Morddrohung gegen AfD-Politikerin

16

An Morddrohungen hat es in den letzten Wochen leider nicht gefehlt. Egal, wen es betrifft. Egal, ob ernst gemeint oder als Einschüchterungsstrategie: Man kann Gewalt und Mord nur verabscheuen. Auch Vertreter der politische Gegenseite wie Claudia Roth, Cem Özdemir (Grüne) oder Sawsan Chebli (SPD) haben unbedingtes Recht auf physische Unversehrtheit, das ihnen niemand absprechen darf. Wer Gewalt androht, zerstört die Demokratie. In dieser Ablehnung sollten sich alle Seiten einig sein.

Screenshot Twitter

Eine andere Sache ist es, dass Altparteien und Mainstream-Medien die Drohungen einzelner Gewalttäter für Repressalien gegen die gesamte politische Opposition instrumentalisieren. Dass aber auch AfD-Politiker regelmäßig bedroht oder verletzt werden, findet keine oder nur geringfügige Beachtung, geschweige dass auch nur Indymedia endlich abgestellt würde. Auch heute, am 4.12.2019, herrschte im Mainstream wieder weitgehendes Schweigen über eine neue Morddrohung gegen eine AfD-Politikerin.

Die Zahnärztin Dr. Christina Baum ist AfD-Landtagsabgeordnete in Baden-Württemberg und Co-Initiatorin der Proteste in Kandel nach dem Mord an der 15-jährigen Mia. In der gestrigen Nacht stellten Unbekannte ein Holzkreuz vor die Gemeinschaftspraxis des Ehepaars Baum. Das Kreuz trug die Aufschrift: „Nazihure – gestorben am 31.12.2019“.

Christina Baum kommentierte auf Twitter: „Heute früh vor unserer Praxis! ! Der Hass unserer politischen Gegner trägt Früchte“.

Keine Lust mehr auf Propaganda und mediale Einseifung? Dann sollten Sie COMPACT lesen, die stärkste Stimme des Widerstands. Um keine Ausgabe zu verpassen, am besten ein Abo holen. (Für mehr Infos Klick auf den Link)!

Über den Autor

Avatar

16 Kommentare

  1. Avatar

    Aber wer, wenn nicht ein Dentist, hätte eine bessere Gelegenheit, sich eines Tages für solche Angriffe zu revanchieren? Es wäre mir eine Freude und ein Vergnügen, eine linksgrüne Mistmade beim zahnärztlichen Notdienst nach allen Arten der Kunst entsprechend zu behandeln…

  2. Avatar

    Der nächste Schritt ist der einfach reinzugehen und die Leute, die einem nicht passen, umbringen! Gabs bei den roten Khmer, während der berüchtigten Revolutionen in Frankreich und Rußland, der Phase der stalinistischen Säuberungen, aber auch in der Zwischenkriegszeit in Deutschlamd, sowie schon im Spätaltertum gegenüber Menschen, die sich nicht taufen lassen wollten…
    Mit Demokratie hat das alles ganz und garnichts zu tun, eher mit Willkürherrschaft der Leute, die ihre Ideologie (Religion) auf der ganzen Welt durchsetzen wollen und nach dem Motto denken und handeln: Willst du nicht mein Bruder sein, hau ich dir die Fresse ein!

  3. Avatar

    Leute, Leute. Das geht ja gar nicht. Egal gegen wen, eine Morddrohung ist allerunterste Schublade.

  4. Avatar

    Hat man darüber schon etwas in den Staatsmedien gelesen/gesehen/gehört? Aber dass gegen die Hayali eine Morddrohung eingegangen sein soll, da ist z.B. Focus Online ganz schnell. Beitrag um 19:19 Uhr. Das nennt sich unparteiische, ausgewogene Berichtserstattung.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Hetzkampagnen eines Stegner und Kahrs werden von dem verotteten roten Lumpenpack in die Tat umgesetzt.es ist die Umsetzung des staatlich alimentierten Krampf gegen Rääächts.

  6. Avatar

    Die Saat des Hasses, der linken Deutschen "Medien" im Links-Staat Deutschland gegen die AFD geht auf!

    Die Linke, Grünen, SPD und auch CDU hoffieren und unterstützen verdeckt "Kampf gegen Rechts" die Antifa Terror -Schläger! Verrichtet die Antifa doch die Drecksarbeit der Linken Altparteien auf der Strasse…

    Kein Wunder, das Trump bald die Antifa als terroristische Organisation einstufen wird!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/saat-des-hasses-geht-auf-morddrohung-gegen-afd-politikerin-meuthen-kritisiert-regierung-und-medien-scharf-a3087145.html

  7. Avatar

    "Schweinepest in Deutschland" schreibt die Bild-Zeitung heute. Merken die das jetzt erst?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Es ist die Afrikanische Schweinepest darum baut Dänemark einen Grenzzaun den sollte man aber nicht nur gegen die Schweine bauen, auch Europas Außengrenzen brauchten einen.

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Nennen "wir" es … Links-Terrorismus ! 😉

    Ob der VS ermittelt … ? … wohl eher nicht ! 😉

  9. Avatar

    Bedaure,Herr Meissner ,sind nicht u.sollten nicht. Persönlich können Sie ja soviel Pazifist sein,wie Sie wollen. Aber als politische Maxime geht das nicht an. Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen,also aus Gewalt.Das war nie anders und wird nie anders sein. Und wer die politische Macht nicht anstrebt,der soll Gartenarbeit machen und sich aus der Politik raushalten.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Jawoll! Aus der Politik raushalten, also keine Kommentare
      schreiben, dafür Gartenarbeit oder Schachspiel mit Tauben.
      Geheimtipp für verständnisvolle Möchtegern-Philosophen:
      Im Zoo blinde Affen Sch..ß..n führen.
      (Wäre zumindest fürs politische Klima bei Compact gut.)
      Aber wo Sokrates recht hat, da hat er recht. (wie immer)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel