Mord heißt jetzt Totschlag – Interview mit Stefan Schubert über Folgen von Merkels Asylpolitik

23

Stefan Schubert, Autor des Buches „Sicherheitsrisiko Islam“, äußert sich im COMPACT-Interview über steigende Kriminalität durch Merkels Asylpolitik, die Hilflosigkeit der Polizei und die zwiespältige Reaktion der Justiz. Es folgen Auszüge aus dem Interview, das vollständig  in der kommenden Oktober-Printausgabe von COMPACT erscheint. Sichern Sie sich dieses Exemplar und weitere Ausgaben durch ein Abo.

COMPACT: Wie groß ist das Ausmaß der Gewalt, wie sind die Zahlen?

Schubert: Die Zahlen sind sehr eindeutig. Das BKA hat dazu eine eigene Statistik erstellt „Bundeslagebild im Kontext der Zuwanderung“. Hinter diesem Begriff versteckt sich die Flüchtlingskriminalität seit 2015. Wenn man sich nur diese offiziellen Statistiken anschaut – die meiner Meinung nach manipuliert sind – kommt man dennoch auf über eine Millionen Straftaten durch Asylanten in den Jahren von 2015 bis 2018.

(…)

COMPACT: Lässt sich eine genaue Zahl an Tötungsdelikten angeben?

Schubert: Ja, die ist in den Daten. Doch die Zahl, die dort angegeben ist, ist immer noch zu niedrig. Ich habe viel Kontakt zu Polizisten und mir wurde von einem ein Fall erzählt, in dem ein Polizist einen Asylanten wegen versuchten Totschlags angezeigt hatte, weil der einen anderen Asylbewerber mit einem Messer in den Oberkörper stach. Der Vorgesetzte des Polizisten wollte dann, dass aus dem versuchten Totschlag schwere Körperverletzung gemacht wird. Das sieht man häufiger, dass es nicht mehr Mord, sondern Totschlag heißt in den Meldungen oder eben schwere Körperverletzung mit Todesfolge.

COMPACT: In dem Fall mit dem Afghanen, der seine Freundin tötete und im Kofferraum aufbewahrte, wurde auch nur wegen Totschlag ermittelt. Mörder sind immer nur Deutsche.

Schubert: Da fragt man sich natürlich, wofür es diese Anklage Mord überhaupt noch gibt und wann sie endlich greift. Viele Leute haben das Gefühl, dass es eine Zwei-Klassen-Justiz gibt, wo dann auf kulturelle Hintergründe Rücksicht genommen wird, auf dieses übersteigerte Ehrgefühl – welches auch in Verbindung mit der islamischen Sozialisation steht. Es ist sehr bedenklich, dass das Vertrauen der Leute in die Justiz verloren geht.

COMPACT: Sie haben Kontakt zu Ihren früheren Kollegen aus dem Polizei Dienst, wie ist dort die Stimmung?

Anzeige

COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Neun Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit neun unserer geilsten Titelbilder – Merkel hinter Gittern, mit Fez, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen 600 Seiten, für unschlagbare 9.95 Euro (statt 44,55 Euro). Unsere Merkel-Chronik liefert die Beweise: Diese Kanzlerin muss vor Gericht. Sichern Sie sich jetzt unser Merkel-Paket – eine einzige Anklageschrift. Hier bestellen – nur solange der Vorrat reicht!

Schubert: Die Stimmung ist schlecht. Also, die Motivation ist im Keller.

COMPACT: Aber NRW hat die Regierung gewechselt, Rot-Grün ist nicht mehr dran.

Schubert: Ja, viele haben gedacht, es wird jetzt besser unter der CDU, aber ändern tut sich nichts, egal ob SPD oder CDU regiert oder wer den Innenminister stellt. Auch der Kampf gegen Araberclans – die wieder einen islamischem Hintergrund haben – ist eher was für das Fernsehen.  (…) Qualifizierte Festnahmen, langjährige Haftstrafen, Ausweisungen – das sind absolute Einzelfälle. Ich fürchte, dass der Kampf gegen diese Araberclans nicht mehr zu gewinnen ist. Seit zwanzig, dreißig Jahren konnten die ihr kriminelles Treiben fast ungestört durchführen. Sie haben feste Systeme etabliert, gute Anwälte, und sie haben begonnen, das illegale Geld in legale Geschäfte zu investieren; Gastronomie, Autohandel, Shisha-Bars, Friseure, Immobilien – es ist kaum noch zu unterscheiden zwischen legalen und illegalen Einnahmen.

COMPACT: Ihr Buch ist im Kopp-Verlag erschienen, der immer wieder vom Buchhandel boykottiert wird. Wie ist das mit ihrem Buch, kann man das im Buchhandel finden?

Schubert: Wenn der Buchhandel Bücher boykottiert, dann können die Leute natürlich auch ihre Kundenmacht ausüben, indem sie hingehen und nachfragen ob das Buch erhältlich ist, warum es nicht erhältlich ist, ob sie es bestellen können. (…) Wenn der Buchhandel Bücher boykottiert und sich dann aber beschwert, er würde vom Onlinehandel verdrängt, dann ist das natürlich ein Skandal.

Lesen Sie das vollständige Interview in der kommenden Oktober-Printausgabe von COMPACT. Sichern Sie sich dieses Exemplar und weitere Ausgaben durch ein Abo.

Über den Autor

Avatar

23 Kommentare

  1. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Mord heißt jetzt Totschlag"

    Das mußte ja so kommen … – seit ‚Raider‘ jetzt ‚Twix‘ heißt … ist halt nix mehr unmöglich… 😥 😥

  2. Avatar

    Weder der Polizist noch sein Vorgesetzter hätten sich anstrengen müssen. Laien (und dazu zählen insoweit Polizisten allemal) sollen sich bei einer Anzeige auf die Schilderung von TATSACHEN beschränken (die sie für strafbares Handeln halten). OB und welche dieser Tatsachen strafbares Tun sind,welcher Tatbestand verwirklicht wurde, das festzustellen ist durchaus nicht ihre Aufgabe und sie sind dazu regelmäßig auch nicht in der Lage.

  3. Avatar

    Einem Revolutionär kann überhaupt nichts daran gelegen ein, daß dieses Land "sicher" ist. Im Gegenteil , je unsicherer und chaotischer es ist,desto besser. Sicherheit u. Ordnung um jeden Preis,egal für was und durch wen, sind die Ideale des "hart arbeitenden " Spießbürgers, der nur ein Interesse hat, nämlich unbeeinträchtigt seine Brut großzuziehen und das Rentenalter zu erreichen.

    • Avatar

      So ist der Mensch nun mal, das wird sich niemals ändern. Ewiger (Klassen) Kampf ist auch nicht besser, Leben ist kurz.

  4. Avatar

    Raider heißt jetzt Twixx…und Merkels "Fachkräfte für Messerattacken" sind längst keine "todbringenden
    Messer-Flüchtilanten", sondern Zeitgenossen, die reif für die Remigration sind.

    Seien wir froh und stolz darauf, daß wir AfD-Wähler sind und die AfD die erste Partei ist, die deutschlandfreundliche Positionen in die Parlamente trägt.

    Kluge Zeitgenossen fragen immer, warum immer mehr Menschen AfD wählen.

    Nun, die Frage ist leicht zu beantworten: Weil sie immer mehr Angst vor den Merkel-Migranten und ihren
    Brüdern aus Schwarz-Afrika haben.

    Schaut euch um in euren Städten: So viel Schwarz-Afrika in unseren Fußgänger-Zonen gab es vor
    dem 4. September 2015 nicht….

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Und … sie haben hier absolut nada zu suchen, herumzulungern, geschweige etwas verloren …

      Wir sind nicht für die Dummdämlichkeit und absoluten Unfähigkeit von anderen Volksgruppen oder Volksstämmen verantwortlich ! 😉

  5. Avatar

    Wenn die ehemalige Buchhandlung meines Vertrauens durch Eigentümerwechsel einen jungen Geschäftsführer bekam, der die Augenbrauen hoch zieht, wenn man was vom Kopp-Verlag anfragt, dann ist sie es eben gewesen. Ganz einfach. Kleiner Tipp – wozu gibt es Amazon? Für Schuberts Buch habe ich das selbst gesetzte Limit der 20 Euro ignorieren müssen. Doch soll man tatsächlich knausern, wenn sich Autoren wie Schubert gegen alle Widerstände stemmen und bewusst öffentlicher Häme und Schelte des Mainstreams stellen mit so einem Werk? Nein, alle Mutigen müssen mit dem Kauf ihrer Bücher unterstützt werden. MfG

  6. Avatar
    Paul der Echte am

    Nahezu sämtliche Mitglieder der BRD-Pseudoelite („Promis“) einschließlich der Politiker der BRD-Blockparteien können heute als Salonbolschewisten bezeichnet werden, da sie die Politik der Umvolkung, Überfremdung, der Geschlechtergleichschaltung sowie einen akzelerierenden Kulturverfall durchsetzen bzw. sich teils in opportunistischster Weise hierfür öffentlich einsetzen und entsprechende Aufrufe und dergleichen unterstützen.

    Nur als Beispiele aus unzähligen seien Künstler wie Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer, Iris Berben, Marius Müller-Westernhagen oder Til Schweiger auf kultureller, Journalisten wie Jakob Augstein auf medialer, und mittlerweile wohl tatsächlich alle höheren Funktionäre von Bündnis 90/Die Grünen,
    Die Linke und der SPD auf politischer Ebene genannt, da ihr gelebter Links-Chic mit der Lebensweise abhängig Beschäftigter – oder der stetig sinkenden Zahl unabhängig Wertschaffender (→ Mittelstand) – rein gar keine Berührung hat.

  7. Avatar

    Die Richterschaft (oder soll ich sagen die Richterinnenschaft) ist neben den gelenkten Marionetten der Staatsanwaltschaften der Garant für die Zweiklassenjustiz. Diese jetztige Richterschaft ist von Alt-68ern inthronisiert worden, also dem, was schon in den 90er Jahren hochgespült wurde mangels Entsozifizierung nach dem Untergang von DDR und RAF und dem kurzzeitigen Verschwinden der westdeutschen grünen Pest 1990-94 (Die Göring-Grünen traten auf einer separaten Liste an). Vollends ruiniert wurde die Justiz nach der Machtergreifung von Rotgrün 1998, anfangs gab es noch Widerstand von Restkonservativen (Bild gegen Fischer und Trittin) obwohl schon in den 90er Jahren die Presse in nie dagewesenem Maße gedreht wurde und als Korrektiv gegen Rotgrün nicht mehr existierte. Während also die RAF-affinen Richter auf ihre Posten geschoben wurden und jeder grüne Posteninhaber nun sorgsam aussortierte, daß nur noch Linksradikale weiter in den Staatsdienst gespült wurden (derweil fleißige Konservative sich in die Wirtschaft begaben, um die Trümmer von 40 Jahren DDR-Sozismus wegzuräumen) sind die Behörden und eben auch die Gerichte irgendwann gekippt. Da sind ähnliche Verteilungen an Sympathisanten zu erwarten wie sie vom Journalismus bekanntwurden, 70% und mehr stramm links. Und mit der Austreibung der letzten Konservativen aus der Union ab 2000, abgeschlossen mit Merkels Wiederwahl 2009 war klar, daß der Widerstand gegen die Linksjustiz nur von außen kommen kann.

    • Avatar

      Für die anstehende Entsozifizierung können wir die Berufsrichter der Merkelzeit nicht brauchen, wir benötigen Volksrichter, abgeordnet auf Zeit (2 Jahre), die zwischen den Gerichten rotieren, um Korrumpierbarkeit vorzubeugen und den Tätern der Jetztzeit die Strafen zu verpassen, die sie verdienen. Und da wären auch Richter abzuurteilen, die Mord als Totschlag behandeln: Strafvereitelung im Amt. Und ebensolche Richter, die den Volksverhetzungsparagraphen gegen Oppositionelle mißbrauchen: Verfolgung Unschuldiger, strafbar nach § 344 StGB. Merkelrichter, Merkelstaatsanwälte, Merkelstaatsschutzspitzel und Merkelverfassungsschutzzersetzer, freut euch nicht zu früh: Wir kriegen euch ALLE!

  8. Avatar

    Was wird wohl eher passieren?

    Das uns die Migranten wieder verlassen (Rückabwicklung), oder dass der Staat härter durchgreift (danach rufen doch alle!? mehr Polizei, mehr Befugnisse,…).

    Polizeistaat/Überwachungsstaat beudeutet nicht zwangsläufig, dass es weniger (Migranten)Gewalt geben wird, sondern unter dem Deckmantel vorgegaukelter Sicherheit NOCH mehr Migranten importiert werden können weil weniger (laut) gemeckert wird (Frosch im Topf und engere Maulkörbe).

    Dass man nicht die ganze Welt aufnehmen kann und das Boot bald voll ist ist auch Murksel and friends klar. Was ist dann das eigentliche Ziel für das man absichtlich Chaos erzeugt?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm, ästhetisch am kentern, meinst du? was sagte der Feuilletong-Chef der ZEIT einst dazu, häh?: "(…) eine Trivialschnulze, deren technische Effekte aus dem ‚weißen Hai‘ nun ‚unseren Kahn‘ machten; deren Schauspielerleistung sich zu 50 Prozent in männlich-hartem Blick und eisernen Backenmuskeln erschöpfte, wenn nicht gerade durchs Fernglas gestarrt wurde; deren politische Qualität – sprich: Nicht-Qualität – mich geradezu empört. Ein Kriegsfilm am Rande der Verherrlichung.“

        – Fritz J. Raddatz: Die Zeit

        ——————-

        Und: der Schlafsaal (Abstellraum) unseres Raumschiffes ist nur deshalb voll, weil der Asteroidensturm letztens die einzelnen Schlafgemächer demolierte, aber kentern geht im deep space nicht, weil kein oben unten lechts und rings, hihi. Nur vorne!

      • Avatar

        Merkel-Deutschland sinkt wie die Titanic 1912…

        Zerschellt an Merkels krimineller Flüchtilanten-Invasion…

        Zur "Umvolkung" wird es eh nicht mehr kommen….

        Schaut euch die Geburtenraten von unseren Merkel-Moslems an:

        Die schaffen Deutschland von ganz allein ab…

    • Avatar
      Paul der Echte am

      "Was ist dann das eigentliche Ziel für das man absichtlich Chaos erzeugt?"

      Eine Frage, die nur ein verklemmter BRiD Naivling stellen kann

      • Avatar

        Du bist der Erste der dem Führer folgt.

        Geht nicht um den Führer sondern ums folgen (mitlaufen, hinterherlaufen), du weißt schon…

      • Avatar

        @Nachdenker

        Ihre richterliche Autorität würde ich niemals in Frage stellen!

        Ich bitte um eine milde Strafe.

    • Avatar

      Polizeistaat/Überwachungsstaat beudeutet nicht zwangsläufig:
      dass wir deutschen unsere Grund-Rechte behalten, nein:

      sie werden rigeros beschnitten und jeden tag etwas weniger… das merkt in den nächsten monaten und jahren jeder depp.
      bankenüberwachung,
      telefonüberwachung,
      fahrzeugüberwachung,
      reisepassüberwachung,
      krankenkassenüberwachung

      und die krönung: hausdurchsuchungenen nach büttels lust… das ist merkelland 2019, der bürger ein kasper , die gäste der könig und gutmenschen die gelobten trottel

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Na immerhin, wenn wir jetzt alle Polit-Luschen totschlagen würden … wäre es wenigstens kein Mord, sondern nur höhere Gewalt … 😉

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Man-n tut was Man-n kann … oder auch nicht – leider gibt es davon in Germoney … zum eigenen Nachteil, die mehrheitlich, nur -noch- [durch verlogene ‚feindliche‘ Umerziehung] zum "auch nicht" gehören ! 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel