Kabul schickt Mehrfach-Straftäter nach Deutschland zurück

11

Die Nachricht, dass die Ägypter zwei IS-Angehörige mit ägyptischen Wurzeln kurzerhand nach Deutschland zurückverfrachten, ist gerade ein paar Stunden alt, und schon überrascht uns Kabul mit einer Rückführung von Intensivstraftätern. Deren Aufnahme wurde am Flughafen Kabul abgelehnt. Jetzt sind sie wieder bei uns und dürfen sich weiterer freiheitlicher Wohltaten erfreuen.

Wie die Frankfurter Rundschau von heute berichtet, hat Afghanistan einen 23-jährigen Mehrfach-Straftäter nach Deutschland zurückgeschickt, der in der Nacht zu Dienstag nach Kabul abgeschoben worden war. Das Innenministerium hat diesen Vorfall auf Anfrage bereits bestätigt. Der Mann befindet sich „in Begleitung“ von Bundespolizisten und würde nach Ankunft in Hessen auf der Stelle wieder in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Der 23-Jährige war einer von zwei Männern aus Hessen, die sich an Bord des Abschiebefluges befanden. Besonders schwerer räuberischer Diebstahl, gefährliche Körperverletzung, Nötigung und Dutzende weiterer Kleindelikte hatte der Mann in unserem Land verübt und als Sozialgast zwei Jahre lang Geld und Unterkunft in Anspruch genommen. Auch der zweite Mann hat auf seinem Kerbholz so viele Markierungen, dass wohl ein Neues für ihn gebraucht wird.

Inzwischen gleichen die Abschiebungsversuche unserer Justiz unterirdischen Treppenwitzen, und man muss sich fragen, ob man unsere Regierungsmitglieder nicht wegen staatsschädigender Naivität und gefährlicher Dummheit aus ihren Ämtern jagt. Insgesamt waren nach Agenturangaben 36 Männer aus acht Bundesländern nach Kabul ausgeflogen worden, 23 davon wegen schwerster Straftaten. Die Posse findet ihren Höhepunkt in der Tatsache, dass Sozialverbände die hessische Landesregierung wegen ihrer Abschiebepraxis harsch kritisieren. Auch der Paritätische Wohlfahrtsverband mit seiner Geschäftsführerin Yasmine Alinaghi fordert den Stopp aller Abschiebeflüge.

In welchem Land sind wir eigentlich, wenn sich professionelle Humanitätsspinner aufmanteln, wenn man Leute aus dem Land verbringt, die deutsche Bürger mit ihren kriminellen Aktivitäten terrorisieren, schädigen und sich einen Teufel um unsere Gesetze scheren? Hessen hatte nach Angaben von Innenminister Peter Beuth (CDU) im vorigen Jahr zwölf Menschen in Sammelflüge nach Afghanistan gesetzt. Sie seien allesamt Straftäter oder Gefährder gewesen, sagte Beuth im Dezember im Landtag. Die Organisation Pro Asyl urteilte am Dienstag, mit den Abschiebungen nähmen Regierungen „Gefahr für Leib und Leben der Abgeschobenen in Kauf“. Ja sowas…!

Die Propaganda-Medien haben sich auf die Seite der selbsternannten „Eliten“ gestellt. COMPACT hingegen vertritt den Widerstand:

COMPACT 1 / 2019: Revolution in Europa: Paris brennt, Berlin pennt

2019 – Chance oder Chaos? Während in Frankreich die Bürger auf die Barrikaden gehen, bleibt es in Deutschland ruhig. Doch die Wut der Citoyen zeugt von einer tektonischen Verschiebung an der Basis der westlichen Gesellschaften, die dem System tatsächlich gefährlich werden kann. COMPACT 1 / 2019 jetzt bestellen.

Auch der Grünen-Politiker Jürgen Frömmrich meinte, eine Duldung für sechs oder zwölf Monate gebe „den Menschen einen gewissen Halt“ und verhindere, dass sie „alle paar Wochen in Aufregung versetzt“ würden. Es gehe um eine „besondere psychische Belastung“. Eine interessante Sichtweise. Die längere Duldung erhöht meiner Ansicht nach viel mehr das Risiko, dass Straftäter hier munter weiter die Gesetze brechen und den Staat ein Heidengeld kosten.

Über den Autor

Claudio Michele Mancini

11 Kommentare

  1. Avatar

    Das Schlimmste ist dabei daß in D. die übelsten Leute zwar offiziell sogar Lebenslänglich bekommen aber nach 25 Jahren wieder auf die Menschheit losgelassen werden! Einsperren und Schlüssel wegschmeißen wäre da schon richtiger. Vielleicht wären die Afghanen bereiter, wenn man sich finanziell an den Haftkosten dort etwas beteiligt hätte. Aber unverschämt ist es schon, wenn man seine Kriminellen nicht mehr bereit ist aufzunehmen! Wer so eine "Latte" an Straftaten mit 23 vorzuweisen hat, ist nicht mehr zu bessern und sollte so lange inhaftiert bleiben bis daß er körperlich nicht mehr in der Lage ist, weitere schwere Straftaten zu begehen – schon um die Bevölkerung zu schützen.
    Schon weil Knast konserviert hat jeder Staat ziemlich lange "Freude" an solchen Gestalten und ein armes Land, wie Afghanisten drückt sich eben davor – wenn man es läßt! Nächstens sollte man diese Typen vielleicht per Fallschirm in die Heimat schicken!
    Und heutige Linke treten ja nicht mehr für die Arbeiter ein, sondern für nicht zivilisiert Sozialisierbare.

  2. Avatar

    Ja , man hat begriffen in der Welt, Merkels Gaeste muessen wieder zurueck an Mutters Brust . Merkels Kulturbringer soll man achten und ehren,so handelt nun die Welt um Muell aus ihren Laendern fernzuhalten. Deutsche werdet gluecklich mit diesem bestelltem Dreckspack……,so wird ein Schuh draus.

  3. Avatar

    Wie es aussieht, bleibt dem einzelnen Bürger wohl nichts anderes übrig, als sich in irgendeiner Form zu bewaffnen!
    Hilfe, von Seiten des Staates ist nicht zu erwarten. Die Politiker der Altparteien, ducken sich allesamt weg! Und unsere, ach so lieben Gutmenschen, halten mehr zu diesen sogenannten Schutzsuchenden, und üben sich erfolgreich in der „Drei Affen“ Politik! ————-
    Am Freitag den 11.1. 2019 hat ein Afghanene in Bad Kreuznach seine schwangere Lebensgefährtin/ Freundin im Krankenhaus aufgesucht, und mit dem Messer mehrfach auf sie eingestochen!
    Die Frau wurde per Notoperation gerettet, dass ungeborene Baby ist tot.
    Dieses Afghanische Monster hat sich gestellt! Tv Nachrichten? Kein einziger Bericht dazu. Bild online!
    Tagtäglich, solche oder ähnliche Straftaten, seit mehr als 5 Jahren! Überwiegend von männlichen Asylbewerbern begangen!
    Dass, ist das alleinige Werk von Frau Merkel und ihren Helfershelfern!
    Angela Merkel, wird in die Analen der Deutschen Geschichte eingehen!
    Als die Bundeskanzlerin, die Leid, Schmerz, Kummer, und den Tod über ihr Volk gebracht hat! Diese Frau, in ihrer stoischen Gleichgültigkeit, kann man nur noch verachten!

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    +++ Messerticker +++ Bad Ķreuznach: Asylbewerber sticht mehrfach auf Schwangere ein – Ungeborenes wird getötet ! +++

  5. Avatar
    Rumpelstielz am

    Das hat man davon wenn die Spezialdemokraten diesen Leuten den Pass hinterherwerfen.
    Da steckt System dahinter. Andererseits begreift nach und nach die dümmst Socke der BRD-GmbH dass es so nicht weiter geht.
    Ich empfehle, dass eine mittelalterliche Ausathmungszeremonie für die Verantwortlichen veranstaltet wird.

  6. Avatar

    Leider habe ich nichts zu sagen, das würden sie sich bei mir nicht trauen. Militärisch können wir zwar nichts machen und das ist auch gut so. Aber wirtschaftlich wäre das für die Länder eine Katastrophe und ich hätte da ein sehr langes Gedächnis.

  7. Avatar
    brokendriver am

    Vielleicht sollten wir mal das Merkel-Regime mit samt dem CDU-SPD-Hofstaat nach
    Kabul ausfliegen…für immer.

    Regierungskriminalität und Kontrollverlust an der Landesgrenze brauchen wir
    hierzulande nicht mehr…

    Aber, was machen wir mit G 20-Olaf von den Spezialdemokraten ?

    Der kleine Junge will doch unbedingt Bundeskanzler werden…

  8. Avatar
    Jürg Rückert am

    Wer seinen Hintern immer hinhält und um Tritte bittet, der bekommt sie. Die Würdelosigkeit unserer Vertreter ist beispiellos!
    Die Volksrepublik "Drecksloch in Hinterwasserloch" genießt international mehr Respekt!

  9. Avatar

    Das sind die ersten Auswirkungen des globalen Migrationspaktes.
    Deutschland als Müllkippe für ausgemusterte und im Ausland
    unerwünschte IS Terroristen.

    Danke IM Erika!

    • Avatar

      Merkel ist nicht nur IM …..,die ist alles ,was się weiterbringt. Wie nennt man das Tier,was Farben wechselt ,wie Schwachfugpolitiker ???

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel