Ökodiktatur: Auch Münster ruft den „Klimanotstand“ aus

25

Vor wenigen Tagen berichtete COMPACT-Online über die Stadtvertretung von Bad Segeberg, die auf Druck der Friday for Future-Demonstranten den „Klimanotstand“ ausriefen.  Man beteuerte, dies sei  „eine unverbindliche Absichtserklärung, aber auch nicht weniger als ein von uns gegebenes Wort.“ Aber immerhin hatten zwei CDU-Politiker sogleich die Erstellung eines konkreten Maßnahmenkatalogs vorgeschlagen. Eine FDP-Politikerin, die sich gegen die Ausrufung stellte, erhielt Drohungen aus der Wehrsportgruppe Thunberg.

Auch in Nordrhein-Westfalen hat eine Großstadt der Friday for Future-Druck nachgegeben: am Mittwochabend hatte der Rat nach einer Abstimmung mit großer Mehrheit den Klimanotstand beschlossen. Zuvor fand eine anderthalbstündige, teilweise kontroverse Debatte statt. Wie in Bad Segeberg stimmte die FDP dagegen, wurde in Münster aber von der AfD unterstützt. Ebenfalls wie in Bad Segeberg will man den Ausruf symbolisch verstanden wissen. So erklärte der CDU-Fraktionschef Stefan Weber, es handelte sich nicht um einen Notstand im „rechtlichen Sinne“.

Der Rat kam zu dem Ergebnis, dass der angeblich durch Menschen verursachte Klimawandel „in der städtischen Politik eine hohe Priorität besitzt und bei allen Entscheidungen grundsätzlich zu beachten ist“. Auch diese Erklärung ist inhaltlich mit der aus Bad Segeberg identisch. Konkret wurde angekündigt, dass die Stadtverwaltung regelmäßig über Auswirkung der Kohlendioxid-Emissionen und über Maßnahmen zu deren Reduktion berichten müsse.

Nach Bekanntgabe des Ergebnisses brachen die Demonstranten der Friday for Future Bewegung, die längst mit Linkesextremen durchmischt ist, in Jubel aus. Ein Aktivist erklärte den Westfälischen Nachrichten: “ Ich bin sehr zufrieden, dass der Rat unserer Anregung gefolgt ist“, aber er frage sich dennoch, ob diesem „formalen Akt“ auch Taten folgten. „Wir werden das genau verfolgen“, versicherte er.

AfD-Politiker Martin Schiller kritisierte im Pi-Interview, dass hier „Klimahysterie“ erzeugt werden solle. Außerdem störe ihn besonders, dass linksextreme Demonstranten regelmäßig das Rathaus gestürmt und die Ratsmitglieder unter Druck gesetzt hätten.

Als erste deutsche Stadt hatte Konstanz den Klimanotstand ausgerufen. Es ist anzunehmen, dass weitere folgen werden.

Dem Establishment eine schmieren, COMPACT abonnieren (auf das untere Banner klicken)

Über den Autor

Avatar

25 Kommentare

  1. Avatar

    Merkels Bundesbunker und der Parlamentschuppen fuer die fleissigen klugen Parlamentarier wird mit Kerzen beleuchtet – die in einem Kloster hergestellt werden mit Oeko Filter ….

    Taeglich nach Sonnenaufgang findet die heilige OEKO Messe der Gruenen statt …

    Oeko ist nur auf Deutschland beschraenkt ,andere Laender lachen ueber soviel Wahnsinn im Quadrat ……,aber machen mit ,wenn man damit Kohle ziehen kann .

  2. Avatar

    Die wahnsinnigen Oekodeppen im minderjaehrigen Alter gehen noch einen Schritt weiter in ihrer beschraenkten Sicht ….się wollen eine OEKO POLIZEI bilden ……. reicht 5 Klasse aus ,um Post schreiben zu koennen ……

    Es lebe der Wahnsinn …….

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Bin mal gespannt, was die Gründeppen mit Ihren Fahrrädern machen, wenn die die Straßen und Wege über eine Fahrradsteuer zahlen müssen. Eine Versicherungspflicht und Kennzeichenpflicht für Fahrräder ist ehedem längst überfällig.

    Es ist nicht so, dass der CO2 Unsinn erst heute auffällt.

    Nur die Lügenmedien haben es verschwiegen.

    12 Dez. 2003 DER CO2-Betrug!!!
    Die nächste Zitze wurde am Bürger entdeckt. " Das CO2 " !
    Klimakatastrophen werden heraufbeschworen, damit diese Abkocher bequemes Melken haben, ohne lästige Murrer.

  4. Avatar

    Die Grünen haben gewissermaßen keine Wahlpropaganda gemacht und trotzdem gewonnen! das haben sie allein Fräulein Thunberg zu verdanken! Der hohe Anteil des Zulaufs bei Erstwählern macht das doch klar. Die Schüler finden Freitags Demo statt Schule ganz toll, haben von der Sache keine Ahnung weil es ja wichtiger ist gendermäßig instruiert zu sein und sich sein Geschlecht auszusuchen zu können, als Naturwissenschaftliche Fakten zu pauken. Die lassen sich bekanntermaßen auch nicht ausdikustieren!
    Intuitiv setzen sie aber für den Umweltschutz sein gleich mit den Grünen ohne sich für deren restliches Parteiorogramm zu interesieren, geschweige es zu kennen! Die werden da noch stark überrascht werden! Bei dieser Wahl wurde da voll aus dem Bauch heraus entschieden!

    • Avatar

      Die gruenen Volksdeppen im Parlament werden jetzt den Freitag fuer ihre fleissigen Gretel Fans neben Hitzefrei auch den OEKO FREI FREITAG einfordern ,denn man ist den geistigen Pisa Babys das schuldig.

  5. Avatar

    Man könnte dem Notstand Nachdruck verleihen, indem man jede unnötige Energieverschwendung verhindert. Vor allem der Stromverbrauch muss drastisch eingeschränkt werden. Ab 22:00 sollten Straßenbeleuchtungen auf 1/4 reduziert werden. Außenbeleuchtungen bei Geschäften, Gaststätten und Discotheken sollten ganz abgeschaltet werden. Öffentliche Verkehrsmittel dürgen nach 23:00 nicht mehr fahren und Verbrennungsmotor getriebene Fahrzeuge müssen ab dieser Uhrzeit ganz aus der Stadt bleibe,
    Selbstverständlich müssen Amüsierbetriebe wie Kneipen und Discotheken Ihren hohen Energieverbrauch beenden. Feiern und Tanzen nur noch bei Tageslicht.

    • Avatar

      @ GÜNTER

      Irrtum! Feiern, tanzen, saufen, poppen, kiffen
      können die Wohlstandgeschädigten auch im
      Dunkeln z.B. bei Vollmond auf dem Kyffhäuser.

      Man könnte zur Not noch Kerzen und Fackeln
      anzünden, aber die sollen ja auch die Umwelt
      verschmutzen.

      Aber Stromverbrauch einschränken ist schon gut.
      Mit dem Stromüberschuss können dann die vielen
      kleinen und großen Akkus von E-Rollern, E-Rollatoren
      und E-Autos aufgeladen werden.

      Zunächst würde aber ein nächtliches Ausgehverbot für
      alle linksgrün versifften Klimabesoffenen ausreichen.

  6. Avatar

    Der Wähler ist wirklich so strunzdumm und fällt voll auf den Rezo-Betrug und die grünen Medienmachenschaften rein. Ich habe die Wahl beobachtet und in dem Wahlbezirk hatte die AfD keine 5%, Grüne waren stärker als CDU und SPD zusammen, zudem holt die SED fast 6%. Oliver Janich handelte das Thema vor etwas mehr als einem Jahr ab: Wir sind von Feinden umzingelt. Nicht Gegnern, sondern Feinden! Die würden uns auch eiskalt ins Lager stecken und umbringen, wenn sie die Terroristen der Antifa finanziert und die Polizei nicht ermitteln läßt.

    Deutschland mit dieser Wählerschaft muß international isoliert werden und der Wirtschaftskollaps muß schnell kommen und die "Kollateralschäden" der Araberinvasion müssen in die Reihen der Rotgrünen eine Schneise der Verwüstung schlagen!

    • Avatar

      Beim Anblick des Riesenstapels der Grünen bei der Wahlbeobachtung (in Gesamt-Düsseldorf Grüne mit über 29% auf Platz 1, in dem Wahlbüro, in dem ich war, war es noch schlimmer: Über 35%, AfD nicht mal 5%) fiel mir das Video von Oliver Janich ein, der ja oft um die Ecke argumentiert, in dem Punkt aber voll den Nagel auf den Kopf trifft, Titel "Politik und Medien sind nicht euer Hauptfeind" vom 15.8.2018

      Eines ist für mich heute klar geworden: Sobald die Rente oder ein eventueller Vorruhestand erreicht ist, wird die Wohnung verkauft und nach mir die Sintflut hier. Diese Stadt soll an ihrer Ignoranz ersticken! 35% Grüne und über 20% weitere Linksradikale, das ist nicht mehr meine Stadt!

  7. Avatar
    UliLübeck am

    Die lautstarken Proteste der "Fridays for Future"-Kiddies erinnern mich fatal an die dramatisch gescheiterten Kinderkreuzzüge im Mittelalter. Damals sind unreife und lebensunerfahrene, kleine Kinder auch den falschen Propheten gefolgt.
    Statt die Schule zu schwänzen, sollten sich die Kiddies einfach mal fundiert mit der Thematik beschäftigen und beispielsweise mal den Zusammenhang von CO2, Photosynthese und Chlorophyll googeln. Lernen statt schwänzen!!!!
    Kleine Episode am Rande: nach der Fridays for Future-Demo am letzten Freitag haben die von einer rot-grün dominierten Lehrerschaft indoktrinierten und missbrauchten Kiddies erst mal McDonald’s gestürmt und sich ihre Cola im Plastikbecher gekauft! Peinlicher geht’s kaum noch……

  8. Avatar
    Lothar Richter am

    In 300 Jahren werden die Leute sich über diese Klimadeppen vor Lachen in die Hosen machen.Voraussetzung die Erde ist noch nicht mit Bomben aus der Umlaufbahn geworfen.

    • Avatar

      @ LOTHAR RICHTER

      Und wenn die Leute über die Klimadeppen lachen
      und sich euphorisch in die Hosen machen,
      wird man es wohl Klimanotdurft nennen dürfen.

      Der Deutsche Michel ist für jeden Blödsinn zu haben,
      solange die Bomben auf andere Länder fallen.
      Zur Not kann man ja im Deutschen Wald auf Bäumen leben,
      da es doch wärmer werden soll, wie die Klimahysteriker
      glauben und trotzdem regen sich diese Deppen auf. (Ist aber
      ganz normal für Hirnverbrannte und Wohlstandsgeschädigte.)

      Zum Trost sei gesagt, dass es in anderen Ländern ebensolche
      Narren gibt, die in ihrer Verzweiflung sogar grünes Gras und
      Sauerampfer fressen.
      Warum hat noch niemand die Ökobilanz einer Tofu Boulette
      berechnet und mit der eines getrockneten Kuhfladens verglichen?

  9. Avatar

    Der Klimanotstand ermächtigt die kommunalen Verwaltungen zu verdachtsunabhängigen Hausdurchsuchungen (gilt nicht für Pyramiden), vorläufigen Erschiessungen (gilt nur für Menschen) und zum Globalen Generalstreik für den Klimaschutz (Befehl von ganz oben):
    [ Greta lädt Erwachsene zum Generalstreik ein ]

    Die Himmelsnetz AG bestätigt Truppenverlegungen.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *oink* bzw. aukidauki, Gabi. Worum biste nicht im *liveschätt Das COMPACT-Wahlstudio* auf youtube, häh? Mein tschätt-name ist Baffomett, aber shice-utube hat mich gebannt, wg. div. Ferkeleien, pfui!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Was war das? 18:40 im Compact-Studio: JE&MMM dissen DIE PARTEI?? Ich hörte was von LSD? Ick musste hart lachen..nice!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Besonders beachtlich: Bei -Erstwählern- holte DIE PARTEI fast so viele Stimmen wie die CDU/CSU – und ist dort drittstärkste Kraft:

        GRÜNE: 36

        Union: 11

        PARTEI: 9

        i-werr-narrisch!

      • Avatar

        Ich tu mir dieses Wahlgesülze nicht an, Heidi. Wie ich vor dem COMPACT-Wahlstudio bereits gesagt hatte: Europa ist langweilig.

        Aber ich teile natürlich die Ungeduld der Offenbacher:
        [ Bezirkswahlen in Hamburg: Wann gibt es ein Ergebnis? ]

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Mein letztes Wort zur PARTEI: Die FDP i s t die Spaßpartei. so! Ich sage deshalb: „Deine Stimme ist viel zu wertvoll, um sie an eine Spaßpartei wie die FDP zu verschwenden.“ FDP-Svenja ist schweinderldoof. so!:

        [ Briefwahl in 3 easy Steps! – Svenjas Europawahl-Tutorial ]

        –Europawahl-Werbung: FDP blamiert sich mit Influencer-Parodie–

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Eines muss ich doch noch loswerden, bevor Gabis HN-Superroboter mich ausknipsen: MMM hatte in 18:40 ja schon recht mit Sonneborn und dessen AfD-kritischer Politik.

        Aber, meine Herren, Sonny wird alle anderen a u c h vernichten, besonders diese Spaßpartei FDP (deren arme Vettern hocken bei den GRÜNEn rum).

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *Ungeduld der Offenbacher*?? ich-brech-ab: O’bach die Schande am Main, ist bissi so wie Duisburg Mexxloh die Schande an der Ruhr(?) (ist), hihi. Da hat die heidi kaum was mit zu tun mit O’bach, heast?! Sei besser wieder lieb, sonst ziehe ich wieder über Eimsbush-Eimsbüttel u n d Brunsbüttel her, irgendwie. LOL

  10. Avatar
    APOKALYPTIKER am

    Ich bin fassungslos, echt. Haben die Alle einen Kopfschuss ???

    • Avatar
      Manfred aus München am

      ja, bis auf die wenigen, die den Dreck anrühren … da ist es Vorsatz … verdeckte Kriegsführung

  11. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Münster auch so ein Rattennest von verbohrten Linksgrünen AfD Hetzern ein Nest was wahrscheinlich hinter dem Mond lebt und von Grüner Weltverbesserung träumt.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      in Münster regierten einst die Schwärmer, ungefähr zu Luthers Zeiten . *schluck* Kleiner Lehrgang in Religionsgeschichte gefällig, häh?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        -pardon- K u r z e r Lehrgang in Dingens (natürlich)..*manchmal-bin-ick-so-rictich-blöödé*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel