Merkel und Macron schmusen zu Weltkriegslügen

66

Gegen die 100-jährigen Lügen hilft die neue Ausgabe von COMPACT-Geschichte zum Versailler Vertrag.

Nein, dieses Rumgeschmuse kann einem wirklich den Abend verderben: Gestern drückt Angela Merkel dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron ihre Stirn gegens Gesicht  und verdreht die Augen romantisch. Der kleine Napoleon erträgt es standhaft, bei seiner eigenen Gattin hat er gelernt, solche Situationen zu ertragen. Bei solchen Szenen muss man immer mitdenken, was seine eigene Mutter über Macron gesagt hat: „Man könnte Laetitia Casta vor ihm entkleiden, das würde ihm nichts anhaben.“ „Emmanuel Macron? Er wirkt ein wenig wie ein Mutant“, sagte der Schriftsteller Michel Houellebecq im Januar 2017 im staatlichen Sender France 2.

Anlass des Tete-a-Tete war der 100. Jahrestag der deutschen Kapitulation im Ersten Weltkrieg. Macron komplimentierte Madame dazu noch einmal in den Eisenbahnwagen im Wald von Compiègne, wo die Unterschrift geleistet wurde. Was natürlich weder die Kanzlerin noch irgendein deutsches Leitmedium erwähnte: Bei dieser Kapitulation wurde Deutschland böse über den Tisch gezogen. Das Reich streckte die Waffen, obwohl deutsche Heere noch tief im Feindesland standen, weil zuvor in einem völkerrechtlich verbindlichen Notenaustausch von US-Präsident Woodrow Wilson umfangreiche Zusicherungen gemacht worden waren: keine Annexionen und Kontributionen zur bloßen Demütigung, fairer Ausgleich bei den Kolonien, Selbstbestimmungsrecht der Völker. Doch im Vertrag von Versailles wurden alle diese Zusicherungen gebrochen – und Wilson machte gute Miene zum bösen Spiel. Deutschlands Staatsgebiet wurde amputiert, die Kolonien weggenommen, für Österreicher und die meisten Schlesier gab es kein Selbstbestimmungsrecht, die Reparationszahlungen sollten bis 1988 laufen…

100 Jahre Versailler Vertrag

 

 

 

 

 

 

 

All das kann man nachlesen in COMPACT-Geschichte Nr. 5: „Versailler Vertrag – Der Pakt, der Hitler an die Macht brachte“. Den Verrat von Versailles und den Bruch aller Versprechungen beschreibt darin ein hochangesehener Autor: Der britische Ökonom John Maynard Keynes, der für seine Regierung selbst mitverhandelte. Außerdem abgedruckt: Die phänomenale Rede von Philipp Scheidemann im Reichstag, in der der Sozialdemokrat mit dem Diktatfrieden abrechnete: „Weg mit diesem Mordplan!“ Provokant die Untersuchungen des amerikanischen Autors Guido Giacomo Preparata und von COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer, wie die Wall Street mit Hilfe des Versailler Diktats die Weimarer Republik in den Würgegriff nahm. Die Yankee-Hochfinanz schuf ökonomische Bedingungen, die den Hitlerismus heranzüchteten – und gleichzeitig finanzierte man dessen Machtergreifung. COMPACT-Geschichte Nr. 5 kommt morgen aus der Druckerei – also bestellen Sie am besten gleich jetzt „Versailler Vertrag – Der Pakt, der Hitler an die Macht brachte.“

COMPACT-Geschichte Nr. 5 wird im Rahmen von COMPACT-Live am 30. November in der Nähe von Magdeburg von Bundeswehr-Panzergeneral Gerd Schultze-Rhonhof und Jürgen Elsässer vorgestellt. Die Veranstaltung unter dem Titel „Von Versailles zu Hitler“ beginnt um 19 Uhr im Gasthaus Elbstübchen, Breite Strasse 17, 39326 Wolmirstedt, OT Glindenberg (20 Minuten von Magdeburg-Zentrum, 5 Minuten von der Autobahnabfahrt). Karten-Vorbestellung dringend empfohlen! 

Über den Autor

COMPACT-Magazin

66 Kommentare

  1. Avatar

    Habe mir vorhin die Reden von Macron und Merkel im Fernsehen angeschaut. Mir ist kotzuebel. Was fuer Spinner.

  2. Avatar

    Meinetwegen können sich Beiden einen Maori Nasenkuss geben, dürfen ja schon mal üben. Oma Versteher Macrönchen kräht wie der Hahn auf dem Mist. Dabei sind in seiner Republik ganze Städte dem Zugang für Franzosen verwehrt. Prominentes Beispiel Marseille. Spitzenwerte in Ausländeranteil, Kriminalität, Korruption. Keiner weiss wieviel Einwohner es dort gibt, wozu auch. Macron, diese Witzfigur, hat Anschela Merkell bestimmt schon zur kleinen Stadtrundfahrt in Marseille eingeladen, allerdings mit Hilfe von Satellitenbildern.

  3. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Beide Kriege wurden von den Verbrecherkartellen benötigt, geplant und durchgeführt. Daß jedesmal die Deutschen Ziel von räuberischen Reparationen und Plünderungen waren, kann man getrost als Absicht bezeichnen. Da es bis heute keinen adäquaten gesetzlichen Gedenktag für die deutschen gefallenen Soldaten beider Kriege gibt, zeigt uns wie sehr sich dieses Land von seinen Wurzeln entfernt hat. Die beiden Kartell-Marionetten Merkel und Macron zelebrierten nur eine heuchlerische Show, die an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten ist. Einfach ekelhaft!

  4. Avatar

    Der Eisenbahnwaggon in Compiegne, in dem Deutschland 1918 kapitulierte, ist nicht das Original, welches wohl verrottet oder sonstwie abhanden gekommen ist. Hitler hatte den Kapitulationswaggon von 1918 nach dem Blitzsieg über Frankreich 1940 original nachbauen lassen und als Retourkutsche darin die Franzosen kapitulieren lassen. Dieser nachgebaute Eisenbahnwaggon steht seit Jahrzehnten bei Compiegne in einer eindrucksvollen Anlage in einem Wäldchen, und ich war auch schon dort. Der Waggon, in dem sich Macron und Merkel mit soviel Symbolkraft haben ablichten lassen, ist also der von Hitler.

    • Avatar

      Genau….der gröfaz hat ja alles gemacht

      Der Wagen ist ein Nachbau denn er wurde im 2.wk zerstört…den man heute dort besuchen kann hat nix mit hitler zu tun

  5. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Ich kann es nicht mehr länger ertragen, dass deutsche Politiker in fremden Ländern an deren Feierlichkeiten über irgend einen Sieg teilnehmen, die diese Ländern mit Hilfe der übrigen großen und wichtigen Länder dieser Welt gegen Deutschland erreicht haben.

    Damit meine ich die Teilnahmen an Siegesfeierexzessen in Paris, dem sog. "D-Day" in der Normandie oder Moskau, wenn die Russen feiern, dass sie mit Hilfe der USA, Englands und der übrigen Welt der totalen Kapitulation entgehen und schließlich deutsche Kinder schlachten und ihre älteren Schwestern, Mütter und Großmütter zu Tode vergewaltigen konnten.

    Jeder deutsche Politiker, der an solchen Siegesfeierexzessen anderer Staaten teilnimmt, ist ein Hoch- und Volksverräter, der umgehend mit Schimpf und Schande aus Amt und Land gejagt werden sollte!

  6. Avatar

    Merkel als das zu bezeichnen wofuer ich sie halte verbietet meine Erziehung.
    Ich gedenke den toten Soldaten aller Armeen im WKI und im WKII, speziell den toten Wehrmachtssoldaten die ihre Pflicht in Kriegen taten, die das deutsche Volk nicht wollte.
    Moege das deutsche Volk genau hinschauen, wer sie wieder in einen sinnlosen Krieg hetzen will.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      "Ich gedenke den toten Soldaten aller Armeen im WKI und im WKII….", Kann ich nachvollziehen. Gegen eine Pflicht durch Kriege andere Menschen zu töten, wehre ich mich.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Nachtrag: hierzu können nur Menschen von ein paar wenigen Irren gezwungen werden.

    • Avatar
      Rechtsstaat-Radar am

      Diese Leute und ihre verbrecherischen Organisationen sind doch bekannt. Die Bundeswehr wurde doch von den Altparteien und ihren hoch- und volksverräterischen Funktionären, die seit Jahrzehnten die kriminelle Vereinigung mit Namen "Bundesregierung" stellen, in Kriege gehetzt, die nicht die unseren sind. Afghanistan, Mali, Kosovo…. Alle diese Konflikte sind Kriege, die die USA, England und Frankreich geschürt haben, mögen in deren Interesse, keinesfalls und zwar nicht einmal ansatzweise jedoch in unserem Interesse liegen. Wir müssten endlich alle Besatzungstruppen (Im Altparteien-Sprech: "Freunde") aus Deutschland entfernen, die Bundeswehr massiv aufrüsten und mit allen Fähigkeiten ausstatten, die schon die Wehrmacht und die früheren deutschen Armeen besaßen. Dann müsste sie ausschließlich (!) für die Landes- und Volksverteidigung eingesetzt werden.

  7. Avatar

    Na,der Macron ist schon einer,das Merkel hätte Ich um keinen Preis auch nur mit einem Billiardstock berühert, aber chaque un a son gout,wie der Franzman sagt. — Aber wer ist Laetitia Casta? Muß man die kennen? Habe Ich was versäumt?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      mussu kennen! sie ist doch die "Marianne Koch/Mutter Courage" der franzosen, nachdem Katrin Denöff es lange jahre war..tia! ne allegorische figur für *freiheit-gleichheit-brüderlichkeit/²eigentum*

      ² je nach historischem datum unn dat..

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: ey (@Soki), die dröge ZEIT will (natürlich und dümmsterweise) nen volljuristen inn‘ amt und nicht äh "mimimich", hihi:

        >>..Als "Erfahrungsjurist", wie er selbst gerne kokettiert, ist er im Innenministerium eine Fehlbesetzung. Nicht, dass er per se ein unfähiger Politiker wäre. Aber in dem Amt kommt es auf Feinheiten an. Der Innenminister verwaltet die sensibelsten Geheimnisse des Staates. Das entspricht einfach nicht Seehofers Naturell. Er ist ein redseliger Kerl, der ständig verschmitzt in sich hineinkichert..<<

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: wo sind meine spitzenleserbriefe, häh? wurde ich etwa mit den fingern in der forums-schweinderl-kasse derwischt, häh-häh?? bin ich gebannt gelöscht moderiert kryonisiert, quasi? achach..werde mich nun also in’s altenheim vis-a-vis von Gabi zruggziehen müssen evtl. und mit dem feldstecher(lol) rüber-spannen den ganzen halben tag, ämm

        — heidi sagte, sie könnte es sich leicht machen und heute schon „Auf Wiedersehen“ sagen. Aber das halte sie nicht für richtig. Hier ließ sie nach Ansicht von mirforisten auch die Bereitschaft erkennen, sich aus ihrem Amt als edelforistendirektorin zurückzuziehen äh zruggzuziehääään. Wegen der großen Herausforderungen in Wiesbaden müsse die Übergabe aber möglichst geordnet vollzogen werden. —

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "… das Merkel hätte Ich um keinen Preis auch nur mit einem Billiardstock berühert, …"

      So ists recht, Herr Philosoph … immer eine Billardstocklänge Abstand! LOL

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Und da wird immer behauptet die Franzosen seien Feinschmecker.
        Wie kann dann ein Franzose Merkel ablecken. äh Küsschen geben??

        Franzosen und Feinschmecker- das war einmal wie die Welt sehen konnte!

    • Avatar

      Laetitia Casta ist eine franz. Filmschauspielerin und für Herrn Macrons Geschmack viel zu jung!

  8. Avatar

    Zwei Länder preschen voran, aus illegal mach legal. Tut Frankreich nicht sonderlich weh, wenn man sich das Land anschaut. Merkel benutzt Macron, um ihre Alleingänge zu rechtfertigen. Was hier neuerlich wieder in der Mache ist kommt Staatszersetzung gleich. Krieg hin oder her, es ist nicht an Merkel unser Land nun 80 Jahre später vor die Säue zu werfen. Und der ganze Parteienhaufen beteiligt sich daran, die AfD mal ausgenommen. Und da reden die noch von Demokratie. Wann wurde dieser, IHR PLAN, eigentlich der eigenen Partei vorgestellt? Sollte man bevor man das Land verscherbelt, nicht mal die Bürger fragen?

  9. Avatar

    Merkel und Macron schmusen

    Minus mal Minus gibt Plus!!

    Ein schönes Paar!

    Es gibt wohl auch bald Nachwuchs.

    Einen neuen Teletubby.

    Er soll Gaga heißen!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Man behüte uns vor solch einem Nachwuchs. Um dieses zu verhindern gibts doch Alditüten.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…Merkel und Macron schmusen…"
      Willy, da können Sie völlig recht haben, im wahrsten Sinne des Wortes !! Denn:
      Heute Schlagzeile im MSN: " AFD: VERMUTLICH Annahme von illegaler Parteienspende!" Das ist ja mal wieder so eine absolut wahre Behauptung! So eine absolut wahre Schlagzeile kann Jeder, ich auch flugs produzieren. Z. B. "M: und M. VERMUTLICH gestern in Paris bei Tet a Tet in Besenkammer erwischt!" . Wobei, bekanntlich bewiesenermaßen, das eine M eine besondere Vorliebe für ältliche "Buchstaben" hat !

  10. Avatar

    das Buch von Gerd Schultze-Rhonhof "1939 oder Der Krieg der viele Väter hatte" ist sehr empfehlenswert und aufschlußreich. Sollte zur Pflichtlektüre für all unsere Politiker gemacht werden. Für den I. WK sind die Schlafwandler von C. Clark sehr informativ. Im Vertrag von Versailles wurde der Keim für einen neuen Krieg bereits gelegt, in dem Reparationsforderungen aufgestellt wurden, die unerfüllbar waren. Es war halt nicht immer nur die Schuld Deutschlands. Man hat den Eindruck unsere Politiker sind fremdbestimmt und ferngesteuert was diese Themen angeht. Die Geschichte schreiben zwar immer die Sieger. Muß aber nicht immer richtig sein.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      " Für den I. WK sind die Schlafwandler von C. Clark sehr informativ. "

      "Die Schlafwandler" sind mutmaßlich eine Auftragsarbeit, um durch eine scheinbar neue und bahnbrechende Sichtweise in Buchform zum passenden Zeitpunkt (kurz vor dem hundertsten Jahrestag des Beginns des WK I herausgekommen) auch geschickte Weise erneut von den eigentlichen Drahtziehern des Krieges abzulenken.

      Wesentlich informativer sind folgende Bücher:

      1. Sie wollten den Krieg (Hg. Wolfgang Effenberger / Jim Macgregor)

      2. Auf dem Weg zur Weltherrschaft Bd. I (Helmut Roewer)

      3. How Britain initiated both world wars (Nick Kollerstrom)

      • Avatar

        Lila,die Schlafwandler-These ist allerdings Unsinn. Alle wollten diesen Krieg,auch Deutschland. Na und? Mit dem Advent des Verbrennungsmotors wäre Deutschland,ohne Öl, immer weiter ins Hintertreffen geraten. Tatsächlich war der Sprit-Mangel später,bei der Fortsetzung des Krieges unter neuer Führung ja die Hauptursache,für die erneute Niederlage. Die Zeit war 1914 reif für den Krieg,für jeden.

  11. Avatar
    Frank Stendel am

    Das Schriftwerk, um das es hier geht, war kein Vertrag, sondern ein Diktat, denn zu einem Vertrag bedarf es gleichberechtigter Vertragspartner. Deutschland war gegenüber den anderen Staaten nicht gleichberechtigt.

      • Avatar
        Frank Stendel am

        Ja, natürlich sind beim Arbeitsvertrag beide gleichberechtigt. Denken Sie mal darüber nach.

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Wie sagte doch Herr Gauland im Bundestag? :
        "Wenn zwei einen Vertrag zu beiderseits Vorteil schließen?:
        "Wer soll von den Beiden hingerichtet werden!!"

      • Avatar

        Ei. Frank,wenn Sie das glauben sind Sie Kapitalist oder ein Wasserträger der Kapitalisten.

  12. Avatar

    Hat auch nur ein einziger Bundespolitiker der gefallenen deutschen Soldaten gedacht? NEIN. Stattdessen Hassreden des Bundeskanzlers Merkel gegen die Vaterlandsliebe mit dem Kapitalismus-Androiden Macron.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Frank Stendel,

      Habe ich.

      Bei einem Arbeitsvertrag, sehe ich die Profitgier des Unternehmers und das Billiglohnsklaventum des Produktionsarbeiters.

      Wären beide gleichberechtigt, so würde der billige Lohnsklave am Produktionsgewinn beteiligt sein.

      Isser aber nicht, somit kann ich keine Gleichberechtigung in einem Arbeitsvertrag sehen, denn der Produktionsarbeiter arbeitet um überleben zu können, währendt der Unternehmer seinen Profit einstreicht und den Hals nicht voll genug davon haben kann.

      Glauben Sie es mir bitte, ich habe wirklich mal gründlich darüber nachgedacht.

      Durch Hände ehrlicher Arbeit ist in unserer Zeit kaum jemand zu Reichtum gekommen

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Ganz gewiss nicht. Nur frage ich Sie, was wäre Ihrer Vorstellung nach, das Gegenteil von Kapitalismus-Androiden? Vielleicht Kommunismus-Androiden stalinistischer Art? Dann die nächste Frage, was rechtfertigt einen Angriffskrieg den Hitler ankündigte und anzettelte? Weshalb wehrte sich das deutsche Volk nicht gegen einen hysterisch herumschreienden irren Hitler und weshalb wehrt sich unser Volk nicht gegen Merkel und Macron, weshalb werden solche Politbanausen immer und immer wieder vom Volke gewählt und weshalb brüllte fast das gesamte Volk Heil bis auf wenige Ausnahmen?

  13. Avatar

    Man kann zu diesem Thema auch: "Der Krieg hatte viele Väter" und "Bedingungsloser Hass" lesen.
    Gibt’s auch als pdf im Netz.

    • Avatar

      Danke Willi II . Das Buch von Gerd Schultze-Rhonhof ist schon seit seiner Erscheinung in meinem Bestand. Bedingungsloser Hass? habe ich gerade gelesen. Einwandtfrei. Eine wirklich sehr gute Beschreibung der Ereignisse. Danke fuer den Hinweis.
      PS: Und dafuer knutschte die SED-Nachzucht nicht nur mit Sarkozy und Hollande, sondern jetzt auch noch mit dem Omabegluecker. Von seiner Seite aus kann ich das ja verstehen. Er steht ja scheinbar auf diese Jahrgaenge….

  14. Avatar
    Machete voran am

    also der einzige der hier lügt ist doch eher compact

    "die Wall Street mit Hilfe des Versailler Diktats die Weimarer Republik in den Würgegriff nahm" und wie hat sie das gemacht. ohne amerikanische kredite wäre doch die wr von beginn an überhaupt nicht überlebensfähig….und genau diese kredite stürzten die wall street in die große krise ende der 20er jahre….also war wirklich ein genialer plan der hochfinanz sich selbst zu schaden und teilweise zu zerstören……es klingt mir viel mach nach der bekannten verschwörung des jüdischen kapitals….

    "Nein, dieses Rumgeschmuse kann einem wirklich den Abend verderben" ja wirklich schrecklich….da waren doch die bilder von der front und aus den schützengräben wohltuender für einen sonntagabend…lieber sollen sich franzose und deutsche gegenseitig abschlachten als dass wir bilder von präsidenten sehen müssen die sich umarmen….schrecklich schrecklich

    Bei dieser Kapitulation wurde Deutschland böse über den Tisch gezogen. Das Reich streckte die Waffen, obwohl deutsche Heere noch tief im Feindesland standen…hindenburg und ludendorf haben um den frieden gebeten, da sie genau wussten wie hoffnungslos es um die deutschen truppen stand….aber stimmt…man hätte es so wie der gröfaz machen sollen und sinnlos weiterkämpfen bis alles in schutt liegt und noch hundertausende wenn nicht millionen hätten sterben müssen

    • Avatar

      Die unzähligen Deutschen Friedensbemühungen (u.a. Rudolf Hess),
      die verzweifelten Versuche, noch möglichst viele Deutsche
      unter dem Schutz des Militärs aus dem Osten zu retten
      (9000 u.a. Frauen und Kinder der ‚Wilhelm Gustloff‘ schafften es nicht),
      die Freude der Deutschland-Einkreiser darüber,
      dass das Hitler-Attentat gescheitert war, um Deutschland vierteilen zu können,
      die Lehren aus dem ersten Teil des Zweiten Dreißigjährigen Krieges,
      dass faire Friedensverhandlungen unnütze Traumvorstellungen sind,
      der Abwehrkampf der Deutschen und vieler Ausländer im Verbund mit den Deutschen
      bis zum letzten Tropfen Blut vor den nahenden Vergewaltigern
      (die auch massenhaft nach der Kapitulation ihr Schandwerk verrichteten),
      der Wiederaufbau Deutschlands durch die Überlebenden und die Trümmerfrauen,
      der größte Beitrag der Deutschen an der Rückkehr des Heimatvolkes in das Alte Heilige Land –
      im Gegensatz zu den Millionen von Toten,
      die die Kriegsgewinner nach dem Zweiten Dreißigjährigen Krieg
      in Indonesien, Vietnam, Korea, Algerien, Libyen, Syrien, Iran, Irak usw. verursachten:
      All das, auch all die Deutschen Opfer sind von Gott gezählt mit wahren Zahlen
      und tragen mit dazu bei, das Deutsche Volk zu schützen, zu bewahren
      und bis in Ewigkeit am Leben zu erhalten.

      • Avatar

        Nachtrag:

        Die zärtlichen Macron-Merkel-Berührungen sind der stinkende Kuss,
        mit dem der Völkermord an den einheimischen Völkern
        Frankreichs und Deutschlands besiegelt werden soll.
        Dieser scheinbare Frieden ist der letzte Akt
        des tobenden Babylonischen Krieges
        gegen die (west)europäischen Völker.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        @Aristoteles,

        Rudolf Hess bemühte sich um Frieden? Ja, Hess wollte einen Seperatfrieden mit den Briten um den Weg für den Russlandfeldzug freizuhalten und um Hitler wohlzugefallen. Hess war genauso ein Irrer wie Hitler. Dumm nur, dass die Briten und Churschill solchen einen Frieden nicht wollten. Unter Champerlain hätte das Vorhaben Hess vielleicht gelingen können. Doch nicht aber die britische und die zigarrenrauchende Bulldogge. Ich teile die Meinung eines Mitforisten, lieber zwei schmusende Staatsoberhäupter als einen III. Weltkrieg anzuzetteln, der die gesamte Menschheit vernichten kann. Ich bin für wahr kein Fan von Merkel. An ihrem Namensvetter aus dem alten Griechenland kommen Sie bei Weitem nicht heran.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Tja lieber Aristoteles, die deutsche Wehrmacht müssen die reinsten Friedensengel gewesen sein, als diese in Russland einmarschierten. Zum Wohle des russischen Volkes, nicht wahr? Mannomann, was haben Sie für komische Ansichten. Damit rechtfertige ich nicht die russischen Vergewaltiger an deutsche Frauen. Krieg ist Dreck und ein Verbrechen an Menschen, dieses gilt für beide Seiten der kämpfenden Kontrahenten.

      • Avatar

        Ja alles … es bleiben mir aber immer noch ungereimtheiten wo durchaus auch eine unsichtbare steuernde Hand zu vermuten
        So ist z.B. ein Kessel kein Belagerungsring auch schon sprachlich und erst recht militärisch
        Kessel von Leningrad, wohl nicht für die Parteibonzen.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Machete voran,

      vielleicht liegt es auch an der unendlichen Habgier der Menschen die die Wallstreet in die Weltwirtschaftskrise hinein katapultiert und zu Kriegen geführt hatte?

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      "also war wirklich ein genialer plan der hochfinanz sich selbst zu schaden und teilweise zu zerstören……es klingt mir viel mach nach der bekannten verschwörung des jüdischen kapitals…."

      Darauf muss man erst einmal kommen. Ein genialer Plan der Hochfinanz um sich selbst zu vernichten? Hahahaha. Der Witz ist gut und hebt meine morgendliche gute Laune.

      Ansonsten stimme ich Ihnen zu, lieber zwei schmusende Politiker, als einen neuen Krieg mit unendlich vielen Toten anzuzetteln.

      Aber ich frage Sie, weshalb sollte die geldgierige Hochfinanz planen, sich selbst zu vernichten?

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "… und genau diese kredite stürzten die wall street in die große krise ende der 20er jahre…"

      Interessant. Wo genau wird dies detailliert dargestellt? So wie Sie es schreiben … ist es einfach nur ein Behauptung ihrerseits, die man glauben kann – oder nicht. Sie wissen schon … ganz in der Art von "Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter – oder es bleibt, wie es ist!"

    • Avatar
      Direkter Demokrat am

      Da hat einer noch nicht den Plan und die Vorgehensweise der Globalisten verstanden.

    • Avatar

      Falsch, das Problem der Amerikaner lag darin, dass die Waffenexporte ca. 70 Prozent der Produktion während des Krieges ausmachten, wenn ich mich richtig erinnere, und die musste dann jemand bezahlen. Dies konnte niemand bezahlen.

  15. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Der Teufel und seine Großmutter treffen sich um in die Hölle EU zu fahren.

  16. Avatar

    Guido Giacomo Preparata – Wer Hitler mächtig machte.

    Keine Lektüre für Guido Knopp,
    ARD-, ZDF-, RTL-Gucker,
    bunTe BRD-Schüler und -Studenten.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Ein wahrer Segen, dass Deutschland zur Zeit keinen Regierungschef namens Aristoteles hat. Damit ist aus meiner Sicht, nicht der alte griechische Philosoph gemeint.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Vergriffen. Vom Verlag keine Auskunft über Nachdruck erhältlich.

    • Avatar

      Dumm sind diese Zionisten nicht.
      Aber bei J.E. kommt wohl die Antideutsche Vergangenheit durch

      • Avatar
        Machete voran am

        glaube ich nicht….prinzipien waren nie seine stärke….wie schafft man es sonst vom antideutschen zum straff rechten verschwörungstheoretiker?

      • Avatar

        @ Machete voran am 11. November 2018 21:01

        "glaube ich nicht….prinzipien waren nie seine stärke….wie schafft man es sonst vom antideutschen zum straff rechten verschwörungstheoretiker?"

        Sie verwechseln Prinzipien mit Starrsinn.
        Was ich mich in der "weltbildfrage.de" … aber für manche macht der 24 Stunden Mond alle 12 Stunden Ebbe und Flut und die Space Night Bilder Videos, ich fall vor lachen vom Stuhl.
        Und noch eins Elektromagnetische Welle Kraftfelder, nix mit geradlinig (googelst du Bilder Kraftfelder Magnet da guckst du)!

        Mein Humanismus bleibt trotz der Lügen- und Lückenpresse.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        # Machete voran

        "… wie schafft man es sonst vom antideutschen zum straff rechten verschwörungstheoretiker?"

        Vielleicht dadurch, daß man sich nicht von ‚Prinzipien‘ das eigene Beobachten, Reflektieren und (Nach)Denken verbieten läßt. Und sich dadurch selber die Chance gibt, durch eben dieses (eigenständiges Beobachten, Reflektieren + Nachdenken von und über VerschwörungsPRAXIS) zu neuen Schlüssen zu kommen, die dann allerdings der alten Einstellung und Sichtweise diametral entgegenstehen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        doppelter kommi? es sieht stark danach aus, dass du diesen kommentar schon mal auf dem bahnhofs-klo hinschmierteste. was tust du da nachts um halb 4 ..häh? du stri***r !!!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Da gbe ich Ihnen Recht. Beiden sieht man die Dummheit schon von hinten am Gang an. Meinetwegen können diese beiden Personen zusammen ins Bett kriechen und herumvö…., wenn sie nur das Volk in Ruhe lassen und keine Kriege produzieren würden.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      vom antif aber auch..da-dann jibbett nur eines!: auspendääääln! los-los! *gacker* + danke.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        übrigens: miserabelst recherchiert die schmuserei unn dat..haben die auch rumgemacht, häh? ich muss alles wissääään!!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel