Linker Lump: Wasser predigen und Wein saufen. Fahrrad befehlen und Klimakiller kutschieren – noch dazu besoffen

65

Der türkischstämmige Linke Hakan Tas fügt sich nahtlos ein in die Garde bessergestellter Neo-Sozialisten-Jünger, die mit dem Proletariat so viel gemein haben wie das britische Königshaus mit seinen Untertanen. Allerdings lassen sich Parallelen ziehen zum höchsten Adel: Wie Prinzessin Anne wurde er jetzt besoffen erwischt. Wie diese wurde er am Steuer eines Mercedes‘ gefasst. Ein Hoch auf die selbsternannte Elite und diejenigen, die sich unverdienterweise dazu zählen. Erst recht, wenn sie Wasser und Fahrräder predigen und Wein saufen und Klimakiller kutschieren.

Tas gehört zwar dem Alevitentum an, einer Abspaltung des schiitischen Islam, aber Alkohol für einen Moslem? Oder greift hier einmal mehr die Taqiyya – täuschen und tarnen? „Jeder macht einmal einen Fehler“, räumt die Berliner Morgenpost gestern ein. „Aber nicht jeder arbeitet in einer wichtigen Position im Abgeordnetenhaus. Und gerade die rot-rot-grüne Koalition will weniger Autoverkehr in der Stadt, Radfahrer und öffentliche Verkehrsmittel fördern. Dazu passt es nicht, dass einer ihrer prominentesten Vertreter angetrunken im neuen Mercedes durch die Innenstadt fährt. Tas hätte ohne Weiteres ein Taxi rufen oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können. Das tat er aber nicht. Nun muss er die Konsequenzen tragen. Ein Beispiel kann sich Tas an dem ehemaligen Neuköllner Schulstadtrat Jan-Christopher Rämer nehmen. Dieser war vor einem Jahr betrunken am Steuer ertappt worden. Obwohl der SPD-Politiker keinen Unfall verursacht hatte, zog er persönliche Konsequenzen und bat die damalige Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) um seine Entlassung, die dem Wunsch nachkam. So verhält man sich – als verantwortungsbewusster Politiker.“

Hakan Tas von Die Linke, heißt Besetzung einer Schule in Berlin durch „Flüchtlinge“ gut. Foto: Screenshot Youtube

Auch anders als die prominente ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann, die aus ihrer Trunkenheitsfahrt unmittelbar, nachdem die skandalösen Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche durch Einrichtungen und Würdenträger ans Licht der Öffentlichkeit gerieten, Konsequenzen zog, verweigert sich Tas (52) bislang einem Abtritt. „Mit Menschenleben darf man nicht spielen“, hatte er noch vor einigen Jahren im Zusammenhang mit der Vereinbarung mit den Flüchtlingen getönt, deren widerrechtliche Besetzung der Berliner Gerhart-Hauptmann-Schule er gutgeheißen hatte. Doch genau das hat er jetzt getan, als er sich betrunken hinter das Steuer seines vom Steuerzahler unterhaltenen Luxusgefährtes setzte. Er hat wie jeder Alkoholisierte das Leben Unschuldiger aufs Spiel gesetzt.

In der Nacht zu Samstag gegen 0.30 hatte der Politiker in der Lennéstraße zwischen Potsdamer Platz und Tiergarten eine Laterne gerammt – und seine Fahrt einfach fortgesetzt, bis er von einer Zivilstreife gestellt wurde. Fahrerflucht nennt man das! Was perfekt ins Bild passt von Leuten, die sich gutmenschlich dünkelnd über die Moral des Pöbels erheben.

Nach Fahrerflucht aggressiv gegen Buttest gewehrt

Tas habe sich gegen die Blutentnahme gewehrt, laut Polizei in der Gefangenensammelstelle „unkooperativ“ und „gereizt“ verhalten haben, berichtet der Tagesspiegel. 0,9 Promille soll er beim Alkohol-Atemtest gehabt haben; dennoch darf er seinen Führerschein behalten, da die Staatsanwaltschaft eine von der Polizei angeregte Sicherstellung der Fahrerlaubnis ablehnte. In Deutschland sind Fahrten mit über 0,5 Promille eine Ordnungswidrigkeit, über 1,1 Promille („absolute Fahruntüchtigkeit“) eine Straftat, auch wenn nichts passiert ist. Nach einem Unfall aber, wie ihn Tas verursachte, droht laut Paragraf 316 auch bei geringerem Promillewert eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe. Die Menschen sind gleich vor dem Gesetz, doch Politiker sind offensichtlich gleicher. Rechtsstaat? Klar, der funktioniert zumindest dahingehend, dass die Linke nun wieder eine Steilvorlage für eine Personaldebatte gefunden hat, womit sie sich die kommenden Wochen beschäftigt, um von wichtigeren Dingen abzulenken.

*** Damit Sie in der Vorweihnachtszeit an der Wahrheitsfindung nicht sparen müssen, gewähren wir Ihnen bis Sonntag Nacht, 24 Uhr, einen Bonus: Nutzen Sie jetzt im Einkauf bei www.compact-shop.de den Gutscheincode Weihnachtsmann und sparen damit 10 Prozent. Der Gutschein ist gültig bis Sonntagabend,16. Dezember, 24 Uhr, und gilt ab einem Bestellwert von 25 Euro. Den Code Weihnachtsmann einfach in unserem Online-Shop beim Bezahlen an der Kasse anwenden – so sparen Sie bares Geld. ***

Seinen Posten als Sprecher für Innenpolitik, Integration und Partizipation in der Linken-Fraktion sowie seine Mitgliedschaft im Fraktionsvorstand will Tas vorerst zwar ruhen lassen – sein Abgeordnetenmandat aber behalten. Ist ja auch zu lukrativ.

Über den Autor

Iris N. Masson

65 Kommentare

  1. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Ich versuche gerade mir vorzustellen, Otto Normalverbraucher oder ein pöhser Rächter von der AfD hätte diesen Mist verzapft. Wenn er wenigstens eine angemessene Zahl an Tagessätzen aufgebrummt bekommt und sei Führerschein einen Kuraufenthalt in Bad Flensburg, sollte man es dabei bewenden lassen. Fände es jedenfalls unpassend, verbal einseitig auf die Grünen und Linken einzudreschen. Denn auch die Sonstigen haben Derartiges drauf. Zumindest einige von ihnen.

    Hatte gestern mal eine Info über die Unterstützer und Gegner des JEFTA-Abkommens (EU und Japan) erhalten. Über das Abstimmungsverhalten der deutschen EU-Abgeordneten am 12. Dezember. Die ganze schwarze Brut war dafür, ebenso die meisten Spezialdemokraten sowie z.B. Lucke, Starbatty und Henkel. Die Linken waren bis auf zwei Abwesende dagegen und bei den Grünen gab es ebenfalls weitgehende Ablehnung, zwei Abwesende und drei Enthaltungen. Meuthen enthielt sich, Sonneborn stimmte mit "Nein!"

    Macht Euch Euren Reim darauf!

  2. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Bei den Kommunisten im Bunten Tag merkt man bei ihrem Gesülze sowieso nicht ob sie Nüchtern oder Besoffen sind

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Solche Scheinheiligen Salonkommunisten sind die schlimmsten sich angeblich für die Arbeiterklasse einsetzen aber im Luxus leben.

    • Avatar

      Das größte Glück der "Arbeiterklasse" besteht doch heute darin, sich einen dieser vollidiotischen SUVs zu leisten – und das können und tun die "Proleten" auch grenzen- und gewissenlos. Insofern hat die "Linke" ja (fast) alles erreicht, was sie in ihrem tumben Materialismus intendierte! Das "fast" soll heißen, dass es da ja noch die sog. "relative Armut" und die ungleiche Vermögensverteilung gibt, alles furchtbare Dinge. Und womit kann man darüber hinaus noch "punkten"? Mit Antirassismus, Feminismus, Ökologismus, Genderismus usw. Die sog. "Linksparteien" würden ihre Wählerschaft komplett verlieren, wenn sie keinen Einfluss mehr hätten auf die massenmediale Hysterisierung und Verdummung des deutschen Michels.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        "Das "fast" soll heißen, dass es da ja noch die sog. "relative Armut" und die ungleiche Vermögensverteilung gibt……."

        Die relative und tatsächliche Armut gibt es für Sie natürlich nicht, oder?

        Ja, Armut ist ein relativer Begriff. Es soll ja auch geistige Armut geben, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

  4. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Die ersten zwei Sätze treffen zu. Mit der Entferkelung müssen wir noch etwas geduldig warten. Aber die kommt, garantiert. So ca. in 300 Jahren.

  5. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Allohol ist ein geistiges Getränk. Allah kann nichts dagegen haben, wenn ein islamischier Pope, sich mal einen in den Tee rein schenkt. Gibt es doch bei den Christen auch, oder?

  6. Avatar

    In Pi News kann man am 16.12.2018 zu Burg bei Magdeburg im Jerichower Land folgendes lesen.

    Dort flog ein pädophiler roter Stadtrat auf. In den sozialen Netzwerken heißt es: „Fabian B. das moralische Übergewissen der Region Burg. Kein runder Tisch gegen rechts; kein Kinderclub und keine AWO-Party ohne den SPD – Linken.
    Und nun wurde ausgerechnet dieser Fabian B. zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Hintergrund ist der Besitz von kinderpornografischem Material.“

  7. Avatar

    Die real un-linke LINKE = PDS/SED hat doch alles verraten, was mal an links echt und gut war und an der DDR positiv. Die neue Arbeiterpartei ist auch laut FR die AfD, SPD, PDS, GRÜN sind Parteien einer rotgrünroten Schickeria, einer staatsparasitären Neo-Bourgeoisie. Speziell in der PDS treibt sich nur noch der letzte Bodensatz von roten Sektierern, Luxus-Kommunsiten ohne Volksbezug, DGB-Karrieristen und asozialen Deutschenfeinden rum. In Hessen zuletzt haben sie zu ihrer Enttäuschung kaum gewonnen (nur 1%), von der SPD-Misere nicht profitiert. Aber wenn das deutsche Volk solche Übelgruppen wie GRÜN und PDS wählt, aber die Patrioten bei 15% hinten läßt, kann der beste patriotisch-konservative Kämpfer (aus links, mitte, rechts) nichts ausrichten gegen aktuelle Zustände, Regimeverbrechen und völkischen Nieder- wie Untergang!!

  8. Avatar

    Danke für die Aufklärung über das linke Subjekt! Compact lesen, heißt Bescheid wissen.

  9. Avatar
    Michael Theren am

    Das "Linke" und "Grüne" (und alle anderen auch) Politiker mit Wanderungshintergrund nichts mit den Leitthemen ihrer Wirtsparteien gemein haben, sondern nur ihre Klientelpolitik durchsetzen, ist doch allgemein üblich, solange man keine Kornblume am Revers trägt, ist in Berlin ehr alles erlaubt….

  10. Avatar
    Sachsendreier am

    Was allerdings nur die Spitze vom Eisberg sein wird. Es ist ja so, dass hier die Journalie gar kein Interesse daran hat, gewissen Politikern nachzuschnüffeln. Höchstens denen von der AfD, denn dort hören unsere Staatsjournalisten regelrecht die Flöhe husten. Bei der Kommunenvergangenheit der meisten Medienbeschäftigten haben die sowieso keine Lust dazu, Linkspolitiker oder die grün angestrichenen Roten zu beobachten. Es würden sonst viel mehr Delikte der Wein trinkenden und Wasser predigenden Prominenz an die breite Öffentlichkeit gelangen… Das dürfte in Amerika anders sein, da haben Journalisten noch Biss, weil die nicht am Staatstopf hängen, wie in Deutschland.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Die saufen auch keinen Wein. Die saufen lieber Wisky. Was glaube Sie, weshalb sich dieser Donald so über die Fake News so aufregt?

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        @HERBERT WEISS ,

        Lumpi hat es erfasst. Er schreibt die Wahrheit. Ob er ein Kostgänger ist oder nicht, weiss ich nicht.

  11. Avatar
    Thomas Manderscheid am

    Ich finde der Unfallfahrer Hakan Tas sollte genau so behandelt werden wie jedermann. Aber der nette Politiker denkt sich wohl ihm stünde das genau wie Angela Merkel und Nahles zu das er sich über die Gesetze stellt. Er muß zurücktreten eben so wie die beiden als Beispiel genannten. Früher hatten die Politiker noch den anstand nach einer Lüge oder einem Betrug zurückzutreten. Heute stört es diese Politiker nicht, sie bleiben einfach egal auch wenn die Partei schaden nimmt

    • Avatar

      "Ich finde der Unfallfahrer Hakan Tas sollte genau so behandelt werden wie jedermann"

      Er hat heute morgen sofort um Aufhebung seiner Immunität gebeten. Was sagt ein Höcke oder eine Weidel dazu?

      Nachmachen oder ist das moralische Verständnis in der AfD nicht so weit ausgeprägt?!

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Was sollen Höcke und Weidel dazu sagen? Die waren doch nicht besoffen, wie dieser Hakan Tas, oder?

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Höcke und Weidel sind jedenfalls nicht so scheinheilig wie diese Kommunisten ,die sich immer als Saubermänner und Demokratieretter aufspielen.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Nachdenker ,

      solche Worte gebrauchte einst der hysterisch schreiende Roland Freisler. Und Freisler war ganz bestimmt nicht bei der Heilsarmee. Er war erwiesenermassen eines der schlimmsten Nazis. Denken Sie mal darüber nach Herr "Freidenker" bevor jemand in der Diskussion beleidigt wird.

  12. Avatar

    Er gehört ja nicht nur zum Politpack, er ist doch auch eine migrierte und goldige Fachkraft !
    Naja, die Linken haben genauso viele Nieten in ihren Reihen wie die anderen Alt-Parteien..

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Die Laterne möchte manchen nicht mehr loslassen, wenn er einen im Tee hatte. Das gilt für alle. So ab 2 Promille bekommt jede Laterne Probleme seine Opfer loszulassen. hick, dideldum und prost

  13. Avatar

    Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr als daß im Merkeldeutschland ein Säufer seinen Führerschein wegen Trunkenheitsfahrt abgeben muß. Also jedenfalls, wenn er
    – Türke
    – Moslem
    – Systemparteienpolitiker
    – ein linker Pöbler und
    – schwul
    ist. Nicht, daß jetzt der Johannes Kahrs, SPD wieder auf dumme Gedanken kommt. (Er hat den Türkenbonus nicht)

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    OT: was schrieb ichichich vorgestern hier schimpliches über diesen RudolfSteiner-Maurerklub, häh? also hier:

    >>..Die Waldorfschule hatte zuvor entschieden, das Kind des AfD-Abgeordneten nicht aufzunehmen, obwohl es gemeinsam mit einem Geschwisterkind bereits in den angeschlossenen Kindergarten geht. Diese Kita-Kinder werden in der Regel bei der Platzvergabe bevorzugt. Laut der „Berliner Zeitung“, die zuerst über den Fall berichtete, schwelt der Streit seit Monaten..<< welt.de

  15. Avatar
    Jürgen Faller am

    Die Inkompetenz unserer politischen Kaste wird immer offensichtlicher. Betrunkene Politiker, die genau das Gegenteil dessen tun, was sie predigen, grüne Spinner, die Deutschland am liebsten abschaffen möchten, und eine SPD-Parteivorstand, der Thilo Sarrazin gerne aus der Partei werfen möchte, nur weil der Mann die Wahrheit sagt und seine Thesen sogar so gut belegt und untermauert, dass er unangreifbar wird.
    Eigentlich müsste man sich mit Ekel und Abscheu von der deutschen Politik abwenden, aber leider geht uns das unfähige Getue unserer Politiker alle an und zerstört auf lange Sicht nicht nur unsere Kultur und Demokratie, sondern das ganze Land. Sollten wir von Alkohol saufenden Muslimen, die Fahrräder predigen, aber Mercedes fahren, regiert werden, dann geht hier noch viel schneller alles den Bach runter als befürchtet.
    Leider lassen wir Deutsche – im Gegensatz zu unseren französichen Nachbarn – uns nicht nur alles gefallen, sondern wählen auch noch diese Kanaillen, die uns mit ihren verlogenen Versprechen ködern, um dann selbst als negatives Beispiel voranzugehen.
    Ich muss leider zum wiederholten Male betonen, dass dieses Land total im A…. ist!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Das muss am deutschen Grundwasser oder an der Intelligenzüberlegenheit der Franzosen liegen.

  16. Avatar
    Literarische Quartett am

    Wie bei der afd. Ein traditionelles familienbild predigen….und die Vorsitzende?

    • Avatar

      Absolut richtig.

      Und Herr Hakan Tas hat sofort um Aufhebung seiner Immunität gebeten und all seine Ämter jetzt ruhen lassen.
      Der Mann bedauert zutiefst den Vorfall und zeigt Moral.

      Und dabei bewegt er sich mit 0,9 Promille noch im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die Unfallflucht trotz nur mini Blechschadrn geht natürlich nicht

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Ab 0,8 Promille gilt man als besoffen. Ab 1,2 gilt man als total besoffen. Ab 2,0 Promille ist man sturzbesoffen. Ab 4,0 Promille ist man scheintot. Ab 6 Promille is man tot oder wieder stocknüchtern.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Die hat sicher auch kein Problem mit diesem Familienbild. Und ich nicht mit ihr. Hätte auch kein Problem mit Jens Spahn – mal eben nur so ein Beispiel – wenn der vernünftige und akzeptable Positionen verträte. Aber als Lakai des Großkapitals und der Pillenmafia kann der mir mal im Mondschein begegnen!

  17. Avatar

    Ich habe in meinem bewegten Leben auch mal im Stahlbau auf Montage gearbeitet. Dort waren auch Moslems. Alle friedlich und gute Kollegen.
    Warum.
    Dort waren andere Deutsche.

  18. Avatar

    Und noch so ein Beispiel an Wasserpredigern, den so umweltbewussten Grünen.

    Nach Kritik an seinem Hubschrauberflug zu einer Wanderung im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Reise mit seinem Terminplan begründet. Er könne sich auch zu Fuß oder mit der Bahn fortbewegen, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. «Wenn ich das mache, gibt es weniger Termine», sagte er. (Quelle die Welt vom 04.12.2018)

  19. Avatar

    Was sagt denn die Opportunistin und Aktivistin Anne Helm als Abgeordnete „Die Linke“ dazu?

    Wahrscheinlich hat sie keine Zeit, denn sie ist ja damit beschäftigt im Berliner Abgeordnetenhaus Informationen über die „Bibliothek des Konservatismus“ zu sammeln und mutmaßlich an ihre linken Freunde weiterzuleiten.

    Denn linke Chaoten benötigen ja auch Hintergrundinformationen für die Organisation und Durchführung von feigen Farbanschlägen und sonstigen Straftaten.

    Grüsse,

    HvH

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Wenn ich mir so die Helden des deutschen Bundestages mal genauer betrachte, laufen davon mindestens 80% besoffen und bedudelt herum.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Die rechten Zecken und die aus der Mitte sind wertvoller, nicht wahr Herr DERSCHNITTER_MAXX?

  20. Avatar

    "Wein saufen und Klimakiller kutschieren" ~~~ Na, der glaubt halt den Mist von dem menschengemachten Klimawandel selber nicht. Muss er auch nicht – er muss nur dafür sorgen, dass die Ziele, die hinter der Klimawandelreligion stecken, und die Ziele, die man gleich mit verwirklichen kann, durchgesetzt werden, wie z.B. die Beschneidung der individuellen Mobilität der Bürger. Mobil sollen die Untertanen schon sein, um von einer Arbeitsstelle zur anderen vagabundieren zu können, aber dass sollen sie schön mit Bus und Bahn machen.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Ich plädiere, für’n Gaul unne Kutsche dahinter. Die Pferdeäppel auf der Strasse sind guter Dünger für prachtvollen Pflanzenwuchs. Manche Gurken könnten allerdings etwas bitter schmecken.

      Das Tretmobil eines Fred Feuerstein’s wäre auch ne ideale Lösung, finde ich.

  21. Avatar

    Wenn jemand überzeugter Kommunist ist, sollte er garnicht erst einen Führerschein machen! Schon der Name dieser Qualifikation müßte ihm zu rechtslastig sein! Als Kommunist sollte man dafür sein, daß alle die gleiche Möglichkeit haben, sich fortzubewegen: Zu Fuß! Zu Fuß ist auch stockbesoffen noch laufen erlaubt, vorausgesetzt man kann noch stehen. Vielleicht noch nüchtern mit dem Fahrrad, da man das auch nur mit Körperkraft fortbewegt, also ohne Hilfsmotor u.ä.!
    Als Kommunist sollte man dann auch dafür eingestehen, daß man alles zu Fuß erledigen kann und im Fußlaufbereich alles da ist: Arbeit, Einkaufsmöglichkeiten, Behörden, Kulturangebote. Politiker denken nie daran, da sie selber (wahrscheinlich selbst zum Bäcker) fahren – doch genau das wäre nötig, um vom Fahren weg zu kommen! (Gilt also auch für Umweltschützer) Und das hat jahrtausendelang geklappt!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Zu Fuss im Seemansgang. 3 Schritte vor und 2 zurück.

      Ach wissen Sie, wer der erste Kommunist gewesen ist? Nein, nicht Stalin, nicht Polpott, nicht Erich, nicht Mao und ähnliche Kulaken.

      Es war Jesus. Er tratt für die Näxchstenliebe ein, half wo er konnte, ein wahrer Menschenfreund. Er jagte die Pharisäer aus dem Tempel und räumte dort kräftig auf.

      Ich habe nichts gegen einen menschenfreundlichen Sozialismus, sofern dieser nicht in einen perversen und räuberischen Kapitalismus ausartet.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Auch als sturzbesoffener Fussgänger kann man seinen Führerschein verlieren, sofern man einen hat. Schauen Sie mal nach der Strassenverkehrsordnung. Da sind auch Fussgänger Teilnehmer des öffentlichen Strassenverkehrs.

  22. Avatar

    Linke und Giftgrüne fahren die dicksten Benzinschlucker und Luxusautos auf Steuerzahlerkosten.

    Bei Wahlkampfterminen fahren sie medienwirksam mit dem Fahrrad vor das
    Rathaus

    und in einer Nebenstraße sehen BMW, AUDI und Mercedes-Luxusschlitten.

    Dürfen ja die Wähler nicht sehen. Also verstecken.

    Linke und Giftgrüne sind eine Einheit…quasi eine SozialistischeEinheitsPartei

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Lieber Brokendriver,

      Neid ist die ehrlichste Anerkennung, die sich ein Mensch nur erwerben kann. Ach ja, es sind nicht nur Linke und Giftgrüne die mit Luxuskarossen fahren. Hierzu zählen die Experten der CDU/CSU/SPD dazu. Oder bedienen die sich mit ner Ritscha, wie in Indien oder Pakistan?

      • Avatar

        Das "Lieber Brokendriver"

        kannst Du dir sparen…

        Der Begriff des Politischen definiert sich laut

        Carl Schmitt über ein gesundes Freund-Feind-Denken.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      "Bei Wahlkampfterminen fahren sie medienwirksam mit dem Fahrrad vor das
      Rathaus"

      Das war im Jahre Dunnemal, so in den 80zigern. Danach nicht mehr.

      • Avatar
        Harald Kaufmann am

        Lieber Herr BROKENDRIVER,

        bei aller Liebe zu Ihnen, habe ich Ihnen das vertraute "Du" noch nicht angeboten.

  23. Avatar

    OOoooch, jetzt doch nicht kleinlich werden! Es ist doch auch kein Geheimnis, dass die POlitiker außerordentlich bestechlich sind. Sie brauchen nur "Parteispende" zu rufen, dann ist alles legal.
    Trotzdem laufen 3/4 der Deutschen jederzeit in die nächste Wahlzelle, im vollen Bewusstsein, dass nicht in ihrem Sinne ReGIERT wird!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Lieber WILLI II,

      die rufen nicht nach Parteispenden, die empfangen sie. Spenden tut nur jeder, weil er Gegenleistuneg erwartet. In der deutschen Politik nennt man so etwas Korruption, Bestechung und Betrug.

  24. Avatar

    Erst kam die Entnazifizierung.

    Dann kam die Entstalinisierung.

    Bald kommt die Entferkelisierung.

    Hakan Tas sind doch so Typen die 45 noch den Endsieg oder 1989 den Sozialismus geprädigt hätten und 5 Minuten später "überlaufen" wäre.

    Hakan Tas kann man doch nicht ernst nehemn!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Übergelaufen ist Merkel und einiges Stasigesocks auch. Überläufer wird es immer auf dieser Welt geben.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      mmja-doch, aber als türke biste eh der "depp": entweder sanns überangepasst&oberdoof wie Ötzi&Kohorten oder aber: keinwortdeutsch-können undaber dumm rummachään oder so.

      hier, wat anderes: die GRÜNEn müssen ihr gewaltverhältnis (gegen deutsche) klärään!!! hehe, ich rekurriere hierbei auf den sound, der hier in diesem unserem lande jahrzehnte lang lief, zwecks wg. gewalttätige demos unterstützen-mittragen-anführään (Trittin!) unn dat. *rofl*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel