Münster-Attentat: COMPACT sucht Zeugen!

46

Liebe Leser und vor allem: Liebe Münsteraner! Der Anschlag in der Altstadt hat uns alle erschüttert und viele Fragen aufgeworfen. Da von den Medien keine ehrliche Aufklärung zu erwarten ist, bitten wir um Ihre Mithilfe: 

Wenn Sie…

1…am Tattag in der Nähe des Tatortes waren und etwas gesehen haben, was der Aufklärung des Falles dienlich sein könnte, oder…

2. …wenn Sie Informationen über die zunächst von einigen Medien gemeldeten Zeugen haben, die zwei Personen sahen, die aus dem Kleinbus ausgestiegen und geflüchtet sein sollen….

„Die Polizei war zunächst Zeugenaussagen nachgegangen, wonach noch zwei Menschen aus dem Auto gesprungen und geflüchtet sein sollten.“ (Stuttgarter Zeitung)

oder…

3. …wenn Sie Aussagen zum mutmaßlichen Täter Jens R. machen können bzw. ihn persönlich gekannt haben, oder…

4. …wenn Sie weitere Informationen über die Nahe des Tatortes von der Polizei vollzogene Verhaftung eines Verdächtigen haben (siehe Video unten), dann…

…bitten wir Sie darum, sich bei uns zu melden. Wir werden jede eingehende Information prüfen und uns dann wieder mit Ihnen in Verbindung setzen. Natürlich werden Ihre persönlichen Informationen streng vertraulich behandelt. Bitte schreiben Sie uns an: redaktion@compact-mail.de

Wir wollen betonen, dass es uns um die Sammlung von Fakten geht, nicht um die verfrühte Aufstellung irgendwelcher Behauptungen. Deshalb möchten wir bei den Tatsachen bleiben und hoffen auf eine baldige Aufklärung.

Alle weiteren Infos zum Fall Münster hat unser Autor Wolfgang Eggert hier für Sie zusammengestellt.

 

 

Lachnummer SPD - COMPACT-Magazin April 2018

Lachnummer SPD. Von der Volkspartei zur Kasperbude
COMPACT-Magazin April 2018

Über den Autor

COMPACT-Magazin

46 Kommentare

  1. Avatar
    Sachsendreier am

    Hallo, COMPACT, lasst euch nicht entmutigen von den Bloggern, die nur reinschauen, um euch zu schikanieren, weil die sonst vor Frust platzen würden! Denn ihr seid die einzige Bastion, die erfolgreich gegen den Mainstream ankämpft. Haltet weiterhin stand… Kleiner Trost, sollte dieser Jens ein "Biodeutscher" sein, der wirklich nach Art der Salafisten seinen Selbstmord verübt hat – der hat halt den Spruch "Deutsche sollten von Zuwanderern lernen" auf absurde Weise Ernst genommen. Außerdem – offizielle Statistiken weisen doch sowieso 80 Prozent Straftäter "deutscher Herkunft" aus. Obwohl wir Wutbürger natürlich unseren Reim dazu machen und anders denken – paar Kriminelle können nun doch bei 67 Millionen dabei sein, oder?
    Noch ein Tipp: Dem Foto nach, das man heute früh mehrmals sehen konnte im Privaten, sah dieser Jens absolut nicht aus, wie man sich einen vorstellt! Ich hatte mich bereits mit der Ausnahme abgefunden. Doch das Aussehen des fiesen Selbstmörders wirft bei mir jetzt doch wieder Fragen auf… Wünsche euch trotz aller Misslichkeiten einen guten Restdienstag. Also, wir haben so herrliches Wetter – da muss eben allen Unkenrufen des Mainstreams zum Trotz beim kritischen Bürger Optimismus aufkommen, wenn man übern Tag im Garten werkelt oder nach der Arbeit mal raus geht.

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Wer etwas will, findet einen Weg – wer etwas nicht will, findet einen Grund – welch Glück, dass der nicht in die Menge geschossen hat – dann würden alle Parteigecken in den Lachparteien CDU; SPD; Grüne und FDP, schon wieder an den Freiheitsrechten der Bürger, auf eigenen Waffenbesitz herumschrauben.

    • Avatar

      Ja, so haben wenigstens mal die Schützenvereine Ruhe, denn es liegt dem System schon lange daran, die Autochthonen zu entwaffnen. Und überhaupt die Möglichkeit, irgendwo schießen zu lernen, stark zu beschränken. Man sollte sich nichts vor machen – der Reichsbürger-Hype hinsichtlich Waffenverbot ist nur der Anfang…

  3. Avatar

    Im Zeitalter der Handys (manche besitzen mehrere) gibt es eben viiiiel zu wenig neutralen Input bei den Medien. Ebenso eine Blöd-Zeitung, waren früher die Titelseiten voll von Trauer-Bildern bzgl. Opfer, heute nichts…… So muss&darf man sich heute schon fragen: gibt es die Opfer überhaupt? … war alles eine Übung? … warum paßt da so vieles nicht zusammen? … warum werden die zwei Geflüchteten plötzlich nicht mehr erwähnt? … haben die evtl. den Fahrer gezwungen/erschossen? … warum durften die Anwohner nur mit Polizei zurück in ihre Wohnungen? … warum gibt es eine geleakte Youtube-Szene wo zwei Südländer von der Polizei verhaftet wurden (von oben rechts gefilmt) obwohl mittags ***ein Youtube-Kanal live mitlief*** wo !!!dieselbe Szene von links oben!!! gezeigt wurde und zwar in scharfer Bild-Qualität!!! (da hat die mittlere Polizistin aber noch einen Block (?Drehplan?) gelesen/rumgeblättert und einer der Südländer unter den Arkaden wechselte gelangweilt das Standbein (alle anderen standen auf ihren Plätzen) ??? … Fragen sind erlaubt und berechtigt!

  4. Avatar

    Die Frage lautet: Wovon will Berlin ablenken? 2 Anschläge (von Biodeutschen mit rechtsradikalem Hintergrund…) und ein Attentat, das angeblich verhindert werden konnte. Das ist einfach zu viel…

    Nach Analyse der bisher bekannten Fakten steht für mich fest, dass es sich einmal mehr um staatlich inszeniertern Terror handelt, wie schon zuvor am Breitscheidplatz, in München, Nizza, Brüssel, Kopenhagen, Paris,… Eine Bevölkerung, die Angst hat, ist eben leichter zu regieren…

  5. Avatar

    Wo sind denn die zahlreichen "Gaffer", die schon in etlichen Talkrunden von den ÖR-Medien rauf und runter thematisiert wurden?! – Die Gaffer, die sensationsgeil mit ihren Handys reihenweise Fotos schießen, wenn es Unfälle oder Vorfälle gab!?

    Diese sollen doch schon so schlimm sein, daß man politikerseits bereits forderte, sie mit empfindlichen Geldstrafen zu zähmen!

  6. Avatar

    Es war ein erweiterter Selbstmord nach dem Vorbild Anis Amri, dessen Tat genaugenommen auch der erweiterte Selbstmord einer gestrandeten Person war. Echte Attentate sehen anders aus. Was nicht heißt,daß ein solches nicht jederzeit passieren kann,schließlich hat sich die BRD in Afghanistan u.Nahost die Hände dreckig genug gemacht.

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Ein Schwarm schwarzer Krähen ist in Münster eingeflogen sie hießen Reul, Wendehofer und andere Beileidskrähen von den etablierten Parteien.

  8. Avatar

    Natürlich gibt es von den Huren-Medien keine richtige Aufklärung, was jedoch nicht heißen muss, dass sie auch in diesem Fall gelogen haben müssen. Auf der anderen Seite muss man natürlich auch mit Provokateuren rechnen, die behaupten, etwas gesehen zu haben, jedoch mit dem Ziel, andere Medien, wie Compact, damit in die Falle zu locken.

  9. Avatar
    Bärbel Witzel am

    Das Attentat von Münster gibt Fragen auf.
    War es ein False Flag oder ein inszeniertes Attentat?
    Merkwürdig ist das Autokennzeichen eines dunklen VW´s mit dem Autokennzeichen MS NY 9011.
    NY 9011 steht für New York 09/11.
    Der Amokfahrer soll sich angeblich mit einer Waffenattrappe erschossen haben.
    Beide Doku´s können auf Terraherz.wordpress.com angeschaut werden.

    Die Frage ist doch:
    Will die Blutraute, Angela Merkel, unser Land in einen Polizeistaat umwandeln?

  10. Avatar

    Was soll`s denn?Ca. 2 Kompanien Beamte beschäftigen sich genau damit,glauben Sie im Ernst,Sie könnten deren Ermittlungsergebnisse umkehren? Es gibt hier,im Unterschied zur "NSU"-Affäre, kein belastbares Motiv,etwas zu vertuschen,dürfte bei der hohen Zahl der Beteiligten auch schwierig sein.

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Sokrates:
      Wer noch das geringste Vertrauen in das politisch-mediale Kartell dieses Merkel-Regimes hat, tut mir echt leid! Lass es selbst fünf Kompanien sein – das System ist so verrottet, das die Wahrheit unterdrückt wird, weil sie den Bonzen und Ideologen nicht ins Konzept passt.
      Regel Nr. 1: Misstraue von Grund auf jeder Nachricht der BRD-Lügenpresse.
      Regel Nr. 2: Gehe davon aus, dass die offiziell lancierten News in dieser irren BRD Fake-News sind!
      Regel Nr. 3: Das Inszenieren, Vertuschen und False-Flagen sind Spezialitäten des Systems.

      Viele Grüße aus Preußen!

    • Avatar

      Sie sind ja sowas von blaueäugig!
      Wieviele Minuten nach dem Ereignis wurde bekanntgegeben, dass sich der Täter erschossen hat?
      10?, 15?
      Da war bestimmt der Gerichtsmediziner vor Ort und hat in 10 Minuten die Hand des Selbstmörders auf Schmauchspuren untersucht und den Einschusswinkel des Projektils untersucht, ob dieser auch zum Selbstmord passt.
      Der Ballistiker war selbstverstänlich auch vor Ort, mit seinem mobilem Labor, versteht sich und hat innerhalb von 5 Minuten, die andere Zeit brauchte ja der Gerichtsmediziener um das Projektil zu bergen, festgestellt, dass dass Projektil zur beiliegenden Waffe passt.
      Ich könnte hier noch Vieles beschreiben, was da nicht passt, aber es hat ja jeder selbst einen Kopf, nicht zu Haareschneiden, nein, zum Denken.

      • Avatar

        Es melden sich hier genau die zu Wort,die gemeint sind,die immer alles durch ihr Vergrößerungsglas sehen,den Sinn für Proportionen und Gewichte verlieren und dann von normalen menschen nicht mehr ernstgenommen werden.

  11. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Es ist schon lachhaft wenn es nicht so traurig wäre wie die Betroffenheitsapostel auf einmal alle zur stelle sind und ihre geheuchelten Leichenbittermienen aufsetzen ,beim Berliner Attentat eines Amri da musste man sie lange suchen weil es ihnen peinlich war das eines ihrer Goldstücke der Täter war, aber in Münster wo ein Psychopatischer bekloppter Deutscher der Täter war womöglich versucht man ihn noch mit der Rechten Szene in Verbindung zu bringen da waren sie wie die Blitze herbeigeeilt um ihren Blödsinn loszuwerden.

  12. Avatar

    und melden Sie sich keinesfalls bei der Polizei, denken Sie an die merkwürdigen Unfälle der Zeugen der NSU Farce!

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      und melden Sie sich keinesfalls bei der Polizei, denken Sie daran, dass das Risiko für Sie sehr groß werden kann. [Ironie]Dieses freieste Land, das wir je hatten und in dem wir gut und gerne leben. [Ironieaus]
      Zu groß ist die Gefahr, dass die Bollisei Ihnen was anhängt – wg Nichtanzeige geplanter Straftaten; verweigerter Hilfeleistung; Beihilfe; u.ä. im Eventualfall.
      Hier helfen Jedermann nur die 3 Affen…. als Ratgeber.

  13. Avatar
    Michael Theren am

    man sollte nie vorschnell urteilen – aber es heißt auch Vorurteil und nicht Vorvermutung…..weil eben faktenbasiert….

    Gerade heute, wo wieder einmal der Geistergaseinsatz diskutiert wird (das libysche ist wohl aus?), Israel Kriegshandlungen gegen Syrien begeht (also faktisch dann Waffenstillstand von 1973 zum x-tenmal bricht) und über Frau von Storchs "twittern" gelästert wird, während Beate Zschäpe immer noch ohne jeden Beweis in Haft sitzt, kann man nur eines mit Sicherheit wissen, alles was der Feind von sich gibt ist Propaganda und nichts als Propaganda….

      • Avatar
        Abwehrrecke am

        @Sokrates
        "…selbst der Wetterbericht, was?"

        Ja selbstverständlich ist auch (und gerade) der Wetterbericht Propaganda,
        denn es ist das berichten über ein manipuliertes Ereignis:
        Geo-Engeneering durch chemische und physikalische Eingriffe in die
        natürlichen Abläufe des Welt-Klimas.
        Abstreiten zwecklos, die Katze ist lange aus dem Sack!

  14. Avatar
    Ahmad S. aus B. am

    Marc Dassen, du machst dich zum Affen. Was soll das mit der Zeugensuche? Biste traurig, dass es kein Muselmann war? Die Polizei in Münster ermittelt. Das sollte doch wohl reichen. Der Täter schrieb, er habe Rückenschmerzen noch nie im Leben Sex gehabt. Klingt nach einem "Compact"-Redakteur. Der Fall ist ausermittelt. Widme deine Zeit sinnvolleren Dingen. Geh spazieren. Der Frühling ist da.

    • Avatar
      Aristoteles am

      "Die Polizei in Münster ermittelt. Das sollte doch wohl reichen."

      Alles klar, Ahmad AUS B.
      So wir in Berlin-Babylon der Fall Kirsten Heisig.
      Die Polizei ermittelte. Für die Libanesen-Mafia hat das gereicht.

    • Avatar
      Michael Höntschel am

      AHMAD S. AUS B., ist ja interessant, dass sich hier auch Menschen aus Bagdad beteiligen. Da sie es ja nicht wissen können, hier ein kleiner Hinweis. Die, die schon immer hier lebten, sprechen sich mit "Sie", oder "Herr" an. Selbst Karl May sprach ihre Landsleute mit "Effendi" an, ich hoffe, ich habe das richtig in Erinnerung.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Ahmad S. aus B.,

      Peinlich wird es, wenns sich heraustellt, dass es doch ein Muselmann gewesen ist. Es ist zwar Sache der Polizei und der Staatsanwaltschaft. Aber weshalb sollte Herr Dassen nich recherchieren dürfen.? Nur weil es nicht so recht in Ihr Lebensbild hinein passt? Aufklärung tut Not, auch wenn Herr Dassen versucht, die Wahrheit zu finden. Die deutschen Medien lügen das Blaue vom Himmel herunter, dann wundert Sie das, wenn ein Redakteur oder Journalist bemüht ist, die reine Wahrheit heraus zufinden? Ihrem Namen ensprechend sind Sie selbst ein Muselmann, habe ich Recht oder ja? Da wundert es niemanden, wenn Sie so etwas hier schreiben.

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Compact:
      Wollt ihr wirklich das dumme, beleidigende und irrelevante Gesülze von diesem Ali hier stehen lassen? Befördert die gequirlte Sch. des Alis aus B. bitte in den Datenorkus.

      Grüße aus Preußen

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @AHMAD…
      "…Rückenschmerzen, noch nie im Leben Sex gehabt. Klingt nach einem "Compact"-Redakteur…"

      Ha, ha (sorry, geschätzte Compact-Redakteure)

    • Avatar

      @Ahmad: Compact-Redakteure haben also Rückenschmerzen? Woher Sie wissen? Zur Landessitte:Es ist in Deutschland nicht üblich,fremde Personen mit "du" anzureden,die korrekte Anrede ist "Sie",außer man gehört zum Pöbel.

    • Avatar
      Abwehrrecke am

      Und wieder einer von Merkels Systemtrollen…, Ahmad S. aus B.

      Du bist mir ja ein ganz gewiefter Schnellermittler, weißt mehr als die Polizei, und schließt
      die Ermittlungen zu diesem Anschlag einfach mal ab.
      Dann teile uns Dein Wissen mit Du Schlaumeier, und sülz hier nicht blöd rum!

      Die Leute aus Deiner Muselmanen-Kommune wenden sich natürlich immer an die Polizei,
      und wenn die am ermitteln ist, unterstützen die Mohammedaner diese dabei auch immer
      ganz kräftig. Desweiteren halten sich die Menschen aus Deinem Umfeld immer an Recht
      und Gesetz und würden der Polizei niemals etwas verschweigen wenn es um ein
      islamisches Verbrechen geht (besonders wenn es sich um innerfamiliäre Angelegen-
      heiten wie Ehrenmord handelt).

      Der einzige der sich hier zum Affen macht, bist Du Prolet mit Deinen Dich selbst
      disqualifizierenden Aussagen.

      Auch wenn jeder weiß dass Du Vollpfosten hier nur auftauchst um zu provozieren,
      ist Deine eigene Unzulänglichkeit (Dummheit), verbunden mit der Unfähigkeit
      einfachste Zusammenhänge zu verstehen, ganz offensichtlich.

      Also vielleicht nochmal in das ein oder andere Buch reinschauen, sich bilden, dann
      versuchen Aktion und Reaktion von Menschen auseinanderhalten halten zu können,
      und es nochmal versuchen mit Kritk. Aber das Lesen fällt euch Pädo-Sex und Vielehen-
      Befürworter ja besonders schwer, handelt es nicht um den Koran oder Pornozeitschriften
      mit bunten Bildchen.

      • Avatar
        Henriette Englert am

        Mowi
        Herr Abwehrrecke: wer ist denn nun der Prolet?? Ich denke,einer, der so ungehobelte Worte gebraucht wie Sie, anstatt sich zu bemühen, ein schwieriges Thema sachlich und respektvoll miteinander zu diskutieren.

      • Avatar
        Abwehrrecke am

        Henriette Ihre Versuch sich mit Menschen die lediglich provozieren
        wollen respektvoll und sachlich auseinandersetzen zu wollen ehrt
        Sie im Besonderen, wird aber leider nur zu einer Endlosdebatte
        führen, die am Ende genauso ausgeht wie ich es von vorne herein
        bevorzuge; ohne Umschweife direkt sagen was ich von solchen
        Leuten halte, mein Umgangston mag dabei nicht immer angemessen
        sein, ändert aber nichts an der Tatsache dass Typen wie dieser Ahmad
        S. einzig und allein genau diese Ansprache verstehen.
        Find ich das gut? Nein!
        Kann ich mich damit arrangieren und dagegenhalten? Ja, auf jeden Fall!

    • Avatar
      GruppenfeuerNNO am

      Nomen est omen…grüne Laberbacke…es steht im forensisch günstigsten Falle 29874: 42 für die araboturkvölkischen Herrenmenschen ohne Nobelpreis.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Ahmad, anhand des Fotos, das man heute in der Frühsendung (mal nicht verpixelt) eines Privatsenders sehen konnte, muss ich anmerken, dass man sich einen Jens wirklich völlig anders vorstellt. Ich erkannte jedenfalls einen Typ Mann, den ich mir eigentlich beim Lesen Ihres Namens bildlich vorstelle. Falls Sie und andere Nutzer die Möglichkeit haben – bitte prüfen Sie meine Behauptung gern nach! Ich habe mit eigenen Augen einen sehr brünetten Mann gesehen, der mich eher an einen Araber oder Türken erinnert, als an Jens, Klaus, Uwe oder Werner…

  15. Avatar
    Fischer's Fritz am

    "Der Anschlag in der Altstadt hat uns alle erschüttert,,,".
    Weil, wie vermutlich, von so manchem hier erhofft, evtl. doch kein islamistisch- terroristischer Hintergrund? (Sarkasmus Ende)

    Gut, ich habe mir jetzt ein Kissen in die Hose gesteckt und sehe den bevorstehenden, verbalen Prügeln und Beschimpfungen mit Fassung und Demut entgegen.

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Fisches Fritze fischt frischen Fisch:
      Was soll der Mist Du Troll-Oberdepp.

    • Avatar
      Abwehrrecke am

      Das Wort Demut kennst Du doch nur aus der Ferne.
      Das Kissen welches Du Dir in die Hose gesteckt hast, kannst Du wieder rausholen
      und es an seinen unrsprünglichen Ort zurücktun…., sonst ist es so leer in Deinem
      Oberstübchen!

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      Tri, Tra, Troll(ala), die Kasperlein (Karl Blomquist, Deutsche Beobachtungsstelle, Abwehrrecke) sind wieder da… 🙂

  16. Avatar

    Heute hat doch Hinz und Kunz ein Handy in der Tasche und es ist schon merkwürdig daß es nur Aufnahmen vom Tatort gibt, die lediglich zerstörtes Mobiliar und das Fahrzeug zeigen, aber keine Verletzten, liegend oder stehend oder während der Bergung und die hätte es massenhaft geben müssen bei diesem Crash. man könnte demzufolge vermuten, daß alles entfernt wurde was man nicht zeigen wollte, denn bei einer vollen Innnenstadt ist es nahezu unmöglich, daß es keine Anwesenden gab, die das mit ihrem Handy aufgenommen haben. Hier wollte man alles vertuschen um es den Umständen entsprechend noch weniger gefährlich aussehen zu lassen und das ist der große Betrug am Bürger, denn man will partout nicht eingestehen, daß man an so einem Anschlag maßgebliche Verantwortung mitträgt.

    • Avatar
      Südsachse am

      Genau das beschäftigt mich auch! Kein Unfallort ist vor sofort filmenden Neugierigen sicher, aber hier will kein Anwohner sofort nach dem Knall Bilder gemacht haben? Irgendwie makaber. Man fühlt aber vorrangig mit, identifiziert sich mit dem traurigen Geschehen und bedauert die von dem furchtbaren Leid Betroffenen und alle Angehörigen.
      Was mich dazu interessieren würde ist, ob der Täter wirklich ohne jede Beeinflussung diese üble Form des Selbstmordes gewählt hat, den man vorwiegend von Muslimen kennt. Es gab ja bei dem einem Täter, der früh auf einem Bahnhof mit einem Messer auf ahnungslose Mitbürger einstach, später Erkenntnisse, dass er einige Monate zuvor zum Islam konvertiert war. Was aber danach nur in der regionalen Presse eine kurze Erwähnung fand, nie mehr in den Staatsnachrichten. Es ist so erschütternd – man weigert sich einfach, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass jetzt sogar Deutsche den üblen Bräuchen der Migranten nacheifern. Obwohl wir ja angeblich von denen auch lernen müssen. Wie dies heute bei Haf in bekannter Weise wieder von den (mehrheitlich muslimischen) Gästen gefordert wurde. Wenn man natürlich auch Abdel-Samad, diese Lichtgestalt, einen der wenigen wahrhaften und aufrechten Islam-Vertreter, nicht zu diesem Klüngel zahlen konnte. Es fehlte natürlich nicht der Grünenpolitiker – wie praktisch, dass er dazu noch Muslim war… Denk ich an Deutschland in der Nacht…

  17. Avatar

    Super endlich ermittelt Compact wieder. Hat damals in München schon großartig funktioniert…wer waren nochmal die Täter und Hintermänner

    Ich kann mir vorstellen es gehen viele sehr gute Hinweise bei euch ein, vielleicht solltet ihr die alle mal ungekürzt veröffentlichen. Ich denke sehr amüsant

    Noch ein kleiner Tipp Herr Dassen, hin und wieder hilft es einem Journalisten Selbst zu recherchieren…also raus an die frische Luft

    • Avatar
      Südsachse am

      Emanuel – das ist natürlich toll für alle Mainstreamler, dass man dem Migrantentäter in München doch noch eine rechte Vergangenheit bescheinigen konnte.
      Aber wissen Sie, wir Mediennutzer kriegen viele Botschaften, bekommen täglich Informationen. Sortieren müssen wir die immer noch selbst. Und sollte es wirklich mal einen Nazi-Muslim gegeben haben oder geben, oder einen Deutschen, dessen innigster Wunsch es war, nach Art der Islamisten Selbstmord zu verüben und viele Unschuldige mit in den Tod zu nehmen – Ausnahmen bestätigen halt die Regel!

  18. Avatar
    Edmund Kisicki am

    Mich würde ja die Identität der 51-jährigen tödlich verletzten Frau aus dem Landkreis Lüneburg interessieren, da ich genau dort wohnhaft bin.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel