Messerparadies Leipziger Hauptbahnhof: Ein Täter („Mann aus dem Nahen Osten“) gefasst

48

Untersuchungshaft für einen der Leipziger Messerstecher – Wann beendet die Politik endlich ihren Tiefschlaf?

Am Leipziger Hauptbahnhof ereigneten sich alleine in den vergangenen fünf Tagen gleich zwei schwere Messerangriffe.

Am vergangenen Freitag attackierte ein mit einem Messer bewaffneter Angreifer am helllichten Tag direkt auf dem Straßenbahngleis 3 vor dem Haupteingang des Bahnhofs gegen 14 Uhr 10 einen 29jährigen und verletzte diesen schwer.

Durch die Auswertung von Videoaufnahmen konnte der Täter nun gefasst werden. Wie die „Leipziger Volkszeitung“ vermeldete, handelt es sich um einen Mann, „der laut Polizei aus dem Nahen Osten stammt und 2016 ohne Beantragung von Asyl nach Deutschland kam.“ Wieso er sich dann immer noch in der Pleißestadt aufhält, wurde in dem Artikel nicht mitgeteilt. Außerdem ist die Person polizeibekannt. Gegen ihn sind zwei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung anhängig, da er gleich im Jahr seiner Ankunft zugeschlagen haben soll. Zudem wurde gegen ihn zweimal wegen Fahrens ohne Führerschein ermittelt.

 

Die unkontrollierte Grenzöffnung des Jahres 2015 hat Deutschland dramatisch verändert, und zwar leider nicht zum Besseren. Lesen Sie mehr zu dem Thema in COMPACT-Spezial 8 „Asyl – Das Chaos“.

Ein weiterer Messerangriff, der sich am Montagnachmittag vor dem Hauptbahnhof ereignete, ist bislang noch unaufgeklärt. Dabei wurde ein 23jähriger angegriffen und mit einem Cuttermesser schwer am Hals verletzt. Zu diesem Fall liegen bislang laut Polizei noch keine neueren Ergebnisse vor. Zwischen den beiden Fällen soll kein Zusammenhang bestehen.

Warten auf die Justizreform

Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf (CDU) will sich auf der ab heute in Lübeck-Travemünde stattfindenden Justizministerkonferenz dafür einsetzen, dass Messerstecher härter bestraft werden. Körperverletzungen, die mit einer Stichwaffe begangen werden, sollen künftig als Verbrechen behandelt werden und eine Mindeststrafe von einem Jahr Haft nach sich ziehen. Bislang werden diese häufig bloß als Körperverletzung im minder schweren Fall eingestuft und führen deshalb nur zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten.

Bemerkenswert ist, dass Wolf einen Zusammenhang zwischen Messerattacken und der seit dem Jahr 2015 nochmals stark forcierten Massenzuwanderung einräumte, der lange Zeit von den etablierten Parteien vehement abgestritten worden war. Der Politiker bestätigte einen erheblichen Anstieg der Fallzahlen im Südwesten, die „in den letzten Jahren ein erschreckendes Ausmaß erreicht“ hätten.

Der Sicherheitsbericht des Landes Baden-Württemberg zeigt einen sprunghaften Anstieg der Messerattacken nach der Grenzöffnung im Jahr 2015. Von 1.415 Messerattacken im Jahr 2014 stieg die Zahl auf 1.875 im Jahr 2016 und sank zuletzt leicht auf 1.763 Fälle. Unter den Tatverdächtigen wurden zuletzt immer mehr Syrer, Afghanen und Gambier erfasst.

Trotz der dramatischen Zahlen hat die Politik bislang noch nicht auf die Messerverbrechenswelle reagiert, und es ist fraglich, ob die laufende Justizministerkonferenz hier wirklich eine Wende bringen wird.

 

 

Über den Autor

Avatar

48 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Bremen mit der schlimmsten Kostellation die ein Land treffen kann eine Regierung von Roten und Grünen Kommunisten und einer abgetakelten SPD schlimmer geht’s nimmer.

  2. Avatar

    Passt auf ihr seid alle selbst schuld. Bis man so einen musel Kriminellen einbuchtet , braucht unser Beamten Apparat Wochen oder Monate dafür. Bis dahin morden und randalieren diese weiter.

    Ich bin selber moslem und bar Besitzer und solche Leute kommen bei mir nicht rein, weil ich sauberes deutsches wohlfühlambiente anbiete. Auch hilft mir meine Frau dabei. Personal mit Kopftuch kommt leider Nicht in frage. Aber ich habe wiederum keine Lust von solchen Leuten wie hier im Forum draußen beschimpft oder dumm angeschaut zu werden.

    Warum schmeißt ihr die ganzen Randalierer und Verweigerer nicht raus, so dass die gescheiten moslems so wie ich auch ihre Ruhe haben. Von Verallgemeinerungen und bösen Blicken habe ich die Schnauze voll

  3. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Guido Wolf (CDU) mag zugeben, was er will. Das wird ihn und keinen der anderen Altparteienpolitiker retten.

    Wir wissen alles.
    Wir vergessen nichts.
    Wir werden ihnen niemals verzeihen!

  4. Avatar

    Jeder einzelne Bundesbürger, der, diese Uraltparteien, die Grünen oder die Linke gewählt hat, trägt eine erhebliche Mitschuld an all den Straftaten. Jene in der Vergangenheit, seit 2015, wie auch die Gegenwärtigen!
    So viel Ignoranz und Gleichgültigkeit, trotz all dieser zahlreichen Übergriffe in den letzten Jahren. Mit Vergewaltigungen, schwersten Körperverletzungen und Tötungsdelikten, kümmert all diese Gutmenschen nicht mal Ansatzweise!
    Welch ein Verrat an den eigenen Landsleuten!
    Was für eine Schande!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Sie haben in Ihrer Ausführung CDU/CSU/SPD vergessen. Das sind doch die Hauptschuldigen. Diese haben die Goldstücke und Fachkräfte hereingebracht. Hauptschuld trägt die Merkel und ihre Speichellecker.

    • Avatar

      Hier in Bremen, auf Funk Bremen 1, habe ich seit der offenen Grenzen 2015, noch nie von einer Straftat eines Asylanten gehört! Wenn der Michel eben nur solche Zwangssender hört, dann glaubt er es ist alles in Ordnung! Die flächendeckende Volksverblödung ist wirklich erschreckend!

  5. Avatar
    Nachdenker am

    Wie wäre es, wenn man den Gutenschen einen Katalog von vergewaltigten Frauen und getöteten Deutschen schicken würde. Vor allem von den ganz jungen Frauen, mit dem Hinweis, diesen jungen Frauen habt ihr das Mutterglück verweigert, was ihr für euch gerne in Anspruch genommen habt. Vielen Dank.
    Man kann das noch ein wenig ausschmücken. Da gibt es nette Dinge.

  6. Avatar
    Duis Libero am

    Für meinen Geschmack etwas zu viele Einzelfälle in letzter Zeit.

  7. Avatar
    der Marques am

    Habe die Ehre,
    ehrlich ich verstehe den Budenzauber nicht in dem Land ! Straftat begangen egel in welcher Höhe, ob ich nun als Kameltreiber mit einer Ansichtskarte aus Solingen jemanden anritze oder absteche, oder mit offener Hose auf eine Frau hucke die was dagegen hat, dann ist mein Aufenhaltsrecht verwirkt, Ende und aus ! Abfahrt nach Hause! 24h später im Flieger und nach Hause zu Kafka Mama !
    Teure Prozesse die der Steuerzahler zu begleichen hat wegen Prozesskostenhilfe usw. würde es nicht geben.
    Wer hier nicht arbeiten will, wer sich hier an Richtlinien halten will nicht anpassen möchte muss weg aus dem Land ! Besser Heute als Morgen die Abfahrt….
    Nur mal zur Info so lief das Asylrecht in der DDR und das war einfach, gut und effizient.
    Mit besten Grüssen

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Ich kann Ihnen nur beipflichten. Ihre Kommentare lese ich gern.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Da lieber Marques, prallt wieder gesunder Menschenverstand auf EU Recht. Recht in Deutschland ist ohne EU und UNO vollkommen orientierungslos. Dieses Vakuum nutzen die Globalistenfreunde von Grün, Links, Rot, Cdu voll aus, mit den Hinterlassenschaften dürfen wir uns rumplagen.

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die AfD Leipzig hatte den richtigen Wahlslogan, Messestadt hat Messer satt, leider gibt es in dieser Stadt der Schande für Sachsen genug blinde welche den roten und Grünen Kommunisten ihre Stimme gaben aber etwas erfreuliches gab es doch die AfD konnte ihre Sitze im Stadtrat verdoppeln

    • Avatar

      Trotzdem haben 21,4% die Linkspartei und knapp 21% die Grünen gewählt.
      Ich schäme mich für diese hirnlosen Menschen.

  9. Avatar

    Hallo, aber mit einem Messerverbot ist das nur halbherzig. Um alle Probleme beim Schopfe zu packen sollte man auch Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Angriffe mit Stöcken und Gürteln, Hochzeitscorsos, Bespucken von Polizeibeamten, Identitätsverschleierung, falsche Altersangaben usw. usw. verbieten. Nur so können wir die Probleme, die wir seit 2015 haben nachhaltig lösen und das wird mit Sicherheit auch funktionieren. Man könnte aber auch einfach die Grenzen schließen und alle wieder aus unserem Land entfernen, die hier nichts zu suchen haben. Das wird aber mit der jetzigen Regierung schier unmöglich. Also verbieten wir und alles bleibt wie es ist.

    • Avatar
      Nachdenker am

      Warum ist es in Deutschland so schön friedlich. Weil die Grenzen offen sind.
      Was meinen Sie, was los ist, wenn die Grenzen geschlossen werden, was nicht geschehen wird, weil die Angst vor hundertausenden von Schläfern haben, die dann loslegen würden. Und die lassen sich beim Bomben bauen nicht erwischen.
      Also sitzen wir in der Falle.
      Grenzen auflassen. kommen Millionen.
      Grenzen schließen, fliegen die Bomben.
      Die hatten schon vor 2015 Angst vor 100.000 Schläfern. Jetzt haben wir ein paar mehr.
      Und sie kommen auf islamischen Ländern, wo mit Deutscher Hilfe auch Unschuldige getötet werden.
      Denken Sie mal nach, was das bedeutet.
      Die kommen voller Hass. Und sie sind in unserem Rücken.
      Sie weden sich das friedliche Deutschland von 2019 noch herbeisehnen.

      • Avatar

        Ich weiß wirklich nicht, wie darauf kommen, dass es in Deutschland schön friedlich ist. Wenn ich an friedlich denke, dann liegt das schon paar Jahre zurück.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Ich befürchte das auch kommende Regierungen dieses Problem nicht lösen werden. Egal wer künftig nach Merkel an die Macht kommt.

  10. Avatar
    brokendriver am

    Was haben uns Merkels 2015 er-Moslems gebracht ?

    Messermorde,

    Sex mit Kindern,

    Kinderehen,

    Schwarze Säcke auf dem Kopf,

    Terroranschläge mit dem LKW,

    Illegalität ohne Identität,

    250.000 ausreisepflichtige Merkel-Moslems,

    Hab´ich was vergessen ???

    Wie verfassungsfeindlich und deutschlandfeindlich ist die CDU ?

    • Avatar

      Vergiss mir diese Grünen Kotzbrocken nicht. Genauso wenig wie diese Partei die Linke. Die blasen nämlich allesamt ins gleiche Horn!

      • Avatar
        brokendriver am

        Stimmt. Die werden nicht vergessen…Alles sehr schlimme Finger und Halunken !

  11. Avatar
    heidi heidegger am

    OT: Osman-Mann schprechen sehr schlecht ->

    — Ein Nazi-Vergleich hat für den Essener Grünen-Ratsherr Ahmad Omeirat ernsthafte Konsequenzen. Weil er einen CDU-Landespolitiker mit Hitler und Goebbels verglich, muss er sein Mandat ruhen lassen und aus dem Polizeibeirat zurücktreten.
    Das berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) unter Berufung auf eine Erklärung der NRW-Landesvorsitzenden der Grünen, Gönül Eglence und Kai Gehring. „Im Einvernehmen mit Herrn Omeirat beschlossen, dass er dauerhaft aus dem Polizeibeirat der Stadt Essen zurücktritt sowie seinen Sitz und seinen Sprecherposten im Ausschuss für Öffentliche Ordnung, Personal und Organisation im Rat der Stadt Essen abgibt“, heiß es.
    Auf Facebook hatte Omeirat nach der Aktuellen Stunde des Landtags NRW zur Clan-Kriminalität den CDU-Landespolitiker Gregor Golland als Lügner beschimpft und ihn mit Hitler und Goebbels verglichen, so die "WAZ".. — q: focus

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Echt erstaunlich. Denn bei den Migranten sind ja Nazi-Vergleiche sehr beliebt. Und eigentlich gängig, denn sobald ihnen was nicht passt, besonders bei Forderungen auf Behörden, rufen die ja schnell und laut: "Du Nazi", "Du Rassist!" Und das hilft größtenteils, wetten?
      Übrigens – Halle zieht wohl leider nach. Auch da gab es einen Messerangriff auf einen Mann von einem "Mann". Wohlweislich gab es mehrere "Männer", aus denen heraus einer zustach. Was also ist die Schlussfolgerung der bösen, kritisch denkenden, Schicht? Eben…

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Dem Deutschen wurde eine Kollektivschuld von den Siegermächten aufgezwängt. Darin liegt die Ursache und dieses ist der Casus Knacksus. Davon muss sich der Nachkriegsmensch endlich einmal befreiem. Diese sogenannten "Gutmenschen", sind nur Wichtigtuer, die sich profilieren und damit gutes Gelsd machen möchten.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Und wenn alles nicht mehr hilft dann holt man eben die Nazikeule raus,woher das die eingereisten Goldstücke wohl wissen.

      • Avatar
        brokendriver am

        Merkels Suren-Söhne wird Deutschland niemals wieder los.

        Der vermehren sich wie…..

        Und eines Tages ist Deutschland ein islamistische Kalifat…

        In so einem Loch möchte ich nicht leben und sterben…

        Dann wird Allah und sein Kumpel MohaMETT gewählt und

        nicht mehr das CDU-SPD-Regime…

    • Avatar
      Irgendwehr am

      H.H. – Emirat Essen, typisch. Grünen Ratsherr Ahmad Omeirat. Wo grassiert noch die Clan Kriminalität, das war doch nicht Essen, oder. Noch Fragen?
      Welche Ämter bekleidet (hat) er sonst noch? "Polizeibeirat der Stadt Essen sowie Sitz und Sprecherposten im Ausschuss für Öffentliche Ordnung, Personal und Organisation im Rat der Stadt Essen". Das System hat sich wie ein Krebsgeschwür ausgebreitet. Hoffnungslos!!!

  12. Avatar
    Irgendwehr am

    Die häreteren Strafen, sollten sie tatsächlich kommen, ändern garnichts an der Häufigkeit der Messerattacken. Schlichtweg darum, weil es den Kriminellen bekannt ist, dass Messerattacken in Deutschland schlimmstenfalls vor dem Richter enden, und wenn alles grüne versagt, im Knast. Aber dieser Umstand ist den Tätern xxxxegal, das wird die nicht von solchen Taten abhalten. Ganz einfach, weil die so ticken. Wenn denen was nicht passt, dann greift man zum Messer. Teil der Sozialisierung (von rechts Wegen vielfach durch milde Urteile bestätigt). Das Problem ist, dass solche Typen sich zuhauf in unserem Land aufhalten. Typen, die selbst im besten Falle hier nicht hingehören. Und genau an diesem Punkt wird sich in Deutschland nichts ändern. Messerattacken u.ä. sind ganz einfach statistische, tolerable Größen in den Augen der politisch Verantwortlichen. Es ist wesentlich ergiebiger, arglose Autofahrer in Radarfallen zu locken, Falschparker zu belangen, und sonst wie nachzustellen.

  13. Avatar
    Nachdenker am

    Seit REZO sollte jedem bekannt sein, dass Deutschland an Drohnentötungen in den Islamischen Ländern beteidigt ist.
    Es gibt zwei Möglichkeiten.
    Entweder man tötet Menschen in den Islamischen Ländern und läßt aber junge Männer aus diesen Ländern nicht ins Land, oder man hört auf mit den tötungen und läßt junge Männer ins land.
    Aber Töten und junge Männer ins Land lassen, ist Selbstmord.
    Das weis die Politik und macht es trotzdem. Warum wohl.
    Ihr Guten habt ihr eine Idee. Ich habe eine.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Ihre Schlussfolgerung ist absolut seltsam. Denn nicht nur hier stechen junge Orientalen gern zu, sondern in allen islamischen Staaten. Auch da, wo keine Drohnen flogen oder fliegen werden. Das Recht, sich mit dem Messer zu verteidigen, ist kulturell bedingt bei diesen Völkern. Und dieses Recht greift leider auch bei verbalen "Angriffen". Beim zumeist hitzigen Temperament oder auch strikter Religionsauffassung wird für einen Muslim aus einem schiefen Blick, aus einer anderen Meinung, schnell eine Beleidigung. Und die als schlimmer Angriff auf den eigenen Stolz aufgefasst, der mit dem Zustechen geahndet wird.
      Ich sehe es, aus vielen Erfahrungen heraus, als absolutes Risiko an, Männer aus hierarchisch geprägten Kulturen in humanisierten Gegenden umzusiedeln.

      • Avatar
        Nachdenker am

        Ihr letzter Satz ist der Rchtige.
        Und jetzt kommt eben noch dazu, dass sie uns als Deutsche als Schuldige ausgemacht haben, die, die Amis dabei unterstützen, ihre Familien zu bombadieren.
        Haste Angst vor einem Hund beißt er dich. Ich habe in meinem Beruf schon 1970 und dann weitere 30 Jahre mit Moslems gearbeitet. Ihnen allen war klar, das sie sich auch weh tun können. Wenn ich einem Neubürger begegne, suche ich Augenkontakt, solange, bis er wegsieht, oder wir vorbei sind. Es sind kleine Zeichen, die gegenseitigen Respekt abverlangen.
        Wie geht ein Türke: Gerade, stolz, den Kopf hoch.
        Und denn die Fragezeichen, stehen krumm, mit Bauch, der Kopf hängt im Handy versunken und schieben den Kinderwagen. Wer soll von denen denn Respekt haben. Wir müssen begreifen, dass eine neue Zeit angebrochen ist.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Nachdenker- Beziehen Sie tatsächlich Ihr Wissen über Drohnen von diesem Paradiesvogel? Was glauben Sie, warum der sich Rezo nennt. In Anlehnung an sein grosses Vorbild Grünen Urgestein Rezzo Schlauch? Versuchen die Grünen aus guten Grunde eher weniger Reklame mit zu machen, hier ein kleiner Auszug aus dem inneren des Schlauchs: Wikipedia sei Dank
      … Mitglied im Beirat der Energie Baden-Württemberg (EnBW),einem der größten Energieversorgungsunternehmen und Kernkraftwerksbetreiber Deutschlands.
      Weiterhin war Schlauch von 2006 bis 2008 Aufsichtsratsvorsitzender bei der Leipziger sprd.net AG, der Betreiberin von Spreadshirt. Seit Januar 2008 ist er nur noch einfaches Aufsichtsratsmitglied. Im September 2011 berichtete das Handelsblatt, dass Schlauch zwischen 2008 und 2009 vergeblich versucht habe, Milliardengeschäfte mit dem Stromanbieter Teldafax zu tätigen. Dabei ging es um den Handel mit Schweröl, Flüssiggas und südafrikanischem Zement.[9] Zudem sitzt Schlauch im Aufsichtsrat der MDH AG, einem Anbieter von chinesischen Zahnersatzprodukten.

      • Avatar
        Nachdenker am

        Ich wußte das auch schon vorher, dass Ramstein daran beteidigt ist.
        Nur duch REZO weis es jetzt auch der letzte. Vor allem der letzte Moslem.

  14. Avatar

    Keine Sorge,das Messerverbot kommt so sicher wie der nächste Winter. Daran halten werden sich nur Deutsche,denn die haben was zu verlieren,anders als Abgelehnte aus Afghanistan usw. Die gehen ohne Waffe nicht aus dem Haus,nicht mal aus dem Bett. Sind eben noch Männer.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Ja, das sind noch richtige Männer und deshalb stehen die nicht
      auf Schach Spielen mit Tauben, sondern auf Schächten von jungen
      Ziegen und Weibern und manchmal sogar auch von alten weißen,
      klug scheißenden Greisen.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Wenn ich jemanden töten möchte, brauche ich kein Messer. Es gibt auch andere Waffen oder Gegenstände, mit denen man einen Menschen töten kann. Ein Messerverbot wird dieses Problem nicht lösen.

      "Die gehen ohne Waffe nicht aus dem Haus,nicht mal aus dem Bett. Sind eben noch Männer."

      Nein, richtige Männer sind die nicht, sondern nur steinzeitliche Hampelmänner.

  15. Avatar
    Lila Luxemburg am

    "Zudem wurde gegen ihn zweimal wegen Fahrens ohne Führerschein ermittelt."

    Mein Gott! Hat er am Ende nicht mal … einen PERSONALAUSWEIS??

    • Avatar
      brokendriver am

      Merkel-Moslems aus Syrien und Schwarz-Afrika haben in der Regel

      keinen Ausweis.

      Sie reisen illegal in unsere Heimat ein.

      So können sie in der Illegalität, wie jüngst wieder bekannt wurde,

      Drogengeschäfte abwickeln und noch mehr Deutsche töten und

      in die Sucht überführen.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Wahrscheinlich nicht. Allenfalls sein Handy wird er nicht weggeworfen haben.

  16. Avatar

    So etwas kann in Bremen nicht vorkommen, da die "schlaue" rot-grüne Regierung, Verkehrsschilder Mit dem Verbot von Waffen, aufgestellt hat. Natürlich nicht für den Miri-Clan, da er das absolute Sagen hat in Bremen.

    • Avatar
      brokendriver am

      Rot-Grün ist die Hölle…das CDU-SPD-Regime allerdings auch…

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Bremen bekommt die Rot-Grün-Rote Hölle, hoffentlich wird es den Bremern so heiß das ihnen die Luft weg bleibt und sie das nächste mal den Sachverstand und nicht die Idiotie wählen.

      • Avatar

        Die Wahlen hier in Bremen müssten für ungültig erklärt werden, da im Bremer Rundfunk schon 3 Wochen vorher die rot-rot-grüne Regierung propagiert worden ist. Mindestens 65% der Bremer leben vom Staat, entweder Beamte oder HARTZ4 Empfänger und wollen nur ihr Geld!

      • Avatar
        brokendriver am

        Bremen wird das größte Asylantenheim für Merkels Moslems und Suren-Söhne.

        Wetten dass,…?

    • Avatar

      Tja, und nun prostituiert sich die Bremer SPD gemeinsam mit den Grünen, indem beide Parteien, mit der Partei Die Linke, einen flotten Dreier auf das bremisch politische Laken hinlegen!
      Und die Bremer Sturköpfe, dösig wie eh und je, „73 Jahre SPD“ sagt doch allein schon alles aus, fressen selbst diese politische Scheiße!
      Frei nach dem Motto:
      Ururgroßvadder hat die SPD gewählt. Urgroßvadder hat die SPD gewählt. Großvadder hat die SPD gewählt, und der Vadder och! Dann mach ich das man auch!
      Und damit das auch die nächsten 73 Jahren so bleibt, gehen wir halt ein Bündnis mit Die Linke ein.
      Kommunisten, war und ist der Großteil von uns ja je her. Irgendwie schon!
      Ja,ja, die Politik, kann die größte Hure sein!

      • Avatar

        Sagst du einem Bremer, die SPD hat zwei mal die Wohnungsgesellschaft in die Grütze gefahren. Die Werften ruiniert und dann noch die Häfen dicht geschüttet. Die Infrastruktur ist dahin und der Miri-Clan hat das Sagen. Der Bremer kapiert das gar nicht! Da hat bereits das hiesige Bildungssystem dramatisch zugeschlagen!

      • Avatar
        brokendriver am

        Die SPD war schon immer eine Polit-Hure.

        Die geht auch mit einem nassen Sack Reis ins Bett.

        Gegenwärtig steht dieser Dreckshaufen bei etwa 13 Prozent in der Wählergunst.

        Das läßt hoffen.

        Die SPD muss raus aus Deutschland….

        Briefmarke drauf und ab die Post !!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel