Nach Anschlag: Identitäre wollen Malenki neues Auto kaufen

22

Schon wieder haben (höchtwahrscheinlich) Linksradikale gezeigt, was sie unter „politischer Auseinandersetzung“ verstehen: Gewalt, Zerstörung, Angstmachen. In der Nacht zu Freitag wurde der Opel Astra eines Ortsgruppenleiters der „Identitären Bewegung“ (IB), Alexander „Malenki“ Kleine, angezündet.

Nach Angaben der Polizei brachen Unbekannte dem Auto, das auf dem Gelände der Alten Messe parkte, die hintere Seitenscheibe auf und warfen einen Brandsatz auf den Kindersitz. Zwar konnte die Feuerwehr das vollständige Ausbrennen des Wagens verhindern, aber der 26-jährige Besitzer spricht von einem Totalschaden. Er selbst vermutet eine linke Gruppierung als Täter. Als mögliches Motiv nennt Kleine seine Ankündigung, am kommenden Tag eine Gesprächsrunde im Café der Leipziger Universitätsbibliothek zu veranstalten.

Die Staatsanwaltschaft wollte sich während der laufenden Ermittlungen noch nicht äußern. Die Identitäre Bewegung Deutschland e.V. ruft deshalb zu Spenden auf, um dem Geschädigten den Kauf eines Ersatzwagens zu ermöglichen.

Die Propaganda-Medien haben sich auf die Seite der selbsternannten „Eliten“ gestellt. COMPACT hingegen vertritt den Widerstand:

COMPACT 1 / 2019: Revolution in Europa: Paris brennt, Berlin pennt

2019 – Chance oder Chaos? Während in Frankreich die Bürger auf die Barrikaden gehen, bleibt es in Deutschland ruhig. Doch die Wut der Citoyen zeugt von einer tektonischen Verschiebung an der Basis der westlichen Gesellschaften, die dem System tatsächlich gefährlich werden kann. COMPACT 1 / 2019 jetzt bestellen.

Über den Autor

Online-Autor

22 Kommentare

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    heidi empfiehlt kein‘ POPEL (per aspera ad) ASTRA, sondern nen Volkswagen Typ 166 (ist ein schwimmfähiger Geländewagen) mit Allradantrieb und kamma lecker in der Weissen Elster parken. Da(nn) brennt nix mehr an!

  2. Avatar

    Auf der anderen Seite ist es auch eine ziemliche Unverschämtheit, daß das Auto und es fahren zu können derartig von jedem verlangt wird. Die ÖNVerkehrsmittel sind auch nicht ausreichend geschützt, als daß man nicht riskiert, darin verprügelt, bestohlen, etc. zu werden!
    Der Mann sollte zusehen, daß er aufs Land zieht! Da hat er eher Platz für eine Garage und die Chaoten, die die Stadt i.R. vorziehen, müssen erst rauskommen und kommen dann nicht so schnell in eine Garage rein!
    In allen schlechten / chaotischen Zeiten lebte man besser auf dem Land! Ganz egal ob es z.Z. der Völkerwanderung war oder im letzten Krieg!

  3. Avatar
    Marques del Puerto am

    Schade das man die nicht mal erwischt, habe ich mir schon so oft gewünscht wenn der Schraubendreher am Auto langgeht oder Spiegel abgetreten werden. Nur einmal einen dabei erwischen, nur einmal das wäre was…
    Brauch man Abends auf keinen Fall mehr zum Sport !

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die wird man nie erwischen weil man sie nicht erwischen will, es sind die nützlichen Idioten dieses Systems.

  4. Avatar

    Kostenloser Rat: Mit einem alten Auto unter tausend Thalern kann man Jahrelang fahren und hat nicht 10% der Kosten eines Neuwagens. Linke fahren übrigens auch Auto.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      fünneff mios Assignaten? Du rebellisches kleines Murmeltier-Du! -> Die Assignaten waren das während der Französischen Revolution verwendete Papiergeld. Im Dezember 1789 beschloss die Nationalversammlung, die Kirchengüter zugunsten des Staates einzuziehen..

  5. Avatar

    Bis zu den Wahltagen 2019 werden die Linken, die sich bei jeder Gelegenheit auf das GG berufen, kein Ende kennen und wie sie es angekündigt haben, jeden
    der anderer Meinung ist , zum Opfer machen.

    Sie alle wussten, warum sie den Sturz von Maaßen herbeigeführt haben.

    Er war auf dem linken Auge nicht blind.

  6. Avatar
    brokendriver am

    Das ist ja SA-Terror wie bei Hitler…

    Was sagt denn das CDU-SPD-Regime dazu ?

    "Waltraud" Habeck auf Twitter oder Fatzebuch gibt mir auch keine

    Antwort mehr….der ist weg.

    Ich frage mal Bätschi-Nahles von den Spezialdemokraten.

    Hat jemand zufällig ihre Handy-Nummer ???

  7. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "In der Nacht zum Freitag wurde der Opel Astra eines Ortsgruppenleiters der „Identitären Bewegung“ (IB), Alexander „Malenki“ Kleine, angezündet."

    Ortgrup…? O……?? D-d-d-der hatt …. Jungs, habt ihr das gelesen? D-d-d-d-r hat ‚Ooortsgruppenleiter‘ geschrieben …. diiieese Nazisau …. die mach mer plaaaatttt!!!!!

    Ich nehme mal an, so oder so ähnlich werden jetzt die Reaktionen in den entsprechenden Kreisen sein. Gut das ‚online-autor‘ keinen bekannten Parkplatz für sein Auto hat…

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Schon wieder Malenki im Fokus der Leipziger Verbrechermaffia Antifa voriges Jahr hat man seine Gartenlaube mit den Bienenstöcken abgefackelt wieso wird die IB eigentlich vom VS beobachtet und nicht endlich die Linksgrünen Terorristen aus Leipzig welche Brandschatzend und Marodierend unbehelligt durchs Land ziehen.
    Was hat die IB eigentlich verbrochen das sie beobachtet wird wieviel Terroranschläge ,Mordversuche,Brandstiftungen und Anschläge auf Personen und Sachen gab es denn von der IB ich weiss von keiner einzigen, nur von friedlichen Aktionen wo weder Personen noch Sachschäden endstanden.

  9. Avatar

    Problem: Die BRD lässt ihre Schergen auf das nächste Auto los, auf das zweite, dritte usw.
    Die Mediendiktatur verkündet daraufhin, dass die Räächten vom Verfassungsschutz beobachtet werden, und keiner soll sich mehr irgendetwas trauen, bis Deutschland gänzlich vernichtet und das Volk ausgerottet ist.
    Eher gibt das Satanssystem eh keine Ruhe.

    Ich spende trotzdem.

    • Avatar

      Ich habe auch gespendet, Überweisung an IB ist besser als Paypal (weil die einen Teil als Gebühr einbehalten)

      Es ist mittlerweile leider nicht auszuschließen, daß die Vorfeldaufklärung von der Staatssicherheit Haldenwangs betrieben wurde, immerhin können die auf Melderegister des Einwohnermeldeamtes sowie weiterer Behörden (z.B. zur Ermittlung des Kfz) zurückgreifen, wobei ihnen dann auch Geheimadressen besonders bedrohter Oppositioneller oder über das Standesamt auch die Ermittlung Angehöriger nebst Wohnort zur Verfügung stehen. Weil die Exekutivorgane des Merkelstaates die Ausführung des Terrors mangels Gesetzen noch nicht selbst übernehmen können, lagern sie die an die staatlich finanzierten Terrortruppen der Antifa einfach aus, ähnlich wie sie die Zensur an Facebook und Google mit staatsfinanzierten Löschtruppen der Stasi-Kahane-Stiftung AAS outgesourced haben.

      • Avatar

        Machen wir uns nichts vor: Wir leben in einem Terrorstaat. Und das läßt sich auch belegen, denn auch die sogenannten Ermittlungsbehörden (Polizei und Staatsanwaltschaften) hängen im Sumpf mit drin, warum wird denn nie einer der inzwischen hunderte Täter nach Anti-AfD-Terroranschlägen ermittelt? Und wenn – selten genug – Zeugen durch zeitnahe Hinweise die Verhaftung der Täter erzwingen kommt eine Staatsanwaltschaft wie die in Chemnitz, die die Täter des Bombenanschlags von Döbeln sofort wieder auf freien Fuß setzen. Was anders ist dies als Staatsterrorismus? Lediglich die Bestandteile, die (noch) nicht durch die Staatsschergen selbst durchgeführt werden können wie Auftragsmorde werden an die neue RAF, die Antifa ausgelagert.

        Merke: Merkel ist nicht ohne Grund bei der SED-Jugendorganisation bereits in jungen Jahren als Propagandasekretärin berüchtigt gewesen und hat auch bei der Staatssicherheit das Zersetzen gelernt (Deckname IM Erika). Nach ihrer Machtergreifung 2005 hat sie Schritt für Schritt (wie sie selbst immer sagt) sich mit den Westkommunisten verbündend (SDS, RAF, Grüne) durch Staatsfinanzierung die Antifa zur schlagkräftigen Terrortruppe ausgebaut und zwar nach BRD-Prinzip (Föderalismus, also viele sich in Radikalität steigernde Antifa-Vereine statt einer zentralen Organisation, die leicht verboten werden könnte)

        Zeit für Gegenmaßnahmen!

        (@Compact: Bitte mal darüber nachdenken, die 1000-Zeichen-Schwelle etwas hochzusetzen)

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Man merkt es seit Haldewang im Amt ist vermehren sich die Umtriebe der Verbrecherorganisation Antifa enorm und werden Radikaler

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel