Ökodiktatur und CO2-Abzocke: Heute stellt Merkel die Weichen. COMPACT-Konferenz am 16.11. mit der Gegenposition

34

Mit Video: Das Klimakabinett entscheidet am heutigen Freitag über die CO2-Steuer. Zehntausende Kinder chaotisieren heute die Straßen („Klimastreik“). COMPACT-Konferenz gegen die Öko-Diktatur am 16.11. in Magdeburg: Nur noch zehn Tage vergünstigter Vorverkauf! Jetzt anmelden.

Wer gedacht hätte, die Grünen seien durch die schwachen Ergebnisse bei den Landtagswahlen oder durch Gretas Pleite in den USA demoralisiert, muss heute erkennen: Pustekuchen! Städte auf der ganzen Welt werden heute durch verpeilte Kinder, geführt von linken Aktivisten, teilweiselahmgelegt werden. Das nennt sich Klimastreik… In Hamburg wurde heute früh bereits ein Kraftwerk besetzt. In Berlin sind Straßen- und Brückenblockaden geplant. Das ganze Tohuwabohu soll öffentlichkeitswirksam Druck erzeugen vor der heutigen Kabinettsentscheidung über die sogenannte CO2-Steuer. Dabei handelt es sich um die größte Steuerabzocke seit 20 Jahren. Egal welches Modell gewählt wird: Wohnen/Heizen und Autofahren/Tanken wird sich erheblich verteuern.

Über diesen Wahnsinn muss der Bürger informiert werden. Diese Aufgabe hat COMPACT, denn große Teile der Medienlandschaft sind grün gleichgeschaltet. Aktuelles Beispiel: Der „Stern“ dieser Woche verkündet stolz auf dem Cover eine neue Kolumnistin – Luisa Neubauer, die deutsche Greta. COMPACT hält dagegen, publizistisch und mit unserer Konferenz gegn Öko-Diktatur am 16. November in Magdeburg. Auf unserer Konferenz werden wir der Frage nachgehen, wie wir verhindern können, dass wir „unsere Autos, unsere Energieversorgung und unsere Freiheit verlieren“. Mit dem Bestsellerautoren Gerhard Wisnewski, der Öko-Ikone Holger Strohm, dem AfD-Verkehrsexperten MdB Dirk Spaniel, dem Daimler-Betriebsrat Oliver Hilburger und dem EIKE-Wissenschaftler Michael Limburg haben bereits namhafte Experten zugesagt. Der frühere tschechische Präsident Vaclav Klaus ist angefragt.

Wie in den vergangenen Jahren erwarten wir 500 bis 600 Gäste! Wenn Sie diesen Text lesen, sollten Sie sich sputen: Am 30. September endet der Frühbucherrabatt für die Teilnahme. Natürlich können Sie auch danach noch Karten erwerben – aber nur noch im September könne Sie schön Geld sparen. Bitte vormerken: 16. November, 12 bis 18 Uhr, Magdeburg, halber85, Halberstädterstraße 85. Jetzt anmelden unter compact-konferenz.de.

DieMaterialien zur Konferenz gegen Öko-Diktatur gibt es hier.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

34 Kommentare

  1. Avatar

    Hm,das Auto in L anmelden,wenn es seinen tatsächlichen Standort (das ist im Zweifel der Wohnsitz des Halters) in D hat,schon ein Problem,nämlich eine rechtswidrige Handlung,und die öffentliche Aufforderung dazu,siehe §111 StGB.

  2. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    1. Durch eine verstärkte Sonnenaktivität haben sich in den letzten 50 Jahren alle Planten
    in unserem Sonnensystem unterschiedlich stark erwärmt, aber eben messbar erwärmt.
    2. Durch die rasende Bevölkerungsexplosion der Nichteuropäer nach 1945, insbesondere
    der Inder, Schwarzafrikaner und Semiten (Araber und Juden), aber auch anderer
    Nichteuropäer, hat die Weltbevölkerung und damit der Flächenverbrauch sehr, sehr
    stark zugenommen, sprich immer mehr Wälder und Bäume wurden gerodet und
    in Ackerland, Straßen und/oder in Wohn- und Gewerbesiedlungen umgewandelt.
    3. Bäume / der Wald aber reinigt die Luft von kleinen Schwebeteilchen in der Luft,
    befeuchtet die Luft, wandelt CO2 in O2 um und spendet vor allem Schatten, sprich
    in der Fliegerei habe ich gelernt, das es über bewaldeten Flächen tagsüber meistens
    abwärts und über unbewaldeten Flächen, insbesondere über bebauten Siedlungen
    in der Regel aufwärts geht, da sich der Boden / die Erdoberfläche und damit
    die Luft über unbewaldeten Flächen durch die ungehinderte Sonnenbestrahlung
    deutlich stärker erwärmt als über bewaldeten Flächen.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Was möchte ich damit sagen?
      a) Ein höher C02-Anteil in der Luft führt nicht zu einer stärken Erderwärmung.
      b) Das Abholzen der Bäume/Wälder und deren Umwandlung in Ackerland,
      in Straßen sowie in Wohn- und Gewerbeflächen, bedingt durch die rasende
      Bevölkerungsexplosion der Nichteuropäer führt dafür aber sehr wohl zu
      einer sogar sehr, sehr deutlichen Verstärkung der durch unsere Sonne
      verursachten Erderwärmung.
      c) Da wir Menschen die Sonnenaktivität nicht beeinflussen können, werden
      wir wohl auch die Erderwärmung nicht grundsätzlich aufhalten können, es
      sei denn durch ein Sonnensegel im Weltall, welches unsere Erde zum Teil
      künstlich beschatten / von der Sonne abschirmen könnte. Was wir aber
      machen könnten und müssten, um die ganz natürliche Erderwärmung
      nicht noch zu verstärken wäre: Sofort die Bevölkerungsexplosion der
      Nichteuropäer zu stoppen und deren Anteil an der Weltbevölkerung
      wieder auf ein Normalmaß zu reduzieren sowie unseren Planeten
      wieder deutlich aufforsten.

      Und wer es immer noch nicht verstanden hat:
      Die CO2-Steuern/ -Abgaben dienen nur dazu, die Bevölkerungsexplosion
      der Nichteuropäer und die Massenzuwanderung / den Großen Austausch
      zu finanzieren, aber helfen nicht die Bohne gegen die Erderwärmung,
      ja helfen noch nicht einmal dabei, die Verstärkung der natürlichen
      Erderwärmung durch die Menschheit zu reduzieren, sondern fachen
      diese im Gegensatz sogar noch mit an.

      • Avatar
        Sonnenfahrer Mike am

        Wer weiter Merkel und die Alt-Parteien wählt, weiter zu Fridays for Futurs
        rennt und weiter diese Massenzuwanderung und diese ganze Entwicklungshilfe
        unterstützt, der hat nicht nur völlig den Verstand verloren, nein, der macht
        sich auch noch mitschuldig.

    • Avatar
      Hans Hamberger am

      gut erkannt – bin ebenfalls Flieger. Abholzung und vor Allem die ungebremste Bevölkerungsvermehrung von intelligenzmäßig benachteiligten Testosteronstarken ist das Problem

      Ferkel muss weg

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Es ist schon komisch das man vom größten Klimakiller gar nichts hört, das ist nämlich die Überbevölkerung Afrikas ,Nahost und Südamerika

  4. Avatar

    Ich fasse es in einem kurzen mysteriösen Satz zusammen:

    "Intelligenz und Ideologie waren nie und werden nie Partner für das Leben sein"

    Die Gründe für diesen Satz sollten eigentlich für jeden Menschen, der noch denken kann, glasklar auf der Hand liegen. Und wenn ich Lust und Bock habe, könnte ich diese Tatsache auf jeden Bereich des Lebens anwenden, besonders in politischen und philosophischen Bereichen. Es gibt keinen Kompromiss zwischen beiden Zuständen.

    • Avatar

      Der Satz ist nicht mysteriös,sondern schlicht dummes Zeug und stellt die Tatsachen auf den Kopf

      • Avatar

        Falsche Antwort!
        Versuche Intelligenz in ein ideologisches Korsett zu stecken, was nichts anderes bedeutet, diese zu begrenzen. Ich bin absolut nicht davon überzeugt, das sich die Intelligenz überhaupt von irgendeiner dahergelaufenen Ideologie begrenzen lassen wird. Denn Ideologie nach allen bekannten Mustern bedeutet nichts anderes, der Intelligenzia einen Handlungs- und Gestaltungsrahmen aufzuzwingen, den sie nie freiwillig oder gezwungen annehmen würde. Würde sie dies tun, wäre die Intelligenz nicht mehr intelligent, sie wäre in ihrer Freiheit beschnitten und ein wenig sokrates. Okay?

    • Avatar
      Heinrich Wilhelm am

      Ideologien sind mir auch ein Graus!
      Allerdings muss ich widersprechen: Eine Ideologie formuliert zu haben, ist das Ergebnis eines kognitiven Prozesses. Kognitive Prozesse sind Funktionen der Intelligenz.
      Auch und gerade das erfolgreiche Propagieren einer Ideologie ist eine intellektuelle Leistung.
      Daher rührt ja auch die Mahnung: "Unterschätze deine Gegner nicht!"

      • Avatar

        "Auch und gerade das erfolgreiche Propagieren einer Ideologie ist eine intellektuelle Leistung."

        Richtig, aber wenn sie vor dem Zieleinlauf zusammenbricht, so mag sie zwar intellektuell erfolgreich gestrickt worden sein, aber sie besaß nicht die nötige Intelligenz, den kompletten Weg übersichtlich für sich selbst durchzuorganisieren.

  5. Avatar

    Es dürfte in der Menscheitsgeschichte nicht viele Beispiele geben,wo ein Teil der Bevölkerung mit derartiger Begeisterung den Vorwand für Steuererhöhungen schuf. Einkommensunabhängige Steuern sind den Einkommensmillionären die liebsten,da kann das System dann den Spitzensteuersatz weiter senken.

    • Avatar

      Bezeichne es ruhig als Novum der deutschen Geschichte, das der Mainstream-Bürger über sein Demonstrationsrecht freiwillig die Luft-Steuer/Mehrsteuer für sich und andere erbettelt hat.
      Und das freiwillig!
      Der Mainstream-Bürger denkt nicht mehr, er lässt sich denken, ein geistiger Supergau und wenn ich’s genau nehme, stellt er mittlerweile mit seinen Fähigkeiten zur orchestrierten Dummheit eine Gefahr für die Allgemeinheit dar. Ich kann es nicht netter oder höflicher vermitteln.
      Hier in Deutschland läuft etwas ganz gewaltig schief, so eine Schräglage spielt dem Totalitarismus komplett in Hände und die Leute merken es nicht, noch nicht mal im Ansatz. Das bereitet mir ein wenig Sorgen, nicht für die Zukunft, sondern für die Gegenwart!

  6. Avatar

    Habe heute in der Glotze gesehen,daß New York ( Manhattan) kaum 2 Meter über dem Meerespiegel liegt. Man braucht also nur fleißig CO2 rauspusten,dann versinkt es langfristig im Meer,hihi. 9-11 war dann ein Klacks dagegen.

    • Avatar

      CO2 sorgt für klimaerwärmung und das lässt die meere verdampfen.

      so hätte man holland retten können, aber nein…

  7. Avatar

    Was die Luisa Neubauer mit ihren Aufrufen Flughäfen zu blockieren betreibt, ist nichts anderes als Hausfriedensbruch (123 StGB) , Nötigung (240 StGB) und der Aufruf öffentlich Straftaten (111 StGB) zu begehen.

    Da werden nur Regressforderungen bei der vorsätzlichen Verhinderung der Reise , egal ob Geschäfts- oder Urlaubsreise weiterhelfen.

    Was hier betrieben wird, ist die Ausheblung des Grundgesetzes.
    Aber das kennen wir aus der jüngsten Zeit ja zuhauf.

    • Avatar

      §111 StGB schon richtig,aber anders herum: die Aufforderung muß öffentlich geschehen,nicht notwendig die Straftat.§123 auch einschlägig.( Seltsam, daß man nie von einerAnklage aufgrund § 111 hört,obwohl solche Aufrufe inzwischen ständige Praxis sind. § 240 eher nicht,da die höchstrichterliche Rechtsprechung meint,die bloße Anwesenheit an einem Ort könne noch keine Gewalt sein,hm. Regressforderungen? Da müssten Sie ja Namen+ Adresse von mindestens einem Blockierer haben. Die darf und wird die Polizei an nur mittelbar Betroffene aber nicht herausrücken. Datenschutz und so.

    • Avatar

      Ein Streik aller Arbeitnehmer (Generalstreik) und der Spuk mitsamt dieser bis ins Mark verkommenen und mit asozialen, arbeitsscheuen und volksschädlichen Elementen durchsetzten Drecksregierung hätte ein schnelles Ende. Läuft hier aber nie und nimmer, also weiterärgern, meckern, malochen, Maul halten und brav löhnen.
      In diesem Schlar(affen)land für politisch ambitionierte Loser, Umvolker-Dr.äue, Faulenzer und Permanentschmarotzer wird sich erst dann etwas bewegen wenn nicht einmal mehr ein wenig Kacke zum Verzehr da ist, die sich das von gefährlichen Irren mit Hang zum volkswirtschaftlichen Suizid entmündigte, abgezockte und ausgeplünderte Kriecher-Völkchen in die Kühlschränke stellen kann. Wohl dem der es sich dann noch leisten kann, die Platte zu putzen und dem Irrenhaus zu entkommen.

  8. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Die "Sozialdemokraten" sind für eine CO2-Steuer, um nur ja das Klima zu retten.
    Die "Christdemokraten" dünken sich schlauer: Sie sind für einen Handel mit CO2-Zertifikaten, um nur ja das Klima zu retten. Beide "Volksparteien", zu denen zählen sie sich nämlich unverdrossen, trotz der letzten Wahlergebnisse, haben ein Problem. Gar bedenklich wird von denen das Haupt gewogen, was den "Steuerzahler" denn nun mehr belasten würde. Sie treten eine ensprechende Diskussion los.
    Nun ist aber das eigentliche Problem, dass in 2015 ca. 1,1 Mill. Flüchtlinge ohne Not ins Land geschleust wurden. Allein das kostet jährlich 33 Mrd. Euro plus die Kosten für Infrastruktur und Personal der Willkommenskultur.
    Klima hin, CO2 her: Es müsste eigentlich "Flüchtlingssteuer" heißen. Das darf man nicht sagen! Empfehlung an das werte Publikum: Beide Varianten der "Volksparteien" kosten Euch gleich viel. Darum lasst Euch nichts von "Umwelt", "CO2" usw. auftischen. Ihr sollt die Flüchtlinge ernähren, für nichts und wieder nichts!
    Was auch immer geschieht:
    Nie dürft ihr so tief sinken,
    von dem Kakao, durch den man euch zieht,
    auch noch zu trinken!
    Erich Kästner (1899 – 1974)

  9. Avatar

    Das Rechte Mottenkistenlager, hat der Jugend mehr zu bieten?

    Was denn genau? Alle 10 Jahre einen neuen SUV?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Na mal sehen was die Jugend dazu sagt wenn sie all ihr schönes Spielzeug nicht mehr benutzen dürfen und die Eltern Arbeitslos werden mal sehen ob sie dann noch den Grünen Hirnfurz mit Fun und Acton feiern.

  10. Avatar
    Querdenker der echte am

    Wann endlich werden denn die grün- rot- schwarzen Klima – Faschos darüber aufgeklärt, dass sie einem der größten Klima- Schwindel aufgesessen sind? Schon vor einigen Wochen wurde der "Klimajünger" von einem kanadischen Gericht zu mehreren Millionen Dollar Strafe verurteilt! Grund seine gefälschte "Hockey- Klimakurve" auf der der ganze Klima- Streik Zinnober beruht! Soros wird die Strafe schon übernehmen, und Merkel hilft ihm bestimmt gerne dabei! Alle Mainstream- Blättchen schweigen sich darüber aus. Aber auch in den alternativ- Medien wird es verschwiegen. Ist doch bestimmt kein Fake! Also, Herr Elsässer machen Sie sich doch einmal darüber her.
    Bis dahin lest Ihr hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=uhz9XGU2D-4

    • Avatar
      Heinrich Wilhelm am

      Die "grün- rot- schwarzen Klima – Faschos" darüber aufklären? Das hieße ja, an deren Vernunft
      und gesunden Menschenverstand oder gar an ihr Wissen und Gewissen appellieren… Das
      funktioniert nicht! Du willst sie Ihres Machtmittels "Hockeyschläger-Kurve" berauben. Aber die
      ist doch das Mittel für ein gänzlich anderen Zweck.
      Besagte "H-Kurve" dient als Begründung für die Erhebung eines ganzen Systems von "Öko-
      Steuern". Das ist der aktuell erfolgreiche Trend, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
      Doch welche Steuer wird denn für den Zweck eingesetzt, für den sie angeblich erhoben wird?
      Wenn der Ökö-Scheiß mal nicht mehr zieht, dann kommt eine neue Begründung. Die wissen einfach nicht mehr, wo sie das Geld hernehmen sollen! Öffentliche und Sozialkassen sind doch längst geplündert. Aber die Flüchtlinge wollen gut leben und… und… und…

  11. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Die linksgrünversifften Gesellschaft der BRD und deren Politdarsteller degenerieren total. Bestes Beispiel Seehofer. Der quasselte noch als bayerischer Ministerpräsident von Merkel als Herrschaft des Unrechts und wollte Grenzen schließen. Heute faselt er, dass er sich für die Aufnahme von noch mehr Flüüüchtlingen rechtfertigen muss. Die FFF-Schulschwänzer werden geduldet, während man noch vor Jahren Eltern verklagen wollte, die ihre Kinder 2 Tage vor den Ferien aus der Schule nahmen, um in den Urlaub zu fliegen. Der linksgrüne Schwachsinn ergießt sich in allen Bereichen der Gesellschaft, ob Politik, Medien und sogar Sport. Jedoch weiß man aus der Geschichte: fällt ein totalitäres System, sind deren Anhänger aus der zweiten Reihe die Ersten, die sagen, sie wären schon immer dagegen gewesen. 1989 nannte man solche Subjekte Wendehälse!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ja-allein körperbildtechnisch lässt er es nimmer stehen äh zittern neben seinem Rednerpult, sondern kniet quasi nun vorm Mrkl. Das Bild mit dem Horschd als Papiertiger äh Bettvorleger bzw. Suppenhahn (einst als stolzer Adler am Start usw.) stimmte als von Forumsanbeginn. achach..

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Was in der Video-Diskussion fehlt ist die Sache mit dem Reifenabrieb. Was ist damit, häh? Sind die Autobahnen an die Kanalisation und also ans Klärwerk angeschlossen? Also ich möchte keine Hecken schneiden wollen entlang der Autobahn usw. – will sagen: unsere Umwelt vergummisiert, wenn wir da nicht umstellen auf "FlugscheibenTechnik" und die PKW/LKW nicht mittelfristig hoovern äh schweben, quasi. so!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: Mein Musik-Tipp des Monat ist *James-Last-LP „Voodoo-Party“ von 1971*..bitte so zu gurgeln.. d a s waren noch ökodiktaturfreie Zeiten! achach..

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT(2): Mein "Stalingrad"-VideoTipp (mit häppy ending: Höcke und seine Mannen brachen durch! in Minute 04:20 ff) ->

        [ ❝Die CDU ist nicht bürgerlich!❞ | Björn Höcke ] /watch?v=7Mu3wxu0k5Y

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ähemm, Höcke ist ungenau in minute 24:01 *Blick unter die Unterhose(wörtlich)*..Nun, da-dann findet man den Reifenabrieb evtl. o. Ä. aber sauber unseren Jürgen "Discomieze äh ämm" Elsässer zitiert ist das nicht. Der tägliche Blick in den (eigenen) Schlüpper kommt da dem *Hammer-bon mot* schon näher. Ausserdem muss es hier *türlich DiscomiezenKater heissen, hihi.

        *meeeepmeeep*

    • Avatar

      Da sagte, anlässlich einer Geschäftsreise an die deutsch/luxemburgische Grenze in der tiefsten Eifel mein Gastwirt bezüglich des Klimahypes zu mir.
      Dann sollen sie bei uns halt die deutsche Mineralölsteuer und Kfz-Steuer usw. erhöhen.
      Tanken tun wir sowieso mangels deutscher Tankstellen und wesentlich günstigerer Spritpreise bereits in Luxemburg und das Auto in Luxemburg anzumelden, kein Problem.
      Sie brauchen sich nur die unzähligen luxemburgischen Kennzeichen vor den deutschen Wohnhäusern anzusehen. Was im Übrigen niemanden interessiere.

      Und die Erhöhung der deutschen Flugpreise, lachte er, interessiere ihn ebenfalls nicht.
      Man habe schließlich den Luxemburger Flughafen vor der Tür.
      Ändern würde sich für die Umwelt nichts, nur die Geschäfte, die Umsätze, mache man jetzt außerhalb Deutschlands.
      Ähnliches hätten ihm auch Kollegen aus anderen Grenzregionen berichtet.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel