#Köthen: „Womöglich kann niemand belangt werden“ – eine Verhöhnung des Opfers!

50

Am kommenden Sonntag große Trauerkundgebung in Köthen von Pegida, Zukunft Heimat Cottbus, Kandel ist überall, Einprozent und COMPACT: 17.30 Uhr, Marktplatz. – COMPACT bittet Augenzeugin vor die Kamera.

Der Staat arbeitet weiter an einer der schlimmsten Verhöhnungen deutscher Opfer: Der Tod des 22-Jährigen Markus in Köthen in der Nacht zum vergangenen Sonntag habe nichts mit den Schlägen und Tritten zu tun, die vor seinem „Herzstillstand“ von zwei Asylbewerbern auf ihn eingeprasselt seien. Der  Leiter der Gerichtsmedizin der Uni Halle, Professor Rüdiger Lessig, bekräftigte gestern nach dem Abschluss der „feingewebliche Untersuchung“ an der Leiche entsprechende Aussagen. „Es hätte bei ihm jederzeit zu einem Herzinfarkt kommen können“, sagte Lessig. Der Experte sprach von einem „versagensbereiten Herzen“., da Markus seit Geburt an einem schweren Herzfehler gelitten habe.“ Ob vor diesem Hintergrund überhaupt jemand strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden könnte, sei derzeit Teil der Ermittlungen, sagte Behördenleiter [Horst] Nopens“, fasste der „Münchner Merkur“ zusammen. In ihrer Online-Überschrift titelte die Zeitung: „womöglich kann niemand belangt werden“.

Ist das noch zu fassen? Ein junger Mann, der nach Erkenntnissen auch der Behörden nur einen Streit zwischen Asylbewerbern schlichten wollte, ein vollkommen Unschuldiger also, stirbt durch deren Gewalt (ach nein: durch Herzinfarkt), und NIEMAND soll deswegen verurteilt werden? Nicht einmal zu einer klitzekleinen Bewährungsstrafe, wie bisher üblich? Diese Schläger sollen als unschuldig gelten? Und mit diesem Freispruch erster Güte wollen Staatsanwälte, Gerichtsmediziner, Ermittlungsbeamte und Politiker den trauernden Angehörigen vor die Augen treten?

Diese empörende Entwicklung ist eine Steilvorlage für künftige Lügen. Sollte demnächst ein Rentner niedergeschlagen werden und sterben, wird man natürlich auch sagen: Es war das kranke Herz, der Mann hatte ja zwei Bypässe und war in Behandlung.  Das „versagensbereite Herz“ war also schuld an dem bedauerlichen Ableben – und keineswegs die mörderischen Schläge oder Tritte… Er starb eines „natürlichen afghanischen Todes“…

 

Die Staatsthese vom „Herzversagen“ ohne Einwirkung Dritter dementiert die Aussagen (Audiodatei) einer Augenzeugin vom Tatort, über die wir am Montag auf COMPACT-Online berichtet hatten. Hier können Sie die Audiodatei der Zeugin hören. Deutlich wird: Die sogenannten Flüchtlinge sind mit brutaler Gewalt vorgegangen. Sie haben sich zuerst selbst gekloppt, dann ein deutsches Mädchen geschlagen, dann hilfswillige Asylanten – und dann den schlichtungswilligen Markus. Er wurde von einem Asylanten festgehalten und von zweien mehrfach ins Gesicht geschlagen, kippte dann um, und dann traten die Asylanten „wie beim Fußball“ auf den 22-Jährigen ein. Hier ist die Audiodatei der Zeugenaussage:

Diese Zeugenaussage widerspricht natürlich eklatant der These vom Herzinfarkt ohne Gewalteinwirkung. Was tun? Der Leitende Staatsanwalt von Dessau-Roßlau, Horst Nopens, lud die Zeugin gestern vor. Hinterher erklärte er, die Zeugin habe ihre Aussage von der Audiodatei „massiv relativiert“. „Inhaltliche Details nannte Nopens aus ermittlungstaktischen Gründen nicht“, schrieb der „Münchner Merkur“. Mein Kommentar: Herr Nopens, ich glaube Ihnen kein Wort. Meine Vermutung: Sie haben das arme Mädel so lange unter Druck gesetzt, bis sie ihre sehr eindeutige und sehr detaillierte Aussage von direkt nach der Bluttat „massiv relativierte“, was immer das heißen mag. Die Augenzeugin möchte ich bitten: Lassen Sie sich nicht einschüchtern! Machen Sie Ihre Aussage vor den Kameras von COMPACT-TV – wir haben den Mut zur Wahrheit! Wir können Ihnen keinen absoluten Schutz gewähren (das kann niemand) – aber wenn man Ihnen mit Jobverlust o.ä. droht, können wir Ihnen einen neuen Job verschaffen, wie wir es auch dem Whistleblower von Chemnitz, Daniel Zabel, zugesagt haben. COMPACT kämpft für Sie! 

*** Keine und keiner darf vergessen werden! COMPACT-Spezial „Asyl.Unsere Toten – Wir trauern um die Opfer von Multikulti“ gibt den Opfern ihre Namen, ihre Geschichten, ihre Würde zurück. Eine Enzyklopädie des Grauens – seriös belegt mit Quellen. Hier bestellen!


Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

50 Kommentare

  1. Wann treten die Toten Hosen in Köthen auf?

    Ich habe gehört, dass auf dem 66.000-Besucher-Coca-Cola-Rot-Front-Gratis-Konzert in Chemnitz
    etwa 22.000 Euro für den Kampf gegen Rechts gesammelt wurden,
    d.h. etwa 33,3 Cent pro Person haben gespendet.
    Da könnte in Köthen doch auch eine erkleckliche Summe zusammenkommen, oder?

    Der Dank gilt aber den Organisatoren der morgigen Demo in Köthen,
    möglicherweise bekommen sie mehr zusammen als die 5.000 Zivildepravierten in Essen,
    wo Kirchen, Gewerkschaften und Verbände mal wieder
    den friedlich-kriegerischen westbabylonischen Kampf
    gegen Rechts (das Deutschtum) ‚gekämpft‘ haben.

  2. Wenn sich der junge Mann bei z.B. einem Fußballspiel mit Deutschen geprügelt hätte und daran gestorben wäre …
    Hätten die ganz gewiß ein Verfahren bekommen und man hätte denen gesagt. daß man schon deswegen, weil man einkalkulieren müsse, daß der Andere krank sein könnte, Handgreiflichkeiten zu unterlassen hätte – auch wenn der kein Schild am Revers trägt: Achtung, ich bin herzkrank!
    Wirklich ärgerlich für alle ist der Umstand, daß bei In- und Ausländern zunehmend mit zweierlei Maß gemessen wird. "Flüchtlinge" haben offensichtlich die Erlaubnis ihr unzivilisiertes und kriminelles Verhalten ungeahndet voll auszuleben und werden von offizieller Seite teils mit hahnebüchenen Ausreden, die "Gutmenschen" für sie erfinden, entschuldigt!

    • Im Theater-Wörkshop wird gelernt,
      wie man sich vor der Kamera und vor dem Anwalt zu äußern hat.

  3. Markus wurde von einem Asylanten festgehalten und von zweien mehrfach ins Gesicht geschlagen, kippte dann um, und dann traten die Asylanten „wie beim Fußball“ auf den 22-Jährigen ein.

    Wir stellen uns vor, wenn es NeoNazis gewesen wären die so einen Asylanten zu Tode bringen – das ganze Arsenal der Demokröten würde aufgeboten, um gegen pöse Nazis loszuschlagen.

    Das bedeutet das Vorgehen gegen böse Asylbetrüger ist längst überfällig. Konsequentes Abschieben auch bei kleinen Straftaten dieser Goldstücke.

    Stattdem lässt man zu, dass wir ausgeplündert werden, durch Asybetrüger, Sozialhilfebetrug durch Kindergeld ins Ausland – es darf Sozialhilfe nur für Deutsche geben.
    Das ist gewollte Schädigung durch die Parteigecken.

    • Und was man bemerkt ist seitens des schädlichen Systems nur gegen Deutsche vorgegangen wird, aber nie gegen Goldstücke – die lernen dann, gegen Deutsche darf man so vorgehen.
      Wer sich hinter Antifa Zeckenbiss verberge, ist dem Verfassungsschutz nicht bekannt, schreibt Maaßen weiter in dem Bericht. Der Nutzer ist demnach seit Oktober 2017 in diversen sozialen Netzwerken aktiv und äußere regelmäßig linke und linksextreme Ansichten. Antifa Zeckenbiss wird auch nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Es kann zudem "nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um eine Person, Gruppe oder Organisation handelt, die nichts mit der linken oder linksextremistischen Szene zu tun hat“.
      Zeigt man hier, wie groß das Gras wächst oder schreibt es, bewegt sich das ganze Mistpack von der Medienmafia dem Dummfunki und aller linker Parteigecken.
      seltsam nicht wahr?

  4. Trauer braucht Würde.

    Zusätzlich, an den anderen Tagen, ist politischer bürgerlicher Kampf erforderlich. Es reicht nicht, "auf die Straße zu gehen". Über "friedliche Demonstrationen" lachen die Machthaber nur. Wirksam: Zahlreiches Besuchen von Rundfunkstudios, um das Senden bürgerlicher Nachrichten und bodenständiger, Halt gebender Unterhaltung durchzusetzen. Besuchen von Behörden; wahrscheinlich solidarisieren sich merkelfolgenerfahrene Polizisten. Besuchen von Bundeswehrstandorten, um Offiziere zur Heimatverteidigung statt Orientprovozierung zu ermutigen. Besuchen der fremden "Wirtschaftsprüfer" KPMG, PWC, Deloitte und EY, um sie vom Manipulieren deutscher Unternehmen abzuhalten und zur Rückkehr nach USA zu veranlassen. Besuchen der Büros von Zerstörern der Völkerintegrität (DGB; EKD/H. Bedford-Strohm, RKK/R. Marx, Kahane/Amadeu-Antonio-Stiftung, Interkultureller Rat, Soros/Open Society Foundation).

  5. Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,
    den Tag habe ich noch geschrieben die machen in Köthen nicht die gleichen Fehler wie zuvor in Chemnitz mit vertuschen, vertauschen und umformulieren.
    Denkste, die Brüder sind noch viel geiler drauf ! Zeugenbeeinflussung, Mensch das lernt man in den Job schneller wie ein Rentier fliegen lernt vorm Weihnachtsmannschlitten.
    Der Zeugin wird man wohl gesagt haben sie solle sich genau überlegen wie es abgelaufen ist. So nach den Motto, in Dessau hatten wir mal einen schwarten Bruder auf die Pritsche geschnallt, zufälligerweise ist der in der Nacht beim rochen abjääbrannt. Danach war er nicht nur noch dunkler, sondern ein richtiger Bratenbengel.
    Also junge Dame, ich würds mir überlegen mitm rochen woha.
    ( mal so free formuliert wie es Staatsanwalt Nopens es gesagt haben könnte?!
    Es würde mich ehrlich gesagt nicht ein wundern, wenn beide Halbaffen noch das Bundesverdienstkreuz an die Brust getackert bekommen, für schnelle unkompliziert Hilfe bei Tötung eines Dunkeldeutschen
    ( äää Zonis ) Aber so verrückt wollen wir garnicht erst denken, wenn wird Franki im Schloss den Empfangswindhund spielen und beide für Zivilcourage auszeichnen mit lebenslangen ALG 2 Bescheide, 6 Jungfrauen, 10 Ziegen und 2 Esel. ( die müssen aber erst beim Familiennachzug rangekarrt werden )

    • Marques del Puerto am

      Da beide Afghanen dem Markus nur helfen wollten bei seinem schweren Herzleiden.
      Erste Hilfe kann demnach auch tödlich enden wenn man nicht weiß wie es richtig gemacht wird. In dem Fall war es sicher etwas ungünstig das Opfer zu verprügeln mit der Faust oder einzutreten ( So viel Ballkontakt hatte die Mannschaft die ganze WM über nicht ) Die Fuss zu Mund Beatmung scheint somit gründlich daneben gegangen zu sein. Beide Fachkräfte wussten das leider nicht, aus dem Grund kann man sie auch nicht belangen. Und außerdem war es nur ein Deutscher und Herzkrank war er auch noch. Wie der Gerichtsklempner schon sagte, irgendwann wäre es sowieso verstorben. Gut das geht vermutlich den meisten von uns so und viele sind jetzt auch schon Hirntot. Beste Beispiel SPD und Grüne Oberliga ansehen, ganz ehrlich wenn ich so drauf wäre, würde ich mir freiwillig den Fangschuss verpassen.
      Papiere ordnen und vom Kreidefelsen hüppen, bis 5 zählen das wars.
      Eigentlich ist das Thema viel zu ernst um darüber Witze zu machen, aber mir fällt wirklich nichts besseres ein um mit solchen Irrsinn besser umgehen zu können.
      RIP Markus, Köthen vergisst dich nicht und wir hier auch nicht !

      der Marques

  6. Genau, Herzversagen eben. Genial, es gibt noch freie Stellen als Pathologe im Dienste der Buntesregierung. Gerne auch verbeamtete Veterinäre.

  7. "Womöglich kann niemand belangt werden"- Hier werden von allen Seiten,von "Bild",aber auch in diesem Artikel,vorschnelle Behauptungen aufgestellt.Immerhin sitzen die mutmaßlichen Täter noch in U-Haft. Oder irre ich da?

  8. Jeder hasst die Antifa am

    Viele Regierungsgegner sind schon an Herzversagen gestorben das war bei Hitler und Stalin so bei Ulbricht und Honecker und bei Merkel ist es nicht anders die vielen Opfer der Islamistischen Messerstecher sind selbst Schuld wenn sie ein schwaches Herz haben Die Messerstecher können da nichts dafür, das die etablierten Versager der Merkeldikdatur die,die Ostdeutschen für Idioten halten wie ihre Gehirngewaschenen Anhänger der untergehenden Parteien,sie sind widerstand nicht gewohnt darum schießt die Regierung und die ihr hörige Presse wahre Schmutzkanonaden über die Ostdeutschen,ich hoffe bei nächsten Wahlen bekommen sie dafür die Quittung

  9. Der Tod von deutschen Staatsbürgern, ermordet und bestialisch mit dem Messer von Merkels Moslem-Koran-Islam-Goldjungen erstochen,

    interessiert im CDU-SPD-Unrechtsregime kein Schwein.

    Statt dessen lädt der SPD-Bundes-Frank-Walter, der SPD-Steinmeier und Hartz-IV-Erfinder, zu einem

    widerlichen Rock- und Pop-Konzert auf Steuerzahlerkosten ein, auf dem es Volksverhetzung gegen Deutsche und die Polizei GRATIS gibt.

    Der CDU-SPD-Unrechtsstaat kennt keiner Trauer. Sind ja nur Getötete, die eh umgebracht werden
    müssen,

    weil sie nach den Buchstaben des Koran-Islam(ismus) eh nur "Ungläubige" Deutsche sind

    und keine Koran-Islam-Fetischisten.

    CDU-Merkels Suren-Söhne sollten aber lieber nicht vom "Endsieg" oder der Übernahme unserer Heimat durch den Koran-Islamismus in Deutschland

    träumen…

    Schon in der Bibel heißt es: "Wer Wind sät, wird Sturm ernten."…und zwar vom deutschen Volk….

  10. Was ist die häufigste Todesursache bei 22jährigen?

    Na klar, Herzinfarkt!

    Hätte ich mir gleich genken können!
    Nur, wäre es umgekehrt verlaufen, hätte ein Deutscher einen Bereicherer angegriffen und dieser dabei einen Herzstillstand erlitten, wäre das Bettroffenheitsgeheul des Systems und seiner Hofberichterstattermedien groß.

  11. Hallo wertes Compaqt-Team,
    voll Gut das Ihr solche Menschen (Zeugen) helfen tut bzw. es anbietet, leider habe ich keine Möglichkeit zuspenden für die Wahrheit.
    🙁
    Ich beziehe kein Hartz4 und lebe von Hand in den Mund und kann nur ins Internet Dank meiner Frau.
    Es ärgert mich das wir immer knapp bei Kasse sind und wir nicht weiter helfen können wegen der finaziellen Situation, aber dafür bin ich bereit zukämpfen wenn es so weiter geht !!!

    Und dieser Gutmensch-Staatsanwalt (Für welchen Staat ?) sollte sich sehr warm anziehen, denn es wird bald bitter Kalt für solche Systemakrobaten.

  12. Soll mit solchen Untersuchungsergebnissen das deutsche Volk provoziert werden? Einerseits läßt Merkel die "Bereicherer" sich austoben, andererseits werden AfD und Pegida nicht verboten. Will Merkel eine Reaktion aus dem Volk provozieren?

    • MARQUES DEL PUERTO am

      Wieso soll AfD und Pegida verboten werden ? Mit welchen Recht bitteschön?
      Glauben Sie da steckt was cleveres dahinter was Merkel und Co hier abziehen ? Nein sicher nicht das nennt man Dekadenz, das ist schon so krank das sich viele Millionen Wähler ( spez. im Westen) das Ausmaß vom Wahnsinn sich nicht vorstellen können und garnicht begreifen was hier abgeht.
      Viele denken doch noch immer das wird schon irgendwie gehen.
      Klar wird es auch, 25% Märchensteuer, Ökosteuer, Zwangsabgaben usw. der dumme Deutsche bezahlt freiwillig für seinen Untergang und Ali und Co fahren eine neue S Klasse.
      Wenn der depperte Bretteruni Arbeiter sich das schon nicht leisten kann, na dann wenigstens unsere neue Fachkräfte Elite….
      Mit besten Grüssen

    • Wäre möglich.
      Dazu würde auch der gewünschte Syrien Krieg passen.
      Dann werden nicht nur einzelne abgestochen, sondern es regnet Selbstmordattentäter, was dazu genutzt werden kann, mehr Polizei und Überwachung zum Schutze des Deutschen Volkes.

  13. Klar ist nach dem Unrechtsakt jenes schrecklichen Juristen, dass das Sicherheitsgefühl bei ausländischen Straftätern dadurch gestärkt wurde. Auf Deutsche kann drauf geschlagen werden, es kommt zu keiner Anklage und schon gar nicht zu einer nennenswerten Verurteilung.

  14. Was man da in Compact Magazin gelesen hat, haut sogar mich, einen erklärten Feind des in der brd vrrbrochenen Unrechts, um. Ich nehme mal an, dass von den afghanischen Tätern keiner abgeschoben werden wird und wie in der Regel auf das Ergebnis des Asylverfahrensgesetz geschossen wird. Sozialhilfe müssen die Ausländer, die am Tode eines Behinderten überhaupt nicht schuld sind, jedoch weiterhin erhalten. Man Teile mir bitte mit, ob ich nun weinen oder lachen soll…Nun, ich bekenne meinen Ekel vor diesem niederträchtige Unrecht, das zu Recht wurde! Widerstand ist Recht und Pflicht! Der Freiheitlich-Demokratische Rechtsstaat wurde ermordet.

  15. Aus fachidiotischer Sicht hat der professionelle Experte natürlich Recht.

    Der kranke, junge Mann starb nicht an den Tritten und Schlägen der
    Schutzbedürftigen, sondern an einem Herzinfarkt, weil er ja sowieso
    infarktgefährdet war. (Hätte auch auf dem Klo passieren können.)
    Das hätte eine Reinigungskraft der Uni auch sagen können.

    Jeder gute Arzt empfiehlt seinen herzkranken, Infarkt gefährdeten Patienten
    körperlicher Anstrengung und Stress zu vermeiden, weil das einen Infarkt
    auslösen könnte.
    Aber das sind natürlich keine Experten, wie dieser Leichenaufschneider.

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Das ist der springende Punkt! Bei jeder Katastrophe ( ich meine zuletzt Erdbeben in Japan) sterben einige nicht durch die unmittelbare mechanische oder thermische Gewalteinwirkung, sondern an Herzinfarkt. Die Ursache ist aber dennoch das äußere Ereignis, also eindeutig Körperverletzung mit Todesfolge. Zur Verteidigung von Fachidioten (die sicherlich oft Systemhuren sind) sei aber gesagt, daß dies wahrscheinlich nicht Teil der vom Juristen gestellten Frage war. Der Gutachter darf nur eine fachliche, aber keine juristische Bewertung abgeben. Möglicherweise wurde er hier also vom System aufs Glatteis geführt. Die Verantwortung für ein allfälliges zu mildes Urteil liegt einzig und allein beim Richter.

      • @DÖ adW.:So ist es ( s.u. 11:52). Das Gutachten enthält nur medizinische Tatsachen. Entscheidend ist,ob der Arzt gleichzeitige Verletzungen des Körpers festgestellt hat. Dann und nur dann kann Körperverletzung ( bei Tritten mit Schuhen sogar gefährliche Körperverletzung) mit Todesfolge vorliegen. Hier werden in der öffentlichen Diskussion einfach der entscheidende Punkt unterschlagen,weniger aus Absicht,sondern aus Ahnungslosigkeit,die sich von "Bild" bis in dieses Forum zieht. Klar tragen die Richter die Verantwortung für ihr Urteil (wer sonst) ,ein "zu mildes Urteil" wäre ein Revisionsgrund.

      • @ DEUTSCHÖSTERREICHER A.D.WW

        Die Empfehlungen eines Hausarztes oder Internisten sind
        auch keine juristischen oder politischen Bewertungen,
        sondern rein fachlicher Natur.
        Das lernt man einfach während des Medizinstudiums.
        Auch ein Leichenbeschauer muss das wissen und darf das sagen.
        Nix da mit Verteidigung von "Fachitioten".

        Niemand erwartet von einem Medizin-Professor ein juristisches Urteil.
        Aber soviel Eier muss er im Hodensack haben, dass er öffentlich zugeben
        kann, dass der Stress infolge der Schläge und Tritte den Herzinfarkt
        ausgelöst haben könnte.

        Ja, das war Körperverletzung mit Todesfolge, auch wenn unsere Juristen
        neuen Typus das mutmaßlich anders sehen werden.
        Einige Qualitätsmedien haben die schutzsuchenden Schläger schon
        frei gesprochen. Alles ein Frage des journalistischen Blickwinkels.
        Das ist der wahre springende Punkt.

        Halleluja, Hayali!

  16. Michael Höntschel am

    Ist schon jemandem aufgefallen, dass die AfD kein Unterzeichner dieses Demo – Aufrufes ist. Dann sollte man auch so konsequent sein und bei AfD – Demos/Schweigemärschen ausdrücklich die Bürgerbewegungen ausladen. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass man die Teilnehmer dann in einen Bus bekommt. Es geht eine Spaltung von maßgeblichen Teilen der AfD aus. und die ist nicht nur wahltaktisch bedingt.

    • Hallo Micheal Höntschel,
      die AfD ist auch nur eine Systempartei die Zionistenfreundlich (Israelische ReGierung) ist und den hirngewaschenen Deutschen als Oppositsion präsentiert wird !
      Das ist das Spiel >Guter Bulle, böser Bulle< !!!
      Obwohl es eigentlich Leute gibt wie der Curio der Tatsachen klar und deutlich darstellt.
      Die Leute in der AfD die wirklich mit Wahrheiten kommen und auch verteidigen sind leider schon lange unterwandert von den diktatorischen Einheits-Parteien der CDU, CSU, SPD, Kotzgrünen und Linke !

  17. Rechtsmediziner zur Tat in Köthen: "Wir lassen uns durch nichts beeinflussen"
    MDR · vor 15 Stunden

    • Mitteldeutscher Rundfunk

      MDR Mediathek

      Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft
      Staatsanwaltschaft verteidigt Ermittlungsarbeit

      Nach dem Tod des 22-Jährigen aus Köthen überschlagen sich Spekulationen. Zwei Tage nach der ersten Pressekonferenz hat die Staatsanwaltschaft daher erneut Einblick in den Ermittlungsstand gegeben.

      MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE Mi 12.09. 19:00Uhr 08:04 min

      Nun ist es "ein Schlag in das Gesicht" (wohl um die Trigger im Brustbereich abzublenden) … und Zweifel … "grenzt an strafrechtliche Relevanz" , so der gute Holger Stahlknecht

    • DerSchnitter_Maxx am

      Das töten von Deutschen, wurde im Herbst 2015 … durch Merkels Feiglings-Regime beschlossen und legitimiert !

    • Warum ein heftiger Schlag auf den Brustkorb zum Herzstillstand führen kann, … und wem das nicht reicht Kyusho Jitsu Dim-Mak

      Moot Court :
      Und übrigens ist das Opfer selbst schuld, warum hat es Glasknochen, einen Gesunden hätte man nicht so schnell totgeprügelt … darum Freispruch für Ali Baba!

    • Jeder hasst die Antifa am

      Nein die lassen sich nicht beeinflussen ,den wird von der Politik nur vorgegeben was sie zu berichten haben,wenn schon die Regierung Lügt warum sollen dann Beamte die Wahrheit sagen,

  18. Herzinfarkt durch Gewalteinwirkung !!!
    DURCH !!!

    Aber was soll es, wenn die angeblich "stärkste Stimme des Widerstands" bereits beim Thema … — Echte Bilder – gefälschte Aussagen — versagt

    In Brave New World Querfront alle Fraben in einem Eimer gleich Bunt — LOL!

  19. Für das Merkel-Regime muß der Fall so aussehen: "Der gewaltbereite Markus hat keinen Streit schlichten, sondern einen Streit weiter anfachen wollen. Unglücklicherweise ist er in die Faust des Afghanen hineingelaufen und fiel um. Als der Afghane im helfen wollte, trat er versehentlich den am Boden liegenden Markus ins Gesicht und in den Bauch. Unglücklicherweise ist genau zu dem Zeitpunkt die Batterie seines Herzschrittmachers leer geworden, weswegen er verstarb. Die Afghanen hatten daran keine Schuld, sie werden aber jetzt Schmerzensgeld von seinen Angehörigen verlangen, wegen des Tatangriffs von Markus auf ihre Person."

    In der DDR gab es auch Taten, die die Stasi umgedeutet hat. Diese Tradition wird jetzt vom Merkel-Regime fortgeführt.

  20. Weit sind wir nicht mehr vom Nazi-Staat entfernt.
    Auf Befehl wurde der Chef der SA Röhm et al liquidiert.
    Er war dem Machtapparat Hitlers zu mächtig und zur Gefahr geworden, Heute werden Morde von kriminellen aber willfährig dummen Invasoren, die dem Regime zur Abschaffung unserer Bürgerrechte dienen sollen, durch Behörden-Manipulation legitimiert.
    Wir sind tatsächlich weiter gekommen als die Weimarer Republik es jemals schaffte. Das Ende kennt jeder.

    • Der Nazi-Staat-Vergleich wird durchaus oft herangezogen.

      Im Vergleich zum Vergleich mit den innerparteilichen stalinistischen Säuberungen
      oder den internen Banden-Kriegen bzw. Mafia-Liquidierungen im westlichen System
      (die jüngsten Zahlen aus Mexiko, USA, Brasilien sind mir momentan nicht präsent)
      hat der Nazi-Staat-Vergleich nach wie vor die Spitzenposition inne.

    • Immer Gehörschutz tragen, der laute Knall der 338 schädigt leicht das Hirn. Mit dem Grund für die Ausschaltung der Sa-Spitze haben Sie sich offenbar nur sehr,sehr oberflächlich beschäftigt, wenn überhaupt. Vom "Nazi-Staat sind wir weit entfernt.Lichtjahre weit.

  21. Schaut Euch an was die zu allem fähig sind.
    Also Achtung beim Trauerzug.

    Übrigens hatten im Zeckenbiss Video die Schauspieler beim Casting Handschuhe an, warum dies? Bilder nur vergrößern.

    Philosophia Perennis vom 12.09.2018 -AUSZUG-

    Von Unbekannten gestellte „Jagdszenen“ und Fake-Video sollen AfD diskreditieren
    Von PP-Redaktion – 12. September 2018

    Die AfD ist entsetzt von dem Versuch, Fake-Videos an einem falschen Parteistand zu drehen. Durch einen Zufall konnte jetzt ein solches Projekt in Berlin aufgedeckt werden: Aufmerksame Passanten machten am vergangenen Freitag, 7. September 2018, gegen 15 Uhr zahlreiche Beweisfotos.

    Außerdem dokumentierte ein Bürger das Geschehnis in einem Video. Darin zu sehen sind rund 20 Komparsen, teilweise skinhead-ähnlich gekleidet. Nach dem vor dem Stand eine „Jagdszene“ mit einem mutmaßlichen Südländer nachgestellt wurde, rückten die Täter wieder ab.

    • Jeder hasst die Antifa am

      Wirkliche Jagdszenen finden zur Zeit im Hambacher Forst statt dort jagen sogenannte "Aktivisten" oder besser gesagt Grüne Ökoterroristen die Polizei mit Steinen und Zwillen da die toten Hosen in der nähe wohnen findet demnächst ein neues Konzert gegen Rääächts statt.

  22. Es wurde wieder ein Syrer festgenommen, der ein Frau umgebracht hat.
    Wenn es schon bei GMX vermutet wird, dann ist das so.
    Ja ihr Guten, die Einschläge kommen näher.

  23. Frueher war nur Claudia Roth die Empoerte der Nation, jetzt ist die Nation empoerter als Roth jemals war aber bei Roth hats gewirkt und bei der Nation wirkts nicht. Das was wirken wuerde, wird nicht getan.

  24. Soviel Voreingenommenheit bei einer Behörde,die eigentlich verpflichtet ist, unparteiisch die Wahrheit ohne Rücksicht auf die Folgen zu ermitteln,bringt einen üblen Geschmack auf die Zunge.
    Worauf es strafrechtlich allein ankommt ist,ob der Verstorbene widerrechtlich geschlagen wurde. Ist das der Fall müssen sich die mutmaßlichen Täter die Todesfolge zurechnen lassen,denn wer widerrechtlich den Körper eines Anderen verletzt,darf nicht darauf vertrauen,daß der Verletzte die Verletzung "verträgt". Erhebt der Staatsanwalt keine Anklage,können hier die Angehörigen des Opfers das sog. Klageerzwingungsverfahren durchführen,was allerdings mit einigem finanziellen Aufwand verbunden ist.

  25. DerSchnitter_Maxx am

    Das Feiglings-Regime dreht das Rad der Lügen und konstruierten Wahrheiten weiter … zerstören wir -endlich- das Rad der Lügen und konstruierten Wahrheiten dieser erbärmlichen Feiglinge …

  26. Das "Wahrheitssystem" des Tiefen Merkel-Staates greift nunmehr Zeugen über seine gelenkten Staatsanwaltschaften an.
    Stalinistischen Staatsterror nenne ich das. Das einzige, das dagegen hilft, ist Aufklärung aller Bedrohungen dieses verbrecherischen Staatsanwaltes gegen die Zeugin und massenhafte Verbreitung, so daß diese Berichte nicht zensiert/gelöscht werden können.

    Es sollte klar sein, daß der Staatsanwalt damit zum Komplizen der Mörder wird.

  27. Das hat zwar nur weitlaeufig mit Koethen zu tun aber trotzdem sollte sich jeder dieses Video anschauen:
    NEUES FAKE-VIDEO AUFGEDECKT!
    hatetepees://www.youtube.com/watch?v=lrRonqNzx00&feature=youtu.be
    Unglaublich was in Deutschland ablaeuft.

    • Leerfilm (ohne H!) für politische Aufklärung oder Satire für Gernot Hassknecht und Jan Böhmermann welche das sicher verwerten,, so wird die Ausrede möglicherweise … da diese Herren sonst reale Vorgänge verwursten.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel