Linksfaschisten attackierten Trauerfeier für Mordopfer

52

Hamburger Kennedybrücke: Vor wenigen Tagen wurde der 16jährige Viktor E. beim Spaziergang hinterrücks erstochen. Der Täter schubste die 15-jährige Begleiterin des Opfers anschließend in den Fluss. Sie blieb unverletzt. Die Polizei sucht nun nach dem 20-25 Jahre alten ca. 1,90 großen „Alstermörder“ mit „südländischer Erscheinung“ (Die Welt). Der Vorfall wurde in der Kriecherpresse weitgehend verschwiegen. Auch keine Beileidsbekundung seitens der Politik.

_von Karel Meissner

Dafür aber gab es Proteste der Antifa. Und zwar gegen jene, die gestern Abend am Tatort eine Mahnwache stellten. Keine verallgemeinernden Hassreden oder ähnliches war seitens der Trauernden zu hören. Lediglich Anteilnahme, bekundet durch Kerzen, Blumen und Schweigen. Die AfD hatte zuvor eine Lichterkette angekündigt, 18 Personen folgten diesem Aufruf. Das dürfte der Grund gewesen sein, weshalb die Antifa eine Gegendemo mit ca. 70 Personen startete. Die kreisten die Mahnwache ein, so dass die Polizei die Trauernden schützen musste: „Teilnehmer berichten in den sozialen Netzwerken davon, dass sie sich nur ,unter Geleit von 4 Polizisten und 3 bis 4 Antifas, die äußerst aggressiv‘ und vermummt an ihnen ,klebten‘, überhaupt heil wieder vom Ort der Mahnwache entfernen konnten.“ (1) Die Antifa verteidigt ihre Ideologie gegen die Realität – da bleibt ihr freilich nur Gewalt.

COMPACT unterläuft die Zensur der Kriecherpresse. Bitte unterstützen Sie uns mit einem Abo – hier abschließen

(1) https://philosophia-perennis.com/2016/10/24/mahnwache-hamburg/


Über den Autor

52 Kommentare

  1. Karl Blomquist am

    Die Merkeljugend wieder in Aktion

    Die Zertrümmerraute
    Das Land zerstören will sie, ja –
    Auf Weisung aus Amerika.
    Das noch verbrannte Erde macht
    Bevor es dann zusammenkracht.

    Damit sie ihr Zerstörungswerk nicht vollenden kann:
    MERKEL MUSS WEG.

  2. Rechtsstaats-Radar am

    Sehe Sie sich bitte einmal aufmerksam und genau an, wen CDU-Merkel und ihre Ministerin, SPD-Schwesig, im sog. "Kampf gegen rechts" finanziell unterstützen und weiter aufbauen, wen sie hegen und pflegen und wen sie da von Polizei, Verfassungsschutz und Staatsanwaltschaft absichtlich unbehelligt lassen:

    https://www.antifa-berlin.info/taxonomy/term/270

    Diese Bunte Republik, dieses Merkel-Irrenhaus, hat nichts, aber reineweg gar nichts mehr mit einem Rechtsstaat und einer Demokratie zu tun – nichts, absolut nichts!

  3. Das nervt einfach, dieses typisch deutsche loshetzen vom Sofa aus, obwohl man so gut wie nichts weiß. Hauptsache, man hat einen Schuldigen und muss nicht auf die Straße…Der Täter ist noch nicht gefasst!!!! Wer sagt denn, dass es ein Ausländer war? Und wenn es ein Deutscher war, was dann?? Ich kenne dunkelhäutige Deutsche, deren Großeltern schon in Hamburg geboren wurden…Und ich kenne Menschen, die nach einem Urlaub im Süden so dunkel sind, dass man sie kaum wiedererkennt… Und es war dunkel an dem Abend…

    • Oh Donna Clara, ich hab`dich tanzen gesehen, oh Donna Clara du bist wunderschön………..Träum weiter liebe Clara

    • Wenn jeder Ausländer automatisch zu einem Deutschen wird, woher kommt dann die Ausländerfeindlichkeit?

    • Gute Frage, müsste man mal eruieren, vielleicht schreibt Compact – online was darüber?
      Das mit ..keine Existensberechtigung" im meinem gestrigen Kommentar nehme ich hiermit zurück, war ganz schön "aus dem Häuschen"…..sorry

  4. Leider zeigt sich nun einmal mehr das Akif Pirinccis Aufsatz "Das Schlachten hat begonnen" äußerst zutreffend war 🙁
    Wieder wurde ein völlig Unschuldiger vollkommen ohne logischen Grund von einem Kulturbereicherer ermordet. Und wieder interessiert es die Mainstream-Politiker und Mainstreammedien nicht.
    Lediglich Compact und die AfD kümmern sich darum.
    Und da sind wir auch schon bei der Unfairniss; wäre ein Migrant ermordet worden, wären sie alle da gewesen: Mainstreammedien und Mainstream-Politiker hätten sich gegenseitig überrannt, um am Tatort Mahnwache zu stehen. Und dann hätte es wieder geheißen: "Ausländerfeindlicher Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft".
    Aber wird ein Deutscher ermordet, herrscht Schweigen von den üblichen Verdächtigen, die die Mörder ins Land geholt haben! Und von "Deutschenfeindlichem Rassismus" hört man dann auch nichts.
    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen und das ist einfach ungerecht.
    Zumal SO JA ERST RECHT DER AUSLÄNDERFEINDLICHE RASSISMUS GEFÖRDERT WIRD; dadurch das die Ausländer immerzu bevorzugt und verhätschelt werden!
    Im Übrigen regen sich die anständigen, gut integrierten Ausländer ebenso wie die meisten Deutschen über dieses Verhalten der Politiker und Medien des Mainstream auf; nur fehlt bei den meisten anständigen Ausländern ebenso wie bei den meisten Deutschen der Mut und der Wille die Konsequenz zu ziehen und etwas dagegen zu unternehmen…
    Auf jeden Fall sind solche Urteile wie in Hamburg bei dem Prozess wegen der armen 14jährigen auch nicht gerade hilfreich ausländische Intensivtäter abzuschrecken; eher im Gegenteil.
    Wer weiß…, viele Verbrechen gäbe es vielleicht gar nicht, wenn die Richter härter gegen die Täter vorgehen würden. Denn das würde weitere Verbrecher abschrecken. So gesehen klebt das Blut des Toten Viktor E. auch an den Händen der laschen Richter!
    Im Übrigen sollte man einmal bedenken, dass Länder mit laschen Rechtsdurchsetzungen Kriminelle aus aller Welt anziehen! Vielleicht ist das sogar von einigen Mainstreampolitikern und -Journalisten gewollt; andere Opportunisten laufen wohl einfach nur mit. 🙁
    Um es mit einem Satz auf den Punkt zu bringen: Auf die Philippinen wird ein Drogendealer ganz bestimmt nicht auswandern.

  5. Rechtsstaats-Radar am

    Auch mit dieser "Aktion" der sog. "Antifa" wird wieder einmal mehr als deutlich, aus welch einem asozialen Gesindel sich diese kriminelle linksextrem-antideutsche Bande zusammensetzt. Diese ideologisch verirrten Kriminellen dürfen mit keinen Pfennig (Cent) mehr vom Staat unterstützt werden. Vielmehr muss gegen diese unerträglichen kriminellen Linksfaschisten mit aller Entschlossenheit und Härte und zwar in einer konzertierten Aktion aus Bürgertum, Medien, Politik, Geheimdienst, Staatsanwaltschaften und Polizeien vorgegangen werden.

    Es muss auch endlich der strafrechtliche Rahmen so gestaltet werden, dass es ab sofort nicht mehr möglich ist, etwa als "Politiker_In" der sog. "Grünen", der SPD und den Linken hinter Transparenten oder neben Autos mit der Aufschrift

    – "We love Volkstod – Refugees welcome!" oder

    – "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" oder

    einer vergleichbaren anti-deutsch rassistischen Entgleisung‘ und der offenkundigen schweren Illoyalität gegenüber unserem Volk und Staat, herzulaufen.

    Auch "Bomber Harris do it again" und "Deutschland verrecke" Sprüher, Schreier und Sympathisanten müssen endlich durch die entsprechende Gesetzesänderung die gebührliche Antwort des deutschen Volkes erhalten. Diese kann nur darin bestehen, dass wir solche schwer identitätsgestörten formell "Deutschen" entlassen und zwar aus ihrer offenkundig falschen Staatsangehörigkeit. Gleichzeitig müssen solche Identitätsgestörten Rassisten bereits eine juristische Sekunde danach im Flieger sitzen, der sie in den Vertragsstaat Deutschlands irgendwo in die Dritte Welt befördert, wo sie zukünftig als Staatenlose dort Krawall machen oder sich anpassen können.

    Als Sofortmaßnahme muss aber die Bevölkerung unbedingt dafür sorgen, dass bei den Wahlen die Verantwortlichen für all das nicht mehr gewählt werden. SPD und CDU müssen brutal abgestraft werden von den Wählern.

    SPD-Scholz (Bürgermeister von Hamburg) ist quasi der "Oberkommandierende" der Hamburger Polizei.

    Und es fragt sich, wieso die dortige Polizei nicht alle "Antifas", die mit ihrem antideutschen Hass und ihrer Pietätlosigkeit die Trauerbekundung für den so schrecklich hinterrücks von einem Merkel-Südländer ermordeten deutschen Jugendlichen stören mussten, schon beim Versuch der Tat verhaftet hat?

    Die Antwort ist sehr einfach. Das anti-deutsch rassistische und ideologisch verirrte Gesindel der Antifa, das sind die Fußtruppen des Unrechtsregimes der Merkel-Junta, das ist die "Rote SA" von SPD, den sog. "Grünen" und die "Linke".

    • Hallo Rechtsstaats-Radar,
      vielen herzlichen Dank für so einen sehr sehr guten Kommentar, der hilft mir wieder "auf die Beine". Ich werde solche Inhalte mit all meinen Möglichkeiten im sog. Freundeskreis/Nachbarn verbreiten!!

  6. Die "Stärke" der Antifa-Verbrecher und der aggressiv-arroganten Flüchtlinge ist, daß die deutsche Jugend noch tief schläft, verweichlicht, lasch und uninteressiert ist! Und solange das so ist, wird sich nichts ändern. Und wenn sie denn mal erwachen sollte, ist es viel zu spät. Gute Nacht Deutschland.

    • Rechtsstaats-Radar am

      Die deutsche Jugend wird Jahrgang für Jahrgang in den von den Alt-Parteien beherrschten sog. "Ländern" und dort durch eine den Methoden in dem Dritten Reich und der DDR vergleichbare Form der Indoktrination regelrecht abgerichtet. Insbesondere dort, wo die SPD (womöglich noch mit den gemeingefährlichen sog. Grünen gemeinsam) bestimmt, wie beispielsweise der Geschichtsunterricht an den Schulen auszusehen hat, dort wird seit Jahrzehnten und am erfolgreichsten der Großteil der schwer Indentitätsgestörten, werden die Heere der "Bomber-Harris-do-it-again-Sprüher", werden Jahrgang für Jahrgang "gute" (also vollverdummte) zukünftige SPD-Wähler heranumerzogen.

      • Sie sollten beachten, dass in der DDR große Bedeutung auf WEHRFÄHIGKEIT gelegt wurde. Vormilitärische Ausbildung und mindestens 18 Monate harter Grundwehrdienst.
        Jungen Männern wurde gelernt sich zu verteidigen und Andere zu beschützen. Ich glaube nicht, dass DDR-Männer zugeschaut hätten, wie ihre Frauen oder Freundinnen begrapscht, ausgeraubt oder vergewaltigt werden. In der DDR gab es auch ausländische sogenannte Gastarbeiter (Orientalen, Afrikaner, u.a.). Die mussten aber schnell erkennen, dass sie sich an Regeln zu halten haben. Ich möchte hier nicht die DDR oder den Dienst in der NVA verteidigen. Der DDR- Staat war eine Diktatur die 1989, auch durch DDR-Jugendliche, beseitigt wurde. Wie würde wohl die heutige Jugend auftreten, wenn sie tätsächlich im DDR-Sinne idoktriniert bzw. erzogen wäre.

      • Rechtsstaats-Radar am

        @ARNT:-
        Ich sprach von der DDR-Methode, schon Kleinkinder politisch zu indoktrinieren,

        Was Sie hier beschreiben ist nichts anderes, als Preußentum, das auf dem Gebiet der DDR, die schließlich auf dem Territorium von "Kernpreußen" angesiedelt war, in vielerlei Hinsicht fortexistieren konnte.

        Man muss sich nur die erste Militärparade der Nationalen VA ansehen, die bereits nach lediglich neun Jahren seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und trotz der flächendeckenden Präsenz russischer Besatzungstruppen in absolut traditionell deutscher, sprich "preußischer" Militärtradition durchgeführt worden ist. Und diese Tradition, die mit der preußischen Marschmusik, unserem traditionellen Paradeschritt, den in einer direkten und unbeschädigten Traditionslinie zur kaiserlichen Armee, der Reichswehr und Wehrmacht direkt zurückgehenden Uniformen selbstbewußt und stolz von der Nationalen VA vorgetragen und weitergeführt wurden, die waren das erste sichtbare Zeichen dafür, dass hier Preußen auch unter den "roten Preußen" fortexistieren konnte.

        Erst Helmut Kohl und seine rheinisch-bayerischen CDU-/CSU-Atlantiker waren es, die dann Preußen genüsslich vollends und mit Ansage (hoffentlich nur vorübergehend) abgewürgt haben.

        Das Problem ist doch, dass auch ich, der ich über meine Eltern aus Ostpreußen und Berlin abstamme, aber im degenerierten und US-amerikanisierten Westen geboren worden und aufgewachsen bin, mich jederzeit mit der Waffe gegen jeden Feind unseres Volkes erheben würde. Wo aber ist denn bitte in diesem verkommen Staat die Sammelstellen?

  7. …. Danke Angela – Du hast esgeschafft, dass ich mich abends nur noch mit Messer bewaffnet aus dem Haus traue. Ich hoffe Dir wird eines Tages der Prozess gemacht für Deinen Verrat an uns. Du hast an der Alster definitiv "mitgestochen".

  8. Mir fehlen eigentlich die Worte, "vernüftige Worte" zu so einem Artikel bzw. Berichterstattung von der ich nichts bis heute (25.10.16) wußte. Was ist aus dieser Antifa blos geworden. Vor 40 Jahren konnte man noch verstehen, wenn die gegen "Altnazis" waren und deren Sitzungen störten, wie Pfiffe und Zwischenrufe auf "rechten Veranstaltungen"….ok kann man geteileter Meinung sein….aber das auf der Hamburger Kennedybrücke, trauernde Menschen, eine Mahnwache (das sind Menschen, die mitfühlen!) massiv zu bedrohen, lässt mir meine bisher liberale Einstellung im "Nichts" verpuffen! Solche mit Verlaub-SCHWEINE-haben keinerlei Recht sich weiterhin öffentlich zu bewegen. Lebenslange Haft bei "Brot und Wasser" wäre das mindeste an Strafe. Ich gaube am Kommentar von VAFTI 11Uhr04 am 25.10 ist eine gehörige Portion Hintergrundswissen und Durchblick um das Geschehene vorhanden, dem ich voll zustimme. Wieso hat man diese "Drecksäcke" nicht mal in Sicherheitverwahrung genommen!?
    Wir leben z.Z. im Merklischen Irrenhaus

  9. Rainer Grieser am

    Jürgen Elsässer, bitte weitere Information !

    Werde mich im DLF, Web.de, SWR um " weitere Information kümmern " darauf können Sie sich verlassen, das ist für diese ehrenwerten Herrschaften in den seltensten Fällen angenehm !
    Herr Detjen, Frau Wentzien,Cappern , und wie sie heißen, können ein Lied ( von mir ) singen !

    Dran bleiben, diesem linken Terroristen keine Chance geben.

    Frau Denunziata Kahane, Herr Zensor, wo bleibt ihre Empörung ??

    Eine Schande, es hätten hunderte zur Trauer mitgehen müssen !

    Wo bleibt das feige deutsche Herdenvolk ?

    Fridrich der II, hatte in seiner Beurteilung von uns Deutschen recht, er nannte uns " domestikes Geschmeiß, genug für das Champ de Bataille ( Schlachtfeld )

    Rainer Grieser

    • Karl P. Schlor am

      Rainer Grieser, grüße Dich, werde auch beim Südwestdeutschen Rotfunk aktiv, unterstütze Dich!
      Ein Patriot

  10. "NEUER AFD-WÄHLER 24. Okt. 2016 14:30 Uhr"

    Sie sehen da etwas falsch! Diese linksgrünen Verbrecher werden nicht von der SPD
    bezahlt – sondern mit dem Ihren, meinen und all der anderen Bürger erarbeiteten
    Steuermillionen! "Familienministerin Schwesig hat den großzügigen Betrag für sol-
    che Banden gerade von 50 auf 100 Millionen Euro pro Jahr erhöht, Als "Kampf gegen
    Rechts!"
    Doch diese Bürgerkriegsauswirkungen kommen den Normalbürger noch erheblich
    teurer, da er mit seinem Steuergeld auch noch für die angerichteten Schäden haftet
    und mit der nächsten Versicherungsrechnung auch für versicherte Schäden an Kfz’s
    und Gebäuden aufkommen darf!

    • Verleihnichts am

      Die Merkel GmbH verwandelt Deutschland in einen Greuel der Verwüstung.

      Die BRD ist nicht unser Staat, sondern der ausführende Arm unserer Besatzungsmacht, immer noch. Merkel ist deren willigste Erfüllungsgehilfin.

      “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.” Zitat Konrad Adenauer von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik in Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen Amtes.

      Was ist Deutschland? Souveräner Staat oder besetztes Land?

      http://www.neopresse.com/politik/dach/was-ist-deutschland-souveraener-staat-oder-besetztes-land/

  11. "EIPRAM 25 Oktober 2016 11:25 Uhr"

    Ihr Artikel gibt nicht ganz die Wirklichkeit wieder.
    Die Wirrköpfe (Antifa) werden nicht von Politikern und Parteien ausgehalten, Nein
    sie werden über die von Familienministerin Schwesig (SPD) über das "Programm
    gegen rechts!", jetzt mit einer auf 100 Millionen, aus dem von anständigen Bürgern erarbeiteten Steuergeld großzügig alimentiert!
    Die bei den bürgerkriegsähnlichen Verwüstungen angerichteten Schäden muß der
    Steuerzahler ebenfalls tragen. Abgefakelte Autos werden möglicherweise über die
    Versicherungen bezahlt, erhöhen aber die entsprechenden Versicherungen, ebenfalls
    zu Lasten der Normalbürger!
    Da sich diese sog. Wirrköpfe von der Antifa meist aus dem Nachwuchs von SPD, Linke,
    Gewerkschaften und Grüne rekrutieren, sollte der Wähler das bei den nächsten anste-
    henden Wahlen durch Abwahl "würdigen"!

  12. "Wie kann man reinen Gewissens eine trauernde Menge attackieren und auch noch ehrlich glauben, man sei im Recht? Ein Mensch wurde getötet verdammt noch mal…"

    Die Frage ist ganz simpel zu beantworten! Solche Schergen haben kein Gewissen oder sonst irgendeine innere Warnfunktion! Das sind duch und durch verkommene Subjekte, die nur eine Sprache verstehen! Und das Parteien, Politiker etc. etc. solche Wirrköpfe bzw. Vereinigungen finanziell aushalten, zeigt doch lediglich auf, wie skrupellos und moralisch verkommen das politische Establishment der BRD (mittlerweile) ist!

    • Verleihnichts am

      Die Verwirrung in den Köpfen der AntiFoten halte ich persönlich für unheilbar…

  13. Man mag ja gerne über Verschwörungstheorien sich lustig machen,
    jedoch muß man dabei bedenken,dass die eigentlichen Angelegenheiten,die sich darum drehen,
    seit langem schon bekannt sind !
    Die antifa ist ein kleiner Teil des freimaurerischen Volksunterdrückungssystems !
    Sie ist in etwa in der geduldeten,dann auch gelenkten organisierten diesmal linken Kriminalität
    angesiedelt und hat zum Ziel,dass die Deutschen als Volk gegen diese "aufgebracht" werden sollen,
    d.h. die Deutschen sollen "rechts" werden.(auf deutsch : sie sollen "die Nerven verlieren")

    Gleichzeitig werden mit freimaurerischer Absicht x-Millionen dieser Fremdlinge in unser heimatland
    "gepumpt" um dieser "rechtsmacherei" Nachdruck zu verleihen.

    Dann fehlt eigentlich nur noch eine gewisse Organisation,die ebenso von der Freimaurerei
    unterstützt wird,die dann gegen die andersgepolten vorgehen werden.

    In diesem Horrorszenario kann es dann zum Bürgerkrieg kommen,das Deutschland destabilisiert.
    Damit diese Destabilisierung auch wirklich klappt,werden Gruppenvergewaltiger freigesprochen,
    islamische Schläger und Drogenhändler freie Hand in Deutschland gewährt,und gleichzeitig wird
    jeder Bio-Deutsche bei gleicher Tat mit aller Härte des Gesetzes bestraft.

    Die sich aus dieser von der Regierung Merkel und ihrer Einheitsfront gegen das Deutsche Volk
    ausgerichtete und gemachte Politik hat die Aufgabe,das Deutsche Volk in eine bestimmte Ecke
    zu drängeln.( Man wünscht sich,das Deutsche wieder "rechts" werden)
    Und man wünscht sich,das durch diese falsche Handhabe der Justiz sich eine politische Situation
    entwickelt,die man als "Rechtsunsicherheit" identifizieren kann !

    Es wird ein vom Merkel-Regime zielgerichteter kleiner islamischer Krieg gegen das Dt.Volk geführt
    und dieser wird zielgerade durch die Freimaurerei finanziert,geplant und durch Brechung der
    Hoheitsrechte des Staates einfach über die Köpfe des Deutschen Volkes hinweg durchgesetzt !
    Und jeder der was dagegen sagt,schreibt oder äußert, wird drangsaliert oder öffentlich unmöglich
    gemacht !
    Jetzt wissen wir auch,warum man sich offiziell über Verschwörungstheorien ausläßt,
    weil man uns als Deutsches Volk insgesamt öffentlich beleidigen will,öffentlich sich über uns
    Deutsche lustig machen will,weil die Freimaurer kurz davor stehen,erkannt zu werden,
    was sie alles gegen das Deutschen Volk angerichtet haben !
    Sie fürchten nämlich,erkannt zu werden !

    Wir Deutschen hingegen dürfen aber deswegen nicht "überschnappen"….wir sollen zwar
    ganz bestimmt uns wieder in eine Deutsche Unabhängigkeit setzen,ohne Nachbarvölker zu
    bedrohen, und wir sollen in uns eine gewisse Würde entwickeln,die uns unser Land unsere
    Nation wieder lebenswert werden läßt.
    Wir müssen wieder frei von ausländischem und freimaurerischen Diktat werden !

    • wir sollten uns wieder darauf besinnen das wir deutsche patrioten sind. der deutsche ist nämlich keine unbelehrbarer, eher ein gutmütiger, hilfsbereiten und verantwortungsvoller. er ist halt eben nur etwas langsamer, aber wenn er wach wird, zeigt er was in ihm steckt. ich bin da ganz zuversichtlich, daß wir das zu einem unruhigen aber gutem ende bringen werden. wir werden die herrschenden entthronen. besinnen wir uns auf die vielen guten, standhaften deutschen, sie stellten ihren mut in der vergangenheit unter beweis und wir werden auch heute beweisen, daß wir ein mutiges volk sind.

      • Karl P. Schlor am

        Ach, könnte ich Dir nur glauben, liebe Anne!
        Woher schöpfst Du deine Zuversicht? Ich erlebe täglich nur Feigheit und Ignoranz von
        unseren deutschen Mitmenschen, ja noch schlimmer, mir erwachsen fast täglöich neue Feinde, weil sie die Wirklichkeit nicht zur Kenntnis nehmen wollen, mich als Überbringer schlechter Nachrichten (hinter meinem Rücken, weil sie sich meist auch nicht trauen, es mir ins Gesicht zu sagen) auch noch als "Nazi" oder ähnlich zu verleumden!
        Mir scheint, Du diskutierst nicht so mit Deiner Umgebung, wenn Du soviel Hoffnung hast?
        Am meisten errege ich mich über diejenigen, die zwar einigermaßen unserer Meinung sind, aber die AfD wie Teufels Werkzeug ablehnen, weiter das "geringste Übel", die CDU wählen wollen, trotz Merkel!

    • Rechts zu sein bedeutet nicht, "die Nerven zu verlieren", sondern selbstbewusst aufzutreten, das Eigene zu verteidigen – was impliziert, fremde Interessen zumindest zu ignorieren.

  14. Transe Patrice am

    Mir platzt allmählich der Kragen. Es wird langsam Zeit, dass jemand Recht und Ordnung gegen diese selbsternannt-autonomen Gewaltverbrecher durchsetzt.

  15. Manfred aus München am

    Die Tage der AntiFa sind gezählt. Wer Hass und Gewalt sät erntet auch nichts anderes. Was sich hier abspielt, ist die pure Verzweiflung … sie geraten mehr und mehr in die Defensive und spüren jetzt auch, dass sie deutlich in Unterzahl sind. Der Wind dreht sich im Land und ich denke, dass sich die Politik bald von der AntiFa distanzieren wird … das zeichnet sich jetzt schon durch die Medien ab, die anfangen das Kind beim Namen, "Linksextreme", zu nennen. Das ist ein deutliches Zeichen und der Anfang vom Ende der AntiFa. Den Altparteien geht jetzt der Arsch auf Grundeis, denn falls sie die BTW 2017 verlieren, wollen sie auf keinen Fall mit der AntiFa in Verbindung gebracht werden; schon gar nicht als Finanziers … sonst geht’s in den Bau.
    Mein aufrichtiges Beileid an die Familie des Jungen.

    • "Der Wind dreht sich im Land und ich denke, dass sich die Politik bald von der AntiFa distanzieren wird … das zeichnet sich jetzt schon durch die Medien ab, die anfangen das Kind beim Namen, ‚Linksextreme‘, zu nennen."

      Der war gut. Vorher gibt es aber einen 3. Weltkrieg. Die Medien sind doch selbst von Linksterroristen belagert, warum sollten diese sich plötzlich gegen ihre Gesinnungsgenossen stellen? Dass hin und wieder mal das Kind beim Namen genannt wird, ist einer selektiven Anpassungsfähigkeit geschuldet.

  16. Wenn ich die SAntifanten schreien höre,höre ich nur unendlich viel Dummheit.Und dagegen ist nun mal kein Kraut gewachsen. Ebenfalls mein herzliches Beileid an die Familie des Opfers.Sein Kind zu verlieren ist schon schlimm genug,aber auf so eine Art und Weise.Dann noch völlig ignoriert von Politik und Medien.Die sollten sich was schämen.

  17. DerSchnitter_Maxx am

    Man stelle sich nur vor … es wäre umgekehrt: "Rechtsextreme" attackierten Trauerfeier für Mordopfer

    Es ist an der Zeit … es diesem, linksradikalen, nichtsnutzigen, abartigen, Gesocks, mit gleicher … oder besser doppelter Münze, heimzuzahlen …

  18. Solange der rote Abschaum vom Staat gepampert wird, werden ähnliche Vorfälle immer wieder und noch häufiger werden. Die Polizei hätte diesen Abschaum wenigstens 24 Std. festsetzen müssen, um die Trauerzeremonie und den Heimweg der Trauernden abzusichern.

    • Ja, sie sind eins, der dunkle Ring und sein Herrscher…

      genauso könnte man sagen – sie sind eins, die Antifa und dieser J-US_Staat…

      • heidi heidegger am

        sehr richtig. das musste und wurde alles geprüft (werden). hier das ²virale ergebnià la Zammperoni/tagesthemen.

        >>Ob sich Europa blamiere, hänge davon ab, ob es am Ende ein Ergebnis gebe. "Wenn wir das bekommen, ist es das Resultat eines Diskussionprozesses, den wir gewollt haben. Das ist Demokratie", sagte Schulz. Wenn es dann länger dauere, eine Einigung zu finden, dürfe man sich auch nicht aufregen: "In einer Demokratie kommt es nicht darauf an, dass man zu einem Stichtag ein ERGEBNIS hat, sondern das man ein ERGEBNISbekommt, hinter dem sich möglichst viele Menschen versammeln."

        ²das virale ERGEBNIS: https://www.youtube.com/watch?v=Ce6_LdIp1Zs

  19. Neuer AfD-Wähler am

    Die von der SPD finanzierten Antifa offenbart ihre wahres Gesicht. Die Verfolgung und Gewalt an politisch Andersdenkenden zeigt doch nur, dass ein Sieg auf argumentativer verbaler Ebene nicht möglich ist. Darum scheut die BRD-Gestapo auch nicht selbst Trauerfeiern auf unmenschlichste und antidemokratische Art und Weise zu stören. Sie geben damit dem Ausdruck was dem Sozialismus innewohnt Zwang, Unterdrückung und Gewalt.

    Welches Bild sieht ein Antifa Demonstrant, wenn er täglich beim Zähne putzen in den Spiegel schaut, wissend dass er heute wieder Menschen der Ausübung ihrer Freiheit beraubt, um dafür ein paar labrige Moneten von der SPD zu bekommen?

    Ich kann dieser ganzen Taten der Antifa nichts menschliches abgewinnen, sondern Sie bestärken mich darin, dass nur eine freiheitliche Gesellschaftsordnung ethisch sauber und human ist. Es sollte für jeden Freiheitlichen klar sein, dass man diesen graue Taten nicht mit Gegengewalt entgegengetreten sollte, sondern nur mit Menschlichkeit und Freiheit.

    Viele Grüße
    Ein neuer AfD-Wähler

  20. Sabine Schubert am

    Über die nervigen Clown-Attacken berichten zur Zeit Gesinnungspresse und Staatsfunk rauf und runter, aber über solche Morde wie in Hamburg, die von Flüchtlingen, Ausländern und Migranten begangen werden, wird der Mantel des Schweigens gelegt. So etwas gibt es in keinem anderen Land der Welt, dass Politik und Medien der eigenen Bevölkerung nur Mißbilligung, Verachtung oder sogar Hass entgegenbringen.Wo bleiben die Sondersendungen mit Täterbeschreibung? Ein gefährlicher Teenager-Mörder ist noch nicht gefasst und es gibt keine medialen Versuche ihn zu fassen?

    • Es war halt nur ein Deutscher. Sein Tod ist dem Merkel Regime völlig gleichgültig und kein Wort im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen wert.

  21. Volker Spielmann am

    Wie es wohl beim kommenden irregulären, ethnisch-religiösen Volkskrieg mit den Überläufern aussehen wird?

    Grundsätzlich werden natürlich die Antifanten an der Seite der fremdländischen Eindringlinge gegen die deutsche Urbevölkerung kämpfen, während die weltlichen Muselmanen versucht sein könnten zu uns überzulaufen. Daß die Antifanten selbst ihre eigenen Mütter festhalten würden, damit die Fremdlinge drüber rutschen können, steht außer Frage, ergötzen diese sich doch selbst an den Gräueltaten der Landfeinde gegen unsere Zivilbevölkerung im Sechsjährigen Krieg. Und im Spanien zu Zeiten der Reconquista ergab sich manche mohammedanische Stadt lieber den christlichen Königreichen als den fanatischen Glaubensbrüdern aus Nordafrika in die Hände zu fallen. Das Problem hierbei werden freilich wir selbst sein, denn der kommende Volkskrieg wird ganz entschieden ein ethnisch-religiöser sein. Sprich, die Kreuzzugsidee wird sich wieder großer Beliebtheit erfreuen und auch die Vaterlandsliebe wieder strenge und unerbittliche Formen annehmen, weshalb die Aufnahme der Überläufer abgelehnt werden könnte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Olafur Hirnrissigson am

      So wird es irgendwie kommen, wenn das Faß überläuft.
      Ganz meine Meinung.

      • Volker Spielmann am

        @Olafur Hirnrissigson

        Leider ja, denn die Wahrscheinlichkeit, daß die liberalen Handpuppen vor dem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung gestürzt werden können, ist leider nur sehr gering.

    • Die Welt ist am Ende und fängt neu an.
      Das war schon immer so, aber mir kommt es vor,
      als ob sie dieses aus einer derartigen Tiefe noch nie mußte.

      • Volker Spielmann am

        @Gustav Gans

        Ich fürchte sehr, daß wir Europäer uns auf ähnliche Weise wie die Spanier ins Dasein werden zurückkämpfen müssen: https://www.youtube.com/watch?v=GU7qgwI9fTw

  22. Ich hatte vor nicht all zu langer Zeit ein Gespräch zu dem Thema "darf man seinem politischen Gegner die Menschlichkeit absprechen?". Ich kam am Ende zu dem Ergebnis, nein, darf man nicht. Aber ich finde einfach keine passenden Worte mehr für die Antifa. Diese Leute haben in meinen Augen absolut kein Gewissen und auch keine Gefühle mehr – und was ist ein Mensch ohne Gefühle? Wann oder wie oft darf ein Mensch moralische Grenzen durchbrechen bis er in Augen anderer eher wie ein "Monster" erscheint? Wie viel Hass und Kälte ist noch menschlich…?

    Es tut mir Leid wenn das jetzt seltsam klingt. Ich habe nur ehrlich keine Ahnung mehr wie man diesen Leuten begegnen soll. Wenn man ernst und ohne Beleidigung sowie auf Sarkasmus verzichtend auf sie in sozialen Netzwerken zugeht und versucht, sich und den eigenen Standpunkt zu erklären, kommt einem immer wieder nur Hass und die Ignorier-Funktion entgegen. Das gleiche Ergebnis bekommt man, wenn man es mit Humor/Satire versucht. Ich bin gerade fassungslos. Wie kann man reinen Gewissens eine trauernde Menge attackieren und auch noch ehrlich glauben, man sei im Recht? Ein Mensch wurde getötet verdammt noch mal…

    Mein herzliches Beileid and Viktor E.’s Familie und Freunde. Ich wünsche euch viel Kraft für diese unvorstellbar schwere Zeit.

    • Liebe MISSP, es muss indertat schrecklich sein einen jungen Menschen auf solch bestialische Weise zu verlieren. Ich moechte uebehaupt nicht darueber nachdenken. Die Frage, wie man als zivilisierter Mitteleuropaeer auf solche Brutalitaeten reagieren soll, stellen sich momentan wohl manche Deutsche. Auf Social Networks??

      Ich las irgendwann, ich glaube es war bei Schopenhauer, “Wenn man mit Worten und Intelekt nichts mehr erreichen kann, bleibt nur die Gewalt.” Wenn schliesslich die Unvereinbarkeit verschiedener Kulturen sich als Tatsache erweist, wird es erst zu vereinzelten Auseinandersetzungen kommen, Schlaegereien, Messerstechereien und die Frage, ob man aktiv werden muss oder passiv ertragen soll, wird sich immer dringlicher stellen. Die deutsche Regierung wird nicht einschreiten, nicht weil sie nicht koennte, aber das ‘Pack’ spielt bei der ‘Umvolkung’ keine primaere Rolle. (Besonders nach den Wahlen.)

      Der arme, junge Mann von der Kenedy-Bruecke koennte eines der ersten Opfer eines Buergerkrieges sein, der sicher kommen wird.

      • Terror gegen Trauerfeier, keine Gedenkstunde des Bundestages mit eingeladenen Opferfamilien und unerträglichem Wortgequalster des Oberpriesters, und mit selber Regie wird alles an den Völkern orbei durchregiert ( CETA : " ein paar Walonen beschämender Weise gegen 500 Millionen! Heilige Europäer "- so eine internationale "Schande " ) – wie lange dürfen dummdreiste CIA- Deutschlandverwalter eigentlich so weitermachen? Überall meckern und protestieren . ( Gottfried Benn : …. ist alles möglich
        " weil in Deutschland das hündische kriechen der Intelligenz vor der Politik es ermöglicht ) .

      • Liebe/r Herr/Frau Krolik (nicht ganz ersichtlich),
        das mit den sozialen Netzwerken war nur meine erste Idee – mit den Linksterroristen Auge um Auge zu sprechen ist wahrlich schwieriger. Zumal ich persönlich nicht wüsste, ob ich mich verbal zurückhalten könnte wenn mich die typischen "Bio-Hipster" oder die "blauhaarige GenderXY Dame(?)" auf Anhieb Nazischlampe nennen und Pflastersteine nach mir werfen würden.

        Die Frage des "aktiv werden müssen oder passiv ertragen sollen", sobald es zum Bürgerkrieg kommt, stellt sich mir nicht. In der Richtung habe ich mich längst entschieden; traurigerweise nicht für eine pazifistische Lösung. Jeder muss seine eigene Entscheidung für diesen Ernstfall irgendwann treffen.

    • Michael a. d. F. Wagner am

      Sie müssen sich wahrlich nicht dafür rechtfertigen, A-Löcher A-Löcher zu nennen!

      Das scheint mir eine Folge jahrzehntelangen Indoktrinierens des Schuldkomplexes zu sein, dass der Deutsche stets meint, sich für die Aussprache von Wahrheiten auch noch entschuldigen zu müssen.

      Da war er ‚mal wieder, der vorauseilende Gehorsam…!

      Wenn unrecht zu recht wird, wird widerstand zur Pflicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel