NATO sehnt händeringend russischen Einmarsch in die Ost-Ukraine herbei

52

_von Willy Wimmer

Es fällt in diesen Tagen besonders auf, in welchem Maße die deutschen Staatsmedien hinterherhinken. Die abendliche Meinungskeule ist so pastoral-penetrant wie eh und je, wenn man vor lauter politischer Korrektheit nicht weiß, wie man im Studio seine Füße stellen soll. Schaut man sich außerhalb des eigenen Landes um, pfeifen es die Spatzen von den Dächern. Entweder gelingt es bei den Atomverhandlungen mit dem Iran, die zwischen dem kommenden 18. und dem 24 November in einen finalen Zustand kommen sollen, die schwelenden Regionalkonflikte zu entschärfen oder wir müssen uns-ohne eigenes Zutun-damit abfinden, die Lunte für den nächsten großen Globalkonflikt glimmen zu sehen.

Dabei gibt es Entwicklungen, die uns näher liegen und Dinge, die uns den Konflikt einige Flugstunden entfernt scheinbar vom Halse halten. Auch das Treffen der Pazifik-Anrainer in der chinesischen Hauptstadt Peking hat deutlich gezeigt, dass eigentlich nicht viel fehlt. Entweder erhält die Vernunft und der Respekt vor dem Elend, das zu erwarten ist, eine Chance oder die Dinge reifen, um ausgekämpft zu werden. Die Welt hat seit Jahrzehnten nicht eine solche Lage gesehen, wie sie uns am Ende des Jahres 2014 ins Haus steht.

Wir in Europa und das, was sich zum Westen zählt, sollten dabei nicht die Erinnerung daran vergessen, in welcher moralischen, wirtschaftlichen, finanzpolitischen und allgemein-politischen Lage wir am Ende des Kalten Krieges und der Wiedervereinigung Deutschlands dagestanden sind. Und heute? Selten ist eine Lage, die es uns erlaubt hätte, wirksam gegen das Elend in der Welt vorzugehen, so verspielt worden, wie wir es heute feststellen müssen. Der Westen hat ausschließlich durch eigene Schuld eine glänzende Ausgangsposition für jede mögliche Herausforderung über Bord geworfen. Warum? Weil wir uns in einem aus vielen Gründen notwendigen Bündnis mit einer Macht befinden, die seit mehr als einem Jahrzehnt im wahrsten Sinne des Wortes um sich schlägt und alle Regeln, die uns eine Chance auf eine friedlichere Welt gegeben hatten, willentlich außer Kraft gesetzt hat. Wir waren im Schlepptau. Heute können wir nur beten, dass uns der Konflikt in der östlichen Ukraine nicht mehr als nur das nächste Weihnachtsfest verhagelt.

Es war eben nicht förderlich, dass die Russische Föderation am Ende des Kalten Krieges und dem Ende der Sowjetunion eine Feder im Wind geworden war, die als Mit-Anker jeder europäischen Stabilitätsordnung lange Zeit ausgefallen ist. Die in Moskau und wir in Bonn oder Berlin mussten mit ansehen, wie Washington alles aufrollte, was ihm vor die Flinte gekommen ist. Der Westen- und wir dabei mit-hat nichts Konstruktives damit anfangen können, erfolgreich eine Konfrontation in einer globalen Großregion erfolgreich bestanden zu haben. Und jetzt? Jetzt nimmt es uns förmlich den Atem, dass die Russische Föderation wieder auf der weltpolitischen Bühne steht, nachdem sie mit den völkerrechtswidrigen Kriegen gegen Belgrad, Bagdad, Damaskus und Tripolis die neue amerikanische Vorgehensweise leidvoll und auch als gegen sie gerichtet empfinden musste.

Alles spricht derzeit dafür, dass der amerikanisch dominierte Westen weder mit der russischen Sprachlosigkeit noch der heutigen Rückkehr der Russischen Föderation als global agierende Macht zurechtkommt. Die Europäische Union reiht sich in diese Riege natürlich tatkräftig ein, wie die neue Außenbeauftragte der bereits jetzt über ihren Präsidenten Jean-Claude Juncker aus Washington zielgerichtet krisengeschüttelten EU-Kommission deutlich macht. Wer, wie Federica Mogherini, bereits in der ersten öffentlichen Erklärung deutlich macht, die künftige Politik gegenüber Moskau eng mit der NATO abstimmen zu wollen, der macht doch klar, wie wenig er zu sagen haben will. Wir tragen doch die Hauptlast der uns aufgezwungenen Sanktionen.

Frau Mogherini macht keinen Hehl daraus, dass diese von Washington uns gegenüber erzwungenen Sanktionen keinen Einfluss auf die russische Führung haben. Ja, warum haben wir diese Sanktionen denn noch und warum haben wir sie denn überhaupt erlassen?

Der Westen kommt mit dem Bild auch nicht länger durch, das mit diesen Sanktionen der staunenden und zunehmend betroffenen Öffentlichkeit vorgespielt worden ist. Sollte damit gesagt werden, dass durch Einfluss auf Moskau und Kiew stabilitätsfördernde Maßnahmen durch den Westen ergriffen worden sind? Mitnichten, weil jeder in Europa und auf dem Globus weiß, in welchem Umfang die Sanktionen parteiische Vorgehensweise gegenüber Moskau  im Sinne der westlichen Vorgehensweise in Kiew darstellen. Im militärischen Bild sind die Sanktionen dem vergleichbar, was zusätzliche Panzerdivisionen zur Absicherung der eigenen Offensive gegen ein friedliches Land, der Russischen Föderation nämlich, bewirken sollen.

Es bedurfte noch nicht einmal der veröffentlichten Telefonate der amerikanischen Staatssekretärin, Victoria Nuland, um die allgemeine westliche Strategie in der Ukraine zu begreifen. Der Westen hat an Präsident Viktor Janukowitsch und das Oligarchen-Festival in der Ukraine nichts auszusetzen gehabt, solange er bereit zu sein schien, die entsprechenden Verträge mit der Europäischen Union zu unterschreiben. Neue und alte EU-Kommissare haben in den letzten Wochen klar gemacht, wie fehlerhaft die europäische Politik in diesem Zusammenhang gewesen sei. Mist eben, wohin man blickt.

Noch in der Nacht nach den Morden von Kiew wurden die mit den westlichen Hintermännern abgestimmten Brandfackeln in jene Gebiete der Ukraine geschleudert, die man sich vorgenommen hatte, um gegen Russland vorgehen zu können. Man war auch nicht zimperlich, sich jener Kräfte zu bedienen, die in dieser Region die Wirkung einer mittelalterlichen Pest haben: alter und neuer Nazis. Es ist schon ebenso erstaunlich wie schändlich, wer in Kiew und bei uns dazu schweigt oder den Einsatz militärischer Formationen mit diesem Hintergrund an der russischen Staatsgrenze herunter spielt. Man mag es gar nicht glauben, wer in dieses Schweigen einbezogen ist.

Eines sollten unsere Regierungen allerdings wissen. Wer ihnen oder den von ihnen beeinflussten Medien in Zusammenhang mit den ständigen Meldungen aus dem Konfliktbereich in der Ost-Ukraine noch etwas glaubt, dem kann man nicht helfen.

+++ Willy Wimmer live: Auf der COMPACT Friedenskonferenz am 22. November in Berlin. +++

Über den Autor

Willy Wimmer

Willy Wimmer (* 18. Mai 1943 in Mönchengladbach) war 1976 bis 2009 Mitglied des Bundestages. Dabei war Wimmer von 1985 bis 1988 verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und konnte internationale Kontakte knüpfen und 1988 bis 1992 Parlamentarischer Staatssekretär unter Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg. 1994 bis 2000 war Willy WImmer außerdem OSZE-Vizepräsident. Seit dem Jugoslawienkrieg geriet WImmer zunehmend in Opposition zu der Parteilinie seiner Fraktion und natürlich den kriegsführenden Regierungsparteien. Willy Wimmer ist regelmäßiger Gast-Autor im COMPACT-Magazin und bei COMPACT-Online. Außerdem hielt er auf den großen COMPACT-Souveränitätskonferenzen 2012 und 2013 vielbeachtete Vorträge.

52 Kommentare

  1. Avatar

    Hey, wollt ihr, dass eure Meinung gehört wird? Kommt zu http://ukraine.deutschlands-agenda.de/ukraine/ und diskutiert mit! Hier findet ihre Hintergrundmaterial zu der Ukraine-Krise und Meinungen von Experten. Wir freuen uns auf unterschiedliche und offene Meinungen und Eure Beiträge und bieten Euch eine Möglichkeit Eure Überlegungen den Politikern direkt zu kommunizieren!

  2. Avatar
    karlfriedrich am

    Die USA sehnen nicht nur händeringend …. sie tun auch alles dafür!

    Aus RT-deutsch:
    Wie die Hackergruppe am Dienstag berichtete, sind die Daten vergangene Woche beim Kiew-Besuch des US-Vizepräsidenten Joe Biden über das Handy eines US-Delegationsmitglieds gehackt wurden.

    Auf ihrer offiziellen Internetseite veröffentlichten die Aktivisten die gehackten Dokumente , aus denen hervorgeht, dass die amerikanische Regierung plant 400 Scharfschützengewehre, 2.000 Sturmgewehre, 720 Panzerfäuste, 200 Granatwerfer, 70.000 Granaten sowie 150 Stinger-Raketen und 420 Panzerabwehrraketen an Kiew zu liefern.

    P.S.: Es ist tragisch, dass hier nicht viel mehr ganz aktuelle Nachrichten (meinetwegen in Kurzform) erscheinen, statt soviel Selbstlobhudelei.

  3. Avatar

    Liebe Anna,

    ich sehe Sie scheinen wirklich emotional von diesen Themen betroffen zu sein, aber dewswegen kann man doch nicht alles mögliche in einen Topf schütten, drauf schreiben alle anderen sind Schuld und gut ist.

    1. Entschuldigung Georg, ich möchte sehr gerne drauf scheißen und zwar einen riesengroßen Haufen. Das ist das Schlimmste was uns Deutschen überhaupt passieren konnte. Geldgier, Habgier, Magersucht, Homophobie, Herzinfarkt, erhöhter Drogenkomsum, Pubertät, Verblödung, Vassalismus und jede Menge unnötigen Stress, wenn Sie verstehen was ich meine
    Daran alles sind die USA Schuld. Das klingt wirklich nach differenzierter Weltsicht. Aber ich denke, dass sind alles Sachen die jeder selbst mit sich ausmachen kann. Ich bin weder Homophob, Geldgierig, nehme übermäßig viele Drogen und lebe auch in dieser Welt.

    PUBERTÄT UND HERZINFARKT: Liebe Anna das meinen Sie nicht wirklich ernst. Diese zwei Phänomene gab es schon immer und wird es immer geben. Das hängt mit Biologie zusammen.

    2. Oder wie? Schwul/Lesbisch oder Conchita Wurst zu werden ist schön. Drogen zu nehmen und auf den Strich zu gehen – einfach wunderbar. Den Eltern ins Gesicht zu spucken und andere Kinder in der Schule zu mobben – fantastisch. ISIS ist unser Freund

    Jetzt kommen Sie mal von Ihrem hohen Ross herunter. Alle Verschwörungstheoretiker dieser Welt sind unempfindlich gegenüber Argumenten und meinen die Wahrheit allein gebucht zu haben. Ist das Ihre Vorstellnúng von Demokratie?

    Nur weil ich nicht Ihre abstrusen Ideen teile, gehen doch meine Kinder nicht auf den Strich und kämpfen alle in Syrien. Was für eine Anmaßung zu meinen man versteht die Welt. Man sollte seinen Selbsthass nicht auf andere projizieren.

    3. Wie oft haben Sie oben beschriebene Reise unternommen?

    • Avatar
      Anna / Sachsen am

      Selbsthass???
      Möchten Sie mir hier den zweiten Psychose-Doktor Sigmund Freud vorspielen, oder was? 🙂
      …emotional von diesen Themen betroffen???
      Nun, es ist ziemlich schade, dass SIE von diesen Themen nicht emotional betroffen sind Georg. Gleichgültigkeit ist eine schlimme Eigenschaft. 😉
      Aber ich habe schon vorausgesehen, dass Sie meine Sicht der Dinge nicht verstehen werden. Das waren auch alles Stichworte, bzw. Bausteine und die ganze Brücke sollten Sie in Ihrem Kopf bauen, man muss doch auch zwischen den Zeilen lesen können. Ich möchte auch auf keinen Fall, dass Sie meine abstrusen Ideen teilen, um Gottes Willen, bleiben Sie bei Ihren 😉

      Ob ich die Welt differenziert sehe oder nicht, aber diese ganzen Sachen, die ich beschrieben habe kamen verstärkt und aufgezwungen in unsere deutsche Welt, seit dem uns die Amis „befreit“ (wie Sie es schön sagen) haben. Das Wort ist eigentlich richtig. Genau, BEFREIT von der deutschen Politik, Lebensweise, Zusammenhalt, Kultur, Bildung, Sprache, Kindererziehung, Sitten, Gebräuche, Idealen, unserem Stolz, Können und Denken. Und dafür haben sie uns, medial und politisch, ihren eigenen Lebensstil und all möglichen amerikanischen Scheiß aufgezwungen, unter anderem Unternehmens,- und Wirtschaftsstrukturen. Jeder sieht es, jeder weiß es, niemand kann es verleugnen, aber niemand sagt was dagegen und das furchtbarste ist, niemand tut was dagegen.
      Wir, Deutschen, sind nicht blöd, immerhin die besten Ingenieure, Musiker und Erfinder der Welt stammen aus Deutschland. Wir hätten auch ohne Amis geschafft unsere demokratische Welt aufzubauen. Es tut mir in der Seele weh, wie die deutschen Unternehmen, die Jahrzehnte ohne großen Probleme bestanden haben, heute zu Tage jeden Tag ums Überleben kämpfen und die Menschen ihre Arbeit verlieren müssen, weil sie unter amerikanischen Unternehmensstrukturen zusammenbrechen. Ist auch kein Wunder, weil es einfach habgierige, herzlose, sinnlose und idiotische Strukturen sind…Amistrukturen halt. Amis haben mit diesen Strukturen Ihr Land bis zum letzten Penny runter gefahren, jetzt machen Sie das Gleiche mit uns. Haben Sie mal, Georg, den deutschen Krankheitsstand überprüft? Er war noch nie so krass hoch, wie in den letzten 25 Jahren seit der Mauerfall. Und die Krankheiten unter Bevölkerung werden immer schlimmer, besonders psychische, weil die Menschen permanent unter einem großen Druck stehen. Unsere Kinder haben es verlernt fleißig, pflichtbewusst, zielstrebig, respektvoll zu sein und hart zu arbeiten. Stattdessen kennen sie genau ihre Rechte und dass sie pubertierend sind, weil es in den Medien auf die große Glocke gehängt wird und wir Eltern es ohne Widerstand und mit Verständnis ertragen müssen. Und wehe Du dich als Elternteil wehrst, steht sofort das Jugendamt und die Polizei vor der Tür. Ich war auch pubertierend, hatte aber nicht so einen großes Maul, habe keine idiotischen Sachen angestellt, war nie respektlos gegenüber meiner Eltern und Mitmenschen, und wusste genau, wer ich war und was meine Rechte und Pflichten, und wer meine Eltern sind. Ich kannte meinen Platz in der Familie und in der Außenwelt. Jetzt ist es alles bei deutschem Volk und vor allem bei unseren Kindern verloren gegangen, durch die amerikanische Globalisierung und aufgezwungene manipulierte amerikanische Lebensweise.
      Sie müssen mir nicht zustimmen Georg, jedem das Seine halt 😉 Es freut mich sehr, dass Sie wenigstens eine Meinung haben, viele haben nicht mal das. Aber Sie entschuldigen, meine Meinung gefällt mir einfach besser 😉
      ____________________________________________________________________
      Jetzt kommen Sie mal von Ihrem hohen Ross herunter. Alle Verschwörungstheoretiker dieser Welt sind unempfindlich gegenüber Argumenten und meinen die Wahrheit allein gebucht zu haben. Ist das Ihre Vorstellnúng von Demokratie?
      ________________________________________________________________________________________________

      Ähmm…Habe Ihre Anwort mehrere Male durchgelesen, habe sie aber nicht verstanden.
      Meine Vorstellung von Demokratie ist die Souveränität. Ich will Deutschland und keine EU. Ich bin als Deutsche geboren worden, ich liebe mein Land und ich möchte auch als Deutsche sterben, und nicht als irgendeines EU-Mitglied und vor allem nicht als Amerikanerin. Ich will die deutsche (nichtverenglischte) Sprache zurück, die Kultur, die Bildung und die deutsche Lebensweise. Ich will keine sinnlose habgierige Kriege provozieren und führen. Ich will endlich Frieden und Zusammenhalt der Menschheit erleben. Ich will Keinem vorschreiben, wie er zu leben und zu tun hat, und will mich in keine Angelegenheiten anderer Länder einmischen. Das sollten Amis endlich kapieren. Wir, Menschen, sind alle verschieden, jeder möge leben wie er will, solange er selbst damit klar kommt. Und jeder sollte seinen eigenen Mist bei sich zu Hause lassen und nicht durch die Welt streuen.

      PS: Das ganze Gerede hier hat nichts mit o.g. Artikelthema zu tun 😉 Also würde ich vorschlagen bleiben Sie beim Thema.

      • Avatar
        karlfriedrich am

        Liebe Anna (das kommt Dir inzwischen bekannt vor, nicht wahr?),
        ich habe jenem „Georg“ nicht mehr geantwortet, weil er sich eines wenig erfreulichen Tricks bedient: er lässt die Anderen mit ihren politischen Standpunkten kommen und zerpflückt sie dann. Wenig fair und wenig attraktiv. Wer einen Standpunkt vertritt und das auch noch emotional tut, macht sich angreifbar, verletzlich. Es ist dann höchst einfach, all das mit den üblichen Allgemeinplätzen vom Tisch zu wischen. Diese Methode der Auseinandersetzung (eben nicht des konstruktiven Streitgesprächs!) ist verbreitet und nach meiner Erfahrung ein Zeichen von Halbbildung.
        Georg hat keine Standpunkte. Oder er hat Angst, sie zu vertreten, flüchtet sich ständig in Banalitäten, beschimpft die Anderen (wenigstens zu Anfang) und reagiert wehleidig wie ein Kind, wenn dann was „zurückkommt“. Mit dem kannst Du 100 Jahre Beiträge austauschen, besser: abtauschen – es wird sich nichts bewegen.
        Ich stimme nicht mit jeder deiner Aussagen überein, aber Du machst wenigstens Aussagen, mit und aus Überzeugung. Und ich habe den Eindruck, Du bist auch bereit, Deine Überzeugungen in Frage stellen zu lassen. Insoweit ist zwischen Euch ein himmelweiter Unterschied. Deine Beiträge sind irgendwie immer interessant (wie die vieler anderer Schreiberlinge hier), Georgs Beiträge langweilen mich. Wenn Du Dir das trotzdem weiterhin antun willst, ich wünsche viel Kraft dabei!

    • Avatar

      Liebe Anna,

      danke dass Sie mir Meinung lassen und mich loben dass ich überhaupt eine habe. Das ist doch schon mal eine Grundlage.

      Wo kommen SIe denn genau her wenn ich mir die Frage erlauben darf? Ich komme aus Leipzig und kann Sie gern mal mitnehmen zu den russichen Kollegen.

      Was verstehen Sie unter deutscher Lebensweise. Ich kann mir ehrlich gesagt gar nichts darunter vorstellen. Der Vielvölkestaat des Hlg. römischen Reiches (immerhin circa 1000 Jahre) die Zeit des wilhelminischen Kaiserreiches? Die Weimarer Republik? Die Nazi Diktatur? Die DDR oder die BRD? Das waren alles komplett verschiedene „deutsche“ Lebensweisen. Einmal war Modesprache Latein, mal Französich mal russich. Also bitte erklären Sie mir mal kurz was Sie sich darunter vorstellen.

      Danke

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        @Georg
        Zu:___________________________________________________________________________________
        …..Sie haben nicht ein einziges Argument mit Fakten wiederlegt, kein einziges, sondern werfen mir immer wieder das gleiche vor, Allgemeinplätze wie Hetze, Dummheit… So was macht man meist wenn man keine Argumente hat. SIe möchten diskutieren, dann bitte:
        Was ist denn an meinen Argumenten blind?….usw und ect.
        Ich erwarte interessiert Ihre Antworten.
        _____________________________________________________________________________________
        Ein Alter Mann wurde 120 Jahre alt. Neugierige Journalisten und Forscher aus aller Welt kamen zu ihm und fragten:
        – „Sage mal, Alter Mann, wie hast Du es geschafft 120 Jahre alt zu werden und dabei noch so gesund zu bleiben?“
        -„Ach…das war ganz einfach“,- sagte der Alte, -„Ich habe mich einfach aus jedem Disput rausgehalten und disputsüchtigen Menschen immer Recht gegeben…“
        – „WAS?!!!…Nee, das kann nicht sein, Du lügst doch Alter Mann…“
        – “ Genau. Sie haben Recht.“

        Ist schon gut Georg. Sie haben Recht 😉
        So sei es dann, ich habe keine Argumente, keine Beweise und keine Fakten vorzulegen. Die Frage ist: muss ich das vorlegen? Oder: will ich das? Nein, ich passe lieber Georg. Weil man, erstens, dazu ein Haufen kostbaren Zeit braucht, die ich nicht habe. Ich bin echt neidisch auf Sie 😉 Und zweitens, habe ich es nicht nötig jemandem irgendetwas zu beweisen, außer mir interessiert es sowieso niemanden. Ich bewundere nur Menschen, die es immer wieder versuchen…

        Zu:___________________________________________________________________________________
        …Wo kommen SIe denn genau her wenn ich mir die Frage erlauben darf? Ich komme aus Leipzig und kann Sie gern mal mitnehmen zu den russichen Kollegen.
        ————————————————————————————————————————
        DANKE für das Angebot. Ich kenne selbst genug russische Menschen 😉
        und ich halte nichts von – Im Internet persönliche Informationen preisgeben 😉

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        @Georg
        Was verstehen Sie unter deutscher Lebensweise…
        ——————————————————————————
        Die Nazidiktatur… 😀

        Nee, Spaß bei Seite…
        Das wird jetzt sehr nostalgisch klingen Georg, aber ich glaube, dass die richtige deutsche Lebensweise mit innen- und außenpolitischen Entwicklungen bis 1890 vom ersten und am längsten amtierenden Kanzler Otto von Bismarck begann. Er war ein weiser Mann und ein geschickter diplomatischer Kanzler. Es herrschte zwar eine eher liberal-konservative Zeit, aber es war Ordnung und Disziplin im Lande, was ein Staat immer unbedingt braucht. Die DDR war gut in menschlichem Sinne: Gleichheit, Brüderlichkeit, Freundlichkeit und der Zusammenhalt der Menschen, das Negative: das kommunistische Regime, Sozialismus. Die BRD, unser Wirtschaftswunder, wurde nach der Struktur der Siegermächte USA, Großbritannien und Frankreich aufgebaut, bin kein Freund von, denn so begannen der Neid und das übersteigerte Streben nach materiellem Besitz sich zwischen der Bevölkerung auszubreiten, aber wenn wir diese drei Lebensweisen: Bismarck, DDR und die BRD vereinen und etwa 30% von jeder Lebensweise übernehmen, ergibt 90% deutsche Kultur und Lebensweise: Autos, Sauerkraut und Bier, klassische Musik sowie Dichtern und Denkern wie Goethe und Schiller. Hohe Qualität, Fleiß, Pflichtbewusstsein, Ingenieurkunst, Menschlichkeit, Freundlichkeit, Brüderlichkeit, Zusammenhalt, Zuverlässigkeit, Gründlichkeit, Pünktlichkeit. Die restlichen 10% stehen für Souveränität unseres Landes: Uns aus der Kriegshetzereien heraushalten und Mut haben allen Kriegstreibern Stinkefinger zu zeigen.
        Als Modesprache würde ich Weltsprachen: englisch, spanisch und russisch wählen.

        Ich hoffe, es genügt als Antwort 🙂

  4. Avatar

    Wenn der „Russe“ keinen Anlass bietet, wird die Nato einen konstruieren!
    Die Zeit ohne Krieg, arbeitet für Russland. Das wiederum kann nicht Ziel des Expansionswahns der „Westallianz“ sein. Russland wird sich nicht dem „westlichem „Joch unterwerfen. Wie auch immer, solange es Menschen gibt welche wider besseren Wissen die Lügen unserer „Volksvertreter“ und deren Helfershelfer hoffieren und sinnfreierweise verteidigen, wird sich nichts ändern! Teile dieses Volkes sind scheinbar schon mit dem „ich bin Sklave“ Gen versehen? Was diese Leute nicht bedacht haben, es gibt Menschen welche Unfreiheit ablehnen und diese, mit allen mitteln bekämpfen! Wenn man sich auf eine Reise begibt, sollte man den Weg und das Reiseziel kennen. Wenn dieses „Ziel“ nicht behagt ist es vernünftig , die Reise nicht anzutreten.

    • Avatar
      Anna / Sachsen am

      Wenn der “Russe” keinen Anlass bietet, wird die Nato einen konstruieren! Die Zeit ohne Krieg, arbeitet für Russland…
      ____________________________________________________________________________
      Leider haben Sie vollkommen Recht Bruchteil, genauso ist es… 🙁

    • Avatar
      DAS WESEN DES PROBLEMS am

      Sie wissen was den Titel die Ukraine bedeutet?
      Dieses alt-russische Wort bedeutet den „Rand“, „den Vorort“ oder „die Provinz“. In der Ukraine sagen 85 Prozente der Bevölkerung auf russisch. Es wird jetzt klar sein, wessen die Provinz ist? Es ist die Provinz Russlands.

      Die Europäische Union und Deutschland eigentlich haben auf das Hoheitsgebiet Russlands schon gegriffen. Die Ukraine, wie auch andere sowjetische Republiken, war Stalin in die abgesonderte industriell-wirtschaftliche Region nur für die Bequemlichkeit der Planung gewählt.
      Wenn Sie ein Ukrainisches Sprach betrachten, so werden Sie verwundert sein, dass er sich durch nichts vom Polnischen unterscheidet.
      15 Prozente der pseudo-ukrainischen Nationalisten zerstören die russische Bevölkerung jetzt.

      Und, es scheint, gefällt es Ihnen sehr…

  5. Avatar

    @Anna: Was hat denn die USA überhaupt auf der Welt Schönes vollbracht, angefangen, sagen wir mal, seit 1700? Bitte um konkrete POLITISCHE Beispiele. 😉
    Meiner Meinung nach hat die USA auf der politischen Bühne komplett versagt, “ Genau Anna, sie haben so versagt, dass fast 100 Jahre eine des der mächtigsten Länder der Welt waren und es teilweise noch sind.

    politische Beispiel: eine stabile Demokratie, die erste freiheitliche Verfassung, unsere Wirstchaftsform und Lebensweise, sie haben z.B. das Internet etabliert ohne dass du hier gar nicht deinen Quatsch verbreiten könntest, mitgeholfen Europa und die Welt von den Nazis zu befreien…Ich kann nur sagen Lesen bildet.

    Ansonsten eine sehr unterhaltsame Diskussion. Ich hoffe nur ihr glaubt nicht wirklich daran, was ihr hier erzählt. Super ist natürlich vor allem Herr Gerhartz, er belegt seine abstrusen Ideen mit Schlagzeilen aus den Medien die er davor noch als gekaufte und gleichgeschaltet dargestellt hat. Also wie nun jetzt? kann man den Medien glauben oder nicht?

    Bei den ganzen Ken FM´s dieser Welt höre ich immer nur Verschwörung und wer alles was falsch macht. WAS SIND DENN EURE VORSCHLÄGE FÜR EINE BESSERE WELT? TUT DOCH WAS DAFÜR ANSTATT IMMER NUR PAROLEN ZU RUFEN. Bis jetzt eine sehr traurige Vorstellung.

    • Avatar

      Sehr geehrter „GEORG“,
      Sie sagen, dass Lesen bildet. Die erreichte Bildung ist allerdings abhängig vom Gelesenen. Wenn Sie bei dem Wort „Verschwörungstheorie“ gleich alles Folgende in eine Schublade stecken und „dicht machen“, ist das eine naive Handlung, welche Sie in Ihrer Bildung deutlich einschränkt. Früher wurde man als Verrückt erklärt und gerichtet (getötet), behauptete man, die Erde sei keine Scheibe. In einer Demokratie muss man wohl oder übel ALLE Meinungen berücksichtigen. Ein Gesamtbild erhält man eben nicht, lässt man die (von sich selbst als verrückt erklärten) Außen vor. Ist jmd. der z.B. in der Gothicszene verkehrt und sich dementsprechend kleidet/schminkt verrückter als jmd. der Barbieidealen nacheifert und sich dabei durch Diäten das Leben versaut? Nur weil Sie Argumente nicht nachvollziehen können und kein Interesse daran haben ihnen auf den Grund zu gehen, oder gerade deswegen, sind Sie definitiv nicht in der Position Kritik zu äußern, wenn diese dann auch noch auf gleichem Niveau ist wie die Kritisierten, machen Sie sich selbst lächerlicher als die Autoren von Kommentaren (hier und im gesamten Internet), was davon mal abgesehen ziemlich einfach ist (oder wozu war Ihr Beitrag hier gedacht?). Sie zählen Positivbeispiele für die politischen Leistungen der USA (oder Amerika?) auf, z.B. die „Wirtschaftsform und Lebensweise“. Das kann ich bei bestem Willen nicht nachvollziehen. Wie kann man die Ausbeutung von Menschen und dessen Hunger und Tod als positiv erachten? Finden Sie selbst heraus, was „geplante Obsoleszenz“ bedeutet und denken Sie dabei an die Ausbeutung der Ressourcen sowie die Verschmutzung unseres Planeten, sowie die Auslastung von uns allen durch Arbeit. Bedenken Sie dabei den Technischen Fortschritt und stellen Sie sich vor, wie wir Menschen heutzutage ohne Lügen und Korrupte, Gierige, Machtgeile Entscheidungsträger leben KÖNNTEN. Sicher hat das Wirtschaftsmodell uns und den Prozess der Globalisierung unterstützt und weit nach Vorn gebracht. Heute haben wir allerdings gelernt, dass das System Fehler hat. Anstatt diese Probleme allerdings im Kern zu analysieren und zu versuchen, diese in ihrem Ursprung zu beheben, wird heute eine Flickenschusterei betrieben und Aussagen getroffen wie z.B. „Wir sind nun alle auf diesen Zug aufgesprungen und müssen auch bis zum Ende mitfahren“. Die Systemkritiker die Sie verachten und für Verrückt erklären, möchten allerdings gerne die durchaus vorhandene Notbremse ziehen. „WAS SIND DENN EURE VORSCHLÄGE FÜR EINE BESSERE WELT? TUT DOCH WAS DAFÜR ANSTATT IMMER NUR PAROLEN ZU RUFEN.“ Das habe ich schon so oft gehört. Allerdings gebe ich die Frage gerne zurück, was sollen Systemkritiker denn Ihrer Meinung nach unternehmen? Illegale Aktionen (wie z.B. einem Putsch, wie ihn die NATO in der Ukraine unterstützte) mal ausgeschlossen, bleibt uns doch anfangs lediglich die Aufgabe auf Fehler hinzuweisen und zu versuchen den Menschen klar zu machen, dass nicht alles Gold ist was glänzt, sie z.B. durch Medien und Werbung unterbewusst manipuliert werden und sie anfangen müssen Dinge zu hinterfragen. Denn solange Systemkritiker eine Minderheit bleiben, haben sie gewollt, in diesem System keine Chance dagegen anzugehen. Mittlerweile hat der überwiegende Teil der Menschheit es erfolgreich geschafft mit dem Denken aufzuhören. Dieses Verhalten wird schon in der Schule dadurch gefördert, dass alles standardisiert und vereinheitlicht wird. Ich kann mich z.B. noch daran erinnern, dass der Rechenweg in Mathematikklausuren wichtiger ist, als das Ergebnis. D.h. solange man die Pistole parallel zum Fußboden hält, darf man erschießen wen man möchte? „die Welt von den Nazis zu befreien…“ Richtig, außerdem hat Amerika es geschafft, die Welt von z.B. den Ureinwohnern des westlichen Kontinents und dessen Geschichte zu befreien. Sie haben es geschafft, jedes Land welches Öl zu einer anderen Währung als den Dollar verkaufen wollte, zu destabilisieren und ihnen westliche Werte aufgezwungen, allerdings nicht um zu helfen, sondern ausschließlich um sich selbst zu helfen. Die Leidtragenden sind immer die Völker und ihre Umwelt. Ich kann Ihnen versprechen, wenn die ignorantesten Menschen wie Sie nicht langsam anfangen selbst zu denken anstatt „NUR PAROLEN ZU RUFEN“ und alles was Ihnen so schön in z.B. den Medien vorgekaut wird nachzuplappern.- Wenn Sie nicht erkennen, dass z.B. durch den Begriff „3. Welt“ uns suggeriert wird, dass wir (die first class) besser sind als unsere Sklavenarbeiter, dann wird es immer wieder Kriege mit vielen hundert Tausenden Toten geben, wird unsere Umwelt immer weiter vergiftet und unser Planet immer unbewohnbarer. Haben Sie Kinder?

      • Avatar

        Ich habe Kinder und genau deswegen sehe ich die Welt nicht nur schwarz und weis wie Sie mir das vorwerfen. Lesen Sie doch bitte genau die Kommentare und Artikel und sagen Sie mir nicht, dass dies hier differenzierte Meinungsbildung ist. Ich bitte Sie.

        Es geht doch alles in dieselbe Richtung. Ich bin auch fest der Meinung, dass das System geändert und modifiziert werden muss, aber doch nicht durch abstruse Verschwörungstheorien, sondern durch politisch aktive Menschen, die sich auch nicht zu schade sind langwierige Diskussionen zu führen um am Ende einen Kompromiss zu finden. Auch wenn der einem selbst nicht passt, so ist Demokratie, schwierig und anstrengend. Wenn der Großteil der Menschheit stupide konsumiert, dann doch nicht deswegen weil alle dazu gezwungen werden, sondern weil Ihnen dieses bequeme Leben gefällt. Dummheit lässt sich leider nicht abschaffen. Was wollen Sie denn für ein System einführen? Der Compact Kongress entscheidet über falsch und richtig und alle machen mit?

        Und wieso wird denn auf dieser Seite immer nur die USA als größter Verbrecher aller Zeiten dargestellt? Sie glauben doch nicht wirklich in Rußland blüht gerade die Freiheit auf oder? Wieso entlässt den Herr Putin diei Tschetschenen nicht in die Freiheit? Die kämpfen seit Jahren werden als Terroristen abgestempelt und die Seperatisten in der Ukraine werden als Freiheitskämpfer dargestellt?

        Was tun Sie konkret um die Welt zu verbessern? Kommentare schreiben zählt nicht. Davon ist das Internet schon überflutet

      • Avatar

        Ich hatte nicht vor eine Meinung von Compact oder dessen Leser (und fleißige Kommentarautoren) zu verteidigen, das ist definitiv nicht meine Aufgabe…
        Aber genau das meinte ich mit differenzierter Meinungsbildung. Möchten Sie die Quersumme erhalten, so sollten Sie so viele Quellen wie möglich anzapfen. 🙂
        Ich habe mich lediglich wegen solcher Kommentare: „Ich kann nur sagen Lesen bildet.“, „Ich hoffe nur ihr glaubt nicht wirklich daran, was ihr hier erzählt.“, “ immer nur Verschwörung“ und „WAS SIND DENN EURE VORSCHLÄGE FÜR EINE BESSERE WELT? TUT DOCH WAS DAFÜR ANSTATT IMMER NUR PAROLEN ZU RUFEN. Bis jetzt eine sehr traurige Vorstellung.“ zu Wort gemeldet. Nun zum aktuellen Beitrag: „aber doch nicht durch abstruse Verschwörungstheorien“ Nicht alles, was man nicht glauben kann/will ist gleich eine Verschwörungstheorie, sicher hat sich die Friedensbewegung leider mittlerweile im Internet mit vielen sog. „Verschwörungstheorien“ vermischt, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass unter dem ganzen Esoterikgedöns auch noch Wahrheit und Fakten stecken. Diese werden allerdings dadurch, dass man das Thema mit „is ne verschwoerungstheorie“ abtut übersehen. Deswegen meine ich gerade, man muss sich auch mit den Spinnern und „Verschwörungsteoretikern“ auseinandersetzen und unterhalten. Wie ist eine Verschwörungstheorie denn definiert? Eine UNBESTÄTIGTE Theorie die im geheimen von einer kleinen Gruppe aufgestellt wurde (oder so ähnlich?!). Demnach ist die offizielle Version vom 11. September auch eine Verschwörungstheorie. Beweisstück A war damals ein gefundener Personalausweis einer der angeblichen Entführer. Ein gefundener, wohlgemerkt unversehrter, Personalausweis, der aus dem Flugzeug, welches in einem riesigen Feuerball aufging, gefallen ist. Später sind die paar Trümmer die von den Gebäuden noch übrig waren nachdem der größte Teil zu Staub zerfiel in etwa auf die Stelle gestürzt. Meiner Meinung nach sehr fragwürdig. Untersuchungen gab es nach dem 11. September übrigens nicht, begründet wurde dies in etwa mit „wir sind zu beschäftigt damit, die bösen Terroristen zu jagen“. Ach und mittlerweile sind übrigens alle Helfer von damals gestorben oder an Krebs erkrankt. Alle Rettungshunde die nach Verschütteten Opfern gesucht hatten sind innerhalb der folgenden 4 Wochen gestorben. Außerdem, warum wird das 3. Eingestürzte Gebäude vom Word Trade Center so verheimlicht?
        So, genug Gründe dafür gegeben, dass Sie mich nun als Verschwörungstheoretiker abstempeln und mir nicht mehr zuhören, anstatt mit mir zu diskutieren.
        Ich habe seit ich wählen darf nie das Gefühl gehabt, von einer Partei vertreten zu werden. Da die Wahlversprechen sowieso nie eingehalten werden und letztendlich sowieso alles nach der Amerikanischen Pfeife tanzt. Nun können Sie mir vorwerfen, dass ich noch nicht den Versuch wagte, eine Partei zu gründen. Allerdings sehe ich, was damals die Grünen, später die Piraten und nun die AFD über sich ergehen lassen muss. Mediale Denunzierung, sehr wahrscheinlich angeregt durch die aktuelle politische Elite. Wenn ich als Abgeordneter im Bundestag immer noch Kindergartenspiele spielen muss, habe ich ganz ehrlich gar keine Lust mich mit der „Politik“ auseinander zu setzen. Was machen unsere dekadenten people denn? Sitzen im Bundestag und „debattieren“, geplantes Klatschen und Zurufe aus der eigenen Partei, geplantes Verhöhnen aus anderen und am Ende hat jeder seine Meinung gesagt und an den anderen Meinungen hat sich nichts geändert. Warum DISKUtieren sie nicht? Und warum schaffen sie es nicht dabei anständig zu bleiben? Ich bin noch recht jung und fange gerade erst an den ganzen Blödsinn zu verstehen, den uns unsere Vorfahren so hinterlassen haben. Wenn ich mich so in der Gesellschaft und auf dieser Welt umschaue, entdecke ich an jeder Ecke Dinge, die absolut nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun haben und ich habe mich häufiger dabei erwischt, wie ich mich dafür schäme, der gleichen Spezies anzugehören.
        Gerne würde ich mich auch langweiligen Diskussionen und Kompromissfindung aussetzen. (Wobei das „aussetzen“ auf „langweilig“ bezogen ist). Aber vorher möchte ich bitte auch das gesamte Volk gefragt haben. Derzeit werden Menschen gewählt, die alles dafür tun um gewählt zu werden. Nicht, um gewählt worden zu sein. (um z.B. etwas zu bewegen, heißt verbessern, nicht verändern). Das sind Menschen, die sich für nichts zu schade sind um an Wählerstimmen zu kommen. Und solche verlogenen, habgierigen Personen sollen mich vertreten? Ich habe das Gefühl die Politiker in unserem Land schweben über uns, dabei sollten sie eig. FÜR uns arbeiten. Denn schließlich lassen sie sich dafür von uns bezahlen. Dabei ist es heute so unfassbar einfach so etwas wie z.B. „wöchentliche online Volksabstimmungen“ o.a. einzuführen. Eine ID haben wir sowieso schon alle (PERSONALAusweis), d.h. wir brauchen nur noch eine Website und eine Datenbank est voila, mehr Demokratie. Hab aber noch nie gehört, dass so etwas mal irgendwo auch nur ansatzweise disku.-.. aeh debattiert wurde.
        „Wenn der Großteil der Menschheit stupide konsumiert, dann doch nicht deswegen weil alle dazu gezwungen werden, sondern weil Ihnen dieses bequeme Leben gefällt.“
        Das Problem sehe ich ebenso, gezwungen werden sie nicht, das ist richtig. Allerdings wird auch nichts dagegen unternommen. Die Menschheit wird so dumm wie möglich gehalten. Die Informationen die sie bekommen, verängstigen die meisten so sehr, dass sie direkt verdrängt werden.
        „Dummheit lässt sich leider nicht abschaffen.“ Nicht mit unserem Bildungssystem und unseren sog. „Lehrern“, nein, leider nicht.
        Es geht mir persönlich nicht einfach nur um ein anderes politisches System. Mein Wunsch für die Zukunft meiner Kinder ist es, dass alle Menschen auf diesem Planeten ihr gottverdammtes Hirn einschalten, aufhören die Umwelt zu vergiften und sich wegen unterschiedlicher imaginärer Freunde die Schädel einzuschlagen. Unser Wirtschaftssystem ist auf exponentielles Wachstum ausgerichtet. Wir haben aber genug Autos und hätten wir keine geplant e Obsoleszenz, müssten wir auch viel weniger Produzieren und damit arbeiten. Bzw. hätten viel mehr Zeit uns um wichtigere Dinge als um unseren Konsum zu kümmern, z.B. um unser Leben, was bei vielen Menschen heute zu kurz kommt, ohne Grund werden psychische oder seelische Krankheiten wie BurnOut nicht häufiger. Ich wünschte mir, dass endlich mal jmd. Anfängt Probleme zu beheben anstatt auf ihnen aufzubauen und sich hinterher zu wundern, dass das Kartenhaus einstürzt.
        Wir sind alles Menschen, ob rapper oder metaller, ob schwarz oder weiss, ob links oder rechts, dick oder dünn. Und das sollten wir uns bewusst machen, in Hinsicht auf die Globalisierung und sollten endlich mit dem 20. Jhd Bockmist aufhören und anfangen Gleichberechtigung und Gerechtigkeit, wie wir sie so toll finden auch in der Realität anstreben, nicht nur in Film und Fernsehen. Wenn man bedenkt, dass schon im WW2 atomare Waffen eingesetzt wurden und heute in allen „Kriegen für Demokratie„ eingesetzt werden, wie darf ich mir dann den nächsten WW vorstellen? Russland bombt Amerika weg, Amerika Russland und am Ende sind alle überlebenden Verstrahlt? Geht’s noch? Am liebsten würde ich jetzt in die Hände klatschen und zusehen, wie alle Entscheidungsträger für „Sanktionen“ und „Machtdemonstrationen“ umkippen.
        Die Separatisten in der Ukraine werden vermutlich als Freiheitskämpfer dargestellt, weil ihr gewählter Präsident mittels eines Putsches abgesetzt und stattdessen ein rechtsradikaler Führer eingesetzt wurde. Vielleicht auch, weil das ANSCHLIEßENDE Wahlergebnis scheinbar vollkommen egal war, da keine 75% erreicht wurden, wie es in der Verfassung der Ukraine steht. Vielleicht auch, weil bei uns in den Medien immer von bösen Separatisten und Russen die Rede war, diese Menschen aber dort abgeschlachtet wurden und z.B. bei lebendigem Leibe verbrannt. Vielleicht, weil alle die sich nicht der Swoboda und Konsorten und somit dem Westen anschließen wollten, auf die Straße gezerrt, vergewaltigt und getötet wurden.
        Was ich konkret tue um die Welt zu verändern? Mir wird immer gesagt, was kann ein Mensch allein schon ausrichten… Deswegen, versuche ich mein Wissen und meine Meinung mit anderen zu teilen. Ich versuche eine Möglichkeit zu finden, ohne große Parteispenden und ohne mich vor großen Wirtschaftskonzernen mit heruntergelassener Hose vorbeugen zu müssen, politischen Einfluss zu bekommen. Sicherlich werden Sie allerdings nie etwas von mir hören.

      • Avatar

        @ Huan: Sie sagen ich diskutiere nicht ordentlich? Sie antworten aber auch nicht direkt und holen aus zu den Spürhunden des 11. Septembers.

        Ich wollte wissen warum hier immer wieder die Separatisten im Donbass als Freiheitskämpfer dargestellt werden, aber kein einziges Wort über die Tschetschenen verloren wird. Wieso haben sie nicht das Recht ihren eigenen Staat zu gründen und müssen weiterhin unter dem Joch Rußlands leben. In den Kämpfen da sind 10.000 gestorben. Grosny ist immer noch ein einzige Ruine. Das ist was ich nicht verstehe und gern eine Antwort hätte, wieso dass keinerlei Rolle für viele hier spielt. Friedensengel Putin hat das Recht ein ganzes Volk zu unterdrücken?

        PS: World Trade Center 7 wurde von Unmengen von brennenden Trümmern getroffen, als die beiden anderen Gebäude einstürzten. Da es baugleich war, wurde ihm auch seine Röhrenkonstruktion zum Verhängnis. Es gibt dazu einen separaten Untersuchungsbericht, da so viel daran gezweifelt wurde und es gibt auch Videoaufnahmen von der brennenden Fassade. Leider werden oft immer nur Bilder und Videos von der den Twin Towers abgwendeten Seite gezeigt, die den Eindruck enstehen lassen, dass das Gebäude unbeschädigt in sich zusammen fällt: Schauen Sie sich das Video an und konsultieren Sie einen Statiker Ihres Vertrauens, er wird Ihnen den Vorgang bestätigen können.

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        HUAN, ich danke Ihnen herzlich für Ihre Beiträge. Man sieht es eindeutig, die beste Bildung hat der, wer das meiste von dem Leben versteht, in das er gestellt ist. Sie haben mir aus der Seele gesprochen, bitte bleiben Sie so, wie Sie sind…

    • Avatar
      karlfriedrich am

      Ja, wat denn nu, Georg: unterhaltsame Diskussion oder traurige Vorstellung? Wat is mit den Kommas: Ich hoffe nur, ihr glaubt – oder: ich hoffe, nur ihr glaubt …

      Also, ganz so unterhaltsam ist das Lesen IHRER Phrasen nun leider nicht. Wohl wahr, beim Lesen kann man sich auch Regeln des Satzbaus aneignen. Schade, dass SIE anderen Parolen vorwerfen und selber die abgehangensten Allgemeinplätze ablassen. Ist das dann der Fortschritt in der politischen Diskussion?

      Naja, vielleicht wird der nächste besser, oder wenigstens unterhaltsamer.

      • Avatar

        Sehr geehrter Herr Friedrich bzw. Herr Karl,

        ehrlich gesagt verwundert mich Ihr Vorwurf bezüglich meiner Rechtschreibung. Ich bin auf diese Seite gestoßen als ich mich etwas mit Herrn Jebssen und seiner bekannten Email befasst habe. Das ist nicht unbedingt eine Sternstunde der deutschen Sprache. Dennoch ist er zum heimlichen Star bei den Lesern dieses Magazins aufgestiegen. Also warum wird mit zweierlei Maß gemessen?

        Zum Thema Allgemeinplätze kann ich den Ball nur zurückspielen. Alle Artikel und alle Kommentare die ich bis jetzt gelesen habe, egal zu welchem Thema, haben alle den gleichen Grundtenor. Die Usa und die Eu sind an allem Schuld. Doch dieses Blatt hat es sich zur Aufgabe gemacht den Weltfrieden zu retten. Ein edler Vorsatz dem ich mich sofort anschließen würde, aber leider sehe ich keine Taten und Altionen. Verschwörungstheorien verbreiten allein wird die Welt sicherlich nicht retten.

        Der fehlende Humor ist der Ermsthaftigkeit des Themas geschuldet.

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        @GEORG
        1. politische Beispiel: eine stabile Demokratie, die erste freiheitliche Verfassung, unsere Wirstchaftsform und Lebensweise, sie haben z.B. das Internet etabliert ohne dass du hier gar nicht deinen Quatsch verbreiten könntest, mitgeholfen Europa und die Welt von den Nazis zu befreien…
        ______________________________________________________________________________________
        Sorry, habe hier so gelacht 😀 😀 😀
        = USA und Demokratie? Na, der nächste Schlafwandler lässt grüßen…Seit wann Georg?
        = Unsere Wirtschafstform und Lebensweise?
        Entschuldigung Georg, ich möchte sehr gerne drauf scheißen und zwar einen riesengroßen Haufen. Das ist das Schlimmste was uns Deutschen überhaupt passieren konnte. Geldgier, Habgier, Magersucht, Homophobie, Herzinfarkt, erhöhter Drogenkomsum, Pubertät, Verblödung, Vassalismus und jede Menge unnötigen Stress, wenn Sie verstehen was ich meine… Wenn nicht, dann bitte nachlesen, oder am besten nachleben. Danke.
        = mitgeholfen Europa und die Welt von den Nazis zu befreien?
        Lache nochmal 😀 Ja, wenn man bedenkt, dass die Amis sich erst dann eingemischt haben, als sie gesehen haben, dass der Zweite Weltkrieg, den sie kräftig mitfinanziert und unterstützt haben, die Russen gewinnen und das Brötchen mit Namen „Deutschland“ Russen ganz gehören könnte…Und bitte nochmal zur Verständigung. Wir sind befreit von NAZIS? Wo gibt es keine Nazis mehr Georg??? In Deutschland??? In Österreich??? Was ist denn mit Ukraine??? HÄÄÄÄÄÄ???
        Ich kann auch nur sagen: Nicht nur das Lesen im Internet bildet, sondern auch das Leben selbst 😉
        2.____________________________________________________________________________________
        Ich habe Kinder und genau deswegen sehe ich die Welt nicht nur schwarz und weis wie Sie mir das vorwerfen.
        ______________________________________________________________________________________
        Sind Sie sicher? Ich habe auch Kinder.
        Welche Strategie verfolgen Sie denn bei der Kindererziehung Georg? „Die Welt ist bunt und Du bist es auch, und das ist wunderschön!!! “ Oder wie? Schwul/Lesbisch oder Conchita Wurst zu werden ist schön. Drogen zu nehmen und auf den Strich zu gehen – einfach wunderbar. Den Eltern ins Gesicht zu spucken und andere Kinder in der Schule zu mobben – fantastisch. ISIS ist unser Freund…die Beispiele sind unzählig.
        Was würden Sie z.B. machen, wenn ein Pädophiler ihre Kinder missbraucht, oder ein Sadist muslemischer Herkunft sie ständig verprügelt oder umbringt? Würden Sie da breit lächeln und dankeschön sagen, oder doch schwarz sehen und Selbstjustiz üben wollen? 😉 Bin gespannt auf Ihre Antwort, Sie „Große Töne, kleine Wirkung“.
        3.____________________________________________________________________________________
        Und wieso wird denn auf dieser Seite immer nur die USA als größter Verbrecher aller Zeiten dargestellt? Sie glauben doch nicht wirklich in Rußland blüht gerade die Freiheit auf oder? Wieso entlässt den Herr Putin diei Tschetschenen nicht in die Freiheit? Die kämpfen seit Jahren werden als Terroristen abgestempelt und die Seperatisten in der Ukraine werden als Freiheitskämpfer dargestellt?
        ______________________________________________________________________________________
        Wissen Sie Georg, wenn Sie die Wahrheit wissen wollen, fahren sie nach Tschetschenien zu Terroristen, in die Ukraine zu Separatisten und dann nach Russland. Und erst dann bilden Sie sich Ihre Meinung. Ich würde Ihnen sogar ein paar Tage im Parlament RADA in der Ukraine sehr empfehlen. Sie lernen persönlich die ukrainischen NAZIS kennen…Es wird ein sehr informatives Erlebnis werden, den Sie nicht so schnell vergessen werden, bzw. NIE vergessen werden, ich verspreche es! 😉
        Die Zeitungen BILD, SPIEGEL, DIE WELT und Frankfurter Allgemeine, sowie ZDF,- ARD, -MDR-TV u.ä. sind in diesem Falle nicht zu empfehlen 😉 🙂

    • Avatar

      100 Jahre Krieg, 100 Jahre vertoß gegen Menschenrechte . Die Welt von Nazis befreit, welche a) immer noch da sind und b) ohne die „Globalisten“ nicht möglich gewesen währen!
      Foltern, Unterdrücken, Rauben und Morden. Das einzigste Land welches Atomwaffen eingesetzt hat usw. ! Demokratie , was genau meinen Sie damit ?

      • Avatar

        „100 Jahre Krieg, 100 Jahre vertoß gegen Menschenrechte“ Sind die USA an den zwei größten Katastrophe der Menschheitsgeschichte Schuld? SU, GB, Frankeich, Dtl…waren stets Verfechter der Menschenrechte? Also das wollen Sie mir nicht wirklich erzählen oder?

        „Die Welt von Nazis befreit, welche a) immer noch da sind“ Soweit ich weiß, hat die NSDAP oder gleichartige Organsiationen seit 1945 kein Land mehr regiert und die Welt in einen weiteren großen Krieg gestürzt oder? Dass es immer noch Menschen mit rassistischer und faschistischer Gesinnung gibt ist eine andere Sachen. Die Sterben wohl auch nie aus, aber politische Macht hatten sie seit dem nicht mehr inne.

        „b.) Globalisten“ Was meinen Sie bitte damit? Wenn mich nicht alles täuscht waren das Militär, das Bürgertum, die Rüstungsindustrie und in ihrem Stolz verletzte Nationalisten die Stützen der Nazi Diktatur. Da die Autarkie oberste Direktive der Wirtschaftspolitik des „3. Reiches war“kann man sie schlecht als globalagierend bezeichnen. Wenn Sie damit Antisemiten wie Henry Ford gemeint haben, so ist es eher zu bezweifeln, dass ein paar Geldspenden zu Hitler mit all seinen Folgen geführt haben.

        „Demokratie , was genau meinen Sie damit ?“ Dass jeder Mensch seine geistigen Ergüsse von sich geben kann, seien sie noch so feindlich und abstrus, ohne mit Verfolgung rechnen zu müssen. Oder sind sie politischer Verfolgung ausgesetzt? Ich meine damit nicht nur die Vorstellung man wird verfolgt, sondern wie Sie beschrieben haben: „Foltern, unterdrücken und Morden“. Ich glaube würden Sie in Russland sich aktiv an derartiger Kritik an den derzeit Herrschenden beteiligen, würden SIe wahrscheinlich besser verstehen was Demokratie ist.

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        ____________________________________________________________________________________
        Ich glaube würden Sie in Russland sich aktiv an derartiger Kritik an den derzeit Herrschenden beteiligen, würden SIe wahrscheinlich besser verstehen was Demokratie ist.
        ____________________________________________________________________________________

        Und wieder grüßt die Paranoia… 🙂
        Georg, woher haben Sie den solche Informationen über Russland? Kommen Sie von dort? Oder seit wann leben Sie wieder in Deutschland? Sind Sie ein Freund von Putin oder Medwedew? Gehen Sie mit Putin oder mit jemanden aus DUMA jeden Tag was trinken und unterhalten sich ganz gemütlich darüber, was in Russland so abgeht ? Oder erzählen Sie hier Geschichten, die russische Schmarotzer oder die „gefallenen“ verärgerte Oligarchen (die ihr Land und das verarmte Volk während Jelzins Regime ausgeraubt, aus Habgier getötet und sich dadurch goldene Nase verdient haben und die Putin jetzt „zurück zur Kasse“ gebeten hat und die russischen Gerichte diese Oligarchen für ihre Taten zur Gefängnisstraffen verurteilt haben) Ihnen beim Bierchen erzählen?
        Oder sind Sie doch derjenige, der zuviel BILD, SPIEGEL und FRANKF. ALLG liest oder die ARD/ZDF schaut 😉
        Hören Sie bitte auf, so einen Unsinn über Russland hier zu erzählen mein Gott… 🙁
        Sie können hier gerne über das Dritte Reich was schreiben (denn da sind Sie Experte, wie man sieht), aber nicht über Russland, nicht über das Land, das Sie und Mainstream Medien überhaupt nicht kennen und nur oberflächliche idiotische Behauptungen verbreiten…

      • Avatar

        Sehr geehrte Anna,

        nein ich trinke nicht jeden Tag mit Mitglieder der Duma oder Putin, obwohl das zugegebener Maßen bestimmt eine sehr interessante Sache wäre. Aber ich kenne tatsächlich Russen aus Fleisch und Blut. Kein Schmarotzer oder gefallenen Olligarchen wie Sie das so schön sagen, sondern gebildete Menschen. Da Sie ja aus Sachsen sind, ich im übrigen auch, kann ich Ihnen nur die ansässigen Universitäten empfehlen, dort arbeitet eine gewisse Anzahl an Russen in den slawistischen Fakultäten, Anhänger sowie Gegner Putins. Mit allen lassen sich vernünftige Diskussionen führen, aber keiner würde soweit gehen die Pubertät, entschuldigen Sie dass ich darauf rumreite aber das war wirklich ein Brüller :), den USA in die Schuhe zu schieben.

        Woher haben Sie denn ihr vermeintlich fundiertes Wissen über Rußland und die Welt? Sie haben Zugang zu Staatsarchiven, Trinken mit Putin und den Staatsmännern dieser Welt?

      • Avatar

        @Georg
        Sie haben ein Bild der USA aufgezeigt, welches mit der realität nichts gemein hat.
        Kein Land dieser Erde hat eine reine Weste und ja, natürlich haben auch die USA ihren Teil zu den 2. großen Kriegen beigetragen.
        Sie wissen schon, daß zb. die NPD mit hilfe der USA aufgebaut wurde, das die „Nazis“ in der Ukraine massiv durch die USA unterstützt werden ?
        Globalisten = USA, EU, NATO
        Demokratie gibt es nicht, weder in Russland, USA noch sonst wo !
        Politik ist weder ein Wunschkonzert noch fürs Volk gedacht , hüben wie drüben!

      • Avatar

        „Sie haben ein Bild der USA aufgezeigt, welches mit der realität nichts gemein hat.
        Kein Land dieser Erde hat eine reine Weste“
        Ich sage nicht, dass die USA eine weise Weste haben, aber sie sind definitiv nicht der hier beschworene Teufel auf Erden. Viele andere Länder Rußland inbegriffen habe dunklere Westen

        „und ja, natürlich haben auch die USA ihren Teil zu den 2. großen Kriegen beigetragen.“
        Und wie bitte? In den USA war bis in die 20er Jahre die Monroedokrin politische Direktive, also Isolationismus. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde langsam klar, dass Nichteinmischung auch nichts bringt, weil sich der Rest der Welt zerfleischt.

        „Sie wissen schon, daß zb. die NPD mit hilfe der USA aufgebaut wurde, das die “Nazis” in der Ukraine massiv durch die USA unterstützt werden ?“

        Also dass die USA die NPD aufgebaut hat, glaube ich wirklich nicht. Ich lasse mich gern eines besseren beweisen. Senden Sie mir einfach Fachliteratur bzw. einschlägige Quellen.

        „Globalisten = USA, EU, NATO“

        Sie haben in Ihrem vorigen Beitrag geschrieben, dass ohne Globalisten keine Nazis möglich gewesen wären. Dass ist jetzt aber Quatsch. Die NSDAP wurde in den frühen zwanziger Jahren gegründet, also circa 30 Jahre bevor es Nato und EU überhaupt gab.

        „Demokratie gibt es nicht, weder in Russland, USA noch sonst wo !
        Politik ist weder ein Wunschkonzert noch fürs Volk gedacht , hüben wie drüben!“

        Wir leben in einer Demokratie genau wie die US Amerikaner. Das heißt aber nicht, dass deswegen immer alle Recht haben und alle glücklich sind. Die Demokratie ist nur so stark wie ihre Bürger. Wenn sich keiner oder nur eine Minderheit aktiv beteiligt, dann ist eben auch nur eine Minderheit vertreten. Seien Sie doch ehrlich, und ich meine wirklich ehrlich, wenn Sie wählen müssten, wo würden Sie Leben in den USA oder in Rußland?

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        …USA sind definitiv nicht der hier beschworene Teufel auf Erden. Viele andere Länder Rußland inbegriffen habe dunklere Westen
        …dass ohne Globalisten keine Nazis möglich gewesen wären. Dass ist jetzt aber Quatsch. Die NSDAP wurde in den frühen zwanziger Jahren gegründet, also circa 30 Jahre bevor es Nato und EU überhaupt gab.
        …. In den USA war bis in die 20er Jahre die Monroedokrin politische Direktive, also Isolationismus. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde langsam klar, dass Nichteinmischung auch nichts bringt, weil sich der Rest der Welt zerfleischt.
        ______________________________________________________________________________________
        Sorry, aber man kann über diese blinde Sichtweise echt nur lachen und den Kopf schütteln… 😀 Sie sind ja komplett amerikanisiert… Darüber mit Ihnen zu diskutieren ist einfach sinnlos und verlorene Zeit.
        Was ist den das für eine eine gewisse Anzahl an Russen, die Sie in den slawistischen Fakultäten kennen, Anhänger sowie Gegner Putins, mit denen Sie angeblich über Russland diskutieren? Nach Ihren ganzen Aussagen hier kann man nur feststellen, dass es mehr Gegner sind als Anhänger, vielleicht sogar nur Gegner und die Hetzetreibende 🙂
        Die Pubertät lassen wir bei Seite. Sie haben es einfach nicht verstanden… 😉

        ———————————————————————————————————————
        wenn Sie wählen müssten, wo würden Sie Leben in den USA oder in Rußland?
        ———————————————————————————————————————
        Eindeutig in Russland, weil die Russen mehr Souveränität, Brüderlichkeit und Zusammenhalt besitzen, und den Mut haben der Washingtoner Regierung einen Stinkefinger „nicht mit uns“ zu zeigen. Lieber sterbe ich mit armen Patrioten, als mit widerlichen fremdenfeindlichen habgierigen Kriegstreibern.

      • Avatar

        @ Anna: Sie haben nicht ein einziges Argument mit Fakten wiederlegt, kein einziges, sondern werfen mir immer wieder das gleiche vor, Allgemeinplätze wie Hetze, Dummheit… So was macht man meist wenn man keine Argumente hat. SIe möchten diskutieren, dann bitte:

        Was ist denn an meinen Argumenten blind?

        Wurde die NSDAP nicht vor der EU und der Nato gegründet?
        Bestimmte die Monroe Doktrin nicht die US Außenpolitik bis 1941?

        Soll ich Ihnen eine Namensliste mit Leuten mit denen ich diskutiere schicken oder was wollen Sie? Was sind denn Ihre qualifizierten Diskussionspartner?

        Warum wissen SIe den genau was richtig und falsch ist?

        Wann waren Sie jemals in einem der beteiligten Länder?

        Welche fachlichen Argumente haben Sie für Ihre ganzen Behauptungen?

        Was hat die Pubertät mit Weltpolitik zu tun, speziell mit den Machenschaften der USA?

        Ich erwarte interessiert Ihre Antworten.

  6. Avatar

    Die Ukraine ist nicht das einzige Land, in dem mehrere Sprachen gesprochen werden, und in dem es sonstige regionale Unterschiede gibt, und das ist allen westlichen Politikern schon seit langem bekannt. Aber anderswo in Europa wurde für einige Länder eine massgeschneiderte Lösung gefunden: Finnland (10Prozent sprechen schwedisch, aber alle Schüler lernen schwedisch; Belgien ist föderalisiert, drei Staatssprachen (Nl-F-D); die Schweiz (müsste jdem bekannt sein); Grossherzogtum Luxembourg (D-F-Lëtzburgisch); Spanien versucht es mit der Regionalisierung; …. Allerdings: Der albanische Kosovo wurde abgespalten (aber die serbischsprachigen Gemeinden wurden nicht befragt).
    Mir fällt schmerzlich auf, dass sich anscheinend weder die internationale noch die ukrainische Politik darum bemühen, eine wirkliche Lösung zu betreiben, welche die Rechte aller Beteiligten respektiert.
    Nur die Russen schicken humanitäre Hilfe in die Ostukraine, wobei die „westliche Wertegemeinschaft“ anscheinend den Belagerungszustand akzeptiert und die Menschen verhungern lässt.
    Nachdem Präsident Poroschenko die Leute im Osten als „Terroristen“ bezeichet hat und bekämpft, wird es sehr schwierig sein, irgendwann einmal zu einer Versöhnung zu kommen. Ausserdem, nach meiner Kenntnis sind balistische Raketen welche auf Grossstädte abgeschossen werden, typische Terrormittel, da sie völlig unvorhersehbar in dicht bevölkerten Gebieten aufschlagen und Tod und Zerstörung sähen.
    Man könnte den Eindruck haben, dass auch Poroschenko und der „Westen“ die Ostukraine schon abgeschrieben haben, aber dennoch ihr nicht die Unabhängigkeit anbieten wollen, und es vorziehen, sie als einen Dauerkonfliktherd zu konservieren.

  7. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Bitte mal hier lesen: http://www.contra-magazin.com/2014/11/obama-russische-aggression-eine-gefahr-fuer-die-welt/#comment-2985

  8. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Offener Brief an Merkel

    Ehemaliger NSA-Direktor und ehemalige Mitarbeiter der US Geheimdienste schreiben offenen Brief an Merkel, um einen Großkrieg durch die Entwicklung in der Ukraine zu verhindern

    Alarmiert durch die antirussische Hysterie in Washington und die Aussicht eines neuen kalten Krieges hat eine Gruppe von amerikanischen ehemaligen Mitarbeitern der Geheimdienste den ungewöhnlichen Schritt unternommen, den folgenden Brief vom 30. August an die deutsche Bundeskanzlerin Merkel zu schreiben, in dem die Zuverlässigkeit von Berichten in ukrainischen und amerikanischen Medien in Zweifel gezogen wird.

    Memorandum an: Angela Merkel, Kanzlerin von Deutschland

    Von: Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS)

    Betreff: Ukraine und NATO

    Hier weiterlesen: http://www.mahnwache-kassel.de/?p=1137

  9. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Amerika sollte sich damit abfinden, dass sie am Ende angekommen sind…..Hoçhmut kommt vor dem Fall, dieser Fall ist an allen Ecken und Enden sichtbar.

    Amerika, deine Zeit ist vorbei !!!!!

    Wer seine Stellung derart missbraucht hat, der hat nichts anderes verdient. Das Raubrittertum geht zu Ende. Ihr könnt nicht länger auf Kosten anderer, über Ausbeutung anderer Staaten leben.

    Es geht GOTT SEI DANK dem Ende zu !!

    http://qpress.de/2014/11/11/burnout-einer-supermacht-usa-zwischen-krieg-und-drogen/

  10. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Nun ja, der Polizeistaat USA ist eine Bedrohung für die Welt.

    Sicherlich hat er Angst, dass Russland und China Zahltag machen. Denn bei den beiden Ländern stehen die USA so tief in der Kreide, dass die USA mit einem Mal, wenn sie zur Kasse gebeten wird, nicht mehr ihre Angestellte zahlen kann und auch die Unternehmen in den USA dann Russen und Chinesen gehören.

    Insofern versucht Obama von den Billionen Schulden der Pleite-USA abzulenken und zu tun, als sei das Kind nicht in den Brunnen gefallen und tot!

  11. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Und die Westlich Propagandamaschine rollt und rollt …

    Damit dürfte auch dem letzten klar geworden sein, dass das westliche Wirtschaftssystem unmittelbar vor dem Zusammenbruch steht. Die Notenbanken haben ihr Pulver verschossen, der Kapitalismus ist am Ende.

    Auch der Petro-Dollar wird von China, Russland und den anderen BRIC-Staaten abgelöst, sodass die USA vor der TOTALPLEITE stehen.

    Da hilft nur noch eines: ein neuer – möglichst umfassender – Krieg.

    Und genau der wird seit Wochen herbeigeredet. Wir werden auf den nächsten Weltkrieg vorbereitet, um das westliche Wirtschaftssystem wieder „auf Null“ zu setzen und danach in eine neue Runde gehen zu können. Das allein ist der Grund für die „Krise“.

  12. Avatar
    Walter Gerhartz am

    FRIEDENSNOBELPREIS SOFORT ABERKENNEN

    Ich kenne niemanden, der dieser Auszeichnung unwürdiger ist als Obama dieser der Kriegsverbrecher ..und nicht mal die EU mit ihren US-Vasallen.

    Friedensnobelpreisträger wie Henry Dunant, Bertha von Suttner, Fridtjof Nansen, Gustav Stresemann, Carl von Ossietzky, Albert Schweitzer, Dag Hammarskjöld, Linus Pauling, Martin Luther King, Willy Brandt oder Andrei Sacharow würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie wüssten, dass so einer Einer ihrer Nachfolger ist.

    Wie wäre es stattdessen mal mit einem Friedensnobelpreis für die Leute von WikiLeaks, Daniel Domscheit-Berg, Edward Snowden und vor allem Bradley Manning und auch Wladimir Putin…der so viel Geduld zeigt mit den bösesten u. verlogensten Anfeindungen der USA / EU

    Das sind wahre Helden, die sich um Menschenrechte und Völkerverständigung wirklich verdient gemacht haben. Dem Nobelpreiskomitee fehlt aber offenbar das Rückgrat dazu.

  13. Avatar
    Guillotine der Wahrheit am

    Einfach mal Bernhard von Trohp googeln und voila da ist der Troll. Unter jedem Compact Artikel der selbe Beitrag. Bisher war die Thematik des Regierungstrolls für mich recht unwahrscheinlich. Das ändert sich gerade massiv. Sowas macht doch niemand ohne dafür bezahlt zu werden. Greetz, eure Guillotine.

  14. Avatar
    Anna / Sachsen am

    @Bernhard von Strohp:
    _______________________________________________________________________________________
    Und der größte Unterschied ist wohl, dass ich mich überzeugen lassen würde, wenn das hier fundiert und exzellent gemacht wäre. Jedoch das völlige Gegenteil ist der Fall, man weiß nicht einmal etwas über den Verfasser, seine Quellen noch sonstiges. UNSERIÖS und POPULSITISCH.
    _______________________________________________________________________________________

    😀 😀 😀 ….Na wenn Sie Bernhard nicht wissen, wer Willy Wimmer ist, dann dürfen Sie das hier: „…ich bedaure es zu tiefst, das korrekte politische Bildung bei vielen Menschen anscheinend leider nicht stattgefunden hat“…
    schon gar nicht schreiben.

    Ich bedauere Sie auch 😉

  15. Avatar
    Rüdiger Frey am

    Nun, wer abstreitet das die USA immer falsche Vorwände für Kriege hatte, der ignoriert die Geschichte.

    Im amerikanischen Bürgerkrieg ging es nicht um die Befreiung der Sklaven, die schwarze Bevölkerung musste ja noch bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts warten bis sie z.B. die Hochschulen besuchen durften, es ging darum das der Süden wirtschaftlich nicht verloren gehen durfte.
    Die amerikanische Urbevölkerung wurde ausgerottet und in Elendsreservate gesteckt um ihnen das Land zu nehmen. Die Vorwände waren die Gräuelteten der Indianer an den Weißen.
    Um die die eigene Bevölkerung auf Krieg gegen Deutschland einzustimmen behauptete die US Propaganda das deutsche Soldaten kleinen Kindern die Hände abhacken. Um dann in den Krieg endlich eintreten zu können wurde ein als Personenschiff getarnter Waffentransporter den deutschen U Booten geopfert.
    Die US Regierung hatte Kenntnis vom geheimen Zusatzvertrag zur Aufteilung Polens im Hitler / Stalin Pakt. Und das wenige Stunden nach Vertragsunterzeichnung. Dieses Wissen hat man schön für sich behalten. Mit der Weitergabe dieses Wissens hätte vermutlich der Einmarsch in Polen verhindert werden können.
    Und das sind nur ganz kleine Auszüge.
    Weiter geht es mit vorgetäuschten Gründen der jüngeren Geschichte für Korea, Vietnam, Irak etc.
    Und jetzt ist Russland dran.
    Wer da dem Ami noch glaubt, dem ist nicht zu helfen.
    Menschenleben interessieren den Amerikaner nicht. Noch nicht mal die der eigenen Leute. Anders kann ich mir z.B. den D Day nicht erklären.

    Und das alles um die Staatspleite zu verhindern, um den eigenen Handel zu schützen, um die Kontrolle über die Ölquellen diese Erde zu erhalten, um die zu bestrafen die ihr Öl nicht nur gegen Dollars verkaufen wollen, um seine Waffensysteme an der russichen Grenze aufstellen zu können? Ist es das Wert?
    Und müssen Deutschland und die EU sich daran beteiligen?

  16. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Eigentlich ist es ganz einfach.

    Ein grosses Übersee-Land, das seit Jahrzehnten andere Länder völkerrechtswidrig überfällt, das aus egoistischen Motiven überall Vasallen einsetzt, das hemmungslos sein Militär über 26 Millionen Menschen in aller Welt töten lässt, das nun vor der Pleite wegen Misswirtschaft steht und einen Großen Krieg in Europa anzetteln will ….ein solches Land ist KEINE DEMOKRATIE !!

    Auch die Länder, die mit einem solchen Land paktieren und deren Befehle befolgen, und das noch zum Schaden der eigenen Bevölkerung …..SIND KEINE DEMOKRATIEN !!!

  17. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Na das anstehende NATO-Manöver ist also nicht „provokant und potenziell destabilisierend“ ?

    Russland hat das gleiche Recht wie alle anderen Nationen in internationalen Gewässern seine Muskeln spielen zu lassen. Und gerade die USA sollten sich lieber mal etwas zurücknehmen; kein anderes Land brach öfter das Völkerrecht und UN-Konditionen in der Vergangenheit.

    Wenn schon alle auf die Einhaltung dieser Regeln pochen, dann aber bitte doch auch konsequent. Wo waren die Sanktionen gegen die USA wegen dem nutzlosen Irakkrieg? Guantanamo? NSA? Oder soll ich noch tiefer in den Vergangenheit bohren? „Gladio“, „Chile“ ?

  18. Avatar

    Danke an Herrn Wimmer für den guten und klaren Bericht .-

    Hart hinzufügen möchte ich noch : Die gekauften Propagandasender der USA und Nato : ARD/ZDF/
    Deutschlandradio und weitere Zeitungen….. ! Die Intendanten dieser befangenen Sender und skrupellosen Nachrichtensprecher
    sollen sich schon mal selbst mit einer Pistole erschießen ! -> Denn das ist ein angenehmerer Tod als
    später langsam qualvoll im Atomtod zu sterben , wenn der Krieg logischerweise im Prozess eskaliert ! !!
    Denn wer setzt eine Grenze im Krieg ? „Du darfst jetzt aber Nicht mit Atomwaffen antworten , Du Spielverderber der Banksterverbrecher in New York „der angeblich böse ? Putin !“
    Wir haben zu viele Psychopaten in der Politik und in der ARD dem ZDF und Deutschlandradio sitzen !

    Satire : „Wenigstens die Psychatrien- und Psychologenbranche haben in Deutschland genug Arbeit und
    künftige Arbeit mit 90% der Politikern und den noch Blödsinnverkündern in : ARD/ZDF und Deutschlandradio,
    NTV, Welt-Online ,RTL , …..! Denn der Europapiergelddrucker von Draghi muß weiter laufen wo noch was an „Bruttosozial-produkt“ mit Papier-SCHEIN-Geld gedeckt werden könnte , sonst ist Seine MACHTin der EZB weg !
    Also „Scheiße“ sagen und machen in diesem fehlerhaften System und vom „Teufel“ des Geldes PapierSCHEIN Geld bekommen für den Mist ; aber Nicht Geld genug verdienen für ehrliche physikalische Arbeit !
    Also last uns Alle auf Psychologie und Psychatrie umschulen in diesem kranken fehlerhaften System ,
    um morgen von Bankster Draghi in der EZB noch Geld als Psychologe zu bekommen ; nicht Geld zu verdienen mit physikalischer ehrlicher Arbeit ! Am Ende des kranken fehlerhaften Systemes muß Herr Draghi
    dann bei uns Allen in die Psychatrie ! Krankes System dann endlich tot ? – Oder drückt Herr Schäuble
    mit letzter Kraft die „Reset“ Taste und das teuflische System startet von vorn im Zinssystem ( was von GOTT her im Buch Mose verboten ist nach den 10 Geboten : Es ist nicht erlaubt eine Leihgebühr (Zins) für geliehenes Geld zu verlangen )
    Gruß von Christian B. (Ich war lange bei Professor Hankel , Prof. Senf und Andreas Popp in der Uni – „Schule“ )

    Mir macht keiner mehr von den Faschisten in der EZB und Berlin und Medien ein Theater (Zins-Geld-Macht-Ausbeutung-Krieg gegen die Bevölkerung) mehr was vor !

  19. Avatar

    Wenn Putin die Nerven behält kann er nach den Szenarien im Iran und Syrien den USA die dritte Niederlage beibringen.
    Wenn die Wohnungen in Kiew im Winter kalt werden wollen die Leute ihren Schokoladenkönig ohnehin nicht mehr haben…

  20. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Die Frage, wem das nutzt das böse Spiel gegen Russland, lässt sich leicht beantworten? Alles für die Machthaber und Geldeliten, nur nicht dem Volk, das hier skrupellos geopfert wird.

    Die EU und Russland waren dabei sich immer stärker anzunähern und eine gemeinsamen Wirtschaftsraum zu bilden. Die USA braucht die EU für sich alleine als “Freihandelszone” (sprich Absatzmarkt). Mit dem Krieg und den Sanktionen ist die EU nun wieder voll unter der Schuldsklaverei des US Dollars.

    Russland verliert zwar die sterbende EU als Partner, gewinnt aber gleichzeitig die Zukunft, die BRICS. Die Dollar Hegemonie ist damit endgültig gebrochen.

    Und es gibt strategische Interessen an der Ost-Ukraine, wie die Biden Familie, die sich die Ressourcen dort aneignen will, diverse Machtoligarchen mit ihren gekauften Söldnerheeren und Russlands Geopolitik als Nachbar

    Aussdem gilt, wenn man die Wirtschaft an die Wand gefahren hat, ist Krieg schon immer das typische Mittel der Politik als willkommener Konjunkturmotor.

    Mich verwundert es also nicht, dass unsere Politik und deren gleichgeschalteten Mainstream-Medien die Bevölkerung nun darauf einstimmen, dass unbedingt Milliardensummen für die Rüstundindustrie ausgegeben werden müssen.

    Wirtschaftsförderung per Kriegswirtschaft und schon stimmen die Wirtschaftsstatistiken wieder.

    Ist ja auch viel einfacher, sich an einer solchen selbst kontrollierten Misswirtschaft zu bereichern, als in einer funktionierende freien Marktwirtschaft, die entsprechende Selbstregulierungsmechanismen hätte.

    Verdienen kann man daran prächtig und die dumme Bevölkerung bezahlt es mit ihren Steuern und oft mit ihrem Leben.

    • Avatar
      Anna / Sachsen am

      Vielen Dank Walter Gerhartz für Ihre mit einfachen Worten beschriebene Wirtschafts-Machtspiel-Analyse. Genauso ist es.

      Vielen Dank auch an Sie, Willy Wimmer, Ihre Artikel beeindrücken mich immer wieder. Bleiben Sie gesund.

  21. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Die Kriege der USA haben immer mit Falschmeldungen, gefakten Angriffs-Szenarien und Scheinbegründungen angefangen (siehe Atomwaffen des Irak etc.)

    Auch hier kann man von der gleichen Tatsache ausgehen, denn das Trommelfeuer der West-Presse ist eindeutig hierauf gerichtet.

    Es wird ja auch immer verdrängt, dass der Ukraine-Konflikt durch 5 Milliarden-Spende von Soros unterstützt und als Handlanger von Nuland betrieben wurde.

    Der rechtmäßige Präsident der Ukraine Janukowitsch wurde vom Parlament mit 72% Zustimmung abgesetzt, obwohl die Verfassung 75% vorschreibt und danach wurde die einzig friedliche Fraktion der Kommunisten aus den Parlament und von den Wahlen ausgeschlossen.

    Diese ganze Sache stinkt zum Himmel und hat mit einer freiwilligen Wende in einem Land nichts zu tun….zumal die jetzigen Machthaber nicht davor zurückschrecken ihre eigene Bevölkerung massenweise abzuschlachten.

    • Avatar
      Bernhard von Strohp am

      Dieser Artikel oben ist inkorrekt, schlecht geschrieben und lediglich populistisch und propagierend. Während man nach handfesten Fakten mit Quellen Angaben sucht, fällt die mangelnde Zahl an beweisenden Beispielen und die übertriebene Darstellung fast gar nicht auf.
      Die Kommentare zu diesem Artikel, sind hierbei nicht besser, auch wenn einige wahre Punkte enthalten sind (ich möchte das an der Stelle nicht weiter ausführen, weil es eh nichts bringt, ich drücke es mal vorsichtig aus, „euch“ andersdenkende/Systemkritische, vom Gegenteil eurer Meinung zu überzeugen). Jedoch zu behaupten, dass die USA IMMER FALSCHE Vorwände für Kriege hatten und das nur mit: siehe Atomwaffen des Irak, ETC. zu begründen ist mehr als schwach.
      Ich weiß, ich bin wieder mal das beste Beispiel, für einen Menschen, der dem System total erlegen ist und stumpf dem Willen der Mächtigen folgt.
      Das sehe ich anders, und ich bedaure es zu tiefst, das korrekte politische Bildung bei vielen Menschen anscheinend leider nicht stattgefunden hat.
      Und der größte Unterschied ist wohl, dass ich mich überzeugen lassen würde, wenn das hier fundiert und exzellent gemacht wäre. Jedoch das völlige Gegenteil ist der Fall, man weiß nicht einmal etwas über den Verfasser, seine Quellen noch sonstiges. UNSERIÖS und POPULSITISCH.

      • Avatar
        Anna / Sachsen am

        Na ja, wenn Sie meinen Bernharnd… 🙁
        Und da bei mir (wie bei der anderen), laut Ihrer Aussage, keine korrekte politische Bildung stattgefunden hat, aber ich lerne gerne immer wieder dazu, möchte ich Sie höflich bitten mich aufzuklären: Was hat denn die USA überhaupt auf der Welt Schönes vollbracht, angefangen, sagen wir mal, seit 1700? Bitte um konkrete POLITISCHE Beispiele. 😉
        Was ich z.B. Schönes aus der USA kenne – sind gute US-Schauspieler, – Sänger, gutgemachte Dokumentar-Filme aus der Tierwelt, gute Forschungslabors und fortgeschrittene Medizin. Aber die haben wir in Deutschland ebenso. Und das hat nichts mit der Politik zu tun.
        Meiner Meinung nach hat die USA auf der politischen Bühne komplett versagt, es gibt nichts, wo ich sagen könnte: „WOW, das habt ihr gut gemacht Leute, wir müssen einen Beispiel von euch nehmen!“ Nein, es gibt einfach nichts. Es hätte vielleicht mit J.F.Kennedy was werden können, aber selbst dem hat die Washingtoner Regierung eine „magische“ Kugel verpasst. 🙂

        Bin sehr gespannt auf Ihre Antwort. Danke im Voraus.

      • Avatar

        Wenn Sie nichts über den Verfasser wissen, dann informieren Sie sich doch, wer Willy Wimmer ist. Dabei muss ich eingestehen, dass auch ich Willy Wimmer bis ca. Februar diesen Jahres nicht oder kaum kannte. Inzwischen weiß ich jedoch, wer er ist und kann seinen Lebensweg nachvollziehen. Ich lese alle Beiträge von Willy Wimmer und höre mir alle Interviews/ Vorträge/ Diskussionsrunden von ihm bzw. unter seiner Mitwirkung an (u.a. auf Ken FM, cashkurs, IRIB (Iranisches Radio)) und muss sagen, dass man ihm Unseriösität und Populismus am wenigsten von allen vorwerfen kann.

      • Avatar
        bereits heiser am

        Hey, von Strohp!

        sehnst du dich hier nach dem Adel zurück? Gib uns doch bitte Gegenargumente, ja? Du forderst diese doch auch hier, gelle? Aber bitte keine gemalten Bildchen…
        Danke dafür!

      • Avatar

        Ich finde ja schon sehr schön,dass Sie sich auf diesen Meinugsbildenden Seiten rumtreiben….

        Zu Willy Wimmer http://www.cashkurs.com/autoren/willy-wimmer/

        Dort können Sie auch ganz Seriös erfahren wie der Hase läuft….

        Tsss kennt Willy nicht……. Sachen gibts….

      • Avatar
        Walter Gerhartz am

        UND WAS SAGEN SIE HIERZU ?????

        „Russische Aggression ist eine Bedrohung für die Welt“Der G-20-Gipfel in Brisbane wird überschattet von der Ukraine-Krise. US-Präsident Barack Obama stellt gleich zu Beginn klar, was er von der russischen Politik hält. Nun sind neue Sanktionen möglich.
        ++++++++++++++++++++

        Die größte Bedrohung für die Welt ist derzeit dieser Friedensnobelpreisträger:
        Friedensnobelpreisträger prahlt gegenüber Beratern Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“
        SIEHE http://www.focus.de/politik/ausland/usa/us-praesident-stolz-auf-drohnen-angriffe-barack-obama-ich-bin-echt-gut-darin-menschen-zu-toeten_aid_1147688.html
        Es sind Zahlen des Schreckens: Bis zu 3600 Menschen hat der US-Geheimdienst CIA mit unbemannten Flugangriffen in den vergangenen neun Jahren getötet. 326 Drohnenangriffe genehmigte US-Präsident Obama höchstpersönlich. Eine neue Biografie legt nun nahe: Der Friedensnobelpreisträger ist sichtlich stolz auf seine todbringenden Befehle.

      • Avatar

        @Bernhard von Strohp
        In der Tat, tiefst bedauerlich, dass korrekte politische Bildung nicht statt gefunden hat. Sonst wäre wenigstens ausreichend Wissen über den Verfasser Willy Wimmer vorhanden. Da offensichtlich auch nicht die Möglichkeiten der Internet-Recherche bekannt sind, bleibt nur eins: Lesen Sie ein Buch! So zum Einstieg ist die Arbeit von Dr. Daniele Ganser „Nato. Geheimarmeen in Europa“ empfehlenswert. Für leichte Horizonterweiterung empfiehlt sich alsdann „Der Turm zu Basel“ von Adam Lebor. Danach wissen Sie zwar immer noch nicht, wer Willy Wimmer ist, aber Sie sind unter Umständen in der Lage, leicht kompaktere Texte wenigstens kognitiv zu erfassen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel