Liebe Leser,

    Ich bin überwältigt von der Welle der Unterstützung, die COMPACT in den letzten sechs Wochen erreicht hat. Mit Ihren Spenden von zusammen über 20.000 Euro konnten wir daher die erste Stufe des Ausbaus von COMPACT-TV schon jetzt realisieren: Vier professionelle Kameras und Objektive wurden angeschafft, dazu neue Lichttechnik sowie zwei professionelle und leistungsstarke Rechner für unsere Grafik- und Schnittabteilung. Unsere Freunde stehen wie ein Mann hinter dem Projekt! Vielen Dank dafür!

    Manche unserer Freunde konnte ich bereits auf unserer Konferenz «Gegen den Klimawahn» am 16. November in Magdeburg kennenlernen. Ich habe schon viele Veranstaltungen dieser Art miterlebt, doch diesmal war es ein ganz besonderes Ereignis. Nicht nur wegen der hochkarätigen Referenten, sondern auch, weil wir mit der Themenwahl und unseren klaren Aussagen genau den Nerv des Publikums getroffen haben. Ich habe auf unserer Website einen ausführlichen Bericht veröffentlicht, zudem gibt es Redebeiträge auf unserem YouTube-Kanal und einen Komplettmitschnitt auf COMPACT-Digital+.

    Die Konferenz hat uns alle motiviert, nun noch einen Zahn zuzulegen! Wir wollen nun die nächste Stufe von Compact-TV zünden – und haben Großes vor! Seit Anfang 2018 hat sich die Zahl unserer Youtube-Abonnenten bereits auf 95.000 glatt verdoppelt, pro Monat steigt sie um weitere 1.000. Doch das genügt noch lange nicht: Wir wollen 500.000 regelmäßige Zuschauer, um den Lügenmedien Paroli bieten zu können. Es sollen noch mehr Sendungen veröffentlicht werden, es wird Live-Übertragungen und neue Formate geben, mit denen wir kurzfristig auf wichtige Ereignisse reagieren können, um die Deutungshoheit des Mainstreams anzugreifen.

    Außerdem soll es zur Leipziger Buchmesse (12.03.– 15.03.2020) umfangreiche Sondersendungen mit Interviews und Hintergrundberichten geben. Konkret haben wir uns für die erste Jahreshälfte 2020 unter anderem Folgendes vorgenommen:

    Unsere Moderatorin Katrin Nolte soll endlich eine volle Stelle bekommen. Bisher arbeitete sie gratis, das ist bei unserem neuen großen Vorhaben nicht mehr zumutbar.

    Personelle Erweiterung: Aufbau eines Außenteams für Einsätze im gesamten Bundesgebiet.
    Regelmäßige bezahlte Werbeanzeigen auf YouTube und in den sozialen Medien, um unsere Reichweite massiv zu steigern. 

    Um unsere Medienoffensive weiter voranzutreiben, müssen wir unbedingt noch eine Schippe drauflegen! Dabei fallen natürlich auch weitere Fixkosten an – für Katrin Noltes Stelle, aber auch, um unseren neuen Reportern im Außeneinsatz Honorare, Reise- und Übernachtungskosten zahlen zu können. Diese ehrgeizigen Projekte kosten uns 5.000 Euro zusätzlich im Monat, also 30.000 Euro im ersten Halbjahr 2020. 

    Ich bin guter Dinge, dass wir auch dies schaffen werden, wenn jetzt nochmal alle an einem Strang ziehen. Dabei vertraue ich natürlich auch auf Ihre Unterstützung. Jeder Euro hilft uns, der etablierten Medienmafia Paroli zu bieten. Und genau darauf kommt es an! Wann, wenn nicht jetzt! Wer, wenn nicht wir!

    Bitte klicken Sie hier oder auf den Banner mit unserer Moderatorin Katrin Nolte, um zum Spendenformular zu kommen.

    Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Herzlichst, Ihr

    Jürgen Elsässer

    8 Kommentare

    1. Sicher ist die Präsenz bei Youtube heutzutage wichtig und sollte nicht dem politischen Gegner überlassen werden.
      Doch der Verlag sollte sich auch um die Präsentation des Flaggschiffs, die Printausgabe des "Compact Magazins" kümmern.
      Im durchaus großen Bahnhofszeitschriften- und Buchhandel meiner Stadt liegen die Konkurrenzprodukte deutlich sichtbar auf einem Ständer, meist in der Nähe der Kasse. Das "Compact Magazin" dagegen steckt in einem Regal an der Wand, nur schwer einsehbar, wer die Zeitschrift nicht schon kennt, wird sich kaum dorthin verirren. Selbst Groschenromane sind strategisch günstiger platziert.

      • heidi heidegger an

        Ah, auch noch unter falschem Nick hier schreiben tun @F07.0, was-wie? Mein Flügeladjutant Tiffi wird sich gleich kümmern..*grummel-schnaub*

        Klassifikation nach ICD-10:
        F07.0 Organische Persönlichkeitsstörung
        Moria (altgriechisch μωρία mōría „Torheit“) wird in der Medizin ein expansiv-joviales Verhalten beschrieben, das mehrheitlich bei einer organischen Schädigung des Gehirns – insbesondere des Frontalhirns – auftritt (Frontalhirnsyndrom). Der Betroffene ist dazu verleitet, ständig unangebrachte Witze oder Geschichten zu erzählen.

        • Jeder hasst die Antifa an

          Ich trinke keine Pferdepisse namens Red Bull also habe ich auch keine Flügel und kann nicht dein Adjudant sein.grummel schnaub.

        • heidi heidegger an

          gut gegeben. Na jut, Du bischd hiermit befördert zum Oberstallknecht, und lass Dir nicht alles vom Soki gefallen, heast?! LOL

        • heidi heidegger an

          corr.: Oberstallmeister natürlich und Weihnachtsgrüßle zrugg, mein Tiffi-li, hihi.

        • heidi heidegger an

          ämm Tiffi, nur noch 1: Holger *crazy horse* Heiderich bitte zu äh entsorgen in HinterANALtolien od. *weiss-der-deibel* wo..schmeiss ihn aus der Stallung! ich werd mit dem ständich wiehernden viech nich fertich so richtich und es macht mir die heidi-Fäns scheu evtl…achach