Manfred Weber (CSU): In Rambo-Manier gegen die deutsch-russische Energieallianz

41

Der EVP-Spitzenkandidat betont gegenüber der „Polska Times“, dass er das schon weit vorangeschrittene Pipelineprojekt Nord Stream 2 mit allen Mitteln stoppen wird

 Manfred Weber, der Spitzenkandidat der christdemokratischen Europäischen Volkspartei (EVP) für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten, hat am vergangenen Abend in Athen seinen Wahlkampf gestartet. Seine Aussagen fielen wenig überraschend aus. So bekräftigte Weber einmal mehr: „Die Nationalisten sind die Feinde, gegen die wir 2019 kämpfen.“

Offensichtlich will Weber aber nicht nur „Nationalisten“, sondern vor allem auch das deutsch-russische Pipelineprojekt Nord Stream 2 bekämpfen. In einem Interview, das die Zeitung „Polska Times“ gestern veröffentlichte, äußerte Weber:

„Ich bin gegen dieses Projekt. Er ist nicht im Interesse der Europäischen Union, weil dadurch ihre Abhängigkeit von russischen Rohstoffen erhöht wird, und wir brauchen mehr Unabhängigkeit von russischem Gas. Als Chef der Europäischen Kommission werde ich alle vorhandenen rechtlichen Möglichkeiten nutzen, um Nord Stream 2 zu blockieren.“

Auf die erstaunte Nachfrage der Journalistin Katarzyna Stańko, wie eine Blockade zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt noch möglich wäre, antwortet Weber nur vielsagend, dass er „alles“ dafür tun werde, damit das Projekt am Ende scheitere. Auf die nächste erstaunte Rückfrage Stańkos, ob Weber denn  mit seinem Handeln nicht seinem eigenen Land in den Rücken falle, antwortete dieser nur, dass er ja schließlich kein deutscher Kandidat für den Posten des Kommissionspräsidenten wäre, sondern der der EVP.

„Bin in erster Linie Bayer, nicht Deutscher“

Ähnlich hatte sich Weber schon im vergangenen Monat in einem Interview mit der „Newsweek Polska“ geäußert. Hier hatte Weber gleich zu Beginn des Gesprächs betont, dass er „in erster Linie“ Bayer, und nicht Deutscher sei, und dann weiter ausgeführt, dass er die Fertigstellung von Nord Stream 2 „kategorisch“ ablehne, da diese aus seiner Sicht ein politisches und kein wirtschaftliches Projekt sei.


Manfred Weber will Präsident der EU-Kommission werden – mit Deutschland hat er aber denkbar wenig am Hut. Lesen Sie das Porträt in der neuen Ausgabe von Compact.

Diese Aussage von Weber wirkt besonders skurril, denn es sind gerade wirtschaftliche Gründe, die für den Bau der Gaspipeline sprechen. Die Transitkosten könnten sich im Vergleich zur derzeitigen Route über die Ukraine fast halbieren, außerdem ist das russische Gas preiswerter als das Flüssiggas, das die USA unbedingt auf den europäischen Märkten verkaufen möchten.

Blockade durch neues Umweltgutachten

Im Februar dieses Jahres war der französische Präsident Emmanuel Macron überraschend ins Lager der Gegner von Nord Stream 2 gewechselt, obwohl mit dem Versorger Engie und dem Ölkonzern Total auch zwei große französische Unternehmen an dem Projekt beteiligt sind. Er forderte eine Überarbeitung der Gasrichtlinie der EU, die die Pipeline faktisch zu Fall gebracht hätte. Am 26. März dieses Jahres ging dann eine novellierte Erdgasrichtlinie durch das Europäische Parlament, die als Kompromiss gelten konnte und in der festgelegt wurde, dass die Zuständigkeit für Pipelines mit Nicht-EU-Staaten bei dem Land liegen soll, in dem die Leitung erstmals EU-Boden erreicht.

Nord Stream 2 schien gerettet, doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Mittlerweile hat Dänemark die Erstellung eines neuen Umweltgutachtens gefordert, da der Pipelinebau auch dänisches Hoheitsgebiet betrifft, was den Bau nun weiter verzögert.

Die Interviewaussagen von Manfred Weber machen nun deutlich, dass Nord Stream 2 noch lange nicht in trockenen Tüchern, sondern wohl gefährdeter ist denn je. Außerdem zeigen sie, wie naiv die Annahme wäre, dass der CSU-Politiker aus Niederbayern im Fall seiner Wahl auch deutsche Interessen vertreten würde. Eher dürfte das Gegenteil der Fall sein. Schon jetzt scheint Weber beweisen zu wollen, dass er alles ist, bloß kein Politiker, für den nationale Interessen noch die geringste Rolle spielen.

Über den Autor

Avatar

41 Kommentare

  1. Avatar

    Wahrscheinlich auch ein ferngesteuerter ,der seine zweite Lohnabrechnung aus Amerika bekommt ….

    Eine Kolonie Amerikas muss immer auf den Besatzer hoeren …..

  2. Avatar
    Alt- Badener am

    Interessant ist ja, dass dieser Weber seine Ansichten in Polen kundgetan hat. Dass er ein widerlicher Schleimer ist, dürfte schon jedem Bürger, der noch ein wenig bei Verstand ist, aufgefallen sein. Es geht bei dieser Pipeline ja gar nicht darum, dass noch mehr russisches Gas nach Deutschland geliefert wird, es geht nur um Geld. Die Polen wollten, dass die Pipeline über ihr Land führt und sie dafür ordentliche Durchleitungsgebühren abgreifen könnten. Und der Weber wollte diesen merkwürdigen "Freunden" natürlich in den Allerwertesten kriechen. Eine übliche Verhaltensweise der deutschen Politiker. Überall in der Welt herumreisen und ewige deutsche Schuld verkünden, auf die Knie fallen, Kränze niederlegen, Hilfe verkünden, Gedenktage installieren usw. Es wird nie aufhören. Und je länger der ganze Schlamassel her ist, desto irrer werden sie. Wahrscheinlich danken sie dem lieben Gott täglich dafür, dass es den Adolf gab. Denn der allein sichert ihnen ihre mehr als auskömmlichen Jobs. Und deshalb wird alles dafür getan, dass der Adolf nicht in Vergessenheit gerät. Abertausende leben in Saus und Braus davon, dass es den Adolf gab und sie werden weiter wie die Wahnsinnigen dafür kämpfen, dass uns der Adolf erhalten bleibt.

    • Avatar

      Der wollte nicht schleimen bei den polnischen Blockfloeten der NATO ….. , er suchte nur lautstarke Mitschreier ,damit das Projekt gekippt wird.

  3. Avatar

    Dieser US-Vasalle hat bestimmt einen Bonus von Rothschild erhalten, dass er diesen Schwachsinn macht!

    Die USA wollen Europa von ihrem teuren Fracking Gas abhängig machen und somit gleichzeitig das gute Verhältni von Deutschland mit Russland zerstören.

    DAS WAR IMMER SCHON DEREN BESTREBEN !

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> siehe Video auf YOUTUBE

  4. Avatar

    Patriotismus hin oder her – Weber ist ein ekliger Globalist, der mit seiner aggressiven Russlandfeindlichkeit einmal mehr zeigt, was von dem Friedensgeschwätz dieser fanatischen "Pro-Europäer" zu halten ist! Ein Hassprediger auf "sanften Sohlen", aber deshalb nicht minder dumm und gefährlich als der CDU-Fettsack Brok, der glücklicherweise vor kurzem hat abdanken müssen. Das ist die "EVP" at its best – reaktionäre, "pro-atlantische" Ideologen, denen es mit ihrer paranoiden Weltsicht zu verdanken ist, wenn die Aufrüstungsspirale wieder voll in Fahrt kommt!

  5. Avatar

    Fehler in der Logik! Die Pipeline nicht zu bauen senkt nicht die Abhängigkeit.

    • Avatar

      Fehler in Ihrer Logik.Wenn es nicht bereits bestehende Abhängigkeiten senkt,so würde der Nichtbau jedenfalls das Entstehen weiterer abhängiger Strukturen verhindern.

      • Avatar
        DE-Bürgern am

        Nein, Fehler in Ihrer Logik, Herr Sokrates!
        Nord Stream 2 macht uns unabhängiger von unzuverlässigen Transitstrecken, z.B über die Ukraine, die in der Vergangenheit schon oft illegal die Pipelines angezapft haben! Vielleicht kommen die Milliarden des Herrn Poroschenko ja vom Handel mit dem widerrechtlich angezapften Gas?

  6. Avatar

    Die Tatsache, daß ein Mann namens Weber heute in der Politik mitmacht und was er äußert bestätigt ein weiteres Mal, daß die Reichseinigung von 1871 wohl ein Fehler war – zumindest unter Mitnahme Bayerns!
    Und die CDU wohl die Partei, die in D. vor allem amerikanische Interessen vertritt, angefangen mit der Ablehnung dr Stalinnote 1952 … Marcron ist wohl der franz. Präsident, der seit langem wieder hinter den USA steht und America first heißt nich Europa first und den Anderen die Handelspartner vorschreiben, um selber im Geschäft zu bleiben ist eine "nette" Geste für alle, die sich das gefallen lassen! Die Chinesen werden sich wohl kaum verbieten lassen, ihr Öl bei den Mullahs zu kaufen!
    So lange die SU bestand hat man Europa an der langen Leine laufen lassen und die soziale Marktwirtschaft erlaubt, damit der Arbeiter nicht in den Osten überläuft, sondern der Ostler in den Westen will! Nachdem diese, eigendliche Bedrohung durch die SU weg war, hat die USA, bzw. der Turbokapitalismus die "Sau rausgelassen". Wirklich schlau wäre es von den Europäern, sich vom "Westen" zu lösen und den Russen anzuschließen! Das ist es nämlich, was die Angloamerikaner seit dem 19.Jh. um ihre Weltherrschaft fürchten!!!

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Warum wegen eines Herrn Weber die Reichseinigung in Frage stellen? Solche Typen gibt es überall. Aber der Rest der Ausführungen: hundertprozentige Zustimmung!

  7. Avatar
    Isaac Ben Laurence Weismann am

    Das Foto trifftt die Mentalität sehr genau. Keiner traut dem anderen. Will der evtl. Bundeskanler als EU-Präsident gleich mit übernehmen. Pfeifen im Rauschewald, alles ist bei solchen Typen möglich.

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Weber entlarvt sich jetzt schon als Einpeitscher und EU Demagoge ein würdiger Nachfolger von Ischias Junker aber Weber wird auch bald aus Verzweiflung zur Flasche greifen.

    • Avatar

      Aber vorher ein paar satte Buendel Euronotgelder abgegriffen haben ………

  9. Avatar
    Wo gehöre ich hin ? am

    Die Bayern sind doch die größten Nationalisten in Deutschland.Und Herr Weber ist Bayer,aber kein Deutscher.
    Dann soll er halt bitte nur in Bayern bleiben,und auch nicht im deutschen Fernsehen seine bayrischen Wahlkampf Reden halten.
    Aber: Kampf den Nationalisten-das ist der Hund,der sich in den Schwanz beißt.
    Und dieses ganze Erdöl-und Erdgasgeschäft mit Russland hat in Kanzlerschaft ein Herr Schröder eingebrockt,und sich auch in Kanzlerschaft einen hohen Posten bei Gazprom verschafft.
    Wann werden endlich die ganzen Versager und Selbstbedienler am deutschen Steuertopf, bestraft ?
    Ein Hoch den Nationalstaaten,außer dem Hochadel von Bayern !

  10. Avatar
    Paulchen123 am

    Keinen blassen Schimmer..

    Die Wähler, denen der gesunde Menschenverstand noch nicht ganz abhanden gekommen ist (hoffentlich sind es genug) sollten verhindern, dass dieser blasse Lobbyist Weber(CSU) mangels Qualifikation und Weitsicht keinesfalls EU-Präsident wird. Ihm geht es doch nur um einen sicheren gut dotierten Posten!

  11. Avatar

    Der korrupteste Hund, den Merkel und Juncker und Soros auftreiben konnten, darf niemals Kommissionspräsident werden!

  12. Avatar

    Ja,die Ostsee-Leitung ist aktuell das Lieblingsprojekt aller Duginisten,aus deren Sicht darf sie nicht scheitern,erhöht sie doch die Abhängigkeit Deutschlands von Russia beträchtlich,hurra! Statt durch radikalen Wirtschaftsum-und abbau die Abhängigkeit von allen entfernten Energielieferungen zu beseitigen,Öl u.Flüssig-Gas eigeschlossen,ist das Konzept der Russen-Anbeter,nur den einen Hegemon durch den anderen auszuwechseln.Alte Gewohnheiten aus "DDR"- Kindheiten,mit der Muttermilch eingesogen. Im Zweifelsfall fühle Ich mich unter Angel-Sachsen weit mehr unter Verwandten als unter Russkis,fremdenfeindlich sind beide,mehr oder weniger.

    • Avatar
      Widukind Wotan am

      Unter der sowjetischen Besatzung wurde der Deutsche als solcher auch anerkannt, die Sprache und der deutsche Fortbestand waren nicht vogelfrei. Und wie abgemacht zogen ALLE Truppen ab! Jedoch unter US-Besatzung sind wir nun dem drohenden Volkstod nahe! Alles Traditionelle, jegliche Identität wurden geächtet u zerschlagen. Und es wird noch schlimmer werden! Da ist mir eine russische "Schutzmacht" lieber, denn diese wollen weder das Deutschtum vernichten, noch die Welt mit "Demokratieexporten"(Gender, Entwurzelung, NWO etc) erobern. Also rein rational gesehen, werden wir nur eine Chance auf eine deutsche Wiedergeburt haben…… aber definitiv nicht unter US-Besatzung!

      • Avatar

        Wotan,Sie sollten regelmäßig RT (Russia Today) sehen,dann würden Sie vielleicht merken,das Russland so weit nicht von westlicher Hirnerweichung entfernt ist,wie Sie denken. Daß R. z.Z keine imperialistischen Gelüste hat,liegt daran,daß es dazu einfach zu schwach ist,zum Glück.

  13. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Widerliche Figur.
    Kaum zu glauben, welch schmierige Typen die CSU inzwischen auf den Schild hebt.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ein semigefährlicher Lurch, in der Tat! Aber: Gabí et moi werden uns *kümmääärn*..ich werde ihn textlich vaprügeln ("J’aime me battre!") und G. behält den Überblick, vollst-analytisch, siehe weiter unten..hihi

    • Avatar

      Die CSU ist gegründet worden um schmierge Geschäfte zu tätigen, könnte man meinen.

      Franz Josef schaffte 10.680 Schützenpanzer HS 30 an, die nicht mal geländegägig waren aber das Schmiergeld wurde kassiert. (ARTE)

      Kohl wurde von HENKEL ins Amt gekauft (ARD)

      Adenauer führte die Wehrpflicht lediglich ein um aus Waffen-Deals Schmiergeld zu kassieren. (ARTE)

      In dieses Bild paßt der schmierige US-Rambo Manfred Weber doch prima rein.

      Bleibt lediglich die Frage wer den Typen bestochen hat!

  14. Avatar

    Der möchte doch nur Stimmen von den Ländern generieren, die gegen die Pipeline aus eigenen Interessen stehen und nach der Wahl kann er sich vermutlich an seine Forderung nicht mehr erinnern, das kennt man ja von seinem Vordenker Drehhofer, der handelt auch nach der Devise, alles tun was der eigenen Entwicklung nicht schadet, das Land als solches ist die herrlichste Nebensache der Welt, Bayern vielleicht davon ausgenommen.

  15. Avatar

    In erster Linie Bayer,nicht Deutscher. Darin erinnert der Kerl an manchen Foristen hier,man muß bloß für "Bayer" Sachse ,Thüringer o.ä. einsetzen. Nationalismus verboten,aber Regionalismus sehr willkommen,pah!

  16. Avatar

    Die CDU/CSU sind die neue Moslemmesser Partei, damit sie mit den Grünen Deutschland ganz vor die Wand fahren.

  17. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Er ist kein Deutcher sondern Bayer. Für mich ist er ein riesengroßes A…..loch.

  18. Avatar
    Buergerblick am

    Welche Legitimation hat ein Herr Weber eigentlich, dessen Partei bei der jüngst zurückliegenden Landtagswahl das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte erzielte? Er ist im Begriff, nicht nur zum Schaden seines Landes das aktuell bedeutendste energiewirtschaftliche Projekt zu sabotieren, sondern auch jahrzehntelange Bemühungen um Aussöhnung und Verständigung mit den Völkern der RF zunichte zu machen. Eine parteiübergreifende und EU-weite politische Initiative sollte energische Schritte unternehmen, um diesen gefährlich Hasardeur rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen.

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      @BUERGERBLICK:
      D’accord!
      Einfach unfassbar, dieser EU-Bonze!!!
      Kann man diesen Vaterlandsverräter und Hassprediger mittels einer Info- und Aufklärungskampagne nicht von seinem warmen, gemütlichen Sessel stoßen? Solche unsäglich dumm-dreisten und für die Völkerverständigung gefährlichen Hetzer dürfen einfach nicht an den Schalthebeln der Macht sitzen! Ausbürgern den Typen, ab nach Saudi-Arabien!

      Schöne Grüße aus Preußen!
      Für eine grundlegende geistige Erneuerung Deutschlands!!!

      • Avatar

        Leider reicht dieses eine Persönchen nicht aus,um aufzuräumen mit Phantasten,halb-und unwissenden ,Verschenker und Versenker der von deutschen erarbeitenden Steuern.
        Mehr als drei Viertel der etablierten Abgeordneten im Parlament,verdienen nicht das Prädikat :Volksvertreter ! Sie gehören sicherlich in die Wirtschaft,wo sie ja dann ein vielfaches verdienen dürfen ?!

    • Avatar
      Sam Hawkens am

      Zustimmung. Mich erinnert die EU in ihrer jetzigen Form an einen “Faschismus light“, schmeicheln, schleimen, umgarnen, in Pathos ertrinkend aber im Hintergrund skrupellos, gewissenlos und eiskalt die Agenda der Globalisten durchsetzen. Eine gezielt forcierte Politik der Verarmung, identitären Entwurzelung und kulturellen Gleichschaltung – betrieben von Lumpen, die niemand kennt und niemand gewählt hat. Ein schleichender Putsch gegen alle Staaten Europas. Wir werden es noch sehen, aus Brüssel werden jetzt jedes Jahr neue Schweinereien auf die Bürger einprasseln, bis wir uns nicht mehr bewegen können. Die zeit drängt, denn die Webers und Co. haben Angst, dass ihnen der Laden auseinanderfliegt. Das Bargeldverbot wird als nächstes kommen. Danach Smartmeter, PKW-Flug-Verbote, usw.
      Die EU muss sterben damit Europa lebt!

    • Avatar

      Wenn die "Aussöhnung und Verständigung mit den Völkern der Russischen Föderation"(!) nach Jahrzehnten immer noch nicht abgeschlossen ist, dann sei darauf gepfiffen. Russen und Deutsche haben einander nichts geschenkt, sie schulden sich auch gegenseitig nichts. Worüber sich zu verständigen wäre,würde Ich auch gern wissen.Deutschland kann in Eismeer und Arktis keine Interessen geltend machen,in Fernost noch weniger. Eine gemeinsame Grenze haben beide auch nicht. Also? Daß die "Föderation" einige Völkerchen in einem klar russisch dominierten Vielvölkerstaat einsperrt ,ist Tatsache, geht aber Deutschland nichts an. Ich wünsche den Russen gutes Gedeihen bei Sonnenblumenkernen,Soljanka und Vodka,möchte aber lieber bei Rinderbraten und Brandy Napoleon apart bleiben.

    • Avatar

      Welche Legitimation hat ein Herr Weber eigentlich?

      65 Jahre Korruptions-Kompetenz bei der CSU ist die Legitimation.

      Der Herr Weber ist der Büttel den man geschickt hat.

      Weil man sich so gut aneinander gewöhnt hat, will man keine anderen im Korruptions-Kreislauf haben.

      Deshalb wird die AfD angespuckt.

      Wenn die AfD Macht bekommt, könnte die das Korruptions-System verpetzen!

      Es ist meisten alles ganz einfach bei solch schmierigen Typen!

  19. Avatar
    Jürg Rückert am

    In meinen Augen ein reiner Machtpolitiker. Die CSU hat mit der Partei Straußens nur noch den alten Namen gemeinsam.
    Hat nicht auch Seehofer seine Seele verkauft für eine kleine Fristverlängerung, um etwas länger Macht ausüben zu dürfen als entmachteter Innenminister?

  20. Avatar
    Güntherode am

    Manfred Weber nimmt teure Energiekosten für uns alle in Kauf, nur um den Amis in den Arsch zu kriechen. Der will nur an die Macht aus Eigeninteresse und erzählt den Polen und Ukrainern was sie hören wollen. Weber ist ein gutes Argument die EU abzuschaffen. Fremdschämen reicht nicht mehr. Solche Lumpen gehören nicht in solche Positionen. Nieder mit der EVP. Raus aus den Parlamenten mit solchen niederträchtigen Bazi.

  21. Avatar

    Webers Rechnung ist ganz einfach: Ohne Nord Stream 2 hat Putin kein Geld für Mittelstreckenraketen und muss sich voll auf die USA konzentrieren. Sobald das geschehen ist, ist Bayern wieder Weltmacht:
    [ Bundeswehr sucht neuen Atombombenträger ]

    Das Vorgehen ist natürlich mit der Schwesterpartei abgesprochen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel