Offener Dankesbrief an die Polizei

27

Ein Leser der mm-news schrieb einen Dankesbrief an die hiesigen Polizisten. Der Text enthält zugleich eine scharfe Zeitdiagnose. mm-news hat dieses Schreiben gestern publiziert, das wir an dieser Stelle gerne übernehmen:

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Abo_Januar

Liebe Polizisten,

ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass ich mal auf die Idee komme, mich bei Ihnen allen zu bedanken und Ihnen alles Gute zu wünschen!

Bisher habe ich die Polizei meist nur negativ oder gar nicht wahrgenommen, sorry dafür!! Man fühlte sich bisher durch Blitzer, Verkehrskontrollen etc. genervt, weil man „damals/früher“ auch schon immer dachte, es gibt doch echt Wichtigeres.

Liebe Polizisten, ja, jetzt gibt es Wichtigeres! Wenn man die derzeitige „Politik“ verfolgt und sich Nachrichten aus den unterschiedlichsten und nicht „regimetreuen“ Quellen heranzieht, dann weiß man mittlerweile, wofür und für wen Sie jetzt Ihren Kopf, Ihre Gesundheit und Ihr Leben hinhalten/einsetzen müssen, dies bundesweit und das macht mich wütend, traurig und hilflos!

Wenn ich lesen muss, dass ständig gegen angebliche „rechte“ Hetzer!? vorgegangen werden muss, gleichzeitig aber weiß, dass die Polizei seit Jahren kaputt gespart wird, Überstunden ohne Ende machen muss (für was und wen wohl!?), die linken Antifanten Euch, die Polizisten bespucken, angreifen, mit Steinen bewerfen etc. und ein Herr Maas genau DIES nicht sanktioniert, auf diesem Auge blind ist oder genau hier sein Dauer-Empörtsein von ohrenbetäubendem Schweigen begleitet wird, eine Claudia Roth mit dem schwarzen Block oder besser, den linken Antifanten bei einer Demo mitmacht, unter dem Motto: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ oder „Deutschland verrecke“, ein Volker Beck im Januar 2015 die Dresdner Polizei angezeigt hat, weil ein Eritraer umgebracht wurde und dieser Herr Beck natürlich wieder die „Rechten“ (übrigens, rechts leitet sich von „Recht“ ab!) oder Nazis(!?) ohne Beweis und Sachkunde der Tat beschuldigte und sich dann später herausstellte, dass dieser Mann von einem Mitbewohner der Asylunterkunft umgebracht wurde und bisher Null Entschuldigung von diesem unsäglichen Mann kam, wenn in Herford ein Polizist niedergestochen wurde, der andere verletzt wurde und auf Indymedia macht sich dieses linke, kranke Pack noch lustig über den Tod des Polizisten, wenn sich Polizisten noch nicht mal mehr gegen diese irre, sinnlose, aber anscheinend gewollte Gewalt wehren dürfen, weil sie sonst selbst angeklagt werden, frage ich mich, in welchem Land lebe ich eigentlich?

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Liebe Polizisten, ich bin 51 Jahre alt und ich habe mir noch nie solch große Sorgen um dieses Land gemacht. Nie in meinem Leben fühlte ich eine derartige Bedrohung, nie in meinem Leben hatte ich das Gefühl, derart von einer Regierung belogen, verraten und verkauft zu werden, wie jetzt. Nie in meinem Leben hatte ich diese Wahrnehmung oder besser Bestätigung, dass man die Wahrheit nicht mehr sagen darf, dass so etwas wie Gesinnungsdiktatur herrscht, dass Menschen, die sich Sorgen machen von „unseren Politikern“ als Dumpfbacken, braunes Pack, Gesindel etc. pp. beschimpft werden, einem von den regierungstreuen Medien eingeimpft wird, was man zu sagen und zu denken hat, man sich als erwachsener und logisch denkender Mensch wie ein zwei-jähriges Kind behandelt fühlt.

Was ist mit diesem Land hier passiert? Wieso konnte es so weit kommen? Warum lassen wir das zu?

Liebe Polizisten, die Ihr uns „normale“ Menschen versucht zu schützen (uns Menschen, die Steuern zahlen, die nicht mit Messern oder Schusswaffen auf der Straße rumlaufen und rumballern, die keine Polizisten angreifen, auch nicht in Gruppen Frauen vergewaltigen, unsere Familien nicht mit anderen Familien mit bis zu 60 Beteiligten in Streit geraten und Ihr müsst mit Hundertschaften antreten, müsst Euch schlagen, beschimpfen und verletzen lassen, Eure Polizeihunde werden angegriffen, und Ihr müsst über all dies schweigen…).

Ich glaube oder kann mir vorstellen, Ihr seid genervt, wenn ich zu Euch komme und mein Auto durch Fahrerflucht beschädigt wurde und erstatte Anzeige, ich kann mir vorstellen, Ihr seid genervt, wenn ich innerhalb von 4 Wochen zwei Mal einen Einbruch im Schrebergartenhaus melde, Türen aufgebrochen, Sachen wurden geklaut. Nein, all das ist nicht wichtig, im Vergleich dazu, wofür Ihr mittlerweile Euer Leben riskieren müsst!

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Liebe Polizisten, wenn eine Frau Künast fordert, Ihr sollt die Schuhe ausziehen, bevor Ihr eine Moschee oder eine Wohnung stürmt (warum muss man eine angeblich friedliche Behausung eigentlich „stürmen“?), um deren Gefühle und Religion nicht zu verletzen oder zu beleidigen, kommt man sich, pardon, verarscht vor. Wenn ein Herr Stegner, Schäuble, Gauck, Steinmeier oder Herr Maas die AfD oder Pegida als Rechtspopulisten, Dumpfbacken oder Nazis beschimpft, zeigt das a) nur deren krudes Verständnis von Demokratie, b) dass sie der deutschen (lateinischen) Sprache nicht mächtig sind und c) in Geschichte nicht aufgepasst haben. Wenn diese ganzen „Damen und Herren in der Regierung“ andere der angeblichen Hetze beschuldigen, aber genau das gleiche gegen Andersdenkende und die eigene Bevölkerung tun, dann sieht man, wie weit es mit der Demokratie und Meinungsfreiheit in diesem Land schon bestellt ist.

Liebe Polizisten, ich kann Euch mittlerweile verstehen! Und nicht nur ich! Ihr werdet von einer katastrophalen Politik verheizt, verraten und verkauft, so wie wir „normalen“ Menschen eben auch und sollen das alles auch noch gut finden!? Und wenn uns dies alles nicht passt, sollen WIR also auswandern aus unserem Land!? Ständige Terrorwarnungen (jetzt aktuell zu Silvester), Schießereien auf offener Straße, massenhafte Einbrüche, steigende Kriminalität, Gruppenvergewaltigungen und Messerstechereien sowie das Verschweigen und Vertuschen darüber, gehören jetzt also zu unserem Alltag und wir sollen das akzeptieren!?

Liebe Polizisten, ich danke Euch, ich denke an Euch und alle guten Wünsche von mir sind bei Euch! Ich wünsche Euch, Euren Familien, Freunden und Bekannten Kraft und Mut, in entsprechenden Situationen genau das Richtige und Wichtige zu tun! und seid Euch gewiss, wir stehen hinter Euch!

Und nein, ich bin nicht rechts und ich bin kein Nazi! (Wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß, dass die Nazis Andersdenkende und Kritiker beseitigt und mundtot gemacht haben! Ähnlichkeiten zu Heute sind rein zufällig). Ich habe nur gesunden Menschenverstand, so wie mittlerweile Millionen von Deutschen oder Menschen, die hier leben und sich an die Gesetze halten, auch jene, mit Migrationshintergrund. Und nein, ich bin nicht fremdenfeindlich. Leider muss man dies schon ständig erwähnen, damit man nicht von der Rassismus- und (dämlichen und dummen) Nazikeule getroffen wird. Möchte man mich aber trotzdem in diese Kiste stecken, dann bitte, damit kann ich leben, weil ich weiß: Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen! Dies haben u.a. Tania Kambouri, Akif Pirincci, Sabatina James, Hamed Abdel-Samad, Salman Rusdie, Pfarrer Tscharntke und viele andere wohl auch erfahren müssen…

Liebe Polizisten, ich wünsche Euch allen ein friedliches, gesundes Neue Jahr 2016!! Und da ich natürlich nicht dem Genderwahnsinn und dem Verstümmeln der deutschen Sprache verfallen bin, sind in dem Begriff „Polizisten“ natürlich auch alle weiblichen Polizistinnen enthalten! Alles Gute Ihnen Allen!

A. Linz

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Über den Autor

COMPACT

27 Kommentare

  1. Avatar
    Cpt. Bellybuster am

    Auch ich könnte ein paar Zeilen an die Polizei schreiben, wohlgemerkt gilt das nicht allen Polisten! Weil gerade auch zu dieser Zeit, viele Polizisten an die Öffentlichkeit gehen und Tacheles sprechen! Es richtet sich eher an den stupiden Befehlsempfänger, der nicht von seinem Remissionsrecht Gebrauch macht, wenn es gegen die eigene Bevölkerung geht!

    Liebe Polizisten,

    warum helft Ihr diesen Politikern, uns – Euer Volk – zu vernichten? Auch viele von Euch haben Kinder, Eltern,
    Geschwister, Freunde und Bekannte, die einfach nur in Frieden in ihrem Heimatland leben wollen! Warum
    schützt ihr jene Menschen, die dafür Sorge tragen, dass unsere Frauen, Töchter und Schwestern sich nicht mehr frei und unbehelligt in ihrem Heimatland bewegen können! Warum übernehmen einige von Euch, kriminelle Schleppertätigkeiten an der Grenze zu Österreich und anderswo! Gerade Ihr solltet doch wissen, dass Merkel und ihre Bundesregierung gegen zahlreiche Gesetze und Verträge verstoßen! Warum lasst Ihr es zu, dass immer mehr Heerscharen von illegalen Zuwanderern in dieses Land einfallen, wo Euer Job in den Großstädten heute schon extrem rikant und anstrengend ist? Soweit erst mal…

  2. Avatar

    Wir dürfen nicht vergessen, dass gerade auch die Polizei momentan massive Straftaten begeht! An der Grenze begehen einzelne Beamte Schlepperei, indem sie ganz organisiert Menschen in dieses Land lassen, die rechtlich keinerelei Asylrecht besitzen! Dann gibt es zahlreiche Fälle wegen Strafvereitelung im Amt! All dies ist vollkommen gesetzeswidrig und wird trotzdem einfach gemacht! Ich warne deshalb davor, hier ganz undifferenziert, ein Loblied zu singen! Menschlich gesehen kann ich es teilweise auch verstehen und diese Leute tun mir leid, da sie eindeutig missbraucht werden! Aber es gehören immer zwei Seiten dazu, diejenige die missbraucht und diejenige der sich missbrauchen lässt! Gewissenhafte Polizisten, dürften gewisse Dinge einfach nicht tun und sie haben auch ein Remonstrationsrecht bzw. eigntlich sogar die Pflicht dazu!

  3. Avatar
    Willi Wurst am

    Polizisten der NGO BRD GmbH haben einen Dienstausweis.

    Das Beamtenrecht schreibt aber einen Amtsausweis vor um sich zu einer Amtshandlung zu legitimieren.

    Ohne Amtsausweis keine Amtshandlung. So einfach ist das und DIE wissen das SIE Amtsanmaßung mit Vorsatz begehen!! TÄGLICH!

    Meine Oma sagte: Vergiss es nie!!!!! Es war die deutsche Polizei die deiner Oma deinen Großvater grün und blau geschlagen auf die Fußmatte gelegt hat.

    Dieses sogenannte Organ hat die Nazis getragen und ungestraft Massenerschießungen vorgenommen.

    Dieses Organ hat die DDR getragen und den Stacheldraht beschützt.

    Dieses Organ trägt nun diese entsetzlich NGO BRD GmbH und missachtet geltendes Recht, lässt Millionen fremder Menschen ins Land die der Volkskörper nicht haben will und schikaniert Dissidenten, alles ohne rechtsgültigen Ausweis.

    Die „Polizei“ war also in Minimum drei deutschen Staaten am Ende völlig verrottet und verhasst. Erich Mielke erschoss aus Hass zwei Organe und wurde später oberster „Polizist“.

    Vor einem Organ das es in Minimum drei Staaten zum Unterdückungsorgang verkommen ist habe ich NULL RESPEKT!

    Das selbe gilt für die Firma Freisler! Die haben auch Mord und Terror mitgetragen um den Herrschenden zu gefallen und riefen dumm-dreist: Das hat alles seine Ordnung!

    Solchen Organen für viele Jahre Unterdrückung auch noch zu danken ist schon nah dran am Stockholm-Syndrom.

    Ich lehne die Hilfspolizei der Besatzer und ihre Firma Freisler ab weil illegal!

    Meinen Anspruch auf ordnungsgemäß berufene Organe mache auch ich hier geltend.

    https://www.youtube.com/watch?v=d-GpZIRp-Do

    https://www.youtube.com/watch?v=j0DRtv8Pkeo

    • Avatar
      Ein Verarschter am

      Dieses Organ hat mich, einen zu 100% Schwerbehinderten, am 19.11.2015 mit 6 Mann (die anderen haben zugeguckt) und mich im Rollstuhl von meinem Grundstück gezerrt und mir verboten, dass ich nochmal mein Eigentum betreten darf.
      Seitdem lebe ich mit dem was ich am Leib hatte in einem Altersheim, da man mich nicht auf die Straße setzen konnte.
      Ich habe alles verloren, wie in der dritten Welt oder zuletzt im Krieg.
      Wo lebe ich hier???

  4. Avatar
    GloryKnight am

    Denkt irgend jemand auch mal darüber nach, dass ein Polizist auch „nur“ ein Mensch ist?

    • Avatar

      Geschenkt. Jeder weiss, dass ein Polizist auch Bürger ist. Die machen ihre Arbeit im Dienste der verfassungsmässigen Grundordnung, und werden böse zurückbeissen, wenn es drauf ankommt. Von Wegen „der will doch nur spielen“.

    • Avatar
      Willi Wurst am

      Wer eine deutsche Uniform anzieht und sich dazu bewaffent ist VÖLLIG entmenschlich und ist mein allerschlimmster Feind.

      Denn er prügelt zur Not alles nieder mit dem Schlagstock und sagt dann: Ich mache hier nur meine Arbeit! Dreschen und Knüppel auf Befehl, da kann man halt nix machen, auch wenn der Gesetzgeber total korrupt ist. Da muss man seine persöhnliche Meinung ausblenden. Also das Hirn radikal abschalten.

      So eine entmenschlichte Hülle eines Menschen steht außerhalb jeder Gesellschaft und ist nur noch ein williger Roboter des System mit Schlagstock, Totschläger und Schusswaffe.

      Ihh gitt!

      • Avatar

        Was sind sie denn für ein kranker realitätsfern argumentierender Freak?
        Entschuldigen sie die Forumlierung, aber besser kann man das wohl nicht beschreiben.

    • Avatar

      Denkt die Polizei darüber nach, dass auch wir Menschen sind, wir die zwangsweise einen Personalausweis tragen müssen? Ich muss Willy Wurst leider vollkommen Recht geben! Tatsächlich begehen Polizisten in der BRD tagtäglich Amtsanmaßung! Ich möchte vielen Polizisten zu Gute halten, dass sie dies nicht wissen und viele haben möglicherweise tatsächlich mal respektable Gründe gehabt, Polizist zu werden! Viele wissen auch bescheid und setzen sich mit einer beunruhigenden Ignoranz darüber hinweg! Wenn es jedoch hart auf hart kommt, wird die Polizei IMMER die Politikvertreter vor dem Volk schützen und niemals umgekehrt! Dies bedeutet jedoch, dass sie ausgewiesene Verbrecher und Straftäter beschützen und sich auch hier wieder unglaubwürdig machen!Strafbar kann man nicht sagen, da die BRD mittlerweile ein rechtsfreier Raum ist, in dem sich die BRD-Repräsentanten nicht einmal mehr an ihre eigenen Gesetze halten!

    • Avatar

      Ich möchte jedem, der hier die Polizei so undifferenziert abfeiert, mal folgenden Artikel und folgendes Interview ans Herz legen:

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ex-verfassungshueter-roewer-umsturz-falls-weiter-gegen-volk-regiert-wird-a1296053.html?meistgelesen=1

    • Avatar
      Ein Verarschter am

      Ein schwer arroganter Mensch für den der Normalbürger nur Dumm ist.
      Vor allem wenn man Recht hat aber keiner vom Volk es wissen darf, wie das mit dem Amtsausweis und vieles mehr!

  5. Avatar
    GloryKnight am

    Hat bei allen diesen Kommentaren irgend jemand mal respetierkt, dass auch ein Polizist nur ein Mensch ist und auch die Würde eines Menschen beanspruchen darf.

    • Avatar

      Natürlich darf er das, dies dürfen aber auch Nicht-Uniformierte! Niemand hat hier den Polizisten die Menschenrechte abgesprochen, also was soll ihre Argumentation! Es ist wohl eher die Politikmafia, die der Polizei hier immer mehr zumutet, aber den einfachen Bürgern auch! Man darf aber eben auch nicht vergessen, dass es mitunter die Polizei ist, die dafür sorgt, dass täglich tausende Migranten, halbwegs geordnet über die bayerische Grenze kommen! Dies alles im Auftrag von Frau Merkel, die sich über sämtliches Recht hinweg setzt! Warum darf diese Frau das und wird sogar noch von der Polizei unterstützt! Wenn ich meine Rundfunkbeiträge nicht bezahle, habe ich einen Gerichtsvollzieher vor der Tür, der im Schlapptau mindestens zwei sog. „Polizeibeamte“ hat, die sich unter dem Vorwand der „Amtshilfe“ Zugang zu meiner Wohnung verschaffen! Dies ist sogar nach „BRD-Recht“ absolut illegal!
      Vergessen wir nicht, dass diese Politik unseren Frauen und Töchtern es mittlerweile unmöglich macht, in ihren Herkunftsländern noch ein freies Leben zu führen! Wäre Polizei und Justiz auf Seiten des Volkes, wäre Frau Merkel schon lange im Gefängnis!

  6. Avatar

    Diese Truppe in Polizei Kostüm ist mit Schuld an der ganzen Situation ! Wie kann man denen Danken ? Längst hätten die Bewaffneten in Berlin aufräumen müssen, dann wäre vieles nicht passiert.

    • Avatar

      Habe auch den Bericht über die terrorisierenden Großfamilien gesehen.Keiner traut sich da aufzuräumen. Unterwanderung dauert zu lange. Aufräumen ist angesagt……aber wie. Der Rechtsstaat lässt es nicht zu. Die Fehler der Politiker baden mal wieder die sorry „die im Polizeikostüm“ aus. Besser machen ist gefordert!!

  7. Avatar
    GIORDANO DECUSA am

    Hallo Herr KAY vAN TREECK
    Dank für Ihren Kommentar und Ihre Initiative.

    Die Einsetzung einer legitimen Verfassung soll gelingen.

    *****

    Nun zu den theoretischen Grundlagen einer Vefassung und der politischen Praxis:

    Ich habe es satt, in einem Land zu leben, in dem der Staat sich anmaßt darüber entscheiden zu müssen, was meine individuelle Freiheit sein solle.
    „Niemand glaubt sich in einem Garten begaglich, der nicht einem freien Lande ähnlich sieht, an Kunst, an Zwang soll nichts erinneren; wir wollen völlig frei und unbedingt Atem schöpfen.“ (J.W.v Goethe)

    Eine Verfassung unterhalb des Nivaus der Thomas-Jefferson-Verfassung ist nicht mehr zeitgemäß und auch nicht akzeptabel.
    Die Regierung hat ausschließlich DIENER des Volkes zu sein!

    Doch wie gelangen wir dahin?
    Auf dem Wege dorthin begegnen wir eingesessenen Machtstrukturen. Und die werden gewißlich nicht kampflos ihre Plätze räumen und auf das Ausleben ihrer ekelerregenden Gier verzichten.

    Ihr Wunsch nach Gewaltfreiheit ist nobel. Gewalt ist in der Tat keine Lösung.
    Allein, Gewalt ist im Blick auf die uns bevorstehenden Ereignisse unvermeidlich.
    Das bestehende System wird mit brutalster Gewalt gegen friedliche Bürger vorgehen.

    Zum Schutze dieser Bürger ist eine republikanische Bürgerwehr erforderlich!

  8. Avatar
    GIORDANO DECUSA am

    Ein schöner Brief, nur leider viel zu lang. Er entspringt wohl dem Wunsche, der Polizist möge eben jener edle Ritter sei, der uns vor Ungemach behüte und die bösen Buben hinter Gitter bringe. Im Sinne des Gewaltmonopols ist dies vielleicht auch sinnvoll.

    Die Realität sieht aber etwas anders aus. Schauen wir dau mal ins Strafgesetz-Buch:

    $129 Bildung krimineller Vereinigungen wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft.
    Klingt vernünftig, doch jetzt kommt’s:
    „ist nicht anzuwenden, wenn die Vereinigung eine politische Partei ist“.

    Nun, was soll man da noch von einem noch Polizisten erwarten, der Gesetze, und vor allem Befehle von Politikern durchsetzen will.

    Glaubt er wirklich, damit das Richtige zu tun?

    Ob die Hinweise auf die inzwischen höchst unsicheren Pensions-Ansprüche unserer „Freunde“ deren Gehirnzellen unter Feuer setzen?

    Ich möchte darauf nicht vertrauen.
    Wir brauchen eine freie republikanische Bürgerwehr.

    • Avatar
      Kay van Treeck am

      Gewalt ist keine Lösung, hier mein Gewaltfreier Vorschlag der am Schreibtisch oder auf dem Sofa mit einem Zeitaufwand von rund einer Stunde, wenn man alles genau nachlaesen will bevor man unterschreibt, zu erledigen ist. Es müssen aber 50% des Volkes plus ein Bürger unterschreiben! Denn wir haben bereits eine gültige Verfassung, sie muss nur unterstützt werden:
      https://www.demokratiefuerdeutschland.de

    • Avatar

      So sehe ich das auch Giordano. Ein guter Polizist denkt nicht. Dafür sind andere da. Die tun nur das, worauf sie einen Eid abgelegt haben. Wenn die Weisung kommt sich gegen die unbequemen Pegida Demonstranten zu stellen, dann werden die das tun. Der Schreiber des Dankesbriefes sollte sich mal an Stuttgart 21 zurück entsinnen. Einem demonstrierenden Rentner wurde mit dem Wasserwerfer fast das Auge rausgerissen. Solch ein Dank ist einfach nur sentimental und schreit nach Enttäuschung.

  9. Avatar
    Willi Wurst am

    Andreas von Bülow zur Sauerlandgruppe: Betreutes bomben.

    99,9% aller Bomben legen Staatsdiener.

    Bestens betreut von den Geihmdiensten.

    Nun haben die offenkundig etwas neues. Da muss man niemanden mehr betreuen.

    Man sagt einfach: Alarm und erfindet eine Gefahr.

    So kann Mutti den Rechtsstaat weiter aushebeln.

    Wie praktisch!

    Erinnert mich an Georg Orwell.

  10. Avatar
    Gut geschrieben. Nur - ob dieser Brief etwas ändern wird ? am

    Gut geschrieben. Nur – ob dieser Brief etwas ändern wird ?

    Die illegalen Einwanderer werdn trotzdem sekündlich ins Land gelassen,
    und damit alle Folgen, die für unser Land daraus entstehen.

    Wenn wir Deutschen die Grenzen mit unseren Körpern schützen würden,
    um die illegalen Einwanderer am Grenzübertritt zu hindern,
    dann stellt sich die Frage:
    Werden WIR VERHAFTET, oder die illegalen Einwanderer ?

    • Avatar

      Das ist ein guter Einwand. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, da muss die Polizei zeigen, ob Sie sich von der totalitären Regierung gegen das eigene Volk instrumentalisieren lässt. Im Moment werden aber auch noch Demonstrationen der AfD und anderer Parteien geschützt.

  11. Avatar

    In einer MAAS-losen Diktatur, die angeführt wird durch eine
    Erfüllungsgesellin des untergegangenen mitteldeutschen
    Kommunismus, ist die Polizei zu einem „Organ“ der „Staatsmacht“
    (Original-Bezeichnung aus SED-Zeiten) degradiert worden.
    Wie zu SED-Zeiten : „linientreu“ (bedeutet systemkonform),
    „zuführen“, „wegsperren“. Das sind MAAS-lose Forderungen.
    Westdeutsche kennen das Alles nicht.
    Ostdeutsche im entsprechenden Alter allerdings schon.
    Wenn sich bei PEGIDA die „Parteien“ gegenüberstehen,
    steht die Polizei immer mit dem Rücken zu PEGIDA, woher
    ich das weiss ? Ganz einfach, ich bin bei PEGIDA dabei.
    Na, eben – Die Polizei Dein Freund Und Helfer !

    • Avatar

      Die wissen eben genau, dass man der anderen Seite niemals den Rücken zuwenden sollte! Und trotzdem ist die Polizei ein Organ der Staatssimulation und wird, wenn es hart auf hart kommt, Merkels Befehle erfüllen müssen! Ob einzelne das dann auch machen werden, ist wiederum ein menschlicher Faktor, denn sie handeln dann grundlegend gegen die eigenen Interessen, Freunde und sogar die eigenen Familien!

  12. Avatar

    Guten Tag Herr Linz,

    diesem Dankeschön schliesse ich mich gerne vorbehaltslos an.

    Zwei Dinge möchte ich jedoch noch ergänzen.

    1. Es ist ein handfester Skandal, dass Angehörige der Bundespolizei von ihrem Dienstherrn angewiesen werden, strafbare Handlungen durchzuführen oder zumindest zu dulden und somit gegen das Gelöbnis zu verstossen, dass sie bei Aufnahme ins Beamten- und Angestelltenverhältnisses ablegen mussten und an das sie gebunden sind.

    2. Dass die Bundesrepublik Deutschland die künftigen Zahlungsversprechungen in Form von Pensionen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr in der zugesagten Höhe oder der heutigen Kaufkraft erfüllen kann. Die Beamten werden also um einen erheblichen Gehaltsanteil für die Arbeit, die Sie HEUTE erbringen, in einer ungewissen Zukunft vom Staat/Dienstherrn geprellt werden. Entweder durch Zahlungsausfall, durch Kürzung der Pensionen oder durch Inflation. Ich würde sogar vermuten, dass die Kürzungen umso höher ausfallen, je länger sie den Anweisungen der Kanzlerin, des Innen- und Justizministers folgen.

    Viele Grüsse,

    HvH

    • Avatar

      Es ist aber auch ein Skandal, dass sie sich an solcherlei Vorgaben halten! Das Beamtenverhältnis in der BRD ist nicht viel wert, nicht umsonst hat hier wirklich niemand einen Amtsausweis! Auch gibt es keinerlei Staatshaftung mehr, sollte ein sog. Beamter mal einen Fehler machen, muss er selber dafür gerade stehen! So gesehen handeln die Polizisten auf eigene Faust und ich frage mich, warum sie überhaupt noch Befehle aus der Politik entgegen nehmen! Die Polizei sollte sich auf das konzentrieren, wofür ursprünglich der Schutzmann abgestellt war!
      Zu ihrem zweiten Punkt kann man nur sagen, dass dies doch für alle Berufsgruppen gilt! Merkel und ihre Einheitspartei ist angetreten, dieses einst halbwegs funktionierende Land, vollkommen zu vernichten! Da wird auch die Polizei nichts gegen ausrichten können!

  13. Avatar
    Volker Spielmann am

    Eine kleine Achillesferse hat die Masseneinwanderungsteufelei allerdings

    Bei der Anlage ihrer Masseneinwanderungsteufelei ist den hiesigen Parteiengecken ein kleiner, aber vielleicht entscheidender Fehler unterlaufen: Sie versuchen eine Teufelei zu vollbringen, die ihre Schergen und Diener ins Verderben stürzen würde. Die Polizisten, Soldaten und Beamten, die es den Parteiengecken erlauben sich die Macht im deutschen Rumpfstaat anzumaßen, sind nämlich noch überwiegend Deutsche und werden daher das Schicksal der deutschen Bevölkerung teilen müssen. So üppige Gehälter zahlen die Parteiengecken nämlich durchaus nicht, daß man sich davon so ohne weiteres ins Ausland absetzen könnte. Zumal die europäischen Staaten recht zeitgleich fallen dürften und die Flüchtlinge aus diesen daher nur schwerlich irgendwo unter kommen werden. Gelangt diese schlichte Tatsache den Polizisten, Soldaten und Beamten zu Bewußtsein, so dürften diese sich durchaus mit dem Volk verbrüdern, wenn sich dieses gegen die Parteiengecken und deren Masseneinwanderungsteufelei dereinst erhebt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel