Konservativer Neustart: Politiker aus CDU/CSU verfassten Anti-Merkel-Manifest

37

Die „WerteUnion“, ein Zusammenschluss aus konservativen CDU- und CSU Politikern wollen am Samstag ihr Anti-Merkel-Manifest vorstellen. Einige Punkte daraus sind bereits öffentlich. Schafft die CDU einen konservativen Neustart?

Parteiinterne Merkel-Kritiker haben ihre Distanzierung zur Politik der Kanzlerin in einem Manifest fixiert. Darin fordern sie eine Abkehr vom Kurs der Mitte. Im Entwurf wird die Familie, bestehend aus Mutter, Vater und Kind, als Stütze der Gesellschaft anerkannt. – Eine klare Absage also an die Gender-Fraktion.

Weitere Forderungen sind:

– Die kompromisslose Bekämpfung von rechten, linken und islamistischen Extremisten. – Und nicht nur einseitige Verfolgung von „rechtem“ Extremismus, wie unter der Antifa-Kanzlerin üblich.

– Arbeitnehmer müssen bei Sozialabgaben entlastet werden. – Gegen einen Neoliberalismus, der die Kosten für die Gemeinschaft den sozial Schwächeren auflädt.

– Die doppelte Staatsbürgerschaft soll abgeschafft werden. – Zugehörigkeit und Integration anstelle eines schwammigen Internationalismus.

– Wiedereinführung der Wehrpflicht – Schluss mit Uschis Söldnertruppe.

Der Manifest-Etwurf liegt bislang nur der Rheinischen Post vor, es ist daher möglich, dass der Text noch weitere – bislang nicht zitierte – Passagen enthält. Aber soviel lässt sich bereits sagen: Wer diese Forderungen liest wird bemerken, dass COMPACT in den vergangenen Jahren nichts anderes verlangt hat. Dass dieses Manifest in den Medien nicht gleich als „Nazi-Manifest“ dämonisiert wird, zeigt, dass die Meinungsfreiheit wieder an Boden gewinnt. Langsam, aber sicher.

Urheber des Manifests ist die vor einem Jahr gegründeten „WerteUnion“, ein Zusammenschluss konservativer Politiker aus CDU und CSU. Morgen, am Samstag, soll es in Schwetzingen (Baden-Würtemberg) verabschiedet werden.

Alexander Mitsch, Vorsitzender der WerteUnion, pointierte das Manifest in der Forderung, Merkel solle zum Parteivorstand im kommenden Herbst nicht mehr antreten, sondern Platz für Erneuerung schaffen. – Dito.

Über den Autor

37 Kommentare

  1. Liebe WerteUnion,

    wir haben selten so gelacht. Seit nunmehr 14 Jahren nickt ihr alles im Bundestag und auf den Parteitagen alles brav ab. Ihr habt sogar vor wenigen Tagen die mutmaßlich kriminelle Bundeskanzlerin wiedergewählt anstatt eine Verfassungsklage gegen ihre Politik zu lancieren oder einen Untersuchungsausschuss einzusezten.

    WerteUnion! Schön, dass erbärmliche Rückgratlosigkeit und gnadenloser Opportunismus nun endlich einen Namen haben. Bitte errichtet umgehend die Erika Steinbach Stiftung. 🙂

    Viele Grüsse

    HvH

  2. Güntherode am

    Persönlich wäre mir ein Bekenntnis, dass Verfassung, die Gesetze und die UN-Charta klipp und klar durchgesetzt und beachtet werden. Folglich keine Kriege ohne UN Mandat, kein Völkermord, Schutz der Grenzen, kompromissloses Durchsetzen von Abschiebungen, auch wenn die Grünen Zetermordio schreien . Harte Strafen für Einreise ohne Pass. Geldhahn zudrehen. Kanzler , die sich nicht dem Deutschen Volk verpflichtet wissen, sollten hohen Gefängnisstrafen entgegensehen. Das wäre ein Manifest. Alles andere ist doch nur dummes opportunistisches Geschwätz.

  3. »Konservativer Neustart: Politiker aus CDU/CSU verfassten Anti-Merkel-Manifest«

    Die wichtigste Forderung – für ALLE Parteien gültig – wäre die Abschaffung des Fraktionszwanges und nur noch geheime Stimmabgabe! Zum jetzigen „parlamentarischen“ Lügengemurkse wäre noch zu klären, ob man darüber kotzen, lachen oder weinen sollte.

  4. Merkel hat seit der Zeit, da sie Parteivorsitzende ist, jeden erfolgreich verhindert, der ihre Position gefährden könnte. Wahrscheinlich hat sie sich im Hinterkopf vorgenommen, die Amtszeit von Kohl als Kanzler zumindest zu erreichen, besser noch zu überschreiten. Also wird sie die Leute der "WerteUnion" irgendwie kaltstellen.
    Als – mögliche – Nachfolger sucht sie sich nur Personen aus, die sich bei jeder wichtigen Entscheidung zuerst an sie als Beraterin wenden würden, was also keine echte Nachfolge ist.
    Die Frau hat wohl die Veranlagung recht alt werden zu können und möchte gerne in dem Punkt "den Adenauer machen"! Wer kann schon garantieren, daß sie mit 90 nicht so fit wie die Queen ist? Los wird man sie nur MIT ihrer Partei indem man sie gnadenlos abwählt! Nach über 70 Jahren mit Trend zur Mitte(lmäßigkeit) hat die CDU sich ohnehin überlebt! (Einen fähigen JÜNGEREN, wie die ÖVP haben die Systemparteien alle nicht!)

  5. Bernd Nowack am

    Übel, reaktionär und volksfeindlich, diese sogenannte Werte-Union!

    Wiedereinführung der Wehrpflicht? Und dann nur für junge deutsche Männer, wie Anno Dunnemals?

    Wenn diese Werte-Union ein soziales Pflichtjahr für alle jungen Frauen und Männer gefordert hätte, dann ja, aber Wehrpflicht-Wiedereinführung? Mit dieser Forderung hat sich schon die AfD bei jungen Leuten unwählbar gemacht, denn wie bekannt, wählen junge Leute die AfD unterdurchschnittlich zur Gesamtbevölkerung!

    Wenn es nach der Werte-Union und der AfD ginge, dann würden deutsche junge Männer den Zwangsdienst bei der Bundeswehr machen müssen, dies bei einem monatlichen Taschengeld, während die Millionen Ausländer, da kein deutscher Pass, Geld in dieser Zeit in Freiheit verdienen können und über die dummen Deutschen lachen dürfen.

    Der Pflegenotstand in deutschen Pflegeheimen muß endlich bekämpft werden, durch ein soziales Pflichtjahr für Alle. Stattdessen fordern diese Typen, die Wehrpflicht. Einfach nur widerlich!

  6. Diese ganze CDU Wertesache ist nichts anderes als gezielte Wählertäuschung. Es geht nur darum, Stimmen der AFD wieder abzunehmen.
    Diese CDU Heuchler wissen genau, dass Madame Merkel ihren Kurs nach dem Motto " wer nicht für mich ist, der ist gegen mich" durchzieht.

  7. Judith Hirsch am

    Eine Gesellschaft funktioniert nur dann, wenn sich die Bürger auch dann noch an Gesetze, Regeln, Normen halten, wenn sie nicht mit Strafe oder Entdeckung zu rechnen haben. Das nennt sich dann Rücksichtnahme auf die Allgemeinheit. Man hinterlässt die öffentliche Toilette sauber, obwohl bei Verschmutzung keine negativen Konsequenzen zu befürchten wären. Man klaut nicht, selbst wenn man sicher davon ausgehen kann, nicht erwischt zu werden. Man respektiert das Recht der Anderen. Man versetzt sich in ihre Lage, wenn sie von dem eigenen Handeln geschädigt werden würden und unterlässt es deshalb. Dieses ist eine nicht selbstverständliche kulturelle Leistung. Längst nicht überall wird so empfunden. Und das ist keinesfalls eine Frage des Wohlstands, eher hat es mit Erziehung und vor allem Vorbildern zu tun. Dieses kulturelle Erbe muss erhalten, geschützt werden, nicht nur in Deutschland, sondern überall in der Welt, wo es anzutreffen ist. Es kann sehr leicht verschwinden. Und es ist derzeit bedroht. Respektlose Verhaltensweisen werden leicht kopiert, werden schnell zur Normalität. Das gilt es zu verhindern und deshalb ist der Konservativismus so wichtig. Es gilt etwas Sinnvolles zu bewahren und nicht einer neuen Beliebigkeit zu opfern. Schämen wir uns nicht, uns konservativ zu nennen. Werfen wir unsere Werte nicht auf den Müllhaufen der vermeintlichen Moderne, sie ist schnelllebig.

  8. Also ich finde so eine Aktion erstmal nicht schlecht.
    Es zeigt, dass es in der CDU noch ein paar vernüpftige Leute gibt.

    Auf der anderen Seite sehe ich da aber kaum eine Chance. Die CDU als Partei ist viel zu sehr mit Karrieristen besetzt. Ein Spahn simuliert jetzt eine konservatie Alternative innerhalb der CDU. Diese Mann wird doch nur präsentiert um abgewanderte CDU Wähler zurück zu holen.
    Insoweit wird die CDU diesen "Nörglern" eher die kalte Schulter zeigen. Konsequent ist daher nur der Wechsel in die AfD.
    Dabei will ich aber keine CDU oder FDP 2.0 haben.
    Ein Thema fehlt mir bei der AfD nähmlich sehr. Das Thema "Fehler im Geldsystem". Und so sehr ich Herrn Glaser schätze….. aber Wachstum als Lösung (in seinen Vorträgen spricht er immer wieder davon) …. das ist nicht die Lösung. Denn unendliches Wachstum ist nicht möglich und kann daher auch nicht das Heilmittel sein. Bitte mal darüber nachdenken, ob es neben Kapitalismus und Sozialismus nicht auch eine weiter Form der Wirtschafts- und Finanzlehre geben könnte.

  9. Observerin am

    The game is over, liebe Union!

    Jetzt wo es zu spät ist, scheinen die Bewahrer der christlich-konservativen Werte in der Union allmählich aus ihrem Winterschlaf zu erwachen. Frage: "Wo wart ihr denn die letzten 12 Jahre, als Merkel und Seehofer mit Hilfe von Rot-Grün Deutschland ungehindert gegen die Wand fahren konnten?"

    Wir werden in wenigen Jahren eine islamische Partei haben, die bald stärker sein wird als die Union und folglich auch Deutschland regieren wird.

    Was soll dieser lächerliche "Operetten-Putsch" jetzt noch? Ist doch nur ein Feigenblatt mit Alibifunktion.

    "Ihr könnt also wieder weiterschlafen, liebe Werteliten von CDU und CSU. The game is over!"

  10. "Compact" ist ,durchaus beabsichtigt,ohne Linie,mal ein bißchen Krypto-Kommunismus,mal konservativ,mal dies, mal das.Trotzdem habe Ich bis jetzt nicht bemerkt,daß "C." die "kompromißlose Bekämpfung" sog. Extremisten forderte,das fehlte auch noch. Der freche Anspruch der CDU-Systemdiener:"Da wo wir sind ist die Mitte,folglich sind Leute ,die gegen uns sind, Extremisten". Nach dieser Logik:Da wo Ich bin ist die Mitte,demnach sind die "C"DUler Extremisten. "Arbeit-Nehmer" (also die,welche in Wirklichkeit die Arbeit GEBEN) müssen nicht von sog. Sozialabgaben entlastet werden,lächerlich,sondern von Arbeit und der Herrschaft der Kapitalisten. Allgemeine Wehrpflicht? Nicht in einer Gesellschaft die auf der Ausbeutung der großen Mehrheit durch eine winzige Minderheit beruht.Warum sich für eine Handvoll Milliardäre die Knochen kaputt schießen lassen?

  11. Volker Spielmann am

    Immer schon spielten die Scheinbewahrer Komödie

    So wie die Presse, so wurden auch die politischen Parteien im deutschen Rumpfstaat vom VS-amerikanischen Landfeind lizenziert, um dessen Willen zu tun. Und damit sich gegen die VS-amerikanische Fremdherrschaft kein ähnlicher Widerstand in deutschen Landen regt wie weiland gegen die Römer und den welschen Wüterich Bonaparte, spielten die Parteiengecken dem Volk eine liberale Selbstständigkeitskomödie vor und betrieben eifrig ihre Rechtslinksgaukelei. Den Scheinbewahrern fiel bei letzterer die Aufgabe zu, so zu tun als würden sie die vaterländische Sache verfechten. Deshalb weigerten sie sich lange den Raub der Ostprovinzen durch die Landfeinde hinzunehmen oder die rheinische Frohnatur Konrad schmeichelte den Veteranen des Sechsjährigen Krieges. Aber das war nur Gaukelei, denn an den Schulen fand die beständige Umerziehung der Jugend unter den Scheinbewahrern nicht minder statt und auch die Masseneinwanderung und die Aufrichtung des EU-Molochs förderten die Scheinbewahrer nach Kräften.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  12. Pegidianer am

    Seit wie vielen Jahren wird Merkel von der CDU immer wieder auf Händen getragen und zur absolutistischen CDU-Chefin gewählt? Was geschah am 04. September 2015 und seitdem unentwegt? Wie war das mit Energiewende, Genderquark, Klimaschwindel, Steuererhöhungen, "mit mir wird es keine Maut geben" usw. Und nun, wo es zu Scherben geht, wo längst eine echte Alternative zur Verfügung steht. Da fällt es einigen CDU’lern ein, dass da demnächst die feinen Pöstchen in den Parlamenten und Vorständen und Ausschüssen wegflutschen auf Nimmerwiedersehen.

    Die CDU/CSU müssten ja wenigstens im Ansatz einen Kurz (Österreich) haben, um irgendwann koalitionsfähig zu werden. Der Altparteienfilz wird sich nie ändern.

  13. Aristoteles am

    Keinen Meter diesen CDU-Schleichern.
    Wo waren sie vor der Wahl, während der Parteitage, im Verlaufe der linken Merkeloffenbarung?
    Was verstehen die unter "Werten"? Grundgesetzkaugummiparagraphen? Meinungsfreiheit?

    1) Was soll Integration? Wo hinein sollen die Fremden integriert werden? In die US-Kultur?
    2) Was soll Wehrpflicht? Das ist ja völlig absurd! Kein Deutsches Kind für die BRD-Angriffsarmee!
    3) Was soll "kompromisslose Bekämpfung von rechten Extremisten", wenn für die CSU-Verräter ein AfD-Anhänger ein Rechtsextremist ist? Wenn jemand, der für Grenzschließung ist, ein ‚Naazi‘ ist?

    Glaubt ihnen nicht!

  14. Jeder hasst die Antifa am

    Die CDU in Auflösung das Parteiensterben in seiner schönsten Art.

    • Südsachse am

      Noch schöner fände ich den Schnelltod der Grünen-Partei, wie auch ein intensives Siechtum der Linken. Denn eigentlich sind das die heimlichen Strippenzieher in diesem Land, die haben dank ihrer Beschäftigtenhoheit bei Funk und Fernsehen inzwischen eine enorme Reichweite. Dass die Mehrheit des Wahlvolkes nicht hinter denen steht, das wird dadurch verschleiert, weil die wegen ihrer medialen Gönnerschaft beinah täglich in den Staatsmedien präsent sind. Wann gibt es schon eine Talk-Show ohne die Hohlphrasen der grünen und linken Sozialromantiker? Wobei es nicht zu leugnen ist, dass die Grünen noch polemisch verbohrter argumentieren und sich noch eifriger in der eigenen Schleimspur suhlen vor dem Islam, als ihre roten Kampfgenossen.

    • Es waere das Paradies auf Erden ….die CDU uebergeht ins betreute Abseits………,

      aber,aber …….. Merkel hat soviel gefaehrliches im Hintergrund aufgebaut ,dass ein 20. Juli …,

      von vornherein unterdrueckt wird.

      Das Manifest…., wenn es hart auf hart kommt,stehen ein paar Mutige vor der Front der alten

      Berufssabberiche mit entbloesster Brust ….,heldenhaft , und entschuldigen sich sofort bei

      Merkel ,dass Putin ihnen das Manifest untergejubelt hat …. Und die alte CDU erneuert sich

      wieder mit den patriotisch, neuen,frischen demokratischen Parteigenossen mit dem goldenen

      Parteiabzeichen… Und die LPG Vorsitzende aus der Uckermark , erlaesst sofort ein

      Antimanifest und verlangt Sanktionen gegen Russland. Und sie werden die Reihen wieder fest

      schliessen . An Merkels Wesen soll en die dummen Deutschen genesen ……

  15. DerGallier am

    Ich kann ‚ s nicht glauben, solche Gedanken, ein solches Manifest aus CDU Federn.

    Und keiner regt sich auf, was bei der AFD wohl anders wäre.

  16. Karl Blomquist am

    Schon der Name
    Warum nicht gleich: "Werte-Westen-Union", oder
    "Union des goldenen Werte-Westens"?

  17. Archangela Gabriele am

    Was für ein gehirnwäscherisches Gelaber. Die Abgeordneten der Union hätten Merkel nicht zur Kanzlerin wählen müssen. Sie könnten eine neue konservative (bundesweite) Partei gründen und ihre Mandate mitnehmen. Noch besser, sie wechseln zur AfD.

    So bleibt es bei Gelaber, um Wähler für Merkels Politik abzuwerben. Dem wird nichts folgen, als ein alternativloses "Weiter tho!"

  18. Sternenhimmel am

    Wenn die CDU/CSU Erfolg haben will, müssen der WerteUnion der überwiegende Teil der Politiker beitreten. Außerdem wäre es ein Zeichen von Ehrlichkeit, wenn ALLE von ihnen die ERKLÄRUNG 2018 unterschreiben würden. Deutschland braucht dringend eine konservative Regierung, die WIRKLICH zum Wohle des DEUTSCHEN VOLKES regiert. Gegen Merkel sollen über TAUSEND Strafanzeigen vorliegen ?? Werden sie bearbeitet ? Wenn nicht WARUM ?? Freiwillig wird diese Frau bestimmt nicht gehen. Sie weiß ja nicht mal, was sie hätte anders machen können und hat noch die Chuzpe zu sagen, daß wir gut und gerne in Deutschland leben können. Gerne würde wahrscheinlich sehr viele hier leben aber Millionen Menschen geht es eben nicht gut. Dafür werden aber die "Geflüchteten", die hier noch nie in etwas eingezahlt haben von ersten Tag an gut alimentiert. Eine alleinerziehende Mutter mit zwei Jobs und viele Rentner mit Grundsicherung, viele Behinderte, viele HartzIV ler etc. müssen sich doch vera… vorkommen. Bei der Aussage von SPAHN zu Hartz IV, kommt mir das groko. Ein Mann der als Gesundheitsminister keinerlei Erfahrung mitbringt und FÜRSTLICH vom Steuerzahler, also von seinem ARBEITGEBER !! alimentiert wird, erdreistet sich die Ärmsten der Armen zu verhöhnen. Für mich ist das eine einzige Verhöhnung .

  19. Bitte Leute keine Wehrpflicht.
    Wie kann man Menschen dazu verpflichten?
    Zwangsarbeit und Zwangskrieg?
    Auch Zivildienst macht es nicht besser. Zwang
    Kann niemals die Antwort sein.

    Ich verstehe das Problem nicht mit doppelter Staatsbürgerschaft … dagegen können auch nur welche sein die keine haben!

    • Michael Theren am

      Wehrpflicht bedeutet auch Wehrgerechtigkeit und ohne einen "Feind", eine strukturelle Milizarmee (wie früher in der Schweiz, inzwischen auf Drängen der USA dort abgeschafft), und "heutzutage" eben auch für Frauen.

      Sprich mind. 400.000 Soldaten, Arbeitsdienst für alles Anderen und ´raus aus der Nato….

      Ich wäre dafür….aber garantiert nicht die CDU, da merkt man doch schon, welch hohle Phrasen da abgesondert werden….

    • Südsachse am

      Wissen Sie, die Wehrpflicht würde vielen Jugendlichen gut tun. Nicht nur, weil die daheim immer weniger Pflichten haben, also generell zu wenig Disziplin und Fleiß abgefordert bekommen. Nein, die Quote der jugendlichen Straftäter ist kontinuierlich angestiegen. Leichtsinn und Übermut sind bei 18jährigen aufwärts schlechte Ratgeber – da wäre eine kurzzeitige Konfrontation mit "dem Ernst des Lebens" durchaus förderlich für einen Großteil der jungen Kerle. Im Endeffekt geht es hierbei doch nicht um das Schulen in Kriegshandlungen! Sondern darum, jungen Menschen ein paar Monate lang etwas Demut beizubringen, manchen überhaupt Struktur und Orientierung, Also letztendlich wohlstandsverwöhnten Jugendlichen aufzuzeigen, dass das Leben kein Ponyhof ist.

    • Warum keine doppelte Staatsbürgerschaft ——–

      weil man nur entweder oder haben kann, was du willst ist das gute beider staaten, beim schlechten redest du dich mit dem anderen Pass raus.
      Für solche wie dich sollte es die Wehrpflicht wieder geben, aber dann auch in beiden Staaten schön hintereinander.

    • @ DARIO

      Zwang nicht, aber Pflicht. Ja, es sollte jedem Deutschen (Staatsbürger)
      eine Ehre sein, das Vaterland verteidigen zu dürfen.
      (Wenigstens für den Fall, dass die Russen doch noch kommen.)
      Mit Waschlappen, Warmduschern und schwangeren Weibern wird das
      garantiert nicht möglich sein.

      Und wer zu faul zum Arbeiten ist und lieber auf Kosten der fleißigen Bürger,
      (Frauen, Männer und Geschlechtsneutrale) sein erbärmliches Dasein fristet,
      der sollte zur Arbeit zwar nicht gezwungen, aber zum Arbeitsdienst verpflichtet
      werden können, damit unser Vaterland nicht zu einem Drecksloch verkommt.
      Wer nicht hören will, muss fühlen!

      Sonderrechte für Ausländer und illegal Eingedrungene darf es nicht geben.

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Wehrpflicht ist besser als Söldner. Mit ihrem Volk verbundene Soldaten werden die Zivilbevölkerung eher schonen und sich im Extremfall sich gegen unmenschliche Befehle auflehnen. Außerdem ist die Pflicht gleichzeitig auch das Recht, an Waffen ausgebildet zu werden und damit gegenüber Unterdrückern welcher Art auch immer zumindest theoretisch noch Möglichkeiten zu haben. Nicht umsonst hat die Wehrpflicht ihre Wurzeln in der französischen Revolution und in den Befreiungskriegen.
      Doppelte Staatsbürgerschaft bedeutet nicht einmal halbe Loyalität. Ich will keinen Nachbarn, der Erdogans Befehle befolgt. Was gibt es da nicht zu verstehen?

    • Abgesehen von der Soeldnerarmee die nunmehr aufgebaut wird……..
      Es hat noch niemanden geschadet ,im Gegeteil etwas maennlicher gemacht , wenn man sich nicht drueckt vor dem Wehrdienst. Auch eine freie Gesellschaft ohne Merkel und Amerikahoerigen braucht eine Landesverteidigung.
      Mit der doppelten Staatsbuergerschaft sollte Schluss sein,weil das nur Leute wie dem Tuerken ,der uns so mag als Deutsche , Narrenfreiheit gibt in seinem tuerkischen Heimatland,und er am Knast vorbeikommt,weil er ja ein Kuemmeldeutsch Tuerke ist .
      Der Ausverkauf unserer Heimat muss ein Ende haben , auch wenn die Politiker staendig neue Argumentationen vorbringen,was die Deutschen im Prinzip heimatlos macht und das Deutschtum besudelt . All die Zugewanderten und angelockten Wirtschaftsfluechtlinge fuehlen sich in Deutschland wie die Maden im Speck – und erheben Ansprueche fuer ihr Wohl- und Dasein.

  20. graf kalergi am

    Merkel zieht den kalergi plan durch-und die Politiker von CDU wollen einen Neustart-wie dämlich seid ihr denn ?oder einfach nur Verräter ?

    wollt ihr später mal behaupten ihr habt nicht bmitbekommen das Merkel den kalergi-preis erhalten hat-den bekommt man nicht ohne grund.

  21. Karl Blomquist am

    Zu wenig zu spät:
    Die Würfel sind gefallen

    Mit der Wahl der Stiefmutter am 14. März 18 haben CDU-Klatschhäschen/CSU-Bettvorleger und die SPD den Untergang gewählt. Wie wollen sie das jetzt noch rückgängig machen? Königin Stiefmutter und ihr giftiger Gnom (Dieter Dehm: „NATO-Strichjunge“) biegen jetzt mit Pauken und Trompeten in die Zielgerade ihrer Höllenfahrt ein. Inklusive Krieg der Großmächte auf deutschem Territorium, höchstwahrscheinlich schon nächstes Jahr. Derzeit voran die Hexe May auf ihrem Besen und der Untote Vampir Boris Johnson im Londoner Nebel. Der Yankee-Schwindler Trump und die Marionette Macron an ihren Fäden sind auch dabei. Auch der falsche Jesuitenpapst Bergolio unterstützt den ersten Kriegsakt, die gesteuerten Migrationsbewegungen.
    Das Unheil können wir nun nicht mehr abwenden, nur mildern. Immerhin. Evakuierung vorbereiten. In kürze wird es heiβen: alles in die Boote.

  22. Thüringer am

    Klingt gut, sogar sehr gut, wird aber nichts werden, da die Merkel zu mächtige "Auftraggeber" im Hintergrund hat ! Die Medien sind doch auch auf deren Seite und die sind DIE Hilfe zur Machterhaltung !
    Was diese Merkel für mich ist, die eiskalt bei der Vereidigung zur Kanzlerin offen Meineide schwören "darf". der kann doch gar nichts passieren und das weiß die auch !

    • @ THÜRINGER

      Vielleicht sehen einige Clevere ihre Felle davon schwimmen.
      Könnte doch sein, dass hinter den Kulissen das Schicksal der
      Ex-FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda schon besiegelt
      worden ist. Man tüftelt nur noch am Szenario.

      Einige wissen das schon, drehen ihre Fahnen in den Wind und
      hoffen darauf, ihre Sesselfurzerposten behalten zu dürfen.

      Von Hartz IV lebt es sich nicht so gut, wie von Diäten,
      auch wenn‘ s fürs Nötigste reicht, wie unser Spahn(Ferkel)
      unlängst, politisch nicht unkorrekt, feststellte.
      Könnte doch sein, dass er die nächste Kanzlerin wird
      und den nächsten Meineid schwören muss.
      (Der/die/das Spahn(Ferkel) wird doch schon von den
      Propagandamedien systematisch aufgebaut.)
      Hören Sie genau hin.

  23. "Er nahm das Brot und teilte es", so steht es in einer Schriftrolle Herr Meissner. Man sollte bei allem Stolz nicht vergessen, dass die oben genannten Forderungen zuallererst von Pegida, dann von der AfD und letztendlich von der AfD im Bundestag, teils unter heftigem Dazwischengeschrei der Linksgruenen, publiziert wurden. Ehre wem Ehre gebuert. In diesem Punkt auch Ihnen und Compact, das stelle ich nicht in Abrede. Doch die Kollegen bei SKB, AN, Zuerst, JF und andere kaempften und kaempfen fuer die gleiche Sache. Herr Elsaesser sagte einmal sinngemaess: "Aus fuenf Fingern wird eine Faust". Machen Sie etwas daraus. Die Zeit ist reif.

    • Manschuli am 6. April 2018 14:40

      Die Zeit ist reif. ……………

      Unwetter werden nicht gemacht , die kommen bedingt durch die Atmosphaere als Selbstentwickler…….

      Merkel weiss , wann der Moment da ist – und wird vorher schon um Wetter Asyl betteln bei ihren Auftraggebern.

  24. brokendriver am

    Dieses Anti-Merkel-Manifest ist sinnlos. Die neue Volkspartei heißt AfD…

    Kein Mensch braucht mehr den CDU-SPD-Merkel-Staat.

    Der demokratische Widerstand wird von Tag zu Tag größer.

    COMPACT ist der Leuchtturm in einem Meer voller gleichgeschalteter Lügenpresse….

    Weiter so, …Jungs und Mädels….

    Der Schaden, den Muslima-Merkels Flüchtlilanten-Politik am deutschen Volk angerichtet, ist
    von der CDU und ihren Paladinen niemals wieder gut zu machen.

    Wir holen uns unser Land und unsere Heimat wieder zurück…eine CDU-SPD-Merkel-Diktatur brauchen wir dafür nicht mehr,….

    Wir schaffen das auch ohne Brot-Messer-Attacken, die alltäglich im CDU-SPD-Staat geworden sind…

    Volksentscheide und Volksabstimmungen sind das schärfster Schwert in einer wahren Demokratie gegen CDU und SPD….

  25. Fischer's Fritz am

    Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. (Faust I)

    • Südsachse am

      Mir auch! So lange es noch so viele Schlafschafe gibt, die ihm wahrsten Sinne nur blöd herum trotten, sehe ich kein Licht am Ende des Tunnels. Diese Aktion der Merkel-Kritiker in allen Ehren, aber es gibt doch noch so viele links-grün Versiffte, die ihr Unwesen treiben und eigentlich den stabilen Sockel bilden, auf dem die Kanzlerin mit ihrem Gefolge thront. Nicht zu vergessen, dass diese ganze Spezies sich sicher sein kann, dass ihre Nachrichtenverkünder aus allen Rohren feuern, wenn es darum geht, Merkels Botschaft und ihr Handeln zu unterstützen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel