Offener Brief eines Polizeibeamten zur Flüchtlingsdebatte

195

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Uns erreichte gestern der Brief eines Polizeibeamten, den wir ungekürzt, aber (auf seinen Wunsch) anonymisiert wiedergeben. Auch das obige Foto ist assoziativ, deutet also nicht auf das Umfeld des Autors.

Cover_Sept Abo

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Polizeibeamter und verfolge die Flüchtlingsdebatte nun schon eine ganze Weile interessiert. Nach dem Eindruck meiner Kollegen und von mir, gerät jedoch ein wesentlicher Punkt in dieser Debatte immer mehr in den Hintergrund, der uns massive Sorgen bereitet. Es geht um die Belastung durch von Flüchtlingen ausgehende Kriminalität. Natürlich ist bei weitem nicht jeder Flüchtling kriminell, dennoch gehört es zur Wahrheit, dass nach unserer dienstlichen Erfahrung eine ganz massive Kriminalität von einem Teil der Flüchtlinge ausgeht. So sind mittlerweile fast alle organisierten Einbrecherbanden Sinti und Roma, es gibt regelmäßig in den Flüchtlingsunterkünften Gruppengewalt unter teilweise bis zu 100 Flüchtlingen mittels Waffen aller Art, der offene Drogenhandel in Parks etc. war fast aus unserer Stadt verschwunden, bis er nun von afrikanischen Flüchtlingen übernommen wurde und diese in großen Gruppen offen dealen in einer Anzahl, dass es der Polizei mit ihrem geringen Personal nicht möglich ist, dieses ernsthaft und dauerhaft zu unterbinden. Die Gewaltbereitschaft unter einem Teil der Flüchtlinge ist so groß, dass regelmäßig ein ganzer Zug Bereitschaftspolizei ansteht, um das Einschreiten in Flüchtlingsheimen abzusichern, wenn dort normale polizeiliche Maßnahmen wie z.B. Durchsuchungen stattfinden. Gerade die afrikanischen Flüchtlinge haben öfters die Eigenschaft, jedes Einschreiten gegen sie nach einer Straftat nur auf ihre Hautfarbe zu beziehen und laut zu schreien „it’s only because i’m black“. Dieses wird oftmals von den umstehenden Bürgern in gut bürgerlichen „grünen“ Stadtteilen ungefragt übernommen, so dass man sich noch während der Festnahme Rassismusvorwürfe etc. anhören muss. All dieses findet in einer so großen Zahl statt, dass die Polizei mit stetig geringerem Personal der Lage immer weniger Herr wird. Zeitgleich wurde in unserem Bundesland bereits intern bekannt gegeben, dass die Mittel für die Polizei aufgrund der Flüchtlingskosten gekürzt werden müssen.

Ich schreibe diesen Brief nicht, weil ich mich über die Umstände meines Berufes beklagen möchte, denn diese stören mich persönlich nicht und ich übe meinen Beruf sehr gerne aus. Ich schreibe diesen Brief aus Sorge um die Zukunft unserer Gesellschaft, denn sollte diese Entwicklung sich fortsetzen und Politik und ein Großteil der Medien dieses Problem weiterhin verschweigen und nichts unternommen werden, so haben wir bei gleich bleibendem Flüchtlingszustrom in wenigen Jahren ein sehr explosives, unsicheres Land mit großen gesellschaftlichen Verwerfungen! Hinzu kommt noch mein persönlicher Eindruck, dass für unsere eigenen notleidenden Menschen, wie z.B. Obdachlose sehr viel weniger getan wird als für die Flüchtlinge. Ich war dienstlich schon in einer Vielzahl von Flüchtlingsunterkünften und hatte mit vielen Obdachlosen zu tun, rein materiell ging es den Obdachlosen deutlich schlechter! Und dennoch wird öffentlich wahrnehmbar z.Z. nur für Flüchtlinge gesammelt und unsere eigenen Bedürftigen interessieren kaum! Dieses Thema ist innerhalb der Polizei z.Z. sehr aktuell und heiß diskutiert. Natürlich teilen nicht alle Kollegen diese Sorgen, von den mir bekannten Kollegen teilt jedoch der mit Abstand größte Teil die geschilderten Sorgen, auch die Kollegen mit Migrationshintergrund!

Nun noch eine Bitte in eigener Sache, sollten Sie diesen Brief veröffentlichen, so lassen Sie bitte meinen Namen etc. weg, da ich ansonsten erhebliche dienstliche Konsequenzen befürchte!

COMPACT-Spezial 7 „Asyl. Die Flut.“ –COMPACT_SPEZIAL_7_COVER_web hier bestellen

Über den Autor

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

195 Kommentare

  1. Immer wieder wird in den Kommentaren davon ausgegangen, daß unsere derzeitige Regierung völlig überfordert, nicht Herr der Lage oder gar desorientiert ist. Bitte Leute, macht euch schlau! Das Gegenteil ist der Fall.. Hier wird ein Jahrzehntelang vorbereiteter Plan in die Tat umgesetzt! Und zwar mit einer ungeahnten Gewaltbereitschaft unserer durch die USA gesteuerten Regierungsmarionetten. Gegen Alle die diesen großen Plan nicht unterstützen wollen und nicht zuletzt, gegen das deutsche Volkstum. Seit 15 Jahren hat man uns ausgenommen wie die Weihnachtsgänse und uns gleichzeitig eingepleut, daß wir doch regelrecht auf sehr hohem Niveau klagen.. (Dieses Gelaber höre ich jeden Tag.) Die Argumente dafür schienen schier unerschöpflich und wurden so konstruiert, daß man sie letztendlich glauben musste. Endlich kam der große Dday… Wir saßen auf Milliarden, während der nahe Osten auf Grund dauernder Okkupationskriege durch die USA und derer Verbündeten, zerbombt und verarmt wurde. Als nun die "Obama" Ampel auf grün gestellt wurde, fuhr unsere Bundeskanzlerin dienstbeflissen in die Welt und breitete gönnerhaft die Arme aus… Wohlgemerkt, in einer Nacht und Nebel Aktion. Ohne das Einverständnis ihrer eigenen Regierungsmitglieder und erst Recht, ohne das deutsche Volk zu fragen! Die Ausführung dieses Planes wird so pervers und rigoros betrieben, daß eine Umkehr zu gewohnten Strukturen bzw. eine Rettung der abendländischen Kultur, auf friedlichem Wege, quasi unmöglich gemacht wird! Man bedenke nur, daß jedem Neuankömmling sofort ein modernes Handy ausgehändigt wird, damit er der muslemischen Welt mitteilen kann, wo sie hinkommen soll… Gleichzeitig werden alle Barrieren aus dem Weg geräumt und Millitär und Polizei drastisch reduziert und somit fast handlungsunfähig gemacht. Wenn man nun sieht, wie fast alle Politiker und sonstigen Größen unseres arg gebeutelten Landes in das gleiche Horn blasen und die wenigen Widerständler nur unter vorgehaltener Hand murren, muss man davon ausgehen, daß sie um ihre Familien und ihr Leben fürchten müssen! Das ist genau das amerikanische Prinzip; (was im Übrigem schon bis zu den Inka s zurück zu führen ist..) willst Du nicht Gefährte sein, schlag ich dir die Fresse ein.. Dieses Prinzip ist mittlerweile auch im Volk angekommen. Wer nicht mit den Wölfen heult, wird (mindestens..) existensiell vernichtet! Jedem Einzelnen droht Verfolgung und Gewalt! Wir stehen wieder einmal vor 1935, und werden wieder einmal, für die Welt klar ersichtlich, die Auslöser eines Krieges sein, welcher möglicherweise die entgültige Vernichtung unserer Welt zur Folge hat! Einfach nur, weil ein paar wahnsinnige, vorrangig in den USA und England angesiedelte Großmogule glauben, einen begrenzten, atomaren Krieg gewinnen zu können, daran wieder Milliarden über Millirden verdienen (falls sie es überleben..) und gleichzeitig die Weltbevölkerung nach ihren Vorstellungen zu reduzieren! Was für eine immer wieder kehrende Perversion der Mächtigen..! Und, es scheint kein Kräutchen dagegen gewachsen zu sein.
    An Polizei und Millitär gerichtet:
    Bitte vergesst nicht, daß ihr bei Dienstantritt einen Eid geleistet habt!
    Wenn ihr dazu steht und eure Erinnerungslücken durch menschlichen Verstand ersetzt, wird es hoffentlich nicht ganz so schlimm werden…!!
    Vorrangig sollte jeder einzelne von Euch genauestens auf die Lagerung und Sicherung eurer Bewaffnung und Ausrüstung achten, damit sie nicht (natürlich ungewollt..) in die falschen Hände geraten! Bleibt wachsam und vergesst um Gottes Willen nie, daß ihr auch ein wichtiges Mitglied unseres Volkes seit, in welches wir großes Vertrauen setzen! Denn, ihr sollt uns ja beschützen!! Bitte tut eure Pflicht!!
    Ich wünsche allen ein frohes und gesegnetes Osterfest…

    • Ier sind es die Amis…..wach mal auf du Null und lass dir mal was anres einfallen, als irgendwelchen Deppen alles nachzuplappern

      • Solch ein Schwachsinn kann nur ein Weltfremder , Hirnloser NICHT in der Realität Lebender .. der wahrscheinlich noch NIE für sein Geld gearbeitet hat .. von sich geben. . Natürlich trägt die Amerikanische Regierung ein Grossteil Mitschuld.. Denn eines dürfte ja klar sein .. wenn es irgendwo an einem in der Welt für Amerikaner …. Intressanten Ort ( OEL… Wirtschafts ….. Vorteile ,,,auch durch Waffen Verkauf ) Konflikte gibt.. hängt er sich Militärisch rein.. um dann seine "" Untergebenen"" (Deutschland .. hat nur Waffen Stillstands Abkommen ) Nato Bündniss Partner die Zeche zahlen zu lassen…

  2. Pingback: Offener Brief eines Polizeibeamten zur Gewalt von Flüchtlingen

  3. Pingback: Offener Brief eines Polizeibeamten zur Flüchtlingsdebatte | Cybersenat

  4. weltweiter Bauernkrieg (world wide war = www) in 3. Teilen
    Den 1. ww.Bauernkrieg gewann der 1. Stand. Deutschland musste wieder Tribut an den apostolischen Stuhl leisten = Hitlergesetz EkSt. und KiSt.
    Den 2. ww. Bauernkrieg gewann der 2. Stand sie zogen mit ZinsesZins und Steuern den Pöbel aus.
    den 3. ww Bauernkrieg werden die Menschen gewinnen.
    Luzifer ist der, der das Böse will und das Gute erreicht.

  5. ein Dank+Fragen am

    290.000 unregistrierte befinden sich in unserem Land, wer sind die Menschen?
    Wie kann es sein, dass sie gegen unsere Gesetze verstossen können und ohne Pass, ohne Registrierung etc. rumlaufen können (Aufenthaltsgesetz unerlaubte Einreise ohne Pass, Verdacht zu anderen Zwecken als angegeben – also zum Bespiel um hier Straftaten zu begehen, müsste an Grenze zurückgewiesen werden)
    Haben wir nicht ein Meldegesetz?
    Wie kann es sein, dass von „oben“ die Anweisung kommt, die Flüchtlinge oder illegal Eingereisten dürfen von der Polizei nicht verhaften werden, auch dann nicht wenn sie Straftaten begangen haben, wie geht das? Sollen sie sich erst daran gewöhnen, dass wir hier andere Gesetze und Regeln, wie z.b. Gleichberechtigung (Verfassung/Grundgesetz) haben? Das kann keinem vermittelt werden, in einigen Monaten wird er für eine Straftat verhaftet für die er vor einigen Monaten nicht verhaftet wurde, wie soll das funktionieren?
    Wenn ich mich in einem anderen Land befinde und gegen die Gesetze verstosse, werde ich ausgewiesen,

    Im Internet ist zu lesen, Köln stundenlange Massenschlägerei
    Straftat Beteiligung an einer Schlägerei
    (zu lesen war, Verhaftungen wurden nicht vorgenommen-WIE BITTE?)

    weiter war zu lesen, Vergewaltigung von Frauen und Minderjährigen in den Asylheimen
    Straftat, Vergewaltigung von Minderjährigen und Frauen (Körperverletzung)

    Haben wir nicht auch ein Waffengesetz, dass das Tragen von Waffen Privatpersonen verbietet?

    Liebe Polizisten, halten Sie sich an die Gesetze, Sie sind für die Einhaltung verantwortlich und für unseren Schutz, die öffentliche Ordnung und Sicherheit und die Gesetze einzuhalten. Es kann nicht sein, dass eine Anweisung von „oben“ unsere Gesetze außer Kraft setzen kann, Gesetze kann keine einzelne Person außer Kraft setzen, sondern nur das Parlament/Bundestag. Solche Anweisungen dürfen nicht befolgt werden, sie sind rechtswidrig/gesetzwidrig. Sollte es solche Anweisung geben, wäre sie gegen Artikel 1 und 2, Schutzpflicht es Staates, uns vor Gefahren für Leben,Leib, Gesundheit zu schützen – es kann nicht sein, dass Straftäter (Vergewaltiger, Menschen die sich an einer stundenlangen!!! Massenschlägerei noch dazu mit Waffen beteiligen) frei herumlaufen. Wer schützt uns und all die jungen Mädchen, die gern mit kurzen Röcken zur Schule gehen oder Frauen mit kurzen Röcken und T-Shirt zur Arbeit gehen, vor der Gefahr vergewaltigt zu werden? Das können wir nicht einmal durchgehen lassen, um es vielleicht beim dritten oder fünften Mal zu verfolgen, damit lösen wir unseren Rechtsstaat auf. Wie soll er funktionieren, wenn einige im Land die Gesetze nicht beachten müssen?

    lt. Genfer Flüchtlingskonvention sind die meisten keine Flüchtlinge
    1)Einreise aus sicheren Drittstaaten 2)in Syrien gibt es Teile die sicher sind, Großstädte, die von der Regierung gegen die Terroristen verteidigt werden (siehe aktuelles Foto auf uncutnews Bilder die wir nicht sehen sollen), wenn Teile des Landes sicher sind, dann sind es keine Flüchtlinge lt. Genfer Verträgen, Konvention 3)wer Straftaten begangen hat, Mord…oder im Aufenthaltsland, Vergewaltigung ist Straftat – es gibt eine EU Richtlinie aus 2011http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:32011L0095 (wurde von unserer Regierung noch nicht umgesetzt) interessant zu lesen…
    wir haben ein Asylgesetz, Dublin, Schengen wer aus sicheren Drittstaaten einreiste (die meisten kommen aus Jordanien und der Türkei), ist kein Asylberechtigter/Flüchtling.
    Das heißt nicht dass wir ihnen nicht helfen müssen, das meine ich nicht. Aber wenn es die internationale Gemeinschaft, die UNO versäumt hat, die Zahlungen einzutreiben, um die Flüchtlingsaufnahmelager weiter bewirtschaften zu können, dann kann es nicht sein, dass wir jetzt diese Pflicht übernehmen, oder? Wie wäre es, wenn alle Länder ihre Rüstungsausgaben (Steuergelder der Bevölkerung) aufteilen und an die UNO überweisen, so dass die Flüchtlingslager mit Schulen etc wieder betrieben werden können, solange bis in den Ländern wieder Frieden eingekehrt ist, die Terroristen im Gefängnis sind und die Menschen in ihre Länder zurückkönnen. Dann noch ein Wirtschaftsprogramm für die Länder und den Menschen ein Startkapital geben, die Konzerne an die Leine nehmen, dass sie nicht die Lebensgrundlage der Menschen weiter zerstören, ausbeuten, wie Rohstoffe, Fischerei und ihre Steuern im Land zahlen. In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich, im Jahrhundert der Barbaren?

  6. ein Dank+Fragen am

    Ein mich fassungslos machender Bericht, wie die Terroristen in Syrien Frauen zu ihren Sklaven machen, Sklavenhandel, Vergewaltigungen, entnommen dailynews, übersetzt auf der Webseite AllesSchallundrauch:

    „Völlig traumatisiert konnte Nada 10 Tage lang nicht sprechen, nachdem sie die relative Sicherheit des Lagers erreicht hatte.Nada ist einer von hunderten Frauen und jungen Mädchen, die aus den Fängen des Islamischen Staates flüchten konnten, nur um zu erzählen, welche unvorstellbaren Grausamkeiten und sexuellen Misshandlungen sie ertrugen. Im Mai hat ein 17-jähriges jasidisches Mädchen beschrieben, wie sie und ihre kleine Schwester täglich von Dschihadisten vergewaltigt wurden, bevor man sie beide bei einer „Sklaven-Auktion“ verkaufte. Ein noch jüngeres jesidisches Mädchen mit Namen Bahar (14) hat erzählt, wie sie gezwungen wurde, sich medizinisch untersuchen zu lassen, um zu „beweisen“, sie wäre eine Jungfrau, bevor sie an ISIS-Kämpfer bei einer anderen perversen Auktion verkauft wurde. Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Oberster ISIS-Kommandeur ist ein Amerikaner http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/10/oberster-isis-kommandeur-ist-ein.html#ixzz3nS16vklC

    und eine Frage, wie soll Integration funktionieren bei solchen Geschichten, wir wollen Menschen integrieren für die Sklavenhandel völlig normal ist, Verkauf und Kauf von Frauen; Vergewaltigung von Minderjährigen:
    Ein mich fassungslos machender Bericht, wie die Terroristen in Syrien Frauen zu ihren Sklaven machen, Sklavenhandel, Vergewaltigungen, entnommen dailynews, übersetzt auf der Webseite AllesSchallundrauch:

    „Völlig traumatisiert konnte Nada 10 Tage lang nicht sprechen, nachdem sie die relative Sicherheit des Lagers erreicht hatte.Nada ist einer von hunderten Frauen und jungen Mädchen, die aus den Fängen des Islamischen Staates flüchten konnten, nur um zu erzählen, welche unvorstellbaren Grausamkeiten und sexuellen Misshandlungen sie ertrugen. Im Mai hat ein 17-jähriges jasidisches Mädchen beschrieben, wie sie und ihre kleine Schwester täglich von Dschihadisten vergewaltigt wurden, bevor man sie beide bei einer „Sklaven-Auktion“ verkaufte. Ein noch jüngeres jesidisches Mädchen mit Namen Bahar (14) hat erzählt, wie sie gezwungen wurde, sich medizinisch untersuchen zu lassen, um zu „beweisen“, sie wäre eine Jungfrau, bevor sie an ISIS-Kämpfer bei einer anderen perversen Auktion verkauft wurde. Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Oberster ISIS-Kommandeur ist ein Amerikaner http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/10/oberster-isis-kommandeur-ist-ein.html#ixzz3nS16vklC

    oder das Erlebnis einer Maklerin aus Süddeutschland:
    Auf der Straße warteten zwar wie besprochen der Anrufer und die Wohnungssuchenden, eine verschleierte Frau, drei Kinder und zwei Männer, Alter von Anfang bis Ende dreißig, so schätzt die Maklerin… Die Stimmung sei von Beginn an angespannt gewesen, zu einem Händeschütteln sei es nie gekommen. Stattdessen brach sofort nach der Begrüßung eine erregte, offenbar hitzige Debatte unter den drei Männern aus:“Dann teilte mir derjenige, der ein bisschen Deutsch konnte, mit, dass kein Interesse an einer Besichtigung bestehe, weil ich eine Frau und blond sei und weil ich den Männern in die Augen geschaut hätte. Das gehöre sich nicht. Meine Firma solle einen Mann vorbeischicken.“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147113546/Fluechtlingsfamilie-redet-nur-mit-maennlichem-Makler.html

    und wieso wollen unsere Politiker Fachkräfte integrieren, die Fachkräfte werden in Syrien gebraucht, Ärzte, Krankenschwestern, Ingeneure usw., wenn in dem Land wieder Frieden herrscht und die Terroristen vertrieben wurden? Syrien hat für die Ausbildung der Menschen gezahlt, nicht wir.
    und wieso wollen wir illegal Eingereiste integrieren, wir wissen nicht mal, wen wir da grad integrieren wollen, Terroristen, Mörder… wir sollten Hilfen geben, um die größte Not zu lindern (Kleidung, Wohnung, Essen etc.), die meisten wollen wieder in ihr Land zurück, wenn dort Frieden herrscht,oder?, also ist ihr Aufenthalt hier nur vorübergehend. Und/Oder sollten die internationale Gemeinschaft auffordern, ihre nicht gezahlten Gelder zu zahlen, damit die Flüchtlingslager wieder mit allem ausgestattet werden können.
    Siehe Webseite, die Zahlungen wurden eingestellt, die Flüchtlingslager konnten daher nicht mehr für die Versorgung, Gesundheit aufkommen.

    „16. Dezember 2013. In einem gemeinsamen Appell erklären Dutzende Hilfsorganisationen, für das Jahr 2014 würden rund 4,7 Milliarden Euro an Hilfsgeldern für Flüchtlinge aus Syrien benötigt. „Dies ist die schlimmste humanitäre Krise, die wir seit Jahrzehnten erleben, und jeden Tag wächst die Zahl gefährdeter Syrer, die dem Hunger ausgesetzt werden“, sagt Muhannad Hadi, Nothilfekoordinator des Welternährungsprogramms (WFP) für Syrien.“Artikelweiterlesen:http://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-fluechtlinge-was-merkel-uebersehen-hat-1.2662655

  7. Danke an die Polizei + ich bin sehr besorgt am

    Ein Dank an unser Polizisten, diese müssen das Chaos ausbaden, dass unsere Politiker angerichtet haben.
    Die Situation ist in meinen Augen sehr gefährlich. Es wurden Terroristen getarnt als Flüchtlinge eingeschleust, Flüchtlinge werden in Kasernen (mit Waffenzugriff) untergebracht oder sie werden bewacht von Sicherheitskräften ohne Ausbildung im Nahkampf, wie soll das funktionieren?

    Was wird hier von wem grad gegen uns und unsere Bevölkerung geplant? Sind unsere Polizei, Soldaten, Zoll usw so vernetzt, dass sie in einem Ernstfall – sollten die eingeschleusten Terroristen einen Anschlag verüben wollen-diesen verhindern oder bekämpfen können? Was wäre wenn ein Anschlag geplant wäre auf die Bundesregierung, kann die Polizei, Bundeswehr noch reagieren, gibt es solche Übungen für den Ernstfall, was wäre wenn die Bundesregierung nicht mehr handlungsfähig ist…-steht dann die Vernetzung von Polizei, Soldaten, vielleicht auchmit Hilfe von Polizisten und Soldaten im Ruhestand?

    Was wird hier geplant gegen unser Land? George Soros druck und verteilt Reisebücher mit Fluchtwegbeschreibung, verteilt diese in sicheren Drittländern, also ruft er zur illegalen Einreise auf, da Flüchtlingem die sich in sicheren Drittstaaten befinden, keine Flüchtlinge (mehr) sind.
    Betätigt er sich als Helfer für Schlepper?
    Eine Website aus den USA, von einer israelischen Organisation, ruft zur Fluchthilfe (Schlepperdienst) auf, ohne dass dies Konsequenzen hat, Schlepper und Schlepperdienst ist verboten nach unseren Gesetzen, illegale Einreise und auch die Hilfe dazu sind nach unserem Aufenthaltsgesetz verboten.
    Wo sind unsere Staatsanwälte, Polizei Aufruf zu Straftaten zu verhindern, die Seite kann öffentlich zur Fluchthilfe=illegale Einreise, da sich die Flüchtlinge in sicheren Drittländern befanden, aufrufen, in den sicheren Drittländern Reisebücher/Fluchtpläne verteilen; und Grenzübertritt ohne Pass oder Aufenthaltsdokumenten aufrufen Grenzübertritt ohne Pass oder Dokumente (nach unserem Aufenthaltsgesetz.verboten)
    Sollte nicht der Verfassungsschutz tätig werden und die Webseiten überwachen, Verdacht auf Planung und Vorbereitung eines Anschlages auf unser Land, nach unserem Strafgesetz § 80a ist Planung und Vorbereitung eines Angriffs auf unser Land verboten, oder? Was ist das anderes als die Planung einer Straftat oder eines Angriffs: Einschleusen von Terroristen (es sollen lt. Internet schon 4000 Terroristen eingeschleust worden sein) und ein Container, getarnt als Hilfslieferung für Flüchtlinge mit Waffen wurde in Griechenland gefunden; den angeblichen Flüchtlingen wurden Smartphones mit SIM Karte gegeben, wozu und von wem? zur schnellen Erreichbarkeit, um losschlagen zu können, sollen eventuell in unserem Land Terrorzellen gebildet werden? – bei jedem Miniverdacht eines Verstosses gegen unsere Verfassung wird der Verfassungsschutz tätig, wenn aber der Verdacht besteht, dass in unser Land illegal Terroristen eingeschleust werden sollen und mit Waffen versorgt werden sollen, getarnt als Flüchtlingslieferung, dann schläft unser Verfassungsschutz, überprüft nicht die Finanzströme der Webseiten, wer finanzierte die Handbücher usw. – welchen Auftrag haben die bereits eingeschleusten Terroristen, Angriff auf unser Land, Angriff auf unsere Demokratie? wäre gegen unsere Verfassung, wo bleibt der Verfassungschutz. Bei Verdacht der Planung von Straftaten müsste unser Polizei tätig werden und die Eingereisten festnehmen. Bei jedem Facebookeintrag, der von Planung von Straftaten spricht, würde eine Durchsuchung erfolgen, Wegnahme des Computers/Smartphones und hier lassen wir Terroristen frei, unregistriert in unserem Land herumwandern (wie viele Präsidenten anderer Staaten müssen uns noch warnen, dass sich unter den Flüchtlingen Terroristen befinden, bevor unsere Polizei und unser Staatsschutz tätig wird?)

    Wir werden nur tätig und verbieten die Einreise, wenn russische Biker einreisen wollen und ein Ehrenmal besuchen wollen, aber Terroristen lassen wir einreisen; Menschen, die in ihrem Land gemordet haben, also Schwerverbrecher sind-wenn es nicht so traurig und die Situation zur Zeit nicht so gefährlich, könnte man lachen…

    http://news.sky.com/story/1551853/sky-finds-handbook-for-eu-bound-migrants
    W2eu.info
    fluchthelferin.de

  8. Ja, mit Generalstreik die Regierung stürzen. Das sehe ich als einzige Lösung!
    Keiner will die Entscheidungen und die daraus resultierenden Folgen der Politiker haben. Und doch finanziert das Volk sie jeden Tag auf´s Neue! Warum machen wir das? Selber schuld würde ich sagen.

    Also ran an den Generalstreik, denn: WIR FINANZIEREN DAS GERADE ALLES!!!
    Frau Merkel und Co. bekommen ihr Geld von den Steuerzahlern!

    Wir wollen nicht, dass Geld an unserem Schutz gespart wird. Wir wollen Flüchtlingen helfen, aber nur so wie wir auch die Sicherheit finanzieren können und wie schon geschrieben auch unsere eigenen Bedürftigen anständig versorgen können. Wir wollen, dass nun auch mehr Geld für Polizeikräfte und Bundeswehreinsätze gestellt wird!!! Jeder Ort der Flüchtlinge in großer Zahl aufnimmt, muss ein Recht auf Schutz haben. Also eine Polizeiquote pro aufgenommenen Flüchtling und das je nachdem, ob Frauen, Kinder oder Männer aufgenommen worden sind! Und stündliche Patrouillen
    Den Flüchtlingen nützt es auch nichts vor Krieg in ihrem Land zu fliehen (falls, man mal annimmt, das das ein wichtiger Grund ist), wenn sie nun auch bald wieder im Krieg leben. Und es kommt genau so, wie die einzelnen Berichte Betroffener beweisen, wenn das Volk JETZT nichts tut. So wie es gerade läuft geht es in die Anarchie und zwar sehr schnell.

    Vielleicht wär das ne Alternative zu jetzt oder zum Deutschen Königreich;-)
    DM (Deutsche Mitte) – finde der Chrisoph Hörstel gibt recht anständige Dinge von sich…

    Wenn man schon mal Generalstreik macht, kann man sich vielleicht auch gleich die vorläufige Regierung aussuchen… mit DM könnt ich mich wohl fühlen…. naja, was die dann eben im praktischen beweisen müssten. Aber das sieht man ja dann an den Früchten.

    Wer hat Ahnung wie man das praktisch umsetzen könnte?

    • Naja, oder doch http://koenigreichdeutschland.org… klingt auf den ersten Blick auch o.k. Muss gestehen, dass ich mich da noch nicht so reingelsen habe, sorry!
      Jedenfalls braucht es eine anständige Alternative zum jetzigen Zustand. Ihr habt bestimmt auch Ideen… dann bitte Posten!

      Letztendlich zeigen es die Früchte, ob eine Regierung taugt oder nicht. Diese tut jedenfall mit ihren Früchten beweisen, dass sie absolut gar nix taugt und sein eigenes Volk in größte Gefahr bringt.

      Liebe friedvolle Grüße:-)

  9. Guter Beitrag!
    Wenn jemand Interesse an der Befreiung der Gemeinden hat, dann einfach mal bei uns vorbei schauen!

    http://koenigreichdeutschland.org/de/gemeindewechsel-gesetzliche-grundlage.html

    Liebe Grüße
    Königreich Deutschland

  10. Marcus Junge am

    Wieder windelweich was der Polizist hier verkündet, immer noch hübsch im Rahmen des Systems sich bewegend. Und dazu auch noch unglaubwürdig, gerade dabei „Ich schreibe diesen Brief nicht, weil ich mich über die Umstände meines Berufes beklagen möchte, denn diese stören mich persönlich nicht“

    https://www.youtube.com/watch?v=8mJ7qg1zd2c Bei Minute 2 zum Thema negride Bereicherung der Umwelt und Kriminalitätslandschaft


    „Gestern habe ich mit einem guten Bekannten geredet, der bei „Aldi-Süd“ arbeitet und war geschockt.

    Zunächst berichtete er mir von der extrem angestiegenen Anzahl von Diebstählen, die von Kulturbereichern begangen werden. Aber nicht nur, dass der Warenwert der gestohlenen Produkte jeden Tag (!) über 3000€ liegt, nein, die Mitarbeiter wurden nun angewiesen, Diebstähle die von Asylanten begangen werden, NICHT mehr der Polizei zu melden.
    Stattdessen sollen sie lediglich den gestohlenen Warenwert notieren, die Leute gehen lassen und die Stadt bezahlt dann den entstandenen Schaden.“

    Einer von unzähligen Berichten über die tägliche Sonderbehandlung der eingedrungenen Legionen an Kriminellen.

    “Die Öffentlichkeit erfährt nicht alles. Die Lageberichte der Polizei erfolgen intern und die Öffentlichkeit bekommt nur einen Bruchteil davon mit, um sie nicht unnötig in Schrecken zu versetzen.”

    Linker Polizeigewerkschaftler (R. Wendt, er vergißt nie in solchen Veröffentlichungen vor dem „Nazi“ zu warnen) über die Maulkörbe.

    http://n8waechter.info/2015/09/die-vergewaltigung-deutschlands/

    https://www.youtube.com/watch?v=BzWoYQxj54E

    Ab Minute 7:10 die Einleitung und dann ab Minute 9:20 zum eigentlichen Thema. Läuft bis Minute 15.

  11. Zukunftsschock / München am

    Hut ab vor diesem einen Polizisten, der mutig genug war und seine Meinung offen kund zu tun. Und trotz sicher folgender Repressalien, nicht mehr anders zu helfen wusste. Das konnte ich mir vor Jahren auch nicht vorstellen, dass es in einer Demokratie nicht mehr möglich sein wird, offen und ehrlich seine Meinung äußern zu dürfen. Aber mich wundert eigentlich auch nichts mehr. Nachdem man im „demokratischen“ Deutschland selbst den Bürgermeistern einen Maulkorb zur Flüchtlings“frage“ verpasst hat. Der eine oder andere kann sich bestimmt noch an die Worte Honeckers, kurz vor der Ausreise der Geflüchteten aus der deutschen Botschaft in Ungarn erinnern: „Auf diese Leute können wir verzichten“. So muss der selbst denkende Mensch doch den Ausspruch von Merkel: „Die sind Abschaum“, selbst einzuordnen wissen. Einfache Leute, die fleißig ihrer Arbeit nachgehen, Steuern bezahlen, ihre Kinder ordentlich erziehen, sich etwas aufbauen wollen…ABSCHAUM?
    Diktatur oder Demokratie, so langsam sollten sich die Marionetten- und bezahlten Lobbyistenvertreter (gern auch selbst als Politiker bezeichnen) entscheiden.

    Ich bin so froh, dass es diese Zeitschrift und ihre mutigen Macher gibt!

    Nicht aufgeben!

  12. Liebe Leute, das letzte, was wir jetzt brauchen, ist, dass wir uns gegenseitig aufhetzen. Bleibt mal besonnen und vernetzt Euch. Das System ist kaputt. Jetzt wäre ein „reset“ erforderlich. Ich bin 57 und mir geht auch langsam die „Flatter“ aufgrund der Nachrichten. Wir können nicht länger Schreibtischkommentatoren bleiben. Die Montagsmahnwachen waren ein Anfang. Da muss weiter gemacht werden. Wir müssen auf die Straße, sonst hört und sieht man uns nicht. Diese Regierung muss sofort zurücktreten, weil sie uns verraten und verkaufen. Wir brauchen dringend andere und kluge und nicht kaufbare Köpfe in der Politik. Ich bin so wütend über diese arroganten „Politikdarsteller“ und höre immer mehr Stimmen, die dieses Chaosmanagement nicht mehr akzeptieren. Lasst Euch bitte nicht auseinander dividieren, denn dann haben die Eliten genau das geschafft, was sie planten. Njet. Peace and freedom for all of us. Wir brauchen keine Marionetten als Regierung. So, jetzt habe ich mich mal ausgekotzt. Gute Nacht trotz Vollmond 🙂

    • Wenn Sie eine Idee haben wie das mit dem Vernetzen gehen soll, dann raus damit.

      Ähnliches ist bereits mehrfach angeregt worden, aber es passiert nichts.

      „Ausgekotzt“ worden ist sich eigentlich ausreichend. Handeln wäre wichtig. Wie hier schon vorgeschlagen wurde könnte es über eine Internetseite gehen. Ich habe da leider keine Ahnung wie man so etwas aufbaut.

      Der Austausch von Gedanken ist wichtig und gut, zeigt es einem doch das man mit seiner Meinung nicht alleine steht. Aber davon ändert sich nichts.
      Wie ich bereits einmal Kommentiert habe, muss man in großen Mengen auf die Straße.
      Wie wäre das zu bewerkstelligen?
      Ich denke, Aufklärung heißt das Zauberwort. Und das ist das Problem.
      Der Großteil der Bevölkerung bezieht seine Informationen aus Tagesschau, Tageszeitung, Bildzeitung etc. Da findet die Aufklärung nicht statt, lediglich Manipulationen.
      Irgendwie verständlich.
      Nachdem Otto Normalverbraucher müde von der Arbeit kommt, schaut er Nachrichten und anschließend einen Film oder ein Fußballspiel. Danach geht er zu Bett. Morgens beim Frühstück, wenn’s hoch kommt, noch die Tageszeitung, oder in der Mittagspause mal kurz in die Bild geschaut.
      Wenn sie dem erzählen (selber mehrfach erlebt) was wirklich abgeht, hält der Dich für einen rechten Spinner.

      Elsässer und Compact leistet hier ja schon sehr viel. Ist aber wohl zu klein um die breite Masse zu erreichen.
      Hinzu kommt, das der deutsche Michel zu träge ist. Er interessiert sich mehr für die Bundesligaergebnisse, als für das was um ihn herum passiert.

      In meinem Familien- u. Bekanntenkreis habe ich schon auf Compact aufmerksam gemacht.

      • Das Aufmerksammachen auf alternative Medien wie COMPACT-Magazin, ZUERST!, Sezession etc. ist sicherlich schon mal richtig.
        Aber es muss auch verbreitet werden, dass rechts sein keineswegs etwas schlimmes ist. Genau aus dem Grund kann eine so massive Manipulation in den Medien stattfinden: weil kaum eine rechte Gegenöffentlichkeit präsent ist! Der Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz sagte mal unlängst in einer Talg-Show, dass im politischen Spektrum ein Vakuum auf der Rechten besteht.
        Die LINKen (mit dieser Schreibweise schließe ich alle nationalen Linken aus) haben es geschafft, den Begriff „rechts“ negativ zu belegen, obwohl CDU/CSU einst ganz selbstverständlich rechte Parteien waren. Wir müssen es nun hinbekommen, ganz selbstverständlich für rechts und Rechte einzustehen und dürfen uns von der von LINKen immer gern und oft geschwungenen Nazi-Keule nicht irritieren lassen – vor allem vor dem Hintergrund, dass der von ihnen sorgsam gepflegte und gehegte Kommunismus weit mörderischer war und ganz offenkundig als das kleinste Übel propagiert werden soll.
        Der Soziologe Manfred Kleine-Hartlage hat einst ein kleines Buch mit dem Titel „Warum ich kein Linker mehr bin“ veröffentlicht, das man jedem empfehlen sollte, der das Heil auf linker Seite sieht und glaubt, dass Rechte ein primitives, rassistisches, menschenverachtendes Weltbild propagieren würden. „Rassismus“, „Menschenverachtung“, „Intoleranz“ etc. sind auch solche missbräuchlich angewendeten Begriffe, die dem LINKen Lager für ihre Ideologie dienen – und auch dazu hat besagter Herr Kleine-Hartlage ein Buch geschrieben: „Die Sprache der BRD – 131 Unwörter und ihre politische Bedeutung“. Mein heißer Tipp für Weihnachten!

        Ansonsten:

        http://zuerst.de/2015/03/20/die-kultur-des-verrats-oder-warum-abgrenzung-nach-rechts-nicht-funktioniert/

        http://zuerst.de/2015/04/23/warum-die-links-rechts-unterscheidung-letztlich-nur-den-herrschenden-eliten-nutzt/

        http://zuerst.de/2015/06/25/wider-die-illusion-vom-buergerlichen-lager-von-der-notwendigkeit-sich-als-rechts-zu-bekennen/

  13. Erschreckend, was der Polizist beschreibt. Im politisch-korrekten (us-infizierten) „Mainstream“ findet so etwas leider kaum Gehör. Deutsche Systemmedien sind US-„Eliten“ unterwürfig (Öffentlich-Rechtliche, Konzernmedien, sowie Konzernbosse). Da wird schell die Nazikeule geschwungen, verleumdet und vergessen, was es früher an kritischer Berichterstattung über Integrationsproblem gab. Kein Wunder, wenn inzwischen ehemalige Pazifisten wie Grüne sogar im Bundestag gegen COMPACT und andere Aufklärer abseits des Mainstreams hetzen (Marie-Luise Beck). Springer (Bild) hofierte Islam-Feind Sarrazin 2010/11 und verleumdete Islam-Freund Bundespräsident Wulff. Und heute spielt sich Bild als der größte Flüchtlingsfreund auf (wovon die meisten Mulime sind) – mehr Verlogenheit geht nicht. Kriminalität von Migranten (Flüchtlingen) lässt sich nicht auf Dauer verbergen. In Deutschland drohen Zustände wie in Brüssel, der Kriminalitätshauptstadt Europas, mit einem hohen muslimischem Einwohneranteil. Schlimme Zustände wie in Duisburg-Marxloh, Berlin-Neukölln, Köln-Meschenich und Kriminalität bei Flüchtlingsunterkünften, wo Polizei und sogar Soldaten sichern müssen, müssten Warnung genug sein. Wenn Narren weiter das Sagen haben (wie Kanzlerin Merkel oder Bild-Chef Dieckmann) und Sorgen der hiesigen Bevölkerung auf Dauer defakto ignorieren, dann gute Nacht.

  14. Der Spezialist am

    Für den Brief hat der Mann einen Orden verdient!
    Die Arme Polizei. Die armen „Schweine“ können einem echt leid tun.

    • DIE POLIZEI IST EINE ENTTÄUSCHUNG !
      SIE SOLL NICHT EINDRINGLINGEN HELFEN, sonderN Kriminelle abschrecken u. verfolgen u. auffinden u. verhaften!!
      Die Polizeien müßen doch die relevanten Gesetze kennen u. verstehen, nicht wahr?!
      Auch die Gesetze hinsichtlich ASYL, ABSCHIEBUNG, GRENZÜBERTRITT müßen sie kennen.
      Diese Gesetze werden massenhaft u. organisiert gebrochen, von der Merkel, u. der gesamten Bundesregierung, den Landesregierungen, der Bundespolizei, Landräten, Bürgermeistern, Lokalpolitikern, den Medien u. Fluchthelfern.

      WARUM TUN DIE Polizeien NICHT IHRE PFLICHT UND VERHAFTEN DIESE KRIMINELLEN ?
      Stattdessen jammern sie, wie schlecht es ihnen geht. Die GdP hat einen untauglichen Gewerkschaftsführer, diesen Wendt, der KEIN WORT SAGT über die Rechtsbrüche, die kriminellen Mißstände u. ihre Urheber. Der Mann müßte abgewählt werden, damit die Polizeien eine starke Führung haben, die im INTERESSE des deutschen VOLKES agiert, des Ernährers u. Auftraggebers der Polizei.
      Aber leider: man „arrangiert“ sich mit den Mißständen, den Kriminellen, den Rechtsbrüchen, mit dem eigenen schlechten Gewissen, denn schließlich muss auch ein Polizist die Familie ernähren, nicht wahr?
      ABER WIR ZIVILISTEN MÜSSEN AUCH UNSERE FAMILIEN ERNÄHREN !! Und wir haben keine Schusswaffen.
      Unsere Kinder können nicht mehr sicher ZUR Schule gehen, u. IN den Schulen sind sie auch nicht sicher.
      DIE POLIZEI HAT SICH VIEL ZU LANGE MIT DEN POLIT KRIMINELLEN ARRANGIERT.
      DAS VOLK HAT SICH VIEL ZU LANGE MIT DEM UNRECHT ARRANGIERT.

      IHR DACHTET, Geld sei wichtiger als Wahrheit, aber ihr habt euch getäuscht.
      Ihr dachtet, „Ein paar Muslime, was soll’s; wir haben Religionsfreiheit“ und Schritt für Schritt, Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt schlichen sich immer mehr ein, überrennen jetzt sogar die Grenzen, spucken auf unsere Kinder, vergewaltigen unsere Frauen, spucken auf unsere Gesetze, unsere Lebensart u. die Polizeien.

      Für illegale Fremde werden Deutsche beraubt von der Regierung u. die Polizei sieht zu.

      Die Polizei ist INSGESAMT eine Enttäuschung u. nicht in der Lage, die Bevölkerung zu schützen, u. ihren einfachsten Pflichten nach zu kommen.

      Wozu dann noch Polizei?
      Zur Unterdrückung der Deutschen Regierungskritiker.
      Wir haben eine völlig absurde … nein, eine groteske, … nein, eine WAHNSINNIGE Situation:

      Die Polizei schützt schwerkriminelle Politiker, die das Grundgesetz u. andere Gesetze massenhaft brechen zum Schaden des deutschen Volkes, u. sie verfolgt die Kritiker dieser Schwerkriminellen, z.B. bei Demos mit Wasserwerfern, Schlagstöcken usw.

      Polizei u. Volk sind entfremdet.

      Die Polizisten sind an dem Punkt, an dem auch sie sich entscheiden müßen, was ihnen wichtiger ist: Wahrheit u. Ordnung, oder Geld.

      Zu viele kuschen vor Vorgesetzten, die die Kriminellen in der Regierung beschützen.

      Was Staatsrechtler Schachtschneider schreibt, trifft zu: Sicherheitsorgane, die bei ihren Pflichten total versagen, haben ihre Legitimation verloren.

      Die Polizei sollte sich klar und deutlich positionieren:
      für umgehende Abschiebung ALLER illegal Eingedrungenen Straftäter;
      für die Strafverfolgung der politisch Verantwortlichen;
      für konsequente Strafverfolgung aller Fremden Straftäter: weg mit dem Migrantenbonus!
      für eine Erneuerung der Justiz, die eine sehr üble Rolle spielt: sie sekundiert den Politverbrechern.

      Auch die Kinder von Polizisten u. Juristen gehen in den Kindergarten, zur Schule, zur Uni , fahren mit dem Zug, besuchen öffentliche Einrichtungen, nicht wahr?!

      TERRORISTEN GREIFEN ZIVILISTEN AN , wie wir unschwer erkennen können in vielen Ländern. TERRORISTEN GREIFEN INFRASTRUKTUR AN !!
      TERRORISTEN GEHT ES UM DIE VERBREITUNG VON SCHRECKEN !!

      Wir haben mehrer Tausend Terroristen IM LAND !!
      DIE BUNDESPOLIZEI HAT SIE REINGELASSEN !! WARUM ??

      Es sieht so aus, als hätten die alle ihren Verstand verloren oder sich verkauft an den Mammon.

      WAS NUN ??

      Jetzt sind Tausende Terroristen im Land, u. übles Räuberpack in Regierung, Justiz, Medien u. Asylheimen, das auf jede Ordnung sch…..t, die Polizei auslacht u. die Richter gleich mit, oder Richter gleich umbringt, wie die Kirsten Heisig.

      DIE POLIZEI VERSAGT – DIE JUSTIZ VERSAGT … u. so ist das ganze Volk verloren.

      • Genau so !
        *
        Und nicht nur die Polizei, sondern auch der Öffentliche Dienst schlechthin funktioniert ohne Widerspruch.
        Wenn es auch ein murren geben soll – habe ich gehört. (Oder waren es anonyme ´offene Briefe´, denen ich es entnahm ?)

  15. Ja meine Grammatik ist schwach, da ich gebürtiger Pole bin. Jetzt bin ich auch ein Deutscher, der sich auch Sorgen macht. Ja ich bin ein Christ, aber über Bibel habe ich wenig Ahnung. Über Islam noch weniger.

    Bitte kuckt Euch das Video und wenn Sie einverstanden sind leiten Sie es weiter an allen, die Sie kennen.

    https://www.youtube.com/watch?v=b8BI1XoVrqQ

    Vielen Dank.

  16. Alle haben recht. Aber solange ich feststellen muss, dass keiner von euch, aber auch keiner der deutschen Grammatik so richtig mächtig ist, habe ich so meine Zweifel an euch und euren allgemeinen Kommentaren.
    Dieser Sachverhalt fällt mir seit geraumer Zeit auch in diesen Foren auf. Deutschland verblödet halt und ihr tragt dazu bei. Es gibt viel zu tun. Fangt bei euch an.

    • ANNA / SACHSEN am

      @Tom Sawyer
      Hey, super Kommentar! Danke für die Satire.
      -:D 😀 😀 Leute, passt auf! Der Kindergarten ist los!

  17. An alle die sich hier aufregen:
    Überlegt euch genau, wo ihr bei der letzten Wahl euer Kreuz gemacht habt….ein Großteil von euch ist selbst Schuld….

    • ANNA / SACHSEN am

      An alle Möchte-Gerne-ein-Kommentar-schreiben-Clowns des Circuses Halli-Galli, die hier vor haben zu schreiben:
      Überlegt euch genau, bevor ihr was schreibt, ansonsten…ein Großteil von euch ist dann selbst Schuld….
      PS: Gott, es gibt auf der Welt einfach zu viele Dummschwätzer 🙁

  18. Hallo, mal ’ne Frage, wer bezahlt für diese vielen Menschen eigentlich die Privat-Haftpflicht-Versicherung, denn sie haben ja keine finanziellen Mittel etwas auszugleichen, wenn sie Anderen einen Schaden zufügen, ungeachtet ob gewollt oder nicht?
    Was ist z.B. bei einem Unfall wo Menschen zu Schaden kommen, berufsunfähig werden oder im Rollstuhl landen. Wer gleicht den finanziellen Schaden aus?
    Oder wer gleicht Einbruch und Diebstahl aus, selbst wenn man dem Täter habhaft wird?
    Tina

    • tja—— das ist eine sehr gute frage, und ich denke mal = wer bezahlt dir einen schaden, wenn derjenige keine Haftpflichtversicherung hat und sogar ein richtiger deutscher Mensch ist, mit Familie…. ??

      da gucks du….. klar .. warum auch nicht, denn der deutsche Staat hat es privatisiert… das Hafttungsrecht….

      nunja, er zahlt ja auch nicht, wenn du opfer einen Einbruchs wirst, jedoch hat er ein Monopol auf Sicherheit (Polizei)…. ABER DAS IST LÄNDERSACHE …. :-))

    • niemand, bei Einbruch oder Diebstahl ist das Opfer doppelt arm dran, bei Schäden am Haus müsste man Vandalismus mit versichern wenn Steinchen geflogen kommen oder so….

  19. Es ist alles klar und verständlich warum sowas passiert

    Bitte unbedingt ankucken und weiterleiten:

    https://www.youtube.com/watch?v=b8BI1XoVrqQ

    Man muss diesen Wahnsinn der Regierung stoppen und es zwar sofort.

    • der Blickwinkel eines Polizisten….
      der Blickwinkel eines Obdachlosen…
      der Blickwinkel eines sozial engagierten Menschen…
      alles sind nur Blickwinkel und die Kommentare zu dem offenen Brief sind vielfältig .

      Ich frage mich dann, wo sollen wir anfangen ? wenn die Politik andauernd „neue Probleme“ produziert, ohne die „alten Probleme“ gelöst zu haben ???

      die Antwort kann nur eine sein = schitt Politik, denn sie sonnt sich in sich selbst, verspricht, hält aber kaum ein Versprechen…. aber wir alle könnten es ja ändern, indem wir etwas unternehmen. Das ist aber schwer , und selten von Erfolg gekrönt, wenn es um kurzfristige Erkenntnisse geht. Man muss lange an einem Problem arbeiten, um Erfolg zu haben (Atomkraftausstieg z.B.)

      Jedoch ist es bei allen Problemen immer das Gleiche = entweder spielt die Religion der Menschen oder das Geld der Menschen eine Rolle.

      Glaube und Kapitalismus sind die Ursachen aller Probleme. Ich möchte hier nicht als der Weise der Menschen erscheinen, jedoch weiß eigentlich jeder , dass es viel zu viele Menschen auf dieser Erde gibt. Leider ist es das Prinzip des Kapitalismus (auch in D) , dass Wirtschaftswachstum darauf angewiesen ist, das „neue Menschen“ geboren werden…. oder einwandern ??

      diese Erde muss gerettet werden, und über 7 Milliarden Menschen sind eben einfach zu viele….. kann man denken drüber , wie man will, es IST SO !!

      Nichts desdo trotz sollten wir alle unsere Menschlichkeit behalten, jedoch daran arbeiten, dass diese Erde nicht frühzeitig „stirbt“ .

      das wird schwierig, denn ich redete vom Glauben und vom Kapitalismus. Das sind die Dinge, die auch die Kriminalität fördern.. bzw. erstmal auslösen. Ich frage mich immer wieder, warum sogenannte Urvölker immer noch zufrieden in den Regenwäldern der Welt leben können. Klar, sicher, sind sind bedroht, weil man ihren Lebensraum immer mehr einschränkt; aber sie leben in ihren Traditionen autark von jeder Gesellschaft, also fern von Glaube und Kapitalismus.

      wenn mich jemand mal fragt = woher kommt Kriminalität ? antworte ich ganz einfach = Religion und Kapitalismus machen kriminell—–

      Jedoch das ist auch zu einfach, um hier einen Kommentar zu hinterlassen.
      Was der Mensch haben will ist zunächst = leben und Sicherheit… niemals denkt er dabei an seine Gesundheit….. aber er denkt ans geld

      • HELMUT HERZBERG am

        Das sehe ich nicht so, Herr WÄCHTER,
        Lothar redet in keinster Weise dem Massenmord das Wort – er verweist nur darauf, daß 7500 Millionen Individuen eindeutig zu viel sind. Und in dieser Sache hat er meine vollste Unterstützung. Was machen Sie, wenn der Planet vermittels einer Katastrophe einfach einmal 500 Millionen von seiner Oberfläche verschwinden läßt ? Klagen Sie ihn dann wegen Massenmord bei einer interplanetaren institution an ? :o()

    • man sollte daran arbeiten , dass niemand mehr in irgendwelche Kirchen / Glaubensgebäude gehen kann…. Religion ist einfach absoluter Wahnsinn…. und vor allem diese Glaubensrichtungen, die vom Ansatz her, eher einem Roman näher sind (also alle)

  20. frank hermes / wiesbaden am

    Florian Hohenwarter am 20. September 2015 15:35

    „@ Frank Hermes:
    Leute wie Sie sind schuld daran.. “ ..

    gehts noch?

    was sollen diese „leute wie sie.. “ triaden?

    bin ich auch an entwicklungen schuld, die zum wk3 führen? bin ich womöglich (noch) schuldig für wk1 und 2?

    was für ein lächerlicher, plumper blödsinn..

  21. @SEBASTIAN

    „Entschuldigen Sie folgenden Wortlaut, aber Sie und alle anderen die so denken sind Abschaum.“

    Mal davon abgesehen, dass man sich gerade in der BRD geadelt fühlen und nicht verärgert sein sollte, als „Nazi“, „Rassist“ oder „Rechtsextremist“ bezeichnet zu werden, bezeichne ich mittlerweile jeden, der unter dem Naaazi-Tourette-Syndrom leidet, als „bunten Abschaum“.

  22. Ich kene das Problem der Polizei nur zu Gut .

    den ich selber war in den 80gern im Anti Teror dinst bis zu einem Schweren Unfal Habe dadursch immer noch Schwirigkeiten ins Richtige leben Zurecht zu kommen auch was das Schreiben angeht Also entschuldigt die fehler ..

    ich vervolge auch die Medien und auch Freie meinungen der Bürger auch die von denen als nicht Deutsch stämigen die aber hier ihr neues zuhause gefunden haben .die Politick übersiht eindeutig die gefahr die im eigenen Land zurzeit basirt und zwar das Trojaniche Prinzip…den wenn wir nicht aufpassen und endlich kasernen in Alarm bereitschaft Stelt und dort die Wachpataljone Verstärkt wird werden wir mit den eigenen Waffen im eigenen Land Angegriffen und das nicht nur hier in Deutschland sondern in der ganzen EU …
    den was Haben Heute noch die Stadts schützer nach zu weisen an Strategichen Wissen ????den Teori und Praxis sind 2Paar schuhe ..zum anderen habe ich Starke zweifel daran das es Skrupellose Schleuser sind die die Menschenwele in bewegung setzt sondern es Gezilte Operationen sind Teroristen einzuschleusen ..
    ich weis das was ich sage Angst macht aber wie gesagt ich sehe das Alles etwas mit anderen Augen und gefühl und hab auch nichts dagegen das Geholfen wird Aber leider ist es so das mit den Massen Andrang
    das optimale Kontroliren untergeht …und Somit die Polizei und auch die bundes Polizei Übervordert wird ..die Aber auch noch den regulären dinst Erfüllen müssen Warum Darf die Bundes wehr nicht unterstützend zur seite Stehen ???den auch diese Stadtsdiner haben ihren eid geleistet und würden sich für die Aufgabe eignen dem Volk zu dinen ……

    • Sorry, aber das mit dem „anti Terror dinst“ wie auch der rest des Artikels ist – bei allem Gutwollen – schon auf Grund seiner Rechtschreibung (oder besser: Rächtschraipunk) nuts!“

      No further comment !

      • Er hat doch geschrieben, dass er aufgrund eines Unfalles Schwierigkeiten mit dem Schreiben hat! Vielleicht erstmal richtig lesen, bevor man sich aufblaest!

  23. Der offene Brief des Polizisten bestätigt nur das was oft auch in unserer regionalen Zeitung und im Internet beschrieben wird. Hier wird viel über Eigentums- und Gewaltdelikte (Massenschlägereien) berichtet, die von Flüchtlinge begangen werden. Falls der Flüchtling bzw. Asylbewerber durch seine Straftaten Eigentümer schädigt und nicht bezahlen kann, bleibt der Eigentümer auf seinen Kosten sitzen. 2014 hatten nach einer in Focus Money veröffentlichten Statistik 363.000 Asylbewerber (ca. 0,5 Prozent der Gesamtbevölkerung), die staatliche Leistungen erhalten haben, einen Anteil von 7,7 Prozent an allen Straftaten begangen. Laut Zeitungsbericht unserer Tageszeitung vom 26.08.2015 droht einem Asylbewerber nicht einmal zwingend eine Abschiebung bei schweren Straftaten. Das Asylverfahren wird weitergeführt. Möglicherweise bekommt er trotz Straftaten ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht. So ein Skandal ist mir von anderen Staaten nicht bekannt. Flüchtlinge die Straftaten begangen haben, sollten kein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Deutschland bekommen. Es wird Zeit hier die Gesetze zu ändern. Wir könnten bei schneller und konsequenter Abschiebung von Straftätern viele Kosten für Sozialleistung einsparen.
    Leider müssen wir damit rechnen, dass in den letzten Wochen durch die unkontrollierte Masseneinwanderung, auf Grund der großzügigen Einladung unserer Kanzlerin, viele Straftäter der IS Terrormiliz in unser Land gekommen sind. Diese warten nur auf ihren Einsatzbefehl.

    • Laut berichten sind ca 4000 is Kämpfer hier in Deutschland.
      Und wenns so weitergeht werd ich nicht mehr ohne Waffe aus dem Haus gehen so dämlich es auch klingen mag aber das wird hier immer mehr zum Alltag.LEIDER

  24. Hallo,

    wenn wir jetzt zum Widerstand aufrufen würden und uns alle mobileren würden, würde das total unterdrückt werden..durch unsere eigen Mitmenschen (Polizei) o sie wollen oder nicht.
    Das System arbeitet fantastisch: Gebe deinen Staatsmitarbeitern etwas mehr Geld und Sicherheit und eine gute Pension und schon werden Sie alles tun was man ihnen sagt oder empfiehlt ..das ist echt total grausam was hier abgeht..ich bin kein rassist, ich habe gute Freunde die schon lange hier sind nur das was im Moment passiert wurde uns prophezeit….und Merkel ist die beste Marionette für das Spiel der Amerikaner und so langsam Unruhe in unserem Land zu sorgen….und der 3. Weltkrieg findet auch nicht in den Staaten statt , die haben ja alles hier in Europa…..es gibt nur noch eine Möglichkeit: Zu gehen das Land in stich lassen und neu zu beginnen in Asien oder Australien……oder endlich aufstehen ?…Ach das wird ja wieder unterdrückt..denn was das Volk will wollen die Politiker nicht…schönen Sonntag

    • Ninjakrieger71 am

      Wenn Nichts mehr geht Gibt es noch für das volk in der verfassung den artikel § 20 absats 4 Das recht auf bewaffneten widerstand !

  25. DieGesellschaft an große ANGST Es sind so viele es nimmt über Hand muss immer am 11September und das wird auch in Deutschland passieren .Dann ist es zu spät Ich versteh Merkel nicht? Bin auch nicht Ausländerfeinlich…….nur die WAHRHEIT

    • Es wäre sicher gut mehr Polizisten zu haben. Sicher mag ich nun ein Einzelfall sein, allerdings hört man das auch nicht allzuselten. Ich wollte Polizist werden, hab den Test auch sehr gut bestanden bis auf eine, natürlich in meinen Augen, Kleinigkeit, die der Arzt bemängelte. Damit war meine Einstellung mit Vorbehalt auch dahin. Bundesländer wie Hamburg klagen, dass sie nicht mehr genug Bewerber haben. Ich frage mich, woran das liegt…

  26. Die Probleme werden aktuell noch nicht so groß sein. Nur wenn jeder flüchtling heiraten wird hat er die erlaubnis seine familie nach Deutschland zu holen und dann werden wir in Deutschland erst richtig Probleme bekommen.

  27. "Migrationskrise": geplante islamische Invasion gegen Europa zum Sturz Assads? am

    Die sogenannte Migrationskrise stellt nach einer jüngeren Meldung von infowars.com eine geplante Invasion dar, die mit der Destabilisierungspolitik der Vereinigten Staaten im Nahen Osten zusammenhängt, um eine militärische Intervention des Westens (Nato) in Syrien zum Sturz Baschar al-Assads zu ermöglichen.

    http://www.infowars.com/refugee-crisis-planned-invasion-of-europe/

  28. Mit der Anzahl der Einwanderung müssen auch Polizei Kapazitäten und Gefängnisse erhöht werden…….kann nicht sein das man sich eine Million Menschen reinholt……und die innere Sicherheit massiv aus dem Ruder laufen lassen tut!

    So hart es ist………Australien ist auch schlechter Erfahrung schlau geworden……..Deutschland hat einen fatalen Fehler begangen, wir sind viel zu dicht besiedelt….haben auch keine Arbeit für schlecht qaulifizierte und vor allem keine menschenwürdigen Wohnraum……hier kommen soziale Unruhen, Probleme auf uns zu a la Südafrika….mit wird richtig schlecht!

    Grenzen gehören geschützt……..Einwanderung nach kanadischen Modell!

    Ich danke Ost Europa………..das sie wenigstens etwas tun……unsere Politiker kotzen mich durchweg an…….für mich sind es Leute die massiv ihren Eid verletzten…….zum Wohle des deutschen Volkes……..sie wollen aber experimentieren….und machen ständig Chaos!

    Grenzen schützen…….massiv!

    https://www.youtube.com/watch?v=fgJRjy2Xc0c

    lasst euch nicht mit der Rechtskeule verscheissern….wir brauchen endlich wieder funktionierende Grenzen und Abschiebung!

    • „Deutschland hat einen fatalen Fehler begangen, wir sind viel zu dicht besiedelt….“
      Ist das ihr beschissener ernst?! Gucken sie sich doch einmal China an, die müssen ihr zweites Kind bezahlen geschweige denn aussetzten wenn kein Geld da ist…
      Und dann kommt noch so ein nationalsozialistischer Kommentar, wir hätten nicht genug Platz^^
      In manchen Gegenden, auch hier in Deutschland, wurde man zusammengeschlagen wegen solchen Sprüchen. Ich fass es nicht sowas hier mal lesen zu dürfen, ich habe das dumpfe Gefühl das ihr intellektuelles soweit dem entspricht, was auf RTL gezeigt wird….
      Eine herbe Enttäuschung für Leute mit Menschen- und Nächstenliebe, fragen Sie sich einmal ob sie sowas irgendwo mal hören oder lesen wollen wenn sie Ausländer in einem anderen Land seien, ich bin zumindest noch hier geboren aber ein bisschen Toleranz kann man manchen Menschen schon geben!
      Ihnen als eingeborener verwöhnter deutscher, kann ihnen sagen, dass sie nicht ein Tag überleben könnten wenn Deutschland im Krieg wäre oder sonstiges, sobald sie hören das es Frieden in manchen Ländern gibt… Würden sie sich nicht freuen bzw direkt die sachen packen und ihre Familie mitnehmen??
      Darüber sollten sie sich mal Gedanken machen und nicht wie es sein könnte wenn es hier wie Kanada wäre xD im Ernst……^^

      • „nationalsozialistischer Kommentar“? Das ist bei weitem die dämlichste Aussage, die ich seit langem gelesen habe. Menschen wie Sie sind es, wegen derer unser Land immer weiter verkommt. Menschen wie Sie, welche die Bezeichnung „Nazi“ jedem aufdrücken, der nicht der gleichen, dummen Meinung ist, nämlich: „Oh, ich bin so toll, weil ich die Kriminellen Flüchtlinge gutheiße und jeden verfluche, der was dagegen sagt.“, obwohl die meisten Menschen, die eine andere Meinung haben, die Wahrheit sprechen. Natürlich gibt es auch Rechtsorientierte Menschen in Deutschland, aber das ist in jedem Land der Welt so und es ist noch lange kein Grund so etwas auf alle zu beziehen. Entschuldigen Sie folgenden Wortlaut, aber Sie und alle anderen die so denken sind Abschaum.

      • Welche Familien ?
        Vielleicht schauen Sie sich die staatliche Berichtserstattung mal genauer an. 80% junge Männer zwischen 15-35 Jahre.
        Diese Zahlen beunruhigen mittlerweile auch unsere Politik.

        Anmerkung:
        Etwas weniger Beleidigend würde Ihnen auch gut tun.
        RTL, da stimme ich Ihnen zu sorgt bewußt für Verblödung.
        ARD u. ZDF machen das mit Still weil viele noch an Märchen glauben.

      • Wenn man gleich ein Nazi ist, nur weil man sich Sorgen macht… Also, hier in unserem 15000 Einwohner Staedtchen sind mittlerweile 3000 Fluechtlinge, Tendenz steigend. Seitdem koennen meine Teenager-Maedchen nicht mehr auf die Strasse gehen, ohne pausenlos angebaggert zu werden (und Schlimmeres), abends kann man nicht einschlafen, weil in unserem Wohngebiet alle Fluechtlinge auf dem Weg von/zur Unterkunft durch laufen muessen und einen furchtbaren Krach machen. Die Muelltonnen (wir zahlen den Muell uebrigens nach Gewicht) fuellen sich von selber oder werden einfach ausgekippt und durchwuehlt. Und die Polizei hat zuwenig Personal! Da darf man sich schon mal vorsichtig ein paar Sorgen machen, ohne gleich als Nazi beschimpft zu werden… Ach ja: der Vater meiner Kinder ist uebrigens Afrikaner, also lasst euren „Nazi“ bitte stecken!

  29. Wir kriegen ein riesiges Problem, und kaum einer scheint das wahr zu nehmen…

    Vielleicht sollte man sich schnell Gedanken machen, wie man sich zur Not noch schützen kann: ein Buch über Selbstverteidigung könnte zumindest helfen, zu lernen, was man machen kann

    Hier kann man ein Büchlein über Selbstverteidigung runter laden. Frei verteilbar:
    https://vorbereiten.wordpress.com/2015/09/11/buechlein-ueber-selbstverteidigung

    Man wird sich wohl oder übel sich selbst helfen müssen oder in einer Bürgerwehr.
    Vom Staat oder sonstiges ist überhaupt nicht Gutes zu erwarten.

    Es gibt in Karlsruhe auch einen Selbstverteidigungskurs:
    https://vorbereiten.wordpress.com/2015/09/04/selbstverteidigungskurs-in-karlsruhe/

    Und wir wissen nicht immer noch nicht, wie viele IS Extermisten getarnt (Schläfer) zu uns kommen…

    Links:

    Migration & Erpressung: Die neue Superwaffe:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/migration-erpressung-die-neue-superwaffe-1609116.html

    Using Refugees as Weapons:
    http://www.nytimes.com/2011/04/21/opinion/21iht-edgreenhill21.html?_r=0

    Forced Migration as a Weapon of War in Iraq and Beyond:
    http://www.undispatch.com/forced-migration/

    The Kosovo Conflict and Forced Migration: The Strategic Use of Displacement and the Obstacles to International Protection:
    https://sites.tufts.edu/jha/archives/133

    ISIS threatens to send 500,000 migrants to Europe as a ‚psychological weapon‘:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2958517/The-Mediterranean-sea-chaos-Gaddafi-s-chilling-prophecy-interview-ISIS-threatens-send-500-000-migrants-Europe-psychological-weapon-bombed.html

    • Was nützt ein Selbstverteidigungskurs. Da muss man 4 x die Woche trainieren und 2 Jahre mindestens dabei bleiben, sonst ist alles umsonst. Wenn die Schleußer Kriminelle mitbringen, die nicht registriert sind, dann gute Nacht Deutschland. Vom Insider habe ich erfahren, dass man einen Lkw voll mit automatischen Waffen gestoppt hat der in Richtung Deutschland unterwegs war. Warum kommt das nicht in den Medien. Die Polizei an den Grenzen Bayerns können ihren normalen Dienst nicht mehr verrichten, da alle Beamten für die Flüchtlinge eingesetzt werden. Unfälle, Einbrüche, Überfälle etc. müssen warten. Danke liebe Politiker und andere Versager.

      • Richtig.
        „Normale“ Selbstverteidigung funktioniert wie Du das beschreibst.
        Lies mal bitte das Buch (Büchlein),
        https://vorbereiten.wordpress.com/2015/09/11/buechlein-ueber-selbstverteidigung
        da wird genau dieses beschrieben 🙂
        Gut angemerkt!

  30. Und dann das. Ein deutscher! :o am

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Ehepaar-erschossen-Haftbefehl-gegen-den-Vater-des-Opfers-id35532697.html?ga=mobil

    • woraus schließen Sie dass ? Ich lese nur „Die Familie lebt seit mehr als 30 Jahren in dem Ort. Sie war damals aus Jugoslawien hierhergezogen.“

  31. Wenn dass Volk wüsste dass die Polizei und auch die Bundeswehr ihrer ersten Pflicht nachkommen würde, nämlich das Volk un ddas Land zu schützen, auch und gerade gegen die Politikdarsteller, ich bin mir sicher es wären mehr Menschen auf der Straße um gegen Merkel & Co., CDU, CSU, SPD, FDP, Linke, Grüne und sonstige zu demonstrieren. Das Kanzleramt, der Reichstag und sämtliche Parteizentralen gehören umstellt und geräumt wegen Hoch- und Landesverrat in unzähligen Fällen. Da das Volk sich dessen aber niicht sicher sein kann, wird die Lage weiter eskalieren bis sich blanke Wut Bahn bricht und dich Straßen sich wieder rot färben. Der Geheimdienst von Österreich hat Belege dafür dass diese Erobererströme von den USA finanziert und gesteuert werden, mit dem einzigen Grund Deutschland ins Chaos zu stürzen und in ganz Europa eine Hellbraune Mischrasse zu installieren, intelligient genug um zu arbeiten, aber zu dumm um selbst zu denken, der perfekte Sklave also.
    http://www.konjunktion.info/2015/09/offener-brief-an-die-bundesregierungen-an-die-kirchen-und-an-die-medien/
    https://www.youtube.com/watch?v=XlcROjcJL0g
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-bezahlt-schlepper-das-sagt-oesterreichs-geheimdienst-ueber-fluechtlinge-a1259590.html

    • Matthias Schneider am

      Guten Morgen.

      Wie ernst und glaubwürdig ist ein Verfasser, im aktuellen Fall sich als Polizist outender Mitbürger, zu nehmen?
      Vordergründig ist er für mich ein moralischer Heckenschütze. Bekommt er die Anweisung sich für einen Einsatz fertig zu machen, dann macht er das. Und auf Befehl prügelt er auf die Leute ein, die ihm gezeigt werden. Man bedient sich des Pfeffersprays und bekämpft auf Zuruf Individuen jeglicher Art. Es wird auch in diesem Land (noch) keiner zu irgendwas gezwungen. Man muß nicht gegen sein Gewissen handeln. Wer es trotzdem tut und sich anschließend in seiner Freizeit drüber beschwert ist für mich ein Heuchler. Ich kann den Polizisten nur ermutigen für sich und unsere Gesellschaft etwas zu tun, mutig genug zu sein, als fungierender Büttel und Arm unserer Machtausübenen, gegen die Misstände aufzubegehren, sich aufzulehnen und zu verweigern. Und das am besten im Konsens und in der Gemeinschaft seiner Berufskollegen. Solange es noch mehrheitlich genug Befehlsausüber gibt, die ohne Moral und Hinterfragung Befehle ausführen, solange können die Befehlsgeber nach Lust und Laune und zur Wahrung ihrer eigenen Interessen agieren.

      • Mit Verlaub Herr Schneider, woher wissen Sie, wie dieser (erfreulich kritische!) in so mancher Situation genau handeln würde? Außerdem ist der Kern dieses Betrags nicht das – selbstverständlich mitnichten immer akzeptable – Verhalten von Polizeibeamten, sondern die in zunehmender Zahl in die Kriminalität abgleitenden „Zuwanderer“ und die Konsequenzen, die daraus auf der Stelle gezogen werden sollten. Sie wissen doch ebenso gut wie ich, dass alles versucht wird, etwa sexuelle Übergriffe aus dieser Gruppe der Bevölkerung zu verheimlichen. Trotzdem gibt es jede Woche mehrere Fälle, die jenseits einer immer vorhandenen Dunkelziffer noch bekannt werden. Ich sage es mal so: unserer Gesellschaft müssten besorgte „Whistleblower“ aus dem Bereich der Sicherungsorgane willkommen sein. Die wird es auch zunehmend geben.

      • Florian Hohenwarter am

        Auch Polizisten haben ein Gespür für Gerechtigkeit. Oder glauben Sie ernsthaft, die funktionieren wie Roboter? Jahrelange Erfahrung im Umgang mit Gewalttätern lassen eine realistische Einschätzung und Einteilung der gewalttätigen Ethnien und Gruppen durchaus zu.
        Ich halte diese Aussage auf jeden Fall für glaubwürdiger, als unsere linksgrünen Gutmenschen, welche ständig die Arbeit der Polizei behindern, selbst Gewalt anwenden und dann noch herumheulen, wenn die Polizei auf ihr aggressives Verhalten reagiert.

        https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2015/wie-der-koelner-stadtanzeiger-einen-polizisten-denunzierte/

        https://www.youtube.com/watch?v=xlH4gLGc2OM

    • Joerg Zeitschel am

      Die Frage, wem die Erde gehört, kann ich sehr leicht beantworten. Sie gehört weder Ihnen noch mir, und den Politikern und Staatschefs auch nicht.
      Wir haben uns auf diesem Planeten zu denkenden Menschen entwickelt und im Laufe der Evolution verschiedene Arten der Weiterentwicklung durchgemacht. Die einen entwickelten sich in die eine richtung und die anderen in andere Richtungen. Daher waren irgendwann auch Grenzen nötig. Diese dienen zum Schutz der einzelnen Kulturen und Lebensansichten.
      Dieser „WIR SIND ALLE MENSCHEN“ Schwachsinn kan nicht realisiert werden, weil die MEnschen genauso verschieden sind wie die Tiere. Stecken sie doch mal ein Rudel Wölfe in eine Schafherde und erzählen sie dann den Tieren, dass sie alle gleich sind.

      • Das gilt sogar innerhalb der selben Art. Wie schwierig es ist, einen fremden Wolf oder Hyänenhund in ein bestehendes Rudel einzufügen, darüber kann mancher Tierpfleger leidvoll berichten. Und auch Schimpansen dulden keinen Artgenossen in ihrer Gruppe, der nicht zur Verwandtschaft gehört. Nun sind wir Menschen -Gott sei Dank- einen Schritt weiter. Einzelne oder kleinere Gruppen werden bei uns akzeptiert und integriert. Aber wenn die Zahl so groß wird, dass die neue Gruppe die alteingesessene dominieren will, dann wehrt sich diese und verteidigt ihr Territorium.

  32. Das mir der Kriminalität mag stimmen, da aber z.B die ganzen Afrikaner keine legalen Jobs haben dürfen und das Geld das sie bekommen gerade mal so reicht und kein Comfort zulässt, sind illegale Jobs für die meisten dieser Menschen die einzige Mögkichkeit sich was leisten zu können, und wer möchte das nicht ?
    Und zu den Obdachlosen….sollen die sich doch um ihr Geld kümmern. Jeder deutsche Staatsbürger darf arbeiten und krigt Unterstützung wenn nötig. Wenn die Obdachlosen diese Chance nicht nutzen dann ist das deren selbst gewähltes Schicksal.

    • Zum Thema Obdachlosen hast du den knall nicht gehört oder? klar darf in Deutschland jeder Deutsche arbeiten aber keiner gibt einen Obdachlosen eine Chance und warum manch einer Obdachlos geworden ist mag dahingestellt sein aber bitte erst überlegen wenn man sich so äußert……… Manchmal bekomme ich wirklich die Wut und könnte platzen….

    • Heidi Sternbeck am

      Ich finde es sehr beschämend, wie du über die Obdachlosen redest. Hast du dich jemals mit einem unterhalten, ihn mal gefragt, warum er auf der Straße ist? Vielleicht solltest du das mal tun, damit du von deinem hohen Ross herunter kommst. Da sind Schicksale dahinter – die sind nicht obdachlos, weil sie auf nichts Bock haben. Pfui, schäm dich, kann ich da nur sagen.

    • frank hermes / wiesbaden am

      das mit den obdachlosen … in d kann man GANZ SCHNELL auf der gasse landen und dann würde ich dich, lieber charlyn mal sehen, wie du herumkriechst und ob du dann immer noch glaubst, das wäre selbst gewähltes schicksal…. was für eine naive vorstellung.

      • schön solche Worte zu lesen, ich habe selbst einen solchen Schicksaösschlag hinter mir und alles verloren. Mein Mann wurde nach mehr als 30 Jahren arbeitslos drei ganze Monate dann musste er ein 2 monatiges Praktikum machen……wir hatten gerade unser Haus umfinanziert hatten zu diesem Zeitpunkt noch 3 schulpflichtige Kinder also arbeitete ich ab diesem Tag Vollzeit um die Finanzierung sicher zu stellen. Und dann kam der große Knall ich wurde sehr krank, lag im Koma und dann ging alles ganz schnell. Bank kündigte den Kredit Mein Mann versorgte die 3 Kinder ging arbeiten machte den Haushalt und das Gehalt war viel weniger und mein Einkommen ein Witz. Nach vielen Monaten Klinik und Reha kam ich als anderer Mensch nach Hause. Es wurde eine Rente für mich beantragt…… Monate später bekam ich sie 702 €. Der Druck der Bank wurde stärker….. und als Ausweg versuchten wir unser Haus zu verkaufen. Der Druck wurde so groß dass mein Mann nicht mehr heim kam er verunglückte auf dem Weg zur Arbeit. Das Haus wurde versteigert und wenn ich nicht ganz tolle Freunde gehabt hätte säße ich auf der Strasse…… und kein Amt half mir. Keiner gab uns Essen oder trinken. Die Agentur für Arbeit schickte mich zum Sozialamt. Das Sozialamt zur ARGE. Keiner half- wir waren ganz alleine und ich bin der Meinung dass man die Obdachlosen mehr unterstützen sollte. Niemand lebt freiwillig auf der Straße……… Das hat niemand verdient. Doch jedem Dahergelaufenen wird geholfen. Ich bin der Meinung dass unser Staat geändert werden muss denn es kann nicht sein dass man alles verliert nur weil man krank wird. Wir haben immer gearbeitet beide und nie irgendeine Hilfe gefordert

    • Ihre Ausführungen möchte ich gerne verstehen.

      Welche Verknüpfung stellen Sie an, wenn Sie mit dem Wunsch nach Luxus durch Zuwanderer mögliche Kriminalität moralisch gleichwertig der Tatsache gegenüberstellen, dass einige Obdachlose keine staatl. Leistungen in Anspruch nehmen.

      Könnte bei Ihnen etwas schief gelaufen sein?

    • Zitat: „Und zu den Obdachlosen….sollen die sich doch um ihr Geld kümmern. Jeder deutsche Staatsbürger darf arbeiten und krigt Unterstützung wenn nötig. Wenn die Obdachlosen diese Chance nicht nutzen dann ist das deren selbst gewähltes Schicksal.“

      Das gilt analog für die schwarzen Dealer! Oder wollen Sie behaupten, nur Weiße hätten einen freien Willen!?

    • Welch ein Dünnschiss. Da darf ich in einem Gastland das mich aufnimmt und ernährt noch Drogen verkaufen??? Wo lebst Du. Nur um seinen eignen Luxus zu finanzieren zerstört er andere ??? Solche Menschen braucht kein Staat. Zurück mit Ihnen.

    • Aber die Flüchtlinge sind nicht selbst schuld ihr Land zu verlassen anstatt dort zu kämpfen und Frieden
      Zu schaffen!!!! ??????

    • Florian Hohenwarter am

      Was für ein zynischer und menschenverachtender Kommentar! Also müssen sich die deutschen Bürger ihrer Meinung nach damit abfinden, dass sie überfallen, bestohlen und ausgeraubt werden, weil sich ein unqualifizierter Zuwanderer etwas leisten will? Haben Sie sich schon mal darüber Gedanken gemacht, wie viele Leben und Familien allein an diesen dreckigen Drogen zu Grunde gehen? Von der Beschaffungskriminalität, welche jeden Bürger betrifft, mal ganz abgesehen. Denn auch Sie bezahlen für jeden Ladendiebstahl mit, weil der Einzelhandel ihre Verluste durch Ladendiebstahl schon lange in den Kaufpreis mit einberechnen.
      Aber anscheinend ist das halt der Preis, den wir für diese irre Multikultiideologie bezahlen müssen.

  33. Ich bin weder ein Rassist noch hab ich was gegen Ausländer ich kommen aus Frankfurt am Main. Und ich finde der Cop hat recht. Keine 50m vom HBF verrecken Kollegen von mir und andere die auf der Straßen leben weil sie nix zu essen haben oder sämtliche Anträge bei jobbender etc. abgelehnt wurden weil du auf h bist. Aber wie sollst du von weg kommen wenn dir keiner Hilft. Der Staat hat nix besseres zu tun als Steuergelder zu verschwenden und wöchentlich mehrere Razzien auf der Taunus zu bringen um das „drogen problem“ einzudämmen was euch nie gelingen wird die Leute sind darauf angewiesen wenigstens so an essen zu kommen oder sonnst was. Jeder Flüchtling der hier in unsere Land kommt lebt wie ein König im vergleich zu den Leuten auf der Strasse. Bekommt ein Dach über dem Kopf, Klamotten und Essen. Meiner Meinung nach ist das ziemlich unfair und langsam reicht es den Leuten alles in den Arsch zu schieben bei allem Respekt aber fick dich „Sozialstaat“ kümmer dich besser mal um deine eigenen Leute. Und scheiß auf dein Image „oh wir sind so toll schau Welt wir nehmen jeden Flüchtling auf“. Helfen schön und gut die Flüchtlinge haben es auch verdient aber unsere Leute etwa nicht ???

    • frank hermes / wiesbaden am

      dieses „leben auf h“ allerdings ist selbstgewähltes schicksal.. mir ging und geht es oft ziemlich dreckig, dennoch würde mir nicht im traum einfallen, jemals irgendwelche gifte dieser art zu mir zu nehmen.

      wer das tut, tut das eigenverantwortlich.. was soll das geschrei nach hilfe?

      ganz ehrlich: wer so schwachsinnig ist, die langfristigen folgen eines solchen konsums zu verdrängen, hat es nicht anders verdient, sorry.

    • ANNA / SACHSEN am

      Veehrter CHRIS. Bei allem Verständnis für ihre Lage, muss ich dem FRANK HERMES Recht geben. Ihr “ Leben auf H“ ist selbstgewählt, es hat Sie niemand dazu gezwungen. Ihr rebellischer Charakter und ihre persönliche Faulheit sind der Grund für Ihre miese Lage. In Deutschland muss bis heute noch niemand zwangsläufig hungern. Wenn man aus diesem Leben raus will, muss man den inneren Schweinehund überwinden. Man muss nicht auf Hilfe warten, wie die Menschen in Afrika immer mit der vorgestreckter Hand, man muss sich selber helfen, in dem man Hilfe sucht und ein besseres Leben will. Wollen Sie arbeiten? Fragen Sie persönlich bei Firmen nach, die nun genügend in Deutschland gibt, ob sie Aushilfen suchen. Fragen Bauer, ob die Ihre Hilfe auf dem Feld oder im Pferde/Kuh/Schweine -Stall brauchen können, die sagen bestimmt nicht NEIN, weil sie ständig gezwungen sind, irgendwelche Ausländer zu nehmen, weil die Deutschen diese dreckige Arbeit nicht machen wollen, sind zu verwöhnt, zu stolz und zu fein dafür, obwohl an dieser Arbeit nichts auszusetzen ist, die ist sogar die wichtigste Arbeit auf der Welt, denn sie sorgt für die Lebenserhaltung der Menschen. Der Hacken: es ist eine sehr schwere körperliche Arbeit, sehr anstrengend und anspruchsvoll. Aber sie wird Sie auf andere Gedanken bringen und zeigt, und gibt Ihnen Lebensmut und einen Lebensinn, denn momentan haben Sie keinen, deshalb leben Sie auf der Straße und nehmen Drogen. Wer weiß, vielleicht gefällt es Ihnen sogar, mit Tieren zu arbeiten und sich um sie zu kümmern und es ist immer eine gute Therapie. Die meisten Landwirtschaftsbauer stellen sogar kostenlose Wohnungen und kostenloses Essen für Ihre Arbeitnehmer zur Verfügung. Ich denke, es wäre ein Anfang für Sie und die anderen Ihrer Zeitgenossen, besonders wenn Sie und Ihre Kollegen keine Ausbildung vorweisen können.

      • Jedes Land hat Möglichkeiten! Auch die Menschen in Afrika! Diese Leute knallen sich gegenseitig ab, rauben ihre Dörfer aus wegen Diamanten, Drogen und sonstigem Blödsinn. WAs und die haben nicht ihr eigenes Schicksal gewählt??? Wo beginnt es und wo hört es auf? Wir sind in Deutschland und haben geschafft, was wir geschafft haben, weil wir begonnen haben die Waffen wegzulegen. Egal wie! Wir sind kein Sündenbock und jeder Deutsche arbeitet hart für seinen Lohn und um Frau und Kinder zu ernähren. KEINER hat es leicht und obendrein, tragen die Deutschen seit Jahrzehnten das Kreuz des Sündenbocks. Ungerechtfertigt, wenn man sich die Tränen des Dschihad mal ansehen mag UVM. Habe ich also Mitleid für Menschen, die heute noch ihre Länder in die Luft sprengen weil Allah es befohlen hat?! Mit Sicherheit nicht. Derzeit fliehen Millionen von Menschen, die Meisten müssten es garnicht….Frauen kämpfen in Syrien im Krieg….was soll das??….all diese Menschen habe ihr Waffen gekauft oder zugesehen wie die Regierung ihr Land in den Ruin getrieben hat. Genauso wie wir es derzeit tun! Es gibt Gründe, weshalb es Grenzen gab. Es leben in Deutschland viele Moslems….doch keiner hat die Absicht sich in die Luft zu sprengen. Sie akzeptieren uns und wir sie! Warum? Weil sie Deutschland als ihre Heimat sehen, Sicherheit möchten und den Koran etwas „anders“ verstehen….als diese Radikalen. Frankreich war kein Einzelfall, je suis Charlie? Noch im Kopf?? Das war kein Einzelfall und wird es auch nicht bleiben. Sie haben die Dreistheit gehabt eine Satirezeitung brutal zu überfallen und Menschen jeglichen Alters kaltblütig abzuknallen….warum?? Wegen unseren HUMOR!!! . Genau die Radikalen die gerade zu abertausenden unter den Codenamen „Kriegsflüchtling“ ins Land strömen. Das ist ein Fakt. Egal was ihr wollt…und wieviele ihr schützen wollt….wenn deine Töchter auf der Strasse belästigt werden von besoffenen „Kriegsflüchtlingen“ dann werdet ihr schon erkennen wie es hier in grossen Teilen jetzt schon zugeht und was die Medien und Gutmenschen alles verschweigen. Es reicht……es liegt ALLES im Ungleichtgewicht. Man kann auch gerne über die Obdachlosigkeit diskutieren, aber nicht über die Kinder die in Deutschland unterhalb der Armutsgrenze leben und das sind über 60 %!!! und keines davon läuft mit 3 Jahren und einem Ipad umher!!! Wake up and smell the coffea.

  34. Noch eine Frage zur Polizei: Warum ordnet sie sich den Interessen der Linksterroristen unter? Befürchtet sie, als „rechtsextrem“ gebrandmarkt zu werden? Sowas möchte ich nie wieder sehen!: https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2013/09/bullen.jpg

  35. Dieser Polizist spricht vermutlich aus, was immer mehr Menschen denken. Gute Bemerkungen hierzu finden sich in folgendem Block:
    http://wort-woche.blogspot.de/2015/09/online-hetze-bei-facebook-soll-kein.html#comment-form

    oder hier:

    http://wort-woche.blogspot.de/2015/08/gewaltausbruch-von-muslimischen.html

    Ich hoffe, diese Links werden veröffentlicht.

      • Guck in ein Geschichtsbuch deiner Wahl unter „3. Reich“ nach. Schon ist die Antwort klar.

      • @JOHANN
        Guck in einem Geschichtsbuch unter Mao Tse Tung,
        guck in einem Geschichtsbuch unter Pol Pot, Diktatur des Grauens
        guck in einem Geschichtsbuch unter Stalin,
        guck in einem Geschichtsbuch unter Ulbricht/Honnecker,
        guck in einem Geschichtsbuch unter Tito,
        guck in einem Geschichtsbuch unter Castro,
        guck in einem Geschichtsbuch unter Ceaușescu,
        guck in einem Geschichtsbuch unter Kim Il Sung…

        Immer wieder stellt sich mir die Frage, woher die Rot-Grün-Linken ihre Überheblichkeit gegenüber Andersdenkenden nehmen im Angesicht der grauenvollen Massaker und Morde an Menschen in kommunistischen Ländern verübt von kommunistischen Diktatoren!?
        Auf Ihre einseitigen und offensichtlich sehr lückenhaften Geschichtskenntnisse in Bezug auf deutsche Geschichte gehe ich mal lieber nicht ein…

      • Aber Anja, das Geschichtswissen hat der Johann doch vom Guido Knopp; also weiß er, wovon er spricht !
        Und Johann hat doch immer so schön ZDF-History geguckt; die Mama ist so stolz auf Johann.
        (Beitrag kann Spott enthalten)

  36. Bundesrepublik wird von deutschenhasserfüllten Wahnsinnigen regiert am

    Höchst sehenswerte psychiatrische Analyse von Beschwichtigungsphrasen Frau Dr. Merkels – der Titel „Bundeskanzlerin“ hat sich wohl für alle Zeiten erübrigt – mit Hinblick auf den derzeit per rechtswidriger islamischer Massenivasion betriebenen Zerstörungskurs gegenüber der deutschen Nation und ihres Nationalstaates, der Bundesrepublik, durch Bundeskanzlerin, GroKo-Regierung, Linke, Grüne, Soros-finanzierte-Invasions-Lobbyisten, Profiteure der Asyl- und Wohlfarhtsindustrie, Halalunternehmen, Islamverbände, Kirchen, Europahasser und weltfremde Bessermenschen.
    Fazit des kanadischen Journalisten Ezra Levant: Frau Dr. Merkels politisches Programm besteht in der Vernichtung des deutschen Volkes aus einem tiefen Selbsthass heraus.

    Video mit deutschen Untertiteln: https://www.youtube.com/watch?t=50&v=6iUK9QgkYJI

    • Und ich kann die Lüge von den „hilfsbedürftigen Flüchtlingen“ nicht mehr hören. Das mediale Dauerfeuer unserer Besatzerpresstituierten kotzt mich an!

    • da ist überhaupt nichts peinlich……der Staat hat sich ein scheissdreck um 300.000 Obdachlose gekümmert……hat kein menschenwürdigen Wohnraum geschaffen…..hat aber welche aus Siedlungen vertrieben um für Flüchtlinge Platz zu machen.

      Die Politik ist einfach beschämend und ekeleregend gegenüber dem eigen Bürgern……eine Schicht die früher klassischen SPD Wähler Klientel war…….verunglimpft man als Pack oder Nazi`s…..unsere Politiker leben in einer gefährlichen Parallelwelt und haben den Bezug zu einfachen Bürgern und ihren Nöten verloren.

      • HELMUT HERZBERG am

        Wenn ich Sie verbessern darf, VOLKI: es war nicht der Staat (denn der Staat sind wir, der Souverän), sondern es war die Administration. Die Verwalter dessen, das andere erarbeiten. Deshalb sollten die Erarbeiter der Administration einen Tritt verpassen und nach der Wahl vor ein entsprechendes Gericht stellen.

  37. Matthias Schneider am

    Guten Tag. Alles Zutandsbeschreibungen, in jedem zweiten post der mahnende Zeigefinger. Rhetorisch gewandt geschriebene Verbesserungs – und Veränderungsvorschläge. Viele auch noch anonym. Wir sind alles nur Labertaschen und Maulhelden. Wo bleibt der Aufruf zu Demonstration, Zusammenschluss, gemeinsamen Handeln?

    • Naja .. ist doch immer das Gleiche ..
      Unterdrückte Minderheiten werden so hoch erhoben …
      Sei es die unterdrückten Farbigen … die unterdrückten Feministinnen …
      Und sobald sie Mitsprache haben unterdrücken sie die anderen …
      Als ob die Geschichte nicht genug gelehrt hat ….

    • HELMUT HERZBERG am

      Sehen Sie, MATTHIAS SCHNEIDER: die sogenannten Kaffeehaus-Revolutionäre gibt es auf beiden Seiten des politischen Spektrums.

  38. Offene Briefe ohne Namensangabe scheinen in Mode zu kommen, sind deshalb aber kaum bis gar nicht wirkreicher als ein x-beliebiger Kommentar; selbst dann nicht, wenn er zu einem Artikel aufrückt.
    *
    Denn, man höre und staune, solchermaßen ´offenen Briefen´ fehlt das Entscheidende: die Kraft der persönlichen Haftung.
    *
    Zur geschilderten Situation:
    Ja, Herr ´kritischer´ Polizist, was Sie hier berichten und beklagen, war und ist uns klar.
    Weshalb sonst bemühen wir uns schon seit geraumer Zeit an einer ´Querfront´ teilzuhaben, wenn nicht durch das frühzeitige Erkennen und die Schlussfolgerungen, die wir aus der Summe der Informationen ziehen, die uns auch und dankenswerterweise das ´Compact-magazin` schon über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellt.
    *

    • Solche Kommentare sind noch viel weniger wirksam, eher contraproduktiv!
      Wenn Du doch so viel „Haltung“ besitzt wie Du vorgibst: nimm diesen Brief und teile ihn und setze eindach Deinen Namen als CoAutor oder so darunter! Der Verfasser wird es sicher nicht unterbinden.
      Damit gibst du dem Brief einen für Dich vertretbaren Sinn und trägst die Fahne im Sinne aller aufmerksamen Deutschen weiter 😉

      • Solch anonyme ´offene Briefe´ schwirren derzeit en masse durch den virtuellen Raum; da hätte ich ja viel zu tun, um diesen Elaboraten durch meine namentliche Bestätigung Glaubwürdigkeit zu verleihen. Wie käme ich dazu !
        *
        Und nur weil wir derzeit solche Geschichten gerne lesen, bestätigen sie doch unsere eigenen Überzeugungen, müssen sie nicht zwingend richtig sein.
        *
        Möge der Autor eines ´offenen Briefes´ selbst für Glaubwürdigkeit sorgen, oder Kommentare schreiben.
        *
        Im Übrigen kritisieren Sie, Gentylman´, im Stile der MSM. Angeeignet ?

    • Es ist leider so, dass die Meinungsfreiheit in Deutschland nur von einer gewissen Gruppe ausgeübt werden darf. Das beste Beispiel ist, dass der Polizist ganz sicher von seiner Dienststelle Probleme bekommen würde, wenn der Bericht nicht anonym veröffentlicht worden wäre. Leider entspricht dies der Wahrheit.

      • es gibt Maulkorberlässe…….in Wirklichkeit funktioniert z.ZT nämlich überhaupt nichts mehr…weder die innere Sicherheit noch die schnelle, zügige Abschiebung…..auch werden abgelehnte Asylbewerber nicht verhaftet……was zur Folge hat das sie in den Untergrund abtauchen….mit all sein negativen Folgen!

        Man muss den Leuten endlich klar machen……..das hier keine Jobs in ausreichender Zahl da sind!

    • Robert Spangler am

      Die fehlende Namensangabe munieren, dabei aber selbst anonym bleibt? Dann bitte erst einmal an die eigene Nasenspitze greifen. Die Echtheit dieses Schreiben kann aber muss nicht bezweifelt werden. Ist es denn undenkbar für Sie, dass ein Polizist aus Angst vor beruflichen/wirtschaftlichen Sanktionen gegen ihn anonym bleibt. Für mich jedenfalls nicht!

      • ANNA / SACHSEN am

        Danke Robert Spangler. Bin Ihrer Meinung.
        Ich fordere alle, die hier schreiben, auf, Ihren wirklichen Namen, Berufsbezeichnung und den Arbeitsort unterm Kommentar zu setzen, aber dalli !!! 😀
        Bin sehr gespannt…
        Anstatt den Polizisten zu verstehen, dass nicht nur sein Job auf dem Spiel steht, sondern auch seine Lebenserhaltung und Lebenserhaltung seiner Familie, wird hier auf ihn rumgehackt. Nach solchen Kommentaren wird der Polizist lieber Merkels Befehle ausüben, anstatt sich um die Sicherheit der Bevölkerung zu kümmern.
        Es ist wie immer: Große Sprüche, nichts dahinter, nur Klugsscheißerei.

      • @ Annilein aus Sachsen
        *
        Echauffieren Sie sich mal nicht über das nötige Maß hinaus, das ist ja peinlich !
        *
        Ihren Mangel, den Unterschied zwischen einem ´Offenen Brief´ und einem ´Kommentar´ nicht zu kennen, müssen Sie schon selbst beheben.
        *
        Ich fordere Sie und Ihresgleichen auf, diesen Mangel zu beheben, aber dalli !!
        *

      • ANNA / SACHSEN am

        @ TIPP
        Peinlich ist betrunken die Laternen auf der Straße zu begrüssen und die Unterhosen auf dem Kopf statt im Schritt zu tragen, alles andere ist nicht peinlich 🙂
        Wer blöde Kommentare schreibt, der kriegt auch blöde Antworten.

      • @ Anna a.S.
        *
        Vorab:
        Sehen Sie, und das ist einer der Gründe, weshalb die Bevölkerung größtenteils nicht zu einem Wechsel der Seiten bereit ist.
        *
        Was erwartet denn den Bürger auf unserer Seite ? Aus seiner Sicht: Rechthaberei, Unfähigkeit zur qualifizierten Auseinandersetzung und persönliche Angriffe.
        *
        So etwas hat er schon, tagtäglich.
        *
        Thema:
        Ich zeige Ihnen mal einen Punkt zum Thema ´Offener Brief eines anonymen Polizisten`auf, vielleicht erkennen Sie ja was:
        *
        Ein Polizist, der heute anonym einen ´Offenen Brief´ wider seines ´Dienstherrn´ veröffentlicht, wird höchtswahrscheinlich derselbe Polizist sein, der morgen möglicherweise eine polizeiliche Anordnung umsetzt, die entgegen seiner vorher kundgetanen persönlichen Auffassung ist.
        *
        Was also will solch ´kritischer ´ Polizist denn bewirken ? Das wir ihm die Kohlen aus dem Feuer holen, damit er weiter einen guten Job hat ?
        *
        Aber er ist dazu da, uns zu schützen, dafür haben wir, das Volk, ihn mit besonderen Rechten ausgestattet. Er ist uns verpflichtet, nicht wir ihm !
        *
        P.S.: Natürlich braucht es zum Verständnis meines Gesagten das Wissen um den Unterschied zwischen einem ´Offenen Brief´ und einem ´Kommentar´.
        *
        P.P.S.: Mir scheint, das Thema ist erschöpft.

      • ANNA / SACHSEN am

        @TIPP
        Ach kommen Sie, wachen Sie auf… Die Mehrheit der Deutschen denkt schon lange so wie wir, die haben nur Angst ihren Mund aufzumachen. Die NSA-Abhörgeschichte war ja nicht umsonst in den Medien. Sie war ein wesentlicher Teil der Kriegsführung gegen das Volk, um den Menschen die Angst anzujagen „wir hören und sehen alles, also klappe!“ Ich kenne keinen in meiner Umgebung, unter Kollegen, Nachbarn, Bekanntschaften, Familie und im Freundschaftskreis, der anders denkt als ich. Die Lügenpresse schreibt, es sind 67% die für Flüchtlungspolitik sind und finden die Angela Merkel und ihre Politik toll. Das ich nicht lache, möchte gerne wissen woher diese Zahlen kommen, von Antifa? Alle denken und reden das gleiche, nur nicht jeder traut sich was zu sagen oder zu unternehmen, vor Angst um den Job zu verlieren und eigener Familie psychischen und wirtschaftlichen Schaden zuzufügen. Aus diesem Grund schreibe ich meinen vollständigen Namen nicht und Sie verstecken sich unter Ihrem TIPP 😉
        ———————
        … Polizist, der heute anonym einen ´Offenen Brief´ wider seines ´Dienstherrn´ veröffentlicht, wird höchtswahrscheinlich derselbe Polizist sein, der morgen möglicherweise eine polizeiliche Anordnung umsetzt, die entgegen seiner vorher kundgetanen persönlichen Auffassung ist.
        —————————
        Interessant, dass Sie sowas erwähnen und überhaupt schreiben TIPP. Ziemlich kurzsichtig von Ihnen. Was machen Sie denn persönlich Tag für Tag? Wenn Sie nicht gerade arbeitslos oder obdachlos sind, machen Sie doch das gleiche wie dieser Polizist, schön brav die Befehle des Chefs umzusetzen, und die Chefs setzten andere Befehle um. Selbst wenn Menschen arbeitslos sind, setzten sie die Anordnung des Arbeitsamt um, sonst sehen sie keine Kohle um sich was zu Essen zu kaufen.
        Also hören bitte auf hier große Sprüche-nichts dahinter, zu schreiben TIPP!

    • Florian Hohenwarter am

      Jeder Polizist, der die Wahrheit ausspricht, muss mit einem Disziplinarverfahren rechnen.

      „Im Oktober 2014 schrieb ein Polizist einen Leserbrief an den Kölner Stadt-Anzeiger, in dem er drastisch die Probleme mit Einwanderern in der Stadt schilderte. Anstatt den Brief zu veröffentlichen, denunzierte das Blatt den Beamten beim Polizeipräsidium. Dieses leitete disziplinarische Schritte gegen den Mann ein.“

      http://www.schneider-breitenbrunn.de/2015-04/wie-der-koelner-stadt-anzeiger-einen-polizisten-denunzierte/

      Dieser Polizist war so mutig, auf Missstände aufmerksam zu machen. Dass er damit Probleme bekommen würde, war ihm klar, weshalb er dies anonym machen wollte. Jedoch denunzierte ihn der „Kölner Stadtanzeiger“ bei seinem Vorgesetzten, was ihm dadurch ein Disziplinarverfahren einbrachte. Sie sehen, wir leben bereits in einer Gutmenschendiktatur, wo Fakten zu benennen bestraft wird.

      • Besonders widerlich an solchen Vorgängen ist, dass solche Denunzianten auch noch als „mutig“ und „gute Staatsbürger“ bezeichnet werden, statt als das was sie sind, nämlich Charakterschweine! Aber dieses Verhalten der „engagierten Mitläufer“ ist ja aus Zeiten des III.Reiches wohlbekannt. Läuft heute nur unter umgekehrtem Vorzeichen.

  39. Pedro, Mensch, aus deutscher Familie am

    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/videos/972114896168304/

  40. Unsere Regierung hat einfach nicht die Eier,unsere Gesetze rigoros anzuwenden und kriminell auffällige Einwanderer ( Flüchtlinge), des Landes zu verweisen. Wozu,frage ich mich,haben wir denn unsere Gesetze,wenn Ausländer sie einfach Ignorieren dürfen. Doch wehe wir fahren mal mit dem Fahrrad auf der falschen Straßenseite…

    • Wie Wahr. Ich sehe die ganze Thematik genau so.
      Selbst lasse ich meine Klamotten bei einem Iraker reparieren, esse Döner beim Türken und Pizza beim Italiener. Auch möchte ich nicht alle Einwanderer/Flüchtlinge über einen Kamm scheren.
      Aber unsere/deutsche Gesetze werden hauptsächlich bei der Einheimischen Bevölkerung konsequent durchgesetzt.
      Bei den Einwanderen/Flüchtlingen kaum bzw. gar nicht. Auch wird in Medien darüber nicht berichtet. Was mich doch sehr irritiert.

      Daraus stellt sich bei mir die Fragen:

      Ist die Polizei längst überfordert? Wahrscheinlich
      Warum wird die Polizei nicht aufgestock oder die Bundeswehr um Hilfe gebeten? Kein Bock?
      Warum werden unsere Gesetze von den Einwanderen beachtet und Konsequent durchgesetzt?

      Ich glaube nicht das es an der mangelnden Kommunikation liegt. Da es im Internet genug Übersetzungsprogramme gibt. Damit die Flüchtlinge das Lesen können ( wenn man lesen kann).

      • Die Antwort ist einfach: Die einzigen Verantwortlichen sind sowohl hier als auch in den Krisengebieten die POLITIKER !!!
        Die Betroffenen (Flüchtlinge und Einheimische) REAGIEREN nur

      • Florian Hohenwarter am

        Die Medien haben mittlerweile ein Klima der Angst aufgebaut, in dem sich niemand mehr Fakten beim Namen zu nennen traut, könnte er doch sofort als „Rassist“ gebrandmarkt werden. Da die Polizei zum Feindbild von Medien und Gutmenschen geworden ist, trauen sich auch Innenminister und Polizeipräsidenten nicht mehr die Wahrheit zu sagen und gegen Missstände vorzugehen.
        Nur ganz vereinzelt kommt noch die Wahrheit durch:
        https://www.youtube.com/watch?v=xlH4gLGc2OM

      • Florian Hohenwarter am

        Natürlich werden auch von Seiten der Politik massiv Mittel gekürzt und immer mehr Stellen abgebaut:

        http://www.amazon.de/Das-Ende-Sicherheit-Polizei-sch%C3%BCtzen/dp/3426276232

    • Michael Plisch am

      Ja so sieht es aus, hinzuzufügen ist außerdem, das Rumänien kein armes land ist.
      Es gibt sehr viel Reiche Menschen dort, Aber im TV werden alte klapprige Pferde und Esel gezeigt, und Hilfsgüter Tonnenweise ins Land gekarrt, die gar niemand braucht!!
      Wir werden einfach für Dumm verkauft.
      Warum nur???
      Es gibt dort Geschäfte die 24 Stunden sogar Sonntags geöffnet haben.
      Es gibt Dort Das Bessere Fernsehen wie in Deutschland Sport 2 zb: Das alle Fußballspiele überträgt.
      Also Warum kümmert sich wirklich niemand um die Baustellen in eigenem Land?
      Um wirkliche Armut Obdachlosigkeit und Schwerbehinderte Menschen, die wirklich am Existenzminimum leben?
      Um die Familien die wirklich Kinder wollen und lieben aber denen die Natur und auch die Politik das verwehrt.
      Wir zahlen für jede Nation jedes Volk jedes Land doch das eigene Volk lässt mann verkommen verwahrlosen,und letztlich verrecken!!!
      Es wird nichts dazu gelernt!!!!

      • Rumänien muss einfach mal seine Koruption bekämpfen…..die habena lle Möglichkeiten und die Roma müssen halt mal welche auf den Sack kriegen wenn sie gegen Gesetze verstossen inklusive Knast….kann nicht sein das die fast legal ihre Kinder schlagen dürfen……die brauchen mal bisschen Bildung und Erziehung…….die EU könnte mal was nützliches machen….vor Ort und nicht ständig im Brüssel dummes Papier produzieren!

      • Das mit Rumänien simmt so nicht. Ich selbst war dort und es gibt Reiche (meist korrupt) und die leben neben den Ärmsten. Das schaut wirklich pervers aus! Bei den Armen stinkt es weil die Toiletten nicut richtig funktionieren usw. Geh mal in das Land und schau es dir selber an bevor du urteilst! Woher hast du denn deine „sicheren“ Informationen?

  41. „All dieses findet in einer so großen Zahl statt, dass die Polizei mit stetig geringerem Personal der Lage immer weniger Herr wird. Zeitgleich wurde in unserem Bundesland bereits intern bekannt gegeben, dass die Mittel für die Polizei aufgrund der Flüchtlingskosten gekürzt werden müssen.“

    Das alles ist doch schon VORSATZ, wenn immer noch die Rede von Kürzungen der Mittel für die Polizei ist im Angesicht der kaum zu bewältigenden Einsätze der Polizisten!!

    Hier ein interessanter Artikel aus der „WELT“:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146491578/Ich-bin-Angela-Merkel-ich-darf-das.html

    Ich glaube auch, daß ein Generalstreik die einzige Lösung ist.

    Daran kann die Antifa auch mit Gegendemos nichts ändern, denn die meisten von denen sind nicht dort beschäftigt, wo Mehrwert erarbeitet wird!

    • Ich stelle mir in Bezug auf die Kürzungen auch die Frage wo auf einmal das ganze Geld herkommt für die Flüchtlinge (für Betten, Medikamenten, Unterkünfte) und für Griechenland.

      Da es doch immer lautete das man kein Geld hat, z.B. für Kita`s, marode Brücken,
      kaputte Straßen, für das Gesundheitssystem (das ist auch im Arsch), für Bildung etc.

      • Diese Frage stellen wir uns alle, Schwimmhallen wurden geschlossen, Bibliotheken, überall fehlte es usw. usf. – jedes Kind in Deutschland ist mit dem Lamentieren von Politik und Medien groß geworden, daß für alles kein Geld da ist, daß die KK Zusatzbeiträge erheben müssen, daß es fraglich ist, ob die Jungen später noch aus dem Rentensystem versorgt werden können… und plötzlich – aus dem Nichts – der Geldsegen, ja, der Geldregen!! Unfaßbar, wie wir alle verarscht worden sind und wie unverfroren! Und jetzt geht die Verarsche weiter…Grenzkontrollen-Lüge, Willkommenslüge, Fachkräfte-Lüge und die Lüge, daß die BRD ein reiches Land sei…

      • neue Schulden…….die Mittelschicht wird es zahlen….schleichend……Steuer und Abgabenerhöhung werden kommen…..aus mittlerer und gehobener Mittelschicht…..wird unterer Mittelschicht…..dank Abgabenterror!

      • Das Geld existiert real gar nicht! Es wird bei Bedarf von der EZB „zur Verfügung“ gestellt und wurde wortwörtlich aus dem Nichts geschaffen. Mit diesem Trick leben die VSA seit es die FED gibt! Die sich ansammelnden Schulden sollen dann mal „irgendwann“ von Steuergeldern getilgt werden. So funktioniert das ganze, parasitäre Bankwesen. Aber versuchen Sie mal als Existenzgründer auch nur einen Kleinkredit zu bekommen. Sie werden hören, dass sich auf Grund der niedrigen Zinssätze solche Geschäfte für diese Kraken nicht mehr lohnen.

    • Der angeführte Artikel aus „Die Welt“ stimmt soweit als dass Merkel als prinzipienlose Opportunistin vorgeführt wird. Der Rest, auf NAhTOd und den nahen Osten bezogen, ist der übliche CIA-Scheiß für den die Springer_presse berüchtigt ist.

      • Völlig richtig, das habe ich auch so empfunden.

        Aber ich fand es bemerkenswert, daß man sich endlich mal getraut hat zu sagen, daß Merkel zu einer Belastung für Europa geworden ist…- das ist für die PC schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Ich bin mir zu 100% sicher, daß wir alle es noch erleben werden, daß diese Frau vor einem Gericht zur Rechenschaft gezogen wird, wenn der Wind sich dreht…, doch damit es dazu kommt, steht noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns.

    • Schlimm ist es wenn man seine Meinung äußert und man gleich als Nazi bezeichnet wird. Man hat nicht mal mehr Freiheiten das zu sagen was einem stört. Wenn alle gewusst hätten was in all den Jahren auf uns zukommt, hätte keiner damals zum Mauerfall gebrüllt. Nun habt ihr die scheisse mit der kriminalität und davon sind mit Sicherheit 70% Ausländer, was aber leider von den Medien nicht veröffentlicht wird! Die Armut in Deutschland bei dem eigenem Volk ist sehr hoch, beginnend bei den Rentnern und sogar Kindern, die Menschen die auf der Strasse sitzen. Überall die rede von Kürzungen oder Erhöhungen damit der Staat das Geld an die Flüchtlinge weiter investieren können. Deutschland macht die deutschen noch ärmer als sie schon sind, aber ein flüchtling lebt bald in Luxus. Die müssen nicht für jeden Mist Anträge stellen damit sie überhaupt was bekommen. Denen wird nicht angedroht Leistungen zu kürzen wenn sie gewisse Pflichten wie Job, fehlende Unterlagen etc.nicht nachkommen. Rentner gehen lebenslang arbeiten, zahlten genug Steuern, Rentenbeiträge um am Ende mit nichts dazustehen. Die Menschheit hier in diesem Staat lebt nicht, sondern funktioniert nur noch um die Gelder rein zu bringen die, die Regierung für jeglichen unnötigen Mist verschwenden kann. Die Menschheit geht nicht auf den Strassen weil sie es nicht wollen, sondern weil sie eh von der Polizei gehindert werden und die Regierung trotzdem macht wie sie es für richtig halten. Wenn das ganze mit den flüchtlingen nicht aufhört, wird Deutschland überrannt und es wird hier so knallen das dann der deutsche auf der Flucht sein wird, nur mit dem unterschied, dass uns keiner aufnimmt, uns essen gibt, ein Dach übern Kopf und Taschengeld! Ich könnte noch soviel schreiben,aber da würde ich Tage sitzen.

  42. Tja…..was soll man dazu noch sagen.
    Recht hat der Mann.
    Es ist einfach nur traurig das man sich in diesem Land nicht mit seiner Meinung auf die Straße trauen kann.
    Die Merkel hebt dann wieder der Finger und droht „folgen Sie denen nicht!!“
    Es wird direkt wieder diese Nazikeule geschwungen. Das ist auch der Grund weshalb dieser Polizist anonym bleiben will.
    Mit dieser Nazikeulenaktion hat sie es wirklich geschafft den Großteil der mündigen Bürgen mundtot zu machen.
    Irgendwie fühlt sich das an wie Diktatur durch die Hintertür.
    Das mit der Kriminalität ist eine Sache.
    Ich habe echt Angst davor das ein nicht kleiner Teil dieser Flüchtlinge schon fleißig am werkeln und am Bomben bauen ist.
    Von wegen “ eine Islamisierung gibt es nicht“ …… die ist grad im vollen Gange!!!
    Eigentlich gehe ich davon aus, das diese „echten“ Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurück kehren, wenn die Gefahr für sie dort nicht mehr besteht.
    Wie kommt man denn dann da in Berlin hier auf Idee wir müßten diese Menschen hier auf Dauer aufnehmen.
    Wenn ich immer höre was man sich so wünscht. Alle wollen hier Studieren arbeiten usw. Das sind doch ganz klar Wirtschaftsflüchtlinge. Die müssten doch eigentlich direkt wieder in den Zug nach hause gesetzt werden. Aber nein…die füttern wir hier noch durch.
    Ich sehe jetzt schon wieder die vielen deutschen Obdachlosen die im nächsten Winter draußen verrecken, während die falschen Leute hier im warmen hocken und sich über uns dummen Deutschen kaputtlachen.

    • Aber hast Du Dich vorher für Die Deutschen Obdachlosen engagiert.Ihr die Heute mit diesem Argument hausieren gehen seid nur billig. Ihr habt viele von denen erfrieren lassen im Winter.

    • Florian Hohenwarter am

      „Wie kommt man denn dann da in Berlin hier auf Idee wir müßten diese Menschen hier auf Dauer aufnehmen.“

      Mein Verdacht ist, man will so der demographischen Entwicklung entgegenwirken. Den Politikern ist bewusst, dass die Reproduktion der Deutschen zu gering ist, um das Niveau zu halten. Aber anstatt eine vernünftige Familienpolitik für die Einheimische Bevölkerung zu gestallten, importiert man eben Menschen aus der 3.Welt, welche erwiesener Maßen eine höhere Geburtenrate aufweist. Anscheinend ist der Politik egal, welche Folgen das für dieses Land hat.

      http://www.amazon.de/S%C3%B6hne-Weltmacht-Terror-Aufstieg-Nationen/dp/3280060087

  43. Dann macht einen besseren Vorschlag. Nicht Du, Polizist, das was du schreibst ist immerhin mal keine Hetze- sondern ihr, die ihr hier kommentiert, als ob ihr es besser machen könnt.
    Also- wie? (Ohne die Flüchtlinge alle sterben zu lassen. Scheint mir moralisch verwerflich, Flüchtlinge an unserem Wohlstand sterben zu lassen)

    • Das Wort Hetze entsteht in den Gedanken, wenn man sich nicht bemüht die andere Sichtweise zu verstehen. Würden Sie diese derzeitige deutsche Politik als weitsichtig bezeichnen? Vorausschauendes Handeln? Nein, wirklich nicht.
      Aber es ist wie immer – man sieht nur was man sehen will. Und man liest nur was man lesen will. Und man versteht nur, was man mittels der eigenen Erfahrung begreifen kann.
      Was das Sterben der Flüchtlinge betrifft, so muss ich feststellen das keiner verhungern musste, niemand im Kugelhagel umgekommen ist oder durch Landminen zerfetzt wurde. Ein bisschen Gelassenheit täte Not. Man kann nicht erwarten das alles an Problemen an einem Tag erledigt wird. Die Bürokratie und die Realität unterscheiden sich beträchtlich! Klar muss man den Flüchtlingen helfen. Aber warum flüchten sie? Die Wurzel allen Übels liegt nicht in der Innen- sondern Außenpolitik. Wenn ich Länder ausraube muss ich mit so etwas rechnen.

      • Aber warum flüchten sie? Die Wurzel allen Übels liegt nicht in der Innen- sondern Außenpolitik. Wenn ich Länder ausraube muss ich mit so etwas rechnen

        Vollkommen richtig! Aber wenn dazu kommt,dass das Sozialgefüge im eigenen Land im Argen liegt,wird es gefährlich.

      • Und wer, bitte, destabilisiert und überfällt laufend Länder allerorten? USA und NAhTOd! Deutschland ist doch, wie wir spätestens seit Schäubles Frankfurter Rede vom Nov. 2011 wissen, seit 70 Jahren nicht mehr souverän. Unser Status liegt irgendwo zwischen Kolonie und Protektorat. Übrigens entstehen solche Ströme, wie wir sie zur Zeit erleben, nie von selbst; da stehen Planung und Organisation dahinter. Rate mal von wem? Auffällig ist auch, daß alle nur lässige Freizeitkleidung und sehr leichtes Schuhwerk tragen, fast ohne Gepäck unterwegs sind und auch alle einen wohlgenährten Eindruck machen. Echte Flüchtlinge sehen anders aus.

      • Ich hatte bisher bei wenigen der Flüchtlingen, denen ich begegnet bin, den Eindruck, sie seien sonderlich wohlgenährt- bis auf die, die vorher schn ein Bäuchlein hatten und hey, das ist auch nicht wirklich verwunderlich- immerhin waren viele von ihnen bis zum Krieg keine armen Leute.

        Ich gebe all meinen Kommentierern recht, die sagen, dass wir für die Umstände dort mitgesorgt haben- das wir Teil des Problems sind. Aber genau aus dieser Überlegung heraus verstehe ich nicht, wieso sich irgendwelche Leute dazu herablassen, Flüchtlinge anzugehen. Die können da nichts für.
        Wieso haben sich beispielsweise die Heidenauer, die die Flüchtlinge nicht dort haben wollten, nicht vor die entsprechenden Ämter und Entscheidungsträger gestellt, um dort zu protestieren? Wieso wird von denen ebenso nur die Symptomatik bekämpft, als ob sich damit irgendwas am Problem ändern würde?
        Das ist es, was ich nicht verstehe. Denn solange wir nicht umdenken in der Art, wie wir leben, wie wir wirtschaften, wie wir als Gesellschaft agieren wollen (bzw. ehe wir überhaupt mal anfangen, eine Gesellschaft zu leben) werden wir uns immer und immer wieder mit den Auswirkungen unserer Politik herumschlagen müssen. Und solange die Bereitschaft, diese Dinge auf eine vorwärts statt rückwärts gerichtete Weise anzugehen, nicht da ist, finde ich es einigermaßen armselig, sich auf Kampf gegen die Flüchtlinge zu verlegen (was ich niemandem der hier Schreibenden vorwerfe, ich kenn euch ja nicht).

    • Sehr geehrtes Zeckentier,

      ich habe in meinem Beitrag 5 Vorschläge gemacht, die einfach zu realisieren wären. Ich wiederhole sie nochmals und füge noch zwei hinzu:

      – Begrenzte Anwendung der Drittsaatenregel (Dublin Vertrag). Hinweis: Für die meisten Flüchtlinge die zu uns kommen sind wir gar nicht zuständig, da sie über sichere Drittstaaten zu uns einreisen.
      -Sofortige Abschiebung krimineller Asylbewerber.
      -Schnelle Abschiebung von abgelehnten Asylbewerber. Hier gibt es anscheinend Tausende, deren Aufenthalt trotz abgelehntem Asylverfahren geduldet wird.
      -Beschleunigung der Asylverfahren.
      -Zurückweisung der Flüchtlinge an der Grenze.
      -Sofortige Abschiebung von Flüchtlingen aus sicheren Drittstaaten.
      -Kein Bargeld für Asylbewerber, nur Sachleistung.

      Von alternativ loser Politik habe ich genug gehört. Nach meiner Einschätzung sind die meisten Flüchtlinge Wirtschaftsflüchtling, die einfach nur besser leben möchten. Hierfür ist das deutsche Asylgesetz nicht geschaffen. Zu meiner These habe ich folgende Begründung:
      Ich habe in der Presse gelesen, dass die Flüchtlinge sich in Ungarn noch registrieren lassen können. Sie müssen dies jedoch an den regulären Grenzübergängen tun. Viele Flüchtlinge möchten sich nicht registrieren lassen . Sie begründen das damit, dass sie nicht in ein für sie unpassendes Land Europas wollen, sondern sie wollen in ein europäisches Land ihrer Wahl verteilt werden. So eine Aussage kann nicht von einem Flüchtling kommen, der um sein Leben in seinem Heimatland fürchtet. Ein Flüchtling der aus Angst um sein Leben sein Heimatland verlassen hat, müsste jedem Staat dankbar sein, der in aufnimmt, Unterkunft und etwas zu essen gibt.
      Ich bin der Meinung, dass man verfolgten Menschen helfen muss. Aber durch die Völkerwanderung nach Deutschland sind wir als Nation total überfordert. Nach meiner Einschätzung stehen wir kurz vor einem Bürgerkrieg. Diese Meinung teile ich mit renommierten Wissenschaftlern wie beispielsweise Udo Ulfkotte. Wenn wir in unserem Land Krieg und Chaos haben können wir den Flüchtlingen auch nicht mehr helfen. Leider ist es in unserem Land immer noch so, dass Kritik an der derzeitigen Flüchtlingspolitik oft als Hetze oder rechtsradikal bezeichnet wird. Dies kommt von Leuten oder Politikern, die keine Antworten auf die Fragen ihrer Kritiker haben.

      Gruß Rebell

    • Ich finde wir müssen soviele Flüchtlinge aufnehmen was unser Land verkraften kann. .aber müssen wir uns auch bewusst sein, das wir nicht in der Lage sind alles alleine zu Stämmen. Hier ist Europa gefragt aber leider funktioniert Europa nur wenn es um Geld geht. ..Traurig. .

    • Lächerlich; erst schafft man schlimme Bedingungen, und wenn man der Lage nicht mehr Herr wird, beschimpft man gerade diejenigen, die frühzeitig warnten, und fordert zudem noch frech auf, es besser zu machen. Was für eine charakterliche Schwäche sich hier offenbart, unglaublich.
      Und sowas traut sich noch in die Öffentlichkeit !
      Wenn es nicht so furchtbar wäre, es wäre der Witz des Abends !!

    • Alexandra Woods am

      Leider wird jegliche Meinung, die von links-grün abweicht, als „Hetze“ abgestempelt. Ihr Nutzername „Zeckentier“ spricht Bände. Mein Vorschlag ist die durch einen Volksentscheid beschlossene konsequente Abschiebung von Scheinflüchtlingen. Damit schafft man Platz für jene, die tatsächlich Anspruch darauf haben, als Flüchtling geschützt zu werden. Die große Zahl derer, die als „Flüchtlinge“ ankommen, sind Migranten, die sich finanzielle Vorteile von ihrem Aufenthalt in Deutschland erhoffen. Finanzielle Anreize für eine „Reise“ (das adäquate Synonym für „Flucht“) ins gelobte Land sind abzuschaffen. Eine Scheinflucht mit Bargeld zu belohnen ist ein Hohn. Sie, Zeckentier, sprechen von Wohlstand. Leider wird dieser Wohlstand sehr vielen deutschen Familien nicht zuteil. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft schon jetzt sehr weit auseinander. Durch den Import von weiterer Armut werden sich Konflikte verschärfen.

    • Anscheinend hast den Inhalt des Briefes nicht verstanden !! hier geht es nicht um Hetzerei !!!
      Hier geht es um Tatsachen..und wenn unsere Bürger, selbst auch Migranten nicht so eine Angst um die eigene Sicherheit hätten, wäre die Reaktion auf die Flüchtlinge auch positiver.
      Ich weiß selbst aus eigener Quelle das unsere Soldaten, die fast neben einen Asylantenwohnheim stationiert sind von einigen Bewohnern angepöbelt werden, (und teilweise sogar schon handgreiflich gegen die Soldaten wurden), weil diese kein Interesse an Betäubungsmittel hatten. Was machen die Soldaten, diese wehren sich nicht, sondern versuchen ohne Schaden in die Kaserne zu kommen. Es gibt halt solche und solche Flüchtlinge…und das müssen wir uns alle vor Augen halten. ich bin garantiert nicht Ausländerfeindlich, denn mein einer meiner Kinder, hat eine Freundin, die vor Jahren ebenfalls flüchten musste. Mein Vorschlag, auch wenn er sich markaber anhört, wäre von jeden Flüchtling eine DNA zu nehmen und deutlich machen, dass bei einer Straftat ( Drogenhandel, Mord, schwere Körperverletzung) mit einer Ausweisung aus Europa bestraft wird. Flüchtlinge sollen sicherlich Hilfe bekommen, sich in Sicherheit fühlen, aber diejenigen, die unsere Hilfe mit Füßen treten, die sollten auch mit den Konsequenzen leben, zur Sicherheit der anderen Flüchtlinge, die nicht unbedingt mit den kriminellen über einen Kamm geschert werden müssen.

    • Vom Wohlstand der BRD profitieren am ehesten die, die dem BRD-„Rechtsstaat“ anhängen – also vorwiegend LINKe Opportunisten, die als Journalisten in der BRD ein buntes Paradies vorfinden und sich am Krampf gägän rächts beteiligen, dessen Etat seit Anfang d. J. auf 40 Mio. Euro erhöht wurde – dazu kommen noch Fördergelder von Länder und Kommunen. Ein ertragreiches Geschäft also für all jene, die der BRD die Stange halten und somit auch gleichzeitig die Interessen Usraels wahren.

    • Florian Hohenwarter am

      Als erstes sollte man mal ehrlich darüber berichten, wer hier eigentlich zu uns kommt, denn es sind in den wenigsten Fällen echte Kriegsflüchtlinge!

      http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen-die-schlepper-nach-europa/
      http://www.deutschlandfunk.de/wiener-westbahnhof-ein-viertel-sind-gar-keine-fluechtlinge.1773.de.html?dram:article_id=330884
      http://www.epochtimes.de/welt/europa/terroristen-als-fluechtlinge-getarnt-ueber-4000-is-kaempfer-reisen-in-die-eu-a1267318.html

      Desweiteren sollte man sich fragen, warum alle nach Deutschland, Schweden oder England wollen, wenn sie doch angeblich nur vor dem Krieg flüchten. Natürlich geht es um die soziale Sicherheit in diesen Staaten.
      Also spricht überhaupt nichts dagegen, dass man die Sozialleistungen kürzt, damit der Anreiz genommen wird, dass alle Zuwanderer in die Sozialstaaten strömen und sichere Länder einfach nur zu durchreisen.

  44. Gedanken nach den 13 Uhr Nachrichten auf WDR 5 18.09.2015

    Frau Merkels Politik führt dieses Land aktiv (wissentlich??) in den Bürgerkrieg.
    Einerseits weiß das Volk inzwischen, dass diese Grenze-zu-Aktion ein Bluff war, um die Leute zu beruhigen. Täglich marschieren weiter Leute über die Grenze, unkontrolliert!
    Gleichzeitig wird über die Nachrichten auf WDR 5 heute verbreitet, dass Asylanten kein Bargeld mehr bekommen sollen und nach der Abschiebung nur noch ein Lunchpaket und Ticket zur Verfügung gestellt werden soll. Weiß Frau Merkel nicht um den Zusammenhang von Armut und Kriminalität?
    Als nächstes kommt der Hammer: Asylanten sollen zur Arbeit verpflichtet werden. Das ist Lohndumping. Der deutsche Arbeiter wird jetzt vor die Alternative gestellt: Entweder verzichtest du auf den Mindestlohn oder ich hole mir einen Asylanten.
    Das, liebe Mitbürger, ist globalisierter Neoliberalismus. Nun schlägt die neoliberale Lüge von der Effizienz der freien Märkte, unter der der deutsche (europäische und amerikanische) Arbeitnehmer eh schon seit langem leidet, mit der Wucht eines Hammers auf uns ein!
    Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Staat gebracht!
    Von Gedanken

  45. Ein ganz , ganz grosses Kompliment an die jetzt so unheimlich geforderte Polizei !
    Jhr seit die Einzigen die sich mit vollem Einsatz vor unser Volk stellen und es beschützen ! Ihr seid die Helden in diesen Tagen ! Ihr müsst eine völlig verfehlte Politik der völlig überforderten Politiker ausbaden ! Das Volk liebt Euch dafür und steht wie ein Mann hinter Euch ! Das gilt natürlich auch für Zoll , Smh, Feuerwehr etc. !

    • „Gerade die afrikanischen Flüchtlinge haben öfters die Eigenschaft, jedes Einschreiten gegen sie nach einer Straftat nur auf ihre Hautfarbe zu beziehen und laut zu schreien „it’s only because i’m black“. Dieses wird oftmals von den umstehenden Bürgern in gut bürgerlichen „grünen“ Stadtteilen ungefragt übernommen, (…)“

      Liebe Polizei-Beamten, laßt euch davon bloß nicht irritieren, denn das ist die Strategie der Rot-Links-Grünen, die sie an die (Schein)-Asylanten weitergegeben haben, damit diese euch mit Totschlag-Argumenten außer Gefecht setzen können.
      Es ist eine WAFFE, diesselbe, die auch gegen uns Bürger benutzt wird, wenn wir als „Rassisten“ und „Nazis“ beschimpft werden. Es gibt leider genug Leute, die sich dann sofort ducken und beschwichtigen angesichts dieser verbalen Waffe, die gegen sie benutzt wird.
      Es kann und darf nicht sein, daß die schwarze Hautfarbe zu einem FREIBRIEF wird, der jede kriminelle Tat entschuldigt oder marginalisiert..!!

      • Lieber Polizist, es wäre schön zu wissen, dass es sehr viele Kollegen von
        Dir gibt, die so denken wie Du. Wir Menschen in Deutschland hoffen auf
        Eure Unterstützung in guten und in schlechten Tagen. Wir haben schon
        manchen Polizisten erlebt, der sich gegen uns, das Volk stellte, dieses
        darf nicht mehr geschehen! Wir hoffen und zählen auf Euch!

        Wenn ich so zurück denke, ist mir der gute, alte Polizist als Freund und Helfer
        in seiner grünen Uniform in Erinnerung, der alten Menschen und Kindern
        über die Strasse hilft.

        Ich denke, ich spreche für viele Deutsche, wenn ich sage, wir wollen eine
        Polizei die für unser Volk da ist. Stellt Euch alle auf unsere Seite, lasst
        Euer Herz sprechen, hört auf Euer Herz, dann wisst Ihr wohin Ihr gehört.

        Vielen Dank für diesen Bericht! Gott schütze Euch alle!

    • frank hermes / wiesbaden am

      woher nimmst du die arroganz für „das volk“ zu sprechen?

      was soll der scheiß? so ein blödsinn..

      die „polizei“ ist in erster linie SYSTEMAPPARAT

      • frank hermes / wiesbaden am

        .. und als solcher handelt sie im auftrag und FÜR das system – offensichtlich ist dieses system gegen die bürger gestellt und BEHERRSCHT sie.

        wer die dafür „liebt“ und „wie ein mann hinter“ denen steht, hat nicht mehr alle tassen im schrank…

      • Florian Hohenwarter am

        @ Frank Hermes:
        Leute wie Sie sind dafür mitverantwortlich, dass die Politik gegen die Bürger handelt. So Leute wie Sie sind dafür verantwortlich, dass jeder, welcher die Wahrheit ausspricht, Angst um seinen Job haben muss.
        https://www.youtube.com/watch?v=xlH4gLGc2OM

        So Leute wie Sie sind der Grund, warum die Kriminalitätsrate steigt und die Aufklärungsquote sinkt, da der Polizei immer mehr Mittel gestrichen werden.

        https://www.youtube.com/watch?v=sN6ycFudB4Q
        http://www.amazon.de/Das-Ende-Sicherheit-Polizei-sch%C3%BCtzen/dp/3426276232

        Natürlich ist die Polizei Systemapparat, da die korrupte Politik Einfluss auf die Polizei und Justiz nimmt. Normal sollten vor dem Gesetz/Polizei alle gleich sein. Jedoch haben so Gutmenschen wie Sie es geschafft, dass zum Beispiel die Polizei bei Linksextremen Ausschreitungen die Order erhält, sich zurückzuhalten. Dadurch kommen viele linksextreme Straftaten gar nicht mehr vor Gericht. Das gleiche gilt für gewisse Zuwanderer. Was Sie nicht kapieren ist, dass das Unrecht von der Politik ausgeht und nicht von den Polizisten. Im Gegenteil, diese leiden am meisten unter dieser kriminellen Politik, da sie weisungsgebunden sind. Aber anstatt die wahren Übeltäter zu bekämpfen, prügeln die hirnlosen Schläger der Antifa auf die Polizei ein, welche nur das Grundgesetz durchsetzt.
        Wohin Ihre Einseitige Betrachtung der Lage führt, sieht man zum Beispiel in Frankreich, wo dann ganze Stadtviertel außer Kontrolle geraten:

        https://www.youtube.com/watch?v=XD-AftsXYyc
        https://www.youtube.com/watch?v=BqyyRCloUbE

  46. Ist die unkontrollierte Masseneinwanderung eine Gefahr für Deutschland?
    In unserer Stadt ist das Thema Asyl das alles beherrschende Thema. Unserer Verwaltung hat sich dazu entschlossen, viele Asylantenheime in gut funktionierende Wohngebiete zu bauen. In diesen gewachsenen Wohngebieten mit einem guten sozialen Zusammenhalt und einem angenehmen Wohnumfeld werden jetzt soziale Brennpunkte geschaffen. Bei Informationsveranstaltungen zu neuen Asylantenheimen geht es immer nur um das Wohl der Flüchtlinge. Unsere Bürgermeister meinen, dass wir als sogenannte bessergestellte Bürger mehr Potential haben die Flüchtlinge zu integrieren. Ob die Bürger mit den Asylbewerberheimen in ihrer Nachbarschaft einverstanden sind, interessiert die Bürgermeister nicht. Die Politik beruhigt und erzählt uns dass die Flüchtlinge alles liebe Menschen seien, eben Nachbarn die nur unsere Sprache nicht verstehen. Außerdem würden mit dem Flüchtlingsstrom viele Facharbeiten kommen, die wir schon aus demografischen Gründen dringend brauchen. Ich frage mich immer wieder, wo in den Ländern aus denen die Flüchtlinge kommen die modernen Gewerbebetriebe stehen, in denen die Facharbeiter ausgebildet wurden. Leider sind die Nachrichten die man von den Asylantenheimen und ihrem Umfeld liest nicht gerade positiv. Schlägereien und Eigentumsdelikte sind hier keine besondere Vorkommnisse.
    Dieses Jahr kommen geschätzt 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland. Nächstes Jahr sind es wahrscheinlich nicht weniger. Es herrscht Chaos im ganzen Land bei der Unterbringung der Flüchtlinge.
    Unsere Kanzlerin sagt, Deutschland kann die hohe Anzahl an Flüchtlingen stemmen. Deutschland ist ein reiches Land. Jeder der der den Unsinn glaub, sollte sich mal die deutsche Schuldenuhr anschauen. Diese steht mittlerweile auf über 2 Billionen Euro und rast unaufhaltsam auf die 3 Billionen Euro zu. Hier sind noch nicht die Verbindlichkeiten eingerechnet, die die Bundesregierung für die Zukunft, (beispielsweise für Beamtenpensionen, Kredite an Griechenland, Bankenrettung) eingegangen ist.
    Hohe Schulden obwohl der deutschen Staat weltweit mit die höchsten Steuersätze und Sozialabgaben kassiert. Das Geld welches die Kommunen für die 1 Million neuen Sozialhilfeempfänger benötigen wird wohl bei den Investitionen (der Zukunft Deutschlands) eingespart werden müssen.
    Warum wollen die Flüchtlinge alle nach Deutschland und nicht in einem anderen sicheren EU-Staat Asyl beantragen. Ein Flüchtling der vor Krieg und Verfolgung flieht müsste doch jedem Staat dankbar sein, der ihm eine sichere Bleibe und etwas zu essen anbietet.
    Wenn natürlich ein Staat wie Deutschland den Flüchtlingen Unterkunft, Lebensmittel, uneingeschränkte ärztliche Versorgung und ein Taschengeld von 143 € bietet, dann ist es verständlich warum die meisten Flüchtlinge nach Deutschland wollen und nicht woanders hin. Schon das Taschengeld ist so hoch, dass viele Flüchtling dieses in ihrem Heimatland, selbst mit harter Arbeit, nicht verdienen könnten. Hier werden nach meiner Einschätzung durch falsche Politik Anreize geschaffen nach Deutschland zu kommen. Ohne Arbeit sollte es in Deutschland für Asylanten nur Sachleistung geben. Ich bin überzeugt, dass sich aus dem jetzigen Notstand schnell ein Bürgerkrieg entwickeln könnte, wenn unsere Regierung weiterhin so untätig wie bisher dem Treiben zuschaut. Dabei gäbe es so einfache Maßnahmen die man sofort umsetzen könnte und die eine große Entlastung bringen würden.

    1. Begrenzte Anwendung der Drittsaatenregel (Dublin Vertrag). Hinweis: Für die meisten Flüchtlinge die zu uns kommen sind wir gar nicht zuständig, da sie über sichere Drittstaaten zu uns einreisen.
    2. Sofortige Abschiebung krimineller Asylbewerber.
    3. Schnelle Abschiebung von abgelehnten Asylbewerber. Hier gibt es anscheinend Tausende, deren Aufenthalt trotz abgelehntem Asylverfahren geduldet wird.
    4. Beschleunigung der Asylverfahren.
    5. Zurückweisung der Flüchtlinge an der Grenze.

    • Die von Ihnen erwähnten botmäßigen Bürgermeister scheinen mir „par ordre du mufti a Berlin“ eingenordet zu sein und diese [als Repräsentantin eines nicht souveränen Staates] die dem entsprechenden Befehle von jenseits des goßen Teiches zu erhalten. Bereits vor Jahren empfahlen dort bekanntlich hoch angesiedelte zynische „Berater“ die massenweise Flutung Europas mit Zuwandern. Auf das endlich der IQ auf diesem Kontigent unter 90 sinken möge.

  47. jörg sauerzapfe am

    es ist schlimm genug das unsere polizisten den kopf hinhalten müßen,was noch schlimmer ist das sie von unten und oben unter druck gesetzt werden.und das wird hier noch zum hexenkessel und auch von meine nachbarn die hier integriert sind,höre ich was soll das schmeißt die ausländer raus,und das höre ich mir von nem türken an,und mir bleibt die spucke weg weil der gute mann recht hat.natürlich will ich auch flüchtlinge helfen,aber deutschland ist nicht das sozialamt der ganzen welt.ausserdem verletzen unser politiker das grundgesetz und das geht mal auf gar keinen fall.und wie der polizist geschrieben hat unsere obdachlosen bleiben auf der strecke ob bettelmafia und was weiß ich noch was,wir sollten uns erstmal um die eigene bevölkerung kümmern.

  48. Von den Grünen bekommen die Asylbetrüger doch alle gesteckt, das sie sich immer auf Rassismus berufen sollen, hier Narrenfreieheit hätten und alle Restriktionen nur rassistische Hintergründe hätten. Die Polizei ist jetzt schon überfordert, wie soll das erst werden, wenn noch eine weitere Million ins Land einfällt?

  49. Bestimmt alles Absicht unseren tollen frau Merkel.
    Dann heißt es die Polizei ist machtlos wir brauchen eine Militärpolizei und komplette
    Kamera Überwachung usw.
    dann haben sie endlich die Kontrolle über alles und jedem.
    danach kommen Lohnkürzungen bis zum geht nicht mehr. hey sei froh wenn du dir Schokolade im laden anschauen kannst.
    Entweder es werden Neuwahlen geben und zwar pronto oder ein wütender Mopp wird sich seine Könige holen kommen wie im Mittelalter.
    wenn man mal schaut wie viele gegen die alte Sumpf Kuh sind :
    https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-gegen-frau-merkel-sofortige-amtsenthebung-frau-merkels?recruiter=35251536&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=share_facebook_responsive&utm_term=des-lg-no_src-no_msg&fb_ref=Default

    Wiso macht sie nix gegen Claudia Roth ? Sie ist ein Fascho und stachelt zum Völkermord auf.
    OMG das läuft alles auf gewalt ohne ende heraus.

  50. Eine Sichtweise des derzeitigen Problems. Allerdings darf nicht vergessen werden, warum und wie Kriminalität entsteht. Diese Menschen sind nicht böse oder von Grund auf kriminell. Der Grund weswegen eine deutliche Steigerung der Kriminalitätsrate zu vermerken ist, sind in den Rahmenbedingungen der Unterbringungen und der juristischen sowie bürokratischen Behandlung der Flüchtlingen zu sehen. In den Heimen werden hunderte Menschen eingepfercht, und dürfen weder arbeiten noch eine Ausbildung absolvieren oder sonst irgendwie ihren Alltag sinnvoll gestalten. Gerade durch die Massenunterbringung sind Stress und Uneinigkeiten zwischen den Menschen vorprogrammiert (würde uns nicht anders gehen!). Des Weiteren werden nicht nur Flüchtlinge kriminell durch stehlen und Drogen dealen, das selbe ist bei obdachlosen oder verwahrlosten Personen zu sehen. Natürlich darf dies niemals pauschalisiert werden! Diese Art der kriminellen Handlungen drücken eine Reaktion auf das derzeitige Geschehen aus und stellen einen reinen Überlebensmechanismus der Menschen dar. Fazit: will man den Flüchtlingen (sowie unseren Bedürftigen) helfen müssen die Rahmenbedingungen angepasst werden. Denn wenn kein Grund zur Kriminalität besteht und die Grundversorgung (Nahrung, Gesundheit, Unterbringung etc.) gewährleistet ist, wird die Kriminalitätsrate mit Sicherheit zurück gehen.

    • Natürlich schürt das enge aneinander leben der Asylanten zu Konflikten untereinander.
      Aber wieso wird geklaut, wenn sie Taschengeld erhalten? Wieso werden Markt-Mitarbeiter bedroht? Wieso wird mit Drogen gediehlt? Wieso werden Frauen am helllichten Tag in’s Gebüsch gezogen und vergewaltigt, wie erst am 17.09. in Dresden?
      Im Moment scheinen das „noch“ nur Einzelfälle zu sein, wie dann wieder gesagt wird.
      Sicherlich sind nicht alle Asylanten so. Ich hab nix gegen Asylanten die wegen Krieg in Ihrem Land geflüchtet sind aber Kriminelle, Vergewaltiger, Diebe u. Drogendiehler brauchen wir hier nun wirklich nicht!

    • Nach dem Kommentar von NACHGEDACHT frage ich mich, ob die Flüchtlinge, die sich hier kriminell verhalten, bereits in den Auffanglagern, oder sogar schon in ihrem Heimatland kriminell waren? Dort waren die Zustände doch so schlimm, dass sie davor geflohen sind. Wenn die Zustände bei uns sie kriminell machen, muss das vorher noch viel schlimmer gewesen sein?

      Nein, meiner Meinung nach entsteht das Problem erst hier, weil für alle – auch für die Flüchtlinge – zu sehen ist, dass Deutschland bisher planlos und *total* überfordert ist. Außerdem scheint eine Art Anspruchsdenken zu erwachsen. Wie kann es sein, dass Flüchtlinge vor geschlossenen Grenzen skandieren und randalieren, wo sie doch schon in Sicherheit sind? Es werden Nahrungsmittel und Getränke weg geschüttet, um die Umsetzung des eigenen Standpunktes zu erzwingen?!? Das ist nicht Dankbarkeit für Sicherheit, sondern versuchte Erpressung.

      Der Kommentar hört sich an, als ob die Flüchtlinge wegen ihrer wahrlich schlimmen Situation entschuldigt sind. Ähnlich der Strafmilderung durch Trunkenheit. Das sehe ich absolut nicht so. Ich hab nichts gegen integrationswillige Menschen, die respektvoll mit denen und mit dem Umgehen, was ihnen entgegen gebracht wird. Das muss aber geplant und organisiert ablaufen, wobei die Konsequenten der Handlungen vorher bedacht sein müssen.
      Ich habe was gegen die, die unser Land als Selbstbedienungsladen betrachten und sich aufführen, wie sie sich das im eigenen Land nie getraut hätten!

      Ein großes Lob an die Polizei, die rigoros zusammengestrichen wurde und deren Beamte bereits jetzt hunderte von Überstunden vor sich herschieben! Ich kann leider nichts zur Verbesserung tun, außer moralische Unterstützung zu geben.

    • Klar, Fettlebe für Faulheit und Schmarotzertum! Echte Flüchtlinge treten nicht so aggressiv auf und wären schon dankbar, wenn sie im nächstbesten sicheren Land angekommen wären und nicht wären nicht um die halbe Welt gereist (Afghanistan, Pakistan) um undedingt nach Deutschland zu gelangen.

    • Florian Hohenwarter am

      Ich kann es nicht mehr hören!!! Es gibt absolut KEINE Entschuldigung dafür, dass sich Menschen, welche hier als „Gäste“ aufgenommen werden, derart daneben benehmen!!! Diese Leute bekommen rundum Verpflegung, und immer noch ist es dehnen nicht genug. Man muss diesen Leuten endlich mal Grenzen aufzeigen, damit sie kapieren, dass hier in Deutschland das Gesetz zu achten ist!!
      Ich habe absolut kein Verständnis für irgendwelche Gewalttaten dieser Menschen!

      https://www.youtube.com/watch?v=xWj-EmKvIMc
      https://www.youtube.com/watch?v=KxkzRe8soSI
      https://www.youtube.com/watch?v=sb862TUvMZU

  51. Polizeiobermeister am

    Das rechtes Gedankengut auch unter deutschen Polizeibeamten vorkommt, ist leider nichts neues.

    • Guten Tag, ich möchte Sie bitten, gerade in ihrem ausgeübten Beruf etwas Weitsichtigkeit zu zeigen. Was dieser Mann da schreibt dürfte eine reale Sicht der Dinge sein. Und gehört nicht in die Schublade rechts oder links. Ich frage mich ernsthaft, ob gewisse Menschen in diesem Land eigentlich einen Meineid geleistet haben. Denn wenn man zu seinem Vaterland steht kommt der laute Teil der Stimmungsmacher angepöbelt und holt die Nazikeule raus … Dies ist am Problem vorbei.
      Ein einziges Beispiel: Grenzöffnung auf Teufel komm raus. Tausende reisen ein, Hunderte verschwinden. Keine Kontrollen, keine Sicherung der Daten. Aber am Flughafen, da wird kontrolliert, wie besessen. Welches Licht wirft das auf unsere Sicherheitsorgane? Auf den Staat? Ist dies eine vernünftige Politik?

    • Werter Herr Polizeiobermeister.
      Wo haben Sie in dem offenen Brief rechtes Gedankengut gefunden?
      Oder worauf beziehen Sie sich mit ihrem Kommentar?

    • Jetzt frage ich dich, wieso bezeichnest du diesen Brief als rechtes Gedankengut. Mir scheint es, dass du als POM im Innendienst tätig bist, da bekommt man natürlich die Reaktionen gegen deine Kollegen nicht unmittelbar mit, sondern nur vom Hören und Sagen. Nur wer täglich damit konfrontiert wird, sich anpöbeln lassen muss, bespuckt und mit Farbbeutel beworfen wird, als Beamtin mit diskriminierende Worten beschimpft wird, bei Sachverhaltsklärungen gemeinsam mit seinem Partner von Personengruppen eingekreist wird, dass einem Angst wird, kann verstehen, was der Pol.-Beamte mit seinem Brief sagen will. Er sagt auch ganz deutlich, dass nicht alle kriminell sind, aber es sind leider viele darunter, die sich unter dem Deckmantel Asylant eingeschlichen haben. Wieso sind soviel in den großen Parks am dealen, und nur nicht da, sondern vor Schulen? Warum wurde in Freiburg ein Flüchtlingsheim durchsucht – warum gab es da Festnahmen wegen Besitz und in Verkehrbringen von Beteubungsmitteln?
      Meinem Sohn sage ich immer: schalte mal dein Gehirn ein bevor du den Mund aufmachst. Das könne für dich auch zutreffen.
      P.S. Nur zu deiner Information, bevor du meinst mich auch auf der rechten Seite einzuordnen, ich war 25 Jahre Polizeibeamtin und weiß sehr genau von was ich rede und ich könnte dir noch sehr viel mehr Beispiele bringen, denn ich habe die letzten 15 Jahre auf der Straße meinen Dienst verrichtet und habe mir manchmal die Frage gestellt, ob ich abends wieder nach Hause komme. Meine Hochachtung für die Beamten, die jeden Tag ihren Kopf für Ruhe und Ordnung hinhalten müssen und tun. Der Beamte sagt nur die Wahrheit und es muss sich schleunigst was ändern.

      • ANNA / SACHSEN am

        @Verehrte Heidrun. Danke für Ihren Kommentar. Ich denke nicht, dass der Herr POLIZEIOBERMEISTER Ihr Berufskollege ist, es ist ein NICKname… 😉 Dieser Mensch hat zu viele amerikanische Filme geguckt, in der USA gibt es viele Rassisten unter Polizeibeamten, was glauben Sie woher nehmen denn die afrikanischen „Flüchtlinge “ solche Worte in den Mund, wie „du verhaftes mich, nur weil ich ein Schwarzer bin…“ Diese Menschen naben nicht gelernt richtig und gesetzestreu zu leben, sondern sich nur zu verteidigen, die sehen überall nur Rassismus und Rassentrennung. Ist auch kein Wunder, die Amis haben auch jahrzehntelang dafür durch schlechte Behandlung und Sklaverei dieser Menschen gesorgt. Schade nur, daß die Afrikaner ihren Hirn nicht weiter entwickelt haben, dass man nicht wegen Farbe, sondern wegen falschem Verhalten verhaftet wird. Die leben immer noch in der Vergangenheit und nutzen das auch noch voll aus, weil wir Deutschen eine bekloppte Toleranz denen gegenüber aufbringen.

    • Steven Kästner am

      Und was wollen sie jetzt damit zum Ausdruck brinfen, Herr Obermeister. Wollen Sie ihren Kollegen an den rechten Rand schieben, weil er die Wahrheit sagt und das ausspricht was die überwältigende Mehrheit der Deutschen denkt. Ein Familienmitglied von mir ist auch bei der Polizei. Ähnliches habe ich auch von ihm vernommen. Sie sollten mal ihre Haltung überdenken. Nicht jede Kritik ist gleichzeitig Hetze und zeugt von Rechtsradikalismus.

    • Her Obermeister, nur weil jemanden die Wahrheit und seine Sorgen mitteilt, ist er nicht rechts…… Wahrheit braucht einen mutigen der sie ausspricht. Ich selber bin kein Polizist und meine Eltern sind vor über 50 Jahren in dieses wunderbare Land gekommen und mit viel Arbeit haben Sie es geschafft, ja ich teile die Sorgen ihres Kollegen…. Nicht jeder der mit Stolz die Fahne hoch hält ist ein Nazi……

    • @Polizeiobermeister:
      Realitätsverleugnung, Beratungsresistenz und Phrasennachbeterei als Ersatz für selbständiges Denken, sind wohl dann bei den sogenannten „Linken“ ebenso weit verbreitet – auch nichts Neues.

  52. Angela Merkel hatte sich doch selbst einmal (sinngemäß) zu diesem Thema geäußert, „dass man die hohe Ausländerkriminalität hinnehmen müsse, man dagegen nichts tun könnte“.
    Eine Ohnmachtserklärung. Sie kann uns nicht schützen, obwohl es per Gesetz ihre Aufgabe ist! Aber warum nicht? Wegen einer Verfassung, die nach dem Krieg gemacht wurde für Deutschland, d.h. – jedem- muss geholfen werden?
    Trotzdem lässt Merkel ungehindert weiterhin -jeden- in die BRD einreisen?!
    Die Flüchtlinge, die vor den Toren Europas stehen, sind aber nicht mehr in einer lebensbedrohlichen Situation: man könnte genau das machen, was Dublin- und Schengenankommen vorschreiben ; jeden kontrollieren, registrieren und ein reguläres Asylverfahren einleiten. Man könnte das auch in den Herkunfsländern bewerkstelligen. Man muss es tun, anders gehen WIR hier vor die Hunde! Aber vor allem – die Kriege in diesen Ländern nicht weiter fördern und Ramstein endlich schließen!

    • Geht euch nichts an am

      Boa das die Leute überall am Hetzen sind und meinen den sachlich richtigen Standpunkt ins lächerliche zu ziehen in dem sie sagen man zöge die „Nazi-Keule“. Ganz ehrlich wer Menschen verachtet eine bestimmte Gruppe aus der Gemeinschaft ausschließen will tut genau das was in den 30ern in Deutschland auch begann und das Ergebnis sollte zumindest zum Teil bekannt sein, wobei ich langsam glaube die meisten haben das schon wieder vergessen. Es wird mit schlicht weg falschen zahlen argumentiert. Ich lese Zahlen wie 1^Million Flüchtlinge dieses Jahr, dabei sind es bis Dato etwas über 200.000 wovon auch schon 60.000 Flüchtlinge zurück geschickt wurden. Es gab in den 90ern Jahren ähnliche hohe Flüchtlingszahlen ich spiele dabei nicht auf die DDR an. Es entstehen Krisen die Ströme steigen und sinken wieder. Fakt ist Mehrfachtäter(Kriminelle) sind lediglich 1,6% als Vergleichswert bei den deutschen Staatsbürgern sind es 1,4%. In meinen Augen nicht wirklich eine Besorgnis erregende Abweichung. Was stimmt ist das Ausländer vor allem Asylanten öfter polizeilich kontrolliert werden und daher beziehen die rechts politisch orientierten Leute ihre Zahlen. So kommt man vielleicht auf zahlen von über 20%, aber da sollte man vielleicht mal drüber nachdenken. Dann Punkte wie das Flüchtlinge durch materielle Dinge versorgt werden sollen, weniger durch finanzielle Mittel. Dies war bis 2014 oftmals der Fall, aber da dies sehr menschenunwürdig ist wurde das Ganze auf Geldmittel umgestellt. Die Summe liegt jedoch unter Hartz4 Niveau und die Unterbringung in Flüchtlingsheimen ist auch alles andere als Menschenwürdig, jedoch evtl. zur Zeit Notwendig da Deutschland von den starken Flüchtlingsstrom überrascht wurde. Ich habe was darüber gelesen es werde sich zu wenig um Obdachlose gekümmert… Erstens hat dies nichts mit der Flüchtlingspolitik zu tun, die lediglich 1,2 Milliarden in Anspruch nehmen jährlich was lächerlich niedrig ist wenn man es mit anderen Haushalten vergleicht. Zwitens entscheiden sich solche Leute bewusst dafür auf der Straße zu leben, anders kann ich es mir nicht erklären. Jeder der nicht zu blöd ist einen Hartz4 Antrag zu stellen (ja die Bürokratie kann die Sache verlänger) Hat Anspruch auf eine Wohnung und als allein Stehender ca 365€. Ich habe einen Bekannten der hat ne 70 quadratmeter Wohnung und bezieht Hartz4 die Miete von 500€ wird staatlich übernommen. Ich bin Studen und lebe in einer 12 quadratmeter Wohnung und habe kein Anspruch auf Fördergelder. Ich will nicht darüber klagen ich will nur deutlich machen, dass es denen schon nicht schlecht geht. Die bekommen noch Zuschüsse für alles mögliche Internet oder „Lebensnotwendige Anschaffungen“ geschenkt wird einen nichts direkt, aber wenn man sich drum kümmert bekommt man da schon einiges hinter her geschmissen. Was sollte deren Problem noch sein? Das sie nicht mal eben locker in den Urlaub fahren können? Ganz ehrlich dann sollte man sich vielleicht bemühen zu arbeiten. Möchte nicht alle über einen Kam scheren gibt sicherlich welche die einfach keine Arbeit bekommen aufgrund persönlicher Umstände. Naja zurück zum Kernpunkt nur weil der Polizist ein paar schlechte Erfahrung hat mit Flüchtlingen, muss er das nicht auf alle reflektieren. Genau das ist Rassismus wenn man vorschnell Menschen in Schubladen denkt oder sogar versucht eine ethnische Gruppe nicht als Menschen zu betrachten. Das witzige ist ja, dass es gar nicht so lange her ist und plötzlich alle ohne Grund angefangen haben sich über den Islam auf zu regen, jetzt ein halbes Jahr später lese ich gar nichts mehr darüber :D. Diese pseudo Probleme die immer geschaffen werden sind schlicht weg lächerlich. Wenn es hoch kommt werden dieses Jahr 300-400 tsd Asylanträge gestellt. Zu den Punkt das Deutschland angeblich der einzige Wohltäter ist, kann ich auch nur sagen Bullshit und es läuft meist nicht übers GG sondern über das Eu-Recht. Deutschland ist lediglich auf Platz 5 auf der Eu was die relative Häufigkeit von Aufnahme der Flüchtlinge betrifft. Ich könnte das noch ewig fort führen. Macht euch nur 5 Minuten die Mühe nach den Fakten zu suchen. Die einzige Tatsache die bleibt. dass es traurig ist wie viel Leute rassistisch Hetzen oder eine irrationale Angst haben vor Kontakt mit Ausländern. In dem Sinne „Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht“. Schönen Abend noch.

      • Wo hast Du denn diese Zahlen her? Das stimmt doch alles vorne und hinten nicht. Und der ewige Hinweis auf die berühmten 12 Jahre! Junge, wach doch auf und vergiss all den Blödsinn den der Mainsteam verzapft. Übrigens habe ich in Hamburg selbst gesehen, dass deutsche Obdachlose in Pappkartons unter Brücken hausten. All Deine „Argumente“ beruhen auf mehr als anfechtbaren Zahlen. Nur 1,2 Milliarden jährlich für Asylanten? Das ist doch lächerlich. Und bezüglich Islam empfehle ich sehr den Koran zu lesen, besonders die medinischen Suren. Und was akzeptabel klingt, stammt aus der Bibel! Und glaub mir, ich habe keinerlei Kontaktängste mit Ausländern, zu meinem Freundeskreis gehören Engländer, Franzosen, Polen, Rumänen, Perser, Ägypter und Togolesen. Aber das sind alles kultivierte Leute und kein kriminelles Subproletariat.

      • Florian Hohenwarter am

        Merkel: „Aber wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“

        Schauen Sie sich dieses Video an, und dann erklären Sie mir , warum Merkel diese Aussage macht, und warum das in den Medien tot geschwiegen wurde.

        https://www.youtube.com/watch?v=T0bqGKAxhIg

      • Hallo Hr. Gutmensch “ Geht Euch nix an „,
        Ich empfehle Ihnen und allen Anderen Usern das Buch von Akif Pirincci
        “ Deutschland von Sinnen “ , Bestseller aus 2014 .
        Geschrieben aus der Sicht eines Sohnes eines türkischen Gastarbeiters, der den Niedergang und Verfall dieses Staates seit den 60er Jahren beschreibt. Möglicherweise werden Sie dann an Atemnot leiden.
        Möglicherweise werden sie auch nichts verstehen, merken Sie doch ohnehin nicht sehr viel ! Vielleicht genügen auch die Reaktionen auf dieses Buch im www.
        Die Parallelen zur Weimarer Republik sind jedenfalls erschreckend .

      • Geht dich auch nichts an am

        Von einem Studenten kommen meistens diese verkorksten Gutmenschenkomentare! Das sind ja auch die, die in der Weltgeschichte rumreisen können und die Refutschies bejubeln! Unsereins geht malochen, damit dieses Volk dann auch angemessenes Taschengeld beziehen kann! Ihr Gutmenschen kotzt mich alle dermaßen an!

  53. Invasionskrise Beginn totaler Rechtlosigkeit und Entstaatlichung? am

    Die Bundeskanzlerin erlaubt es sich, aus persönlichen Launen heraus das GG (kein Bundeswehreinsatz im Innern) und internationale Vereinbarungen (Schengen, Dublin, Genfer Flüchtlingskonvention) vorübergehend außer Kraft zu setzen mit dem Hinweis auf persönliche Emotionen. So macht sie sich an einer verantwortungslosen, ungesetzlichen und antieuropäischen Migrationsmisere mitschuldig, die man nur noch als Putschversuch gegen den eigenen Staat und das eigene Volk beziehungsweise als entsicherte Kriegs- oder Terrorwaffe gegen Europa interpretieren kann. Die Förderung einer Masseninvasion mehrheitlich illegaler und kulturfremder Eindringlinge und zukünftiger Transferempfänger nach Europa, wie sie sich zurzeit abspielt, hat mit Regierungspolitik einer deutschen Bundesregierung nichts mehr zu tun, sondern nimmt Formen rechtsbrecherischen, kriminellen Landesverrats an, der derzeit weder durch Neuwahlen (wegen mangelnder Opposition zur GroKo) noch Anklage (Immunität der Beteiligten) noch durch Bürgerentscheid (keine direkte Demokratie auf Bundesebene) beendet werden kann. Ein Albtraum!

  54. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Brief „echt“ ist. Man muss an sich nur mal „seinen“ KOB vor Ort fragen – falls man ihn/sie antrifft, da er/sie vielleicht gerade einen Flüchtlingskonvoi bewachen oder sich mit dem marodierenden Mob in den Containersiedlungen herum schlagen muss – dann bekommt man hinter vorgehaltener Hand genau diese Informationen auch zugeraunt. Es ist eine Schande, dass vor allem diese Berufsgruppe täglich ihre Köpfe hinhalten muss, nur weil wir (gebürtige) Deutsche so pathologisch geduldig (geworden) sind. Wie lange lassen wir es uns noch gefallen, dass wir nicht gefragt werden, wie und mit wem wir hier leben wollen? Kriegsopfern vorübergehend (sic!) eine Heimat zu bieten ist in Ordnung. Einer Völkerwanderung dieses Ausmaßes und dieses Hintergrundes keinen Einhalt zu gebieten, das nennt man Verrat am eigenen Volk! Aber da die maßgeblichen Politiker/-innen dieses Wort wohl aus ihrem Vokabular gestrichen haben, geht ihnen das Befinden ihrer (nunmehr genannten) „Bevölkerung“ offensichtlich an ihren Ä****** vorbei. Vielleicht sollten sie bei nächster Gelegenheit, die sich sicher bald mal wieder bieten wird, diese Grundgesetzfarce ändern, z. B. Art. 20, Abs. 2, Satz 1: Alle Staatsgewalt geht vom Volke! AUS!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

COMPACT-Abonnement mit Buchprämie "Nie zweimal in denselben Fluss"Button Jetzt abonnieren

Empfehlen Sie diesen Artikel