Kein ESC – Xavier Naidoo von Konformisten-Medien erledigt

37

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Compact November Abo Cover

_von Georg Wege

Wer hätte dieses Land auf dem  Eurovision Songcontest besser repräsentiert als Xavier Naidoo? In dessen Hits („Dieser Weg wird kein leichter sein“) sich zahllose Bürger dieses Landes wieder erkannten, und der dafür zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Der Vorschlag der ARD, ihn zum musikalischen Vertreter Deutschlands zu ernennen, war also ein Volltreffer. Außer für die Konformistenpresse und systemverstrahlten Nutzer sozialer Netzwerke. Auf Twitter ätzt ein Konstantin von Notz: „Nachdem sich Lutz Bachmann nicht durchsetzen konnte, soll jetzt Xavier Naidoo für Deutschland beim #ESC16 antreten“. Ein Geistes-Riese namens Wolfgang Tischer folgert: „Wenn Xavier Naidoo für Deutschland beim #Eurovision Song Contest singt, dann bekommt Akif Pirinçci sicher den Friedenspreis des Buchhandels.“ Man beschrie Naidoo sogar als „NPD-Fan“ und „Rassisten“. Gerade ihn, mit indischen, südafrikanischen, irischen und deutschen Vorfahren, der multikulturelle Herkunft und Integration perfekt verbunden hat! So blödsinnig die Anschuldigungen, so niederschmetternd dessen Wirkung. Schließlich gab der Sender auf. ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber: „Xavier Naidoo ist ein herausragender Sänger, der nach meiner Überzeugung weder Rassist noch homophob ist. Es war klar, dass er polarisiert, aber die Wucht der Reaktionen hat uns überrascht. Wir haben das falsch eingeschätzt.“

Konformisten-Medien und Internet-Mob haben wieder ein Opfer erlegt. Was aber wirft man dem Sänger vor?

1) sagte Naidoo, dass Deutschland weiterhin ein besetztes Land sei. Da müsste man auch Wolfgang Schäuble absetzen, der gestand, dass Deutschland seit 1945 keine Souveränität mehr habe.

2) „Die Zeit“ nannte als weitere Sünde Naidoos: „Die Geschichte der Anschläge vom 11. September 2001 in New York ist für ihn lediglich eine ,offizielle Version‘.“ Auch das sei eine seiner „stramm rechten Positionen“!… Man fasst es nicht. Man glaubt den Blaulichtwagen zu hören… Aber nein, das ist Konformistenpresse anno 2015! Am schlimmsten und am meisten erwähnt ist der Vorwurf, dass der Sänger vor dem Bundestag eine Rede vor sogenannten „Reichsbürgern“ und Rechtspopulisten gehalten, also mit den Schmuddelkindern gespielt habe.

Ebenso im politisch-transatlantisch-korrekten Kreuzfeuer befindet derzeit der syrischen Lyriker Adonis. Der Goethe- und Petrarca-Preisträger sollte den Erich Maria Remarque-Preis 2015 erhalten. Aber „Kritiker“ bemaulen, dass der Dichter mit Syriens Staatschef Baschar al Assad symphatisiere… Eigentlich sollte der 85jährige Dichter den mit 25.000 Euro dotierten Remarque-Preis am 20.11.2015, also gestern erhalten. Hat er aber nicht.Denn der Termin wurde von der Stadt Osnabrück fix aufs Frühjahr 2016 verschoben, „aus organisatorischen Gründen“. Begründung: „Wir haben die Verleihung trotz intensiver Bemühungen nicht so vorbereiten können, wie es dem Preis und den Preisträgern angemessen ist“. Na klar.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Über den Autor

Avatar

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

37 Kommentare

  1. Avatar

    Artikel: “ „Brauchen keine Gesinnungspolizei“: Herbert Grönemeyer ergreift Partei für Xavier Naidoo “ :

    http://meedia.de/2015/11/25/brauchen-keine-gesinnungspolizei-herbert-groenemeyer-ergreift-partei-fuer-xavier-naidoo/

  2. Avatar
    Jeanne Canudo am

    So viel Alkohol kann man gar nicht konsumieren, der nötig wäre, um Naidoos Musik unbeschadet zu ertragen. Nichtsdestotrotz war der Ausschluss nicht gerechtfertigt. Die anderen Kandidaten singen der Erfahrung nach auch nicht besser.

    Wenn die Vereinigten Staaten von Europa erst einmal Realität sind (in max. 10 Jahren), wird es auch einen Europa-Kultur-Rat geben, der Heulbojen dieser Art von sämtlichen Bühnenaktivitäten ausschließt.

    • Avatar

      Die „Vereinigten Staaten von Europa“ werden keine Realität mehr werden. Dazu sind die souveränen Völker und Nationen in Europa mittlerweile zu kritisch gegenüber der EUdSSr-NAhTOd eingestellt. Und das ist gut so.

      • Avatar

        Sie mögen mittlerweile recht kritisch eingestellt sein, haben aber keinerlei Möglichkeit, sich dagegen zu wehren! Man sieht, was Merkel mit unserem Land macht und wir haben keine Chance, sie zu stoppen!

  3. Avatar

    Artikel zum Thema bei info-direkt:
    unter:
    http://www.info-direkt.eu/xavier-naidoo-die-oberkakerlake/

  4. Avatar

    „… Schließlich gab der Sender auf. ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber: „Xavier Naidoo ist ein herausragender Sänger, der nach meiner Überzeugung weder Rassist noch homophob ist. Es war klar, dass er polarisiert, aber die Wucht der Reaktionen hat uns überrascht. Wir haben das falsch eingeschätzt.“
    NDR „eingeknickt“. Schon komisch, wenn’s sonst darum geht fette Systemlügen zu senden, oder „politisch UNkorrekten“ Zeitgenossen vor den Koffer zu scheißen, knicken diese Herrschaften nie ein. Ein Schelm wer böses dabei denkt…

  5. Avatar

    Ich glaube das solche Naidoo’s und Pirinçci’s der absolute Alptraum der Umvolkungs-Gutmenschen ist. Wenn die Mehrzahl der Mihigrus wie die beiden ticken würden, wäre die Linke und die Grünen längst zur Abschiebe-Partei mutiert, da sie nicht mehr als Instrument und Erfüllungsgehilfen ihres Ziels dienen, sogar dagegen arbeiten.
    „Nie wieder Deutschland.“

  6. Avatar

    Hier eine treffliche analyse des Vorgangs:

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/11/21/eilmeldung-xavier-naidoo-startet-nicht-beim-esc/

  7. Avatar

    ihr habt es nicht begriffen.
    wenn es nur um musik ginge, wäre die ganze geschichte völlig egal aber hier sollte ein künstler ein land vertreten, dessen existenz er leugnet. das ist einfach nicht tragbar.
    herr naidoo hat völlig den bezug zur realität verloren und zwar in jeder hinsicht und dass compact sich für ihn einsetzt, beweist zwei dinge:
    1. dieser mann bleibt beim ESC völlig zuRECHT daheim in seinem geliebten Deutschen Reich.
    2. compact ist wirklich nichts zu schade um es für seine kommergeilen interessen auszuschlachten.

    MuG nobbi

    • Avatar

      „wenn es nur um musik ginge, wäre die ganze geschichte völlig egal aber hier sollte ein künstler ein land vertreten, dessen existenz er leugnet.“

      #######

      Ich glaube eher, Sie verwechseln Land mit Staat. Herr Naidoo leugnet weder die Existenz Deutschlands noch lehnt er Deutschland ab. (Das überlässt er lieber solchen Leuchten wie Ihnen.) Er bezweifelt aber die Rechtmäßigkeit der BRD als Nachfolgerstaat des Deutschen Reiches. Das ist etwas anderes. Und wenn Herr Naidoo die BRD ablehnen sollte, so lehnt er den US-Vasallen BRD, den Marionettenstaat ab. Das tue ich auch, und glauben Sie mir: ich leugne weder die Existenz Deutschlands noch lehne ich – in Gegensatz zu Ihnen – mein Land ab.

      • Avatar

        Da kann ich Ihnen nur voll zustimmen, hier wird wieder einmal gezeigt wie der Mainstream die Volksmeinung manipuliert und jedem der eine andere Meinung hat als die gewünschste „von der USA vorgeschriebene“ hat mundtot gemacht werden soll. Die BILD hat inzwischen so grosse Leserverluste (von ehemals Auflage 4.5 Mio auf 1.5 Mio) das man doch Hoffnung haben kann.

    • Avatar

      Wenn du da mal nicht was verwechselt hast… Naidoo leugnet nicht die Existenz von Deutschland, sondern lediglich die der uns übergestülpten „Staats“macht BRD… Mit Sicherheit liebt er Deutschland an sich mehr als alle BRD-Politiker zusammen, sonst würden sie endlich mal die Marionettenschnüre der Alliierten abschneiden und anfangen, EIGENSTÄNDIG zu denken und zu handeln. Aber – wie echte Marionetten eben – fallen die ohne Schnüre sofort kraftlos in sich zusammen, es würde ja ihre ungerechtfertigte Lohnabrechnung fehlen… „Zum Wohl des deutschen Volkes“ haben sie alle bei Amtsantritt geschworen – nicht zum Wohl des eigenen Geldbeutels… Vielleicht kaufst du dir mal „die BRD-GmbH“ von Klaus Maurer, und wenn du da durch bist, können wir weiter über den „Bezug zur Realität“ reden… Wach auf, Schlafschaf! LG Ike

    • Avatar

      Sie haben Recht, Naidoo äussert Ansichten, die dem Merkel-Regime absolut gefährlich werden könnten! Außerdem wollte man ein Exempel statuieren, um zu zeigen, dass es allen so geht, die nicht parieren! Nein Norbert, wir haben es nicht begriffen, sind doch alles nur dumme Reichsdeppen, die noch belehrt und dazu erzogen werden müssen, die BRD als souveränen Rechtsstaat anzuerkennen!
      Im übrigen kann man auf eine Veranstaltung wie den ESC einen großen Haufen scheißen! Es ist richtig, dass dort in den letzten Jahrzehnten, kein bedeutungsvoller Künstler mehr teilgenommen hat!

  8. Avatar

    Der Mainstream hat wieder eine Person erlegt. Nein anders: zerlegt.

    Aus allen Löchern kamen sie gekrochen, die es nur gut meinten. Ein Scheißsturm hat sich über Xavier Naidoo ergossen, der so abartig und widerlich war, dass man nicht weiß ob man kotzen oder heulen soll.

    Die jaulende fingerzeigende Masse sollte sich in die Ecke stellen und sich schämen. Dass diese Vorschnellverurteiler nicht begreifen, dass Naidoo das geringste Problem ist ist abscheulich. Vor allem, wenn diese Personen selber immer auf politische Corecctness abfahren, wie Beispielsweise bildblog. Es muss ein tolles Gefühl sein eine prominente Person die nicht mitläuft, so niederzuschreiben um sich selber zu erhöhen.

    Jetzt habt ihr was ihr wolltet! Muss ja ein geiles Gefühl sein, jemanden auf eine brutale Art und Weise auszuschießen, die man selber ständig anprangert, nicht wahr @bildblog @Niggi @borisnkonrad @ruhrpoet @nollendorfblog etc…
    Sonnt Euch alle im eigenen Dreck. Statt reflektiertes Agieren gleich mal Stimmungsmache auf die Harte. Bravo! Wieder einen Menschen im Internet niedergeprügelt. Ihr seid und bleibt die Größten!^^

  9. Avatar

    Artikel & Video : „Das deutsche Volk entsorgt sich selbst – Japan rätselt über die Geisteskrankheit der Deutschen“ :

    siehe:

    http://quer-denken.tv/index.php/1791-das-deutsche-volk-entsorgt-sich-selbst-japan-raetselt-ueber-die-geisteskrankheit-der-deutschen

  10. Avatar

    Warum Xavier Naidoo die Gemüter so erregt, ist mir persönlich völlig unverständlich.

    Ja, wenn die Kunst nicht mehr frei sein darf und politische Erwägungen einen höheren Stellenwert in der Kulturlandschaft bekommt, dann ist es ein deutliches Zeichen, dass es Im Gebälk der Machtelite große Unsicherheit und Angst vor Statusverlust herrscht. In politischen Ordnungs-Strukturen, in denen die absolute Kontrolle als letzten Faden der Orientierung gesehen wird, wird jedes Sandkörnchen zur Gefahr.

    Xavier Naidoo ist Suchender und bekennt sich persönlich dazu, er sucht dass Gespräch und wird gerade deshalb zum Goldkörnchen auf der Waagschale in der medialen Jagdsaison. Xavier Naidoo wurde anfänglich von den Medien gefeiert und als einer von Ihnen angesehen, aber dass er eine eigene Persönlichkeit hat, wird ihm übel genommen. Das darf nicht sein, denn dies widerspricht dem Marktprinzip: „Alles ist eine Ware“. Wer hinterfragt und nachdenkt und nicht sofort „Jawohl“ schreit wird ausgemustert. In diesem ungemütlichen Merkel-EU-Nato-Land stimmt vieles nicht mehr. Das erfreuliche dabei ist, dass spröde starre Systeme schnell Risse bekommen und am eigenem Gewicht zerbricht.

    • Avatar

      Genau das ist es.

      Das System ist brüchig. Die Psychopathen und Geistesgestörten haben nun große Angst.
      Ihnen ist nun klar geworden, daß auch sie nur von der dunklen Elite benutzt wurden.

      Alles was es jetzt noch braucht, ist wie der Richter Simson die Säulen des Palastes umzuwerfen.

      Herr Naidoo ist eine Lichtgestalt. Wie gut, daß es ihn gibt.

    • Avatar

      Genau das ist es.

      Das System ist brüchig. Die Psychopathen und Geistesgestörten haben nun große Angst. Ihnen ist klar geworden, daß auch sie nur von der dunklen Elite benutzt wurden.

      Alles was es jetzt noch braucht, ist wie der Richter Simson die Säulen des Palastes umzuwerfen.

      Herr Naidoo ist eine Lichtgestalt. Wie gut, daß es ihn gibt.

    • Avatar

      Vielleicht kann er ja mal einen Song für den Grand Prix d´ Eurovision de la Chanson singen mit dem Text : „Lieb Vaterland wenn das Grundgesetz wirklich Gültigkeit besäße, dann …“ 🙂

      hätten wir keine Obdachlosen trotz Arbeitsverweigerung in Deutschland.

      hätten wir keine Völkerwanderer als Flüchtlinge in Deutschland.

      hätten wir keine deutschenfeindlichen Politiker im Bundestag.

      hätten wir kein Militär, welches Deutschland am Hindukusch verteidigt.

      hätten wir keine 20 US-Atombomben in Deutschland.

      hätten wir keine U-Boote mit Atomwaffenkapazität an Israel geliefert.

      hätten wir keine Mitgliedschaft innerhalb der NATO.

      hätten wir keine fremden Soldaten in Deutschland.

      hätten wir kein Copyright gesch. Zahlungsmittel EURO, statt Deutsche Mark.

      hätten wir keine private EZB, sondern die Deutsche Bundesbank als Staatsbank.

      hätten wir keine Inflation von 10,36% pro Jahr der Währung zu erdulden.

      hätten wir keine Goldreserven im Ausland, sondern in Deutschland liegen.

      hätten wir keine zwangsfinanzierte Staatspropaganda zu ertragen.

      hätten wir kein “Deutsch”, sondern Deutschland im Ausweis stehen.

      hätten wir kein Verbot für das öffentliche Singen der 1. Strophe der Hymne.

      hätten wir keine Geschäftsführer/in, sondern einen Kanzler/in.

      hätten wir kein „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“, sondern einen Geltungsbereich.

      hätten wir keine Besatzungskosten im Grundgesetz stehen.

      Wenn das Grundgesetz wirklich Gültigkeit besäße, dann …
      https://aufgewachter.wordpress.com/2015/11/09/wenn-das-grundgesetz-wirklich-gueltigkeit-besaesse-dann/

  11. Avatar

    Einem Menschen wie Naidoo kann man auf Grund seiner Herkunft schlecht unterstellen, ein Rassist zu sein. Da für das klassische Rechts die Dreiheit Rechtsradikal, Nazi und Rassist stets zusammengehört, dachte er wohl, daß er von Anfang an da außen vor ist. Das neue Rechts ist aber Antiamerikanisch, souveränitätsbetont Demokratisch und gegen das berüchtigte eine Prozent internationaler Tycoons gerichtet, das selbst in den USA die einfache Bevölkerung abbügelt, weil sie nur den größtmöglichen Profit kennen – alles maximale Individualisten ohne Skrupel. Wenn Viktor Orban George Soros als Verursacher des Flüchtlingsdebakels bezeichnet, hat Orban wahrscheinlich Recht. Zum Einen kann er als Ungar den Ungarn Soros besser einschätzen als Andere. Zum Andren, wer hat den Mann, der vorbehaltlos in eine Reihe mit Attila, Tamerlan und Stalin paßt – nur heute mit wesentlich subtileren Mittel arbeitet -, als Philantropen bezeichnet? Wahrscheinlich er selbst und die Fuguren, die von ihm bezahlt werden!
    Wer die Musik bezahlt, bestimmt eben, was gespielt wird!
    Vordergründig ist die GEZ keine Steuerbehörde, doch was sie eintreibt ist eine Form der uralten Kopfsteuer, seit es die „Haushaltsabgabe“ gibt! Und in den Gremien von ARD und ZDF sitzen Politiker der Systemparteien, oft genug auf diese gut bezahlten Posten „weggelobte“, nicht ganz so fähige „verdiente“ Parteigenossen, die man nicht mit Aufgaben betrauen wollte, wo sie auf Grund fehlender Fähigkeiten Schaden anrichten könnten. Nach den Regeln des Parkinson-Prinzipes sind solche Zeitgenossen dann 200% Linientreu!
    Den ESC samt Vorläufer tue ich mir schon seit Jahrzehnten nicht mehr an; denn das ist eine der vielen Selbstbeweihräucherungsveranstaltungen staatlicher und halbstaatlicher Institutionen, die ganz stark an Festakte mit Auszeichnungen im damaligen Ostblock erinnert.(Meine damalige, ältere Freundin in der DDR verglich das stets mit einer Ochsenprämierung auf einer Landwirtschaftsausstellung.)
    Daß dem so ist, sieht man schon daran, daß seit Abba mit Waterloo vor 40 Jahren da kein wirklicher „Hit“ mehr rausgekommen ist!
    Da mit klar ist, daß die „Haushaltsabgabe“ eine Kopfsteuer ist, und nicht die Bezahlung für eine Leistung, muß ich den Mist, den TV bringt, nicht konsumieren; denn ich bezahle mit meinen Steuern ja auch die Bundeswehr (mit), obwohl ich NATO-Mitgliedschaft und Auslandseinsätze nicht gutheiße.
    Fazit: TV ABSCHALTEN! (Die Technik des TV wurde nicht umsonst von den Nazis unter Göbbels – antike „Spiele“ der Neuzeit – entwickelt!)

    • Avatar
      Bernhard Betz am

      @ LIVIA

      „Einem Menschen wie Naidoo kann man auf Grund seiner Herkunft schlecht unterstellen, ein Rassist zu sein.“

      Heeeehh!?!

      Versteh ich nicht!

      Oder? Die Antirassisten sind die größten Rassisten wenn sie Menschen nur nach ihrer Herkunft beurteilen. Wenn es also von der Herkunft abhängig machen ob einer Rassist sein kann oder nicht.

      „Das neue Rechts ist aber Antiamerikanisch“

      LIVIA hat jetzt die Deutungshoheit? Oder was?

  12. Avatar

    ESC, ein gelenkter paneuropäischer Hüpf -und Trallalawettbewerb.
    +
    X. Naidoo, ein Messias des Mainstreams wird hier hochstilisiert zur Ikone des zivilen Widerstands.
    +
    ARD, eine Rundfunkanstalt kürt einen Teilnehmer und zieht ihn wieder ab, Vorauswahl/Volkes Mitbestimmung entfällt – Merkelsche Politik läßt grüßen.
    +
    Und hier beweint man den Rückzieher !
    +
    Wäre es nicht so jämmerlich, es wäre der Brüller des Jahres.

  13. Avatar
    Bernhard Betz am

    Er wolle nur so viel sagen: „Ich bin froh, in einem ,bunten‘ Deutschland zu leben, mit einer Vielfalt an Lebensentwürfen und Religionen, über die ich mich freue.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/esc-xavier-naidoo-weist-kritik-zurueck-13922079.html

    Es reicht nicht 99% linientreu zu sein. 100% sind verlangt oder man muß die Konsequenzen ziehen.

  14. Avatar
    Volker Spielmann am

    Xaver N. oder wenn ein Schnulzensänger die Wahrheit sagt

    Den hiesigen Parteiengecken ist ein schlimmes Mißgeschick widerfahren: Der Schnulzensänger Xaver N. redet öffentlich von der VS-amerikanischen Fremdherrschaft und dies auch noch zu einer Zeit, wo die Enthüllungen des jungen Helden Eduard Schneedingsda in aller Munde sind. Also niemand die VS-amerikanische Fremdherrschaft so ohne weiteres in Abrede stellen kann, da selbstständige Staaten es nun einmal fremden Geheimdiensten niemals nicht erlauben auf ihrem Gebiet zu spionieren, was aber der deutsche Rumpfstaat den VSA erlaubt hat (die vorher freilich ihren Handpuppen mit Waffengewalt zur Macht verholfen haben). Wohl mag es in akademischen Kreisen erlaubt sein ein wenig auf die VS-amerikanische Fremdherrschaft hinzuweisen, aber daß ein beliebter Schnulzensänger dies öffentlich dem Volk verkündet, dies werden die Parteiengecken und die Lizenzpresse doch nimmermehr dulden. Xaver N. wird daher als Spinner betituliert, durch den Autobahnfleischwolf gedreht und zur Abbitte aufgefordert.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  15. Avatar

    Am schlimmsten aber ist, das diese Diffamierung und die Taktik der „Merkelschen Diktatur“ auch noch funktioniert. So geschehen bei allen Widersprüchen zu ihrer Politik, deshalb gibt es ja keine echte Opposition mehr und das Diktat hat Programm. Jetzt geht auch noch der letzte Wunsch in Erfüllung, die Staatsaufrüstung. Das heisst, noch mehr Polizei und noch mehr Bürokratie zum Machterhalt und der Einflussnahme, weil, jetzt ist die Gefahrenlage offensichtlich.
    Die selbst fabrizierten Krisen in Europa, sie sind und waren geradezu ein Geschenk für Frau Merkel, nur in diesen Krisen konnte sie Nachteile immer in ihre Vorteile verdrehen.
    „Ihr habt keine Alternative“ nehmt sie euch doch, so kommt sie mir vor. Das quittiert sie noch mit einem Lachen, wie bei Seehofer und der „Gaudi“ auf dem Parteitag der CSU. Halb klatschten sie halb watschten sie, aber am Ende sind sie sich grün. Die Grünen seien noch erwähnt, sie sagen zu allem Ja und Amen und deshalb sind sie uns nicht mehr grün. Die Richtung welche sie den „Rechten“ zuschieben, die zeigen sie höchst selbst mit dieser Politik !

  16. Avatar

    Die von langer Hand geplante und inszenierte Hinrichtung des Sängers Xavier Naidoo durch die Medien (hier ARD) zeigt, dass öffentliche Musik und der ESC eine politische Angelegenheit sind.
    Es ist wie im Ost-Kommunismus.

    Auch dort wurde ausgemustert und gepusht, was strategisch und politisch gerade passte.
    So war die übervorteilende Inszenierung des homosexuellen Sängers im letzten Jahr plump berechnet.

    Xavier Naidoo erscheint kindlich naiv, aber eben auch genauso direkt.
    Er sagt, was er fühlt und denkt. Das ist für künstlerische betätigung interessant, aber in diesem Lande inzwischen verboten.

    Wer sich so frei äußerst, wird hingerichtet. Man muss eben aufpassen, mit wem man sich abgibt.
    Von ARD über FAZ bis ZDF ist alles Tabu. Die verfolgen einen anderen Plan.

    Jetzt weiß er also wo er steht. Er hätte es vorher schon wissen müssen, wie Piricci.

    Und wo er stand, konnte man deutlich hören:
    https://www.youtube.com/watch?v=3hlv-dFiE8g&list=PL-uzttPF4MahBPDIgVdBJryXhQs6UZoEo&index=12

    Er wird sich vielleicht noch viel weiter entwickeln, wenn er den Bequemlichkeiten des Geldes und der Triebe aus den Weg geht. Sein Erfolg zeigt jedenfalls aus meiner Sicht beeindruckend, was möglich ist, wenn man „im Glauben“ lebt.

    Zum Musikalischen kann ich nicht viel sagen. Ich bin „klassiker“.

    Er hat eine großartige Stimme, ohne Zweifel.
    Er singt gegen den Trend, in deutscher Sprache.
    Das macht seine Lieder zugänglicher und verständlicher.

    Es gibt Leute in seiner Umgebung (Produzenten, Begleigtmusiker?), welche Impulse der klassischen Musik (Barock), in seine Musik einfließen lassen (..ähnlich, wie bei den Beatles und Mozart).

    Der klangtechnische Aufwand und das Sounddesign sind absolut revolutionär. Sogar Weltweit gesehen.
    Hier wird wieder rine deutsche Unternehmung versenkt.

    Ein Mann aus seiner Umgebung mit dem ich sprach, hatte ein ausgezeichnetes Gehöhr und war zu den gleichen klagtechnischen Ergebnissen gekommen.

    Demgegenüber war ich erschrocken, wie laut es in der Umgebung eines Pop-Konzertes sein kann.
    Seine Schallplatten (auch auf Vinyl) „Zwischenspiel/Alles für den Herrn“ ist hörenswert.

    Auch diese Hinrichtung durch die Meute war falsch.
    Der Sänger sollte beim ESC kein Parteiprogramm vorlesen.
    Das rot-grüne Merkel-Gabriel-NATO-System zeigt deutlich, wie absurd alles geworden ist.
    Selbst die Freiheit der Kunst wird mit Füßen getreten.

    Da werden sich einige in Hamburg wundern. Die hat man sich jetzt auch zum Feind geschaffen.

    Alle die, die sich jetzt wundern und die Musik Naidoos bewundern, sind hier im Boot herzlich willkommen.
    So kann es wirklich nicht weiter gehen

    Zitat (Naidoo)
    Dieser Weg wird kein leichter sein
    Dieser Weg wird steinig und schwer
    Nicht mit vielen wirst du dir einig sein

    Die Bürger müssen gegen diese Zustände im Alltag miteinander sprechen und friedlich und ohne Hass auf die Straßen gehen.

  17. Avatar

    Beschämend, wie der Mainstream mit einem Künstler wie Xavier Naidoo umgeht.

    Fast könnte man glauben, man hätte ihn vorgeführt, um kurz darauf ein Exempel zu statuieren: Wer nur einen Millimeter vom Kurs abkommt oder eine abweichlerische politische Meinung äußert, den stellen wir kalt. Weil wir es A) nicht zulassen und B) weil wir es können.

    Ich weiß nicht einmal was schlimmer ist: Schlapphüte oder Schlappschwänze.

    In 50 Jahren werden unsere Nachfahren einmal fragen: Habt ihr das wirklich nicht kommen sehen. Wart ihr blind und habt nicht erkannt, wie eure Gesellschaft immer restriktiver wurde. Habt ihr nicht mitbekommen, wie man den Nicht-Konformisten damals damit drohte ihnen die eigenen Kinder, die Arbeit, das Eigentum, ja selbst die Würde zu nehmen?

    Man muss Xaviers Musik nicht mögen – (was auf mich zutrifft) – aber ich habe Respekt vor seiner Leistung, seiner Beliebtheit, seiner Fähigkeit und davor, dass er ein erfolgreicher Künstler ist, der vielleicht annahm seine ethnischen Wurzeln gäben ihm einen gewissen Sonderstatus. Die Chance nicht unter den Nazi-Hammer zu geraten, die Unverwundbarkeit des freien Denkens und Handels, u.s.w.

    Weit gefehlt. Schande über die Entscheidungsträger! Es ging nur um den ESC, nur um Unterhaltung und Freude an einem schlichten und im Grunde hausbackenen Musikwettbewerb.

    • Avatar

      … auf diesem Weg möchte ich euch einen mir bekannten und sehr mutigen Musiker aus Duisburg / NRW mit seinem Titel „Selbst gemacht“ ans Herz legen.

      YT „Selbst gemacht“ > https://www.youtube.com/watch?v=fJXfEbwYsp0

  18. Avatar

    Angela Merkel hört seit vielen Jahren Xavier Naidoo. Sie hätte sich über seine Teilnahme sehr gefreut. Aber es gibt in der Demokratie keinen Rechtsanspruch auf ESC.
    http://www.welt.de/kultur/pop/article116765796/Musik-die-wir-verdienen-der-Sound-von-Merkel.html

  19. Avatar

    Kommt ein Journalist daher
    Schmarotzt von meinen Rundfunfgebühren
    Fort mit dir !

    Kein einzigen Point für so’n Schmarn.

    Gut gemacht, Herr Naidoo
    Du singst nur für uns.

  20. Avatar

    Der nächste Schritt wird dann wahrscheinlich sein, das „unerwünschte Denken“ mit einem CHIP-Implantat „auszuschalten“. Ein kleiner Piekser mit der Spritze und schon hat DAS SYSTEM wieder einen treuen SKLAVEN mehr auf dem GEFÄNGNISPLANETEN …
    Und 99 % der Menschen werden WILLIG zustimmen, den es wurde ja im TV wissenschaftlich gut darüber „aufgeklärt“ …

    • Avatar

      Video: „Brain Chipping Injectible Micro Chips in Swine Flu Vaccination, & ‚Chipped‘ Cyborg Nano Babies “ :

      https://www.youtube.com/watch?v=fPwGjy7UhoE

  21. Avatar

    In Wahrheit geht es hier darum, dass in D und der EU dSSR eine TOTALITÄRE NEUSPRECH-Gesinnungs-Diktatur in die Köpfe der Menschen brutalstmöglich medial eingehämmert und flächendeckend in die Gehirne der MASSEN reinGERAMMT werden soll, damit der politische-korrekt gehirgewaschene und durchgegenderte NORMIERTE EINHEITSMENSCH“ für die totalitäre antidemokratische EUdSSR entstehen kann: Zu dumm, um zu begreifen, aber „klug“ genug, um als Konsument und Arbeitssklave für die Heuschrecken-Konzerne willenlos und nichts hinterfragend, gleich einem Roboter-Algorithmus , zu funktionieren !
    In diesem Deutschland, heute und jetzt historische, politische, soziale, wissenschaftliche, ökonomische, finanzielle Dinge zu hinterfragen, und frecherweise mal „quer zu denken“, – (ohne die von den Politik, Banken, Wissenschaft, Industrie verordneten geistigen Schubladen)-, und den geistig-armseligen von Brüssel und Berlin verordneten, EU-NORMIERTEN-BLINKWINKEL zu verändern – DAS ist für die Beherscher unseres Landes und für die EU sehr GEFÄHRLICH, und wird daher mit allen Mitteln und Diffamierungs-„Keulen“ stärker denn je bekämpft …

    Weil wir GNADENLOS ihre Überflüssigkeit und IHR KAPUTTES LÜGEN-„Werte“-SYSTEM ENTTARNEN KÖNNEN, wenn wir FREI DENKEN.
    Das NWO-Adel-Hochfinanz-Kriegstreiber-System möchte bekanntlich keine Freidenker, sondern Soldaten und SKLAVEN für die NWO.

  22. Avatar
    Manfred Redel am

    Darf ich auf etwas anderes aufmerksam machen? COMPACT war auch für mich oft unerreichbar.

    „Falsche oder Richtige Anonymous?

    Cyberangriff auf Rechenzentrum Gütersloh: Falsche Anonymous legt Spiegel, FAZ und Co lahm

    Epoch Times, Samstag, 21. November 2015 14:59

    Vor einer Stunde wurde über eine Facebook-Seite von Anonymous bekannt gegeben, dass sie hinter den Angriffen auf spiegel.de, wetter.com und vielen weiteren stecken. Die Angriffe halten derzeit noch an.“

    Das Internet wird so oder so im Desaster enden. Und vielleicht beginnt das eben mit diesem Angriff. Das könnte der Auslöser sein für ein Ende der Globalisierung. Denn wenn die Technologiekonzerne, Microsoft, Apple, Google in die Grütze gehen, dann bricht die Weltbörse zusammen.

    Die Medien fast alle stützen sich auf Recherche im Netz. Dann werden auch ARD und ZDF sehr kleine Brötchen backen und wer durchgehalten hat mit dem GEZ-Boykott, der ist gut dran. Die Medienlandschaft jedenfalls würde sich konsolidieren müssen und da bliebe nicht viel übrig außer dem Kleingärtner-Anzeiger.
    Siehste, so steckt in jedem Unheil auch was Gutes.

    Kritik an diesem Medium ist bis heute unerwünscht. „

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel