Merkel und Weber rühren Werbetrommel für EVP in Kroatien

17

Bundeskanzlerin Angeka Merkel (CDU), die hierzulande ein wenig öffentlichkeitsscheu geworden ist, gönnte sich in Kroatien zusammen mit Manfred Weber (CSU) und dem dortigen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic (HDZ) einen Auftritt bei einer Wahlveranstaltung der EVP, der Kroatiens Regierungspartei HDZ ebenfalls angehört. Ort der Propagandarede war das Basketballstadion von Zagreb.

Dort gelang Merkel gestern, was hierzulande kaum mehr möglich scheint: Sie erhielt tosenden Jubel für die abgedroschendsten Slogans: „Der Nationalismus ist der Feind des europäischen Projektes“, konstatierte sie. Daraus folgt der Appell: „Unterstützen Sie ein Europa des Friedens, der Freiheit und des Wohlstands! Unterstützen Sie die EVP und die HDZ!“ Beim letzten Satz ihrer in deutscher Sprache gehaltenen Rede wechselte sie ins Kroatische.

EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber assistierte der Kanzlerin durch kernige Sätze wie: „Ich werde gegen die Nationalisten und Populisten kämpfen.“ Weshalb Merkel ihn lobend empfahl: „Manfred Weber kann deshalb ein starker Europäer sein, weil er seine Heimat liebt und zugleich versteht, dass jeder Andere in der EU seine Heimat liebt“ Seltsam, möchte man einwenden: Das ist doch eher die Position der geschmähten Patrioten. Was soll’s…

Weber warnte vor Matteo Salvini und Marine Le Pen: „Sie wollen zerstören, was wir in Europa aufgebaut haben.“ In einem Europa, das so reich an Identitäten sei, werde er „den Nationalisten nicht erlauben, dass sie einen Spalt treiben zwischen diese Identitäten“.

ACHTUNG! Verschenkaktion: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort gratis dazu „Volksaustausch. Geburtenabsturz und Überfremdung“. Aber nur bis Dienstag! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk! Die COMPACT-Spezialausgabe wartet mit faktengesättigten Beweisen auf, dass der Volksaustausch tatsächlich stattfindet! Wir weisen anhand vieler Quellen nach, wie die Eliten die globalen Umsiedlungspläne, finalisiert im UN-Migrationspakt, zielstrebig den Austausch der europäischen Völker durch ein babylonisches Wirrwarr vorantreiben.

Auch Ministerpräsident Plenkovic wurde von Merkel mit Lob überschüttet: Er werde ein „ausgezeichneter und angesehener Präsident der EU“ sein, wenn Kroatien im Jahr 2020 die EU-Ratspräsidentschaft erhält. Seit der Kontroverse zwischen Ungarn und Kroatien wird letzteres – laut dpa – zunehmend zu einem „Vorzeigeland in der Region“.

Die Reden von Merkel und Weber beweisen erneut: Im Vorfeld zur EU-Wahl versuchen Establishment und Propaganda-Medien jegliche Opposition unter dem Deckmantel „Krieg gegen Rechts“ zu bekämpfen. Lesen Sie dazu Berichte und Analysen in der aktuellen COMPACT 5/2019 – am Kiosk kaufen oder hier bestellen

Garantiert politisch unkorrekt. Für ein COMPACT-Abo klicken Sie bitte auf das Bild oben oder hier.

Über den Autor

Avatar

17 Kommentare

  1. Avatar
    Marion Nützsche am

    Also ich habe das bereits anders gelesen. Auf genannter Veranstaltung waren überhaupt keine EU Fahnen zu sehen, sonder nur kroatische und andere nationalistische Flaggen. Und es war eine absolute nationalistische Stimmung dort!

  2. Avatar
    Frank Diederichs am

    Ich mache jedes jahr Urlaub in Krotien und das seit 10 jahren. Wenn man mit diesen Menschen redet wird einem ganz schnell klar was sie wollen, ihre Freiheit ohne EU Korupten Politiker. Die Regierung lehnt den EUro ab weil sie wissen, das Kroatien das 2te Rumänien wäre. Da laufen keine Kopftücher rum, oder Messerjokels.
    Straftaten von Muslime gleich Null, weil dort keine sind. Keine Morde und Vergewaltigungen oder Millarden Ausgaben für Asyl und Migranten. Und das wird auch so bleiben, da kann die Raute oder der Hirnlose Weber erzählen was sie wollen. Die Linke Presse Jubelt das natürlcih als Erfolg aus.

  3. Avatar

    Ob auf dieser kroatischen Veranstaltung auch darüber geredet wurde, daß Albanien und NordMazedonien bald der EU beitreten werden ? Und daß das Kosovo sicherlich nicht mehr weit weg ist von einer Mitgliedschaft ?

  4. Avatar
    brokendriver am

    Merkel und Weber (CDSU): die Totengräber Deutschlands….seit 2015 !

    Haut ab !

    • Avatar
      Archangela Gabriele am

      Das Bild gefällt mir.

      Ansonsten hatten die Jugoslawen einen Vielvölkerstaat und die VSA sowie Merkels Vorgänger haben einen Keil dazwischengeschlagen. Jetzt sind es nur noch Fragmente, die um Anerkennung buhlen.

      Ob die Kroaten es sich gefallen lassen werden, die Grenzen zu öffnen und jeden Albaner einreisen zu lassen?

      Merkel kann’s egal sein. Die wohnt dann schon lange in ihrer Finka in Paraguay.

  5. Avatar

    Ich habe oft Urlaub gemacht in Kroatien, und auch vorher schon im freiheitlich-sozialistischen Jugoslawien. Das heutige Kroatien ist so ziemlich genau das, was es bereits zur Zeit des Balkankrieges gewesen war: ein extrem nationalistisches Gebilde, antikommunistisch bis ins Mark und nur deshalb willkommener Gast in der "freiheitlichen" und angeblich "multinational"-gesinnten EU. Eine Groteske im Lichte der verlogenenen Dummschwätzerei über die "Werte" der EU. Kroatien ist so etwas von "nationalistisch", wie es nimmer mehr geht. Ähnlich Polen, wo der Katholizismus eine unheilvolle Rolle spielt. Hauptsache antirussisch zu sein, das ist’s was zählt! Ich habe dort Aufmärsche erlebt, da könnte sich die NPD eine Scheibe von abschneiden. Für Merkel & Co. spielt das aber keine Rolle, Hauptsache es funzt bei den Wahlen für die EVP.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Die Polen sollen ihren Frieden mit den Russen machen und die Vergangenheit endlich ruhen lassen! Bei vielen gibt es bereits ein Umdenken. Ein Russlanddeutscher erzählte mal von einer Polizeikontrolle in unserem östlichen Nachbarland. Als er sich mit dem Beamten in seinem lückenhaften Deutsch verständigen wollte, winkte der nur ab und forderte ihn auf: "Sprich russisch!"

      Nichts gegen einen vernünftigen Nationalstolz – aber man kann es auch übertreiben!

      Andererseits brauchen wir auch keine Verherrlichung des kapitalismus.

      • Avatar

        Vor allem brauchen wir deswegen keine Verehrung und Bewunderung des Angloamerikanismus und der Seeherrschaft" Denn die haben mit Protestantismus / Calvinismus den Turbokapitalismus erst in die Welt gesetzt und als besonders freiheitlich hoch verehrt und bewundert! Nämlich für die "Freiheit" für den eigenen wirtschaftlichen Erfolg über Leichen zu gehen und das noch als Gottes besondere Gunst zu interpretieren!
        Als Teil des römischen Weltreiches gab es bereits ein vereintes Europa, mit Einführung des monotheistischen Christentums, das das Imperium wohl neu motivieren sollte, aber durch seine interne Zerstrittenheit erst in viele kleinere Staaten aufspaltete, lies die Nationalstaaten erst entstehen und ganz aus mit der Einigkeit war es mit dem Supergau Reformation!
        Tatsächlich könnten die meisten Menschen wohl friedlich miteinander leben, jedoch ohne monotheistische Religionen mit Missionierung und den daraus entstandenen Ideologieen!

  6. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Nicht die Nationalisten und Populisten zerstören Europa, das sind solche Kretins wie Weber und Merkel mit ihren alleingängen und mit ihrer Schulmeisterei.gegnüber anderen Völkern Europas.

  7. Avatar
    Schlomo Ariel Urinsteyn am

    Die Ähnlichkeit zwischen Sorros und Merkel ist verblüffend. Oder ist das Sorros auf dem Foto?

  8. Avatar
    Irgendwehr am

    Gutes Bild, sagt viel über die seelische Verfassung Merkels aus. Bleibt ihr mehr Glück in Kroatien zu wünschen, nachdem sie ja schon in der Ukraine auf Wahlkampf war. Dort war sie leider nicht mal in der Lage gegen einen Komödianten zu bestehen. Auf deutsche Strassen scheint sie sich wohl garnicht mehr zu trauen.

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Mehr als Hohn und blanke Schizophrenie … ist von Verrätern und Geistesgestörten auch nicht zu erwarten … 😉

  10. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Sehr schön, das Foto der CDU-Volks- und Hochverräterin!
    Danke, liebe COMPACT-Redaktion, danke für die Auswahl dieses attraktiven Fotos.

  11. Avatar

    Europa wird von diesen ekelhaften Gestalten, die aus Deutschland kommen, selber zerstört!, mit voller Absicht, und wagen es den rechten in die Schuhe zu schieben!
    Dazu muss man sich nur dieses widerliche Foto ansehen.

    • Avatar

      Die EU wird dominiert von einer supranationalen Machtelite, der natürlich auch ranghohe deutsche Politiker angehören.

      Das hat mit Deutschland also nur insoweit zu tun, als daß dieses Land der stärkste Wirtschaftsfaktor in der EU darstellt.

      Und die Rechten setzen was dagegen ? Einen Strache, der so dumm ist, in solch eine Falle zu laufen ?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel