Mord oder Selbstmord? Kinderschänder Epstein – Gefahr für seine prominenten Freunde?

27

Es wurde eng für unzählige Prominente, deren Namen und Geheimnummern im Telefonbuch des Wall-Street-Bankers Jeffrey Epstein (66) stehen. Gestern morgen um 6:30 Uhr wurde der Milliardär, angeklagt wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen, Prostitution und Menschenhandels, tot in ­seiner Zelle im Metropolitan Correctional Center (MCC), einem berüchtigten Gefängnis in Lower Manhattan in New York, aufgefunden. Erhängt…

Sein Notizbuch liest sich wie das Who is Who dieser Welt: Prinz Andrew aus dem britischen Königshaus, Prinz Ernst August von Hannover, der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman, die Rothschild-Familie, der frühere US-Präsident Bill Clinton, Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger, der zweifache Oscar-Preisträger Kevin Spacey, die zu seinen „Bunga-Bungas“ in seine 4700-Quadratmeter-Villa in Manhattan, zu intimen Sausen in sein Anwesen in Palm Beach oder auf seine karibische Privatinsel Little St. James in einem von Epsteins Privatjets einflogen. Sie alle wurden hineingezogen in den Skandal um den Unternehmer, dem die Staatsanwaltschaft vorwarf, Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. In der Anklageschrift hieß es, Epstein habe zwischen 2002 und 2005 in New York und Florida einen illegalen Sexhandelring aufgebaut. Einige der Mädchen seien 14 Jahre alt gewesen, mit großen Summen Bargeld angelockt und dazu verleitet worden, weitere Gespielinnen zu besorgen. Laut Ermittlern seien bei Durchsuchungen in Epsteins Anwesen in Manhattan Hunderte Nacktbilder gefunden worden, wie die New York Times berichtet.

Spekulationen um rätselhaften Tod

Jeffrey Epstein | Foto: Screenshot Youtube

Epstein, der die Vorwürfe zurückgewiesen und auf nicht schuldig plädiert hatte, stand nach einem  mutmaßlichen Suizidversuch vor einigen Wochen rund um die Uhr unter Beobachtung. Laut mehrerer US-Medien seien diese am 29. Juli eingestellt worden – ohne Angabe von Gründen. Von daher gibt es berechtigte Zweifel an der amtlichen Darstellung. Die auch von US-Präsident Donald Trump geteilt werden: Die Freundschaft zwischen den beiden Männer war laut Washington Post nach einem Streit über einen Immobilien-Deal im Jahr 2004 zerbrochen. Am Tag nach Epsteins Festnahme am 6. Juli hatte er sich erneut von ihm distanziert – und befeuert nun per Twitter die wilden Spekulationen, von einigen Medien auch „Verschwörungstheorien“ genannt,  um dessen rätselhaften Tod.

Immerhin waren Epsteins Verbindungen weitreichend – auch zu den Clintons. In deren Auftrag könne Epstein ermordet worden sein, wie Trumps Retweet des Postings von Comedian Terrence Williams nahelegt. Epstein habe „Informationen“ über den Ex-Präsidenten gehabt, und nun sei er tot. Damit ist der für den 8. Juli anberaumte Prozessauftakt hinfällig und verschafft einigen Prominenten aus Regierung, Politik, Adel, Wirtschaft, Wissenschaft, Hollywood und Modeindustrie, die Epstein hätte belasten können, eine Verschnaufpause. Vorläufig.

Wohlhabende Raubtiere an Sexring beteiligt

Denn unterdessen hat New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio via Twitter den Missbrauchsopfern Gerechtigkeit versprochen: „Jeffrey Epstein mag seinem Tag vor Gericht entkommen sein, aber wenn die wohlhabenden Raubtiere, die an seinem Sexring beteiligt waren, glauben, dass sie gerade davongekommen sind, liegen sie falsch.“ Falschliegen könnte vielmehr de Blasio: Die Elite lässt sich nicht in die Suppe spucken, wie auch hierzulande zutage tritt. Unliebsame Eröffnungen werden mit dem Tabu des Schweigens belegt, mit der Nazi-Keule – oder eben mit wirkmächtigeren Methoden. Man denke an den Vertuschungsskandal um den Kinderhändlerring des pädophilen Monsters Marc Dutroux, in den zahlreiche Prominente – bis hin zum belgischen Königshaus – verwickelt gewesen sein sollen: Während des Gerichtsverfahrens „verstarben“ 27 Zeugen, die sich zu Hintermännern äußern wollten. Unter mysteriösen Umständen… (Weiterlesen nach der Empfehlung)

COMPACT-Spezial 20 | Finanzmächte – Kriminalgeschichte des Großen Geldes

Ein unverzichtbares Nachschlagewerk über die großen Verschwörungen der Hochfinanz: Von Fugger über Rothschild und Rockefeller bis zu Goldman Sachs und Blackrock – und deren politische Frontorganisationen wie Freimaurer und Bilderberger. Als Download hier oder durch Anklicken aufs Bild erhältlich.

Von daher ist die Berichterstattung über vorliegenden Fall auch bei COMPACT von Bedeutung: Die Menschen registrieren zunehmend die Abgehobenheit der sogenannten Oberschicht, die sich aufgrund ihres Geldes und ihrer Bedeutung anmaßt, über dem Gesetz zu stehen, sich nicht an die Spielregeln von Anstand und Moral und Würde halten zu müssen, da ihnen keine Grenzen gesetzt werden und sie aufgrund dessen ihre dunklen, satanischen, menschenverachtenden Triebe vermeinen, ausleben zu dürfen. Die alternativen Medien sind in der Pflicht, anders als der Mainstream, der Teil des Systems ist,
ihren Beitrag dazu zu leisten, Licht ins Dunkel dieser missratenen Welt zu bringen…

COMPACT, die Zeitschrift für tabulose Diskurse, bis an die Schmerzgrenze – und darüber hinaus: Jetzt als monatliche Printausgabe abonnieren oder regelmäßig auf COMPACT-Digital+ online lesen.




Über den Autor

Iris N. Masson

27 Kommentare

  1. Avatar

    Wenn die Wahrheit ans Licht kaeme, waere halb New York prominenzlos und an der Ostkueste (die Konrad Adenauer und Helmut Kohl so fuerchteten) wuerden einige Villen leer. Dass die Aufklaerungswellen bis nach Israel rollen wuerden, wird in den MSM tunlichst verschwiegen. Selbst bei solch bestialischen Verbrechen will man ja kein Antisemit sein. In der “Linke Zeitung” gibts einen schoenen, detaillierten Artikel mit dem Titel: “PÄDOPHILER MILLIARDÄR JEFFREY EPSTEIN MOSSAD-AGENT?”
    Da ich noch kein Foto von Epsteins Leiche sah ist er fuer mein Befinden noch am leben und wird spaeter umfrisiert wiedergeboren. Eine Ersatzleiche ist schnell gefunden. Wer sich die Regierungszeit Clintons und die Amtszeit seiner Frau bei Obama anschaut, in der Amerika ausschliesslich fuer Israel Politik machte, der kommt schon ins Gruebeln. Erpressung heisst das Zauberwort unter dem jetzt auch Richard Gere, der bis zum Hals mit im Skandal haengt, flugs auf der "Open Arms" fuer Fluechtlinge aus Afrika Reklame laeuft. Ich frage mich auch mit was wohl Merkel erpresst wird angesichts ihrer Tollwut Deutschland zu zerstoeren.

  2. Avatar

    Ich wundere mich immer wieder darüber wie doch Menschen, die sich alles leisten könnten und jede Menge Macht haben wegen so einem Schweinkram der Affen ähnlicher ist als zivilisierten Menschen kriminall werden und damit erpreßbar, was in solchen Positionen geradezu fatal ist!
    Und allen Anderen wird weis gemacht, daß es kaum etwas Wichtigeres gibt als diese Hinterlassenschaft der Urzeit, der rein tierischen Vorfahren – wohl um sie auch alle über einen Kamm scheren zu können und ebenso erpreßbar und manipulierbar zu machen. Wenn man einem dauernd einredet, es sei wichtig, dann glaubt er nacher tatsächlich daran!
    Wovon er sich dann durch Selbstmord zu entziehen gedenkt? "Nur" der eigenen Strafe zu entgehen, dem Ruf seiner Familie oder um seine Mittäter zu schonen? Oder hat von Letzteren einer dran gedreht um selber nicht aufzufliegen?
    Ein ganzes Netz von Schandtaten aus uninteressanten Gründen, die man besser sein gelassen hätte, da es ohnehin nichts bringt.

  3. Avatar
    Frank N. Stein am

    Überall dort, wo die Clintons mitmischen, gab und gibt es über kurz oder lang eigenartige tödliche "Unfälle", "Suizide" oder andere – meist ziemlich letale – Ungereimtheiten.
    Wer solche Freunde hat, …

  4. Avatar

    Epstein wird nicht dumm gewesen sein, also wird er sich auch irgendwie abgesichert haben. Vielleicht war der Rücktritt eines Trump Politikers eine Art von Warnschuss. So könnte es noch weitere Informationsbomben geben, die in nächster Zeit hochgehen. Es gibt Gerüchte, das er mit Geheimdiensten unter einer Decke steckte und er ihnen das Material lieferte, damit diese die Elitären "kontrollieren" konnten. Aber selbst wenn er durch die Geheimdienste ständig unter Beobachtung stand, wird er bestimmt einen Weg gefunden haben, denn das was bereits bekannt ist, hat jetzt schon ziemlichen Zündstoff. Er scheint sich auch sehr sicher gefühlt zu haben und Sicher ist man in diesen Kreisen eigentlich sonst nie, außer, es gibt eine Lebensversicherung. Das die Sache nun doch rausgekommen ist, scheint an Trump zu liegen, der zwar zu Besuch war, aber bei dem Treiben offenbar nicht aktiv beteiligt und vielleicht sogar angewidert war. Wir werden sehen, wie mächtig die Mächtigen sind und ob sie die Notbremse durch einen Blackout ziehen.

      • Avatar

        1521 der "vogelfreie" Luther wird entführt , wäre eine Option aber Selbstmord ist höchst unplausibel.
        Halt die üblichen toten Zeugen wie im Dutroux Fall und die Todesfälle im Umfeld der NSU "Aufklärung"

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Trump wurde gerade desinfiziert von der Wash. Post (was ist mit dem ehemals relativ untendenziösen Blatt los, häh?), er hätte schon in 2004 wg. einem Immo-Deal mit Epstein Schluß gemacht, bei dem ein russ. Oligarch dann den Zuschlag erhielt per Weiterverkauf und quak-quak..Ich frage: Wo ist die Story, häh? Stattdessen: Kolportage und Cliché pur und alles etwas z u schön für Trump um wahr zu sein, oder?

  5. Avatar

    Wer Film-/Tonmaterial über den sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen besitzt oder Zugang zu diesem hat, kann die vermeintliche Weltelite mittels Erpressung in jeglich denkbare Richtung steuern, dirigieren.

    Da braucht man sich über so manche tragweite Entscheidung nicht mehr zu wundern.

  6. Avatar
    heidi heidegger am

    Katja Epstein ist mir eh lieber (frisurtechnisch). Aber der Begriff *Lolita-Express* (der kolportierte Name eines Privatflugzeugs des Verblichenen) muss als Begriff in dem Zusammenhang einfach auch fallen, weil es halt rein sprachlich *wertefrei* s o der Überhammer ist.

  7. Avatar

    Ich habe die letzte Möglichkeit vergessen..es könnte sein, das im Rahmen der Untersuchungen auf den Tod Epstein’s gewartet/gewettet wurden ist, um die Untersuchungen noch schlagkräftiger voranzutreiben. Im Großen und Ganzen..wir werden sehen.

  8. Avatar

    Selbstmord oder Mord, das ist doch völlig egal, denn sein Verhalten war, wenn es so zutrifft zutiefst verwerflich und ist durch nichts zu entschuldigen und leider wird es von dieser Sorte noch weit mehr geben, als man annimmt und das ist das eigentlich Problem und wer sich so verhält kann ohne Strafe nicht mehr in die Gesellschaft zurück kehren, das verbietet der Anstand und das Recht und wer dem zuvorkommen will muß sich eben selbst richten, das ist jedem selbst überlassen und jede Spekulation erübrigt sich, denn die Welt ist voller Verbrecher und deswegen wird sie nicht besser, man kann nur sehen, daß es auch die Superreichen trifft, auch wenn sie glauben sich mit ihrem Geld alles erkaufen zu können und nun steht er vor dem Weltenrichter und muß sich verantworten, mit dieser Hypothek ist er nicht zu beneiden.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      “Selbstmord oder Mord, das ist doch völlig egal, denn sein Verhalten war, wenn es so zutrifft zutiefst verwerflich " nun seinen Bankenkumpels scheint das nicht gefallen zu haben. Da sind die Schäkelzähler nicht zimperlich.

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Alle wollen doch nur spielen und sind so lieb … piep piep – nich wahr ? 😉

    • Avatar

      Ja wenn ein Knabe unter 9 Jahren aktiv Sex hat ist es kein Sex und in Umkehrung … aber die offizielle Auffassung vom dem was Recht lass ich mal besser weg.
      Da tun wir besser über kein Sex mit Monica Lewinsky reden und tun.

    • Avatar

      Genau und wer das nötige Spielgeld hat spült alle Bedenken hinweg. Welch eine "Moral" dort in den USA.
      Oder, wie es so schön gepriesen wird "Die westlichen Werte".

      Pfui Teufel!!!!!

  10. Avatar

    Full House aber kein Royal Flush für die sogenannten Eliten des Verbrechens!
    Finanzierte moderen Eugenik, Mind-Control _MK-Ultra, Mossad, CIA, Kinderschänderringe, Auftragsmorde, rituelle satanistische Opfermorde, Zuchtstationen für Babys, illegaler Verkauf von Kindern uvm, da kommt eine Menge rum. Dazu gesellen sich prominente Verbindungen, die bis nach Europa führen, eigentlich weltumspannend. Die Connection ist gewaltig, Polit, Wirtschaft, Prominenz bis zu den Royals, alles dabei.

    Merkwürdig, es soll keine Überwachungskamera bei dem Vorgang ON gewesen sein (laut A.Medien), also Auftragsmord. Einen Selbstmord schließe ich zunächst aus, ware aber möglich= eigener Ehrenmord, der Delinquent hat die Qual der Wahl über die Art seines Todes.
    Die dritte Möglichkeit besteht darin, ein Zeugenschutzprogramm um Ihn aufzubauen.
    Die vierte Möglichkeit könnte darin bestehen (Alu-Hut-Theorie ähnlich 3.Möglichkeit) aufgrund eines vorhergehenden Suizid-Versuches in Form eines Probelaufs den endgültigen Tod zu inszenieren, um ihn später mit kosmetischen OP’s außer Landes schaffen zu können, mit angemessenen Salär. Die Varianten sind vielfältig.
    Für Trump könnte dies ein kleiner Warnschuss gewesen sein, obwohl die Rolle von Trump in dem Fall Epstein leicht nebulös ist.

  11. Avatar
    Lila Luxemburg am

    Es gibt wohl drei Möglichkeiten:

    1. Tatsächlich Selbstmord – es soll(te) bereits ein Selbstmordversuch von Eppstein vorangegangen sein. Wobei
    diesmal ein erneuter Selbstmordversuch sozusagen ‚zugelassen‘ wurde.

    2. Mord – getarnt als Selbstmord.

    3. Vorgetäuschter Selbstmord, während Eppstein in Wirklichkeit aus dem Gefängnis geholt und an einen
    ’sicheren‘ Ort verbracht wurde.

    Ich gehe davon aus, wir werden die ‚tatsächliche Wahrheit‘ wohl nicht so schnell erfahren. Vielleicht auch nie…

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Wobei Punkt 1 dann sozusagen Möglichkeit 1a und Möglichkeit 1b wären.

      An die "Graf von Monte Christo" Variante dank Freunde hatte ich allerdings noch nicht gedacht.

      An die habe ich allerdings mal bei Eichmann gedacht.

  12. Avatar

    Nachschlag
    Im Übrigen glaube auch ich nicht an SelbstmordWurde wohl kräftig nachgeholfen.

  13. Avatar

    Ist doch nix neues das sich superreiche zu superreichen hingezogen fühlen.
    Allerdings werde ich bei Clinton hellhörig.Man erinnere sich an M.L.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Der Junge mit dem Mund von Monica?? ²singt von dem was einst geschah (als ²Anzinker-Kronzeuge..bald?) oha! Wieso fällt mir i. d. Z. meine allerliebste non-lipstick-Feministin von der Franngfodda Rundschau ein, häh? Bei ihr muss immer klar sein, dass ein nackiche Frau stets als Handelnde (Handel: Körper(bilder) gegen Geld, häh?) in ihrem Rundschau-Hirn wirkt und nicht etwa passiv rumsteht und so.. LOL

      ² Bettino Craxi-mässig: "Ja, die Lolita-Ferkeleien stimmen alle, aber die anderen mach(t)en es auch, also hatte ich keine sexuellen Relationen mit niemand oder so.."

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Ergänzung zur FR: Katja Dings od. Torwart od. Thorwald heisst die äh Patriotenfresserin..immer muss ich hart lachen, wanns die schreibt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Share this

Empfehlen Sie diesen Artikel