Patrioten in der Öko-Falle: Warum wir nicht grün werden dürfen

74

Fünf Thesen zur Diskussion um „Rechte und Ökologie“

In der aktuellen Ausgabe von COMPACT-Magazin haben wir ein Dossier zum Thema „Rechte und Umwelt“ mit Beiträgen u.a. von Alain de Benoist, Björn Höcke und Jonas Glaser. Auf den zehn Seiten zeichnet sich eine Unsicherheit, ja ein Dissens ab, der auch in der AfD bisweilen spürbar ist (den aber Höcke in COMPACT 09/2019 kräftig kontert): Müssen sich die Patrioten der Ökologie öffnen? Ist Ökologie sogar ein „eigentlich“ rechtes Thema, das wir uns von den Grünen zurückholen müssen? Dazu einige grundsätzliche Anmerkungen:

  1.  Auf Deutschland bezogen (in China oder Indien mag das anders sein), ist nicht nur die Klimadebatte, sondern die gesamte Ökologie-Debatte absurd. Die Umweltsituation in Deutschland hat sich in den letzten 20 Jahren dramatisch verbessert, man denke nur an Bitterfeld oder den schwarzen Himmel über der Ruhr. Deutschland ist heute ein ökologischer Musterstaat.
  2. Deutschlands Existenz wird nicht durch ökologische Probleme bedroht, sondern durch Zuwanderung und Islamisierung.
  3. Die ökologische Frage wird in Deutschland von Grünen und Greta-Jüngern benutzt, um die Deindustrialisierung voranzutreiben. Neben der Zuwanderung ist das der zweite Sargnagel für unser Land. Deutschland kann nur als High-Tech-Industrieland überleben.
  4. Die romantische Tradition der deutschen Rechten bis hin zur Technik-Kritik von Heidegger sind das Einfallstor für linksgrüne Ideologien. Zwar gehört zur conditio humana ein Rückbau der Verapparatung und eine Entschleunigung, aber das ist eine langfristige Vision. Kurzfristig angepackt, kommt nur ein neuer Morgenthau-Plan dabei heraus.
  5. Die Risiken der Technik werden durch technischen Fortschritt überwunden, nicht durch Technikfeindschaft oder Zurück zur Natur. Am Beispiel der Kernenergie: Die Reaktoren auf Basis der Atomspaltung sind nicht zukunftsträchtig. Trotzdem ist die Atomkraft keine Sackgassen-, sondern eine Brückentechnologie. Gelingt der Sprung zur Atomfusion, lassen sich viele Probleme vermeiden.

Jetzt anmelden! COMPACT-Konferenz gegen Öko-Diktatur, 16.11. in Magdeburg. Mit Holger Strohm, Gerhard Wisnewswi, Oliver Hilburger, Michael Limburg (EIKE-Institut), Jürgen Elsässer u.v.m. Hier geht’s zum Vorverkauf!

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

74 Kommentare

  1. Avatar

    Kurz und knapp echter Umweltschutz ist in den Augen von Anetta Kahane NAZI.

    Der Klimaschutz ist nur Fake Umweltschutz.

  2. Avatar

    2)

    Dann braucht es rechte "Influenzer", die diesen Wohlstandskids mal erklären, wer hier so alles herumheuchelt. Wer stimmte denn in Hamburg für den Elbeausbau, für das Abholzen von Hambi und kürzlich erst für Fracking in D?! Wer sind denn die Vielflieger? Wer fährt den die dicken Kisten und tut so, als wär’s permanent ein Fahrrad? Diese Heuchler! Reißt ihnen die Masken herunter!!

    Es nützt gar nichts, wenn ich wegen fundierteren Wissens diese Ökopathen in diesem Lande den Grünen überlasse. Mein Gott, wenn schon populistisch, dann richtig. Holen wir die Leute dort ab, wo sie sind.

    Und im sozialen Bereich ist ähnlich vorzugehen. Wenn der Osten mal merken sollte, daß die AfD so’n Neuaufguß der guten alten CDU + FDP wird (oder ist), also eine sog. Arbeitgeberpartei par excellence, dann ist er ganz schnell wieder weg. Denn die Linke hat diese Wahl-Einbrüche nicht, weil sie sozial uninteressant geworden ist, nein, hier steht die Zuwanderung davor. Die will der Ossi aber noch weniger als "soziale Kälte". Er weiß nämlich, welches Problem vor welchem zu behandeln ist.

  3. Avatar

    Dieses Thema ist doch recht differenziert zu betrachten.

    Richtig ist, daß dieses Land inzwischen ein Muster an Sauberkeit darstellt.
    Trotzdem gibt es Knackpunkte: Atomkraft zu Beispiel. Da haben die Grünen das Ruder übernommen und diese Energieform komplett diskreditiert. Soweit, daß hier die sicheresten AKW der Welt abgeschaltet werden, um anschl. Atomstrom aus dem in Sachen Atom unsichereren Ausland zu kaufen. (Dabei entwickelte D noch bessere Meiler, die China heute baut.)

    Das Auto bspw. wird der Michel sich auf keinen Fall nehmen lassen. Er döst halt nur noch ein wenig. Die Grünen werden es noch merken.
    Aber was spräche dagegen, wenn die AfD (sie ist ökologisch und sozial ja eher weniger wahrnehmbar) mal zum Bäumepflanzen ausrückte. Von mir aus an einem Freitag, denn da kann sie gleich diese Schulschwänzer aktivieren. Ha, Aufforsting for Future! Sind die Deutschen nicht im Grunde "germanische Baummenschen", verkauft der Baumflüsterer Wohlleben nicht exzellent?! Her mit den Bäumen!! Laßt uns unser Vaterland beschatten, so wird’s auch wieder kühler.

    zu 2)

  4. Avatar

    (2) Man kann zahlreiche weitere Beispiele anführen. Der Abbau von Kohle, Uran, aber auch der für leistungsfähige Speicherbatterien benötigten Rohstoffe ist oft mit katastrophalen Folgen für Mensch und Umwelt verbunden.

    "Niemand muss auf etwas verzichten", schrieb Franz Alt in einem seiner Bücher.Jeder habe das Recht auf ein kühles Bier und eine warme Dusche.

    Das Problem ist eine maßlose Verschwendung vieler Wohlstandsbürger und Superreicher. Unsere Altvorderen vererbten ihre Besitztümer an ihre Nachkommen. Diese wurden, wenn nötig, repariert und wieder aufgehubscht. Heute landet das meiste schon nach kurzer Zeit im Sperrmüll.

    Der technische Fortschritt kann sicher viele Probleme lösen. Aber auch neue schaffen. Es führt kein Weg daran vorbei – wir müssen unsere Erde und deren Reichtümer mit Sinn und Verstand verwalten, anstatt sie voll dummer Gier auszuplündern.

  5. Avatar

    (1) Ich erinnere mal eben daran, dass Herbert Gruhl der CDU angehörte, bis er sich von seinen Parteifreunden wegen deren sturen Weiterwursteln wie gehabt trennte. Und an der Beratungsresistenz dieser auch SPD und FDP dominierenden Fortschritts- und Wachstumsgläubigen lag es auch, dass in der neuen grünen Bewegung bald die linken Spinner den Ton angaben.

    In Deutschland hat sich bezüglich Luft- und Wasserqualität vieles erheblich gebessert. Das ist richtig! Denn das Grundwasser ist teilweise durch Nitrate belastet, die durch eine maßlose Überdüngung der Böden verursacht werden. "Städte vor dem Klimakollaps" – lautet das Titelthema der aktuellen MieterZeitung. Um dem zu begegnen, brauche man mehr Grün in den Städten, anstatt die letzten Naturräume zuzubauen.

  6. Avatar

    Fazit: So muß man denken, wenn man schon 60 ist und noch rechtzeitig Minister in einer CDU-AfD- Koalition werden will

  7. Avatar

    Zu 4.+ 5. So,so, Heidi Heidegger als Zivilisationskritiker,mir bis jetzt entgangen. Die Technik,angefangen beim Schießpulver,war ein Irrweg und es ist absurd und zerstörerisch, auf einem falschen Weg mit Siebenmeilen-Stiefeln immer weiter voranzuschreiten , um den bereits angerichteten Schäden entgehen zu wollen.Genau so,als ob man seinen eigenen Schatten überholen wollte. Deutschland ist aus dem Rennen um die Weltherrschaft seit 1945 raus,endgültig, und was vorher sinnvoll und notwendig war,ist jetzt nur noch überflüssiger Ballast. Weder der deutsche Bienenfleiss noch das herumtüfteln an Atomkernen sind wirklich noch nützlich.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Doch, lieber Soki, ich hasse Schmartfons (vor allem bei Frauen) und die Anschnallpflicht nach 1973 (beim Pkw) und das mit *ich kann nicht ins Puff (austrisch prononciert) – bin dazu/dafür zu romantisch und disfunktioniere erektil dortens nicht*, schrieb ich hier oder im "wilden" anderen JE-wördpress-Forum schon vor puuh! sechs Jahren? Grüßle! 🙂

  8. Avatar

    Zumindest muss die AFD den Finger unaufhörlich in die Wunde legen. Der Klimaheiligenschein wird für den Michel ein teurer Spass. Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf, vor allem die der Gutmenschen.

    Wohin genau die künftige Atemluftsteuer versickert muss auch veröffentlicht werden. Für "Flüchtlinge" wird es bestimmt niemandem weggenommen, so wurde uns versprochen.

    Grün werden darf die AFD allerdings nicht. Würde nur die Abzocker beflügeln: Seht ihr, selbst die AFD macht jetzt mit und springt auf UNSERE Themen auf (wäre die absehbare Folge).

    Letzlich und endlich ist es aber egal, da die AFD sowieso keine Meinungshoheit bekommt. Gerade einen unlauteren Zusammenschnitt Böhringers BT-Rede zu Haushalt im ÖR gesehen. Das was dem GEZ Zahler dort serviert wird ist Betrug!

  9. Avatar

    3. Diese These blendet die tatsächlichen Machtverhältnisse in D. völlig aus. (Warum wohl? Weil man nicht gern einräumen will,daß das Kapital bestimmt was geschieht,nicht die Grünen.) Am schwersten wiegt aber die falsche Prämisse,daß "Deutschland nur als High-Tech-Land überleben kann" Schon der Ostblock scheiterte mit seinem Sozialismus,weil er sich auf einen Wettbewerb mit dem Kapitalismus einließ und so zwangsläufig die totalitäre Arbeitsgesellshaft aufrecht erhalten mußte.Bis die Blaumänner nicht mehr einsahen,warum sie nicht wenigstens die kleinen Vergünstigungen des Kapitalismus haben sollten,wenn das Leben auch im Sozialismus aus endloser Schufterei bestand. Besser, ein deutsches Volk von 25 Mio existiert als Agrarland,als das 130 Mio immer neuer "Hightech" hinterherhasten. Ein Wettlauf,den langfristig sowieso die Chinesen gewinnen werden,keiner wird den Deutschen ihre kopflastigen Exporte mehr abkaufen. Als vollkommen exportabhängige Nation stirbt D. auf jeden Fall.Und Ich wollte,es wäre schon soweit.

    • Avatar

      Chip im Hirn oder Reisernte mit Kim?

      Zum Glück kann sich das sozialistische Bergdorf Deutschland dann mit Dreschflegeln und Biokäse gegen kriegerische Wandernomaden verteidigen.

      Führer Sokrates wir folgen dir!

    • Avatar

      Ja "das Kapital" … und was für Menschen stehen dahinter?

      Ansonsten ist "das Kapital" zu pauschal.

      • Avatar

        Nicht zu pauschal, zu abstrakt. Damit haben viele Schwierigkeiten. Namen nennen? Die Herrschaften bleiben lieber im Hintergrund. Informieren Sie sich selbst,welchen 45 Familien das halbe deutsche Volksvermögen gehört.

  10. Avatar

    Zu 2.:Der bekannte Quatsch.Zuwanderung (milde ausgedrückt) reicht zur Vernichtung des Deutschen Volkes völlig aus.Daß diese "Zuwanderer" z.Z. mehrheitlich Moslems sind,ist nur ein Problem einer kleinen Minderheit in Deutschland,die "Compact" ganz besonders am Herzen liegt. Pech gehabt!

    • Avatar

      @ Sofastreß

      Na, Kirchenkasper und Islamverherrlicher war wohl wieder mal ein Glas zu viel?

      • Avatar

        Bin mal gespannt, wie er die Zuwanderer von seinen Ideen überzeugen will. Moslems, vor allem die männlichen, sollen ja super Spargelstecher und Gurkenpflücker sein.

      • Avatar

        @Hut: Schlau erkannt,das ist ja ,neben anderen ,ein Hauptgrund ,warum die "Zuwanderer " importiert werden.

        @Chemnitzkasper: Selber Kasper.

    • Avatar

      Ach was, salopp gesagt Katzaren machen einen auf Wechselbalg mal Moslems mal *** …

      Die Philosophie im Merkelismus: "Mal bin ich liberal, mal bin ich konservativ, mal bin ich christlich-sozial – und das macht die CDU aus."

  11. Avatar

    Siehe da,ein Grundsatzpapier des Elsässerismus. Da muß Sokrates,der Leuchturm gegen alles DIversantentum, ran,damit nicht wieder welche auf falschen Kurs gelotst werden.
    Zu 1.: Stimmt, es ist besser geworden,aber von welchem Niveau? Die Flüsse sind weniger verdreckt,aber nicht sauber,die Luft der Städte atembarer,aber nicht rein geworden . 80 Mio auf kleiner Fläche verpesten diese,egal ob etwas schneller oder langsamer.

    • Avatar

      Schon klar, die sozialistische Minirepublik DDR hat besonders auf den Umweltschutz geachtet und war dem kapitalistischen Klassenfeind immer ein Vorbild.

      Du brauchst mal eine FDGB-Reise nach Leune/Buna/Bitterfeld. Fördert die Hirndurchblutung.

      • Avatar

        Der Hut hat noch nicht mitbekommen,daß seine "DDR" seit 30 Jahren tot ist und überhaupt nicht zur Debatte steht.( Die Unteroffizierskantine ist 3 Türen weiter. Bleib da stille,bei Bedarf rufen wir dich.)

      • Avatar

        @ Gesslers Hut

        Guter Vorschlag werter Mitforist, aber bei dem würde nicht mal eine zurückgestellte Probe aus dem "Silbersee" der Filmfabrik Wolfen aus der Vorwendezeit für zerebrale Durchblutung sorgen, der ist ein absoluter Non-Responder!

  12. Avatar

    Nun; Patriotismus ist per definitionem Grün. Die Vaterlandsliebe wird immanent durch die Liebe zur Heimat, Landschaft und Natur, in der man aufwuchs und lebt mitbestimmt. Gemsen und Almidyll in den Berge, märkische Heide, Rhein und Mosel, das Wattenmeer, Elbsandstein….Dem Patrioten geht da das Herz auf.
    Bspw. Ist m.E.n. Das deutsche Jagdrecht besonderer Ausdruck der Heimat- und Naturliebe und Verantwortungsbewußtsein (Bin kein Waidmann ). Und auch der Nicht-Angler erfreut sich an an Forellen im klaren Bach.
    "Innerdeutscher Urlaub" ist meist auch das ’sehen und wissen wollen‘, woher man kommt. Da ist die Autostadt oder der Pott vielleicht interessant und beeindruckend, aber man tankt Energie im grünen Freien.
    Ein Wasserbüffelsteak aus Brandenburg schmeckt nicht, weil es ein nichtheimisches Tier ist, sondern aufgrund der Haltunfsbedingungen.
    Natürlich ist politisch rechts auch grün/ökologisch. Weil s konservativ ist. Weil man seine nationalen Schätze bewahren und auskosten will.
    Die – wahre -politisch Rechte ist grün, weil sie Agrarimporte zugunsten heimischer Produktion reglementiert und dadurch bspw. Der Regenwaldabholzung nicht noch Vorschub leistet.
    Der Patriotismus schätzt, fördert und bewahrt das Eigene – so auch die ’nationale Ökosphäre‘. Patriotismus ist an ökologischer Landwirtschaft interessiert, nicht nur weil es besser schmeckt sondern auch die Tradition und Kultur zu bewahren hilft.

  13. Avatar

    Naturschutz ist Heimatschutz! Dazu muß man nicht grün sein, oder grüner werden, denn das wäre der Ehre für die Klimasekte zuviel. Wenn wir das AfD-Parteiprogramm zu diesem Thema umsetzen, sind wir auf der sicheren Seite, da dort alle nötigen Maßnahmen genannt werden. Klimakrise, Klimarettung und Klimapolitik ist alles nur blabla und hilft weder Mensch, Tier und der Pflanzenwelt.

    • Avatar

      Naturschutz & Umweltschutz rechnet sich nicht, nur mit Klimakrise, Klimarettung und Klimapolitik ist Schacher um CO2 Zertifikate

      „Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr!“ …

      "Daran erkenn ich den gelehrten Herrn! // Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern, // Was ihr nicht faßt, das fehlt euch ganz und gar, // Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr, // Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht, // Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht."

  14. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Grün anlaufen im Gesicht kommt meist wenn man kotzen muss und bei den Grünen könnte man Dauerkotzen.

  15. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Lieber Jürgen, da muss ich Dir leider vehement widersprechen.
    Tier- und Umweltschutz sind sogar zu tiefst patriotisch und außerdem nicht technikfeindlich,
    siehe hierzu bitte bei Hagen Grell auf FreiHoch3 mein Forum: "Tier- und Umweltschutz"
    (Sonnenfahrer Mike ist auch dort mein Synonym).
    Und ja, auch wir, das patriotische Lager sowie die AfD, als Teil unseres Lagers, brauchen
    endlich ein vernünftiges und wohldurchdachtes Tier- und Umweltschutzprogramm, schon
    allein um die Grünen und ihre Phantastereien zu entlarven und zu zeigen, daß die Grünen
    ganz, ganz gefährliche Demagogen sind, deren verlogene, schlechtdurchdachte, völlig
    überideologisierte und nicht zu Ende gedachte Rezepte uns und unsere Umwelt
    tatsächlich viel, viel mehr schaden, als sie bringen.
    Sollte ich jetzt irgendwann mal wieder zwei, drei Tage frei und Zeit haben, dann würde ich
    Dich sehr, sehr gern bei einer Tasse Kaffee zu einem Gespräch über dieses Thema treffen,
    denn von mir aus Potsdam zu Dir nach Werder ist es ja zum Glück nicht besonders weit.
    Übrigens ich bin kein grundsätzlicher Auto- und/oder Atomkraftgegner und sehe auch,
    daß wir den Klimawandel nicht aufhalten können, sondern uns hier in Deutschland
    sehr gut auf ihn vorbereiten müssen, um seine Auswirkungen zumindest hier bei
    uns in Deutschland und Europa abfedern zu können. Weniger Invasoren und
    dafür mehr Wald ist dabei nur ein Vorschlag von mir.

    • Avatar

      Schaut euch besser bei Tim Kellner um. Der hat innerhalb kurzer Zeit mehr auf die Beine gestellt, als der "Informatiker" H. Grell samt extrem vieler Spenden.
      Vor allem muss man sich dort nicht anmelden um mal gucken zu dürfen(Patriotismus NUR wenn die Kohle stimmt, oder was???). Bei Kellner findet man immer gute/aktuelle Videos (etwas mehr Nachrichten wären gut, aber das wird schon noch wachsen. Evtl. Cooperation mit Compact und Co?)

      Mir ist schon klar, dass ohne Moos nichts los ist. Aber mit "Spendengelder" eine derartige Page – wie die von Grell – bauen ist eine UnverschämtheitHoch3.

      Macht euch selber ein Bild. Bei mir und vielen Spendern ist Grell jedenfalls durchHOCH3.

      PS
      Ich habe keine Aktien bei Kellner, setze aber lieber auf mutige Macher statt auf Labersäcke und Abzocker.

      PPS
      Wenn hier Grellwerbung geht, sollte Kellnerwerbung auch möglich sein. So meine Meinung.

      • Avatar
        Sonnenfahrer Mike am

        Natürlich geht hier auch Tim Kellner Werbung, denn Tim Kellner macht
        super Videos und erstattet auch ab und an mal Strafanzeigen gegen
        Systemlinge und das Merkel-System , was ich besonders mag und
        was mir sehr, sehr gefällt. Insofern Daumen natürlich auch hoch
        für Tim Kellner und alle anderen Patrioten, wie z.B. Martin Sellner,
        Joachim Sondern, Frank Kraemer, usw. – Nur weil ich Hagen erwähnt
        habe schließt das ja alle anderen aufrechten und echten Patrioten
        noch lange nicht aus, aber ich habe nun einmal Hagen Seite
        FreiHoch3 genutzt, um einige Gedanken von mir dort
        niederzuschreiben.

    • Avatar

      Lieber Mike. Ihre Vorhaben sind sehr lobenswert und werden bei den Deutschen sicher auf fruchtbaren Boden fallen. Ich zitiere:"Und ja, auch wir, das patriotische Lager sowie die AfD, als Teil unseres Lagers, brauchen endlich ein vernünftiges und wohldurchdachtes Tier- und Umweltschutzprogramm, schon allein um die Grünen und ihre Phantastereien zu entlarven und zu zeigen, daß die Grünen ganz, ganz gefährliche Demagogen sind, deren verlogene, schlechtdurchdachte, völlig überideologisierte und nicht zu Ende gedachte Rezepte uns und unsere Umwelt tatsächlich viel, viel mehr schaden, als sie bringen." Zitat Ende. Um das zu tun, nehmen Sie sich das Tierschutzgesetz und die Umweltvorgaben aus den Jahren 1933 bis ca. 1960 vor. Dort finden Sie alles was Sie fuer Ihr Programm benoetigen.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Wenn wir unseren Kindern und Jugendlichen heute kein echt patriotisches
      Alternativkonzept zum Tier- und Umweltschutz aufzeigen und sie nicht
      aufklären über die tatsächlichen Ursachen des Klimawandels sowie
      der Umweltzerstörung und ihnen auch nicht erklären, wie wir hier in
      Deutschland und Europa die Auswirkungen des Klimawandels abfedern
      und uns entsprechend auf ihn vorbereiten können und müssen, dann
      glauben unsere Kinder und Jugendlichen auch weiterhin den bösartigen,
      uns Deutsche und Europäer verachtenden Rezepten der Grünen und
      laufen diesen in der bei ihnen durch die Grünen erzeugten Angst und
      Not mit allen schrecklichen Nebenwirkungen – weitere Förderung
      der Bevölkerungsexplosion und Ausdehnung der Nichteuropäer
      bei gleichzeitiger Vernichtung Deutschlands und der deutschen
      Sozialsysteme durch völlige Überfremdung und Überdehnung
      des Sozialstaates – weiterhin hinterher.

      • Avatar

        @ Sonnenfahrer Mike

        Was soll ihr Gelabere vom Klimawandel und dessen Abfederung, Sie und ihr Schauspieler und Geldhai Grell, werden hier gar nichts abfedern!

        Der Klimawandel ist nicht hausgemacht durch Menschen, sondern ein natürlicher Vorgang seit bestehen und nicht nur auf der Erde sondern auch interplanetar, oder fahren auf dem Pluto Dieselkarren welche NOX und CO2 erzeugen, da dort die Durschnittstemeratur um 2 Grad Celsius gestiegen ist?

        Anders sieht das schon mit dem Wetter aus, da wird mit HAARP und Chemtrails manipuliert was das Zeug hält um ein menschengemachtes Horrorzenario in Sachen, Klimskatastrophe zu suggerieren und nicht nur das!

        Ich empfehle Ihnen den Beitrag "Kriegswaffe Wetter" und mehr, denn da wird Ihnen geholfen!

        MfG

  16. Avatar

    Ich glaube dass Patrioten sehr wohl "grün" sein müssen. Heimatschutz schließt auch den Umweltschutz mit ein. Als die Partei "Die Grünen" 1980 gegründet wurden gehörten auch patriotische Kräfte zu den Gründungsmitgliedern (bekannt sind hiervon heute noch Baldur Springmann und Herbert Gruhl). Wenn die patriotische Bewegung heute die Frage des Umweltschutz ablehnt oder sich sogar konsequent dagegen stellt, entsteht schnell der Eindruck das man für Umweltverschmutzung sei. Die AfD muss sich heute mit diesem Vorwurf schon herumärgern. Ich glaube dass es einen Mittelweg gibt zwischen Natur-/Umweltschutz und der Erhaltung der heimatlichen Industrie. Hier muss man das Profil schärfen und dann entsprechend präsentieren.

  17. Avatar

    Die deutsche Öko-Diktatur soll diese Woche auf der IAA in Frankfurt von den Dumpfbacken der Dieselbetrüger von Volkswagen beginnen.

    Sie präsentieren diesen dreckigen Elektro-VW-Golf, den kein Schwein
    bezahlen kann.

    Bleibt zu hoffen, daß Millionen deutsche Autofahrer den Volkswagen-Dumpfbacken

    einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen und diesen kurzlebigen
    Öko-Schrott aus Wolfsburg nicht kaufen.

    Denn:

    Wer kann sich als Otto Normalverbraucher schon einen 40.000 Euro teuren
    Elektro-VW-Golf – also ein Smartphone auf vier Rädern – leisten ?

    Wer will sich einer Reichweiten-Angst aussetzen und nicht mehr in den
    Sommerurlaub fahren zu können, weil es keine Haushaltssteckdosen
    unterwegs gibt, an denen man 36 Stunden kostenlos laden kann ?

    Wer hat keinen Bock auf die vielen Ladekabel im Kofferraum ?

    Wer hasst die in Deutschland prohibitiv und exorbitant hohen Strompreise ?

    Kurzum: Warum wollen uns Volkswagen, Tesla und andere mit ihren dreckigen
    Elektro-Autos verarschen und uns unseren letzten Euro aus dem Kreuz leiern,
    obwohl wir längst von Negativ-Zinsen auf unser kleines Sparguthaben
    bedroht werden ?

    • Avatar

      Das Elektroauto wurde schon 1899 wieder abgeschafft und zu den Akten gelegt, als für das kommende 20.Jh. als nicht tauglich erachtet! Man hat damals auch den Zwang zur (Auto-)Mobilität auch noch noch nicht gehabt! Damals gab es auch noch keinem sozialen Zwang im Urlaub verreisen zu müssen; dafür hatten mehr Menschen einen Garten, konnten sich mit Agrarprodukten selber versorgen. Es gab eben nur ein Siebtel der heutigen Masse Mensch. Je weniger davon, desto mehr für den Einzelnen, desto größer der Wohlstand! Der größte Fehler dieser Zeit war, daß man viele eigene Kinder fälschlicherweise als Vorteil ansah. Aber man brauchte kein Auto, gute Schuhe reichten!
      Grüne ändern nur die Industrie auf solche Sparten bei denen ihr Klientel viel Geld bekommen kann, trachten solche zu vernichten in denen sie keine Aktien halten. Vor dem Grundproblem, zu viele Menschen, verschließen sie tunlichst die Augen! Denn auch ihre Sparten profitieren vom Wachstum und das fängt immer mit Bevölkerungswachstum an!

      • Avatar

        Ohne Bevölkerungswachstum könnten Sie persönlich hier keinen Unsinn verbreiten.

        Überproportionales Bevölkerungswachstum ist zudem kein Deutsches oder Europäisches Problem.

        Außerdem ist die Biomasse Mensch – im Verhältnis zur Erde – ein Fliegenschiss in der Bahnhofshalle.

  18. Avatar

    Die derzeitige Politik stellt den globalen Klimaschutz über den nationalen Umweltschutz. Das ist falsch.

    Jüngstes Beispiel ist die zunehmende Verschandelung der Natur mit Windrädern. Der weitere Ausbau gefährdet die Versorgungssicherheit, wirkt sich negativ bis tödlich auf Mensch und Tier aus und zerstört die Landschaft. Heimat-, Umwelt- und Landschaftsschutz sind durchaus „rechte“ Themen, ich würde sie allerdings konservativ nennen. Die AfD sollte sich mit dem Thema befassen und nicht links-grünen Kräften überlassen, die Hysterie zu Politik erklären. Wie zu sehen, sind ihre Auslegungen und Beschlüsse radikal-sozialistisch und zunehmend gegen die freiheitliche Ordnung gerichtet.

  19. Avatar
    Schulze Schulze am

    Deutschland stramm auf dem Weg zum 3.Welt Land? Nun ich denke das man die Frage eindeutig mit JA beantworten kann. Die diesjährige IAA zeigt was Hersteller von Deutschland und seiner Politik halten. Über 30 Aussteller tun sich es nicht an vorgeführt zu werden. Und das finde ich richtig! Die IAA wird genauso enden wie die CBIT!

    • Avatar

      Was vor allem begriffen werden muss, ist die Tatsache, dass es den Klimafetischisten und linken Ökofaschisten nicht um den Erhalt der Umwelt oder ähnliches geht, sondern um die Vernichtung der europäischen und deutschen Substanz in natürlicher, kultureller und ökonomischer Hinsicht. Wer dies als Verschwörungstheorie abtut, muss sich nur mal anschauen, wer Klimawahn und Öko-Debatte forciert, unterstützt und finanziert. Die neo-marxistische, also antideutsche, Variante des angeblichen "Umweltschutzes" steht echtem, rechten und historischen Naturschutz diametral entgegen, denn erstere bedeutet Zerstörung und zweitere Erhalt! Authentischer Naturschutz, also eine Art patriotische Ökologie, bedeutet immer den Kampf um die eigene Art, die Akzeptanz der Vielfalt auf der Welt, konsequenter Tierschutz, Erhalt von Fauna und Flora, Technikfreundlichkeit, wirtschaftlicher Fortschritt und eine Wertevermittlung (Naturschutz ist Heimatschutz!) an die Jugend…

      • Avatar

        Ja klar,den Kuchen zu essen und doch zu behalten,diese verflixte Problem muß doch lösbar sein,nicht? Der Elsässerismus wird es schaffen,gewiss.Und Katzenvater hilft kräftig dabei.

  20. Avatar
    Kaffeeschlürfer am

    Ich halte Elsässers Ansatz für grundfalsch. "Nicht grün werden dürfen" wird andernorts am ehesten als "Nach mir die Sintflut!" verstanden, also als unverhohlener Ausspruch dessen, was einem der politische Gegner ohnehin schon vorwirft. Ungeschickter geht es nicht.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      "Nach mir die Sintiflut äh Sündenflut!" -> 4 Ehefrauen und so..

      Ja-nein, Elsässer 5 Dekrete sind unangreifbar, zumal auch in No4 jede Menge heidi drinsteckt – ich bin soo romantisch, dass wenn alle so wären die Prostitucion ein ausgestorbener Beruf wäre, quasi.

    • Avatar

      So hat Elsässer das wohl nicht gemeint. Der zentrale Punkt ist : Probleme mit der Technik werden durch technische Innovationen gelöst, und nicht durch Entindustrialisierung.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        jein, reden wir nicht um den heißen Atomkern drum rum: ER will die Wasserstoffbombäää äh Fusionsreaktoröfen. Halllooo, Reaktorofen/youtube..alles klar?! *kicher*

    • Avatar

      Sie reden Unsinn! Wenn man die Veränderung und Entwicklung zur Emissionsarmut seit den 80er oder 70er Jahren erlebt hat, dann wird einem klar, daß wir diesbezüglich in Deutschland kein Problem haben. Das Plastik in den Meeren stammt aus China und Afrika. Dumm schwätzen und Panik verbreiten konnte grüne Taugenichtse schon vor 30 Jahren (Atomtod, Waldsterben, Ozonloch, Wettrüsten, Bhopal, Tschernobyl, Peak Oil) und es ist genauso ein hohles Geschwätz wie die Greteliaden und Relotiaden von heute. Bräuchte man nur etwas Lebenserfahrung oder Bildung. Am besten beides. Die von linksgrünen Lehrern und 68er-Großeltern verdrehten und völlig lebensuntauglichen Millenials werden zu diesen Einsichten niemals fähig sein und beim Aufbau eigenen Wohlstandes scheitern.

      • Avatar

        Von daher ist "mehr grün" absoluter Unsinn. Angesichts dieser Bildungsbomben wie Kobold-Szromspeicher-Bärbock und des ungewaschenen "Schriftsetzers" Habeck ist es nicht verkehrt, das genaue Gegenteil zu tun, was Grüne empfehlen. Liegt man zu 98,5% der Fälle richtig. Und ne bessere Fehlerquote als 1,5% kann man in der Politik gar nicht haben.

  21. Avatar

    Die giftgrüne Öko-Diktatur darf in Deutschland nie Wirklichkeit werden.

    Ein Beispiel:

    Volkswagen ist Millionen Autofahrer auf dieser Welt betrogen. Warum?
    Die sind zu blöd Dieselmotoren zu bauen.

    Jetzt verkündet der Oberindianer von VW die Elektro-Auto-Diktatur.

    Diese dreckigen Elektro-Autos sind nichts weiter als fahrende Smartphones

    auf vier Rädern, die sich immer weniger Normalverdiener leisten können.

    Von der Reichweitenangst ganz zu schweigen – niemals am Urlaubsort in den

    Ferien anzukommen.

    Wer sich dennoch ein Elektro-Auto kaufen kann für etwa 40.000 Euro in der

    Golf-Klasse, wird nach 8 bis 10 Jahren wieder zur Kasse gebeten, weil er sich

    für 8.000-10.000 Teuro eine neue Autobatterie kaufen muß.

    Wie bei den Smartphones…..

    Wer soll sich diesen Öko-Auto-Dreck noch leisten können ?

    Zum Glück ist dieses dreckige Elektro-Auto nicht das letzte Wort der

    deutschen Automobilgeschichte…

    • Avatar

      In Wahrheit steht dahinter, daß es linksgrünen "Eliten" zu voll auf der Autobahn, in der City oder im Flieger ist und sie die lästige bürgerlich-arbeitende Konkurrenz von der Straße und den Urlaubsgefilden über den Preis verdrängen wollen. Wer fliegt denn am meisten und fährt die dicksten SUV und zusätzlich Zweitwagen und zusätzlich ein designerverteuertes Vorzeigefahrrad wenn nicht genau diese Grüninnen, die sich mit diesen Mitteln der Verteuerung für alle einfach nur freie Fahrt verschaffen wollen!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Du-nach 10 jahren musst du gar nix, aber der Akku lädt halt nur noch 10%tig, aber von einer E-Zapfsäule bis zur Nächsten wird es schon reichen dann, hihi. Nein, der Wiederverkaufswert geht halt gegen null, weil die schicken alltags- urlaubstauglichen Modelle kommen erst..ich fühle es einfach. 😕

      Grüsse gehen OT-mässig raus an meinen äh seelenverwandten Soki (der sich stets gegen Juristenschelte hier tapfer wehrt) – ich als heidi bin eh *Judge Roy Bean* und kürze die Verhandlung gerne ab, damit der Gerichtssaal blitzschnell zum Saloon rückmutieren kann. (Erzbürgerliche-spätbürgerliche) Rechtspflege und Rechtsfrieden ist halt nicht soo mein Ding, hihi.

      • Avatar
        Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

        Das bezweifle ich schwer mit Eurer Seelenverwandtschaft. Nach jahrelangem Lesen Eurer Beiträge glaube ich schon, Euch ein wenig einschätzen zu können. Ihr zwei unter einem Dach, das gäbe rasch Mord und Totschlag. Dennoch Grüße an beide und den Rest des Forums!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am 11. September 2019 08:59

        Grüßle zrugg! An Soki und "sogar" an Elsässer (n a c h dem US-Balkankrieg äh nach 2001 *odisséh im weltenraum-hihi*) musste sich die heidi frisch eingewöhnen (zuvor war ich äh "@Gabi" in fast allen Mutacio äh Variacionen gewöhnt)..Nun, es sind beide aufrechte Kerls, die nicht und nix heucheln und daran gewöhnt frau sich halt sehr sehr gerne, hihi.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Keine Bange bald erfolgt die Umrüstung auf fliegende Teppiche genug Piloten dafür sind schon da.

  22. Avatar
    Lila Luxemburg am

    Aktuell zum Klimawahn: Bitte per Suchmaschine suchen nach "Stanford Professor widerlegt CO2-Theorie" (bei MMnews). Ist zwar für die Leser dieser Seite im Prinzip nichts Neues, aber da in dieser ganzen Sache ja ohnehin weitgehend mehr mit (scheinbaren) Autoritäten als mit wissenschaftlichen Argumenten gekämpft wird, ist, neben den Argumenten, ein ‚Stanford-Professor‘ auch kein schlechtes ‚Argument‘.

  23. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Deutschlands Existenz wird nicht durch ökologische Probleme bedroht, sondern durch Zuwanderung, Islamisierung, linksgrüne Ideologien und die Politkaste.

    • Avatar

      Hoffentlich ist Deutschland nicht auf dem Weg zu einem Drecksloch ?

      Hoffentlich hat das CDU-SPD-Regime nicht schon den Grundstein

      dafür gelegt ?

  24. Avatar

    Was das Zurück zur Natur der Ökofaschisten bedeuten würde, lässt sich bestens an der Gemeinde der Amish People in USA beobachten. Wer noch Petroleum-Lampen benutzen will, kein Radio und keinen Fernseher will, keinen Computer, geschweige denn ein Telefon oder Handy, wer sich noch mit Ochsen- und Pferdegespannen fortbewegen will – bitte sehr, der soll Amish werden.

    ICH jedenfalls will das nicht.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      hehe, sag das mal dem schwäbisch-anatolischen Vielflieger Tschämm Özdemir (Bonusmeilen-Privatnutzer). Möge der katholische Maoist MP Kretschmann 120 Jahre werden und gesund bleiben!

    • Avatar

      Die Amish,deren Entscheidung wir achten sollten, haben es selbst gewählt.

      Wir werden es müssen, ohne eigene Entscheidung.

      Es sei denn, wir erheben uns von der Couch.
      Bei den Landtagswahlen im September haben wir uns nur etwas auf die Unterarme aufgestützt und drohend geblickt.
      Mehr war nicht.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Oder wir werden Shaker/Schäker..sehr gute Möbel watt die bauen tun! In jedem Design-Kompendium isset drinne, yo!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        oder waren es die leicht masochistischen Quäker?? Bitte überprüft ditt für euch selbst – ich muss Weltraum-Anekdoten basteln über Soki und Tiffi et moi! 🙂

        Also letztens gab ich mal wieder den *PeterUstinov-Nero* mitsamt Lyra (Frühform d. Gitarre) weil das geistig-musische kommt zu kurz an Bord der DS² und zupfte also sanft und sang: ♪ ♫ Oh lodernd Flammen, oh göttliche Macht – none is there swifter to bring destruction…yet carefree as a child..♫ -> da gab es fast ne Prügelei im Anschluß und ich musste mich dann in der Plexiglaskuppel verbarrikadieren..uff!

    • Avatar

      Kommt schon,nur Geduld. Von Ihrem Willen hängt das nicht ab,man kann es nicht allen Recht machen.

  25. Avatar

    Zum ignorieren ist es leider zu spät.

    Meiner Ansicht nach hilft da nur noch echter Naturschutz vs heuchlerischem Klimaschutz.

    Die AFD geht dahingehen viel zu unpopulistisch vor. Mit Fakten und Wissenschaft, braucht man Klimagläubigen nicht zu kommen. Die wollen ihr Deutsches Heiligenschein Mikroklima haben, koste es (andere) was es wolle.

    Letztlich ist es aber egal, da die (neoliberale-mitmacher?) AFD, meiner bescheidenen Einschätzung nach, ihren Zenit tatsächlich erreicht hat. Auch halbwegs gute Ergebnisse im kleinen Thüringen werden daran nichts ändern.

      • Avatar

        So kann man es auch sagen. Trotz gelegentlicher Denkansätze geht dem auf den letzten 1000 Metern Logik meist die Puste aus.

    • Avatar

      @Mao

      Tatsächliche Logik setzt Allwissenheit voraus.

      Für den Migranten ist es logisch nach Europa zu schwimmen, für (manche) Europäer ist es logisch sie in die andere Richtung zu schicken. Wer ist logischer?
      Wüsste man, dass in 3 Jahren ein Meteorit die Erde erledig, wäre Dauerparty logisch.
      Für reiche Männer ist heiraten unlogisch, Nuxxen wären billiger. Für arme Migranten ist es umgekehrt völlig logisch, sich eine weiße Squaw zu angeln.

      Sinnvolle "mögliche Logik" bedarf zudem praktische Machbarkeit. Alles andere wäre (aus meiner Logik heraus) hochgradig unlogisch, da Zeitverschwendung. So was wie der logische Weltfrieden oder der logische Weltsozialismus.

      Je eingeschränkter die Weltsicht, je primitiver die jeweilige Eigen-Logik, wahrscheinlich aber auch um so effektiver und gefährlicher.

  26. Avatar

    Na, jetzt haben es die SUV erstmal wieder in die Schlagzeilen geschafft, ist anti-grün, kann also weg. Was der Rest der Welt über uns denkt, pups egal, #’je suis Schweden… Mehr kann ich im Moment nicht beitragen, da ich einen Ausflug zum "Baumkuscheln" gebucht habe (andere sind gut zu vögeln).

    • Avatar

      Was wollen wir auch mit all den dicken SUV-Stadtpanzern ?

      Seit der Merkel-Moslem-Invasion ab dem 4. September 2015

      verfügt Deutschland über Millionen Gebetsteppiche in diesem

      Land. Wie jeder weiß, kann man bequem mit so einem Gebetsteppich

      zum nächsten Freitagsgebet in die Moslem-Moschee fliegen.

      Benutzt euren Gebetsteppich doch auch mal für den Wochenend-

      ausflug oder den Wochenendeinkauf.

      Habe meinen Gebetsteppich etwas frisiert:

      Kleine Tieferlegung und flachere Teppichfransen:

      Mein Gebetsteppich schwebt mit 210 Km/h über jede Stadt.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm, D e i n Zaubertrank ist wohl auch von 1967 und aus Rio..*zwinker-smiley* + *stupps*

    • Avatar

      Dank Edward Bernays Propaganda … schaut euch die Einzelbilder an, die Fußgänger stehen wie Ast.
      Unfallgeräusch schon mitten auf der Kreuzung!
      Das ist Theater.
      Da wird nicht ein reales Ereignis instrumentalisiert. Da wurde eine Show für das Publikum inszeniert. Es ist keine andere plausibele Erklärung möglich.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel