich inkompetent bewiesen haben. Zudem verpulvert diese verfaulte "Elite" viele Millionen an fragwürdige Beraterstäbe, "von der layenhaft" sogar in die Patten von Familienmitgliedern und ihren Freunden/innen.
      Diese steuergeldverfressene Mischpoke hat einen Eid auf das Volk geleistet.
      Aber hat auch nur einer dieser fürstlich bezahlten, eierlosen Merkelknechte und Dreiwettertaft-Kichererbsen aus dem Polit-Schmeissfliegengeschwader jemals "Deutschland first“ verlauten lassen?
      Nein, stattdessen schaffen sie Deutschland ab, verludern und verlottern den hart erarbeiteten Wohlstand unserer Vorfahren und plärren Deutschland ist ein Haufen Scheisse. Nur das Geld des Steuerzahlers aus dem "Haufen-Scheisseland", das stopfen sie sich schamlos gern in ihre Jauchenmäuler.

      • Avatar

        Auch hier wieder bitter anzumerken: Das Jammern und Empören ist ja schön und gut (und hat mir schon zig Gerichtsverfahren eingebracht wegen -von der devoten Justiz als Beleidigung gesehenen- Polemik gegen die Ober-Täter und ihre Aktivisten lokal), aber die angeprangerten Personen, Kreise, Gruppen, Parteien und dazugehörigen Verhaltensweisen sind demokratisch-frei, legal-korrekt zu 80% vom BRD-Wahlpöbel, früher genannt deutsches Volk, seit Ewigkeiten durchgewunken!!

  18. Avatar

    Als Betriebsleiter in einem mittelgroßen Produktionsbetrieb kenne ich keinen einzigen, hart arbeitenden Mitarbeiter im Arbeitsanzug oder Blaumann, der das mittlerweile als brandgefährlich erkannte LinksGrüne Denunzianten-, und Verbotsgesocks nicht zum Teufel wünscht. Mittlerweile steigt die Bereitschaft der Leute, wenn auch noch verhalten, in ihrem Arbeitsumfeld und im Kreise ihrer Kollegen ihren Unmut zu bekunden. Und sie tun sehr gut daran, für ihren Arbeitsplatz, ihre Familien und die Zukunft ihrer Kinder. Wenn die volksschädliche, LinksGrüne Umverteiler-Mafia, die man getrost als Verbund stinkfauler Ganoven und gewissenloser, sich am Volksvermögen bereichernde Strauchdiebe und arbeitsscheue Beutelschneider bezeichnen kann meint, das eigene Volk im Turbogang in den Untergang und in die Verelendung treiben zu müssen wird und kann es zwangsläufig nicht mehr lange dauern bis man dem Idioten-Anton auf der ungesattelten Musel-Claudia über den Hof reitet. Und dann Gnade allen Altparteien-Strolchen Gott oder Allah.

      • Avatar

        Danke Iris,
        ich schreibe höchst ungern in diesem Stil. Doch leider, bei dem was mit Deutschland passiert:
        einst das Land der Dichter und Denker, mit GroKo das Land der Umvolker und Verschenker,
        Also nicht mehr die Zeit für nette Kommentare……

      • Avatar

        De Gustibus………………… . Jedenfalls aber auffällig eloquent für einen Betriebsleiter. Der alte Menschheitsfehler,man achtet weniger darauf, w a s einer sagt,als w i e er es sagt.

      • Avatar

        @Sokrates, richtig, über Geschmack lässt sich nicht streiten.

        Zuerst einmal knechte ich nicht, weil ich mich weder als Knecht betrachte noch wie ein Knecht behandelt oder bezahlt werde und meinen Job sowie auch das Unternehmen schätze. Nicht alle Unternehmer sind verantwortungslose, blutsaugende Kapitalisten und man mag es als Linker kaum glauben, es gibt sogar tatsächlich noch Unternehmer mit sozialer Verantwortung. Aber das wird natürlich individuell erlebt und durchlebt. Doch das nur am Rande.
        Arbeitszeit ist Lebenszeit und die durch meine und anderer Leute Arbeit an den Staat abgeführten Steuern (mit Lebenszeit erwirtschaftet) müssen nicht unbedingt dem parasitärem Geschmeiss in den Rachen gestopft werden, das ich beschreibe. Wobei es durchaus eine moralische Verpflichtung ist tatsächlich Hilfsbedürftige und Notleidende zu unterstützen, allerdings keine ewig Arbeitsscheuen und halbstudierten Partei-Schmarotzer mit imperatorähnlichen Umerziehungs-, und Verbotsallüren.

    • Avatar

      Adler,bitte noch mal. Mit "Verbund fauler Ganoven und gewissenloser,sich am Volksvermögen bereichernder Strauchdiebe und arbeitsscheuer Beutelschneider" meinen Sie nicht die Inhaber des Betriebes,in dem Sie knechten, oder die Kapitalisten insgesamt,sondern die von denen gekauften Grünen usw.? Der Bestecher ist nicht besser,sondern noch schlechter als der Bestochene.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      D-d-das ist ja astreiner DDR-Räpp durch’n durch. Sauber, soag ih! Aber auf *Betriebsleiter statt Chefredakteur* muss ich Titelschutz anmeldäään, hihi.

      • Avatar

        Nu Heidi,
        dat wa bei mich n ganz steiler Wech von da ganz unten nach die da oben, ich mein bisse mich so alz Betriebzleiter gemacht habn tun. Dat funkjoniert bei mich abba nich so, wie wenne ohne Karakta durche dunklen Ärsche kriechs, dat wa mer sowat wien ewich Kriechmarraton übba de zügigen Korridore vonne Unni, abens nache Maloche. Dat mittn Scheffredaktör is nich bei mich. Abba die Kumpels von mich, die mir noch von anne Schüppe kenn tun, also von damals als dat noch früha wa, die tun noch quaken mit mich wie die rasirtn Frösche anne trüben Haldntümpl. Und so funzt dat helle Licht vonne Erkenntnis an mich weil die imma auch noch meine Kumpel sein wolln, mit mich auch gern ein picheln gehn und frei sagn tun watse auffe Seele brenn tut.

        GLÜCKAUF aus NRW,
        wat glaubich heute noch nich so ganz im Morgnland liegn tut, wenn ich dat so noch gelogisch… odda wa dat doch geografisch richtich vororten tu?

    • Avatar

      Ich empfinde das, was man an Arroganz und Ausbeutung durch die Oberkaste, ihre Untergruppen und Lokal-Täter heute erlebt, wie die bekannten Zustände vor gewissen Revolutionen!!

  19. Avatar

    In einer kleinern deutschen Stadt, Name vergessen, sagte der Bürgermeister, dass die Stadt in den nächsten Jahren CO² frei sein soll.
    Ich bin kein Fachmann, aber benötigen die pflanzen und Bäume nicht CO² um wachsen zu können.
    Deutschland hat doch für alles Experten. Richtig, die gibt es hierfür auch. Nur sie werden bedroht, damit sie nicht das Falsche sagen und den Grünen ins Handwerk pfuschen.
    Wie nennt man ein solches Land noch—————

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Das kann passieren wenn der Bürgermeister sein Dorf in die Sahara verlegt und der Bürgermeister ist bestimmt einer der Grünen Klimaexperten mit abgebrochenem Studium.

  20. Avatar

    Der Lehrköper hat per Gesetz neutral zu sein.

    Er darf nicht auf eine Demonstartion gehen wärend er im Amt ist.

    Er hat einen Lehrauftrag.

    Dem kommr er aber nicht nach wenn er auf einer Demo ist.

    Und das ist strafwürdig nach geltendem Beamtenrecht.

    Unsere Kinder sollen in der Schule auf den Beruf vorbereitet werden, per Zwang.

    Wir werden gezwungen unsere Kinder an Typen auszuhändigen die keinen Bock auf ihren Beruf haben und lieber unsere Kinder rechtwidrig aufstacheln, auf äußerst fragwürdigen Demos.

    Pädagogen kommen das keine sein.

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      》Der Lehrköper hat per Gesetz neutral zu sein.

      Ich vermute, Sie meinen den Beutelsbacher Konsens? Danach darf er nicht einseitig nur eine Position darstellen und soll sich politischer "Überwältigung" enthalten. Ansonsten ist er frei. Das regelt Artikel 5 GG. In Absatz 3 explizit:
      >… Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

      Nach dem Beutelsbacher Konsens ist er sogar angehalten, Kontroversen zu bieten, wenn die allgemeine Meinung in der Klasse ihm zu homogen anmutet.

      》Er darf nicht auf eine Demonstartion gehen wärend er im Amt ist.

      Natürlich darf ein Lehrer seine Meinung sagen und auch (in seiner Freizeit) demonstrieren.

      》Dem kommr er aber nicht nach wenn er auf einer Demo ist.

      Nee, muss er auch nicht, ist ja seine Freizeit.

      》Und das ist strafwürdig nach geltendem Beamtenrecht

      Gibt es da eine Grundlage?

      》Unsere Kinder sollen in der Schule auf den Beruf vorbereitet werden, per Zwang.

      In der Berufsschule. Aber die ist freiwillig. Die allgemeinbildende Schule strebt nur den Schulabschluss an.

      》Wir werden gezwungen unsere Kinder an Typen auszuhändigen…

      Da scheint mir ein massives Lehrertrauma zu bestehen.

      》Pädagogen kommen das keine sein.

      Wo in dem Frau Massons Text war von Lehrern oder Pädagogen die Rede?

      Thema verfehlt. Argumentation lückenhaft. Grundsätzliche Kenntnis der gesetzlichen Hintergründe fehlt.

      Ungenügend!

  21. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na hoffentlich haben die naiven Gören auch Pläne wie sie sich in Zukunft ernähren wollen und wie schön es sich in kalten Erdhöhlen lebt aber das bekommen sie bestimmt von ihren Grünen Ideologen in der Schule eingeflüstert.

  22. Avatar

    Und wann gehen die Erstklässler auf die Straße?!
    In diesem bescheuerten Land ist doch alles möglich!

  23. Avatar

    Frau Masson, Glückwunsch zu Ihrem hervorragenden Artikel! Mir nimmt es zunehmend den Atem, wenn ich die Katastrophe nahen sehe. Der Spiegel-Kostenplan spricht Bände. Wie sollen wir das stemmen zusätzlich zu den immens hohen Gesamt-Flüchtlingskosten, die z.B. von Prof. Sinn errechnet wurden? Kindern solche Macht einzuräumen ist verantwortungslos, ebenso wie die BK und der BPräsident unverantwortlich gehandelt haben mit ihren Statements zu den FfF. Deutschland wurde innerhalb von einigen Jahren unter Merkel derart abgewirtschaftet, dass einem sehenden und mit Verstand begabten Menschen schwindlig werden könnte – es ist ein Irrenhaus!

  24. Avatar

    Liebe Schüler, nicht vergessen, am Karfreitag beginnt Eure Demo um 7:00 Uhr !!!
    Ich hoffe auf zahlreiches Erscheinen …

    • Avatar

      Spätestens in den nächsten Sommerferien hat der Spuk ein Ende. Da haben die Dummblagen keine Zeit zum "demonstrieren", müssen sie doch bis spätabends Partys feiern (die Hinterlassenschaften dieser Weltretter kann man auf den Straßen und in den Grünanlagen sehen…), in den Urlaub fliegen und vom vielen Stress relaxen.
      Übrigens: Den größten Schaden richten in diesem Land dumm- arrogante, keifende, sich beim Sprechen hysterisch verhaspelnde junge Schnepfen an: Noch nie etwas gekonnt oder geleistet, aber große Fresse! Gerade erst bei dem unsäglichen ZDF- Lanz in der Sabbelshow zu sehen und hören gewesen: Eine junge, sogenannte "Umwelt- Aktivistin" … Wer auch kotzen möchte: Bei YouTube kann man sich das nochmals antun…

  25. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Einführung einer CO2-Steuer, um mit dieser die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen"

    Ich würde die Einführung einer KO2-Steuer befürworten, wenn damit mein monatlicher Einkommensverlust durch die Gesamtheit der Maßnahmen der herrisch herrschenden Herrschaftskaste auf 1,5% im Monat begrenzt werden könnte.

  26. Avatar

    Irre Ich mich oder wiederholen wir uns tatsächlich? Das Thema ist schon in allen Facetten ausgeleuchtet.Selbst die von Sokrates : Die einzige wirksame Entlastung der Erde wäre es,wenn 4/5tel der Erdbevölkerung,Klimahysteriker vorab, sich selbst ins Klo herunterspülen würden . Wer fängt an?

  27. Avatar
    Rumpelstielz am

    In Maos Zeiten brachte der größte Massenmörder Mao Tse Tung die Kinder Chinas gegen die Eltern auf. Die Folgen waren Mio Tote. Trotzdem blieb dieser Schwerstverbrecher am Ruder, weil seine willfährigen Kinder selber Täter wurden. Nie können die gegen die eigenen Taten aufbegehren.
    Es ist der Linksgrüne Lügenfunk der mithilft Lernwillige mit Unsinn zu versorgen – Kinder die noch dumm sind werden es erst merken, wenn der Schaden da ist.
    Die Menschen stammen vom Affen ab, die Kinder stumpfen vom gaffen ab!

    Prof. Heinz Zöttl von der Universität Freiburg, Institut für Bodenkunde und Waldernährungslehre, sagt:
    ”Man muß sich klarmachen, dass 96,7% der globalen CO2-Produktion
    aus natürlichen Quellen stammen”.
    Darauf hat der Mensch also keinen Einfluß und die restlichen 3,3% können vernachlässigt werden.
    Gott denkt in den Genies, träumt in den Dichtern und schläft in den übrigen Menschen
    Damit wird auch klar warum jede Sparmaßnahme 30 Jahre braucht bis sie wirkt.

    Einsparungen an diesen 3.3% befinden sich im 0,xy Bereich und die werden, wenn überhaupt
    erst in Jahrzehnten wirksam. Ja, und dann sind die Klimaspinner schon längst weg – mit unserem Geld.

    • Avatar

      Ohne den Giganten Mao wäre China immer noch der rottende Sumpf,der es vor Mao war,ein Spielball fremder Mächte. Was ist dagegen schon ein Rumpelstielz.

    • Avatar

      Mal darüber nachgedacht wie viele Tonnen an Müll nach jeder Freitagsdemo von den Schulschwänzern hinterlassen werden?
      Was übrigens selten in den Berichterstattungen thematisiert wird.

      Und wer beseitigt diesen Müll?

      Arbeitnehmer der Stadt- oder Gemeindeverwaltungen auf Kosten des Steuerzahlers?

      Warum wird den Veranstaltern diese Müllbeseitigung nicht mittels Gebührenbescheid in Rechnung gestellt, was sonst bei jedem Scheiss der Fall ist?

      Wie wird der Müll abtransportiert?
      Etwa mit einem umweltfreundlichen Eselkarren?
      Wobei bei diesem auch erst einmal die CO2 Produktion zu ermitteln wäre.
      Nein, der Müll wird mit einem mit Diesel betriebenen Lkw der Verwaltung abtransportiert, in diesem Fall aufgrund des
      ideologischen Zwecks natürlich CO2 neutral.

      Kürzlich wurde in Regensburg die Freitagsdemo von einem (Diesel) LKW angeführt, auf dem eine lautstarke Lautsprecheranlage (etwa keine Umweltbelastung?) mitgeführt wurde.
      Und natürlich führte die Route durch die Umweltzone der Innenstadt, natürlich in diesem Fall, weil für den guten Zweck, CO2 neutral.

      Neandertal ist in Sichtweite.
      Es grüßen Fred Feuerstein und Barnie Geroellheimer, die aber keine Spassbremsen waren.

  28. Avatar

    Da in China alle Schüler Lernwillig sind, schlage ich einen kompletten Schüleraustausch vor.
    Greta inclusive.

    • Avatar

      BUGFINDER, ..Haha…"Da in China alle Schüler Lernwillig sind"..Ich kenne einen, der fruehstueckt jeden Morgen mit mir, der ist gar nicht so begeistert von der Lernerei. Ich hoffe aber, dass seine Begeisteung zunimmt. Im Allgemeinen aber haben Sie recht.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Übrigens Kindergarten, da eine Grüne Ideologin festgestellt hat das Kinder Klimaschädlich sind damit meint sie natürlich nur Weiße Europäerkinder die anderen aus Nahost und Afrika können weiter Hecken und Bevölkerungsüberschüsse erzeugen das schadet dem Klima wahrscheinlich nicht,eine Greta Thunfisch dürfte also gar nicht exsistieren.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel