Norwegen zieht nach Militär-Provokation blank

34

Wenn der Einzug Donald Trumps ins Weiße Haus auch Kritikern auf der Linken etwas Positives zu bieten hat, dann ist es das heraufziehende Tauwetter zwischen Amerika und Russland…

Dass es TheDonald ernst mit diesem Wahlkampfanliegen ist, zeigt bereits die Tatsache, dass er sich nun von Henry Kissinger beraten lässt, der im Geostrategiegeschäft klar als Befürworter eines Ausgleichs mit Putin gilt. Europas kalte Krieger, zum überwiegenden Teil nach wie vor im Flussbett alter NATO-Doktrinen verfangen, haben – wenn überhaupt – die Zeichen der Zeit zu spät erkannt. Sie werden die Folgen zu tragen haben.

Noch vor einen Monat, als jedermann von einem Wahlsieg Clintons und somit von einer weiteren Konfliktverschärfung ausging, war gemeldet worden, dass Norwegen erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ein Bataillon US-Marineinfanteristen bei sich aufstellt – gegen die „russische Bedrohung“. Die Regierung in Oslo zeigte sich von der vorangehenden „hochwillkommenen“ Anfrage des US-Pentagons beglückt. Die schwedische Presse machte die Truppenstationierung zum Thema und betonte den schwelenden Konflikt mit Russland. N-TV meldete: „Der Schritt könnte Moskau verärgern. Norwegen ist zwar (seit 1949) Mitglied der Nato, hatte bei seinem Eintritt aber Russland (…) zugesagt, keine ausländischen Kampftruppen in das Land zu lassen, sofern es nicht selbst angegriffen wird.“

Es gehört zu den Usancen der Demokratie, dass ein so tiefgreifender – und zudem provokativer – Schritt von seiten des (norwegischen) Parlaments erst noch bewilligt werden musste. Und es gehört zu den Usancen der Diplomatie, dass derartige Prozesse hinter den Kulissen von oft unsichtbar bleibenden Grabenkämpfen und Druckausübungen begleitet werden.

Heute, exakt einen Monat nach der o.g. Ankündigung, liest man im FOCUS: „In Norwegen hat die Polizei einen Pädophilenring gesprengt. Auf den Dateien der Kriminellen fanden die Ermittler grausame Szenen, die nur schwer zu ertragen sind. Laut Ermittlern handelt es bei dem Fall um den schlimmsten Fall von sexueller Kindesmisshandlung in der norwegischen Geschichte. Insgesamt 150 Terabyte Bild- und Videomaterial konnten gesichert werden. Dieses zeige den Missbrauch von Kindern in besonders grausamer Form. So seien sie gefesselt und zum Sex untereinander sowie mit Tieren gezwungen worden. Unter den Verdächtigen waren auch Politiker.“

Norwegische Politiker. Plural. Angeblich waren die Ermittler dem Missbrauchsring durch einen Tipp des FBI auf die Spur gekommen. Dass die US-Behörde aber keineswegs den Beginn der Informationskette darstellen muss deutet sich an, wenn man den Namen des FBI-Direktors „James Comey“ zusammen mit „Putin“ googlet.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.


Über den Autor

34 Kommentare

  1. Klaus Hochstatt am

    Er entwischte schon einmal vor langer langer Zeit aber das ABSOLUTE ERSTAUNENSTE fuer mich ist das bis jetzt – nach 92 Jahren – immer noch Niemand einen geeigneten Baum fuer Herrn Kissinger gefundet hat !!!!!

  2. wolfgang eggert am

    dass "pizzagate" zum selben moment auftaucht ist zuviel des zufalls. dass reddit die diskussion über verbindungen des norwegischen rings nach washington unterdrückt ebenfalls. dass nominell "trutherische" übersteuerungen (und damit deplausibilisierungen) im fall pizzagate wie pilze aus dem boden schiessen, die dann wiederum sofort von den systemmedien zur entkräftung von pizzgate genutzt werden lässt ebenfalls aufmerken.
    selbst wenn man diesen "fall" von den übersteuerungen entkleidet bleibt definitiv genug fröstelfaktorzurück. siehe die beiden anliegenden videos, die – leider auf englisch – nur einen kleinen teil der "besseren aufklärungsschiene" abbilden:
    grundlagen: https://www.youtube.com/watch?v=Z4OP–ZXOjc
    technisch recht gut bearbeitete sicht von infowars: https://www.youtube.com/watch?v=ggvQdZXMGLw

  3. Putin legt nach gegen europäische Einrichtungen wie "Ferrero":
    http://de.sputniknews.com/panorama/20161124313488971-kinder-vorwuerfe-ferrero

    Die US-Drogenbehörde FDA ermittelt ebenfalls gegen "Ferrero":
    http://www.bostonglobe.com/business/2016/11/02/nutella-maker-tells-fda-not-just-for-dessert-anymore/RCoYxqhkKbdYpQ9OzmP0mO/story.html

    "Ferrero" wurde außerdem bekannt für nicht artgerechte Käfighaltung, Etikettenschwindel, Alkoholverkauf an Kinder, Parteispenden/Steuervermeidung und Suchtmittel wie Yogurette:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ferrero_(Unternehmen)#Parteispendenaff.C3.A4re_der_hessischen_CDU

  4. Übrigens, falls es gewissen Artikelschreibern noch nicht aufgefallen ist:
    Hillary Clinton hat die Wahl verloren, und ´hat fertig´.

    Die andauernde Rückbesinnung auf den US-Wahlkampf zur Unterstützung der eigenen Recherche läßt also eine sachgerechte Betrachtung der gegenwärtigen und zukünftigen weltpolitischen Entwicklung zweifelhaft, wenn nicht gar unseriös erscheinen.

    An TheDonald ist ja gerade das Moment der Unklarheit für das Kommende das Spannende.

  5. @ W.E.
    "…, daß er sich nun von Henry Kissinger beraten lässt, der im Geostrategiegeschäft klar als Befürworter eines Ausgleichs mit Putin gilt…."
    #

    Dass Sie einen Henry Kissinger positiv miteinbeziehen, ist mindestens verquer.

    Nicht alles, was für Putin ist, ist auch vertretbar !

    TheDonald macht die ersten großen Fehler, seine Besetzungsliste ist auch nichts anderes als der Nachweis eines Verbleibs der Machtelite in den wichtigsten Entscheidungsebenen.

  6. Thomas Wunderlich am

    Vorsicht Vorsicht. Kissinger ist einer der Bilderberger und damit wohl ein überzeugter Vertreter der NWO. Also sollte man gerade bei diesem ehrenwerten Herrn sehr genau aufpassen was er wo und wie tut. Irgendwie rieche ich da ein gewaltiges Schmierentheater…..

  7. wolfgang eggert am

    ex- chef des us-geheimdienstes dia: clintons sind in kindersexskandal verwickelt http://yournewswire.com/trump-national-security-adviser-clinton-child-sex/ hier ist das auftauchen von blackwater-leader erik prince in den kampuschfall interessant.

    nicht bewiesen aber bereits im us-medienmainstream thematisiert ist die verbindung eines clinton-kindersexrings mit norwegen http://www.morningnewsusa.com/pizzagate-hillary-clinton-norway-knowledge-clinton-pedophile-ring-ties-23124155.html

    diskussion im netz über die verbindung norwegen-clinton-pizzagate…(Norway Has Knowledge About Clinton Pedophile Ring Ties? : pizzagate https://www.reddit.com/…/pizzagate/…/norway_has_knowledge_) …wird unterdrückt: https://www.reddit.com/r/pizzagate/comments/5e7uj5/norway_has_knowledge_about_clinton_pedophile_ring/?st=ivv024al&sh=b5709f85

    • @Wolfgang Eggert
      Eine ähnliche Verbindung gibt es vielleicht auch hier:
      Am 28.10. gab es auch in Australien eine Skandal:
      http://www.news.com.au/national/crime/survivor-of-alleged-elite-paedophile-ring-including-former-prime-minister-speaks-out/news-story/219c1d581d9453b6baf45a0935af214a

      Jetzt, knapp einen Monat später, werden alle Spenden der australischen Regierung an die Clinton Stiftung eingestellt:
      http://www.news.com.au/finance/economy/australian-economy/australia-ceases-multimilliondollar-donations-to-controversial-clinton-family-charities/news-story/219577919ed8dfbd79cf808321234eba

      Auch verdächtig ist auch, warum Trump die Verbindung B. Clinton und Epstein nicht im Wahlkampf verwendet hat. Mögliche Ursachen sind hier zusammengestellt:
      http://www.dailywire.com/news/5556/7-things-you-need-know-about-trump-and-sex-slave-amanda-prestigiacomo

      P.S.: Das Unterforum /r/pizzagate wurde schon längst auf Reddit gesperrt. Genannter Grund: Man will keine Hexenjagd unterstützen.

  8. Zu Sable: Wenn aber nun die Einen (pro US-Truppen) zumindest in Teilen mit den Anderen (Pädos) identisch wären, gäbe es doch eine Verbindung / einen Zusammenhang, oder? Könnte doch sein…
    Ein solcher Sachverhalt birgt enorme Potentiale zur Erpressung , äähhh, Lenkung "demokratischer" Prozesse, na gut, nicht im Interesse der Norweger, aber umso mehr anderer Interessierter. Warum kommen mir da spontan gerade T. Blair und der Irakkrieg, und der frühere britische Verteidigungsminister (Pädo-Versteher) mit seiner roten Linie (Giftgas-Hillary-Syrien) in den Sinn?

    • wolfgang eggert am

      @imre

      gute vorlage, danke.

      googlen sie mal dutroux und stasi in zusammenhang mit dem irakkrieg, den die schröderregierung nicht "mitgehen" wollte. und stellen sie dabei in rechnung, dass die amerikanische seite die rosenholzakten hat und transatlantisch druck aufbauen konnte.

      und sehen sie mal in das zeitfenster bzw. die umstände, in denen tony blair sich überraschend aus der politik zurückzog, in zusammenhang mit dem auftauchen des maddie mccann-falls. klären sie dazu blairs "private" hintergründe ab, wie sie der aangirfan-blospot bietet.

      verbindungen sind IMMER interessant, zumal wenn sie sich in einen "logischen" zeitrahmen einpassen. nur schlapphüte und ihre mainstreamigen nachplauderer glauben, daß in der poltik "nichts mit nichts" zu tun hat.

      • wolfgang eggert am

        der familiäre zusammenhang von clintons standgebläse lewinsky ist ebenfalls interessant. zusatzpunkt: wann stand sie dem präsident im oval office hilfreich zur seite und welche hochwichtige persönlichkeit wurde zuvor ebendort nicht empfangen und war darüber mordssauer?
        in den gleichen nutzbaren verbindungsaufbau fällt die zuführung marilyn monroes an jfk durch sinatras ehrenwerte gesellschaft. aus der auch jack ruby-rubinstein stammt, der der präsidentengattin treffsicher "einen nervenaufreibenden prozess ersparen" wollte.
        das auslegen und nutzen von honeytraps ist das normalgeschäft im dienste-milieu.
        gerade auch die kindersexconnection. siehe casa pia, kincora, nihouls erfolgreiche drohungen im dutrouxfall, jeffrey epsteins erlebnis-insel auf der – wieder mal- bill clinton entspannen durfte usw usf

      • Touche, sehr gut. Es ist immer erfrischend zu lesen das einige Menschen
        über den nötigen Hirnschmalz verfügen um Zusammenhänge richtig
        einzuordnen. Meinen Respekt .

  9. Es wird Zeit, dass sich die Nato grundsätzlich über ihren Zweck und ihre damit verbundene Ausrichtung Gedanken macht ! Vor allem nicht irgendwelche Funktionsträger, die jede Woche neue Ideologiebekundungen in die Welt setzen – man spricht von einer Wertegemeinschaft !
    Ich kenne eben auch die Werte des Nato-Mitglieds Türkei….mit dieser kann und will ich keine Gemeinsamkeit sehen ! Die Nato hatte einmal Sinn, als "damals" ein Warschauer Pakt gegenüberstand, jedoch sollte sich das ständige provokante Säbelrasseln an den Grenzen zu Russland sofort beendet werden ! Es zeigt sich, daß sowohl die Nato als auch die EU Zweckbündnisse sind, deren Ausrichtungt neu überdacht und vor allem der Realität angepasst werden muss ! Der Westen hat ebenso Völkerrecht gebrochen wie Russland, dadurch entsteht aber nicht das Recht, im Fall Krim es plötzlich ganz anders zu sehen !
    Genauso ist die Rückeroberung Aleppos durch Assad nicht anders zu bewerten wie die Rückeroberung Mossuls ! Wenn man sich aber die "neutralen" Berichterstattungen ansieht, kommt man zu einer völlig anderen Bewertung ! Seltsam …irgendwie sehr seltsam
    Daran kann man erkennen, wie die Realität ,durch welche Brille jeweils betrachtet, in völlig verschiedenem Lichte erscheint ! Doch die Lügenpresse dokumentiert munter weiter……

  10. wolfgang eggert am

    der vom fbi oder weiter hintergründig angeschobene norwegische megaskandal kam am sonntag ins rollen. stunden vorher oder nachher, jedenfalls ebenfalls am sonntag, wurde bekannt, daß die norwegische regierung bis dahin alljährlich eminent hohe geldzahlungen an die clintons gezahlt habe. ein sonderbudget, das mit der wahlniederlage hillarys nun mehr oder weniger aufgehoben werden soll. schmiergeldzahlungen nennen das kritiker, inganghaltung guter bilateraler beziehungen heisst der terminus in der diplomatensprache abseits der kameras – bei offenen mikrofonen spricht man, so wie jetzt, von "reiner wohltätigkeit". die steuermillionen gingen an ebenjene clinton-foundation, die es donald trump so angetan hatte und mit der sich auch das fbi mit "sehr hoher priorität" befasst(e). http://dailycaller.com/2016/11/20/norway-donations-to-clinton-foundation-to-fall-nearly-90-off-peak/ (zwei tage später enthüllte rt-deutsch, daß auch mutti merkel tüchtig steuergroschen ihrer dummen michel in diese kasse abzweigt/e. https://deutsch.rt.com/international/43457-deutsche-steuerzahler-finanzieren-clinton-giz/) angesichts der tatsache, daß in norwegen sonst nicht grad viel los ist und bereits eine gute preisselbeerernte dort schlagzeilen machen kann überrascht diese nachrichtenballung, die dem land 2x am gleichen tag (nicht im monat) übernationale bedeutung und aufmerksamkeit bescherte.

    • Abwarten was sich noch einstellt ! Es ist als sicher anzunehmen, daß die gesamte EU und
      NATO als Netzwerk, durch Beweismaterial im Bereich Kindervergewaltigung, erpressbar
      gemacht und auf diese Weise zusammengehalten wird. Die Aufdeckung des gesamten
      Feldes wird nicht lange auf sich warten lassen.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

  11. Gottfried Staib am

    Mir wird ganz schlecht, wenn ich daran denke, wie es jetzt in Sachen TTIP aussehen würde, wenn Clinton Präsidentin geworden wäre!

    Im übrigen ist obiger Artikel irreführend: Die schärfsten Gegner Putins innerhalb Deutschlands sind die Antideutschen, Linksextremisten und Anti-Faschos.

    Ich kenne keinen "Linken", der sich über die Entspannung mt Russland freut!
    Die Antideutschen und Linksradikalen sind heute (in dem hist. Kontext betrachtet paradoxerweise) die größten Kriegshetzer gegen Russland und pathologischen Putin-Hasser!

    • Mit "links" sind wahrscheinlich eher (mehr oder weniger) klassisch Linke gemeint. Wie z.B. eine Frau Wagenknecht, oder SPD’ler, die sich noch der Entspannungspolitik eines Willy Brandts verpflichtet fühlen, so wie der Initiator der NachDenkSeiten Albrecht Müller.

      Die von Ihnen aufgelisteten "Linken" kann man genauer auch als Neulinke, Neolinke oder NWO-Linke bezeichnen. (Schriftlich verwende ich manchmal auch gerne die Bezeichnung LinksLIBERALE.) Das "links" (und das "liberal") beziehen sich hier rein auf einen überzogenen Kulturliberalismus (in den USA gerne auch als Kulturmarxismus bezeichnet). Mit Themen wie Verteilungsgerechtigkeit, Arbeitnehmerrechte oder gar Frieden haben diese "Linken" doch nichts am Hut. (Stattdessen aber immer Feuer und Flamme für das Abwerfen von humanitären Bomben – Sie wissen schon, Bomben, die Brunnen bohren oder Schulen bauen, für arme, kleine, unterdrückte Mädchen und so. Bomben, die immer dann gefordert werden, wenn unsere NATO-Fan-Presse mal wieder einen neuen Hitler ausgemacht haben will, den es zu beseitigen gilt.)

  12. Volker Spielmann am

    Dreifach ist also der Zweck des VS-amerikanischen Hilfsvölkerbundes NAVO

    „To keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down“ So um schrieb das alte englische Scheißhaus Ismay weiland den Zweck des VS-amerikanischen Hilfsvölkerbundes NAVO und daran scheint sich seitdem nichts verändert zu haben. Wobei freilich man dem westlichen Landfeind VSA noch wohlwollend zugestehen könnte, daß er damals wirklich gefürchtet habe, Rußland könnte ganz Europa erobern wollen. Aber spätestens jetzt dient die NAVO den VSA dazu Rußland in die Enge zu treiben und dessen Handel mit den anderen europäischen Staaten zu ruinieren, alles mit dem Ziel die russische Regierung zu stürzen, um dann in Rußland – wie zu Zeiten Jelzins – liberale Handpuppen einsetzen zu können. Die fortgesetzte Niederhaltung Deutschlands veranschaulicht überdeutlich die gegenwärtige Überflutung unseres schönen deutschen Vaterlandes mit fremdländischen Eindringlingen, die man in anderen Orten der Welt wohl einen versuchten Völkermord nennen würde – man denke hier etwa an Tibet oder Palästina…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Sie bezeichnen die NATO als NAVO, womöglich mit "V" für Verteidigung? Sie Scherzkeks!
      Das "T" steht für Treaty, könnte aber besser noch für Thread stehen, oder ?

      • @FOCS:
        Na na, Sachte, Sachte, mein Lieber! Bezeichne mal hier den Spielmann nicht als Scherzkeks – der weiß schon was solche Buchstabendreher für einen Sinn haben. Ich übrigens auch! Der Spielmann ist eine felsenfeste und zuverlässige Institution in diesem Blog mit Beiträgen, die Substanz und Biss haben. Den wirst Du in Zukunft nicht mehr so von der Seite anmachen, sonst fliegst Du hier im hohen Bogen über den Jordan!

      • Wie wäre es mit V für Vertrag Sie Nase? 😉

        Der regelmäßige Compact Kommentator Volker Spielmann benutzt keine Anglizismen und verwendet stattdessen nur deutsche Entsprechungen, einen lobenswerte Herangehensweise wie ich finde, auch wenn ich selbst da nicht so konsequent bin, auf jeden Fall ist das der Schlüssel zum Verständis seiner Abkürzungen.

      • Bei "V" halte ich die wörtliche Übersetzung von "Treaty", nämlich "Vertrag", für wesentlich wahrscheinlicher. D’oh
        "Thread" = "Faden/Strang" ist ebenfalls total unwahrscheinlich, vielleicht meinten Sie "Threat" = "Bedrohung"?
        Abgesehen von dieser kleinen Idiosynkrasie ist die Analyse des Vorschreibers korrekt, spätestens seit 1999, eher sogar noch früher, ist die NATO kein Verteidigungsbündnis mehr. Und angesichts der Tatsachen, dass bereits jetzt in vielen Schulklassen in Deutschland die nichtdeutschen Kinder in der Überzahl sind, die Kriminalität auf den Straßen explodiert und unsere Steuergelder verschenkt werden, sollte man nicht von versuchtem Völkermord, sondern von einem eiskalt geplanten und aktiv durchgeführten Genozid sprechen.

      • Volker Spielmann am

        @FoCS

        Vielleicht hat sich das ja im neuen Duden geändert, aber bislang schrieb man Vertrag im Deutschen stets mit "v" und nicht mit "t" und daher wird aus der Nordatlantischen Vertragsorganisation in der Abkürzung eben auch NAVO.

      • @ Turbo am 23. November 2016 09:37

        "—Den wirst Du in Zukunft nicht mehr so von der Seite anmachen, sonst fliegst Du hier im hohen Bogen über den Jordan!"
        ####

        Und Sie besitzen dafür auch die nötigen Machtmittel ?

        Der User ´Volker Spielmann´ ist nicht unantastbar, oder äffen wir jetzt der Konformistenpresse nach, die bekanntermaßen liebsame Kommentarschreiber in besonderer Weise schützen ?

        Gehen Sie in sich !

      • Volker Spielmann schreibt nicht nur hier. Bis er beim Spiegel gesperrt wurde, schrieb er auch dort. Dort u. a. mit dem Namen "Prinz Eugen".

        Seitdem kommentiert er unter fasst jedem rechten Blog mit teilweise identischen Kommentaren.

  13. Ach ja?
    Zitat: "Europas kalte Krieger, …, haben – wenn überhaupt – die Zeichen der Zeit zu spät erkannt. Sie werden die Folgen zu tragen haben."
    Ich denke mal, dass viel eher das einfache Volk die Konsequenzen auszubaden hat. War bisher jedenfalls immer so.
    Und was hat der Ausgleich mit Russland mit "Links" zu tun?

  14. Geschichte wiederholt sich nur anders. Was Norwegen heute mit Russland tut hat Norwegen in der Vergangenheit mit Deutschland getan.
    Norwegen ist nicht Neutral es ist pro Britisch und damit auch pro Amerikanisch.

    • Sirko Karsten am

      Das ist wohl war. Wikinger/Normannen unter sich… Traurig ist nur, dass sich ein Brudervolk, wiederholt, so instrumentalisieren lässt.

  15. Herr Eggert verbindet wieder nicht in Zusammenhang stehende Sachverhalte/Ereignisse miteinander und phantasiert Stories herbei. Nicht gut.

    • ah, wirklich ? phantasiert er ? dann warten Sie mal eine Weile ab…….und beobachten Sie in den nächsten Monaten die Entwicklung in Norwegen, wenn Sie noch soviel Puste haben.
      dass Sie die in Zusammenhang stehenden Sachverhalte/Ereignisse vielleicht nicht sehen, wundert mich etwas……woran könnte das liegen ?

    • Doch, das passt prima. Oder mal nach Karjakin/Trump googeln [1]. Hammer!

      Magnus Carlsen, der norwegische Weltmeister, hat nach sieben unentschieden geschobenen Partien jetzt eindeutig die Anweisung von Trump/Putin erhalten, gegen den Russen in New York zu verlieren. Das ist offensichtlich: [2]

      Und das alles noch vor dem 4. Dezember [3]. Wahnsinn!!!

      [1] http://www.wsj.com/articles/world-chess-championship-where-the-first-eight-games-were-decided-1479844773
      [2] http://www.spiegel.de/sport/sonst/schach-wm-hier-koennen-sie-karjakins-sieg-gegen-carlsen-nachspielen-a-1122445.html
      [3] http://boerse.ard.de/anlagestrategie/regionen/italien-der-apokalyptische-reiter100.html

      • Klingt ganz gut der "Karl der GroSSe" (am Spieltisch bzw. Brett) und sein unendliches Können und Glück ! … aber da geht es um nichts … ja weniger als Nichts es ist eben nur ein Spiel .. Jetzt brauchen wir nur noch das neue Schäfer-Matt .. also den neuen super Zug, erfunden z.B. durch Fishers-Schläue ! ..

        aber wer im Dreck der Kinder-Sex-Perversen sucht und dort gar fündig wird !? .. der lebt am Abgrund der Existenz .. denn die "Menschen", die sich darin wohlfühlen sind von "anderer" Art ! .. und diese Kreaturen haben ein elitäres Netzwerk bis oben (und dort überhaupt am liebsten) .. weil die Macht in diisen kaputten Gehirnen der Motor ihrer Perversion ist. .. Wer wird sich nicht "gerne" in den kalifornischen Boheme-Klub einladen lassen ?! .. Das Rahmen-PRG ist sehr "vielschicht- -tig" dort und das Haupt-PRG ist nur für die Eingeweih-ten ! .. aber da ist keiner mitteilsam ! .. bestimmt nicht ! .. Die Skandale sind immer nur so kurz, damit die bestimmten Personen "erledigt" wurden .. und das war es dann auch schon ..

    • Ja, das ist mir auch aufgefallen.
      Man wartet fast darauf das wieder eine Verbindung zum Mossad gezogen wird.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel