Kobane: NATO schießt auf NATO – USA kündigen Sanktionen gegen Türkei an

27

Vor genau fünf Jahren brachte die Schlacht um die von Kurden bewohnte nordsyrische Stadt Kobane den Wendepunkt im Krieg gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Momentan wird die Stadt wieder unter Beschuss genommen, nämlich von der türkischen Armee und verbündeten islamistischen Milizen.

 Bei diesem Angriff wurden aber auch US-Soldaten unter Beschuss genommen, die in der Stadt an der türkisch-syrischen Grenze stationiert sind. Damit geraten im Verlauf dieses Syrien-Krieges erstmals die beiden stärksten NATO-Armeen direkt aneinander, was eine weitere tiefe Zäsur darstellt, da der Artilleriebeschuss durch die türkische Armee wohl auch kein Versehen war.

US-Armeechef Mark Milley äußerte, dass dem türkischen Militär die Positionen der amerikanischen Truppen in der Region mitgeteilt worden seien. „Und jeder ist sich voll bewusst, dass wir uns als US-Militär das Recht auf Selbstverteidigung vorbehalten.“ Das türkische Verteidigungsministerium wies die Vorwürfe zurück und sprach von einem „Akt der Selbstverteidigung“ gegen „Terroristen“, die sich in der Nähe des US-Beobachtungspostens aufgehalten hätten.

Harte US-Sanktionen in Vorbereitung

Sowohl das Weiße Haus wie auch der US-Kongress arbeiten derweil an Sanktionen gegen die Türkei. US-Finanzminister Steven Mnuchin äußerte bei einem Besuch im Weißen Haus, das Präsident Donald Trump in Kürze eine Verfügung unterzeichnen werde, die ihn ermächtigen werde, in Absprache mit dem Außenministerium und dem Weißen Haus Sanktionen zu erlassen.

Während sich in anderen Ländern nach Wahlen manchmal etwas an der jeweiligen Zuwanderungspolitik ändert, bleibt in Deutschland im Grunde genommen immer alles gleich, egal, ob die CSU oder die Grünen regieren. Lesen Sie dazu die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe „Betrug am Wähler – Wer für die CDU stimmt, bekommt die Grünen“. Das Heft enthält außerdem ein Dossier „Fußball – Linke Bosse, rechte Fans“, ein Interview mit Matthias Matussek, in dem dieser das Thema einer allgegenwärtigen Nazi-Keule anspricht, sowie ein Gespräch mit dem patriotischen Rap-Überflieger und Chart-Gipfelstürmer Chris Ares! Hier bestellen!

Trump hatte schon in der vergangenen Woche in einem Tweet damit gedroht, die türkische Wirtschaft zu „zerstören“, sollte die türkische Armee in ihrem Syrien-Feldzug zu weit gehen.

Schlägt Assad zurück?

Ein parteiübergreifendes Bündnis, das sich für Sanktionen gegen die Türkei einsetzt, hat sich derweil auch im US-Kongress gebildet. Laut Medienberichten sollen der republikanische Senator Lindsey Graham und sein demokratischer Kollege Chris Van Hollen einen Gesetzesentwurf vereinbart haben, der harte Strafen gegen die Türkei vorsieht.

So sollen die US-Guthaben des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und vieler seiner Minister eingefroren werden, außerdem soll jeglicher Verkauf von Rüstungsgütern und Munition durch private Firmen an die Türkei untersagt werden. Weiter sind Sanktionen gegen den Teil des türkischen Energiesektors geplant, der mit der Armee zusammenarbeitet.

Der türkische Präsident gibt sich davon unbeeindruckt. Die Türkei erhalte derzeit „von rechts und links Drohungen“, äußerte er bei einer Ansprache in Istanbul. „Aber wir werden nicht stoppen. Wir werden keinen Schritt mehr zurückgehen.“

Schon jetzt ist ein Konflikt zwischen zwei großen NATO-Mächten entstanden, wie es ihn seit der Gründung des Bündnisses im Jahr 1949 nie gegeben hat. Die Situation kann schnell weiter eskalieren, so ist auch eine direkte Reaktion der syrischen Regierungsarmee auf die türkischen Invasoren nicht auszuschließen.

Über den Autor

Avatar

27 Kommentare

  1. Avatar

    Wir sollten uns auf jeden Fall mit unserem Nato-Partner solidarisch zeigen. – Bloss mit welchem?!

  2. Avatar
    Günter Düsterhus am

    Tatsache ist das Erdogan Recht hat, der gesamte Terror und die Kriege der letzten20 Jahre sind NATO gesteuert und wenn man die US Soldaten liquidiert, verlassen Spezial Forces und Fremdenlegion das Schlachtfeld und es stellt sich Ruhe ein. Ohne Nachschub von Merkel werden auch die Kurden Ruhe geben und sich arrangieren. Ohne die S400 könnte nicht einmal die Türkei souverän reagieren. Sollten die USA Ernst machen, sind sie im Schwarzen Meer verbrannt und stehen im östlichen Mittelmeer im Fadenkreuz. Die Türkei kann zusammen mit Russland die ganze Region Entnatofizieren. Europa ist mit Merkel und Gutmenschen Apokalypten handlungsunfähig, wie die Ratte vor der Kobra!

  3. Avatar

    Das gesamte internationale Politpack verarscht die gesamte Menschheit, denn die spielen einfach nur guter Bulle, böser Bulle !!!
    In einer wahren Demokratie sollten die gewählten Leute den Staat verwalten und nicht über das Volk regieren, denn reGieren (Herrschen) tun nur Despoten !!!
    Aber das dumme Wahlvieh begreift solche Tatsachen einfach nicht und wählen weiterhin ihre arroganten und hinterhältigen Politschmarotzer.

    • Avatar
      Ein Teufelskreis am

      Wer soll dann regieren und Entscheidungen fällen? Das Volk hatten Sie bereist wegen Dummheit ausgeschlossen.

  4. Avatar

    Ziemlich blöd von Erdowahn. Jetzt verliert er die Gruppe hinter er sich bislang immer verstecken konnte.

    Die USA hat jetzt auf jeden Fall einen Vorwand, voll auf Sanktionen zu setzen und die Truppen komplett abzuziehen, weil Donald ja so ungerne bei Soldatenfamilien konduliert. Zu den Sanktionen könnte dann auch der Ausschluss des NATO-Bündnisfalls, im Falle eines Gegenschlags gegen die Türkei, hinzukommen.

    Vielleicht fühlen sich dann ja demnächst auch Russen und Syrer provoziert und stellen umgekehrt eine Schutzzone auf dem Gebiet der Türkei her. Die Kurden könnten sich freuen.

    Was wäre dann eigentlich hier? Dürften wir die Türken in ihr Land zurücklassen oder müssten wir sie hier internieren und ihre 3er-BMWs beschlagnahmen?

    Fragen wir mal Heiko vom Maas.

  5. Avatar

    BREAKING: Horrific videos coming out of NE Syria right now. Turkish-backed fighters executing people on the side of a highway, women covering in blood screaming over dead children, chaos in an ISIS prison.
    https://twitter.com/CengizYar/status/1183092617422221313

    Compact eiert herum, spricht sich nicht klar zugunsten der Kurden aus. Dann müsste Compact nämlich den geliebten Trump kritisieren, der den Türken grünes Licht zum Massakrieren gab. Erdogan begeht Kriegsverbrechen und Compact positioniert sich nicht klar dagegen. Eine Schande!

    • Avatar
      Das Elend der Welt am

      Woltest DU selber in den Krieg ziehen, deine eigenen Kinder schicken, weil du das Leid der Kurden nicht ertragen kannst?

      Nur zu. Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

  6. Avatar
    brokendriver am

    Onkel Erdogan (Türke und Moslem) bombt in Syrien rum und wenn wir diesen Diktator nicht lieb haben, hetzt er uns 3,6 Millionen Syrer auf den Hals.

    Wie krank ist das ? Obwohl: CDZ-Merkel läßt alle 3,6 Millionen Syrer ins Flutschi-Land….

    Obwohl : Syrer sind ihr Hobby..gibt wieder viele neue Smartphone-Selfies….

    • Avatar
      Am deutschen Wesen... am

      Erdolfs 3,6 Mio Syrer scheint das nicht sonderlich zu interessieren wenn der ihre Heimat zerbombt. Ca. 1 Mio Deutschsyrer trinken Weißbier und genießen deutschen Lebensart, die kratzt das auch herzlich wenig.

      Nur der deutsche Gutmensch kommt vor Kummer nicht in den Schlaf.

  7. Avatar
    Freiwillige vortreten! am

    Wer sich über Trumps Politik beschwert kann nachgucken ob er selbst im wehrfähigen Alter ist, oder ein paar undankbare Kinder entbehren kann. Immer nur Reden ersetzt kein beherztes Handeln.

    Jeder kann sich ein Flugticket kaufen und vor Ort mitmischen, anstatt immer nur zu lamentieren und zu demonstrieren. Bei der Gelegenheit kann jeder Gutmensch noch ein paar junger kräftiger Syrer mitnehmen. Die haben sicher mehr Interesse an syrischer Landesverteidigung als Amis oder moralinbesoffene Deutsche.

    Gleiches gilt auch für die never ending Story in der Nähe von Jerusalem. Auf gehts!

    Trump sollte auch die Truppen aus Afganien abziehen. Deutschland kann dann mehr eigene Töchter und Söhne zum Hindukusch schicken.

    Nicht vergessen, Trump hat diese ganzen Saftläden von anderen übernommen.

    • Avatar
      Schreiber zu Heerscharen am

      Wie jetzt, keine einzige Meldung?

      So wird das aber nichts mit dem Weltfieden.

      Runter vom Sofa, auf ins Gefecht!

  8. Avatar

    Das mit den beiden größten Armeen ist so eine Sache, denn manche haben noch nicht begriffen, daß menschliche Quantität allenfalls noch etwas bei einer vorrübergehenden Besetzung taugt, im Kampf entscheiden heutzutage andere Kriterien und das haben manche noch nicht so richtig begriffen und handeln noch nach alter Väter Sitte und manche müssen halt erst nach einem neuzeitlichen Nuklearangriff etwas dazu lernen, der seit 1945 nicht mehr zum Zuge kam, aber in seiner Wirkung verheerend wäre und Flugzeugträger und anderes Gedöns sind was für`s Schaulaufen und erste Verwirrung, was danach kommt mag man sich nicht ausmalen, vielleicht muß erst wieder was mit der neuen Feuerkraft passieren, bevor sie zur Ruhe kommen, die Japaner können davon was erzählen und seither sind sie doch sehr moderat, was die anderen danach auch werden könnten.

  9. Avatar
    Sachsendreier am

    Es sind schreckliche Vorstellungen, die sich im Kopf jedes Humanisten abspielen, weil den Türken mit diesem Einmarsch die Erlaubnis gegeben wurde, Kurden abzuschlachten, die heldenhaft gegen IS-Barbaren gekämpft haben.

  10. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Ziemlich blamabel, wenn man auf den derzeitigen Zustand der NATO als Bündnis schaut.
    Löcherig, zerstritten, ausgehöhlt, schwach. Peinlich, peinlich.
    Wenn man allein auf den Bündnispartner BRD schaut: Zahnlose, schlecht gerüstete und sich selbst
    blockierende Parlaments-"Armee". Hauptbeschäftigungen: Gendern und Elternzeit.
    Da kann man nur darauf hoffen, dass sich ein ernst zu nehmender Gegner darüber totlacht…

  11. Avatar

    Und nun Berlin?

    Da sitzt ihr zwischen zwei Stühlen, wo ihr euch selbst hin manövriert habt.

    Eure Weltpolitik klappt wohl doch nicht so.

    • Avatar

      nach dem mauerbau schossen deutsche auf deutsche und die ermordeten
      hat keinen interessiert … ddr (merkel) auch nicht , aber gewusst.

      es ging munter weiter an der mauer, das morden.

    • Avatar
      KlausDrehmann am

      Millarden pump die EU.BRD in die Türkei, damit die Waffen bei der EU.BRD kaufen kann und diese dann gegen Soldaten der NATO Mitgliedsstaaten richten können.
      Diese PolitwaffenLobbyisten des Hosenanzugssprechblasenautomatens gehören an den Südpol versetzt.

  12. Avatar
    Rumpelstielz am

    Russland enthüllt Details zur IS-Finanzierung und der Rolle der Türkei
    Redaktion »Nach unseren Erkenntnissen stehlen eine ganze Reihe krimineller Banden und türkische Eliten das Erdöl ihrer Nachbarn… [und] die politische Führung des Landes – Präsident Erdogan und seine Familie – ist in den illegalen Erdölhandel mit dem IS verwickelt.« Anatoli Antonow, stellvertretender Verteidigungsminister Russlands Am 2. Dezember veranstaltete das russische Verteidigungsministerium zum Thema »Neue Erkenntnisse zum Kampf der russischen Streitkräfte gegen internationale Terroristen« eine ausführliche Pressekonferenz. Dort wurde eine Vielzahl von Beweisen im Zusammenhang mit der Finanzierung der Terrormiliz IS und der Rolle der Türkei präsentiert.

    Und dieser Sackdoofe bekommt Geld für Syrische Flüchtilanten. Gebt das Geld Assad, damit er aufbauen kann was VSA Isreal und Türk zerstörten

  13. Avatar

    Tja, was nun?
    Sollten die USA gegen ein NATO Mitglied Sanktionen beschließen, ist die NATO eigentlich Geschichte. Europa kann sich eine schwache Türkei nicht leisten, weil es sonst zu einer Flüchtlingswelle kommt. Wenn aber Europa gegen die Interessen der USA die Folgen der Sanktionen abfängt, wird die USA auch gegen Europa vorgehen müssen und damit dürfte sich die NATO komplett auflösen. Es macht jedenfalls keinen Sinn, sich in einem Wirtschaftskrieg zu bekämpfen und bei einem konventionellen Krieg beistehen zu wollen. Und was sagt uns das? Wir müssen wieder selbst lernen zu laufen und können uns bei äußeren und inneren Konflikten nicht mehr auf irgendein Bündnis verlassen. Die unterschiedlichen Interessen innerhalb der EU würden immer zu Kontroversen führen. Nur ein Alleingang macht wirklich Sinn. Eine Reservisten-Armee ist die einzige logische Alternative. Sie kann bei Bedrohungen von außen einen Partisanenkampf führen und kann bei inneren Konflikten oder Krisen hoheitliche Aufgaben übernehmen. Gleichzeitig ist sie nicht für einen Angriffskrieg geeignet und fördert den Zusammenhalt der Bevölkerung.

    • Avatar
      Jürg Rückert am

      Partisanenkampf in Deutschland … utopisch!

      Wenn Angela dem Mann mit dem steifen Führerblick nicht zu Willen ist, flutet der uns mit Flüchtlingen.
      Wenn "Kohls Mädchen" sich den Sanktionen Trumps nicht unterwirft, stranguliert er unsere Wirtschaft.
      Die Kanzlerin beobachtet und zeigt ihre linkswinklige Raute.

  14. Avatar
    Gesslers Hut am

    Da kann man nur noch hoffen, dass das deutsche 2% Ziel tatsächlich erreicht wird.

    AKK muss zudem sicher stellen, dass das deutsche Steuergeld gerecht (zu gleichen Teilen) an beide Natopartner verteilt wird. Evtl. können wir den Türken auch mit Elektropanzern und den Amis mit der frisch sanierten, klimaneutralen BlackPearl helfen?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel