Migrant wollte Frau im Kreißsaal vergewaltigen

22

Das italienische Newsportal „Libero Qotidiano“, berichtete vor etwa einem Jahr über einen somalischen Migranten, der in der Neujahrsnacht versucht hatte, eine 43-jährige Frau kurz vor ihrer Entbindung zu vergewaltigen. Der Somalier hatte kurz zuvor in Rom aus der Kleiderkammer des Krankenhauses in Sant‘ Eugenio in Rom eine Pfleger-Uniform entwendet und sich damit in die Entbindungsstation geschlichen.

Dort traf er die Frau alleine im Vorbereitungsraum zur Entbindung an, masturbierte vor ihr und griff ihr dabei in den Schritt. Die Frau schrie so laut, dass Krankenschwestern und Arzt zu Hilfe eilten. Gleich darauf wurde auch die Polizei alarmiert. Die verhaftete den Mann auf der Stelle. Die Nachricht wurde bis jetzt von den Behörden zurückgehalten, um die Römer nicht übermäßig zu provozieren.

Am 2. Januar 2018 bestätigten die Richter der fünften Strafkammer Roms die Festnahme und ordneten an, dass der Mann bis zu seinem Prozess am 10. Januar im Gefängnis verbleiben musste. Die Richterin Alessandra Ceccheli hätte vermutlich den Somalier auf freien Fuß gesetzt, hätte nicht der vorgesetzte Richter dem Urteil vorher einen Riegel vorgeschoben. Vor Monaten entschied die italienische Gutmenschin, dass Zugewanderte nicht einer Straftat der sexuellen Gewalt bezichtigt werden können, wenn es zu keinem körperlichen Kontakt mit der Frau gekommen sei. Die Masturbation mit anschließender Ejakulation am Oberschenkel der wehrlosen Frau ging für die Richterin offenkundig in Ordnung.

Der Somalier ist seit mehreren Jahren in Italien als geduldeter Asylsuchender registriert und hat – wie sollte es auch anders sein – ein ellenlanges Strafregister. Sein Rechtsbeistand verlangt vor Gericht, dass der Mann sich einer psychiatrischen Untersuchung unterziehen muss.

Ich fürchte, wenn das so weiter geht, wird auch der Industriestandort Deutschland bald Geschichte sein, zumal auch unsere Bildungspolitik inzwischen Formen angenommen hat, bei der man Gefahr läuft, dass gut qualifizierte Mitarbeiter kaum noch zu finden sein werden. Schaut man sich in den Reihen der Politiker um, zeigen sich die Auswirkungen einer unterirdischen Bildungsbereitschaft längst auch in den etablierten Parteien.

Die Propaganda-Medien haben sich auf die Seite der selbsternannten „Eliten“ gestellt. COMPACT hingegen vertritt den Widerstand und steht auf der Seite der Gelbwesten. Weg mit dem neoliberalen Globalismus.

COMPACT 1 / 2019: Revolution in Europa: Paris brennt, Berlin pennt

2019 – Chance oder Chaos? Während in Frankreich die Bürger auf die Barrikaden gehen, bleibt es in Deutschland ruhig. Doch die Wut der Citoyen zeugt von einer tektonischen Verschiebung an der Basis der westlichen Gesellschaften, die dem System tatsächlich gefährlich werden kann. COMPACT 1 / 2019 jetzt bestellen.

Über den Autor

Claudio Michele Mancini

22 Kommentare

  1. Vor 2000 Jahren hätten die Römer einen solchen Strolch gleich zur Löwenhatz in den Circus geschickt! Da wären sich alle einig gewesen, vor allem wohl die Frauen, aber von denen hatte keine das Richteramt oder auch nur des Aedilen gehabt.
    Und die allgemeine Bildung ging auch hier gegen Ende des Imperiums verloren! im 5.Jh. bedurfte es für die Invasoren "nur" die Wasserleitungen zu zerstören, niemand besaß mehr die Fertigkeiten, sie zu reparieren!
    Von allen großen Kulturvölkern / Imperien haben es nur die Chinesen hinbekommen, sich aus Phasen des Niedergangs wieder zu neuen Höhepunkten zu erholen. Sie befinden sich gerade in solch einem Aufschwung, also kann man sich vorstellen, wie die Zukunft aussehen könnte und wird!

  2. Frank Diederichs am

    Warum regt man sich so auf, frage ich mich die letzten 3 Jahre…Das die Rasse nichts anderes kann als nur Kinder in die Welt setzen und andere dafür aufkommen müssen ist bekannt. Ihr treiben in Deutschland werden wir in den nächsten Jahren zu spüren bekommen, weil deren Nachwuchs auch nichts anderes machen werden. Hauptsache man verballert Milliarden für Integration um sagen zu können wir tun was. Was dabei heraus kommt sieht man jeden Tag auf unsere Strassen. Oh Gott ich habe mich jetzt als Nazzi und Rassist geoutet.

  3. Harald Kaufmann am

    "Weiß Ich,ein widerlicher und ernüchternder Gedanke,den jeder normale Mensch verdrängt (und nicht öffentlich zur Sprache bringt). Beides bringt mich zum würgen (kurzfristig). Nur sind die "normalen" heutzutage in der Minderheit,also die Unnormalen eigentlich die Normalen (ziemlich kompliziert,Ich weiß). Jedenfalls,während vor kurzer Zeit Männer es noch abgelehnt hätten,beim Schieben eines Kinderwagens gesehen zu werden,rennen heutzutage viele Idioten in die Kreißsääle,um sich die Geburten ihres Nachwuchses anzusehen (würg), statt Gott dafür zu danken,ein Mann zu sein,der mit der Unreinheit desGebärens nichts zu tun haben muß (machen "orthodoxe" Juden noch heute,vernünftige Burschen)"

    Diesen Blödsinn, schreibt jemand der den Namen eines antiken Philosophen missbraucht.

    Tja lieber Herr Sokrates, Sie sind doch ein richtiger Mann, gell?

  4. Warum vergleicht ihr diese menschenverachtende Tat mit dem Islam !
    Ich bin Gastarbeiterkind der dritten Generation .Ich liebe dieses Land , aber werde immer wieder enttäuscht wenn man meine Glauben mit sowas vergleicht .Der Kern meiner Religion ist islam , heisst frieden leben äusserlich als auch innerlich ! Alles was im Nahenosten passiert hat absolut nichts mit dem Islam zu tun ! Wo Krieg ist kann kein Frieden sein somit auch kein islam !

  5. Derart widerliches öffentlich in allen Einzelheiten breit zu treten ist auch Teil des kranken Zeitgeistes,zum Glück habe Ich mir nicht den ganzen Artikel rein gezogen.

  6. HERBERT WEISS am

    Immerhin ein gewisser Trost, dass es noch einige Beamte gibt (wie o. g. Richter oder die Polizisten, die den Bleifuß des Todes stoppten), die noch ihre Pflicht tun.

    Die Italiener können wenigstens hoffen, dass bei ihnen ausgemistet wird. Das dauert natürlich…

  7. Jürg Rückert am

    Der Sexualtrieb der Männchen mancher Stämme aus den Hitzezonen der Erde lässt Blassgesichter blass aussehen. Der Oberarzt einer Frauenstation scheuchte so ein aufdringliches Kerlchen von seiner Frau, die drei Tage zuvor entbunden hatte. "Die Frauen sind froh", sagte eine Stationsschwester, "wenn sie (früher) 7 Tage nach der Entbindung stationär bleiben dürfen". Vor dem eigenen Mann zu Hause schützt eben auch kein Stoffkäfig.
    Die Genitalverstümmelung der Mädchen drängt wie das Schächten der Tiere ins Land. Und keiner will so genau hinsehen. Notfalls werden unsere Werte angepasst wie Inflationsgeld.

    • Jeder hasst die Antifa am

      Sie Schnaxeln eben gerne,das liegt in ihrem Genen und Frauen sind in ihrer Heimat dazu verdammt jederzeit die Beine breit zu machen und die denken hier ist es genauso vor allem bei dem Empfang durch die Reefuges Welcomm Bärchenwerferinnen

  8. Diese masturbierenden Migranten werden auch bald in unserem schönen Deutschland massenweise unsere Frauen an öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Einrichtungen mit Ihrem Ejakulat des islamischen Terrors besudeln !!

    Daher Schirmpflicht für alle Herr Bundesjustizminister! !!!

    • @ THOMAS ENDE

      Die Grünen Genderapologeten würden das aber als Ausgrenzung der
      "männlichen" Menschen, sowie der Geschlechtspendler betrachten und
      die stark pigmentierten xxxxx zur nächsten CSD Parade einladen oder
      kostenlose Tickets für Masturbationsseminare an deutschen Hochschulen
      anbieten. (Wer onaniert, vergewaltigt nicht!?)

      Mit islamischen Terror hätte das aber nichts zu tun, (sorry) sondern wohl
      eher mit dem Schwachsinn einiger perverser Grünlinge des dekadenten
      christlichen Abendlandes bzw. der Westlichen Wertegemeinschaft.

      Anstelle einer Schirmpflicht würde ich die Einrichtung von geschlechtsneutralen
      Onanierstuben mit kostenlosem Internetzugang in allen öffentlichen Gebäuden
      dieses Narrenlandes (Reichstag eingeschlossen) empfehlen.

  9. Was heißt eigentlich GEBILDET ?
    Zuviel Bilder angeschaut ?
    Intelligenz ist gefragt, dann klappt das auch mit der BILDUNG !!!
    Was nützt es Auswendig zulernen wenn man die Intelligenz nicht hat um es zuverstehen ?
    Genau das Thema betrifft unsere Politdarsteller und deren Schergen !

  10. Das nennt man Zivilcourage:
    "Köln: Schallende Ohrfeige für iranischen Sittenstrolch – 69-Jährige Rentnerin greift in S-Bahn durch"
    Gut gemacht Oma. Du hast die Sprache gesprochen die die Goldstuecke verstehen.

    • Harald Kaufmann am

      Wahrscheinlich wird diese Oma von der deutschen Justiz wegen schwerer Körperverletzung bestraft.

  11. brokendriver am

    …"ein somalischer Migrant…." ???

    besser: ein Gewaltverbrecher aus Somalia

    In diesem Koran-Islam-Paradies treiben sich Sunniten, Schafiiten und Hanafiten rum.

    Alles gelehrige Koran-Schüler, die wissen, daß Frauen und
    Mädchen für sie der letzte Dreck sein dürfen – auch kurz vor der Geburt.

    Wenn einem die Geilheit so kommt, kennt der Sex-Gangster aus Somalia keinen Halten mehr und die Hose muss runter…

    Bieten wir ihm doch Asyl im Merkel-Kalifat an.

    Auf einen Koran-Islam-Verbrecher oder Sex-Gangster aus einem anderen Islam-Koran-Paradies kommt es doch in unserem Loch nun wirklich nicht mehr an….

    Also rein mit diesem Sex-Gangster aus Somalia….

    Den Lufthansa-Flug erster Klasse für dieses Schw……zahlt

    Moslem-Merkel gern….

    ..und alle, die hier schon länger leben, freuen sich auf diese Dumpfbacke…

    Stimmt´s ?

  12. Widerlich.Schrecken diese Leute vor nichts zurück? Eine Schwangere,würg! Ist übrigens nur ein paar Jahrzehnte her,daß frau den prallen Babybauch in einem so genannten Umstandskleid aus sozialer Rücksicht gnädig den Blicken der Umwelt entzog ,statt ihn jedem Unbeteiligten in die Augen zu knallen.

    • Welche Frau presst ihnen denn ihren schwangeren Bauch ins Gesicht? Geht’s noch? Wieso eigentlich "würg"? Ich Hoff doch sehr sie meinen diese abscheulich Tat bringt sie zum würgen und nicht die schwangere Frau.
      Sie wissen das auch sie blutig und nass aus dem Intimbereich ihrer Mutter geschlüpft sind? Ja, alle Menschen kommen so auf die Welt. Auch später angewiederte Männer… respektable Zurückhaltung gegenüber einer werdenden Mutter ist deutlich mehr angebracht als angewiedertes geglotze.

      • Weiß Ich,ein widerlicher und ernüchternder Gedanke,den jeder normale Mensch verdrängt (und nicht öffentlich zur Sprache bringt). Beides bringt mich zum würgen (kurzfristig). Nur sind die "normalen" heutzutage in der Minderheit,also die Unnormalen eigentlich die Normalen (ziemlich kompliziert,Ich weiß). Jedenfalls,während vor kurzer Zeit Männer es noch abgelehnt hätten,beim Schieben eines Kinderwagens gesehen zu werden,rennen heutzutage viele Idioten in die Kreißsääle,um sich die Geburten ihres Nachwuchses anzusehen (würg), statt Gott dafür zu danken,ein Mann zu sein,der mit der Unreinheit desGebärens nichts zu tun haben muß (machen "orthodoxe" Juden noch heute,vernünftige Burschen)

      • @Herbert W.: Hat er nicht,letztes mal Silvester. Feine Sache,sollten Sie auch mal versuchen mein Gutster.Falls Heidi Ihnen was abläßt von dem begehrten Stoff.

      • heidi heidegger am

        @HERBERT WEHNER am 14. Januar 2019 20:25 Vielleicht hatte er vorhin von Heidis Ziegenmist geraucht…

        etzala fängt der seriöse @HW auch noch an, spässle zu machen. -> na-warte, @antif! *binnichtnachtragendaberichvagessenix*

    • Jeder hasst die Antifa am

      Fragt sich nur wer die größeren Geistesgestörten sind eher die welche das Gesindel Inmportieren Merkel und Konsorten.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel