Jagdsaison notgeiler ausländischer Jugendlicher im Ruhrpott geht weiter

25

Mülheim an der Ruhr – ein zweiter Fall: Am Sonntag wurde eine 15-jährige Deutsche an einer Bushaltestelle von einer Gruppe aus Syrern und einem Libanesen sexuell belästigt. Die Täter sind 11, 15, 16, 17, und 17 Jahre alt – Konsequenzen wohl kaum zu erwarten.

_ von  Nikolas Hasse

Es war Sonntagabend um etwa 22 Uhr, als das Mädchen aus dem Linienbus stieg. Sofort wurde sie eingekreist und ihr der Weg mit Flatterband versperrt. Darauf folgten nach Aussagen der 15-Jährigen vor der Polizei unsittliche und einschlägige Bemerkungen der Jungen, die letztlich in Angrabscherei ausarteten. Erst das Eingreifen von Zeugen ließ die Truppe, wie bei solchen Fällen bekannt, die Flucht ergreifen. Doch die Polizei konnte die Verfolgung aufnehmen und stellte sie. Nach Aufnahme der Personalien wurden die Nachwuchs-Kulturbereicherer ihren Eltern übergeben. Ermittelt wird wegen sexueller Belästigung, geprüft wird Nötigung und Freiheitsberaubung.

Neues zur Gruppenvergewaltigung Freitagnacht

Georgi S. (14) war treibende Kraft hinter der Gruppenvergewaltigung der behinderten jungen Frau (18) in Mühlheim an der Ruhr. Gestern wurde er einem Haftrichter vorgeführt: Jetzt sitzt er vorerst in der JVA Heinsberg ein.

Ein Blick in den Mühlheimer Stadtteil Styrum, dem bunten Paradies und aktuellen Wohnort der kleinen Bande. Aus Medienberichten ergibt sich ein geradezu stereotypischer Eindruck: Junge Männer formieren sich in kleinen Grüppchen, Müll aller Art und kaputte Möbel zieren die Straße, Kinder spielen inmitten der Szenerie. Das ist kulturelle Vielfalt in ihrer Vollkommenheit, in diesem Fall aus Bulgariens Elendsvierteln – der Roma Georgi S. und seine Familie kamen vor drei Jahren aus Pasardschik (Oblast Pasardschik) nach Mühlheim an der Ruhr. Die Häuser sind voll, laut und zugemüllt. Deutsch ist hier Fremdsprache. Offensichtlich wird hier Heimatverbundenheit gelebt.

Das sagt die Statistik

Die Zahl Tatverdächtiger unter 14 Jahren nahm über die letzten drei Jahre ab, doch Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung jener Alterskategorie nahm zu – so die Kriminalstatistik des BKA.

Im Jahre 2016 gab es 90.610 Tatverdächtige unter 14 Jahren, und 2018 waren es 70.603. Aber im Bereich „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ sieht es folgendermaßen aus: 1.420 (2016) und 2.118 (2018), also eine Zunahme von 49,2 Prozent. Gerechnet auf die vergangenen zehn Jahre beträgt der Zuwachs im übrigen 61,3 Prozent in dieser Kategorie. Diese Zahlen lassen Vermutungen über eine zunehmende Sexualisierung der Jugend zu, die mit dem steigenden ausländischen Anteil an der Jugend in Deutschland kohärent sein könnte. Eine Abnahme dieser Entwicklung ist unwahrscheinlich, da die Voraussetzungen dazu – frühe Sexualaufklärung, gesellschaftliche Freizügigkeit, Disziplinlosigkeit, stetige Einwanderung aus besonders patriarchischen Kulturen – gegeben sind, das Ganze weiter zu verschlimmern.

Konsequenzen für Gerichte, Jugendämter, Eltern, Lehrer und straffällige Minderjährige?

Die neusten Fälle von der massiven Straffälligkeit Minderjähriger und Strafunmündiger gibt Anlass zur Debatte, ob denn das Jugendstrafrecht sowie die festgelegte Strafmündigkeit nicht reformiert werden müssten und auch, wie und ob denn Sozialleistungen von entsprechenden Minderjährigen oder ihren Eltern gekürzt werden könnten. Weiterhin gibt es Forderungen zur Ausweitung der Kompetenzen der Jugendämter bis hin zur Verwahrung verrohrter, nicht sozialisierbarer Kinder und Jugendlichen in geschlossenen Heimen. Aktuell steht fest: Sozialleistungen können nicht gekürzt werden, weder für die Kinder oder Jugendlichen noch von den Eltern, da dafür die juristische Grundlage fehlt. Die Herabsetzung der Strafmündigkeit vom vollendeten 14. Lebensjahr auf das vollendete 12. Lebensjahr wird von Lehrer- und Richter- sowie Kinderschutzverbänden kategorisch abgelehnt.

COMPACT 7/2019 kann man am Kiosk kaufen, als Druckausgabe bestellen – oder bei COMPACT-Digital+online lesen.

****COMPACT-Magazin, Ausgabe Juli 2019: Nach der Umvolkung droht Deutschland jetzt die Dummvolkung, und wieder ist das bunte Partyvolk ganz vorne mit dabei. Die Schätzchen, die 2015 an den Bahnhöfen die selbst ernannten Syrer mit Teddybären willkommen hießen, leiden unter derselben Neurose wie die Herzchen, die 2019 Konsumverzicht zur Klimarettung fordern. Die Krankheit heißt nationaler Masochismus: Weil wir wegen Holocaust und Co. auf ewig als Tätervolk verdammt sind, müssen wir uns jetzt für die Rettung der Welt opfern, also halb Afrika bei uns aufnehmen und gleichzeitig die fossile Energieversorgung einstellen. Hier bestellen!***

Der verbliebene Rechtsstaat sei überlastet, sagt Professor Heinrich Oberreuter von der Universität Passau: „Der Fall in Mühlheim kann zu Spaltungen in der Gesellschaft führen. Die eine Gruppe wird die Täter auf ihre Herkunft reduzieren, und die andere Gruppe wird genau davor warnen. Die Politik muss jetzt dafür sorgen, dass der Fall differenziert betrachtet wird und nicht nur auf die Herkunft der Täter reduziert wird.“ Spaltungen in er Gesellschaft sind bekanntlich kaum vorhanden…

Böse Zungen würden jetzt behaupten, dass ohne Masseneinwanderung keine Massen eingewandert wären, worunter sich auch die Tatverdächtigen der jüngsten bekannten Fälle von Sexualdelikten befanden. 

Über den Autor

Online-Autor

25 Kommentare

  1. Avatar
    Thüringer am

    Das man hier ungestraft deutsche Frauen fic… darf, wird sich auch in diesen Kreisen herumgesprochen haben. Nun versuchen halt schon mal "Kinder" mit angeblich 12 Jahren ihr Glück mit ihrem Pimmel etwas anzufangen.
    Auch wenn hier Einige lachen werden, als ich 12 Jahre alt war, hatte ich dieses "Teil" wirklich nur zum Pinkeln …

  2. Avatar

    Hallo Hajo, hallo "Jeder hasst die Antifa",

    ist ja alles ganz nett, was Ihr da schreibt. Bandwursätze sind aber ermüdend zu lesen, Sätze ohne Punkt und Komma auch.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Ja Maureen, Ihre Rechtschreibfehler zu lesen, ist auch sehr ermüdend. So schnell kann’s gehen, wenn man andere kritisiert. Aber OK, für Sie ist Deutsch ja wohl eher Fremdsprache. Einfach mal drüber nachdenken- wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Davon abgesehen, die Wurzel der Kritik scheint Sie nicht so sehr zu tangieren, eher die Formfehler. Die Form muss gewahrt bleiben! Hatte ich neulich noch im Zusammenhang mit irgendeiner Partei auch so ähnlich gelesen, wo war das noch….?

  3. Avatar

    Diese beschriebe kulturelle Vielfalt vor den Häusern und auf den Straßen ist nicht nur in bestimmen Städten und Bezirken anzutreffen, das kann man schon in Kleinstädchen erleben, wenn man ein guter Beobachter ist und überall dort wo die lieben Gäste eine Haus zugewiesen bekommen haben, sieht es entsprechend aus ohne nun ins Detail gehen zu wollen und der Hammer ist noch, daß oftmals in der gleichen Straße gepflegte Bürgerhäuser sich direkt nebenan befinden und das muß ja die Hölle für die Bewohner sein, sich damit abzufinden und kein Wunder, wenn dann die Wut gegen die Verantwortlichen groß wird, kann man verstehen und wenn dann Beschimpfungen erfolgen ist das eine natürliche Reaktion gegen einen unzumutbaren Zustand und zwar nicht nur als Einzelfall, sondern schon deutlich erkennbar über die Stadt verteilt und wer das zuläßt ist ein politischer Strolch, der die Interessen anderer höher setzt als die der Bürger und das ist nicht nur verwerflich sondern durch und durch unanständig und wenn sie sich nun beschweren, man würde sie verbal attackieren, dann haben sie einfach nicht begriffen, wer der Verursacher ist, nämlich sie selbst und nicht der Betroffene, der unmittelbar damit leben muß und auch noch Werte verliert, insbesondere dann, wenn er veräußern will.

  4. Avatar
    Irgendwehr am

    Erster Reflex der Behörden wird nun sein: wo kriegen wir so schnell deutsche Pässe für diese Brut her? "Wenn die Trottel wenigstens mit dem Kesseltreiben auf weibliche Bürger bis nach der Einbürgerung warten würden.. für die Statistik, und so….".
    Andererseits müssten sich die Grünen und deren Anhängsel in der Regierung fragen lassen, an wen die eigentlich so freizügig die deutsche Staatsbürgerschaft verteilen. Denn alles was kriminell auffällt hat mittlerweile einen deutschen Pass. Was ist da denn früher schielfgelaufen, als solch ein Vorgang noch bis zu 10 Jahren gedauert hat, unter genauer Beobachtung ob der Antragsteller zwischenzeitlich evt. das Land kurz verlassen hat. Sprachtest, politische Bildung, Rechtschreibung, alles wurde abgefragt. Muss wohl höchstgradig diskriminierend und erniedrigend für die Aspiranten gewesen sein, diese Prozedur. Da läuft das jetzt aber ganz im Sinne der Deutschlandhasser. Pässe für Alle die nicht schnell genug auf die Bäume kommen! Für meinen musste ich neulich express 92 Euro bezahlen, die BAMF Experten kriegen ihn für Nüsse. Die Grünen geben wenigstens offen zu, dass sie das Land am Liebsten im Arsch sehen, der Rest der feinen Gesellschaft ziert sich noch.

  5. Avatar

    Wer Grün wählt muß es bis zur Neige auskosten. Auf einen erblühenden Westen, ich gönn euch die Ernte des Verfalls.

  6. Avatar
    Alfred Roger am

    Sogar Feldmäuse haben dies alles vorhergesagt, aber unsere Idiotenregierung mit ihren Komikern ignorierten das mit voller Absicht, dafür sollten sie hart bestraft werden.

  7. Avatar
    Hans Adler am

    Schon oft kommentiert:

    Wen regt all das noch großartig auf, dieses armselige Volk etwa? Es trifft bekanntlich und garantiert doch immer nur andere, dafür garantierten Merkels Regierung, ihre Paladine, Wasserträger, Stiefelknechte und alle Vertreter der sogenannten staatlichen Sicherheits-, und Ordnungsorgane. 87% der Wählerschaft hat das schon längst kapiert. Wenn nur das ungläubige und stets nörgelnde, Rechte Pack nicht wäre. All diese undankbaren Nazis und Rechtspopulisten die sich vehement dagegen wehren, dass ihre Frauen und Kinder, dem dringlichen Wunsch der Altparteien entsprechend, dem importierten Globalabschaum und schon länger hier lebenden Sittenstrolchen als williges Allgemeingut zur Befriedigung sexueller Ansprüche zur Verfügung dargereicht werden sollen.

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wie war das gleich den Lübckemord will man der AfD anhängen also gehen alle Messermorde und Vergewaltigungen auf das Konto von CDU und SPD Merkel ist also dafür verantwortlich darum bekommt sie jetzt das große Zittern

  9. Avatar
    Nachdenker am

    Schickt sie Ihnen, die Bilder der vergewaltigten und getöteten Frauen. Omas gegen Rechts müssen sie haben. Man muss ihnen ihren Egoismus vorhalten, dass sie für sich in Anspruch genommen haben, ein neugeborenes im Arm zu halten, dieses Glück aber den toten Frauen nicht gegönnt haben.
    Sprecht diese verdammten alten Weiber schuldig.

    • Avatar
      Wolfgang Eggert am

      Bester Nachdenker, Sie liegen falsch, denn sie gehen bei den "verdammten alten Weiber" von Intelligenz und überlegter eigener Entscheidung und damit sowas wie Belehrbarkeit via Logik aus. Diese Eigenschaften sind diesen Damen wie allen anderen Gutmenschen der Kategorie "ENGAGIERT" jedoch völlig fremd. Dieses völlig obrigkeitshörige Klientel hat nichts davon. Sie tun das, was die (vermeintlich "demokratiepluralen") Medien ihnen als "gut und gerecht" vorbeten; sie würden und werden Konzentrationslager beaufsichtigen, in die man "Rechte" steckt. Diese antifaschistischen "Helden" unserer Tage unterscheidet tiefenpsychologisch NICHTS von den Wächtern von Dachau.

      • Avatar
        Nachdenker am

        WOLFGANG
        So ist es.
        Dennoch müssen die Damen die Bilder bekommen. Vieleicht gibt es einen in den Familien, der noch klar denken kann, auch wenn ich wenig Hoffnung habe.

  10. Avatar

    Wann finden sich endlich paar Männer, die diese Blagen so behandeln, daß denen der Spaß auf Jahre vergeht und dieses Gezücht nur mit der Schnabeltasse überlebt

    • Avatar

      Verteile pausenlos Watschn an diese zurückgeblieben Idioten. Leider passiert nicht mehr. Mein Bruder und ich halten ( welch Hohn) mehrer von diesen Deppen in Schacht. Aber eine Bockfotzn und die fallen um.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Who the F@ck is Gabi … findet es gut, dass das auch nur so ein Hoax von rechts … also rechten Seiten ist … 😉

  12. Avatar
    brokendriver am

    Viele von Merkels Moslems aus den Islam-Koran-Paradiesen halten deutsche Frauen und Mädchen für Schlampen und Dreck, der jederzeit frei gegeben ist
    für Sex-Gewalt und Massenvergewaltigungen.

    Ihre eigenen Muslimas behandeln Merkels-Moslem-Jünger wie Sklavinnen und
    verstecken sie unter schwarzen Säcken, die sie ihnen über den Kopf stülpen.

    Einfach ein widerliches parasitäres und machohaftes Verhalten in Anlehnung an die Buchstaben des gefährlichen Korans…

    Was haben Islam und Koran seit der von Merkel eingeführten Invasion gebracht ?

    Mord, Tod, LKW-Terrorismus in Berlin, viele Messer-Morde und Massenvergewaltigungen….in Köln und anderswo…

    …es soll Gutmenschen geben, die finden das toll und super…

    Insbesondere die Paddelboot-Fraktionen auf dem Mittelmeer…

    • Avatar
      Irgendwehr am

      @Driver- kennzeichnender Weise ist das in deren "Kulturen" absolut tödlich, solche kriminellen Aktivitäten zu realisieren. Das ist bei den Zigeunern nicht anders als bei den A-rapes. Sollte es dort doch mal vorkommen, dann regeln die das unter sich, ohne Justiz. Und Blutschande kommt in den Clans garnicht gut an. Das muss garnicht mal heissen, dass in deren Augen unsere Mädel Schlampen sind. Dieser Abschaum verhält sich so, weil unser Rechtssystem das zulässt. Bis 12 Jahre jung=nicht strafmündig, das ist einfach zu viel für diese Spatzenhirne, um das zu begreifen. Tatsächlich müsste man die Kultur solcher Täter respektieren, und sie nach gleichem Maßstab wie in ihren Herkunftsländern bestrafen. Genau, Sack ab, und so sollte man ebenfalls mit Geldzuwendungen verfahren. Wie kann man allen Ernstes hier den Bulgaren 200 Euro Kindergeld in den Rachen schmeissen, während die daheim gerade mal 20 Euro bekommen? Wer hier drei Monate gearbeitet hat, danach arbeitslos ist, kann doch wohl unmöglich die gleichen Ansprüche wie ein Buntesbürger durchgesetzt bekommen.

  13. Avatar

    Wird auch so weitergehen. Man will den USA gleiche,und das gehört eben dazu.

    • Avatar
      Frank Diederichs am

      Irrtum Trump ist dabei den Dreck von den Linken Schweinen Obama und Konsortien weg zu Räumen. Deshalb wir er nächstes Jahr wieder gewählt werden.

    • Avatar

      Ach Soki, ich kenne die Staaten seit Jahren (habe dort über fünf Jahre verbracht)
      nunmehr unter Donald wird den Halunken sukzessive der Hahn abgedreht, leider dauert da etwas länger.

  14. Avatar
    Alfred Roger am

    Warum sollte das aufhören? NRW ist Bunt und Bunt wurde von Bunt gewählt, rot/grün ist die Richterbande und Täterschutz hat oberste Priorität, die Opfer müssen mit sich selbst klarkommen, ich hoffe innigst die Strafe für die verantwortlichen Politkomiker lässt nicht allzulange auf sich warten es sei denn sie machen sich vorher aus dem Staub.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Artenschutz für den Wolf, für Deutsche gilt Jagdsaison ganzjährig.

    • Avatar

      87% der Deutschen wollen es so und nicht anders. Sie wählen seit Jahren die Politlumpen die uns dieses eingebrockt haben. Frauen wählen zu 90% die etablierten Parteien, also wollen sie Vergewaltigungen!

      • Avatar

        Aus Tradition wählen ALTE Frauen vorzugsweise das, was sie schon immer gewählt haben! Und diese Volksgruppe hat auch wenig Risiko (noch) vergewaltigt zu werden!
        Jugendliche Zigeuner wollen junge Sexualobjekte – und sich nicht vor ihren Kumpels blamieren indem sie eine "Oma" vergewaltigen! Also: CDU und SPD fangen keinen 3.WK an, dr auch D treffen könnte wie der 2. – allein das zählt!
        Vor den Folgen der Unterschichteneinwanderung sind sie also vor und wenn sie weder Kinder noch Enkel haben oder diese ausgewandert sind. interessiert sie das auch wenig weil sie es nicht betrifft.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel