Lehrerin warnt Paare: Wer heute noch Kinder kriegt, verschmutzt die Umwelt und das Klima

79

Ausgerechnet eine Pädagogin rät vom Kinderkriegen ab. Wegen Umweltschutz und so. Na ja, nun sollte man per se solcherart linksvergrünte Geschwätzwissenschaften nicht allzu ernst nehmen, tragen sie doch neben der derzeitigen Politik dazu bei, die deutsche Gesellschaft komplett verkommen zu lassen. Doch für die meisten Paare sind Kinder noch immer allergrößter Wunsch, und den will die Lehrerin Verena Brunschweiger ihnen gründlich vermiesen. Mit schlechtem Gewissen und so…

Und wenn der Teufel selbst nichts mehr ausrichten kann, so schickt er eine Frau. Dieses Mal aus Regensburg. Sie hat ein Buch geschrieben: „Kinderfrei statt kinderlos – ein Manifest“, heißt es. Darin empfiehlt die Autorin (38) Paaren dringend, vom Kinderkriegen abzulassen. Als Begründung führt sie den Umweltschutz an. Der Verzicht auf Kinder sei noch umweltschonender als der auf das Auto. Denn bei einem Kind bedeute das die Ersparnis von 58,6 Tonnen C02-Emissionen pro Jahr. Der Verzicht auf das Autofahren bringe dagegen nur eine CO2-Ersparnis von 2,4 Tonnen. Auch die Aufgabe eines Wäschetrockners bei einer CO2-Ersparnis von 0,21 Tonnen könne beim Umweltschutz nicht mit dem Verzicht auf ein Kind mithalten. Wer also Umwelt und Klima liebt, paart sich mit Kondom. Oder gar nicht.

Die Tage der Sprachlosigkeit angesichts vermeintlich wissenschaftlicher Dogmatiker sind vorbei. So kompakt, so überzeugend und so auf den Punkt gebracht wurden die Argumente gegen die Klima-Hysterie noch nie. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Wer braucht nun noch die Klima-Gretl aus Schweden; ab jetzt können die in dieser Republik verbliebenen Kinder wieder zur Schule gehen, denn die ehemalige SPD-Politikerin sieht im Verzicht auf Nachwuchs den größtmöglichen Beitrag, den jeder Einzelne zum Klimaschutz leisten könne – oder hat sie einfach nur die Faxen dicke, als Lehrerin von Kindern maltraitiert zu werden? Wie dem auch sei: Eltern würden ihrer Meinung nach ökologische Schuld auf sich laden, wenn sie ein Baby in die Welt setzen. Die Zahlen stammten, wie sie dem Radiosender WDR 5 erklärte, aus einer kanadischen Studie, die für alle entwickelten Länder gelte – auch für Deutschland.

Weiterhin behauptet sie: „Es gibt Eltern, die mit Scheuklappen durch die Welt gehen: Die Natur ist egal, alle anderen Menschen sind egal. Sie schauen nur noch auf sich und ihr Kind.“ Gleich in der Einleitung ihres Pamphlets wider die Natur schildert sie ihre vergeblichen Versuche, auf der Geburtstagsfeier einer Freundin ein Thema jenseits von Schnuller und Windeln zu finden. Wenn sie dann gefrustet diese Einseitigkeit kritisiere, bekomme sie die pauschale Antwort von Müttern, mit Kindern verändere sich das Leben nun mal. Diese Reaktion spiegele das gesellschaftliche Ansehen wider, das eine Frau als Mutter noch immer genieße – hingegen sei es unpopulär, keine zu sein. Männliche Dominanz und mediale Gehirnwäsche führten dazu, dass Frauen glaubten, SIE wollten ein Kind, ließen sich einreden, ohne Kind keine vollwertige Frau zu sein. Als gäbe erst ein Kind dem Leben einer Frau einen Sinn. Nun, den ihren scheint Brunschweiger gefunden zu haben: im Schreiben von Unsinn.

Brunschweiger selbst beschreibt sich als „überzeugte Nichtmutter“ und unterstreicht: „Kinderfrei“ bleiben sei eine bewusste Entscheidung, „kinderlos“ heiße, eines zu wollen, aber nicht bekommen zu können. Ist es denkbar, dass sie persönlich zu letzterer Gruppe gehört und aus Frust über ihre Unfruchtbarkeit anderen Frauen den Kindersegen neidet? Wie dem auch sei: Je mehr sie recherchiert habe, desto größer sei ihre Überzeugung gegen Kinder geworden: „Ich könnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.“ Dafür aber sehr wohl die abstruse Idee des Club of Rome, eines Zusammenschlusses von sogenannten Experten, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen: „Gefordert wird eine Prämie von 80.000 Dollar für kinderfreie Frauen – auszuzahlen am 50. Geburtstag. Ich finde das eine wunderbare Idee.“

Mit ihrer Einstellung sehe sie keinen Widerspruch zu ihrer Tätigkeit als Lehrerin am Gymnasium, so die Kinderlose. Vielmehr täten ihr ihre Schüler leid, weil sie in dieser Zeit jung sind – gerade wegen des Klimas. „Will ich beitragen zu Überbevölkerung und Umweltverschmutzung oder will ich es schön haben für Leute wie mich und die Kinder, Pflanzen und Tiere, die schon da sind?“ Warum knöpft sich die Frau dann nicht anstelle der aufgrund materieller Nöte zwangsweise kinderlos bleibenden deutschen Paare die Politiker vor, die statt Entwicklungshilfe für Afrika und Arabien Hilfen in Verhütung dort investieren müssen? Nicht aus Deutschland, sondern aus diesen Regionen trägt die Überbevölkerung zu tausenderlei Schädigungen für die Erde und für die Menschheit bei – nicht nur für die Umwelt.

Mit dem Ökoterror der Grünen kommt die Deindustriealisierung Deutschlands. Die März-Ausgabe von COMPACT-Magazin wirkt auf Grüne wie Knoblauch auf Vampire: Abschreckung pur. Besonders das Cover wird die ehemalige Umweltpartei nicht ruhen lassen. Sie werden ihre Anwälte nach Verbotsgründen suchen lassen – logisch. Denn verbieten ist ja das Einzige, was Ihnen Spaß macht. Eben den werden wir ihnen vermiesen. Von daher: Verpassen Sie keinesfalls diese wichtige Ausgabe – auch dann nicht, wenn Sie unterwegs sind. Besorgen Sie sich doch einfach Ihren  Digitalpass!

Nach ihrer Vorstellung gibt es beim Umweltschutz zwei Schienen: Die große politische und die, auf der man tatsächlich etwas bewirken könne. Zwar könne der Einzelne nichts gegen Kohlekraftwerke ausrichten, der Verzicht auf ein Kind dagegen sehr wohl. Dennoch möchte sie nicht missverstanden werden mit ihrer Empfehlung gegen das Kinderkriegen. Ihre Äußerungen gingen nicht gegen Kinder an sich oder solche, die bereits da seien, so Brunschweiger. Sie selbst könne nur Entscheidungshilfe sein für umweltbewusste junge Paare. Was den Vorsitzenden des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, auf die Palme bringt. Er sei entsetzt über die Aussagen der „Herzlos-Lehrerin“, sagte er gegenüber BILD. Er hoffe, „dass die Dame als Lehrkraft mehr Empathie für ihre Schüler aufgebracht hat, als diese unsäglichen Äußerungen befürchten lassen“. Er persönlich „halte Kinder für das größte Glück der Menschheit, ohne natürlich das Problem der Überbevölkerung insbesondere in der Dritten Welt zu vernachlässigen“. Es sei immer ein Problem, wenn Personen ihre Ideologien über ein Menschenleben stellen. Nun, es ist mal wieder eine typisch linke. Eine hirnrissige.

„Frauen müssen ab und zu eins auf den Hintern bekommen. Manchen gefällt’s“, behauptete Sean Connery einmal. Eine Brunschweiger braucht’s…

Über den Autor

Iris N. Masson

79 Kommentare

  1. Avatar
    Doris Mahlberg am

    @Lieber Thüringer, 9.3.2019, 10:22

    Sie müssen sich nicht rechtfertigen.Ihre Wortwahl ist verständlich.Wir leben in einer emotional sehr aufgewühlten Zeit, auf die wir nicht vorbereitet waren u. das verändert uns alle. Ich kann sehr gut einordnen, ob ein Mensch unter den desaströsen Zuständen in D. leidet, oder ob er einfach ein widerwärtiger Zeitgenosse ist. Zu Letzteren zählen Sie nicht.

    Jetzt möchte ich mich von Ihnen verabschieden.Ich bedanke mich bei allen für viele kluge Kommentare,d.h., wenn es denn Kommentare waren und keine ekelhaften Bemerkungen und Anzüglichkeiten. Es war sehr interessant, viele verschiedene Meinungen zu lesen. Ich wünsche Ihnen,lieber Thüringer, von Herzen alles Gute. Genießen Sie jeden schönen Moment in Ihrem Leben wo immer er Ihnen begegnet u. bleiben Sie gesund. Grüße auch an Ihre liebe Frau, von Herzen, Doris Mahlberg

    PS: Ich kommentiere noch auf einem anderen Blog, wo allerdings streng zensiert wird. Vielleicht finden Sie ihn ja u. wir begegnen uns dort wieder.

  2. Avatar

    Mal was zum nachdenken für Sokrates und Co.

    Die Klima-Rettung – mathematisch betrachtet:
    Vom CO2-Aufkommen weltweit ist die Menschheit mit 7% beteiligt.

    Vom CO2-Aufkommen der Menschheit ist Deutschland mit 2% beteiligt.
    Somit ist Deutschland vom weltweiten CO2-Aufkommen mit 7% xl 2% = 0,14% beteiligt.

    Das sind von Tausend CO2-Molekülen gerade mal 1,4 Moleküle.
    Bis 2020 strebt Dumm-Deutschland an, den CO2-Ausstoß um 40% zu senken.

    Damit wären von 1000 CO2-Molekülen weltweit 0,56 CO2-Moleküle vermieden.

    Angesichts der CO2-Hysterie in Dumm-Deutschland fraget man berechtigt:

    Ist in der BRiD der Mathematik-Unterricht schon erfolgreich verboten?

    Vermutlich schon, das kann man an den derzeitigen politischen Witzfiguren bestätigt sehen

    • Avatar
      Thüringer am

      Das gleiche habe ich in etwa bei JF gelesen. Von da abgeschrieben oder unter anderen Synonym selber dort veröffentlicht ?

    • Avatar
      katzenellenbogen am

      Und wer, bitte, redet dann den Lesbenpaaren, die eine Samenspende, und den Homos, die eine Leihmutter brauchen, den Kindrtwunsch ein? Bei denen findet man den Drang zur Fortpflanzung nämlich sehr unterstützungswürdig!
      Aber vielleicht, das fällt mir für die Zukunft ein
      Kinder soll’n nur mehr für Queere gestattet sein!

  3. Avatar
    Observerin am

    Das muß sie aber in den Kontinenten und Ländern predigen, wo die Überbevölkerung produziert wird.

  4. Avatar

    Die Idee des Mutterkreuzes wird heute im Zuge der nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg einsetzenden Umerziehung als verachtenswert bezeichnet, der Begriff wird daher meist auch in einem negativen Kontext verwendet.
    Dennoch hat sich die Praxis, kinderreiche Familien von seiten des Staates zu ehren, bis ins 21. Jahrhundert hinein sogar in der BRiD erhalten, wenn auch in sehr abgeschwächter Form.
    So bekommt jede Familie beim siebten Kind einen Glückwunsch und einen Geldbetrag, der Bundespräsident übernimmt zudem symbolisch die Patenschaft für das Kind (→ Ehrenpatenschaft).

    Dies betrifft jedoch nicht nur deutsche Familien, sondern generell alle Familien, bei denen die Eltern einen BRD-Paß besitzen.
    Die Kuffnuken mit bis zu 20 Gören sind also die Oberklasse.

    Nach Meinung von „Antifaschisten“ sollte dies jedoch nicht Kinder aus „Nazi-Familien“ betreffen.
    Und die sind mittlerweile auf den Wg zur absoluten Mehrheit.

  5. Avatar

    Diese Kinder, die sie nicht will, werden ihr eines Tages die Pension bezahlen.
    Ich schlage deshalb vor, wenn sie gegen Kinder ist, dann auf diese zu verzichten.
    Ich bezweifle nur, dass dieser Wohlstandsverlust wohl eher nicht in ihre egoistische Lebensplanung passt. Oder sie hört auf mit Pensionsbeginn CO2 in die Welt zu atmen.
    Wäre dann auch eine Empfehlung für die selten doofe Kuh.

  6. Avatar

    Man könnte eigentlich glauben, dass solche Aussagen aus einem Comedy-Sketch stammen.
    Weit gefehlt.
    Aber wen wundert es. Aus Sicht eines geistig stabilen Menschen ist Deutschland zu einer kreischend schrillen Freakshow verkommen, in der Menschen sich mit ihren eigenen Exrementen beschmieren und dafür von andern geistig verwirrten Personen gefeiert werden.
    Und der Pöbel reagiert darauf wie ein hirnloser Zombie. Man nimmt geistigen Durchfall als naturgegeben hin ohne diesen zu kritisieren. Man ist gar nicht mehr in der Lage den geistigen Durchfall als solchen zu erkennen.

  7. Avatar
    brokendriver am

    In Schwarz-Afrika sind die Merkel-Muslimas wahre Gebärmaschinen.

    10 und mehr Kinder sind Pflicht. Danach kommt die Kür….

    Einer geht noch rein….

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Sagen wir mal so … die natürliche Umwelt ist nicht das Problem ! 😉

  9. Avatar

    Solch paranoide Auswüchse kommen zustande,weil wir unseren Schuldkult mit deutscher Gründlichkeit perfektionieren.Jahrzehntelange Gehirnwäsche wirkt eben

  10. Avatar

    Mutterkreuze machen nur Sinn,wenn gerade ein größerer Krieg ansteht. Der ist nicht in Sicht,also.. .

    • Avatar
      heidi heidegger am

      uiuiui..kleiner Insider-Tipp: *MKreuz II. Stufe* dient bitte nur zur staatsbürgerlichen Aufklärung, Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung&stuff.. 😕

  11. Avatar
    Direkter Demokrat am

    So etwas gehört aus dem Schuldienst entfernt. Wahrscheinlich, wie viele dieser "Pädagogen" auch, bei den linksgrünversifften Umweltzerstörern. Wenn nach der Meinung dieser Lehrerin Babies viel CO2 erzeugen, wieviel CO2 erzeugt diese Trude dann als Erwachsene? Hier eine kleine Abhandlung über CO2: "Betrachtet man die Dichte von Kohlenstoffdioxid, die 1,98 kg/m3 beträgt, so kann man feststellen, dass sie circa eineinhalb Mal größer ist als die Dichte von Luft." So die Uni in Bayreuth. Deshalb kann CO2 nicht in aufsteigen. Und Tatsache ist, dass unsere Pflanzen hungern, weil zu wenig CO2 in der Luft ist (0,038%). Aber weil die Klimaschützer in letzter Zeit etwas schwächelten, wird ein kleines schwedisches Mädchen, dass obendrein noch am Asperger Syndrom erkrankt ist, zum Klimapopstar aufgebaut. Das ihr Vater Klimaablaßhändler ist, macht diese Klimaschutzaktion einfach nur noch lächerlich.

    • Avatar
      Thüringer am

      Richtig ! Ich wundere mich nur, daß es einen Editor gab, der so ein beklopptes Machwerk druckte und sogar noch herausgab, denn dieser ist keinen Deut besser als diese dämliche untragbar, als unsere Jugend hirnwaschende, Lehrerin … Lehrerin ? … wirklich ?

  12. Avatar

    Auch wenn der menschengemachte Klimawandel Unsinn ist, hat die Frau im Prinzip recht; denn bei zu vielen ist Kinderkriegen nicht auf eins reduziert, sondern beinhaltet auch die "Freiheit" 10 – 20 zu bekommen und das vor allem in den Ländern der 3.Welt, die durch ihr Bevölkerungswachstum aus dem Elend nicht rauskommen!
    Auch Mengenvergleiche mit der Bevölkerungsdichte in früheren Zeiten zeigen, daß die Natur mit übelster Umweltverschmutzung klar kam, wenn die Menge nur nicht zu groß war! Als Folge des Bevölkerungswachstums erfand man die umweltschädliche Massenproduktion, die sich aber für den Kapitalisten nur um so mehr lohnt, je höher der (überflüssige) Ausstoß ist und die gegen den Bevölkerungszuwachs in diesen Ländern nichts tun weil sie diese – stets armen – Leute als billige Arbeitskräfte und Abnehmer für ihre Produkte brauchen! Nach Einführung der Einkindehe hat China den Sprung vom Entwicklungsland zum führenden Industriestaat geschafft! Weil die Schichten, die in entwickelten Ländern eher nicht gebraucht werden, die höchsten Vermehrungsraten haben und es ausgerechnet das 3.Reich war, das diesem entgegengesteuert hat, darf das heute keiner mehr tun, da ja alles, was damals gemacht wurde grundsätzlich falsch war …

  13. Avatar

    Eigentlich sehr schade das Ihre Mutter nicht so dachte dann wären der Umwelt und ihren Mitmenschen einiges erspart geblieben.

    • Avatar

      Ja erspart geblieben wäre den Ignoranten die Konfrontation mit der Wahrheit, was manchmal unangenehm irritiert.

    • Avatar
      Nachdenker am

      OHI
      Und hätte Ihre Mutter das berücksichtigt, würden viele noch leben. Vor allem junge Frauen, die dank ihnen kein Mutterglück erfahren druften.
      Sind Sie stolz darauf. Ich denke ja.

  14. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Da wette ich sogar darauf, daß diese Verena Brunschweiger selber absolut unfruchtbar ist
    und selber keine Kinder bekommen kann und sich nun als selbstlose Umweltaktivistin
    darstellen möchte und möglichst viele andere Frauen vom Kinder bekommen abhalten will,
    denn solche Charaktere habe ich leider schon mehr als nur einmal kennenlernen müssen,
    als ich vor vielen Jahren für zwei Jahre im Süd-Westen gelebt und gearbeitet habe. So hatte
    ich z.B. einen Kollegen, mit dem ich zusammen gearbeitet und mich eigentlich auch sehr
    gut verstanden habe. Eines Tages kamen wir zufällig auf sehr schlimme, hoch ansteckende
    Krankheiten und so auch auf das Thema: "AIDS" zu sprechen. Und ich dachte, ich höre
    nicht richtig, als mir eben dieser Kollege, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt
    sagte: "Also wenn ich erfahren würde, daß ich AIDS habe, dann würde ich aus Rache
    versuchen, so viele Frauen und Menschen wie nur möglich anzustecken.

  15. Avatar
    Offenkundigkeit am

    Only Brown Babies wellcome, denn wir Psychopathen wollen herrschen und da darf keiner besser sein als wir.

    „Den besten der Gojim sollst du töten.“ Menschenfreundliche Zitate aus dem Talmud

  16. Avatar
    Offenkundigkeit am

    Alles NAZI Kinder wo Klima und den HC leugnen, es sei denn Baby lebt zwei drei Viertel Stunden in einer geschlossenen 60 Liter Box wie gemäß Gerstein-Bericht eine Offenkundigkeit

  17. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Deutschland leidet unter Geburtenmangel und unsere Gesellschaft altert mehr, so heisst es doch immer. Was diese Lehrerin in den Schulen den Kindern verklickert ist barer Unsinn. Man sollte diese Frau in die Wüste schicken und ihre Pensionsansprüche verweigern. Das ist pure Grünen-Hetze, eine Hetze die nur Vollidioten hervorbringen kann.

    • Avatar

      Ah,der Harald aus Leipzig,der über 90-Jährige in den Knast stecken will (man wird sich ggF. daran erinnern), selbstverständlich meldet er sich in der Riege der Ignoranten zu Wort.

  18. Avatar

    Es tut mir ja leid, dass ich widersprechen muss, aber die Frau hat recht, nur die Begründung ist zu kurz gefasst. Die Erde ist überbevölkert. Die Folgen sind aber nicht nur CO2, sondern viel weitreichender. Man bedenke den Konsumbedarf, Rohstoffverbrauch, Müllverursachung, Landwirtschaftliche Fläche zur Nahrungsgewinnung, welche dann der Natur fehlt, Überfischung der Meere und, und, und. Auch spricht Sie die falschen an. Die deutsche Frau mit durchschnittlich 1,4 Kindern trägt schon zur Reduzierung der Weltbevölkerung bei. In Afrika, Näher Osten Indien, wo die Menschen schon Heuschreckengleich die Umwelt verwüstet haben und jetzt auf dem Sprung sind, weitere Landstriche zu erobern, sollte diese Frau wirken. Es muss ein jedes Land, ein jedes Volk, ein jede Familie Verantwortung für die Natur übernehmen, und wenn Sie das nicht wollen, dann braucht es auch Zwang. Es ist eine Tatsache, dass sich die Dummen und/oder Armen am schnellsten vermehren.

    • Avatar

      Eine Stimme der Vernunft,natürlich fast die Einzige,bei der Mehrheit sind halt die Gonaden stärker als das Hirn.Weshalb die Menschheit zwangsläufig nicht klüger sondern zahlreicher wird.

  19. Avatar

    Ganz einfach, Berufsverbot und Eingliederung am Band in einer Restmüll-Verarbeitungsanlage.

  20. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Der Blödsinn fängt auch hier bei der Übertreibung an – sowohl in die eine wie auch in die andere Richtung. Man muss nicht allem, was der Club of Rome jemals äußerte, vorbehaltlos zustimmen. Doch "Die Grenzen des Wachstums" lassen sich nicht auf die Dauer ignorieren. Die Menschen – gleich welcher Nation – können sich nicht weiterhin vermehren wie die Karnickel.

    Übrigens erfolgte die oft zitierte göttliche Aufforderung "Wachset und mehret euch!" unmittelbar nach der Vertreibung aus dem Paradies und nach der Sintflut. Als eine Einladung, die damals unbewohnte Erde zu bevölkern. Doch eben diese Voraussetzung trifft schon lange nicht mehr zu.

    Pflanzt Gummibäume!

  21. Avatar
    Irgendwehr am

    Gibt es schon lange solche Leute. Natürlich steht auch eine Philosophie dahinter, die sich aus ethischen Gründen dafür ausspricht, keine neuen Menschen hervorzubringen. Das Ganze nennt sich Antinatalismus und so ungewohnt der Ansatz auch ist, so entbehrt er nicht eines gewissen Charmes.

  22. Avatar

    Es ist schade, das die Eltern der Autorin offenbar eine andere Einstellung zum Leben hatten.
    Die Dame sollte eine psychiatrische Behandlung in Betracht ziehen. Bei Pädagoginnen ( oder wie das geschlechtsneutral heißt) soll es vermehrt zu Burnout & Co. kommen. Es wäre daher nicht unwahrscheinlich, das die, die hier noch nicht so lange Leben, das Amt so anspruchsvoll gemacht haben, das eine empfindliche Blume aus der Hippiezeit damit ein Problem hat und ein Hass auf die lieben Kleinen entwickelt hat. Die Umwelt dient dabei als Feigenblatt, damit lässt sich alles rechtfertigen und das ist so logisch und nachvollziehbar. Was nicht da ist, kann auch keinen Schaden anrichten. Wann wohl die Alten & Kranken bei der Logik dran sind? Und dabei machen wir in Deutschland schon seit Jahrzehnten Umweltschutz, denn es sterben mehr als nachgeboren werden. Nur die anderen wollen sich einfach nicht daran halten. Doch frage ich mich, wer die Pension der Dame dann noch bezahlen soll? Aber natürlich, bis dahin müssen die Alten ihr Recht auf Leben "freiwillig" abgeben. Dumm gelaufen, würde ich sagen.
    Das Tier wägst und gedeiht und findet immer mehr Nahrung.

  23. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na hoffentlich gehen da die Grüninnen und Rotinnen voran,denn das Aussterben dieser Idiotinnen ist das Sterben von seiner schönsten Seite.

  24. Avatar
    Nachdenker am

    Mit schlechtem Gewissen und so, hat das sicher nichts zu tun.
    Es kommen jeden Tag hunderte, da braucht man Platz. Da stören die Bluäugigen.
    Der Grüne Lammer ( Bürgermeister ) hat Grundstückseigentümer mit Enteignung gedroht, wenn sie ihre Grundstücke nicht bebauen lassen.

  25. Avatar

    Verena Brunschweiger darf das sagen, denn sie hat u.a. Ethikwissenschaften studiert. Normativ verbindlich sind ihre Propositionen meinen Wissen aber nur in Bezug auf angehende Eltern, die die Umwelt wirklich wirklich wirklich wichtig finden, sowie auf Heinz-Peter Meidinger und schon fast über 30 Amazon-Rezensenten, die auch nie Verena Brunschweiger richtig rezipiert haben, nicht mal auf Kindle. Außerdem kommt Verena aus Regensburg, wo das Biotop dank Big Pharma, nehme ich an, gerade am kippen ist:
    [ Babyglück in Regensburg: Dreimal Drillinge in einem Monat ]

    PS: Nein, meine Dynastie hat z.Zt. keine Leihmütter in Bayern unter Vertrag!

    • Avatar
      Nachdenker am

      Kleine Kritik GABI.
      Sie nutzen schöne Fremdworte und dann schreiben Sie, gerade am kippen sind.

      • Avatar

        "Kippen" ist ein niederdeutscher Fachausdruck der Ökowissenschaften. Siehe hier:
        [ Erdachse kippt – und vielleicht auch das Klima ]

    • Avatar
      heidi heidegger am

      tia, unsere GABI (mit ABI) ist so gut wie DAGI BEE u n d BIBI zusammen. Was Frau Schellhase für JE, das ist meine Lieblings²influenzerin G. für mimimich. so!

      ² S‘ influenziert uns (doch) alle, mal nen Fremdwörterbuch in die Hand zu nehmen und als Türstopper zu verwenden oder so..*schnatter*

    • Avatar
      heidi heidegger am

      @Gabis "McGyver-Methode" im Forum und also im Leben, habe ich übrigänz länngs durchschaut wohl:

      >> Der von Claude Lévi-Strauss 1962 in die Anthropologie eingeführte Begriff Bricolage (von frz. bricoler herumbasteln, zusammenfummeln) steht für ein Verhalten, bei dem der Akteur (Bricoleur) mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen Probleme löst, statt sich besondere, speziell für das Problem entworfene Mittel zu beschaffen. << wiki

      • Avatar

        Natürlich Bricolage. Bevor Heidi dazwischenfunkte, habe ich hier noch meine Universalmetaphysik als Fortsetzungsroman veröffentlicht. Dann 1000-Zeichen-Regel, 24-Stunden-Limit und Zitierverbote. Mehr als gelegentliche Korrekturen und Trivialaussagen zu aktuell fehl- oder überbewerteten Themen dürft ihr von mir nicht mehr erwarten!

  26. Avatar

    Etwas lächerlich ist allerdings das Ansinnen,sich beim Entschluß gegen Nachwuchs von Co2-Gehalt der Luft leiten zu lassen,hihi. Daß 8 Milliarden Menschen nicht gut tun,merke Ich ohne Luftmessungen. Wenn man die kahl -gefressen- und – geholzten (Holzkohle zum Kochen) Ebenen Indiens sieht,vor einem Menschenalter noch von Millionen Bäumen gekühlt,heute unerträglich heiß, die Savannen Africas desgleichen,gestern voller interessantem und schönen Wild,heute bedeckt von Negermammies,ihren letzten Wurf auf dem Rücken tragend und Erdnußfelder hackend,wenn Ich mich heute an keinem Strand,an keinem See mehr eins fühlen kann mit dem Weltall,ohne daß spätestens nach 30 Minuten eine Familie mit ihren quengelnden,kreischenden Bälgern in meinen Frieden platzt,dann sage Ich bravo,Frau Brunschweiger;leider zu spät und zu wenige.

  27. Avatar

    Na klar,kaum spricht eine Frau die Wahrheit aus,fallen Hohlköpfe aus beiden Geschlechtern über sie her und verunglimpfen sie. Nun ist zweifellos eine Frau,die kein Kind will, im rein biologischen Sinne nicht gesund. Aber der große Philosoph Sokrates ( II.) lehrte schon lange: Der Mensch fängt erst da an,wo der Zweibeiner im biologischen Sinn nicht mehr vollständig funktioniert; vorher ist er ein Tier.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      11 Prominente erzählen, warum sie nicht Mutter wurden

      ²quelle: woman dot at

      ich fang an: Nun, bei Hündinnen wurde das mal früher geraunt, dass sie zumindest einmal werfen sollten, aber biologisch ist es eh schnurz, glaube ich.

      ² Helen Mirren (die letzte Stripperin aus Bongos Night Club-das Video/SNL, das ich JE empfahl, als er Vorschläge hören wollte zwecks Locacionen seines neuen Video-Formats *Intermezzo*):

      "Es war nicht mein Schicksal. Die Männer, die mit mir Kinder wollten, waren immer alt und langweilig. Immer, wenn einer ging, hieß es: ‚Jetzt wird’s aber langsam Zeit. Deine biologische Uhr tickt…‘. Meine Antwort: ‚F*** off!" (Vogue, 2013)

      • Avatar

        "Männer die mit mir Kinder wollten"-und gleich mehrere von diesen seltenen Vögeln! Die meisten Männer müssen doch vom Weibe zum Nachwuchs überredet werden.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Diese Weiber sind im Kopf nicht gesund genauso wie Sofaklecks

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ey!, das waren 11 mal x, undalso h.heidegger mit dem . gerechnet..pfui! sitz-platz-aus!

  28. Avatar
    Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Und wie DAS tatkräftig umgesetzt wird, darüber erfahren Sie mehr bei den JU So-Amazonen. Irrsinn infiziert auch Pädagogen, wie man am Beispiel sieht. Die unsichtbare Hand stellt stolz und menschenverachtend ihre Erfolge öffentlich zur Schau. Der Mißbrauch selbst unschuldiger jüngster Kinderseelen ist tragisch. Ist das schon eine der letzten Verzweiflungstaten, oder geht da noch was? Ich befürchte, das ist noch lange nicht das Maximum der Grausamkeiten. Leider. Schlafen und Träumen in solchen Zeiten hat brutale Konsequenzen.

  29. Avatar
    Georg Köhler am

    Komisch das nur deutsche Kinder das Klima schädigen
    Muslimische Kinder und dann auch gleich von 4 bis 6 Kindern pro Paar ist natürlich nicht klimaschädlich weil sie zuhaus schön brav nicht arbeiten gehen und durch ihr nicht arbeiten auch kein unnötiges CO2 ausstossen. (nicht mit einem auto zur Arbeit fahren)

  30. Avatar

    Ich stimme Sean Connery da entschieden zu.Und rate dringend,von denen die das nicht akzeptieren können,die Finger zu lassen,es kommt nichts Gutes dabei heraus.

  31. Avatar
    Thüringer am

    Die Überschrift reicht schon. Die Leute hier, die meinen, etwas sagen zu müssen, werden immer
    bekloppter !
    Wenn man denkt, irgendwann müsse doch mal mit dem ganzen Scheiß Schluß sein, dann gibt es ein neues Arschloch, welches irgendwelchen geistigen Dünnschiß von sich geben muß.

    Diesen Ausspruch sollte die lieber einmal zu den Afrikanern sagen, da würde der besser hinpassen, da die im "Akkord" Kinder "produzieren" um dann nach Europa abzuhauen, um sich dort in die soziale Hängematte zu legen, ja nicht arbeiten (!!!) gehen um dort weiter zu fi… weil es ja für jeden Balg dann noch Kindergeld gibt. Ja, ich habe mit Ansicht Balg und nicht Kind geschrieben, es ja hinreichend bekannt ist, daß sich die schwarzen Männer recht wenig um ihre Brut kümmern.

    Man sollte in Afrika "dementsprechend entgegenwirken" um deren Geburtenrate drastisch zu senken, China hatte es ja einst vorgemacht, aber es gibt da ja auch noch andere Mittel, wie man gegen die zeugungsfreudigen Kerle vorgehen kann …

    • Avatar
      Doris Mahlberg am

      @ Lieber Thüringer,
      sie sprechen aus, was ich denke. Jedem Moslem mit 5 Frauen und 33 Kindern würde ich auch dringendst Enthaltsamkeit empfehlen, was er natürlich nicht tut. Ebenso den Afrikanern, was die auch nicht tuen. Der Weg nach Deutschland und Europa ist ja frei und dort läßt es sich als Schmarotzer mit der ganzen Brut auf Kosten anderer Menschen prima leben !

      Diese offenbar geistig verwirrte Lehrerin mit SPD Parteibuch sollte sich einmal fragen, wer jeden Monat ihr dickes Beamtengehalt bezahlt. Und wer sorgt irgendwann für ihre fette Rente ? Unsere Kinder ! Schade, daß die Eltern dieser roten Nebelkrähe nicht verhütet haben, denn damit hätten sie der Menschheit einen großen Dienst erwiesen. Und natürlich gibt es Bekloppte, die diesen kruden Irrsinn auch noch gutheißen.

      Und wir wissen ja : Wer sonst nichts tut, ………………..

      • Avatar

        Natürlich kommt sich das biologisch gesunde Weib (s.o.) nutzlos vor,wenn es keine Blagen hat (zutreffend, wenn sie nicht zu den 3-4% gehört,die dem männlichen Auge was zu bieten haben.)

      • Avatar
        Thüringer am

        Liebe Doris Mahlberg,

        ich weiß, meine Wortwahl ist nicht immer vom Feinsten, daß ist auch im Grunde überhaupt nicht mein Stil, aber ich kann, mit dem was hier so tagtäglich passiert, einfach nicht anders. Man möge es mir verzeihen !
        Ich merke auch an mir selber, daß ich manchmal recht aggressiv reagiere aber ich frage mich auch, wo soll das denn alles nur noch hinführen ?
        Wenn ich manchmal so alte Filme aus den 50er Jahren sehe, dann stehen mir manchmal die Tränen in den Augen, denn da war Deutschland noch Deutschland und es gab hier noch keine xxxxxxxxx en mass !
        Es ist für mich so schlimm, was die Schurken, die u.a. in der Regierung, im Parlament, die in der Öffentlichkeit stehen, die Medien etc. in einer affenartigen Geschwindikkeit aus unserer, ich betone UNSERER Heimat machen, wie sie diese für die Hunde gehen lassen.

        Allen vernünftig denkenden Leuten hier ein schönes Wochenende !

    • Avatar

      Bonzen sollten weniger atmen!!!
      Es hilft nur noch sich bekloppter und blöder zu stellen als diese Placebo Eliten.

  32. Avatar

    Das sollte sie ihren geliebten Moslems auf die Integrationscheckliste schreiben. Bei positive Fuck droht Abschiebung!

  33. Avatar

    Ich würde wetten,dass diese Person kein Problem damit hat, zigtausende Afrikaner hier einzuschleusen, wo sie ihren ökologischen Fußabdruck vervielfachen.

    Sie scheint sowieso nur mäßig helle zu sein, sonst würde sie merken, dass sie an dem Ast sägt, auf dem sie sitzt. Oder steht sie schon kurz vor der Pensionierung?

  34. Avatar
    heidi heidegger am

    hmm, das mit S. Connery und dem Hintern macht aber auch keine Kinder, sondern das Ganze geht rein somatisch in hunc modum exercuit artem: Boris Becker quetscht sich mit einer Art äh Beischlafdiebin-Samenräuberin quasi in die Besenkammer und Monate später kommt die Rechnung, voilà! 😕

    (und) hihi: IRIS hat (Wegen Umweltschutz) ²*und so* geschrieben; wo ²da ichichich doch Titelschutz drauf haben will, lol.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Ist doch Frauentag!..und zum Thema *Kinder*:

      HHs Buch "Untenrum frei" handelt von Macht, sexuellen Unterdrückungsmechanismen und Rollenbildern der Frau. "Wir können untenrum nicht frei sein, wenn wir obenrum nicht frei sind. Und andersrum", so die These der 57-Jährigen. – nein, das Buch ist von Maggi Stokowski (32).

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: sicher wollt ihr evtl. wissen, wie eure heidi so druff war vor puh(?) 20 Jahren (am Frauentag)..also hier, so in etwa ab Minute 03:12 😉

        [ Spontaner Frühstücksstream ] /watch?v=QTngsC6M_YM

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *sorry*: schon 02:50 geht das viral los hier!! *omg*+fremdschäm!

  35. Avatar

    Die Finanzierung der Prämie von 80.000 Dollar für kinderfreie Frauen könnte man doch den Männern aufbürden, welche schon Kinder in die Welt gesetzt haben.
    Die sind das Zahlen doch sowieso gewohnt und man hat als Frau sicherlich noch ein gutes Gefühl…

  36. Avatar
    brokendriver am

    Bleibt die Frage:

    Wer warnt jetzt diese Lehrerin vor ihrer eigenen Dummheit ?

    Irgend jemand muß diese Dumpfbacke doch mal ernsthaft waren ?

    Dummheit kann in der Irrenanstalt enden…

    Der Onkel meint es doch nur gut mit dieser durchgeknallten Lehrerin !

    • Avatar
      Thüringer am

      Lieber brokendriver,

      eher sperren die unsereins in eine Irrenanstalt, weil wir in deren Augen die Irren sind.
      Jeder Irre hält sich doch selbsteverständlich für den Normalsten auf der Welt, oder glauben Sie, daß ein Maas, ein Gabriel, der die Leute in Mitteldeutschland als Pack bezeichnete ,eine Merkel, KGE, Roth und wie die alle heißen, sich selber als irre, was die in unseren Augen zweifelsohne sind, aber gefährlich ist, selber bezeichnen würden ???

  37. Avatar

    Was müssen die Schüler/innen empfinden, wenn Sie eine Lehrerin haben, die am liebsten keine Kinder auf der Welt mehr hätte, der Umwelt und dem Klima zuliebe? Also sie auch als Schüler nicht. Nun, ohne ihre Schüler/innen stände die Lehrerin vor einer leeren Klasse. Das sollte auch bald so sein. Die Schüler/innen sollten gegen diese Lehrerin protestieren – zusammen mit ihren Eltern – und weiteren Unterricht mit ihr verweigern.

    Ob diese Lehrerin auch mal darüber nachgedacht hat, daß sie auch mal Kind war und sie vielleicht nicht auf der Welt wäre, wenn es schon früher so Spinnerinnen gegeben hätte, die zum Kinderverzicht aufrufen und es handhaben, wie sie selbst?

    Vielleicht kann Compact ja mal die Adresse der Schule veröffentlichen, wo sie tätig ist, damit man dem Rektor dazu mal was schreiben kann.

  38. Avatar
    Ketzerlehrling am

    Warum erzählt sie das nicht den primitiven Wurfmaschinen aus der 3. Welt?

      • Avatar
        Thüringer am

        Anders kann man die doch wahrlich nicht bezeichnen und deren Kerle als Akkordfxxx, die lehnen es ja auch ab, Gummitüten über ihren Schniepelhahn zu stülpen, denn es soll ja aus deren Samen "etwas" entstehen …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel