Lügenpresse wird zur Heulpresse

30

Der dritte Mai gilt laut UN-Vollversammlung als Tag der Pressefreiheit. Zu Recht weist ein Artikel auf SWR.de, der eine Sendereihe ankündigt, darauf hin, dass in vielen Ländern Journalisten, eingekerkert, gefoltert oder sogar ermordet werden (1). Dann aber heißt es:

„Wo Zensur herrscht, ist auch Selbstzensur weit verbreitet, doch die gibt es sogar in parlamentarischen Demokratien.“ Ach nein, echt? Sogleich springt der Autor in den Fernen Osten: „In Japan etwa kontrolliert und beeinflusst die Regierung die Medien erheblich. Der Druck auf regierungskritische Journalisten kann so groß werden, dass manch einer sich von der politischen Berichterstattung abwendet.“

Dass dem Schreiber da keine Beispiele aus dem eigenen Land einfielen… Oder doch, sie fielen ihm ein. Gleich im nächsten Satz: „Und nach Prügelattacken in Sachsen wagen sich manche Reporter nur noch mit Polizeischutz zu Pegida-Demonstrationen.“ Aber das kann wahrheitsliebende Reporter natürlich nicht abhalten. Und im letzten Abschnitt klopft man sich wieder selbst auf die Schulter: „In Zeiten, in denen viele für Medienvertreter nur noch ein Wort mit ,L‘ verwenden, erzählt SWR2 Tandem von Journalistinnen und Journalisten, die weiterhin Engagement, Empathie und Mut zeigen.“

Gar keine Frage: Physische Gewalt gegen Menschen, egal gegen wen, ist kompromisslos abzulehnen. Aber ebenso abzulehnen ist einseitig-verlogene Berichterstattung, wie im zitierten Text. Dann darf man sich auch nicht wundern, wenn man das beklagte „L“-Wort verpasst bekommt.

Die Aussage des Artikels ist deutlich: Nur die bösen (Pegida-) „Rechten“ stören die Pressefreiheit. Den Grund erwähnt der Verfasser natürlich nicht. Die Pegida-Teilnehmer sind nämlich wütend auf die „L“-Presse. Weil die sie als Nazis abkanzelt und ihr Anliegen verfälscht. Dass die Lügenpresse in Berichterstattungen über politischen Widerstand sämtliche Grundregeln journalistischer Fairness ignoriert, muss auch COMPACT regelmäßig erfahren.

Aber nicht nur falsche oder irreführend gekürzte Zitate, auch abwegige Interpretationen, boshafte Unterstellungen und klischeehafte Etikettierungen kommen in Artikeln gegen den politischen Widerstand regelmäßig zum Einsatz. Dabei ist es gleichgültig, ob diese postfaktischen Hirnfürze dem miesen Charakter der Autoren oder deren mangelnder Intelligenz geschuldet sind.

Als wäre das noch nicht genug, unterstützen manche Lügenblätter auch noch die Online-Anprangerung. So half das Wochenblatt Die Zeit der Denunziationsplattform Netz gegen Nazis, in der die Amadeu-Antonio-Stiftung zahlreiche Nonkonformisten (und auch Kollegen der Zeit-Journalisten) mit dem berühmten N-Wort brandmarkte.

Okay, das ist keine physische Attacke, zielt aber auf den sozialen Tod der Angeprangerten. Was ist schlimmer?

Heul doch, Lügenpresse!

Lügenpresse abbestellen und das gesparte Geld in ein COMPACT-Abo investieren – Hier abschließen

(1) h „Die Gedanken sind frei – die Worte auch?“ auf: ttp://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/tandem/swr2-tandem-medien-und-zensur-grundgesetz-artikel-5-satz-1/-/id=8986864/did=19240256/nid=8986864/96rvc3/index.html

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar

    Noch einmal zur Erinnerung:
    “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen’ Strafrecht geschützt.)

    Dreimal darf man deshalb raten, wes Geistes Kind die öffentlichen "westzonalen" (von den Besatzern nach dem Krieg lizensierten) Medien von "Die Zeit" bis ZDF sind. Sie und die Politik von CDU bis Grüne unterliegen dem oben offenherzig formulierten anglo-amerikanischen Besatzerdiktat: "Deutschland verrecke! Deutschland, du mieses Stück Scheiße!" Unter diesen Losungen ist ja , wie man nachlesen kann, eine der höchsten vom deutschen Volk gewählten Repräsentantinnen, eine Vizepräsidentin des Bundestages, durch die Straßen gezogen. UND DARÜBER REGT SICH NIEMAND AUF!!! DIE WIRD ÜBER DIE LISTE IHRER PARTEI WIEDERGEWÄHLT WERDEN!!!
    Die Frau Kanzlerin hatte ja auch auf dem CDU-Parteitag 2013 einem Ihrer "Mitstreiter" die schwarz-rot-goldene Fahne entwunden und diese in die Kulissen geschmissen. Alles Deutsche ist für diese Dame offenbar auch der letzte Dreck. UND DIE WIRD AUCH WIEDER GEWÄHLT WERDEN!!!
    Hat man z.B. über die o.g. Handlungsweise beider Damen im "Öffentlichen" je etwas gesehen oder gelesen? Lügenpresse? Lückenpresse? Vorauseilender Gehorsam? Nein, Pressefreiheit, man braucht der dämlichen Leserschaft oder den TV-gebildeten Banausen nicht alles auf die Nase zu binden. Eben Freiheit der Auswahl.

  2. Avatar
    brokendriver am

    Lügenpresse..Lügenmedien ?

    besser: CDU-SPD-Presse..halt die Fresse…

    • Avatar
      Rechtsstaat-Radar am

      Es ist nicht nur die "Presse", es sind die ganzen "Alt-Medien". Man muss sich nur etwa beispielhaft die vermeintliche "Quassel-Sendung" von Markus Lanz ansehen. Dieser aalglatte Systemling wird dazu missbraucht, seine Stellung im öffentlich-rechtswidrigen ZDF dazu zu missbrauchen, eine nicht enden wollende Agit-Propaganda gegen die AfD zu veranstalten. In Kürze wird in NRW und dann im September in der ganzen Bunten Republik gewählt. Bei Lanz saßen sie alle längst und sie sitzen weiter täglich bei ihm, die Vertreter der Altparteien CDU, CSU, SPD, LINKE und auch der verfassungswidrig-gemeingefährlichen sog. "Grünen", ja selbst der von den Alt-Medien im Wachkoma gehaltenen FDP. Saß bei Lanz auch ein Vertreter der AfD? Natürlich nicht. Dafür aber fährt Lanz ständig vermeintlich "neutrale", also nicht aus den Altparteien entstammende "Journalisten" oder Künstler oder Politik-Wissenschaftler oder einfach nur selbsternannte "Experten" wie diesen unsäglichen Olaf Sundermeyer auf. Zuletzt saß ein gewisser "Hajo Schumacher" bei Lanz und durfte ungebremst seine Mission runterspulen. Diese bestand für Schumacher allein darin, auf unterstem Niveau gegen die AfD zu hetzen, ihre Mitglieder zu stigmatisieren und die bekannten Gesichter ihrer Führungsetagen zu diffamieren und kübelweise Dreck über ihnen und der AfD zu vergießen. "Hjo Schumacher", das ist auch eine der ganz besonders übel aufstoßenden Hackfressen des Multi-Kutli-Alt-68er-Systems. Ein Antidemokrat aus dem Bilderbuch der medialen Totalitarismus. Hajo Schumacher ist ein ausgewiesener Hetzer, Verleumder, Agitprop-"Journalist" und Feind des deutschen Volkes. Diese Personalie müssen wir alle auf dem Radarschirm behalten. Hajo Schumacher ist kein Demokrat, das ist ein unerträglicher Systemling, der jetzt endlich angepackt werden sollte. Ziel muss es sein, dass dieser Mann sein Lügenmaul ab sofort hält.

    • Avatar

      Ich bin total mit dem einverstanden, was sie sagen. Nur ich konstatiere , daß sie wichtige Teile der Lügenpresse vergessen haben. Grüne und Linke, die sind genauso schlimm, wenn nicht noch schlimmer.

  3. Avatar

    Die Lügenmedien werden von an den Zeitgeist angepassten, bunten Lügnern vertreten. Die stricken sich ihre Wahrheit natürlich stets für ihre Bedürfnisse zurecht.

  4. Avatar
    Birgitta Onken am

    Hat es noch keiner bemerkt, was seit 70 Jahren abgeht? Hat keiner die Getöteten gezählt? Die Verwundeten? Die Ruinierten? Es gibt außerhalb des BRDigungsinstitutes viele Völker, die es sinngemäß bestätigen:
    Die US-Internazis sind nicht besser als die Hitler-Nazis.

  5. Avatar
    Direkter Demokrat am

    Man erinnere sich, wer die Medien in der Nachkriegszeit geschaffen hat. Die Westalliierten. Und gemäß einer alten Weise: "Wess‘ Brot ich ess‘, dess‘ Lied ich sing‘!" müssen diese Medien und deren Vertreter nach der transatlantischen Pfeife tanzen. Stichwort: Atlantikbrücke. Wer also immer noch an die Wahrhaftigkeit von Mainstream-Medien glaubt, der glaubt auch an den Klapperstorch!

  6. Avatar
    Florian Geyer am

    Ja, die pöhsen Nazis verhindern in der BRDDR die Pressefreiheit.
    Absolut richtig!
    Wer hätte sich das noch vor der Machtergreifung träumen lassen?
    Jetzt ist es schon wieder passiert, trotz "wehret den Anfängen" auf allen Kanälen seit Jahrzehnten 24/7/365.

  7. Avatar

    Compact heult auch nur nur! Statt aufzuklären, was Nazis genau sind, treibt man sich in der rechten Ecke herum und deckt unvermittelt die, die einen angreifen! Compact und die AfD ermuntern die Angreifer regelrecht!

    Wer annimmt, er stehe politisch rechts, dem müßte die EU viel Freude bereiten! Schon in der Weimarer Zeit haben xxx

    • Avatar

      Bitte beim Thema bleiben!
      https://www.compact-online.de/rechtliches/kommentarregeln/

  8. Avatar

    Ich habe diesen Tag der Pressefreiheit total falsch verstanden, und dachte zuerst, hier seien Magazine wie Compact die Opfer. Aber ausgerechnet die Systempresse macht sich zum Gejagten?
    Man lade sich mal die Rangliste herunter. USA auf Platz 49. Noch hinter Ghana und Uruguay. Deutschland "abgerutscht" auf Platz 12, hinter Jamaica und Estland. Und ausgerechnet Schweden, wo Presse nicht mal mehr die Nationalität der Täter schreiben darf, ist auf Platz 5. Ich schätze mal da wird von Seiten der Presse auf höchstem Niveau gejammert.
    Mit dieser Liste kann man sich den Allerwertesten abputzen.

  9. Avatar
    Volker Spielmann am

    Von der hiesigen Lizenzpresse

    Während die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien ihre Anmaßung, nach dem Vorbild ihrer russischen Meister, reichlich gewaltsam gestaltet haben und deshalb auch vom Volk gestürzt worden sind, ist es den VS-Amerikanern gelungen für ihre Handpuppen im deutschen Rumpfstaat den Eindruck von Volksherrschaft und Freiheit zu erwecken. Ein wesentlicher Teil dieses Trugbildes ist die angebliche Pressefreiheit. Wir wollen nun einmal nicht das grundsätzliche Faß aufmachen, daß die Strafbarkeit bestimmter Meinungen, als sogenannte Hetze, diese sehr viel wirksamer zu unterdrücken vermag wie jede Zensur. Sondern darauf hinweisen wie die VSA, nach dem Sechsjährigen Krieg, durch die Vergabe von Lizenzen und Geldern sichergestellt haben, daß alle großen Zeitungen und vor allem der sogenannte öffentlich-rechtliche Rundfunk nur in ihrem Sinn berichten. Dies ist dem Volk lange nicht bewußt gewesen, da die Interessen der VSA identisch mit denjenigen Deutschlands dargestellt werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  10. Avatar

    Hinter dieser Einflußnahme und auch der Politk stehen mächtige Verbündete. Da sind die vielen Lobbyorganisationen, tausende von Lobbyisten und natürlich das politische Kalkül dabei.

    Da ging und geht es um viel Geld Macht Einflußnahme und um perfide Taktik.

    Durch diese Zuwanderungspolitik wird ja gerade erst die Ablehnung im Volk geschürt, das bringt Kampf gegen jeden Andersdenkenden, es bringt später Sozialabbau und mehr Staatsgewalt. Viele Vorteile haben sie sich ausgeklüngelt und deshalb diese perfide Politik gegen das Volk. Im Grunde geht es ihnen gar nicht um Humanität.

    Genau deshalb geht es nur in eine Richtung, es wird nicht umgedacht oder diese Politik berichtigt. Im Gegenteil es wird ein jeder Kritiker schon offen bekämpft und diffamiert. Der Einfluß zur Presse ist doch über die Finanzen gegeben, ebenso wie bei den Sendebetrieben.

    Meinungsfreiheit und Grundrechte, viele Menschen sehen das längst anders in Deutschland. Selbst die Gesetzgebung, jedes Gesetz hat längst einen Hebel bekommen und Unterparagraphen das es ausgehebelt werden kann.

    Da wundern sie sich die Volksvertreter der Altparteien warum die Menschen den Glauben verloren haben, bei so einer Demokratie und ihrer Politik der Einbahnstraße!

    Trotz alledem, ich denke trotzdem das realpolitische- Ausrichtung einer Oppositionspartei die bessere Chance hat diese dumme perfide Politik in Deutschland zu enttarnen. Sonst schaukelt sich jede Kritik hoch und wo soll die dann enden?
    Dann geht es doch ohne Sinn und Gewinn bis in den äusserst rechten Bereich, wie in jeder kennt aus der Geschichte. So ist ihr Kampf gegen jeden Oppositionellen auch noch bedingter Weise gerechtfertigt.

    Mag sein das meine Zeilen nicht jeder versteht, es ist nicht einfach derzeit der Realpolitik oder der versuchten Ausrichtung der AfD von z.B. Frau Petry den Vorzug zu geben. Meiner Meinung nach war diese Frau aber schlau genug es wenigstens zu versuchen.

    Starke politische Gegner kann man nämlich nur gleichberechtigt bekämpfen, niemals aber konträr als Aussenseiter.

    • Avatar

      Sie haben das System sehr gut durchschaut. Dasselbe würde ich mir auch für die Höcke- Fans wünschen die ja mit vollgas gegen die Einbahn fahren.

  11. Avatar
    Graf von Stauffenberg am

    Die Höhe der Bestrafung einzelner Journalisten sagt nichts über die Rechtsstaatlichkeit aus, solange es sich nicht um die Todesstrafe handelt. Gerade in einem Rechtsstaat muss die absichtliche Verbreitung von Falschmeldungen in den Massenmedien bestraft werden. Bedenklich wird es dann, wenn Falschmeldungen ungestraft bleiben und das Aufdecken der Wahrheit bestraft wird. Bedenklich ist es auch, wenn nicht mehr Fakten zählen, sondern nur noch die Masse und die Lautstärke der gröhlenden Demonstranten.

  12. Avatar
    brokendriver am

    Wir haben in Deutschland niXXX weiter als Lügen-Presse und CDU-SPD-Grüne
    Hofberichterstattung….

    Meinungs- und Pressefreiheit in Deutschland sind eingeschränkt…

    Wer zu oft die Wahrheit sagt, bekommt einen mit der "Volksverletzung-Keule" rüber gezogen.

    Wo bleibt da der Artikel 5, Absatz 1 des Grundgesetzes:

    Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  13. Avatar
    Andreas Walter am

    Offensichtlich scheint es jetzt aber um die Wurst zu gehen, die sich angeblich "Nazis" aneignen wollen.

    Diese Wurst scheint wiederum derzeit noch in der Hand des Establishments zu liegen, zu dem auch besagte L-Presse gehört.

    Diese Wurst muss daher etwas mit Information zu tun haben, die vorher nicht da, beziehungsweise, die vorher nicht für jeden sichtbar war. Die Quelle kann daher nur das Internet sein, denn einen Nazisender gibt es in Deutschland seit 70 Jahren nicht mehr (ich kenne den Unterschied, zwischen Nazis und deutschen Patrioten).

    Doch was könnten das für Informationen sein, die dem Establishment dann so gefährlich werden könnten? Muss dann ja auch etwas sehr wichtiges, etwas fundamentales sein. Etwas, was womöglich nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt erschüttern könnte. Etwas, was mit Nazis nämlich gar nichts zu tun hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=ju7QDQb5t20

  14. Avatar
    Michael Höntschel am

    Ja, ja die bösen Rechten und die Nazis hindern unsere freie, demokratische Presse daran die Wahrheit zu berichten. Ich denke manche Journalisten erliegenen hier ihrer eigenen Propaganda. Aber ich habe da sogar Verständnis, jeder möchte doch mal in den Spiegel schauen ohne zu kotzen.

  15. Avatar
    Deutscher Michel am

    Ja ja, die abzulehnende physische Gewalt

    Als John Lennon von einem durchgeknallten Fan umgelegt wurde, erfuhr er, dass man manchmal doch mehr braucht als "All you need is love"

    In diesem Fall wäre zusätzlich eine 44er Magnum angemessen gewesen.

    Das von vorneherein unbedingte Festlegen auf Gewaltlosigkeit spielt nur den Tottretern, Axtmördern, Totfahrern und Astsägenverwendern in die Hände, die den "Gewaltlosen" auslachen.

    Man sollte davon absehen, sich per Definition von vorneherein zum Opfer zu machen.

    Gewiss, Gewalt ist prinzipiell abzulehnen, aber es gibt Ausnahmen.

    Und, letzthinnig : Die Ausnahmen häufen sich.

    Gewalt ist auch eine Definitionsfrage : Ist es etwa keine Gewalt, wenn unsere Medien-Mietmäuler soziale Existenzen einfach so, per übler Nachrede, vernichten ?

  16. Avatar

    Das neue Compact, Ausgabe 05/2017, ist ja wohl der Hit.

    Und das Titelbild ist überhaupt das Beste. Gratulation !

    Und die Leserumfrage geht noch heute raus, natürlich beantwortet.

    Beste Grüße

  17. Avatar
    Deutsche Beobachtungsstelle am

    Chapeau, Herr Hofer!
    Die heuchlerischen, menschenverachtenden Vertreter der BRD-Lügenpresse ("Journalisten" sind das für mich nicht, sondern opportunistische Agitatoren und Propagandisten) haben es echt verdient geschmäht zu werden! Da waren ja die Journalisten der DDR-Presse noch empathischer und harmloser als die heutigen BRD-Mietmäuler!!! Und das will etwas heißen!
    Nieder mit der undemokratischen, bellizistischen, intoleranten, verlogenen BRD-Lügenpresse und insbesondere mit dem unsäglichen GEZ-Staatsfernsehen!

  18. Avatar
    AndereMeinung am

    Zitat Compact :

    Aber nicht nur falsche oder irreführend gekürzte Zitate, auch abwegige Interpretationen, boshafte Unterstellungen, und klischeehafte Etikettierung kommen in Artikeln gegen den politischen Widerstand regelmäßig zum Einsatz. "

    Obwohl ich sehr,sehr viel unterschiedliche Presse-Medien lese und nutze sind mir solche Artikel dort noch nicht untergekommen. Im Ansatz geht das vielleicht in Richtung Bild-Zeitung.
    Jedoch ist fast ausnahmslos jeder Artikel von Compact zumindest im Onlineportal hier exakt nach diesem Muster gestrickt.

    • Avatar

      Nun, ich weiß nicht was sie gelesen, aber die ganze sogenannte "Qualitätspresse" in D. ist immer geschlossen einer Meinung. Vielleicht auch mal Auslandspresse lesen, das ergibt einen besseren Blick auf Land , Leute und Medien.

    • Avatar

      Ich teile ihre Meinung. Man muss sich nur die Wortwahl in den verfügbaren Onlineartikeln ansehen um zu erkennen, dass sich Compact genau der gleichen Mittel bedient die sie bei den etablierten Medien anprangert.

      Ich will damit die sog. MSM nicht von Manipulationsversuchen freisprechen. Die gibt es sicherlich. Aber was hier teilweise geschrieben wird ist definitiv noch einmal eine Stufe weiter.

      • Avatar

        Und wieder bleibt ein Kommentar ewig lange in der Moderation.

        Was wird diesmal gekürzt? Wird er überhaupt freigegeben?

        Egal. Screenshot machen und wieder ein Argument auf dem Handybildschirm, falls im Bekanntenkreis jemand "alternative" Medien wie Compact als alleinige Verfechter der Wahrheit darstellt.

      • Avatar

        Kann ich nicht nachvollziehen Garrulous, Kommentare werden schnell frei geschaltet. Auch äusserst Kritische ! Im Gegensatz zum Sturmgeschütz der Demokratie Spiegel und Fakten, Fakten Focus die bei gewissen Themen keine Kommentarfunktion bieten. Mein unmaßgebliche Meinung.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel