Muslimische Gefühle verletzt: Jetzt geht auch die deutsche Bierindustrie vor dem Islam auf die Knie

60

Weil sich Muslime über die eigens für die Fußball-WM angefertigten Kronkorken, die die Fahnen der 32 Teilnehmer zeigten, massiv beschwerten, knickte die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum ein. Sie machte den Bückling vor dem Islam und rief ihre Produktpalette aus den Supermärkten zurück.

Stein des Anstoßes ist die Flagge Saudi-Arabiens mit ihrem religiösen Glaubensbekenntnis (Schahada) mit folgendem Wortlaut: „Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Gesandter.“ Das sei im Zusammenhang mit Alkohol abgebildet, so der massive Protest. Die bedeutsamste Aussage des Islam auf einem Kronkorken nebst Nationalsymbol, das mit diesem zugleich im Müll entsorgt wird? Geht gar nicht, auch wenn ihre geliebte Mama Merkel das schon mal ähnlich handhabt.

Wie allgemein bekannt, ist Alkohol den Muslimen streng haram, also verboten. Deshalb kann es passieren, dass einige der hier noch nicht so lange Lebenden oder Zugereisten bei ihren gelegentlichen Straftaten, auch gern „Einzelfälle“ genannt, mildernde Umstände bekommen. Die verübten sie vielleicht aufgrund eines versehentlich herbeigeführten Zustandes: Sie haben halt den Sprit mit Milch verwechselt. Ist unter Umständen nicht ausgeschlossen, wenn man hie und da weder der Sprache noch des Alphabetes mächtig ist. Der Marketingleiter der Brauerei, Holger Vatter-Schönthal, machte dann auch auf Facebook den Kotau vor den „lieben Muslimen“ für dieses Ungemach: „Sollten wir Sie unabsichtlich beleidigt haben, bitten wir förmlichst um Entschuldigung (…) Ich kann Ihre Empörung über die Vermischung von Bekenntnis und Alkohol verstehen. (…) Ich bitte Sie nochmals um Entschuldigung für diese unglückliche Verkettung. Mit freundlichen Grüßen …“ Dennoch oder deshalb ging dort die Beer-Party erst richtig ab – bis hin zu Aufrufen zum Jihad.

Wie wir uns dem Islam unterwerfen, lesen Sie hier:

Was zudem und wiederum die Facebook-Community auf die Palme brachte: „Es geht hier nicht darum, ob und welche Muslime wann oder warum Alkohol trinken oder nicht trinken dürfen, und ob ein islamisches Glaubensbekenntnis mit Alkohol in Verbindung gebracht werden darf. Es geht hier um eine gesellschaftliche und politische Machtdemonstration. Die moderaten und gemäßigten Muslime zeigen hier klar und deutlich, dass sie stärker sind als unsere Freiheit, stärker sind als unsere Gesetze und stärker sind als die Polizei. Sie demonstrieren ihre Machtfülle und zeigen, dass sie bei einem Bevölkerungsanteil von fünf Prozent – inklusive Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Greisen – die totale Macht über die restlichen 95 Prozent besitzen. Darum geht es“, schimpfte ein User.

„Die Diskussion um die saudi-arabischen Kronkorken nahm Formen an, die den Rahmen der freien Meinungsäußerung überschritten“, so Vatter-Schönthal weiter. In der Tat: Der Zorn über derartige Unterwürfigkeit und vorauseilenden Gehorsam schlug ebenso immense Wellen wie der Protest der Muslime. Auf Anraten der Polizei und des zuständigen Staatsschutzes sei es Anliegen der Brauerei, weiteren Beleidigungen vorzubeugen. Daher habe man sich entschieden, die Produktion mit den Länderkorken einzustellen.

Nicht nur unbekopftuchte Frauen werden manchem Glaubensjünger gefährlich und schaden dem inneren Frieden; nun sind´s bereits simple Stöpsel auf Pullen, die ursprünglich der Vorfreude auf die Fußball-WM Ausdruck verleihen sollten. Da musste sich sogar der Staatsschutz einschalten: Kein Wunder, dass der keine Kapazitäten freihat, um Terroristen zu scheuchen.

Unübersehbar: Der Islam gehört zu Deutschland, denn steter Tropfen – wohlgemerkt der antialkoholische, wenn´s so weitergeht – höhlt den Stein. Und unsere Freiheiten. Die werden mit zunehmender Alltagsfeigheit und mangelnder Zivilcourage einer Ideologie ausgeliefert, die sich immer mehr „Rechte“ nimmt – die Rechte des Eroberers. 

Hier wurde nicht nur der Kronkorken entfernt, sondern unsere freiheitliche Lebensweise gleich mit. Und bei all den bislang bereits erfüllten Konzessionen an diese „Religion“, die den Anspruch auf Hegemonie erhebt und sich mittels fröhlicher Fortpflanzungspraxis ausbreitet, bleibt in naher Zukunft auch nicht mehr viel von unserem „Reinheitsgebot“. Auch das schafft sich ab. Um dem vorzubeugen, könnte man aber auch mit Rücksicht auf alkoholische Getränke in Zukunft ganz auf religiöse Befindlichkeiten verzichten …

Über den Autor

60 Kommentare

  1. Thüringer am

    Ach, übrigens, werden meine Gefühle permanent von den muselmanischen vermummten Weibern, die hier ein normal empfindender Mann sowieso nicht angucken würde und die täglich immer mehr werden, den ungepflegten zotteligen Rauschebartträgern, deren ekelhafte Aggressivität, die ganze, sich rasant in unserer Heimat sich ausbreitende muselmanische Unkultur, die von irgendwelchen Arschlöchern auch noch immer mehr, aus was für Gründen auch immer, gefördert wird, verletzen meine "christlichen Gefühle" auf’s Äußerste des Erträglichen …
    Haut ab ins schöne Land der 1001 Nachtgeschichten … und bitte, bitte, laßt und hier endlich in Frieden !

  2. brokendriver am

    Damit das klar ist:

    Das deutsche Bier bleibt Islam- und Koran-frei..

    Auch Muslima-Merkel-Zusätze werden strafrechtlich verfolgt…

    ….und unser Schwarz-Bier hat nichts mit Schwarz-Afrika zu tun…

  3. Danke an die Redaktion für die Berichtigungen meiner Kommentare mit xxxxx !
    Ich werde demnächst auf meine Wortwahl achten ohne pseudopolitischprovokante Wörter zunutzen, ich will Euch nicht Schaden anhand der merkelwürdigen und maaslosen Gesetze (Kommunikativer Maulkorb) denen man ausgesetzt ist !
    🙂

  4. Naja, so sieht eine Firma aus die politisch Korrekt ist, also ist dass Chefchen von dieser Firma ein gehorsamer und ängstlicher System-Bückling.

    >Satire an<
    Vielleicht wird er ja mal alkoholfreies Sharia-Bier anbieten und den goldigen Fachkräften somit in xxxxxxx kriechen !!!
    😀
    >Satire Ende<

    • Pavel Mensik am

      Ihr Deutschen seid das feigste Volk was ich kenne.Ihr regt euch ueber die fatalen (muslimischen) Zustaende verbal ( und auf der Biercouch liegend) auf.Mehr nicht.Ende fertig.

    • Macht weiter SO …..dann könnt ihr euere Brühe selber saufen , so wie ihr eueren TV Dreck selber schauen könnt OK !!!

  5. Morgen ist ist sie vielleicht voller Blei am

    Warum hat die besagte Brauerei eigentlich nicht nur Bierflaschen mit den Flaggen der Nichtmoslemteilnehmerländer auf den Kronkorken hergestellt und verkauft?

  6. Querdenker der echte am

    Patrioten:
    Im Jahre 1664 !!! gab es auf dem höchsten Berg im Thüringer Wald:
    T Ü R K E N- W A R N F E U E R !!!!!
    War damals auch so eine ernste Lage. Wie lange wollen wir noch warten bis wir diese Tradition neu beleben wollen, müssen!!??

  7. Ich kann mich erinnern, als ich 2004 mit ein paar Leuten in einem Vorgelände eines Parks (eher Ödland) an einem Sumpfgelände eine Grillparty spontan organisierte und die Requisiten aufstellten, Steine heranschafften und Feuer anzündeten, kamen nach ca. 2h drei Polizei-Transporter und ein Polizei-Streifenwagen. Die forderten uns auf das Feuer sofort zu löschen, den Lärm und das Trinken zu unterlassen und hier zu verschwinden. (Wir waren 15 Personen) Anschließend wurden Personalien aufgeschrieben, ein Bußgeld erhoben. Je Person 75 Eur. Es bestand für niemanden eine Gefahr, der Park war 150 Meter entfernt…die Landstraße ca 50 Meter…

    Heute, fast in jedem Park, sogar UNI-Gelände sieht man Gruppen von Ausländern die mit Familien in den Wiesen alles vermüllen, Feuer ungehindert anzünden und Heerscharen von Kids randalierend umhergurken. Polizei fährt unbeeindruckt vorbei…keinem interessiert es mehr.

    Aber 30 Meter weiter wurde ich angehalten weil ich ohne Angurtung gefahren bin…

    • Südsachse am

      Stimmt auffallend! Ich habe mal, ich glaube bei Arte, einen Bericht gesehen über diese im Sommer üblichen abendlichen Grill-Exzesse in einem Park einer Großstadt. Die Stadt schickte letztendlich eine Art Hilfspolizei regelmäßig dort auf Streife, "mit guten Ergebnissen". Einer der beiden Männer war immer ein Türkdeutscher. Man machte in dem Bericht kein Geheimnis daraus, dass man dies bewusst so handhabte, wegen der "häufigen Missverständnisse durch Sprachprobleme mit den Feiernden". Im Klartext also, es bedarf zum Deeskalieren auf solchen Plätzen unbedingt eines Dolmetschers wegen der Häufigkeit der Verstöße der Migranten. Man hat sich in NRW also damit abgefunden. Und ich befürchte, es wird woanders auch so ähnlich sein…

    • @ FAMD

      Auf UNI-Gelände werden solche Kulturbereicherer von linksgrünen,
      mutmaßlich masturbierenden Studierenden sicherlich bejubelt.

      Übrigens: 2004 ist Schnee vom vergangenen Jahr.
      Wenn Sie heute (z.B.) beim Grillen auf der Wiese oder ihrem
      Kleingarten eine Schwarz-Weiß-Rote Fahne hissen, ist die Polizei
      mit viel mehr Einsatzwagen wesentlich schneller bei Ihnen.

      Wären Sie mit Burka gefahren, hätte man Sie fahren lassen.

  8. Unfassbar, es wird nahezu lächerlich, was kommt als nächstes? Wann wird diesem Wahnsinn endlich ein Ende gesetzt.

  9. Muslimische Gefühle interessieren mich einen Schei..dreck.
    Die scheren sich auch nicht um meine!

    • Sie sind also auch meiner Meinung, dass der Kronkorken
      gar nicht so wichtig ist, sondern der Inhalt der Flasche.

      Prost Donald!

  10. Güntherode am

    Freiheit den Kronkorken. Was hat Saudi Arabien bei der WM verloren? Und es wundert mich, weshalb Winzer und Brauer noch nicht zu den verbotenen Berufen gehören. Der Islam ist der Feind aller Schnapsbrenner und Süffelnasen. Das 100 % -Alkoholverbot naht, rette sich wer kann, die Prohibition naht. Das ist das Ende aller Kultur. Also Reste verwerten oder die Alkoholgegner aus dem Lande vertreiben. Es gibt keine Alternative.

    • Hallo GÜNTERRHODE,
      wenn man so mit bekommt wieviele achso gläubige Moslems Alkohol konsumieren und dann Brutal ausflippen weil die nunmal kein Alhohol vertragen, dann heucheln die auch nur wie jeder Glaubensangehörige von allen Religionen.
      Daher sind für mich Religionen und Politik die optimalen Werkzeuge zum spalten und unterwerfen der Menschen.
      Leider blicken dass die meisten Menschen auf diesem Planet nicht dass die von nur 1% der Menschheit beherrscht und verarscht wird !

  11. Jürg Rückert am

    Ömur, Schnittkäse aus Stuttgart, wirbt mit Minarett und Halbmond. Adventskalender werden hingegen nur noch kreuzfrei angeboten. Das Christentum kriecht zu Halbmond.
    Ohne die AfD kein Kreuz in den bayrischen Amtsstuben. Einem berechnendem Kreuz glaubt niemand.
    Am 12.05. verleiht die katholische Kirche in Assisi Frau Merkel den "Leuchter des Friedens".
    "Ia, ia" macht das Füllen auf dem die Kanzlerin einreitet. "Ia, Ia" rufen die Mannen von Franziskus und schwenken Kreuze.
    Seit Innozenz III ritten die Päpste auf Bukephalos. Jetzt hängen sie sich an den Schweif Buraks.
    Ein zeitgemäßer Spruch könnte lauten: Nicht die Muslime ängstigen mich, es sind die kastrierten Europäer, allen voran die Kreuzchristen.

    • Nationalliberaler am

      Der katholische Klerus ist selbstverständlich, gerade auf Bischofsebene und im Vatikan, katechetisch integer und sieht- dogmatisch und verfassungskonform völlig zurecht- in jedem Moslem einen Irrgläubigen, den man als "Verlorenen", ggf. noch zu missionierenden Ketzer einzuordnen hat!

      Die dem Zeitgeist verfallenen, klerikalen Linksgrünen sind in der Minderheit, sie schwimmen jedoch auf der aktuellen P.C-Woge der politisch-medialen Komplexes und rücken somit in den Vordergrund.

      Sobald die AfDeutschland nebst einer hoffentlich bald überkochenden APO-Bewegung die Regierungsgewalt übernommen hat und der öffentliche Diskurs wieder rechtskonform, intelligent und nachhaltig, also rechtsliberal bis nationalkonservativ, geführt wird, können sich die kirchlichen Kreise wieder der christlichen Lehre und den Sozialdiensten zuwenden und der Politik getrost das republikanische Tagesgeschäft, vor allem Ausländer- und Umweltpolitik, überlassen.

      Hier sind auch die (Pseudo-)Atheisten/ "aufgeklärte" Agnostiker gefragt, sich der billigen- meist bolschewistisch-mohammedanisch begründeten Fundamentalkritik an den deutschen Amtskirchen zu enthalten, da diese, bei aller legitimen Formalkritik in ihrer Gesamtheit das geisteswissenschaftlich-moralische Fundament Deutschlands (und Europas) bilden.

      ….

      • Nationalliberaler am

        Jedes, oft masslos als "Übersprungskritik" daherkommende, Schelten des Verhaltens einzelner Kirchenvertreter nützt der notwendigen existentiellen, freiheitlich-demokratischen 180Grad-Wende überhaupt nicht, sondern spielt den diabolischen Abschaffern von Volk, Volkswirtschaft und republikanischem Volksgeist- als da wären 1.Merkel und die schwarzrotgrüngelbe Putschistenbande, 2. die (aufzulösenden!) DITIB-Organisation, 3. die parasitären Transatlantikern im ÖRF und teilweise in Lobbykörperschaften (BDI, IHK, Kommunalverbände usw.) und 4. dir marxistische, nach der Teilwiedervereinigung nicht kaltgestellte( muß per Entstasifizierungs-Gesetz nachgeholt werden!) marxistische Bodensatz- in die mörderischen Hände.

  12. Nationalliberaler am

    Das ist nicht unser Gott, das ist tatsächlich überhaupt kein Gott. Wer an diesen Terrorgötzen glaubt und daraus irgendwelche Rechte, Forderungen oder Auflagen für das Deutsche Volk ableitet, muß und wird
    auf eigene Kosten deportiert werden. Dahin wo’s schön ist.

  13. Merkel wird sich noch entschuldigen ,dass es die Deutschen und ueberhaupt den Fleck Deutschland auf der Landkarte gibt ……..

    Es wird von Tag zu Tag immer lustiger …..,heute verkuendet Plakatmodell Lindner sein neues Deutschland ….. langanhaltendes SPD kopiertes Affenklatschen …..

    Lindner traeumt schon von der Zukunft Cybergermanien …… Nuckel mit kuenstlicher Intelligenz …..

    Scheinbar haben alle Parteiensocken nicht begriffen,dass das Volk im Jetzt lebt,mit jetzigen Problemen und nicht im Jahre 2100 . Im Kommunismus sagte man den Menschen,so wie Du heute arbeitest,so lebst du morgen….im Kapitalismus geht das nach anderer Ansicht ab…. Wie du heute arbeitest bescheissen wir dich morgen um deine Rente. Und Merkel setzt noch eins drauf nach biblischer Art …die letzten werden die ersten an der Rentenkasse sein …..,gemeint sind ihre Zukunftgestalter die rammler und Dauergebaermuttis….. Zuchtprojekt Mensch ala Merkel ….. In den Museen gibts es bestimmt noch etlich Exemplare von den Mutterverdienstkreuzen aus Adolfens Aera.

  14. Es ist wohl noch nie soviel Ungereimtes geäußert worden als generell über Religionen und ihrer bekannten Götter. Die einen sagen so, die anderen sagen so. Es zeugt natürlich von geringer Übersicht, diverse muslimische Vorstellungen auf Kronkorken von Bierflaschen zu drucken. Ist doch klar, dass sich diese beschweren. Der Muslim trinkt ja keinen Alkohol. Sagt er. In Privathäusern hat noch selten jemand nachgeschaut. Wer hat eigentlich diese Rumdebattierer in dieses angeblich demokratische Land hineingewinkt? War,s nicht doch die Angela? Wer wählt diese Dame nur immer wieder? Die, welche die CDU wählen, die lassen sie wählen. Und wir müssen diesen Kram erdulden.

  15. Dr. Franz Ost am

    Diese Multikultibrauerei reiht sich ein in die unwichige namenlose Schlange von charakterlosen Schlappschwänzen in Deutschland. Was soll man auch ohne Rückgrat und Testikeln anderes machen.

    • DR. FRANZ OST

      Ich mutmaße, dass Sie seinerzeit den Staatsbürgerkunde-Unterricht
      in der vermaledeiten DDR geschwänzt haben.

      Glauben Sie wirklich, dass es im real existierenden Kapitalismus
      um Rückgrat, Moral, Charakter, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit,
      Menschenwürde, Glaube, Menschrechte und solches Zeugs geht?

      Es geht nur um Geld (Macht) und dazu braucht man eben
      die richtigen Kronkorken und die dazu passenden A….löcher
      in den Chef-Etagen.

  16. Spricht eigentlich Jemand in diesem Zusammenhang darüber, wie es um die Gefühle der Christen, Atheisten Buddhisten und Agnostiker ( Bitte um Nachsicht falls ich was vergesse)… und anderer Menschen in diesem Land geht, wenn man stets und ständig genötigt wird sich mit dieser Unkultur auseinander setzen zu müssen?

    • @ RONJA

      Der verordnete Mainstream gebietet, nicht darüber zu sprechen.
      Die größte Gefahr für dieses System sind die friedlichen Atheisten
      und Buddhisten, weshalb den Kirchenfürsten die Moslems genehmer
      sind, als diese gottlosen Ungläubigen.

      • Wohl war. Eigentlich müsste sich Jeder normaldenkende Mensch fragen weshalb es zu Beginn des 21.Jahrhunderts wieder Verrückte gibt, die ihr Handeln einem "Gott" zuschreiben und damit legitimieren wollen. Griechen und Römer waren in ihrer Kultur weitaus fortschrittlicher als nachfolgende Jahrhunderte. Insofern ist es wohl so… Geschichte wiederholt sich und wir gehen 2 Schritt vor und 4 zurück.

    • Ronja,
      das ist mir auch schon lange aufgefallen dass nur xxxxxxxxx der Islam hofiert wird, da sind friedliche Religonen aufeinmal nicht mehr so Relevant.
      Frieden bringt für die nimmersatten und raffgierigen Konzernbonzen und Bankster kein Mammon ein, denn wenn man um das goldene Kalb (Börse) nicht mehr tanzen kann, dann ist deren achso arme Existenz nicht mehr von belang.

      • Archangela Gabriele am

        Es hat noch nie eine friedliche Religion gegeben.
        Selbst die Neoliberale ist nicht friedlich. Und die muss noch nicht einmal einen imaginären Freund verteidigen, der zwar allmächtig sein soll, sich aber von brutalen, eigensüchtigen Menschen verteidigen lässt und seinen Anhängern das Geld aus der Tasche zieht..

  17. Ich entnehme dem Artikel: 1. Mein Vorschlag,einen deutschen Lector einzuschalten ist angenommen. 2.Fußballspielen verstößt nicht gegen islamische Regeln,leider.3.Es ist möglich,auf einem Kronenkorken 32 Flaggen abzubilden und sogar noch Aufschriften dieser Flaggen zu lesen,allerdings wohl mit einem Elektronenmicroscop. 4. Es gehört zu "unserer freiheitlichen Lebensweise" jedweden Aufdruck auf Kronenkorken zu haben,na dann Prost (wie wäre es gelegentlich mal mit einem Hakenkreuz?Geht?) 5. Was die Schreiberin wirklich bewegt,verrät sie im letzten Satz. Sie stört sich an religiösen "Befindlichkeiten" überhaupt, nicht nur islamischen. Das teilt sie mit den meisten Islamfressern.

    • heidi heidegger am

      nen lektor brauchst erstmal du, mein lieber. aber wenn du Flocky2020 damit meinst, ist aber auch alles wieder supi! LOL

    • Iris N. Masson am

      Sokrates – ein gewagter Name für solcherart Ausführungen respektive Stil; das Original würde sich im Grab umdrehen!
      Tipp hinsichtlich vorangegangener Empfehlung eines Lectorats sprich eigener Orthographie und so: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!
      Es heißt "Kronkorken", nicht "Kronenkorken"!
      Schon mal was von Kommata gehört und vor allem, wo sie hingehören? Und dass man hernach ein Leerzeichen setzt?
      Die Anrede wird groß geschrieben!
      Und so weiter und so weiter …

      Da gibt´s noch viel zu lernen … bei Ihnen!

      • Da hat sich wohl jemand den Namen der Autorin gekapert,denn die stöpselte vor 2 Tagen noch so herum,daß es ausländisch klang.Das ist hier nicht der Fall,dafür ist inhaltlich alles Quark. 1.wissen Sie,hochverehrter Unbekannter sowenig wie Ich,wann sich wer im Grab umdrehen würde. 2. Ob Kron-oder Kronenkorken,geschenkt. Es lohnt sich wirklich nicht,sich mit Etymologie und Semantik der Bezeichnung dieses Stöpsels zu beschäftigen,zumal es regionale Unterschiede geben mag.3. Kommata setze Ich,wo Ich will,wie Ich überhaupt von Duden-Regeln abweiche,wenn sie mir blöde erscheinen.4.Leerzeichen nach Interpunktion,überflüssig,da diese ja genügt.5. Anrede ist im Text nicht enthalten. 5 x daneben,Schlaumeier,mangelhaft,setzen!
        x

  18. Direkter Demokrat am

    Das ist nur ein Teil unserer Kultur, die wir den Mohammedanern "opfern" müssen. Wie lange lassen sich die Deutschen das noch gefallen? Vielleicht wächst der Widerstand, wenn die Teppichbeter fordern, Deutsche dürften in Zukunft nicht mehr Auto fahren, weil der islamische Glaube verletzt wird, wenn sich Ungläubige mit ihnen im Straßenverkehr befinden. Klingt zur Zeit noch komisch, aber wer weiß…

    • Querdenker der echte am

      War vergangene Woche in dem Rot-Rot Grünen Thüringen. Da geht was ab! Der Inschala Kreischer Ramelow scheint die Straßen schon langsam mutwillig auf Kamel Pfade um zu rüsten-( verkommen) lassen!! So geht die Integration der Deutschen in den Islam! Man muss nur wollen! Zustände sind das! Eben Rot-rot -grünes Chaos! Dazu bekommen viele viele Schüler keine Zeugnisnoten! der Inschala- Kreischer hat keine Lehrer!! Ein weiteres Beispiel gelungener Integration der deutschen Schüler in den Wissenstand der neuen Machthaber von morgen!!

  19. Friedrich von Steubendorf am

    Zitat: "Wie allgemein bekannt, ist Alkohol den Muslimen streng haram, also verboten."

    Davon ist bei den Merkel-"Flüchtlingen" nicht viel zu sehen, wenn man sie in unseren Städten, in den Parks, an den Ufern von Seen und Flüssen oder einfach so auf unseren Parkbänken sitzen und eine Dose Bier nach der nächsten trinken sieht. Dabei glotzen sie lüstern unseren Mädchen und Frauen hinterher und man kann förmlich in ihren angesoffenen Gesichtern sehen, wie "haram" der Film ist, der gerade in ihrem primitiven Kopfkino läuft.

    Alle Muslim-Männer, die Irren-Merkel anlockte und einfluten ließ, müssen Deutschland wieder verlassen – ALLE!

  20. Aristoteles am

    Der typisch bunTe Bunzel trinkt doch eh kaum noch Bier,
    sondern raucht Schischa-Pfeife in Schischa-Bars oder sonstwo.
    Anstatt zu den Konsequenzen eines echten Katers zu stehen,
    bedröhnt er sich lieber mit Dauerhaschisch,
    demonstriert für die Dauerfreigabe von Haschisch,
    denn Alkohol hat es auch schon immer gegeben,
    und kämpft gegen Deutsche Hausfrauen und für muslimische Hausfrauen.

  21. Jeder hasst die Antifa am

    Da wird in die Knie gegangen für ein Klienteel was sowiso nicht am Umsatz beteiligt ist, wie dumm von dieser Brauerei

    • @ JEDER HASST DIE ANTIFA

      Würde ich nicht so sehen. Um die Ungläubigen zu täuschen,
      dürfen die frommen Schutzsuchenden auch Bier saufen, aber
      eben nur mit den richtigen Kronkorken.

      Das wissen die cleveren Bierbrauer ganz genau und erhoffen
      durch den Bückling eine Steigerung des Umsatzes.

      Letzteres hat aber wenig mit dem Islam zu tun, sondern vielmehr
      mit dem real existierenden Kapitalismus.

  22. Hans Hamberger am

    Nun, die Aussage, "Es gibt keinen Gott außer Allah (…)" ist in der Tat bedenklich und verfassungsfeindlich. Daher geht der Rückruf in Ordnung, Ich hätte eine stilisierte S-A Flagge vorgezogen. Oder gar nicht produziert. Den so ein intolerantes (keine einzige Kirche / Synagoge oder sonst was) menschenverachtendes (Scharia, Diktatur) Regime muss man nicht bewerben.

    • "Es gibt keinen Gott außer Gott" heißt es richtig,denn Allah = Gott,kapiert? Ist auch nicht bedenklich,sondern voll zutreffend. Auch nicht "verfassungsfeindlich",wenn sie denn die BRD-Verfassung meinen. Das wäre allerdings die "SA-Flagge",womit sie vermutlich die Hakenkreuz-Fahne meinen.

      • Hans Hamberger am

        Da, verzeihen Sie, irren sie sich.
        Wenn Allah=Gott übersetzt würde, käm ja auch Unsinn raus. Oder, mal am konkreten Beispiel müsste es heißen: "Es gibt keinen Allah außer Allah".
        Es ist also inhärent, dass Allah als Gott angesehen wird aber das Wort nicht identisch mit Gott ist. Allah war, nur zur Info, der Mondgott der Quraisch, Mohammeds Stamm, den Mohammed praktischerweise für seinen neuen Glauben mitnahm, genauso wie zahlreiche jüdische und Christliche Sitten.
        Aber zurück zum o.g. Artikel: das mit dem Alkohol ist schlicht unwahr. Der Koran fordert sogar zum Weingenuss auf! Siehe Sure 16:67. Interessant, nicht? Auch sonst ist Alkohol nicht grundsätzlich verboten, nur vor dem Gebet sollte man nüchtern sein (Sure 4:43)
        Vielleicht sollten die dauerempörten Stammgäste Merkels mal den Koran lesen, bevor sie den Mund aufmachen.

        Aber darum gehts ja nicht, sondern darum, dem Deutschen Kuffar (Untermenschen – das Wort hatten wir doch schon mal?) klarzumachen, wer hier das Sagen hat.

        Ferkel muss weg!

      • @H.Hamberger: Pardon, "Es gibt keinen Gott außer [ dem einen,einzigen ] Gott" ist nicht Unsinn,sondern astrein logisch,wenn man vom Monotheismus ausgeht,worum sich ja Mohammeds ganzer Kampf drehte.

    • Fuer manche Menschen ist Koenigin Angela Gott , der Stellvertreter auf Erden Soeder ,der schon die goettliche Koenigsfaschingstracht auch im Bett anbehaelt ….

      • Ich vergass zu kritisieren,dass die Christen aller Sektierung auch die Frauenquote nicht einhalten ….. Goettin….

  23. heidi heidegger am

    tia! da hat mannheim im wahrsten sinn des wortes shicé gebraut äh gebaut. aber vor dattel-cola-trinkern in die knie zu gehen, ist mir zu viel compliance-komplizenschaft, wenn ihr wisst, was ich raune, hihi.

    • heidi heidegger am

      sogar die polizei verletzte gerade in wiesbaden die hungergefühle von 3000 halal-börgërr-fans und sagte nach 40 minuten die ganze börgärr-shoosé ab. in meiner edlen nachbarschaft war die hölle los. / quelle: fr-online dot de

      [Halal als Alleinstellungsmerkmal..Radvin Durans Burgerladen wird damit einer von vielen dieser Art in Wiesbaden. Alleine in den vergangenen zwei Jahren sind etliche neue Burger-Restaurants entstanden. „Das Fleisch für unsere Burger wird aber Halal sein“, erklärt Duran, wie er sich von der Konkurrenz abheben möchte.]

  24. Thüringer am

    Warum, verdammt nochmal, kriecht man dem Islam nur so in den Arsch ??? Was steckt dahinter ???
    Islam, für mich keine Religion sondern ein Auftrag oder Vorschrift zum das Leben, alles zu töten was denen nicht in den Kram paßt um die absolute Weltherrschaft zu erlangen !
    Für mich ist das alles absolut unverständlich und wenn sich die Muselfürsten über uns "Ungläubige" zu mokieren, dann sollen die bitte schön auch auf all den westlichen Luxus verzichten, eben keine Daimler fahren, sondern, so wie es für die gehört, Kamel reiten. Und blonde ungläubige Frauen sollten die Ar…cher auch meiden !
    Meine Güte kotzen mich diese Spinner an !!!

      • Thüringer am

        Hast ja Recht, SOKRATES, aber bei diesen Typen kann ich nicht anders ! Meine gute Tochter, eigentlich recht intelligent, sehr guten Beruf in einer großen bekannten bayerischen Firma, hat auch einen dummen Musel geheiratet obwohl alle sie gewarnt hatten und diese jetzt nur noch dessen Magd ist !
        Der hatte sogar schon mich und meine Frau mit dem Tode bedroht. Ich bin unglaublich traurig darüber, daß sie diesen Typen geheiratet hat aber unsere Tür steht immer für unsere Tochter offen …

      • @Thüringer:Hinreichend entschuldigt. Familie ist die Hölle.Deshalb hat ja die wahre Kirche das obligatorische Zölibat für ihre Priester eingeführt. Bei allem Respekt vor dem Islam,einen Orientel als Schwiegersohn hätte Ich auch nicht so gerne. Das die Ehegattin die Magd ihres Mannes ist,ist aber in Ordnung,"ER soll dein Herr sein",heißt`s auch in der Bibel.

    • Thüringer am 12. Mai 2018 08:29

      Was steckt dahinter ???

      Das ist die Religion der Heuschrecken,die ueber alles herfallen ,was ihr Leben benoetigt ……

      • Hans Hamberger am

        Der Islam war solange erfolgreich, solange er alles rauben und ausbeuten konnte, was zu greifen war, danach versank er in Agonie. Erinnert mich irgendwie an den realen Sozialismus.
        Zwangsbeatmet durch den Ölreichtum, wird er auch irgendwann das Zeitliche segnen. Hoffentlich, bevor das mit den Heuschrecken in unserem geliebten Lande passiert.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel