Melania Trump mit Tropenhelm – Elmis moinbrifn vom 8.Oktober

11

Was hätte Melania Trump bei der Hitze in Afrika denn anderes tragen sollen als einen politisch unkorrekten Tropenhelm? – fragt sich Elmi heute. Auch der abgeschmetterte Skandal um den US-Richter Brett Kavanaugh lässt den Verfasser der „moinbriefn“ nicht ruhen.

#MASSENKEILE: Am Ulmer Hauptbahnhof gab es eine wüste Schlägerei. Als die Polizei eintraf, waren alle 40 Beteiligten und Täter seltsamerweise schon geflohen, nur die Verletzten blieben zurück. Nun werden Zeugen gesucht, denn die Opfer sagen nichts zum Hintergrund der Schlägerei! Auch das ist eine subtile Art der Täterbeschreibung. Für mich klingt es schwer nach Frage von Ährre! Und ich wette, sie hatten alle den gleichen Spacken-Haarschnitt!

#FRANKREICH: In den großen Städten gibt es zunehmend Spannungen zwischen den Ethnien. Vor allem in den Vororten brodelt´s. Allzu lange kann´s jetzt nicht mehr dauern, dann gibt´s diese Lumumba-Festspiele auch bei uns.

#USA: Brett Kavanaugh wird Oberster Richter am Supreme Court! Mit 17 soll er eine junge Frau sexuell genötigt haben. Nach 35 Jahren kommt das jetzt plötzlich auf den Tisch! Es hätte ihm vermutlich die Karriere geknickt, wenn, ja wenn nicht die Menge so hektisch geschrien hätte: „Kreuziget ihn!“ Vor allem die schrille Frauenriege der Demokraten. So war jedem klar, dass es hier eigentlich nicht um Vergewaltigung ging, sondern darum, dem Trump eins auszuwischen. Aber schön, dass die Heute Show endlich mal ein anderes Thema hat als AfD-Bashing!

#SONNENHUT: Bei ihrer ersten Reise ohne Trump ist Melania gleich ins Fettnäpfchen getreten. Sie trug einen Tropenhelm. Das aber erinnert sehr an dunkle Zeiten der Kolonialherrschaft. Ja, was soll sie denn aufsetzen? Baumwollmütze … oder Kopftuch?

#BAYERN: Bayrische Regierung plant Sammelabschiebung nach Italien auf eigene Faust! (Wahlen stehen an) Dazu der italienische Innenminister: „Wenn jemand in Berlin oder Brüssel vorhat, Dutzende von Migranten mit nicht autorisierten Charterflügen abzuladen, sollte er wissen, dass kein Flughafen verfügbar ist und sein wird. Wir schließen die Flughäfen, wie wir bereits die Häfen geschlossen haben.“ Tja, liebe CSU, es ist wie beim Kartenspiel „Schwarzer Peter“,: Wer ihn hat, hat die Arschkarte! Ihr hättet einfach die Grenzen dichtmachen sollen!

Feddich

ELMI (Sombrero-Linksträger)

Über den Autor

COMPACT-Magazin

11 Kommentare

  1. Lügen haben kurze Beine am

    Frau Trump hat Deutschland besucht? Der Tropenhelm ist seit 2015 die passende Kopfbedeckung,
    Die amerikanische First Lady finde ich sympathisch. Die hat Persönlichkeit und nicht immer dieses aufgesetzte Grinsen, wie diese Obamas.

  2. Wieso mit dem Flugzeug abschieben? Nach Italien reichen ein paar Züge völlig aus. Das wurde ja von Ungarn nach München bereits erprobt. In Palermo ein paar Willkommensklatscher anstellen, und den Bereicherern erzählen, sie seien in London (Damit sie freiwillig aussteigen).
    Aber dann die Waggons in Italien reinigen lassen!

  3. Dieter Hegger am

    Nun, auch Albert Schweizer trug einen Tropenhelm. Und dann noch der Zwischenfall mit dem Elefantenbaby, wenn das die Tierschützer raus bekommen………;-) Blöder geht’s nimmer mehr !

  4. DerSchnitter_Maxx am

    Tja, Bayern … da helfen -dann- nur noch gesicherte Internierungs-Lager … oder es gibt Bürger vs. Illegale u. Verbrecher – früher oder später … 😉

  5. Kürzlich in der Glotze: Lange Kolonnen von streikenden Erntearbeitern in Italia,alles Neger.

    • Marques del Puerto am

      Ab zurück auf die Baumwollplantagen in die Südstaaten da gab es keinen Streik, da gab es Wasser und Brot und die Pei****g*

  6. Vera Lengsfeld ,heute morgen im Radio,erklärte die aktuelle Petition an den Bundestag unter anderem dagegen gerichtet,daß wer "illegale" Einwanderung ablehnt,als Rechter "diskreditiert" (sic!) wird. Volksgenossen ,hütet Euch vor solchen Patrioten,es sind Roßtäuscher.

    • @ SOKRATES

      Recht haben Sie (diesmal).
      Als Rechter stigmatisiert zu werden ist keine Schande,
      sondern eine Ehre!
      Allerdings spaltet das Establishment die Gesellschaft
      ganz bewusst in Linke und Rechte, hetzt sie auch noch
      gegeneinander auf, um vom eigentlichen Kampf der
      Obrigkeit gegen das eigene Volk abzulenken.
      Ich muss aber zugeben, dass die sogenannten Linken die
      größeren und gefährlicheren Deppen
      in diesem makabren, schwer durchschaubaren Spiel sind.

      Besonders gefährlich ist die Wagenknecht, die einst von
      verwirkten "Gastrechten" faselte, obwohl es Gastrechte
      für illegal Eingereiste überhaupt gar nicht gibt, sondern
      höchstens nur für geladene Gäste.

  7. Also, dunkle Zeiten der Kolonialherrschaft, ohne distanzierende " " ,das geht gar nicht. Die Kolonialzeit,das war die letzte Chance der Menschheit, verspielt, vergeigt,weil das Kapital alles für sich allein verschlang.

    • Hans Hamberger am

      Jetzt ist aber Ruhe im Karton, lieber Sokrates, sonschd schick ich Dich nach Deutsch-Südwest!
      😉

      (Und Ferkel-Walross nach Chile)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel