Kein Bock auf Todesstrafe: IS-Terrorist Fabian G. verklagt Bundesregierung auf Rückholung nach Deutschland

53

Kein Bock auf Todesstrafe, verständlich, und wohl von Allah die Schnauze voll: Der in Nordsyrien inhaftierte deutsche Islamist Fabian Gerhard will heim ins Land, in dem ihm möglicherweise aufgrund schwerlichen Tat- und Schuldnachweises kaum mehr als die Forderung nach einer „glaubhaften Distanzierung“ von seiner Hass- und Mord-Ideologie drohen dürfte. Von daher hat er respektive sein Vater nun die Bundesrepublik auf Rückholung nach Deutschland verklagt.

Fabian G., (26) war im Oktober 2014 mit seinem Bruder Manuel (22) von Kassel nach Syrien ausgereist, um sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen. Im Februar 2016 wurde Joachim Gerhard, verzweifelter Vater der beiden Terroristen, darüber informiert, dass der Verfassungsschutz Hinweise darauf habe, dass seine Söhne beim Kampf um Kobane ums Leben gekommen sein sollen. Daran aber hatte er nie geglaubt und sich mehr als 20 Mal auf die Suche nach ihnen gemacht, obwohl sie sich von diesem Land, seinen Werten, vom eigenen Vater losgesagt, diesen gar als „Feind“ bezeichnet hatten (WhatsApp). Im Frühjahr dieses Jahres wurde der Immobilienkaufmann fündig und machte zumindest Fabian ausfindig, den er aus der Entfernung in einem Gefangenenlager der kurdischen Miliz YPG nahe der Stadt al-Qamischli unweit der syrisch-türkischen Grenze kurz sehen konnte, wie er gegenüber der WELT sagte.

Ihm sei von offizieller syrischer Stelle zugesagt worden, sein Sohn könne umgehend ausreisen, sobald die Bundesrepublik seine Auslieferung oder Ausweisung beantrage. Daran aber habe man kein Interesse, beschwert sich der Vater und rechnet mit der Bundesregierung ab: „Am liebsten hätte es der deutsche Staat, wenn meine Kinder und die anderen Islamisten einfach für immer verschwinden.“ Nun, der deutsche Staat vielleicht weniger, dafür umso mehr dessen Bürger, die sich vor solchen Gestalten hierzulande fürchten. Nach seinen Angaben gebe es Hinweise, dass auch sein jüngerer Sohn Manuel noch am Leben sei, obwohl bislang eine konkrete Spur fehle.

ACHTUNG! Nur noch heute bis 24 Uhr: HOL DIR DEINE Geschenk-Ausgabe „Versailler Vertrag“! Für JEDEN Besteller im COMPACT-Onlineshop bis 25.6. GRATIS! Das Geschenk gilt selbst bei kleinen Bestellungen (zum Beispiel 20 Aufkleber „Greta nervt“) ebenso wie bei unseren ganz neuen Produkten, etwa COMPACT-Spezial „Öko-Diktatur – Die heimliche Agenda der Grünen“ oder die  Juli-Ausgabe von COMPACT-Magazin „Jung. Naiv. Gefährlich – Generation Youtube im Klima-Krieg“. Nicht verpassen! Hier geht´s zum Shop

Nun ist es zwar so, dass nach internationalen Rechtsgepflogenheiten Verbrechern dort der Prozess gemacht wird, wo sie ihre Straftaten begangen haben. Doch die Bundesregierung ist grad so sehr im Schwung Steuerzahlergelder umzuverteilen, dass diese noch reichen dürften für teure Verfahren hierzulande, auch wenn sie sich noch ein bisserl sträubt gegen die Rückkehr seiner Terror-Bürger. Oder weil sie weiß, dass diese mitnichten dem IS als Zaungäste oder willenloses Kanonenfutter dienten, als die sie sich hier gern darstellen, wenn ihnen das Pflaster dorten zu heiß wurde und die Geldquellen versiegten. Syrische, irakische und kurdische Soldaten berichten schon seit Jahren von kompletten Einheiten des IS, in denen kein einziger Kämpfer Arabisch spreche. Von Aleppo über Raqqa bis Mossul haben Aktivisten und Politiker immer wieder darauf hingewiesen, dass viele der schlimmsten Mörder und Folterknechte in den Reihen des IS Europäer seien (Quelle: Deutschlandfunk).

Da man denen sehr wohl Seele, Herz, Menschlichkeit, Erbarmen, Mitgefühl, Liebe, Gewissen, Moral, Anstand, Empathie, Mitleid, sittliches Handeln, kurzum sämtliche menschlichen Tugenden absprechen kann, wird ihr Stehlen aus der Verantwortung für ihre bestialischen Verbrechen verständlich. Statt die wie auch immer geartete Höchststrafe anzunehmen, missbrauchen sie den deutschen Staat und dessen Gesellschaft, die sie so sehr verachten, für ihre Feigheit.

Und nehmen sich Anwälte, die die Bundesregierung erpressen, sie sei verfassungsrechtlich verpflichtet, (auch) Fabian G. nach Deutschland zu bringen. „Dieser Verpflichtung ist die Bundesregierung bis zum heutigen Tag nicht nachgekommen, weil sie aus politischen Motiven heraus nicht handeln will“, beschweren sich Seda Basay-Yildiz und Ali Aydin. Die Frankfurter Kanzlei beruft sich auf das „Schutz- und Treueverhältnis“, das zwischen der Bundesrepublik und ihren Staatsangehörigen bestehe. Dieser „UNGESCHRIEBENE Verfassungsgrundsatz“ habe auch im Ausland Gültigkeit. Schutz? Den ihr Mandant seinen Opfern verwehrte? Treue? Die er nicht dem Lande seiner (christlichen) Herkunft, sondern der „Religion des Friends“ schwor? Ungeschriebener Verfassungsgrundsatz? Sie berufen sich ernsthaft auf einen Paragraphen, der gar nicht im Grundgesetz steht? Soll der nun durch Scharia-Recht zu Papier gebracht werden?

Nicht von der Hand zu weisen. Immerhin haben die Frankfurter Anwälte bereits im Fall des aus Offenbach stammenden Deniz B. (26), der beim „Islamischen Staat“ mitmischte, um den sich der Bodensatz der Menschheit zu Ehren Allahs schart(e), um seine diabolischen Gelüste an Schwächeren zu befriedigen, die Bundesrepublik auf Rückholung verklagt. Er ist verheiratet mit der fanatischen „Deutsch“-Türkin Sibel H. (31), Prototyp der hasserfüllten Salafistin, frei herumlaufenden Deutschland-Heimkehrerin. Statt für Allah in irakischer Haft zu sterben und zu seinem Gott in den himmlischen Puff aufzufahren, will auch er nach Deutschland zurück – mithilfe der Frankfurter Kanzlei. Die vertritt zudem den tunesischen Salafisten Sami A., den ehemaligen Leibwächter des Massenmörders Osama bin Laden…

Welche Gefahr auch durch die Rückholung fanatischer deutscher Kämpfer für den IS für nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland besteht, verdeutlicht COMPACT-Magazin „Terrorziel Berlin“ . Einige unserer Themen:
Der deutsche IS – Die Einzeltäter-Legende vom Breitscheidplatz / Das Netz der Verschwörer – Terrorzellen auf deutschem Boden / «Anis Amri diente der CIA als Lockvogel» – Interview mit Stefan Schubert / Die Geheimdokumente – Auszüge aus den Amri-Akten / Feindliche Übernahme – McKinsey drillt die Bundeswehr /  «Nachts riefen sie Allahu Akbar» – Ein Asylheim-Insider berichtet / Wer finanziert die Antifa? – George Soros und die Amadeu-Antonio-Stiftung / Fake News von der Waterkant – Multikulti, Neonazis und Weltuntergang. Hier zu bestellen. 

Weiter fordert die Kanzlei, die Bundesrepublik müsse ihre Staatsangehörigen vor Eingriffen in ihre „Grundrechte“ schützen. Dass diese Feinden des Staates, der Demokratie und seiner freiheitlichen Ordnung entzogen werden können, sollten die Jurisprudenzler eigentlich wissen. Es sei denn, sie verlassen sich darauf, dass dies nur für die AfD, ihre Anhänger und sonstige Kritiker von Masseneinwanderung und infolge drohenden Terrorismus‘ gilt. „Aufgrund der unsicheren politischen Situation in Nordsyrien ist unser Mandant der Gefahr der Todesstrafe ausgesetzt“, machen die Anwälte Druck. Diese Gefahr bestehe sowohl bei einer Überstellung ihres Mandanten nach Damaskus als auch bei einem Transport in den Irak.

Schlau von Papa Gerhard, sich die türkischstämmige NSU-Opfer-Anwältin Seda Basay-Yildiz ins Boot zu holen:  Die fordert ein hartes Durchgreifen gegen „rechte Strukturen“ in der Polizei, von der sie Drohbriefe bekommen haben soll (Quelle: ARD-Tagesschau); da kann man dann doch schon mal Gnade walten lassen für ihre ECHTE Terror-Klientel…

Über den Autor

Iris N. Masson

53 Kommentare

  1. Avatar

    Wenn es den dortigen Gesetzen entspricht soll er hängen.

    Und da Maas sich nicht für den unschuldigen Billy Six eingesetzt hat, wird er für seinen IS-Komplizen garantiert alle Hebel in Bewegung setzen. Wenn es anständige deutsche Diplomaten geben sollte (was ich vezweifle) dann sollten diese sich nicht für diesen Bluthund einsetzen.

  2. Avatar

    Es stimmt,Haß ist immer eine Mischung aus Furcht und Verachtung,ohne die Furcht bleibt nur die Verachtung übrig. Ich fürchte mich nicht vor denen,jedenfalls weniger als davor,daß mir ein Dachziegel zufällig auf den Kopf fällt. Die Gefahr besteht zwar objektiv,aber die Wahrscheinlichkeit ist einfach zu gering,als daß sie Furcht auslösen könnte.

  3. Avatar

    Seltsam,Russia Today brachte heute,einen Tag später,genau das gleiche Thema. Zufall??? Und irgendeine FDP-Tussi durfte auf Englisch einen Kommentar dazu abgeben,der sich inhaltlich nicht wesentlich vom Artikel hier unterschied. Die Anti-Islam-Koalition steht und man reibt sich die Augen,wer alles mit an diesem Seil zieht.

  4. Avatar

    Scheinbar hat der werte Sokrates große Hochachtung für den "mutigen" Deutschen, der in Reihen des IS gekämpft hat und effektiv Menschen abgeschlachtet hat. Vielleicht zukünftig als Sozialarbeiter mit den Rückkehrern? Sich an deren spannenden Geschichten laben?
    Ein Vater kämpft für seine Söhne. Wunderbar! Eine Möglichkeit wäre diese bei den Gerichtsprozessen in Syrien zu begleiten. Sich mit den Taten der "Kämpfer" auseinandersetzen, um sich dann zu verabschieden.
    Nun kämpfen motivierte Anwälte darum, die "Freiheitskämpfer" nach Deutschland zurück zu holen! Chapeau! Der Bekanntheitsgrad wird steigen und "Material" was zukünftig Geld in die Kassen spülen wird, ist ausreichend vorhanden. Der Moslem weiß, wie im freien Europa Geld verdient werden kann. Nun freut sich das Grüne, dass der Islamist resozialisiert wird. Das schafft Arbeitsplätze und es gibt ein Gegengewicht zum bösen Rechten. Die zunehmenden Gefahren durch die Rückkehrer können getrost ignoriert werden. Der Deutsche wählt grün wegen der engagierten Jugend und Greta und überhaupt. Der alte weiße Mann plant die Umsiedlung in den friedlichen Osten und hofft auf Rückkehr in die Heimat, wenn…….

    • Avatar

      Guten Morgen Gutmensch. Herrscht bei Ihnen völlige Klarheit in Bezug auf die Funktion von " " ? Neben wörtlicher Rede bedeuten sie ,je nach Zusammenhang auch Ironisierung und Distanzierung vom Inhalt. Wollen Sie ernsthaft bestreiten,daß Mut dazu gehört,sich als Kämpfer halb nackten Turnschuhsoldaten im Hexenkessel Naher Osten anzuschließen??? O.K.-jugendlicher Übermut und Unverstand mag da eine Rolle spielen,aber gewiß beindrucken mich solche Bengel mehr als die gepamperten Söldner der Industrie-Staaten,die gelegentlich im klimatisierten Panzerwagen aufbrechen,um ein wenig Krieg zu spielen oder aus sicherer Höhe Bomben werfen. ( Das Label "Arbeiter " würde Ich mir nie anheften,selbst wenn "Sozial" davor steht. Diese Leute für die soziale Revolution zu gewinnen wäre aber wahrscheinlich erfolgreicher als bei saturierten,pseudo-rechten Systemschnecken.)

      • Avatar

        @Sokrates: Natürlich war mir beim Lesen des obigen Artikels jegliche Klarheit abhanden gekommen. Wie ich es genieße von Ihnen zu lernen!!! Danke für den Hinweis über die Funktion von "! Ob ich es mir als altem weißen Mann noch in diesem Leben gelingt Ihre vielen wertvollen Belehrungen zu verstehen und ggfls. zu nutzen, kann ich nicht versprechen. Ich arbeite daran mit Inbrunst!
        Ok, dann als Sozialpädagoge…..

  5. Avatar

    Mit gegangen, mit gefangen, mit gehangen. Oder auch: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Ich habe Null Mitleid mit diesen Moerdern. Sollen sie so sterben wie sie Kleinkinder sterben liessen. Ich hoffe, dass der ein oder andere syrische Vater oder ein Eltenpaar in Deutschland auf das Schwein wartet.

  6. Avatar

    Ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler — die Lügen der Politiker (Initiative an der Basis)

    -youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA&feature=youtu.be

    Ein Video, dass man in den Mainstream-Medien nie finden wird“ – Die Frau wurde von „Flüchtlingen“ wie der letzte Dreck behandelt!

    Zitate aus dem Video:

    Bei 16:40: „Es wird erst ein Umdenken eintreten, wenn es an allen Ecken und Enden kracht.“

    Bei 26:44: „Ich habe mit meinen Landsleuten tiefes Mitleid bekommen. Die werden einfach ausgeplündert von Leuten, die darauf überhaupt kein Recht haben. Das geht nicht auf Dauer.“

    Bei 29:05: „Wenn man vom „Flüchtlingsglauben“ abfällt, dass man so stigmatisiert wird. Das kann nicht angehen.“

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      " „Es wird erst ein Umdenken eintreten, wenn es an allen Ecken und Enden kracht.“"
      Wer es glaubt! Man könnte umdenken wie man will, der Zug ist schon lange abgefahren, es ist bereits 15 Minuten nach Zwölf!

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Ich sitze im Zug … und fahre -endlich- in Richtung SCHEIßEGAL 😉

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Interessant wenn mal jemand auspackt der die ganze Flüchtlinsscheiße mitgemacht hat und die Wahren Verhältnisse berichtet und nichts vertuscht wie es die Lugenpresse macht wir werden von den eingefallenen Horden Ausgeraubt,Verarscht,Betrogen und die machen sich ein schönes Leben stellen Forderungen und verschlingen Milliarden die der deutsche Steuerzahler mühsam erschuften musste und der Beitrag der Kulturbereicherer ist Nullkommanix. aber wir Idioten schaffen das noch ein paar Millionen Schatzsucher durchzufüttern die uns das verbrecherische Merkelregime aufs Auge drückt,

      • Avatar
        Nachdenker am

        JEDER——————-
        Nicht vergessen.
        Die Dame hat sich mitschuldig gemacht.
        Wir wissen auch so was läuft, dazu brauchen wir uns nicht erst schuldig zu machen.

  7. Avatar

    Verwunderlich,wie hier aus Gerichtsakten zitiert wird,von deren Inhalt Dritte von Rechts wegen keine Kenntnis haben dürften. Kann doch nicht sein,daß die Anwälte (bestens integrierte Xxxxxxxxxx, nebenbei) ihre Klageschrift veröffentlicht haben,oder?

  8. Avatar

    Ich verstehe nicht,wie man in Deutschland den verdrehten,pathologischen Haß aufsammeln kann,der aus diesem Artikel ( und gefühlt unzähligen ähnlichen) spricht,daß muß irgendwo näher am Jordan passiert sein,nicht hier. Erinnert mich irgendwie an den israelischen Berliniale-Film,den Ich mal sah. Jedesmal,wenn die jüdischen Kampfschwimmer ein arabisches Schiff in die Luft jagten oder sonst einen Araber killten,brach das Publikum in frenetischen Beifall aus,alles Juden.

  9. Avatar

    Kann Ich schon irgendwie verstehen,daß junge Männer vom verkommenen,untergehenden,gynokratischen Afterdeutschland die Nase voll haben. Und wenn sie dann Kampf und Krieg beim IS suchen ,finde Ich das eindrucksvoller,als wenn sie nach Rußland emigrieren und dort als Bürger 2. und 3. Klasse leben. Und allemal noch besser,als sich als BuWe-Söldner u. Vollkomfort-Krieger mit fetter Zulage in Mali o. Afghanistan in fremde Angelegenheiten zu mischen.

  10. Avatar

    Für mich neu und überraschend: Es gibt also doch, neben pseudo-deutschen Orientalen,Plastikdeutschen, echte Deutsche,die sich der IS-Militia angeschlossen hatten. Hätte Ich bisher nicht geglaubt.Seis drum. Manche Staaten verbieten es ihren Bürgern vollständig, sich in ausländische Kriegsdienste zu begeben,so die Schweiz und die USA, nicht jedoch die BRiD. Gut so,es gäbe keinen guten Grund für eine solche Freiheitseinschränkung. Was geht es den Staat an,für wen Ich im Ausland kämpfe,solange es nicht direkt gegen deutsche vitale Interessen geht. Deutschland hat im Nahen Osten keine Interessen, legitime schon gar nicht, also…. .

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @SOKRATES
      Die Hitze macht Ihnen heute wohl wieder sehr zu schaffen?

      • Avatar

        @Fischers Esel Fritz: Nein,Ich liebe Hitze,sie macht mir nichts aus und legt gerade die arbeitssüchtigen Spießer für eine Weile lahm.Kann gerne bis Dezember dauern.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Das stimmt, bei Sofaklecks merkt man das, seine Kommentare werden immer wirrer

  11. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Schade das man diese Verbrecher da unten nicht alle abgeknallt hat,wenn man das Gesindel nach Deutschland zurücklässt gefährdet es die einheimische Bevölkerung aber das ist unseren Zirkuspolitikern von Schwarzrotgrün egal,wer hier in Zukunft überleben will der wählt AfD.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Aber nicht doch! Die kommen wieder hier her, essen Schweinefleisch und gehen zum Wohle der Deutschen wieder fleißig arbeiten! Wer etwas anderes denkt hat eine Phobie.

  12. Avatar
    Sachsendreier am

    Was für eine widerliche Sippschaft! Ich erinnere mich deutlich an Reportagen über einen verzweifelten Vater, der beide Söhne "an den IS verloren" hatte. Wirklich, es gab diese rührselige Geschichte mehrmals zu sehen. Doch dass er jetzt die Frechheit besitzt, unseren Staat verantwortlich zu machen für sein eigenes Versagen, die Söhne zu human handelnden und rechtschaffen arbeitenden Menschen zu erziehen, das hätte man wirklich nicht für möglich gehalten. Anstand und Moral sind ja schon lange im Schwinden begriffen. Aber bei der IS zu Gewalttätern gewordene Männer vor deren Aburteilung auf Kosten deutscher Steuerzahler hierher zurückzuholen – das übersteigt doch unsere Phantasie. Wie weit muss man gesunken sein, um da als Anwalt zu fungieren? Und wie kommt dieser Vater überhaupt auf so eine Idee, dass unser Staat, also wir, diesen Gewalttätern irgend was schuldig sein könnten? Man fasst es nicht.

    • Avatar

      Mhm,entweder standen Sie nie vor der Aufgabe,Söhne zu erziehen oder Ihre sind stromlinienförmige Nullen,dann haben Sie Glück gehabt,nichts weiter.

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Mal sehen wenn in dieser Bananenrepublik der erste zu lebenslang verurteite Mörder auf Freilassung klagt und recht bekommt,dann handelt es sich bestimmt um die Goldrasse,

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Logisch, einen ungeschliffenen Rohdiamanten einsperren weil er seine Kultur auslebt geht gar nicht!

  14. Avatar
    Hans Adler am

    Die fragwürdigen Muselpuffkanzleien verdienen sich die Ärsche ranzig am Geld der Deutschen Steuerzahler. Was deren erbärmliche Mandantschaft angeht, die soll dort vergammeln und verschimmeln wo sie ihr Unwesen trieb, denn niemand weiß genau was diese feigen Memmen anderen Menschen angetan und auf dem Kerbholz haben. Sie wollten/wollen die Scharia, also spricht auch nichts dagegen ihnen diesen Herzenswunsch zu erfüllen.

  15. Avatar
    heidi heidegger am

    Gebt ihm einen betreuten Youtube-Chännel, weil Mimon Baraka gerade null Mett liefert.

    Aber vorher: 7 Jahre Psychoanalyse-light (AOK) wg. diagnostizierter Tourette rigoris (dauerndes *allahuhhakbarr*Schreien unn datt..).

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: was sagt ihr zum 5€ (für hodenlose NichtSPD-Mitglieder)-Vorschlag, Martin Chulz zum SPD-Chef zu wählen, häh?:

      "Ich befürworte Oppermanns Vorschlag! Moment mal, wieso fragen Sie mich das überhaupt? Ich bin doch SPD-Mitglied! Oder nicht?"
      Thilo Sarrazin, eventuell bald parteilos

      "Eine Nicht-Mitglieder-Befragung halte ich für sinnvoll. Ich würde sogar noch weiter gehen und mich dann als Nicht-Mitglied auch zur Wahl stellen!"
      Oskar Lafontaine, ehemaliges Nicht-Nicht-Mitglied … q: titanic

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Dein Baracken Mimon ist wohl gerade dabei eine Ziege zu schächten,na dann guten Appetit,Muhaha

      • Avatar
        heidi heidegger am

        in der (von uns bezahlten!) Badewanne, aber!! alles-schon-dagewesen, mein gutes Tiffi. Grüßle !

  16. Avatar
    brokendriver am

    Knapp 300.000 (sic) Merkel-Moslems aus Syrien und Schwarz-Afrika sind letztes Jahr
    wieder in die Festung Europa eingedrungen.

    Davon haben etwa 190.000 dieser Suren-Söhne samt Anhang einen
    Asyl-Antrag im Merkel-Kalifat gestellt, weil sie hier mit Kindergeld und Hartz-IV-
    Transferzahlungen ihren Lebensstandard und ihre Einkommenssituation
    verdreifachen konnten.

    Da kann dann schon mal der eine oder andere IS-Koran-Terrorist mit im Boot
    gewesen sein, der jetzt seinen Hass auf Deutschland aktiv auslebt.

    Also: Alles kein Problem..es bleibt wie gehabt….

    Einer geht noch..ihr Kinderlein kommet…

  17. Avatar
    Irgendwehr am

    Habeck wollte doch die Aberkennung vorn Bürgerrechten für Deutsche. Genau solche Typen wie Fabian G. muss er dabei im Auge gehabt haben. Irgendwo muss dieses Spielchen doch unterbrochen werden. Wir holen die Fanatiker zurück, päppeln sie auf, und dann geht’s gleich wieder zurück ins islamische Reich. Für diese Phantasten scheint das wie ein Computerspiel zu sein. Die bauen Scheixxe und der deutsche Staat drückt die reset Taste für die nächste Runde.

    • Avatar
      der Marques am

      @ Irgendwehr

      Zitat : Habeck wollte doch die Aberkennung vorn Bürgerrechten für Deutsche. Genau solche Typen wie Fabian G. muss er dabei im Auge gehabt haben.

      Lach nein mitnichten ! Genau solche Typen sind willkommen bei den Grünen , die mit dem Wort Volk und Deutsche nichts anfangen können.
      Ihr dachtet Merkel sei das Ende für das Land, nein es kommt noch besser und es wird grün im Jahr 2021! In einem Jahr nach der Wahl 2022, haben wir 25 Millionen Arbeitslose und der Euro ist keine 5 Pfennig mehr wert . Wer dagegen wetten will gerne, aber die Chancen stehen schlecht für ein anderes Ergebnis.

  18. Avatar

    Anderen den Hals abschneiden: klar, kein Problem.
    Selber der Todesstrafe ausgesetzt sein: Hilfe, heul, zähneklapper! Bloß nicht!

    Den Vater kann ich zwar verstehen. Aber unser Rechtssystem krankt in dem Punkt, daß die bloße Möglichkeit, Unbill zu erleiden, ausreicht um selbst bei schwersten Verbrechen oder als Gefährder Protektion durch unseren Staat zu bekommen. Was bedeutet, daß solche Typen Aufenthaltsrecht bei uns beanspruchen dürfen. Die möglichen Folgen für unser eigenes Volk: Nebensache.

    Ein krankes Konzept, es paßt aber haarscharf ins Kalkül der globalistischen Volkszerstörer und Staaten-Destabilisierer.

  19. Avatar
    Deutschland-bleibt-deutsch am

    Er soll das bekommen, was er anderen angetan hat.

    Ab in die Hölle mit ihm!

    Das Feuer lodert schon…

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Und dabei könnte so etwas auch noch human ablaufen. Aber durchziehen muss man es. Ob die Menschheit irgendwann begreift das sehr oft keine Empathie angezeigt ist!?

  20. Avatar
    Moonshiner am

    Ich kann gar nicht fassen, daß sich Gerichte mit so einem Dummsinn beschäftigen.

    Meiner Meinung nach sollten Rechtsanwälte, die sich ernsthaft mit so einem Gesellschaftsfeind beschäftigen, ebenso in den Syrien Zwangsurlaub geschickt werden.

    Wann versteht unser unendliches Rechtssystem endlich, daß man Menschen die uns ins Gesicht spucken und unsere demokratischen Werte mit Füßen treten, nicht mit Loyalität begegnen kann. Die Popularität der Rechten zehrt nur von dieser falschen Politik.

    In diesem Land macht man sich lieber Gedanken um den Täter ohne sich Gedanken um die Allgemeinheit zu machen. Hinterher wundert man sich über den Zulauf zur AFD etc…..und ich wundere mich bald über gar nichts mehr.

    • Avatar

      @ MOOSHINER

      Sie sind also der Meinung, dass eine demokratische Partei
      (AfD) von der falschen Politik der CDU/CSU und SPD profitiert,
      weil sie sonst nichts aufzuweisen hat und im Übrigen
      nur Böses will.

      Aber was ist denn, bitteschön, falsch daran, die falsche Politik
      der angeblich guten Parteien beim Namen zu nennen?
      Haben wir nun Demokratie und Meinungsfreiheit oder nicht?

      Wir sollten dem Herrn dankbar sein, dass es wieder eine Partei gibt,
      die den Mut zur Wahrheit hat und wirklich Opposition macht.
      Schon vergessen, dass Kritik, die Aufgabe und Pflicht der Opposition ist?

      In diesem Merkel- Land macht man sich (offensichtlich auch Sie) lieber
      Gedanken die AfD zu zerstören, als die verhängnissvolle, falsche Politik
      der Merkel und deren Hofschranzen zu beenden.

      Man schreckt auch nicht davor zurück, kritischen Bürgern mit dem Entzug
      der Grundrechte zu drohen, damit sie nicht mehr kritisieren können.
      (Könnte man doch gleich Hitlers Ermächtigungsgesetz wieder einführen.)

      Hinterher wundert man sich, dass IS Terroristen den Rechtsstaat
      ausnutzen, um ihre eigene Haut zu retten.

      ….. und ich wundere mich schon jetzt über gar nichts mehr.

      Halleluja!

    • Avatar

      Vor den richtigen Kriminellen haben doch unsere Richter Angst. Sie suchen sich immer Betätigungsfelder, wo sie keine Angst um sich und ihre Sippe haben. Aber da werden sie sich täuschen, kommt der Knall, dann knallt es auch bei denen!

    • Avatar

      Moonshiner, schreibt moonshine,informeller englischer Ausdruck für Humbug,passt.

  21. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Freu dich Fabian … auf die 72 jungfräulichen Ziegenär**#e Du Hirni 😉

  22. Avatar
    brokendriver am

    Dem deutschen IS-Terroristen Fabian G. ruck-zuck die deutsche

    Staatsbürgerschaft aberkennen und ein Einreise-Verbot nach Deutschland

    erteilen.

    Die Todesstrafe im Urlaubsparadies Syrien ist nun gesetzliche vorgeschrieben.

    Vorher in der Zelle noch ein wenig im Koran schmöckern und Koran-Suren

    wie ein Gedicht auswendig lesen…..

    so kommt man schneller zu Allah…

    • Avatar
      DerGallier am

      Als ich den Artikel las, dachte ich es sei 01. April.
      Dann besann ich mich und erinnerte daran, was hier so alles möglich ist.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Rettung ist in Sicht. Deutscher soll künftig nur noch werden, wer sich in "die deutschen Lebensverhältnisse" einordnet. Betonung auf "künftig". D.h. im Moment noch wirft man jedem Lumpen den deutschen Pass hinterher. Kritik kam aus den Reihen der Grünen, was sonst.

      • Avatar

        Mhm,wenn ein Neger sich "den deutschen Lebensverhältnissen anpasst" soll er ruhig "Deutscher " werden. Und das halten Sie für Rettung?

      • Avatar
        Irgendwehr am

        Nein Soki, nicht meine Idee der Rettung, sondern Pläne der Buntesregierung. Die planen für uns den geordneten Untergang. Alles soll doch seinen rechtmässigen Weg gehen, oder? Vorteil: Andere Nationen werden von unseren Fehlern lernen.

    • Avatar
      Keksfresser am

      Wer in den Krieg zieht, sollte sich nicht wundern, wenn im bei Festnahme und Prozess die Totesstrafe droht. Das die Prozesse je nach Land/Region anders sind und auch für uns Deutsche so manches Urteil nicht immer begreifbar erscheint, das ist halt so. Hätten die beiden doch vorher mal ihr Hirn, soweit vorhanden, eingeschaltet. Hier lässt auch nicht die Bundesregierung jemanden im Stich, nein diese Leute haben ihre Heimat verlassen, um für ein anderes System zu kämpfen. Ein System, was nichts mit unserer Grundordnung gemein hat. Diese Art Menschen will ich hier nicht haben. In dem ich mich als deutscher dem IS-Terror anschließe und darunter fahre um mit dem IS zu kämpfen, habe ich keinen Anspruch mehr auf Grundrechte. ……oder Herr Tauber, zählt das nur für AFD-Politiker, ehemalige CDU-Politiker……

    • Avatar

      Der kommt erst einmal, zur Erholung, in einen Abenteuerurlau, Richtung Australien. Incl. dämlicher Begleitung und ein ordentliches Taschengeld.

    • Avatar
      der Marques am

      @ Broki
      Zitat : Staatsbürgerschaft aberkennen und ein Einreise-Verbot nach Deutschland
      erteilen.
      Ja die Idee ist ganz gut , aber nicht so einfach ausführbar. A, weil wir keinen Staat haben sondern nur eine Staatsähnliche Form und B und hier jeder machen kann was er will solange er kein Biodeutscher ist.
      Und zur Not geht man zum EuGH und die kippen den ganzen Schrott wieder um, naja und dann geht der ganze Schei*** WIEDER VON VORNE LOS.
      Deutschland raus aus der EU und endlich mal einen souveräner Rechtsstaat aufbauen , dass wäre doch der Oberkracher. Und im übrigen ist Deutschland da raus, dann ist die EU auch schnell Geschichte.
      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Chemnitzer am

        @Der Marqus

        Sie haben den Friedensvertrag noch vergessen, ohne diesen wird dieser linke BRDigungsstall niemals ein souveräner Staat!

        Aber schon mal schön, daß Sie das Kind beim Namen nennen, denn für die Ahnungslosen hier, ist das ja unser Staat oder sogar Rechtsstaat!

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ Chemnitzer,

        nun ja für alle die gut von der Steuerkolonie leben handelt es sich um einen Rechtsstaat. Ein Richter vom LG z.B der im Monat mit 8250 Schleifen nach Hause geht.
        Für diejenigen die jeden Tag ihren A*** an die Wand bekommen müssen und wie ich z.B. pro Jahr mit mindestens 2 netten Enteignungsverfahren kämpfen, diesen Leuten öffnet es schnell die Augen und merken, ups. wir sind ja nur rechtlose Knechte.
        Aber es gibt etwas Hoffnung, hin und wieder wachen immer mehr Bürger so langsam aus der Tiefschlafphase auf.

        Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Irgendwehr am

        @Marques- die staatsähnliche Form scheint vollkommen ausreichend zu sein, um bei uns negativ in Erscheinung zu treten. Zu Zeiten, wo wir Kryptowährung wie den Bitcoin haben, der praktisch durch nichts (ausser virtuellen Speicherplatz) gedeckt ist, erscheinen solche Staatskonstrukte wie das unsere geradezu wie geschaffen für soziale Experimente. Fehlt nur noch, dass wir Kanzler Habeck digitalisieren.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel