Messermord in Drogerie: Täter war Ex-Freund der Ermordeten

116

(Meldung): Heute Mittag gab es eine Pressekonferenz zum gestrigen Messermord, den ein 15jähriger Afghane an einem gleichaltrigen Mädchen im Drogeriemarkt (Kandel) beging.

Die Leiterin der Staatsanwaltschaft Landau, Angelika Möhlig, berichtete auf der Pressekonferenz über die Hintergründe: Demnach handelt es sich bei dem afghanischen Täter um einen minderjährigen, unbegleiteten und anerkannten Asylbewerber, dessen Antrag sich jedoch noch in Prüfung befindet.

Gewohnt habe er in einer betreuten Jugendwohngruppe (Rheinland-Pfalz). Außerdem war er der Ex-Freund der Ermordeten (die laut Zeugenaussagen mit dem Namen „Mia“ gerufen wurde). Die dreimonatige Beziehung sei Anfang Dezember beendet worden. Die Eltern des Opfers hatten den Ex-Freund bereits wegen Nötigung, Bedrohung und Beleidigung angezeigt. Außerdem soll er die Freundin auch geschlagen haben. Einer polizeilichen Vorladung sei der Beschuldigte jedoch nicht nachgekommen.

Noch gestern, am Tag der Tat, händigte ihm die Polizei persönlich eine zweite Vorladung aus. Später sei der junge Mann seiner Ex-Freundin zum Drogeriemarkt gefolgt und habe dort mit einem 20cm langem Messer auf sie eingestochen. Die beiden männlichen Begleiter des Opfers hielten den Täter angeblich bis zum Eintreffen der Polizei fest. Als ärztliche Hilfe für „Mia“ antraf, war es bereits zu spät.

Auf dem Foto: Ein Mann bringt mit einem Schild seinen Unmut über die aktuelle Politik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU, im Banner zu sehen) am 28.12.2017 vor dem Drogeriemarkt in Kandel (Rheinland-Pfalz) zum Ausdruck. (Bildbeschreibung: dpa)

Haben die Deutschen sich selbst aufgegeben? Oder treibt uns nur die Regierung in den Untergang? COMPACT ist dieser Frage nachgegangen und hat den Opfern der Multikulti-Politik ein publizistisches Denkmal gesetzt. COMPACT-Spezial 13:Asyl. Unsere Toten – im COMPACT-Shop bestellen

 

 

 

Anzeige


Über den Autor

Online-Autor

116 Kommentare

  1. Kriminell ist unser System welches sich weigert, der Wahrheit ins Auge zu sehen. Welches sich weigert, den Schulzsuchenden bei Personenkontrollen in die Taschen zu schauen um dort kein Messer vorfinden zu müssen, das sich weigert, das Alter der sog. "Minderjährigen" festzustellen, das sich weigert, nötige Konsequenzen einzuleiten und sich stattdessen von Politikern dazu erpressen lässt, noch mehr von diesen quasi-Mördern ins Land zu holen. Kriminell sind die Medienvertreter, welche den Ausgewiesenen sogar noch nachreisen um nachzuschauen, wie es den armen Menschen dort nun geht, nachdem die 5000€ verprasst sind, um dann in Deutschland Schauermärchen zu verbreiten. Um es nochmal deutlich zu machen: Es ist in Afghanistan keine Straftat, wenn der Ehemann seine Frau abschlachtet, weil sie sich mit einem anderen Mann abgegeben hat. Auch der Bruder des Ehemanns hat das Recht, die Frau, also das Eigentum des Bruders, zu töten. Mit dieser geistigen Einstellung wandern hier Delinquenten durch die Gegend, auf der Suche nach Frischfleisch. Und wir Idioten wollen mehr davon!

  2. DerSchnitter_Maxx am

    Futschland wird zu einem immer größer werdenden Haufen xxxxxxe, wo sich immer mehr xxxxx einfinden und tummeln …

  3. DerSchnitter_Maxx am

    Migranten und anderes -mordendes, messerstechendes- Geschmeiß, werden -weiterhin- von den gestörten Lücken- und Lügen-Leitmedien und dem, soziopathischen, antideutschen, Verräter-Regime … politisch korrekt mit Kuscheleinheiten, bedacht, verhätschelt, verwöhnt, geschützt, gedeckt und bekommen unmengen an Steuergeldern hinten reingeschoben, dass es diesem Geschmeiß auch auf keinem Fall verletzen oder weh tun könnte … aber die Deutschen werden freudig mit politisch un-korrekter Gleichmäßigkeit und Gleichgültigkeit -weiterhin- nonchalant, auf Gedeih und Verderb, zum Abschlachten freigegeben … geht es noch geistesgestörter ? … JA, es geht solange … noch geistesgestörter weiter, solange dieses abgrundtief perverse Antideutsche-System … nicht -ein für alle Mal- dem Erdboden gleichgemacht wird !

  4. Gott sei Dank geht seit 2000 die Anzahl der Morde in Deutschland ununterbrochen zurück. Mittlerweile werde durchschnittlich jeden Tag statistisch nur noch 2 Menschen in Deutschland ermordet. Und dies trotz besserer Aufklärungsquote und verbesserter Untersuchungsmethoden. Somit ca. 700 Morde jedes Jahr in Deutschland. Die Täter sind hierbei fast ausschließlich Deutsche.

    Ja, der eine Fall mit dem afghanischen Täter ist traurig und jeder Fall ist ein Fall zu viel. Aber auf Ausländer hierbei zu zielen bedeutet die Zielscheibe kilometerweit zu verfehlen. Der Anteil ausländsicher Täter ist hierbei verschwindend gering.

    • aha schon wieder ein grund mehr ausländer nach deutschland zu holen – aus welchen kulturen stammen denn die mörder in deutschland,, denen eine deutsche staatsangehörigkeit nachgeworfen wurde – sie wissen es nicht – es wird nicht gesagt – wie erbärmlich – warum wohl nicht

    • Heiko Stadler am

      Der Anteil ausländischer Täter ist nicht nur verschwindend gering, sondern es gibt überhaupt keine von der Polizei veröffentlichten Taten ausländischer Täter.

      Die Polizei hat nämlich die strikte Anweisung haben, nur Taten von Deutschen ohne Mirgationshintergrund zu veröffentlichen. Wenn trotzdem einmal eine Tat von einem Ausländer durchsickert, so ist das nur die Spitze des Eisbergs. Welche Dimension die ausländische Kriminalität hat, können wir leider nur ahnen.

      • Und wenn es nicht vertuscht werden kann , dann war es eben Körperverletzung mit Todesfolge , oder Totschlag .

      • ", sondern es gibt überhaupt keine von der Polizei veröffentlichten Taten ausländischer Täter."

        Selbsverständlich gibt es die. Jede Tat welche durch einen Ausländer in Deutschland verübt wird erscheint in der Kriminalitätsstatistik unter Ausländer.

        "Die Polizei hat nämlich die strikte Anweisung haben, nur Taten von Deutschen ohne Mirgationshintergrund zu veröffentlichen. "

        Diese Aussage von ihnen ist eine schlichte Lüge.

  5. Direkter Demokrat am

    Ein Moslem als Freund oder Partner ist immer ein Gefährdungspotenzial. Die Eltern dieses Mädchens hätten das erkennen und sofort handeln müssen. So bleibt ihnen leider nur die Trauer.

    • @DIREKTER DEMOKRAT , es ist wohl noch viel schlimmer . Habe auf ET gelesen , Zitat : " Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn … " . Das Blut der eigenen Tochter klebt auch an den Händen der Eltern . Es genügt doch eigentlich mit offenen Augen und Ohren durchs Land zu gehen , und den Verstand einzuschalten .

  6. Jeder hasst die Antifa am

    Warum gibt es in Schweden und Deutschland die meisten Vergewaltigungsopfer weil man die meisten Invasoren hereingelassen hat und mit den Mord Zahlen ist es genauso und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange es droht der Familiennachzug und damit noch mehr Raub,Mord,Vergewaltigung,und Terrorismus.alles Merkels Weihnachtsgeschenke an die Deutschen.

  7. Heiko Stadler am

    Das Stechen geht weiter in dem Land, in dem wir gut und gerne leben, wenn wir nicht erstochen werden. Heute wurde in Halle eine 40-jährige Frau erstochen.

    Liebes Compact-Team, wenn ihr mit den Messerstechern mithalten wollt, müsst ihr schneller in der Berichterstattung werden!

    • Bestätigt meinen Komentar oben. Da alle Medien, auch die rechten, nicht von einem Ausländer sprechen obwohl dies sonst sofort geschieht war es ein Deutscher

      • Heiko Stadler am

        Der wahre Mörder der 15-Järigen ist nicht der Afghane, sondern es sind die Deutschen, die die rasant gestiegene Ausländerkriminalität versuchen zu vertuschen oder kleinzureden. Viele Mädchen sind deshalb naiv und freunden sich mit einem "netten" Flüchtling an. Leider kommt nur ein ganz kleiner Teil der Straftaten an die Öffentlichkeit, siehe Kommentar oben.

  8. Wenn sich die Eltern über den neuen Schwiegersohn in spe gefreut haben und ihn wie einen Sohn behandelt haben, dann kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass diese Leute seit Jahrzehnten eine der Volksaustausch-Parteien gewählt haben.
    Dann hat es wenigstens keine Familie getroffen, die seit Jahren gegen den Volksaustausch gestimmt haben.
    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  9. Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland (dumme Deutsche) bei der Bundeswehr produzieren da Sicherheit und trotzdem können die hier bleiben die kruden Gäste.
    Laut statistischem Bundesamt sind 2015 2,137 Millionen Menschen nach Deutschland "eingewandert", während 998.000 Menschen das Land verlassen haben. Hereingekommen sind hauptsächlich "Allahu-akbar-Analphabeten", die kaum bis gar keine beruflich verwertbaren Kenntnisse haben, aber dafür den Koran zitieren können. Die Leute, die das Weite suchen, sind im allgemeinen gut ausgebildet, denn nur auf Grund ihrer beruflichen Kenntnisse werden sie im Ausland überhaupt angenommen. Einen Massenansturm triebgesteuerter junger Muslime läßt kein von zurechnungsfähigen Politikern geleitetes Land zu.
    Da muss jeder Asylbetrüger abgeschoben werden – stattdem reden die Verräter nur noch über Integration. Pfuj sage ich.

    • Jeder hasst die Antifa am

      Je mehr von diesen Verbrechern hier herangekarrt werden um so Unsicherer wird Deutschland, es wird hier bald unsicherer als in Afghanistan werden.

  10. Jürg Rückert am

    Die Tarnung des Bösen durch die Guten wird an diesem Fall wieder überdeutlich: „Beziehungstat!“, steht in der Zeitung. Kommt so was nicht auch bei uns vor? Also, bitte keine fremdenfeindlichen Gefühle entwickeln!
    Andere tarnende Chiffren sind „Einzeltäter“, „Männer“, „Attentat nicht terroristisch“, „nur von lokaler Bedeutung“, vielleicht sogar mal „Südländer“ (aber das ist schon an der Grenze des Erlaubten) usw.
    „Eure Tarnwälder sind welk geworden!“ (getarnte Kriegsschiffe) höhnte die US-Airforce 1944 über Japan.
    Sagen wir das den Breitmaulfrosch-Medien so oft wie möglich: Eure Lügen machen euch nur lächerlich!
    Wer Messermänner aus Messerwelten importiert ist so schuldig wie der Hehler zum Stehler!

  11. Jeder hasst die Antifa am

    Die letzte Warnung an die deutschen Frauen lasst euch nicht mit diesen Frauenverachtenden xxxxx ein, immer eine Armlänge Abstand halten,der beste Schutz für alle ist immer noch sofortiges Abschieben-

  12. Jeder hasst die Antifa am

    War der wirklich erst 15 oder stellt sich jetzt heraus schon 33 und wird mit dem milden Jugendstrafrecht angeklagt wenn überhaupt,er war ja bestimmt traumatisiert und das schließt bei unserer Kuscheljustiz die Erlaubniss zu Raub ,Mord,Vergewaltigung und Terror mit ein,Auf ihr Bärchenschmeißer und Lichterkettenfuzzis und verblödeten Gutmenschen und verbrecherischen Politiker mit Merkel an der Spitze eine Großdemo für das Opfer na wo bleibt ihr denn, wenn eines eurer Goldstücke betroffen ist seit ihr ja sofort da

    • Vielen Dank, so wie Du darstellst gibt sich wirklich zumindest ein Verdacht, dass der Refugie älter ist als angegeben. Die Grüninnen und Refugieberater, die Denen raten, ihr Alter nach unten zu korrigieren sollten wg Beihilfe zum Betrug zur Verantwortung gezogen werden.
      Dann sitzt die Klientel der Ökofaschos.
      Alle Asylbetrüger müssen gehen – wer seine Herkunft verschleiert hat – falsche Angaben gemacht hat – gehört rücksichtslos abgeschoben. Vor allen Dingen muss verhindert werden, dass Gelsleistungen in die Herkunftsländer fließen können. All dies verhindern die Volksverräterparteigecken.

      • "… gibt sich wirklich zumindest ein Verdacht, dass der Refugie älter ist als angegeben. "

        Ergibt sich ein … Verdacht?? Schau dir mal dessen Konterfei an – aktuell am 28.12. bei pi-news – … wenn der 15 Jahre alt ist, bin ich (fast 60jähriger) 6 Jahre und gehe in den Kindergarten… LOL

  13. Michael Höntschel am

    Auf ihrem Foto erkennen wir die ganze Tragik, da steht 1 Mann in Worten ein Mann. Vor dem Kanzleramt stehen oder (ich bin gar nicht informiert ob es die Aktion von Teilen der AfD noch gibt) standen Mittwochs 20 – 30 Personen, die Merkels Rücktritt forderten. Wohnt von all den „Helden“ hier im Forum keiner in Berlin oder in jenen Städten, wo täglich vergewaltigt oder gemordet wird? Alle sollten der Tatsache ins Auge sehen, wir sind ein Volk von Feiglingen und unserer „Gäste“ haben ein Gespür dafür. So verschaffen wir uns keinen Respekt.

    • "Alle sollten der Tatsache ins Auge sehen, wir sind ein Volk von Feiglingen…"

      Ja. Aber man sollte auch die Zusammenhänge nicht ganz aus den Augen verlieren wie es dazu gekommen ist. Wenn ein Volk ZWEIMAL die Erfahrung machen mußte, die ganze Welt gegen sich zu haben und – besonders im und nach dem zweiten Mal – den säuischsten Verbrechen schutz- und straflos ausgeliefert gewesen zu sein … und dann noch einen Kulturbruch wie 68 erleiden mußte … dann ist es halt kein Volk mehr, weil so etwas weder ein Individuum noch ein Volk ungebrochen überstehen kann. Und so ist dann irgendwann eben kein Volk mehr da … sondern nur noch eine Vielheit von Individuen, deren hauptsächliche Gemeinsamkeit noch darin besteht, daß sie alle an das selbe Potpurri linker Ideologeme und Wahnvorstellungen glauben bzw. sie verinnerlicht haben … wie alle anderen.

      • Und was den ‚einen mann‘ angeht, der da sozusagen ‚demonstriert‘ … mein Gott … wir leben in der BRD – und was Demonstrationen da bewirken, das sollte heute jeder mit der Muttermilch aufgesogen haben: Nichts! Also abegesehen davon, daß man mal mit ein paar Gleichgesinnten ein paar Stunden zusammen war. Nein, wenn man/du Wirksames haben will, dann muß man selber als Graswurzelbewegung starten – so wie die IB – NRW jetzt wohl ‚Patriotische Sportvereine‘ initiiert haben soll (laut pi-news), in denen dann wohl schlicht und einfach Selbstverteidigung geübt und trainiert werden wird. Und ’nebenbei‘ natürlich konkrete Gemeinschaft entwickelt wird – also praktisch Erneuerung eines ‚gesunden Volksempfindens‘ von unten.

        P.S. Zu ’säuischsten Verbrechen‘ vielleicht mal gugeln nach "Kriegsverbrechen – die Frauen von Neu-Stettin"

  14. 40-Jährige Frau im Einkaufszentrum in Halle-Neustadt getötet.

    Polizei: Wir gehen von einer "Beziehungstat" aus.

    Weitere Details wollte die Polizei am Donnerstagabend nicht mitteilen.

  15. wie blöd und dumm muss man sein, um Leiterin der Staatsanwaltschaft zu werden?
    die trulla spricht von einem fünfzehnjährligen. es sieht ein blinder mit Krückstock, das das nicht stimmt.
    es wird zeit den saustall Deutschland mal richtig von dem ganzen politiker-und beamtendreck zu reinigen!

  16. „Tagesschau“ weigert sich über den Fall zu berichten.

    In einer Stellungnahme auf der Facebookseite der Tagesschau begründet Marcus Bornheim, zweiter Chefredakteur bei ARD-aktuell, nun die Entscheidung, in den ARD-Nachrichten nicht über die Tat zu berichten.

    Bornheim schreibt in dem Beitrag, dass in Kandel allem Anschein nach eine "Beziehungstat" passiert sei.
    Das sei der Grund, warum darüber in der „Tagesschau“ und auf „tagesschau.de“ nicht berichtet worden sei.

    Auf der Welt.de unter Kommentare schreibt Michl, Kreuzberg

    Ich habe Fotos vom Täter gesehen, der ist nie und nimmer 15 Jahre alt, sondern eher 25 J. Hinter diesen Vertuschungen steckt doch ganz klar System und zwar das System der Muttikratie. Dieses Land ist bald
    so verloren, wie Schweden oder UK.

  17. Theodor Christiansen am

    Solche Vorfälle sind die stärksten Argumente dafür den geplanten Familiennachzug unverzüglich einzumotten.

    • Argument gegen Familiennachzug?
      Sie sollten wissen, dass hierzulande von den Gehirngewaschenen
      alles ins Gegenteil verkehrt wird.

      Der minderjährige, einsame, verzweifelte Beziehungstäter
      braucht seine liebe Familie für eine bessere Integration.
      Die Familie zusammen zu führen ist eine
      Frage der Gerechtigkeit, würde der trockene SPD Alki
      Ihnen ins Gesicht schreien. Er ist ein gutes Beispiel dafür,
      dass man mit einem Kollateralschaden gut leben kann.

  18. DerSchnitter_Maxx am

    Aussage einer, fingernagelkauenden, soziopathischen, geistesgestörten, antideutschen, Kanzlerin – Angela Merkel: "Wir mussen die Gewalt von Migranten akzeptieren“

    Niemand muss Gewalt von, Illegalen, Migranten, Eindringlingen oder dergleichen akzeptieren – NIEMAND !!! Wer aber der selben Meinung ist wie diese, geistesgestörte, soziopathische, Kanzlerin und das Alles, mitgetragen, zugelassen und diese Irre auch noch -weiter- mit unterstützt haben, hat sich mitschuldig gemacht und sollte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und aller gebührenden Härte, zur Rechenschaft gezogen werden. Sollte das nicht geschehen … kann dieses, verrückte, antideutsche, degenerierte, soziopathische, Verräter-Regime … mit dem Anstieg von Widerstand und Konsequenzen in jeglicher, Form, Art, Gestalt oder auch mit Gewalt rechnen … und darf, kann und muss dieses dann … ebenso, äußerst kulant und nonchalant, akzeptieren !

    Gleiches Un-Recht für ALLE eben – nich wahr ?

  19. Eine 15-Jährige, die einen Zudringling zum Freund genommen hat, ist – mit Verlaub – selbst Schuld. Daß ein 15-Jähriger Zudringling als Asylbewerber anerkannt ist, ist allerdings auch ein Witz.

    • Direkter Demokrat am

      @Klarsicht: Ob der Zudringling wirklich 15 Jahre war ist nicht sicher. Der ist wohl eher 10 Jahre älter. Aber so fällt er unters milde Jugendstrafrecht und bekommt mit Asylbewerberbonus 1 Monat auf Bewährung!

    • vielleicht wollte mia auch nichts mit ihm zu tun haben und wurde von ihren eltern ermutigt, sich mit dem "armen" abzugeben

  20. Da man hier in Kandel nicht mal SWR1 empfangen kann, hörte ich auf hr1, dass Pflegekind Abdul – 3 Rundumdieuhrbetreuer für 4 Insassen!- und immer noch 15, über Frankfurt eingereist ist. D.h. doch wohl, er wurde 2016 eingeflogen, oder nicht? Weitere Märchen: Eindeutig Mord und kein vermutlicher Totschlag zum Nachteil einer 15-jährigen, so Staatsanwaltschaft Landau, nach Gefährderansprache? Warum keine Festnahme oder Verhör direkt auf der Stube, gabs schon im Voraus eine anwaltliche Fachberatung mit Gottes Segenoder Anweisungen von oben? Wie konnte Abdulilein danach trotzdem unerkannt vom Uma-Palast in Neustadt mit Brotmesser nach Kandel entkommen? Wie konnte er dort zufällig auf seine Ex im dm treffen, ohne sie abgepasst zu haben? – Hier müssen endlich Köpfe rollen, so oder so!

  21. Beobachterin (aka Beobachter) am

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn @Compact ein Spendenkonto für die inzwischen zahlreichen Opfer des Terrors in Deutschland einrichten könnte.
    Meinen bescheidenen Beitrag dazu würde ich gerne leisten.

  22. Immer Spass beim Abkassieren, SPD
    http://www.pfalz-express.de/wp-content/uploads/2016/12/dm-Drogeriemarkt-Kandel-Eroeffnung-Tieleboerger-Poss.jpg

  23. Hab das Bild von dem Verbrecher gesehen , wie viele Monate hat so ein afghanisches Jahr eigentlich ?

    • Die rechnen da nach dem Mondkalender – was das dann konkret bedeutet weiß ich auch nicht. D.h. ich bin mir sicher, daß es ‚gaaaanz viiieeele‘ Monate sind… CRY

  24. Dringende Aufklärung der Frauen und Mädchen wäre nötig,

    von diesen Moslems die Finger zu lassen. Heute steigt sie mit ihm ins Bett, morgen schneidet er ihr dafür die Kehle durch. Immer das Gleiche jeden Tag in den Medien, aber kein Lerneffekt! Und – wie verantwortungslos – auch keine Aufklärungsarbeit der Regierung oder der Kirchen gegenüber deutschen Frauen und Mädchen.

  25. Rigobert Edel am

    Warum wird nur wegen Totschlag ermittelt?
    Der Täter war wegen Bedrohung des Mädchens bereits angezeigt, er kam extra zum Wohnort seines Opfers und führte eine todbringende Waffe mit sich.
    Mehr Mordmotive sind kaum noch vorstellbar.

  26. Später sei der junge Mann seiner Ex-Freundin zum Drogeriemarkt gefolgt und habe dort mit einem 20cm langem Messer auf sie eingestochen.

    Also ein eiskalt geplanter Mord.

    Im Haftbefehl steht jedoch nicht Mord, sondern lediglich Totschlag.

    Nach BRD Jugendstrafrecht bedeutet dies lediglich 5 bis max. 10 Jahre Freiheitsentzug, mehr nicht
    und das für einen eiskalt geplanter Mord.

    • P.S. Der Münchner Sozialpädagoge Andreas Dexheimer erklärt im Focus der ein junger Afghane habe eine posttraumatische Belastungsstörung.

      Im Klartext der Afghane kommt nicht ins Gefängnis.

      • Verzeihung, Schreibfehler, Korrektur :

        P.S. Der Münchner Sozialpädagoge Andreas Dexheimer erklärt im Focus der junge Afghane habe eine posttraumatische Belastungsstörung.

        Im Klartext der Afghane kommt nicht ins Gefängnis.

      • Nee, ins Gefängnis kommt der wohl kaum. Ich vermute, er bekommt ein neues Messer geschenkt. Solingen! Und blitzsauber, weil … von dem vielen Blut an seinem alten Messer … ist die posttraumatische Belastungsstörung des ‚armen Buben‘ wieder derart restimuliert worden, daß er jetzt unbedingt auf irgendein neues Opfer einstechen muß, um sich von dem quälenden psychischen Druck zu entlasten… – und da ist natürlich ein nagelneues Messer quasi eine Pflichtleistung des ‚Gastlandes‘ an seinen Gast …

  27. Komisch wie unser Staat diese zu betreuenden Minderjaehrigen behandelt ……. Real sind die meisten die Straftaten begehen, aelter als 17 Jahre-voll strafmuendig. Da diese alles wissen,wie in Deutschland die Polizei nur handeln darf,die Gerichte gegenueber Minderjaehrigen juristisch vorgehen koennen,sind sie alle gerade aus dem Milchflaeschenalter heraus……. , mit 25 wollen sie aber eine Rente bekommen,die auf einen Arbeitszeitwert von 80 Jahren basiert. Nebst Abfindung fuer schwere Kriegszeiten…..

    Und die Gruenen schreien hurra vor soviel Mitmenschlichkeit……….

  28. Die AfD sollte ein Wahlplakat mit Merkel und allen ermordeten Opfern machen, und ihre Sprechblase "Wir schaffen das." in ein "WIR ERSCHAFFEN DAS!" (nämlich Mord und Totschlag) ändern.

  29. Bild online hat ein Foto des angeblich 15-Jährigen veröffentlicht, auf dem er in einem Smoking posiert. Trotz des Augenbalkens kann man deutlich erkennen, dass der nie und nimmer 15, sondern wohl eher mindestens 25 Jahre alt ist.
    Ausserdem soll er in sozialen Medien vorher verkündet haben, das Opfer "abzupassen". Das und die gezielte Verfolgung des Mädchens mit einem 20cm langen Messer deuten auf Vorsatz hin, also Mord, nicht etwa Beziehungstat "im Affekt".

    Wen hat man zu der Qualität der "Beziehung" denn befragt? Den Täter, der sicher der Meinung war, Mia sei jetzt "seine Freundin" und damit kulturspezifisch betrachtet bereits sowas wie "seine Ehefrau" und dementsprechend "sein Besitz"? Hat Mia das genau so gesehen, oder war das für sie nur eine Freundschaft in dem Sinn, dass man mal zusammen ins Kino, zu Freunden oder in die Disco geht? Hat sie sich überhaupt selbst als "seine Freundin" gesehen, oder war er für sie nur ein Angehöriger ihres allgemeinen jugendlichen Freundeskreises, und der Afghane hat das irgendwie falsch verstanden / interpretiert? Solche kulturspezifischen Mißverständnisse kommen nämlich durchaus öfter mal vor.

  30. derdernichtmitdemwolftanzt am

    Aber Leute,
    eine Beziehungstat ist doch der schäbigste Versuch der Systempresse, diesem Mord irgend einen
    Sinn zu geben. Vielleicht erinnern sich ja noch Einige an den Mord an einer Polin mit einer Machete in Reutlingen ?
    Beziehungstat – achsoo, ja dann.. !
    Wenn heute fast überall (z.B. Schule) erzählt wird: seid freundlich? zu den (traumatisierten) Flüchtlingen,
    sollte man nicht von einem 15-jährigem Mädchen erwarten, die weitreichenden Folgen einzuschätzen.
    Denn, wie weit diese angebliche Beziehung ging, weiß außer diesem Mädchen wohl kaum einer !
    Und @+60 ossi: hatten wir vor vielen Jahren nicht auch aufgezwungene Brieffreundschaften
    mit russischen Brieffreunden zu bedienen ? Nee, das Mädl war vielleicht nur kurz "naiv" ?
    Merkel und die vielen Unterstützer müssen weg, dass z.B Afghanen am Hindukusch und Deutsche Soldaten in Deutschland ihre Bürger beschützen können !

  31. Merkel wollte einen Platz in der Geschichte als Mutti. Bleiben wird Merkel als Volksverräterin mit Blut Unschuldiger an ihren Händen. Angie the Ripper. Das dunkelste Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte. Wird wohl nichts mit dem angestrebten Friedensnobelpreis. Arme Kreatur.

    • @ GÜNTHERODE

      Im Gegenteil. Die Chance diesen Friedensnobelpreis zu erhalten
      steigt beständig, solange sie die Eliminierung des Deutschen Volkes
      aktiv mitgestalten kann.

  32. Heidrun Bauer am

    Das BRD-System hat für Deutschland und das deutsche Volk KEINE Verteidigung vorgesehen: Die BRD-Grenzen werden von der Bundeswehr nicht bewacht und nicht geschützt; der Grenzverkehr wird von der Bundeswehr nicht kontrolliert; gefährliche feindliche Eindringlinge (LKW-Attentäter, Vergewaltiger, Bombenleger, Messerstecher, U-Bahn-Schubser, Einbrecher, Betrüger, Krankheitsimporteure, Übervölkerungsvögler) werden von der Bundeswehr nicht eingesammelt, nicht als Kriegsgefangene interniert und nicht außer Landes geschafft.

    Deutsche Soldaten, lasst euch nicht verheizen und haltet euch selbst und uns Deutsche nicht länger zum Narren! Vernichtet die politisch und sittlich falsche Erstbefehlsgeberin von der Leyen, denn sie ist eine Hauptfeindin Deutschlands und anderer Völker. Unerbetene oder öl- und uranräuberische Auslandseinsätze sind maximal ausländerfeindlich und verwandeln bislang freundliche Ausländer zu Feinden und Rächern. Sichert unsere heimische Grenze und macht die Eindringlinge unschädlich!

  33. Oliver Förstl am

    Auf bild.de ist ein Foto des Mörders zu sehen. Er sieht aus wie Mitte 30.
    Warum haben nicht schon vorher Menschen eingegriffen als er mit der 15jährigen zusammen war?
    Unser Gesetz ist doch eindeutig. Wer als Volljähriger mit jemandem unter 16 Sex hat, macht sich strafbar.
    Warum hat eigentlich keiner dieser Gauner einen Ausweis dabei, aber alle ein Messer?

    • heidi heidegger am

      ausweise sind aus papier und in der heimat (in därr heimat, ja-in-der-heimat-da gibt’s (k)ein wiedersähn..ämm) gibt’s nicht mal klopapier, heast!?

    • "Warum hat eigentlich keiner dieser Gauner einen Ausweis dabei, aber alle ein Messer?"

      Weil das ihr Ausweis IST!!

  34. Florian Geyer am

    Und ich hatte schon Mitleid. Danke für die Information.

    Wer sich in Gefahr begibt…

  35. @DIE ARGLIST
    In Kandel scheinen die ja die Willkommenkultur (www.kandelaktiv.de) außerordentlich ernst zu nehmen.
    Bei den Presseberichten kann man sich mal ansehen, was die für Schlepperfeste mit ihren Flüchtlingen veranstalten.
    Vielleicht haben sich Täter und Opfer dort kennengelent.

  36. Sabine Schubert am

    Diese "bunte" Republik wird immer mehr zu einer blutroten.
    Ein Nachbar von mir sagte mir gerade, dass dieses Mädchen deutsches Opfer Nr. 244 seit September 2015 durch Zuwanderer ist.
    Wenn man die Morde von Ausländern, die schon vorher hier lebten, dazu zählt, sind es über 500.
    Würde man in diese Täter-Statistik auch noch die Morde von Deutschen mit Migrations-Hintergrund dazu rechnen, könnte man irre werden.
    Ich bin politisch nicht einmal rechts, aber solche Zustände kann sich doch kein Volk der Welt gefallen lassen.
    Es macht mich unendlich traurig, wenn ich an das Mädchen denke und zugleich verstehe ich nicht, dass bei ermordeten Männern das Medienecho nicht annähernd so groß ist.
    Unsere Väter, Brüder, Söhne und Ehemänner, die erstochen oder sonst wie ermordet werden, waren auch unschuldige Opfer und verdienen es, dass wir ihnen ehrenvoll gedenken.

  37. Lutz Schnelle am

    DAS ist das neue Deutschland, ein tiefbrauner Sumpf. Das Titanic-Titelbild brauche ich ja wohl nicht zu erklären?

    Mit diesem seichten Gewäsch haben und die alternativen Medien erst richtig in die braune Scheiße hinein geritten!

    Oh sorry, die Netiquette ..

    • Ursprünglich sollte diese Werbung heißen "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne STERBEN!" Aber das hat man dann für die Bundestagswahl noch mal abgeändert, weil man die Zeit wohl noch nicht für reif hielt, daß die bunzeldumme Mehlmütze auch dazu begeistert ‚Jaaaa‘ sagt… CRY

  38. Heiko Stadler am

    Einen großen Teil der Schuld am Tod der 15-jährigen hat die Abkanzlerin Mehrkill, aber auch die Imane – auch Lehrer genannt – an den Kaderschmieden der Islamisierung, früher nannte man sie Schulen, haben eine Mitschuld. Sie bezeichnen den Islam als "Religion des Friedens" und verherrlichen die Islamisierung und die oft tödliche "Toleranz". Damit lassen sie die naiven Schülerinnen im wörtlichen Sinn ins Messer laufen.

    • Rechtsstaat-Radar am

      "Abkanzlerin Mehrkill", eine sehr gute Wortschöpfung! Ich war gerade dabei, laut zu lachen, als mir plötzlich das Lachen im Halse stecken blieb. xxxxxxxxxxxx

    • Die Verantwortung, auch für den Tod dieses Mädchens, trägt das Merkel III Kabinett. Der Täter ist nach meinem Wissen noch nicht strafmündig, was ihm wohl auch erklärt und bewusst gewesen sein wird, und kommt somit mehr oder weniger straffrei für diesen Mord davon.

      Deshalb kann der Staat noch nicht einmal ausschliessen, dass weitere Mädchen und Frauen von genau diesem Afghanen in den kommenden Jahren verletzt, vergewaltigt oder getötet werden. Es besteht auch nicht der politische Wille derartige künftige Taten zu verhindern.

      Man kann beim Merkel Kabinett III mit Fug und Recht von einer mutmaßlich verbrecherischen Regierung sprechen. Der permanente und fortgesetzte Gesetzesbruch frisst sich nun unaufhaltsamt durch seine Institutionen und löst die Staatlichkeit auf – sowohl in der Justiz, aber auch bei der Polizei und der Verwaltung.

      VIele Grüsse,

      HvH

  39. heidi heidegger am

    die ganze sache gefällt mir so überhaupts nicht. das alles ist mir sowieso und irgendwie zu nah an meinem geliebten Landau (*d’Holbach*..ihr erinnerts euch, gell?). nein, so darf der irrsinn nicht weitergehen. ich fordere kriegsrecht+ausnahmedings! es tut mir leid..

    — Kandel liegt am Nordrand des Bienwaldes, etwa 12 Kilometer von der französischen Grenze entfernt, 19 km südlich von Landau und 20 km westnordwestlich von Karlsruhe in der Oberrheinischen Tiefebene. —

    • heidi heidegger am

      aubacke! mein kommentar weiter oben war heftich-deftich, aber dann doch nicht so mit heimlichem groll überladen wie Flockys hammer-video:

      Meine Top 5 Hass-Pokemon

      ihr merkt das gleich: es geht um katzen, und da schrieb einer dazu was und da musste ich hart lachen. –> [Xeo vor 6 Monaten] Scheiß Schmuggelmietz! 🙂

    • Florian Geyer am

      Abgang, aber kein Verlust. Wer sich mit solchen "Menschen" einläßt bettelt um so ein Ende.

    • …und es werden noch viele unschuldige Mädchen und Fraue folgen – wahrscheinlich schon in drei Tagen zu Silvester. Auf der Seite "Refugee and Migrant Crime Map" sind die schlimmsten, polizeilich erfassten Straftaten der strukturellen Migrantengewalt gegen die einheimische Bevölkerung dokumentiert. Zu jedem der mehr als 37’000 Fällen wurden die entsprechende Polizeiberichte geprüft und angefügt.

      Dort kann man auch Statistiken über die Opfer erstellen. So befinden sich die Häufigkeitsmaxima bei den weiblichen Opfern in der Kategorie Sexualstraftaten in den Altergruppen 13-21 Mädchen und Frauen bzw. und bei alten Frauen (Alter 73 Jahre).

      Dieses Mädchen passt also genau in das Beuteschema der illegalen Einwanderer. Eines müsste den Mütter und Vätern, die selbst im mittleren Alter noch einer geringeren Opferwahrscheinlichkeit ausgesetzt sind, klar sein. Ihre Kinder und Ihre Eltern sind im ehemaligen Deutschland nicht mehr sicher. Der Staat kann sie nicht mehr schützen, sondern wird alle Steuerzahler noch mehr auspressen, um noch mehr Tätern den illegalen Aufenthalt zu finanzieren und somit unser aller Leben und körperlich/seelische Unversehrtheit noch mehr zu gefährden.

      Viele Grüsse,

      HvH

  40. Im Westen und teilweise auch schon im Osten interessiert dies doch keine Sau. Denen ist sich doch jeder selbst der Nächste. Finanziell fett gemästet (im Osten weniger), fehlende Kameradschaft und idiologische Verblödung. Warum soll man da noch bedauern. Die AFD wird verpöhnt, der Osten wird als Nazis diffamiert, obwohl diese seit 1945 nicht mehr existent sind. Wie soll man diesem Haufen noch etwas erklären. Widerstand kommt erst dann, wenn Bewußtsein und sich daraus entwickelnder Mut Prioritäten setzt. Ansonsten kann man nur müde mit dem Kopf schütteln und hoffen, daß die Leute erwachen und dies falls es nicht zu spät ist.

    • Die Leute erwachen erst wenn der Euro crasht. Wenn es ans Eingemachte geht, dann werden sie munter und gehen auf die Straße, vorher nicht.

    • Irrtum! Jedem, der sich selbst der Nächste ist, begreift nun, dass es ihn auch erwischen kann – egal wie kriecherisch und konform er sich verhält. Ausserdem schützt die ganze Kohle auf der Bank die Tochter, Mutter und Grossmutter nicht davor selbst zum Opfer zu werden.

      Die letzten Konformisten gehen der mutmaßlich kriminellen Kanzlerin nun von der Fahne. Die CDU und SPD Basis unter 65 ist bereits in heller Panik und läuft in Scharen zur politischen Konkurrenz über. Den Schaden, den Frau Merkel der CDU zugefügt hat, ist bereits strukturell und kann auch nicht mehr durch einen Personalwechsel aufgehalten werden. Weiter 1-2 Jahre mit Merkel und die CDU ist ähnlich wie die SPD in ihrer Existenz als „Volks“partei bedroht.

      Ungeachtet des parteipolitischen Schadens hat diese Frau unermessliches Leid über das deutsche Volk gebracht. Spätestens, wenn das TARGET2 System zusammenbricht, könnte Deutschland vor einem kompletten Substanzverlust stehen. Denn die Staatsschuld sinkt mitnichten. Die 800 Mrd. EUR Dispokredit, die Deuschland den EU Pleiteländern gewährt hat, sind wohl unwiederbringlich verloren.

      Viele Grüsse,

      HvH

    • Die Deutschen sind mehrheitlich völlig verblödet! Lassen sich von Merkel einlullen , dazu linke Medien , Nazi Keule ….,

      Dazu egoistisch , unsolidarisch und eierlose Säcke !!!
      Hauptsache fett gefressen , Auto und urlsub … und dann die altersarmut für den durchschnittlichen vollidioten der mit seinen Steuern schmarotzer durchfüttert … dümmer geht es nicht . Deppenvolk ! Afd ? Naja , zumindest ein Anfang !

      Österreicher sind zu beneiden !

  41. Beobachterin (aka Beobachter) am

    Es kann als ausgeschlossen angenommen werden, dass sich bei diesem jungen Mann jemals noch das Gewissen rührt, dass er ernsthaft seine Tat bereut oder jemals die Gabe entwickeln wird sein Tun zu reflektieren. Er bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit immer das, was er ist: Ein Mörder.

    Sollte er sich überhaupt vor Gericht äußern, was wäre sein Motiv? Was könnte er zu seiner Verteidigung vorbringen? Anerzogene Grausamkeit, Sadismus, Kontrollverlust oder gar ein religiöses Überlegenheitsgefühl?
    Nichts könnte er vorbringen, als glänzende Voraussetzungen einer lebenslangen, asozialen Karriere aus amoralischen Beweggründen.

    Worauf er sich versteht ist brutale Gewalt und die Bereitschaft diese auch anzuwenden. Was für uns schwer nachzuvollziehen ist, ist für ihn vermutlich eine Erfolgsgeschichte: Er hat das Leben eines jungen Mädchens vernichtet. Erfolgreich, grausam und endgültig.

    Was sollte mich davon überzeugen, dass er seine Tat letztlich nicht als ehrenvoll und gerecht empfindet? So wie man einem Raubtier keine Vorhaltungen machen kann, wenn es Beute reißt, so wenig brächte ein Appell an die Moral.

    Darauf haben wir, aus einem christlichen Kulturverständnis, keine zivilisierten Antworten. Tragisch.

      • aus seiner sicht – die eltern von mia haben sie ihm zugeführt zum gebrauch und mia hat sich geweigert – da hat er halt sein eigentum zerstöret – das ist seine posttraumatische belastungsstörung

        ich glaube, dass die mädchen immer noch genau wissen, dass sie sich von mohamedannern fernhalten müssen – aber eltern, schule und kirche schieben sie bewusst in die richtung der versorgungssuchenden – ich erinnere mich an die schulklassen, die gezwungen wurden asylheime zu besuchen ,um dort sauber zu machen , die flirtkurse etc

  42. Hat sich die Zonenmastgans schon geäußert ("wir faffen daff") oder ist das Jahr noch nicht rum?

    • Tja, gute Frage. Eine weitere gute Frage, wurde gerade in den letzten Tagen schon bei Eichelburg (hartgeld.com) gestellt, nämlich die, ob ‚Mutti‘ schon geflohen wäre und bei dieser ‚etwas verspäteten‘ Trauerfeier in Berlin ein Double statt ihrer seinen Auftritt hatte? Auch der Gollum (der Roll-Ghuul) soll schon länger nicht mehr gesehen worden sein. Wundern würde mich hier jedenfalls nichts mehr…

  43. In der Lügenpresse ging erst vor ein paar Tagen, die von der Regierung lancierte Vorankündigung herum, die Einbruchskriminalität werde 2017 voraussichtlich zurück gehen.
    Was mich gewundert hat, ist dass nichts über die Entwicklung der Einzelfall-Kriminalität berichtet wurde. Denn Einzelfälle scheinen in unserer Kriminalitätsstatistik immer mehr Bedeutung einzunehmen.
    Der Mord an der 15-jährigen wird doch sicher wieder als Einzelfall abgetan. Eltern deren Tochter Beziehungen zu Merkelgästen pflegen, können ganz beruhigt sein.
    Auf keinen Fall darf von Ausländerkriminalität gesprochen werden, denn in der Lügenpresse sind Ausländer per se gut, und wenn nicht, dann sind es eben Einzelfälle.

  44. DerSchnitter_Maxx am

    Jeder xxxxxlant, in diesem kaputten Land … ob groß, alt, klein oder -vermeintlich- jung, hat -letztenendes- immer ein Messer zum niedermetzeln in der Hand – Garantiert !

  45. War das einer der vielen Chirurgen, die Merkel uns als Fachkräfte versprochen hat?

    Die Frau hätte eben eine Armeslänge Abstand halten müssen, dann wäre das garantiert nicht passiert. Wie konnte sie nur so dumm sein, das nicht zu tun?

    Wir bedauern neben den Tod einer Willkommensklatscherin und den Tod einiger oft verbreiteter Medienlügen über solche "pazifistischen" "minderjährigen" "Schutzsuchenden", die immer wieder ihre zügellose Dankbarkeit zum Ausdruck bringen und Deutschland so bunt machen.

    Blutrot statt grau…

    • "War das einer der vielen Chirurgen, die Merkel uns als Fachkräfte versprochen hat?"

      Afghanischer Kriegschirurg eben. Hat hier wohl für die Wiederholung seines Staatsexamens in ‚D.‘ geübt… CRY CRY

  46. Abgehärtete,kriegsgewohnte junge Männer aus moralisch intakten Völkern treffen auf ein mehrheitlich verweichlichtes, degeneriertes, moralisch verkommenes Volk ; dann passiert sowas. So ging Rom unter,so Europa.
    Nebenbei: Die Polizei hat gar kein Vorladungsrecht,tut es aber trotzdem seit Jahrzehnten.

    • Als in den 1960 er Jahren noch Väter die Familien hüteten, die
      mit der Schmeisser und Spaten bei Salerno Feinde auf dem
      kürzesten Weg nach Muttern schickten, gab es soetwas kaum.
      Gilt auch für die Mütter von Flucht und Bombenkeller.
      Brauchst mit so einem nicht nach Haus zu kommen, wurde gewarnt !

      RB 4

    • Hey … für diese Erkenntnis befödere ich Sie vom ‚Ketzerlehrling‘ zum ‚Ketzergesellen‘. Mindestens!

    • Diesen Stuß muß ein Deutscher zurückweisen.Reicht Ihr Wissen nicht bis in die erste Hälfte des vorigen Jahrhunderts zurück?

  47. Ja Nachzug der Familienangehoerigen der minderjaehrigen 20 Jaehrigen samt Ziegen und Rauschgiftlager.

    Trotz dieser Tragoedie…..,was soll man dazu sagen,wenn sich das Maedchen einen Ziegenhirten ausgesucht hat und zarte merkelsche kulturbelebende Freundschaftsbande knuepfte. Jeder Ziegenhirt hat nunmal ein Recht auf eine Ziegenhirtin…..

    Wir haben ja genug Blonde und schwarzgefaerbte Willkommensgirls,die den kleinen xxxxx mit Teddybaeren nachlaufen . Aber es soll auch Muttis geben ,die die kleinen mit ihren grossen Bruesten Schutz und Obdach anbieten…. Sie betreuen die Kleinen liebevoll .

    Ich bin nur betroffen ,mit welcher Frechheit aufgenommene Fluechtlinge in unserem Lande hausen duerfen ….,ohne Anstand,Disziplin und Demut. Unsere eigenen Kriminellen koennen wir alleine kontrollieren ,aber diese xxxxxxxx duerfen wir nicht die Grenze zeigen.

    • Ja, ja, minderjährig sind die alle, genauso wie der xxxxxxx, der erst eine Griechin die Klippen heruntergestürztz hatte und dann von den "griechischen "Europäern" nach BRD abgeschoben wurde. Dieser narzißtische Verbrecher, man sehe sich nur seine Fotos an, würde immer wieder europäische Frauen zuerst XXX und dann töten.
      Solche Leute müßten in meinen Augen ein und für alle Male aus dem Verkehr gezogen werden und nach der Sharia, auf die die doch so schwören, abgeurteilt werden.
      Und gegenüber deutschen Weibern, die sich so xxxxxxx hingeben, habe ich keinerlei Mitleid !

    • Eine Familienfreundin, alt, 43 aus Ostpreußen rauß, und
      absolut Bibelfest, würde sagen: SELBST SCHULD !
      Thema erledigt.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    • @ +60 OSSI

      Wir sollten nicht über das Opfer richten, egal wie tatbegünstigend die
      verhängnisvolle Beziehung auch war. Das ist schon traurig genug.

      Verurteilen muss man aber die Mainstream-Massen-Medien, die diesen Mord
      zu bagatellisieren versuchen.
      Die Tat habe keinen terroristischen Hintergrund, verkünden die Medien erleichtert,
      sondern sei NUR eine Beziehungstat zwischen zwei ehemals Liebenden.

      Soll heißen, dass das Verbrechen mit der Flüchtlingsflut, dem Islam
      und der besonderen Schuld der EX-FDJ Sekretärin und ihrer Gefolgsleute
      in der "Antinationalen Front" des Deutschen Bundestages gar nichts zu tun.

      Und am Ender der Nachrichtensendungen wird dann noch verkündet,
      dass der deutschen Wirtschaft qualifizierte Fachkräfte fehlten, die logischerweise
      u.a. nur im Ausland (also Afghanistan, Arabien und Afrika beispielshalber)
      zu finden seien.

      Tiefer kann die ganze Mainstream-Medienbande gar nicht sinken.
      Oder geht’s doch noch tiefer?

      • Es geht noch viel tiefer, der Grund ist noch nicht
        erreicht. Recht haben Sie, richte nicht ….. so steht
        es in der Bergpredigt.

        RB 4

      • @ Andor
        "Wir sollten nicht über das Opfer richten, egal wie tatbegünstigend die
        verhängnisvolle Beziehung auch war. Das ist schon traurig genug."

        So ist es, zumal keiner von uns wissen kann inwieweit die Geschichte
        mit der "verhängnisvollen Beziehung" überhaupt stimmt, und ob er
        wirklich ihr "Ex-Freund" war.

        Das wird alles erzählt um uns die irrationale Tat des Mörders zu erklären.
        Es war eine Beziehungstat. Er hat im Affekt gehandelt.

        Wer aber mit einem Messer bewaffnet anderen Menschen auflauert und
        diese zur Rede stellen will (es ging sicherlich um den Besuch der Polizisten
        in seiner Unterkunft), dabei das Messer zückt und es einsetzt, handelt nicht
        im Affekt, der handelt geplant (mit Vorsatz) und heimtückisch (das Opfer
        musste nicht damit rechnen sich in Lebensgefahr zu befinden).

        Das alles ist wahrlich traurig genug, da muss niemand Häme über das
        getötete Mädchen ausschütten oder ihr gar eine Mitschuld am eigenen
        Tod geben.

      • Ich bin ein Mensch,der tief empoert ist ueber jedes Verbrechen an einem Menschen.

        Nur …..der Staat in dem wir leben wird von Politikern verwaltet ,die sehen alles mit wachen Augen ,heucheln Anteilnahme …….. Sekunden spaeter gehen sie zum Thema WEITER SO – WIR SCHAFFEN DAS ueber,ohne Besinnung auf die Realitaet. Ohne etwas aendern zu wollen. Im Gegeteil ,sie wollen noch mehr Menschen reinholen,die aus einem anderen Gesinnungskreis kommen und mit Menschenopfern anders umgehen. Woher sollen sie es auch wissen…,sie werden immer nur wach,wenn die oeffentliche Meinung zu kippen droht ,sie teilweise schon gezwungen werden Anteilnahme zu zeigen. Wie kann man mit dem Wissen von heute ….monatelang ueber noch mehr Zuwanderung debattieren, dem Volk noch schlimmeres zumuten ???? Die Wanne ist voll,aber es ist denen egal – wie oft sie ueber laeuft. Ihre Medien und Machtinstrumente schuetzen sie …..

    • Manfred aus München am

      @+60 OSSI
      ich habe selbst erlebt wie ein 8-köpfiges SEK Team in voller Schutzausrüstung und mit Maschinenpistolen bewaffnet, bei einem Nachbarn in München am Sonntagmorgen die Tür eingetreten haben, weil er als Wiederholungstäter besoffen Autogefahren ist und wohl schon mal ein Techtelmechtel mit der Polizei hatte … volle Härte wenn das Gesetz bei Deutschen durchgreift, und dem Nafri stellen sie nach Nötigung, Bedrohung und Beleidigung eine zweite Vorladung kurz vor dem Mord zu. Dieser Drecksstaat kotzt mich nur noch an.

      • Ja leider sind deutsche Buerger das Pack ,wie der Aushilfskellner Gabriell so schoen formulierte.

        Deshalb habe ich kein Mitleid mit bewaffneten Beamten,Dienern der Macht ,wenn sie wie in Hamburg von ihren Sturmtrupps selbst in die Schieflage gebracht werden. Ein Polizist ist in meinen Augen kein Beamter,der aus innerer Ueberzeugung diesen Job ausuebt….,das sind Leute ,wie in jeder Diktatur,die mit normaler Arbeit nichts am Hut haben…. Die stehen lieber an der Strasse ,ueberfallen Autofahrer mit Radar und Kontrollen ……. Besonders BAG Leute ….. die einem Kraftfahrer der stramm arbeiten muss fuer einen Scheiss Lohn, auf den Sack gehen….. Solange sie nicht ihren Kopf hinhalten muessen,finden alle Polizisten den Job lobenswert …… ohne Arbeit. Wenn sie Protokolle schreiben muessen ,kotzen sie ab,weil das ist schon Arbeit. Ja die Pack Kontrolleure haben kein leichtes Leben.Schweissgebadet kommen sie nach Hause . Wie sagte man frueher zu Polizisten ….Buettel ????

    • Das Mädchen war wahrscheinlich nicht volljährig, sonst hätten die Eltern nicht Anzeige wegen Nötigung erstatten können. Die „Beziehung“ dauerte angeblich 3 Monate. Es gab also de-facto wohl keine Beziehung, sondern ein kurzes Kennenlernen und die Trennungssteitigkeiten. Sie sollten bei ihrem Urteil auch die geistige Reife und die Beziehungserfahrung berücksichtigen. Es ist eben das Privileg der Jugend unvoreingenommen und teils naiv zu sein bzw. sein zu dürfen. Deshalb gewährt der Staat jungen Menschen besonderen Schutz und besondere Rechte. Deutschland kann diesen Schutz jedoch selbst am Arbeitsplatz nicht mehr sicherstellen bzw. gewähren, weil die Regierung unter Bruch von nationalen und internationalem Recht hunderttausende Fremde auf das Staatsgebiet vordringen liess. Die maßgeblich Verantwortlichen sitzten auf der Berliner Regierungsbank. Opfer ist dieses Mädchen und das Leid müssen ihre Eltern und Angehörigen bis an ihr Lebensende ertragen.

      Um den Opfern Recht wiederfahren zu lassen, müssen die politisch Verantwortlichen in einer hoffentlich nicht allzu fernen Zukunft endlich vor Gericht gestellt werden, insbesondere der Innenminister und die Bundeskanzlerin.

      Viele Grüsse,

      HvH

      • Ich moechte Ihnen recht geben mit dem Kommentar,wenn sich die Jugendliche mit einem Einheimischen eingelassen haette. Mit 15 Jahren aber,sollte das Maedchen schon ein wenig mehr Grips haben und den afghanischen Knuddelboy – Liebesfaden mit einem notwendigen Abstand zu betrachten. Es leben genug Tuerken in Deutschland ,von denen derartige Signale schon seit ewig ausgehen…..

        Merkel und verantworten ???? Lieber bricht sie einen Krieg vom Zaune ….als dass man irgendwann die Chance bekommt ,die Frau vor ein Tribunal zu stellen.

        Aber,es ist noch nicht aller Tage Abend….vielleicht kommt irgendwann der richtige Wind ,und Wunder geschehen.

  48. Merkel hat vor Ort einen Statthalter, der die Schlepperei Illegaler bereits 2014*) befeuert hat, also ein Gesinnungstäter

    *) Beweis: Artikel bei "Die Rheinpfalz" vom 27.11.2014 mit dem Titel "Flüchtlinge: Kandel widmet Adventsaktion um", in dem er genannt wird als Anstifter. 2 Schlepperhelfervereine "Runder Tisch Asyl Kandel" und "Kandel aktiv" hat er angeschoben. Bitte recherchieren, damit alle Mittäter an die Öffentlichkeit gezerrt werden!

  49. Gestern hätte ich den Hund noch erschlagen, nach der Feststellung dieser Beziehung bin ich froh, noch einmal darüber geschlafen zu haben. Ist zwar traurig, aber es wird sich hoffentlich im Schlampenkreis herumsprechen. Lernen durch Schmerz!!
    Der optimale Orgasmus sieht eben etwas anders aus.

    • "Der optimale Orgasmus sieht eben etwas anders aus."

      Hmm. Vielleicht war das ja der ‚optimale Orgasmus‘. Zwar nicht für das Opfer, aber immerhin für den Täter … ?

  50. Dr. Franz Ost am

    Wer Multikultiklima säht und sich mit diesem liiert, der wird den islamischen Sturm im Bauch ernten … auf Deutsch: "Wer mit dem Teufel Suppe isst, der braucht einen langen Löffel oder eine Stichschutzweste. Sollte das Jemandem zu Denken geben? Ich glaube nicht

    • Wer denkt noch im Lande !
      Meine Cousine stand vor einem Arbeiterwohnheim,
      harmlose Spanier, von dort bis in die Wohnung von
      meinem Vater, ca: 150 m, gab es kloppe, ohne Unterbrechung !
      Wurde mir vom heißen Hintern selber bestätigt ! War damals 16.
      Bei einem Bergarbeiter klingeln und fragen ob Susi da ist ……..
      Schätze mal, rückwärts die Treppe runter, und die Polizei hätte
      den Banausen bei einer Anzeige gleich eingelocht.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

  51. Ich finde den Vorfall für sehr sehr traurig.

    Was ich noch für traurig halte ist, dass die Eltern eventuell wieder CDU und damit unsere Flüchtlings-Merkel wählen könnten.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Ich bin evangelisch, so wie es sich für einen Deutschen und Nordeuropäer gehört. Bitte vergessen Sie nicht, meinen Bedford-Strohm mit aufzunehmen. Was dieser giftgrüne Hirte der deutschen evangelischen Christen alles getan und gesagt hat, ist fast schlimmer, als alles, was vom Papst kam.

      Ich überlege ernsthaft, aus der Kirche auszutreten. Nur weil ich national und erzkonservativ bin, habe ich davon bislang noch Abstand genommen, Das Maß allerdings ist voll.

      • Wenn Sie gestatten, möchte ich Ihnen (und allen anderen, die in diesem Verein noch Mitglied sind) zu diesem Schritt ausdrücklich zuraten! Die Kirchen sind nämlich alles andere als national und erzkonservativ. Und an Gott und Jesus kann man trotzdem glauben, genauso wie man die oftmals sehr schönen Kirchengebäude trotzdem noch von innen besuchen kann.

      • Als ich gesehen habe, was ich an Kirchensteuer zahle,
        dachte ich nur kurz an die Penner welche wir als Pfaffen
        haben und fix ausgetreten.
        Meine Tante wurde ohne Pfarrer beerdigt weil es dem
        wegen Absperrungen zu weit war, Clintonbesuch.
        Früher wäre der entfernt worden, ohne Gerede.

        RB 4

      • Manfred aus München am

        @Rechtsstaat-Radar
        Sie sollten das tun … wir müssen anfangen Glauben von Institution zu trennen, vor allen Dingen, von unterwanderten Institutionen … das tut unserem Glauben keinen Abbruch … im Gegenteil, das befreit uns … und wenn wir uns an die Schrift halten, sind wir näher an unserem Glauben, als es diesen Pharisäern lieb ist. Ich habe das längst hinter mir, und bin mehr Christ den je.

        Schöne Grüße aus München.

        Manfred

      • Es gehörte sich für einen Nordeuropäer, Heide zu sein!
        Das Christentum wurde den Germanen mit Gewalt aufgezwungen!
        Diese Wüstenreligion gehört hier ebensowenig her wie der Islam- ebenso eine Wüstenreligion.
        Ausserdem sind unsere Feste eh alle heidnich- die Christen haben nur ihr Fähnchen draufgepflanzt!

      • Jürg Rückert am

        Ich weiß, die EKD ist da noch etwas weiter.
        Der Papst hielt im Juli 2013 auf Lampedusa eine Wutpredigt gegen Europa. Ich habe das schon öfters zitiert und wundere mich über die Nachsicht, die dieser Herr weiterhin in der breiten Öffentlichkeit erfährt. Er leitete ein mit der Bemerkung "Schande!" (über Europa, da wir keine Fährverbindungen für die Wohlstandssuchenden einrichten wollten). Dann kam es noch härter: "Soldaten des Herodes" (Kindermörder!), "Kains", "und ganz besonders begrüße ich die Muslime" (nicht die von Muslimen geschundenen Christen).
        Dieser Papst hat den Priester Hamel in der Normandie bereits inoffiziell heilig gesprochen. Er sei uns Vorbild: Den Muslimen nichts vom christlichen Glauben erzählen, sie fördern so gut als möglich (mehr Muslime!) und sich ggf. brav schächten lassen. "Oh mein Kind", spricht er, "vergieße dein Blut und du wirst Gott schauen!" Das sehe ich einen Weihnachtsmann wie von „Dignitas“ vor mir, der uns allen die Tröpflein zum Ableben darreicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel