Nach Halle: Amadeu Antonio-Stiftung fordert von Regierung mehr Unterstützung

27

Vor wenigen Tag verkündete das Bundesfamilienministerium, die Steuergelder für das Programm „Demokratie“ leben ein wenig einzukürzen. Betroffen war auch die Amadeu Antonio-Stiftung, die sich mit Denunziations- und Pranger-Aktionen einen Namen gemacht hat. Selbstmitleidig ließ sie verkünden, ein Büro in Hannover schließen zu müssen. Die linke Wochenzeitung Freitag jammerte solidarisch, das Ministerium habe mit dieser Kürzung ein falsches Signal an die „Rechten“ gegeben (COMPACT-Online berichtete).

Nach dem Attentat in Halle erhob jetzt eine Sprecherin der Amadeu Antonio-Stiftung, Viola Schmidt, gegenüber dem Deutschlandfunk die Forderung nach stärkerer Unterstützung durch die Bundesregierung. Sie müsse ihren Worten Taten folgen lassen und die Arbeit gegen Rechtsextremismus „endlich konsequent“ unterstützen. Der Anschlag in Halle habe gezeigt, wie dringend eine professionelle Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Rechtsextremismus nötig sei.

Umgekehrt: selbst die bislang mit Steuer- und Spendengelder finanzierten Aktionen dieser Stiftung haben zwar viel Rufmord und Hysterie hervorgerufen, aber scheußlichen Gewalttäter wie den aus Halle, eben nicht ge- oder verhindert. Wie auch? Durch das tolle „Wiki Neue Rechte“ vielleicht, das „Kontaktschuld“ bis in den Mainstream prangerte und nach Protesten der CDU wieder vom Netz genommen wurde? War das „professionelle Auseinandersetzung“? Ist das erfolgreiche Gewaltprävention? Mit Stasi 2.0-Methoden?

2016 kritisierte eine Autorin von der Achse des Guten die stiftung, weil die besagten Blog auf ihrem Online-Pranger Netz gegen Nazis gelistet hatte – in der Kategorie „Beliebte rechtspopulistische Blogs“. Auf die Frage nach Begründung kam die Antwort: „In unserer Serie geht es um Blogs, die aktuell gern in der rechtspopulistischen Szene gelesen und geteilt werden. Es ist unsere Einschätzung, dass dies bei etlichen Artikeln, die aktuell auf der ,Achse des Guten‘ veröffentlicht werden, der Fall ist – weil sie rechtspopulistische Argumentationen verwenden: einige mit rassistisch-völkischem, andere mit islamfeindlichem oder elitenfeindlichem Einschlag (gegen Politik, Presse, vermeintliche politische Gegner_innen), dazu auch öfter ein alarmistischer oder rüder Tonfall.“ Elitenfeindlicher Einschlag! Elitenfeinde sind also irgendwie Nazis. Danke, aber solche „Professionalität“ verhindert keine Gewaltverbrechen. Und braucht auch keine Steuergelder.

Dem Establishment eine schmieren: COMPACT abonnieren. (Klick auf den Link)!


Unterstützen Sie den Widerstand! Am besten gleich abonnieren und keine unserer Druckausgaben mehr verpassen (Klick auf den Link)!
.

Über den Autor

Avatar

27 Kommentare

  1. Avatar

    Das Wort "elitenfeindlich" in einem anklagenden Kontext muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    Was könnte der Begriff "Elite" in einer Demokratie bedeuten?

    Sind es die etymologisch – vom griechischen Wort eligere, auswählen – gewählten?
    Vielleicht.
    Aber mehr scheint mir hier der Elitebegriff der DDR einzufließen, wo aus Kaderbildung und Opportunitätskriterien eine politische Elite herangezüchtet wurde, die einen neuen Adel darstellte.
    Offensichtlich fühlt sich Frau Kahane der Elite zugehörig und nimmt Angriffe auf die Elite persönlich.
    Damit ist Elitefeindlichkeit nazi. Eine sehr verkürzte Sichtweise.

    Waren es nicht die Linken, die einem Friedrich Ebert zu viel Nähe zur Elite bescheinigten?
    Waren nicht die friedlichen Revolutionäre 1989 gegen die real sich so dünkende Elite?

    Ähnlich wie seinerzeit in den letzten Tagen der DDR, als die Elite immer älter wurde und sich gegen Erneuerung abschottete, scheint die politische Elite sich immer mehr gegen den Willen des Volkes abzuschotten.

    Wer sich selbst elitär dünkt, legt eine antidemokratische Haltung an den Tag und umgibt sich mit dem Nimbus des unfehlbar, gottgegeben Erwählten.

    So sind dann Elitenfeinde Ketzer oder neudeutsch Nazis.

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Wenn man den Geisteskranken Attentäter von Halle mit seinem Diletantismus der kaum noch zu unterbieten ist einem Attentäter wie Anders Brevick gegenüberstellt wird deutlich – der Mann war krank – schwer gestört unfähig zur avisierten Tat.

    Nicht auszudenken wenn ein Täter wie Anders Brevik die Tat ausgeführt hätte.

    2000Kg Sprengstoff verwandte Er und Kriegswaffen und jahrelange Planung – unfassbar in der Wirkung..

    Die Schulmassaker wurden weniger als man solchen Kranken Geistern das Forum wegnahm – . verschweigen der Tatumstände und der Motivation – lassen solche Täter von der Tat abzusehen.
    Hier macht man das Gegenteil – man bauscht auf – soweit es geht – um weitere Durchknallende Irre zu provozieren.

    Hier hätte man das auch tun können und sollen. Kein Forum der Öffentlichkeit für solche Hirnkranken und Irren.

    Hier wird Politik auf Kosten der beiden Opfer gemacht.

  3. Avatar

    Kein Politiker spricht über Jana L. und Kevin S., die eigentlichen Halle-Opfer

    Halle/Saale – Zu allen Zeiten standen inszenierte Beileidsbekundungen von Politikern im Dienst der Staatsräson. „Staatstrauer“ wurde je nach Opportunität, was eben gerade ins zeitgeistige Wunschbild passt, ausgeschlachtet. Auch nach Halle ist das wieder so: Die deutschen Opfer Jana L. und Kevin S. passen nicht ins gewünschte Opferschema, deshalb trauert kein Politiker über sie.

    Taktische Trauer

    Bei biodeutschen, schon länger hier lebenden Kollateralschäden der Willkommenskultur hingegen ist die Zurückhaltung deutscher Spitzenpolitiker mit Trauergesten auffällig – und längst berüchtigt. Man denke nur an Merkels peinlich-schmallippige Statements zum Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz, oder gerade wieder jetzt, nach Limburg.

    • Avatar

      Wenn Jana L. und Kevin S. wirklich tot dann aber bestimmt nicht zu den stellen des Filmdrehs.

  4. Avatar

    Bei dem Attentäter von Halle würde es mich nicht wundern, wenn er in Wahrheit einen islamischen Hintergrund hätte.

    Wenn sich das herausstellen sollte, können wir davon ausgehen, dass das MERKEL-REGIME dies verschweigen wird, da ihr sonst ihr NAZI-Vorwurf abhanden kommt.

    Ausserdem wäre es wieder mal eine Beleg dafür, dass die schlimmsten Attentäter aus den Reihen der Muslims kommen und Merkel mit Ihrer Willkommenspolitik auch an Verbrechen gegen die Juden schuld ist.

  5. Avatar
    Jörg Gäbler am

    Nur mit Hilfe der AfD ist es möglich die sich zu einen hart Klumpen zusammengebackenen Klumpen Scheisser der Vergangenheit runterzuspülen.

  6. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Muss man ungesteuerte Massenzuwanderung. den Euro-Dilettantismus und andere Schildbürgerstreiche bejubeln, um ja nicht als rechts zu gelten?

    Leider gibt es unter den Menschen viele dumme Herdentiere, die sich das selbstständige Denken abgewöhnt haben, um ja nicht irgendwo anzuecken. So wie die Autoren der Achse des Guten, die gern mal von den pöhsen ,Rechten zitiert werden.

    Dieses Kriechertum ist wahrlich nichts Neues. Zu Beginn der 90er wollte man z.B. irgendwo eine Goethestra0e umbenennen, weil ihr der Name des großen deutschen Dichterfürsten zur DDR-Zeit verliehen wurde. Erbärmliche Opportunisten!

    Zum Schutz der Demokratie gibt es Polizei, Justiz und die VS-Schlapphüte. Da bedarf es keiner Zuschüsse in eine dubiose Stiftung.

    • Avatar

      "Muss man ungesteuerte Massenzuwanderung. den Euro-Dilettantismus und andere Schildbürgerstreiche bejubeln, um ja nicht als rechts zu gelten? "

      Ja so wie es Münchhausen im Sumpf gegeben hat, wenn dies Staatsräson.
      Oder wagte hier jemand Klima Gretels Zöpfe zu leugnen?

  7. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,
    am 26.09. 2019 traf ich mich mit einem Mann mittleren Alters wie immer an der üblichen Stelle . Garagentrakt in Haneu ( Halle Neustadt ) spießig kleine Zellen wo nicht mal ein Fiat 500 richtig reinpasst. Er wartete vor dem Tor und sah schon von weiten aus wie jemand von einer Behörde. Fast 30 Jahre Erfahrung in meinem Job lässt es schnell erkennen um wem es sich handelt. Fährt er dazu noch einen Dacia Duster oder ein Renault Klo ist alles schon im Vorfeld erklärt.
    Wir unterhielten uns ganz höflich ohne das er die Sie Form ablegen wollte obwohl ich ihm alle möglichen Signale dafür geboten hatte. In der Mitte von meinem Gespräch dachte ich, mein Gott der Typ hat nicht nur einen Stock im A… sondern einen ganzen Regenschirm drin. Es stellte sich raus er war Polizist. Ein kleines Licht was die Wende schaffte und in den BRD Dienst übergegangen ist. Die alte DDR schien ihm aber wesentlich mehr am Herzen zu liegen. Ich ging über in den Angriff und frage was aus Halle geworden ist ? Zögerlich erzählte er mir das er AfD gewählt hat aber auch von den wahrscheinlich nichts mehr zu erwarten ist da Poggenburg nun nicht mehr in Magdeburg sei. Ich meinte nur vermutlich haben Sie sogar recht.
    Wir werden langsam warm und merken wir reden nicht nur Geschäftlich eine Sprache auch der Rest passt, die politische Einstellung.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Das Gespräch nimmt so langsam die Fahrt auf und es sprudelt aus ihm wie ein Wasserfall der 100 Jahre verstopft war. Wissen Sie, alles hat sich negativ verändert, alles…. auch die Deutsche Kultur, dass Leben, die Wertevorstellungen, junger Mann Sie haben nicht mal die geringste Ahnung von dem was hier wirklich abgeht ?!
      Ach habe ich nicht ? Nein weil wussten Sie das wir Polizisten angewiesen werden seit Jahren zu lügen was die Vorfälle mit den Goldstücken angeht ?! Ja die kenne ich antwortet ich sagte ich recht zielsicher…. ja aber wussten Sie das die Kana****n schon die Übernahme vom Land proben ? Die messen die Uhrzeit wann wir wo und wie schnell in den Stadtteilen sind und brechen in anderen Stadtteilen ein um zu klauen und rauben was nicht Niet und Nagelfest ist ?!
      Wir weisen darauf sein Jahren hin aber keiner hört uns zu. Irgendwie sprudelt es aus ihm heraus als ob ich sein Priester wäre den er sein Gewissen erleichtern müsste. Ich meinte nur sehr interessant was Sie so zu berichten haben, hätten Sie Interesse das einem Journalisten von Compact zu berichten ? Seine Antwort klar und deutlich, sind Sie wahnsinnig, ich bin 1 Jahr Rentner und werde meine Pension nicht für die Wahrheit opfern, außerdem habe ich Familie die ich schützen muss. Ich signalisierte ihm gegenüber das gewisse Maß an Verständnis und verabschiedete mich.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        Er gab mir einen festen Händedruck und sagte dabei, junger Mann passen Sie auch sich auf, nichts ist so wie es scheint, die betrügen und Lügen schneller wie ein Gaul laufen kann und es ist 10 x schlimmer wie zu DDR Zeiten das kann ich Ihnen sagen.

      • Avatar

        "Die messen die Uhrzeit wann wir wo und wie schnell in den Stadtteilen sind und brechen in anderen Stadtteilen ein um zu klauen und rauben was nicht Niet und Nagelfest ist ?!" .. ja wie denn sonst ?

  8. Avatar

    "Passend" zur aktuellen Tageslage bringt ARD Panorama eine Bericht über "Fast wie damals", in der ernsthaft parallelen zwischen AfD und NSDAP gebracht werden.

    Es überkommt hier einen nur noch ekel, welche LÜGEN hier in die Welt gesetzt werden. Und die Kommentare des Pöbels (also der Mitmenschen) sind an Dümmlichkeit und Fremdschämerei kaum zu überbieten.
    Hier sind die Diskussionen beendet und ich fordere die AfD auf hier Strafanzeige gegenüber dem ARD zu erstatten. §§ 185, 186, 187, 188, 192 StGB.

  9. Avatar
    Gesslers Hut am

    Ein logisches Ergebnis.

    Eine Firma die nichts anderes macht, als ihren Kunden beizubringen wie ihre Produkte (hier Miniatur-Denunzianten) zu kopieren sind, ist irgendwann pleite.

  10. Avatar

    vielleicht sollte man bei der amadtheoversiffung anfangen…
    verbieten und wegsperren…
    verbnrecher die unsere: unsere steuergelder abzocken

    und deine omma geht flaschen sammeln…hallo wann wacht ihr wohlerzogenen penner endlich auf. wenn alles weg ist …………. oder wann.

  11. Avatar

    IM Victoria bekommt Schmiere jeden Monat 20.000 .. Tante Schwesig sei Dank .. jetzt muss ein Büro schließen, die Stasi Männer bringen zum Ausdruck, "wir müssen die Bürger im Regen stehen lassen" … für solche Deutschhasser kaufe ich gern einen größeren Schirm.
    Die ganze Frechheit liegt in der Inszenierung zu Halle, wie schnell man doch bei der Hand ist und Kohle fordert kann, wenn man einen Grund dafür hat, bzw. findet.
    wie lange hat der DDR Bürger benötigt um auf die Straße zu gehen, mehr als 30 Jahre … dies hat er in Erfahrung als Vorsprung, der Westen ist bis dahin, nieder getrampelt.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Elitenfeindlichkeit, wenn ich das schon höre! Als wären alte weise ²Männer wie ichichich oder Soki schuld an allem, woran ²die da oben halt schuld sind. ämm

  13. Avatar

    Wie verlogen das alles ist und wie verlogen das alles auch noch mit dem “Kampf gegen Rechts” verpackt wird zeigt ein Artikel von Felix Krautkraemer in der “Junge Freiheit” vom 27.3. 2014 unter dem Titel: “Finanzspritze für die Antifa”.
    Ein feines Früchtchen wurde da von Manuele Schwesig der Ex- Familienministerdarstellerin reichlich mit Steuergeldern gefüttert.
    Dazu noch einen ausführlichen Beitrag von Hadmut Danisch aus der Webside:
    wikimannia.org/Amadeu-Antonio-Stiftung mit dem Titel: “Finanzierung und Ausgaben” worin die gesamte Scharlatanerie dieser Stiftung offen gelegt wird. Zitat: “Wie sich den eigenen Angaben der Stiftung auf deren Internet-Seite entnehmen läßt, erhielt die Stiftung von 2008 bis 2014 (die Jahre vor 2008 sind nicht veröffentlicht, 2015 auch noch nicht) fast 6,2 Millionen Euro an Zuschüssen, insbesondere vom Bundes¬familien-ministerium. Im Durchschnitt jährlich fast 900.000 Euro. Das sind etwa zwei Drittel der Einnahmen. Der Rest sind Spenden und sonstige Erträge, die nicht näher bezeichnet sind.

    • Avatar

      In dem Zeitraum von 2008 bis 2014 erzielte die Stiftung einen Gesamtüberschuß von ca. 455.000 Euro, im jährlichen Durchschnitt beträgt der Überschuß etwa 65.000 Euro. Bezogen auf das Stiftungs¬kapital, das in dem Zeitraum von 343.700 Euro auf 379.700 Euro anstieg, macht das eine jährliche Eigen¬kapital¬rendite von etwa 17 bis 19 Prozent. Und das steuerfrei. Davon können die meisten "bösen Kapitalisten" nur träumen. (Die Rücklagen sind bei der Rendite außen vorgelassen, da gemeinnützige Organisationen grundsätzlich nicht auf Vermögens¬mehrung ausgerichtet sein dürfen). Bei solch hohen Gewinnen fragt man sich unwillkürlich, warum der Staat Zuschüsse an die Stiftung vergibt, die jedenfalls in der vollen Höhe gar nicht benötigt werden.” Zitat Ende. Der ganze Artikel bringt noch viel mehr ans Tageslicht. Die brauchen kein Geld. Da sollte mal die Kripo und die Steuerfahndung vorbeischauen um festzustellen auf welche Antifantenkonten das Geld der Steuerzahler ging um die Steuerzahler zu verpruegeln und welchen Luxus sich die Stiftungsmitglieder in ihrer Bolschewistenblase leisten.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Spenden, welche Idioten geben sich dazu her diesen Banditen auch noch Geld in den Rachen zu schmeißen da kann er sein Geld lieber gleich als Heizmaterial verwenden.

  14. Avatar

    Wie wär’s mit der Gründung einer Marcus-Hempel-Stiftung gegen
    rassistische Verbrechen an Volksdeutschen,
    gegen Journalisten und Juristen, die diese Verbrechen und Gewalt von Linksextremisten verharmlosen,
    gegen ein System, das einen rassistischen Krieg gegen Volksdeutsche führt.

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Schmierige, nichtsnutzige, heuchlerische, opportunistische, xxxxxxx-Institution, welche weltweit ihresgleichen sucht ! 😉

  16. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da haben wohl einige von den Sozialschmarotzern l Angst um ihre wohldotierten Pöstchen diese Staatsalimentierten Nichtsnutze fordern daher mehr Mittel im Krampf gegen Rääächts.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel