Maaßen in seiner Kölner Rede: 2015 , bei Merkels Grenzöffnung, bekam ich „Schüttelfrost“

25

Vor fast einem Vierteljahr wurde Hans-Georg Maaßen als Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutzes gefeuert, weil er es gewagt hatte, Merkel und ihren Medien zu widerprechen: Ein Video, das die Gruppe Antifa-Zeckenbiss als Beleg einer „Hetzjagd“ in Chemnitz publiziert hatte, galt ihm nicht als beweiskräftig. Inzwischen ist diese Einschätzung durch die Macherin des Videos bestätigt worden (COMPACT berichtete). Eine Rehabilitierung blieb freilich trotzdem aus. Maaßen hatte dem Establishment widersprochen – nur darauf kam und kommt es an.

Jetzt hat Maaßen sein Schweigen gebrochen, eine Ansprache vor der Werteunivion der CDU, im Kölner Steigenberger-Hotel gehalten. Und diese Rede zeigt noch einmal: Dieser Mann ist mit dem Establishmentnicht tatsächlich vereinbar – was aber als Kompliment zu verstehen ist.

Hier die wichtigsten Punkte seiner halbstündigen Rede:

Er, Maaßen, habe „Schüttelfrost“ bekommen, als er 2015 erfuhr, dass Merkel die Flüchtlinge ab sofort ohne jegliche Kontrolle hereinlassen wolle. Tatsächlich seien 70 Prozent der Einwanderer ohne Pass gekommen. Dem folgte Kontrollverlust: 2017 standen Zuwanderer bei insgesamt 170.000 Straftaten unter Tatverdacht. Überhaupt sei er wegen der Sicherheit in Deutschland beunruhigt: „Durch die Globalisierung und die Konflikte im nahen und mittleren Osten ist die Anschlagsgefahr in Deutschland weiterhin hoch.“ Vor allem bereiteten als Flüchtlinge getarnte IS-Kämpfer ihm weiterhin Sorge.

Maaßen kritiserte den Vertrauensverlust, den die Politik bei der Bevölkerung erlitten habe: nur noch 39 Prozent würden den Politikern trauen. Zudem sei die Ausgrenzung von Rechts- und Linksradikalen inziwschen auf Konservative ausgeweitet worden. Die Linken hätten die Diskurshoheit an sich gerissen, und Ostdeutschland sei marginalisiert worden. Inzwischen „sagen viele Menschen, sie hätten Angst, ihre Meinung zu sagen. Damit haben wir jetzt aber ein grundlegendes Demokratieproblem“. Eine Rückkehr ins 19. Jahrhundert sei im Gange: „Das deutsche Bürgertum hat sich ins Biedermeier zurückgezogen: Steuern zahlen, alle vier Jahre wählen gehen und ansonsten will man seine Ruhe haben.“

Die Politik diene ohnehin nicht mehr dem Wähler: „Dabei gelte doch in der Demokratie: Dein Wille geschehe. Damit ist der Wille der Wähler gemeint, nicht der Funktionäre“. Kurzum: „Es mangelt an dem gesellschaftlichen Konsens, demokratisch zu handeln“. Den Medien warf Maaßen unfaire Berichterstattung vor. „Medien berichten Tatsachen einfach nicht oder manipulieren diese“”. Der Fall Relotius sei nur die Spitze des Eisberges gewesen. Die Neue Zürcher Zeitung habe inzwischen die Funktion des Westfernsehens übernommen. (Anm: mehrere Zeitungen, die laut Tichy ihre Artikel aus einer SPD-nahen Redaktion erhielten, haben die Neue Zürcher Zeitung kürzlich als rechtspopulistisches Blatt denunziert. COMPACT berichtete).

Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Auch außenpolitisch machte Maaßen einen Rundumschlag: Er kristisierte Russlands angebliche Cyberattacken, und fragte sich, ob Trump im Ernstfall seinen militärischen Schutzschirm über Europa nicht zurückziehen werde. China hingegen betreibe derzeit eine kompromisslose Hegemonialpolitik.

Ausführliche Besprechung der Rede folgt morgen auf COMPACT-Online

Über den Autor

Avatar

25 Kommentare

  1. Avatar

    Den Berufspolitikern war Maaßen doch ein Dorn im Auge.
    Was er bringt sind Fakten, die in deren Ohren nicht die richtige politische Musik sind.

    Stellt man einmal die Fakten Maaßen’s der Rede der Merkel bei der Sicherheitskonferenz in München gegenüber, so "glaubt" , "findet", "meint" sie, "hält für richtig bzw. falsch","erschreckt" sie, "ist davon überzeugt".
    Und dafür gibt es dann noch Beifall.
    Und Maaßen, der weiß ganz einfach.

    Dazu ein Auszug von Youwatch vom 17.02.2019

    Und dann erzählt sie dem US-Vizepräsidenten, woran sie glaubt: „Ich glaube, es wäre gut, wir kommen in gute Gespräche miteinander.“ Als ob sich irgendwer dafür zu interessieren hätte, wovor sie sich „erschreckt“, woran sie „glaubt“ und was sie für ein „gutes Gespräch“ hält. Und das alles, ohne ein reales politisches Machtmittel in der Hand zu halten, mit dem sie ihrem Lala Nachdruck verleihen könnte.

  2. Avatar

    Natürlich ist es lobens- und dankenswert, daß Herr Maaßen besonders im Fall–>>Chemnitz standhaft geblieben ist– aus welchen Gründen auch immer.
    Vielleicht drängte ihn sein Gewissen dazu, vielleicht war es jedoch lediglich sein in seiner herausragenden Stellung erworbenes Wissen. Das aus allen Ecken erworbene Wissen, das ihm als Fachmann klar signalisierte, daß das etablierte linksgrüne (Merkel-) System in absehbarer Zeit von standhaften, wachen und mutigen Patrioten in dieser BRD zum Teufel gejagt wird. Vielleicht erinnerte er sich an Worte John F. Kennedys, der einst sagte: "Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar".
    Und, eines darf wohl als sicher vorausgesagt werden: je selbstbewußter und geschlossener die standhaften Patrioten in dieser BRD sich zeigen, je mehr der Merkel und diesem System bisher Getreuen werden für sich reklamieren –>> eigentlich schon immer gegen Merkel und ihr System gewesen zu sein und gar im Verborgenen dagegen oponiert zu haben<<–.
    Nach altbewehrter Stategie solcher Menschen: Rette sich wer kann!

    • Avatar

      Zu Inbrevi 18.02.2019 -14.30

      Meine oben gezeigten Zeilen möchte ich ergänzen:

      Was auch immer die Gründe waren, die Herrn Maaßen veranlaßten so zu handeln wie er handelte– er achtete und diente dem Recht.
      Daß Merkel und ihre linksgrüne Clique die Rechtstreue des Herrn Maaßen für ihre weiteren Verbrechen nutzen würde war vorauzusehen.

  3. Avatar
    brokendriver am

    Merkels Flüchtlinsgpolitik ist ein Verbechen gegen die Menschlichkeit und das deutsche Volk.

    Der 5. September 2015 wird als "Tag der Invasion" in deutsche Geschichtsbücher eingehen.

    Schon jetzt ist CDU-Merkel eine Hass-Figur in Ostdeutschland.

    ..und dieser Hass nimmt immer weiter zu.

    Das ist menschlich verständlich, wenn die Bürger merken, daß ihnen ihre Heimat geraubt wird

    und sie fremd im eigenen Land sind.

    Zum Glück genießt Angela Merkel (CDU) bis an ihre Lebensende Personenschutz auf Steuerzahlerkosten.

  4. Avatar

    Irgendwer hat die verantwortlichen schwarz-rot-grünen "Akkreditierten des Deep State und der City of London" einmal an ihre Plätze gewählt. Und Spitzenbeamte wie Maaßen sind Teil des Systems. Sie haben doch das Spiel wissentlich jahrelang mitgespielt, geschwiegen und sich mitschuldig gemacht. Wenn irgendwann die ständige Vergewaltigung des eigenen Gewissens dazu führt, dass man aus eigener Erkenntnis heraus nicht mehr bereit ist, sich für das bisschen Macht und die große Besoldung an diese Psychopathen zu verkaufen, geschieht eben das, was ihm geschehen ist. Er weiß doch ganz genau, mit wem er sich eingelassen hat. Also sollte er sich auch dazu bekennen. Das wäre ehrlicher.

  5. Avatar

    "Kolonien können wir uns nicht mehr leisten!" (deGaulle) … und die Römer gaben die Sklaverei auf, weil sie ihnen zu teuer wurde, nicht etwa aus religiösen Gründen. Man kann nämlich auch hier die Gewinne privatisieren und die Kosten sozialisieren, hier den betroffenen Gruppen aufbürden: Den angeblich "frei" gewordenen Staaten, bzw den Bauern, der Arbeiterschaft, dem Steuerzahler. Die Amerikaner handeln genau so: Sie haben D, als Kolonie genommen, aber ohne dafür aufkommen zu müssen, im Gegenteil: Die Leute "umerzogen" damit sie US-Produkte kaufen, als Heloten in ihre Konflikte geschickt und jetzt vorgeschrieben ihre Kolateralschäden, die Flüchtlinge aus ihren Interventionsgebieten aufnehmen zu müssen.
    Wer den Ami als "Freund" hat, braucht wirklich keine weiteren Feinde!

    • Avatar

      Die Amis sind die größten Kriegstreiber auf der Welt ! Seit ca. 240 Jahren gibt es diese Nation von denen die über 220 Jahre im Krieg mit anderen Ländern lebten. Denen ihre gesamte Wirtschaft ist auf Krieg aufgebaut, nachzulesen in den verschiedensten Foren im Net. China und Rußland sollten sich zusammentun! Das sind keine Freunde, das sind Feinde der gesamten Menschheit !
      Den geilsten Krieg hatten diese Arschlöcher in Vietnam … Da drehte man dann Filme, wo so ein Muskelprotz barfuß durch den Urwald rannte um seine Kampesbrüder zu befreien, was für ein dummer Rambo …
      Über diese verdiente Niederlage werden diese Säcke niemals hinweg kommen !

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Herrje, Schüttelfrost ?! Eher Alarmglocken-Versager . . . warum hat er diese, elendige Verräter-Schabracke, nicht kaltstellen lassen ? Gesetze hat-te diese … kinderlose Schlampe … schon en Mass-los umgangen und gebrochen. Ein Land ist immer nur so stark, wie seine schwächsten Mit-Glieder … und das sind/waren, ohne jeden Zweifel, Merkill mit Konsorten – inklusive Maaßen ! Nazi hier, Nazi da, Nazi dort … was für ein BullShit-Nonsens … da kriegt man ja die Krätze …

  7. Avatar

    Nur noch 39 Prozent würden den Politikern trauen.

    Das ist aber sehr optimistisch!

    Zu einem Gebrauchtwagenhändler oder auch Pferdehändler habe ich mehr Vertrauen als zu den dicken bunten Teletubbys mit Gender-Toilette und abgekauten Fingernägeln bis zum Nagelbett.

    Rechts vor links im Straßenverkehr wird sicherlich auch bald von den kirren Teletubbys abgeschafft .

    • Avatar

      Aber 76% sind bei der letzten Bundestagswahl freiwillig in die Wahlzellen gerannt, damit es fröhlich weitergeht. Zwischen dumm sein, und dem Glauben, dumm zu sein, klafft eine beträchtliche Lücke.

  8. Avatar

    Rette sich wer kann!

    Diskurshoheit? Welchen Diskurs?
    Wenn’s an das Eingemachte der lügenden Psychopathen geht ist auch hier zu schnell Schluss mit Lustig.

  9. Avatar

    Es scheinen die falschen an der Macht zu sein, wenn die Wahrheit so ein Problem ist.

  10. Avatar

    Steigenberger,Werte-Union,Konservativismus.Passt. Links- und Rechtsradikale,bös,bös.Konservative (Reaktionäre) gut,gut,aber leider nicht recht en vogue,seufz. Wieso soll das nicht zum Establishment passen?Dem Mann wurde die Möglichkeit genommen,weiter den Saulus zu machen. Zum Paulus ist er damit noch längst nicht geworden.

  11. Avatar
    brokendriver am

    CDU-Merkel ist kriminell.

    Das CDU-SPD-Regime sollte sie zur Fahndung ausschreiben.

    Doch diese Mischpoke ist feige und betrügt das Volk.

  12. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Bravo, Herr Maaßen ! Chapeau ! Als Exchef des Verfassungsschutzes haben Sie ein Insiderwissen, das der Widerstandsbewegung sehr von Nutzen sein kann. Helfen Sie der AfD und den deutschen Patrioten, den Kampf gegen diese Katastrophen-Kanzlerin und ihre Entourage weiterzuführen.

    D.M.

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Man hat einen Kompetenten Fachmann und Loyalen Beamten mit Rückgrat durch eine willige Marionette der Systemparteien ersetzt welcher willig der neuen Merkelstasi dient

  14. Avatar
    Sachsendreier am

    Dieser Mann war einfach zu gut, für eine führende Position im momentanen Getriebe…
    Nun gibt es ja einen neuen Paukenschlag hinsichtlich Gefährdern durch die amerikanische Selbstbestimmungs-Welle. Trump droht mit dem Freilassen von unzähligen IS-Kämpfern, wenn die Europa (im Endeffekt wohl wieder Deutschland) nicht aufnimmt, um die abzuurteilen. Da werden die Brüsseler Strategen wohl nachgeben müssen, um ihr Gesicht zu wahren. Bei unserer lahmen Justiz sollte man da jedoch Angst kriegen, oder?

  15. Avatar

    Ein rächter Held. Ist doch schön. Bei den Kommentaren der Welt meinte jemand man wird Straßen und Schulen nach ihm benennen.

    Ist doch schön wenn man so jemand hat

  16. Avatar

    Wir in Deutschland retten die Welt. Die Chinesen arbeiten an ihrer Zukunft. Wie auch immer diese Zukunft aussehen soll. Maasen sollte sich als Experte und ehemaliger Insider dem echten Wiederstand, zur Widerherstellung von Recht und Ordnung in Deutschland, anschließen.

    • Avatar

      Jeder sollte seine Wünsche äußern dürfen!

      Aber Herr Maaßen ist nach wie vor strammes CDU- Mitglied und auch ansonsten scheint es ihm verdammt gut zu gehen und da reicht doch schon seine Pension, oder?

      Maaßen ist und war ein Systemling der ersten Stunde, sonst wäre er nie in diese von den Amis kontrollierten Posten, als Oberschlapphut eingezogen und man sollte doch diese Type, nicht als Märtyrer für das deutsche Volk verherrlichen!

    • Avatar
      brokendriver am

      Maasen ist kaltgestellt. Vom CDU-SPD-Regime.

      Wir werden von Idioten und Betrügern regiert,

      die ständig ihre Doktortitel mit Lug und Betrug ergattern.

      Diese Durchlauferhitzer von CDU und SPD sind Volksverletzung seit 1949.

      Straffrei….

    • Avatar

      Diese Idee finde ich sehr gut. Viele Menschen würden vielleicht wieder Hoffnung bekommen, das noch nicht alles verloren ist.

    • Avatar

      Aber dann ist im Maassen doch seine fette Pension los.

      Das wir der nicht tun.

      Erst kommt das Fressen und dann die Moral.

      EXPERTE…ist doch zum Schimpfwort verkommen.

      Bei den ARD oder ZDF Experten lachen nur noch die Hühner!

      Am unglaubwürdisten sind die Experten mit Stasi-Vergangenheit und davon hats sehr viele.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel