NRW-Landesintegrationsrat: Grunschulkinder sollen Türkisch, Polnisch und Russisch lernen. Oder noch mehr Mathe

37

Anscheinend haben Neoliberale und Multikulti-Fans eine Querfront gebildet, um Schulkinder in den Burnout zu treiben und Integration zu erschweren.

„Ich bin dafür, den Englisch-Unterricht an Grundschulen ganz abzuschaffen – nicht nur in den ersten beiden Schuljahren“, erklärte der Vorsitzende des NRW-Landesintegrationsrats, Tayfun Keltek, dem Kölner Stadt-Anzeiger. Das NRW Schulministerium wolle Englisch in der ersten und zweite Klasse gänzlich aussparen, ergänzte die Zeitung unter Hinweis auf die Koalitionskreise. Schließlich könnten Kinder dieses Grundschulenglisch innerhalb weniger Woche an einer weiterführenden Schule nachholen.

Klingt gut. Früher war das Erlernen einer Fremdsprache vor dem 5. Schuljahr ebenfalls unüblich. Und weniger Quantität wird den gestressten Kindern, die immer früher auf Optimierung und neoliberale Rattenrennen vorbereitet werden,sicher guttun. Aber leider soll das Fach nicht bedingungslos entfallen, sondern durch andere Sprach-Fächer ersetzt werden.

Keltek setzt nämlich auf muttersprachliche Kenntnisse der Kinder mit Migrationshintergrund: „Sie sprechen zum Beispiel türkisch, russisch, polnisch“. Folgerung: „Für die deutschen Kinder wäre es einfacher, sie würden diese Sprachen erlernen.“ Also sollen die Kinder nicht weniger, sondern noch mehr Sprachen in ihrer Schullaufbahn erlernen? Und darunter noch schwere Sprachen, mit teilweise anderem Alphabet?

Ohnehin: Glaubt der NRW-Landesintegrationsrats, die Kinder mit Migrationshintergrund würden sich um Integration bemühen, wenn deutsche Schüler auch deren Sprachen lernen müssen? Das Ziel des Landesintegrationsrats ist nicht Integration der Neubürger und deren Kinder, sondern Multikulturalismus: ein mehrsprachiges Land.

Zudem will Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) laut Bericht bald ihre Visionen von Grundschule zum Besten geben: Zwar wendet sie sich gegen Türkisch als Fremdsprache in der Grundschule – „Englisch ist und bleibt die zentrale Fremdsprache, die eine weltweite Kommunikation ermöglicht“ -, bietet den Kleinen dafür ein marktkonformes Mehr an Stress: So soll im Stundenplan mehr Zeit für Deutsch und Mathematik eingeräumt werden.

Warum nicht alles zusammen: mehr Sprachen und mehr Mathematik? Das ergibt schlappe 14 Unterrichtsstunden pro Tag. In Sachen ideologischem Leistungsterror geben sich Neoliberale und Multkultis gegenseitig die Hand. Willkommen im Burnout-Land.

Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Über den Autor

Avatar

37 Kommentare

  1. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Sprache nix gut … alle immer reden, lügen und schreiben wie schei**e viel – nix gut … 😉

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Die Verräter der CDU sprechen sich jetzt für eine Beschleunigung von Abschiebungen aus. Wie verlogen ist das denn. Es muss die Gesetzeslage geändert werden, so, dass der Flüchtilant beweisen muss dass die Flucht dringlich nötig war – und nicht wir das Gegenteil beweisen sollen.
    Die Veräter müssen weg. CDU; SPD; Grüne und Linke.
    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!” Charaktere Cicero

  3. Avatar
    Schulze Schulze am

    "Keltek setzt nämlich auf muttersprachliche Kenntnisse der Kinder mit Migrationshintergrund: „Sie sprechen zum Beispiel türkisch, russisch, polnisch“. Folgerung: „Für die deutschen Kinder wäre es einfacher, sie würden diese Sprachen erlernen.“" Nun das ist der 100 prozentige Beweis daß wir Deutsche uns anpassen sollen bzw ausgetauscht werden sollen.

  4. Avatar
    Franz Schroedee am

    An unserer Grundschule (BW) gibt es ihn schon, den, türkischen Unterricht. Bald soll der Arabische folgen.
    Außerhalb der Regelstunden und von ehemaligen türkischen Lehrern.
    Unsere Felixe, Maximilians und Lucakevins integrieren sich langsam, aber stetig.
    Naja, sie sind halt eine Minderheit in der Grundschulen geworden und müssen sich anpassen….die kleinen Racker.

  5. Avatar

    Früher gab es auch die Ausländerschule, in der Deutsch als Fremdsprache gelernt wurde und die Kinder nach der 4.Klasse, wenn die Interligenz es zulies, locker das Gynmasium schaffen konnten.
    Englisch hingegen spricht hier keiner, nicht einmal mehr ein EU-Bürger, sobald der Brexit vollzogen ist, und die Anglisierung der deutschen Sprache ist ein Ärgernis! Selbst im Abitur konnte man sich zwischen Latein (Altsprachlich) und Französisch (Grenzgebiete zu F.) entscheiden. Die meisten Menschen auf dem Planeten sprechen Mandarin, mit Englisch unterstützt man nur den Machtanspruch der Angloamerikaner! Alles im Allen war aber die Überbewertung der Fremdsprachen gegenüber den Naturwissenschaften in der Schulbildung schon vor Jahrzehnten ein Ärgernis, das letztendlich zu auch zweifelhaften Bildungsreformen führte, aber den Fehler nicht abstellte. Der Zwang zum Englischen muß weg, zumal es fatal sein Könnte, wenn sich die Meinung dreht, wie in Persien, als Khomeini übernahm.

  6. Avatar

    Nun haben die Links-Grün-Radikalen und "Welcome Refugees"-Schreier die Kinder als Opfer ihrer verbohrten "Eine-Welt-Ideologie" auserkoren, die man wie in einem chinesischen Umerziehungslager zu "besseren" Menschen machen will. Und gut sind die Menschen ihnen nur, wenn sie sich ihrer Ideologie anschließen. Alle anderen müssen umerzogen werden. Bei den Kleinsten will man damit anfangen. Eltern wehrt Euch! Laßt Euch das nicht gefallen!

  7. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Hatte mal in der 7. und 8. Klasse die Gelegenheit genutzt, am Englisch-Unterricht teilzunehmen. Damals war nur Russisch obligatorisch. Verkehrt war beides nicht. Es wäre durchaus angebracht, wenn die Bewohner grenznaher Regionen die Möglichkeit hätten, die Sprache des jeweiligen Nachbarn zu lernen.

    Aber türkisch? Als Akt vorauseilenden Gehorsames gegenüber Sultan Rigips Erdowahn wäre es irgendwie konsequent. Leider gibt es viele Querulanten, die sich nicht in die künftige türkische Provinz Almanya integrieren wollen. Ich übrigens auch nicht.

    Mal im Klartext – ich habe nichts gegen Völkerverständigung. Doch der Blödsinn fängt bei der Übertreibung an!

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Abwarten, die Mehrheit der Deutschen hat ein Alter in dem eine Anpassung nicht mehr nötig ist! Um 2035, manche sagen schon früher gibt es mehr Umsiedelnder im Gebär- und Wehrfähigen Alter als ethnische Deutsche. Die meisten ethnischen Deutsche sind dann in einem Alter wo es außer dem Ableben eh keine Alternative mehr gibt.

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Landesintegrationsrat was ist das eigentlich für eine dubiose unnütze Organisation,bestimmt wieder ein Linksgrüne mit Steuermitteln gemästete Organisation,die keiner braucht wie die dubiose Umwelthilfe.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Deutschlands Bildungsniveau auf dem Weg zur dreiklassigen Anatolischen Dorfschule,die Islamisierung im vollem Gange,

  10. Avatar
    Sachsendreier am

    Zuerst sollten alle "Deutschen mit türkischem Migrationshintergrund" ordentlich Deutsch lernen. Ich sah vor paar Wochen einen Beitrag, wo man über eine Schulklasse berichtete, wo Lehrern den Kindern beibrachten, dass man nicht so viel Zeit für Computer oder Smartphone vertun soll. Anstatt mit den Kindern das zu machen, wozu Lehrkräfte da sind: Unterricht zu halten. Etwas konnte man aber mitnehmen aus dem absurden Tun – die Stadtschul-Enkel der Gastarbeiter aus der Türkei sprechen noch mit Akzent. Also die Kinder von den Kindern der Gastarbeiter, alle in Deutschland geboren. Weniger Probleme hatte der dickliche Junge mit dem merkwürdigen Deutsch, täglich um die 5 Stunden herum zu daddeln. Einer Szene nach, vorwiegend mit Schieß-Spielen. Dass die Eltern ihm das verbieten müssten, ja für den Nachwuchs verantwortlich sind, war im Beitrag kein Thema. Die werden ihrem Prinzen kaum rein reden. Da der mit Akzent sprach, wird wohl die 1970 aus Anatolien gekommene Oma daheim nur Türkisch reden. Und immer noch alle Verwandten mit. Wozu braucht man da Englisch, wenn schon richtiges Deutsch ein Hindernis darstellt?

  11. Avatar

    Es wird Zeit, daß immer mehr BRiD Insassen das Wort " Integration " als Lachnummer verstehen.

    • Avatar

      engl. und spain ist weltsprache.
      merkelgesachse ist peinlich,

      deutsch ist bald vergangenheit und dann:
      arbeiten die deutschen nicht mehr weil es xxxxxxxx geworden sind. darauf hin verschwinden alle abzocker und schmarotzer weil deutschlandstrich pleite.

      endlich haben sie es geschafft und das pack zieht weiter. zurück bleibt ein total fertiges, unmündiges volk ( ehem. deutsch) xxxxxxxxxxx

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Das Wort Integration ist eine der 2 größten Lügen des 20. und 21. Jahrhunderts!

  12. Avatar

    Türkisch in der Grundschule – das ist doch nur konsequent. Wenn eines Tages die EU der Türkei beitritt, muss die nächste Generation schließlich vorbereitet sein! Und außerdem wollen wir uns doch integrieren – ist doch wichtig, heißt es in der Zeitung! Und wenn das in der Zeitung steht, dann glauben wir das auch. Halleluja!

  13. Avatar

    In times of Trump and Brexit, English is becoming increasingly redundant. I support Tayfun Kelteks proposal:

    Lehrerin: Wofür brauchen wir den Banachschen Fixpunktsatz? Igor!
    Игорь: Теорема Банаха используется в теории дифференциальных уравнений для доказательства существования и единственности решения некоторых классов краевых задач.
    Kadın öğretmen: Bu doğru. Çok iyi. Otur!

    So hatte ich mir damals in der Grundschule das Pfingstwunder vorgestellt.

    • Avatar

      Bevor ihr fragt:

      Ich hab das Polnische nicht vergessen. Stefan Banach (1892-1945) war ein polnischer Mathematiker und Erfinder der Funktionalanalysis, woraus Lew Pontrjagin die Theorie der optimalen Steuerungen entwickelte, ohne die heutzutage keine modernen Raketen oder Kampfflugzeuge fliegen würde.

      Der Vorname Tayfun kommt vom Englischen "typhoon", also Taifun. Der Nachname Keltek entspricht aussprachemäßig der amerikanischen "CalTech". Es ist also denkbar, dass Tayfun Keltek implizit (d.h. unbewusst) gegen die Anglophilie seiner Eltern protestiert. Was meint ihr?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aukidauki. Mario (MHK) aus dem Hause Romanowski hat es aber wissenschaftl. eh v i e l mehr drauf unn dat:

        So hat Majo in seinen der angewandten Wissenschaft gewidmeten Videos bereits:

        – Einen Verbrennungsmotor mit Wasser betrieben

        – Energie aus dem Nichts, durch reine Willenskraft in Form von Elektrizität erschaffen. Er faselt dann von "Keshe-Experimenten" und beruft sich auf einen weiteren, aus dem Iran stammenden Irren, Mehran Tavakoli Keshe, der auch einem Dr. Axel Stoll in puncto Verbreitung von Schwachsinn in nichts nachsteht.

        – Mit wenigen Kondensatoren und Widerständen auf Pappkarton geklebt, den Antrieb von Reichsflugscheiben nachgebaut.

        Quelle: Stupipedia, hihi

  14. Avatar
    Archangela Gabriele am

    Ich muss zugeben, dass ich den Artikel zweimal lesen musste, um dahinter zu kommen, dass hier zwei diametrale Standpunkte durcheinandergeschwurbelt werden, um …

    …ja, da weiß ich dann nicht mehr weiter.

    Englisch weg, super. Dafür Polnisch, Syrisch, Russisch, Türkisch oder Afghanisch, je nach Ethnienzusammensetzung in der Klasse?

    Englisch hat in der Grundschule nichts verloren. Noch weniger exotische Fremdsprachen. Eine grundsätzlich undurchführbare Multi-Kulti-Utopie.

    Eine Stärkung der Grundfächer Deutsch und Mathematik, dafür Englisch kippen?
    Endlich mal ein positiver Reformansatz, der allen hilft. Zum Einen der Sprachkultur und zum zweiten der Ausbildung im logischen Denken. Zwei Bereiche, die in den letzten Jahrzehnten, seit den Gang durch die Institutionen, sträflich vernachlässigt wurden. Was das mit Neoliberalismus zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Auch nicht nach der schopenhauerschen Übertreibung ins Absurde.

    Der Vorschlag der F.D.P. würde der AfD in NRW auch gut zu Gesicht stehen.

    • Avatar

      Tja,so hat jeder seine Vorlieben. Mathe kann man zwar nicht unlogisch nennen,aber ist inhaltsleeres Gedankenturnen aus dem keine Substanz herauskommt,man kommt sich dabei vor wie ein Hamster im Laufrad. Kann sein,daß höhere Mathematik unentbehrlich ist,wenn man A-Bomben zur Detonation oder Jumbo-Jets zu fliegen bringen will,aber welcher intakte Mensch will das schon. Ich jedenfalls habe den Mathe-Scheiß nie im Leben gebraucht,und jeder der nicht Ingenieur o.ä. werden wollte auch nicht. Englisch gehört sehr wohl (ab 5.Klasse ) in die Grundschule,denn es ist im Grundwortschatz dem Deutschen so ähnlich und seine Grammatik so wunderbar einfach, daß es für Deutsche kinderleicht zu lernen ist. Selbst russische und chinesische Piloten müssen im internationalen Flugverkehr englisch sprechen, ätsch.

      • Avatar
        Archangela Gabriele am

        Lieber heidnischer, griechischer Philosoph, der sich einst der mathematischen Logik verschrieb,
        1. Die Grundschule endet mit der 4. Klasse. Wir sind uns also einig! In der Grundschule soll die deutsche Sprache gelehrt werden, nicht die englische mit all ihren, für Grundschüler verwirrenden Abweichungen zur deutschen Notation, wie z. B. "Gabriele’s Lehrstunde für heidnische Philosophen". Dieses " ’s" gibt es so im Deutschen nicht, das ist DEnglish.
        2. Dass Piloten ohne Mathematik auskommen, selbst chinesische oder russische, wäre mir neu. Selbst die Kassiererin bei Lidl braucht Mathematik. Sich von diesem Fach freizusprechen, grenzt an Borniertheit. Ein Hartz-IV-Empfänger, der nicht die Grundrechenarten beherrscht, die vornehmlich in der Geundschule gelehrt wurden und nach meiner Meinung wieder gelehrt werden sollen, ist nicht einmal in der Lage, die Preise zwischen Aldi, Lidl, Penny und Rewe zu vergleichen.

        Ein Schelm, wer daraus eine Tugend macht.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      "Der Vorschlag der F.D.P. würde der AfD in NRW auch gut zu Gesicht stehen." Ich bin zu 100% überzeugt das die AfD dies ohne Hinweis auf Tasche hat. Der allgemeine Bürger neigt dazu die Kompetenz dieser Partei natürlich durch die Systempropaganda befeuert auf den BT zusammen zu streichen. Ach ja dort hätten sie ja auch keine. Alles Ungebildete, im Gegensatz zu den Hochqualifizierten Sprücheklopfern der FDP und anderen "Parteien", Sekten.

      • Avatar
        Archangela Gabriele am

        》Ich bin zu 100% überzeugt das die AfD dies ohne Hinweis auf Tasche hat. 《
        In NRW?
        Wahrscheinlich nicht nur ohne Hinweis, sondern es bleibt wahrscheinlich auch ohne Konsequenzen in der Tasche. XD

  15. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das wichtigste ist,das alle Kinder ordentlich Deutsch lernen dazu ist die Schule hier da, wir brauchen weder Denglisch noch Kanak-Sprak.wenn sie das wollen rate ich zur Heimreise in ihr Land.

    • Avatar

      um zu begreifen welch kriminelle handlungen an der bevölkerung in der türkei verübt werden bedarf es keine kenntnis in türksprache. verbrechen sind international.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Es wird nicht mehr lange Deutsch in Buntland gesprochen! Davon bin ich sehr überzeugt.

  16. Avatar

    Prima! Außerdem sollten Mädchen und Jungs getrennt unterichtet werden. Die Mädchen vorzugsweise mit Kopftuch. Dann sollten sie neben türkisch und arabisch noch Kochen, Stricken und den Koran auswendig lernen. Auf dem Lehrplan der Jungs steht vorzugsweise: wie lerne ich den richtigen Umgang mit dem Messer und wie schächte ich ein Schaf? Wer braucht schon Englisch?

  17. Avatar

    Noch besser die Sprache abschaffen, 200 Grunzlaute sind absolut ausreichernd für den Pöbel das Dunkeldeutsche Pack.
    Nur Bessermenschen dürften noch mit Sprache poststrukturalistisch Konstruieren und Dekonstruieren.

  18. Avatar

    Im Moment rudern die Medien ob dieser "missverständlichen Berichterstattung" schon wieder zurück, Testflug vorerst eingestellt. Aber natürlich wird es in Deutschland so aussehen, wenn Migranten in der Politik das Ruder übernehmen. Dass Vertreter der Siegermächte sich inzwischen in SPD und CDU breitgemacht haben reicht offensichtlich noch nicht. Der Zerfall unserer Gesellschaft zieht sich leider schon zu lange dahin. Daher müssen jetzt frische Migranten ran. Im Endeffekt wird es so aussehen, dass die Pläne dort realisiert werden, wo es unseren Kindern schadet, und Migranten nützt. D.h. was Integration angeht, sind unsere Kinder in der Pflicht. Mehr Mathe, ha ha. Die sollten mal damit anfangen, die Unterrichtsausfälle einzudämmen, und vielleicht gleich mal die sanitären Einrichtungen an den Schulen in menschenwürdigen Zustand zu versetzen. Wir befinden uns in einem Land, in dem die Fertigstellung eines Flughafens uns vor unlösbare Probleme stellt. Dass daran eventuell der konkrete Verfall unseres Bildungssystems schuld sein könnte, kommt keinem in den Sinn. Stattdessen plappert man lieber vom Klimawandel.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      "und vielleicht gleich mal die sanitären Einrichtungen an den Schulen in menschenwürdigen Zustand zu versetzen" Aber Sie möchten doch schon das sich Merkels Gäste Nachwuchs wie zu Hause fühlt! Im Grunde genommen haben Sie zu 100% Recht, nur das dies die wenigsten hier in Deutschland interessiert. Das Land der Dichter und Denker, der Techniker und Ingenieure rauscht mit immer mehr Fahrt auf den Abgrund zu. Und die wenigsten wissen das es schon 10 nach 12 ist und der Absturz nur Dank Jahrzehnte langer Tätigkeit eben jener Intelligenz noch recht weich verläuft.

  19. Avatar

    Gehört hier nicht hin.
    Deutscher Journlist Billy Six sitzt seit Monaten in Venezuela im Knast.
    Kein Schein kümmert sich darum.
    Ist ja auch kein Türke.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Ja wir Deutsche müssen in fremde Länder gehen und uns dort einmischen. Das machen auch Deutsche alzugern ihr amerikanisch, deutsches Demokratie Verständnis zu exportieren. Was haben wir uns weltweit einzumischen?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel