„Jung. Naiv. Gefährlich“ – Video-Debatte zur Klima-Jugend in der aktuellen COMPACT-Ausgabe

10

Chefredakteur Jürgen Elsässer, Martin Müller-Mertens und Paul Klemm (IB) diskutieren das Titelthema der aktuellen COMPACT 7/2019.

Zuerst Greta Thunberg, dann Reza, jetzt Carola Rackete – das Regime setzt auf junge Gesichter zur Durchsetzung seiner Ziele. Nach der Umvolkung droht Deutschland jetzt die Dummvolkung, und wieder ist das bunte Partyvolk ganz vorne mit dabei. Die Schätzchen, die 2015 an den Bahnhöfen die selbst ernannten Syrer mit Teddybären willkommen hießen, leiden unter derselben Neurose wie die Herzchen, die 2019 Konsumverzicht zur Klimarettung fordern. Die Krankheit heißt nationaler Masochismus: Weil wir wegen Holocaust und Co. auf ewig als Tätervolk verdammt sind, müssen wir uns jetzt für die Rettung der Welt opfern, also halb Afrika bei uns aufnehmen und gleichzeitig die fossile Energieversorgung einstellen.

Die aktuelle COMPACT-Ausgabe widmet sich im Titelthema der „Generation YouTube im Klimakrieg“. Doch sind wir damit übers Ziel hinausgeschossen und haben die Teenager zu hart angepackt? Hat die Ökobewegung nicht auch Recht? Wie erreichen die patriotischen Kräfte die Unter-30-Jährigen besser? Diese Streitfragen diskutieren wir, durchaus kontrovers, in diesem Video mit dem 19-jährigen Paul Klemm von der Identitäten Bewegung.

COMPACT 7/2019 kann man am Kiosk kaufen, als Druckausgabe bestellen – oder bei COMPACT-Digital+ online lesen.

***COMPACT-Magazin, Ausgabe Juli 2019: Nach der Umvolkung droht Deutschland jetzt die Dummvolkung, und wieder ist das bunte Partyvolk ganz vorne mit dabei. Hier bestellen!***

Inhalt
Jung. Naiv. Gefährlich. Die Generation Youtube im Klima-Krieg

Jung. Naiv. Gefährlich: Kulturrevolution und Klima-Jugend
Gekaufte Rezoluzzer von Martin Sellner
Der digitale Blitzkrieg: Wie Rezo die CDU überrannte
Fakten-Check: Rezo blufft: Wissenschaft gegen Klimahysterie

Politik
Die große Abzocke: CO2-Steuer als Flüchtlingssoli
«Unser Ziel sind 30 Prozent»: Tino Chrupalla (AfD) im Interview
Der neue Judenhass: Importierter Antisemitismus
«Wir leben in einer neuen Epoche»: Alexander Dugin im Interview
«Der Liberalismus ist nicht die Antwort»: Massimo Fini im Interview
Ta bai hasi Solo: Auf einer Insel vor Venezuela
Wer hat Angst vorm weißen Mann? Jordan Petersons antitoxische Theorie

Dossier
Lügen im Weltraum von Gerhard Wisnewski
Mein Flug zum Mond – und zum Jupiter von Jürgen Elsässer
Ein kleiner Schritt: Frau Luna und Hollywood
Goldgräber in der Galaxis: Elon Musk und andere Pioniere

Leben
Die Deutschland-Schocker: Rammstein auf Provo-Trip
Jetzt kommen die Eisernen: Ostklub 1. FC Union in der Bundesliga
Im Wald. Bei sich: Die Kontroverse Jünger versus Mohler

Kolumnen
Hartlages BRD-Sprech _ Rechts
Schöne des Monats _ Katrin aus Leipzig

Über den Autor

COMPACT-TV

10 Kommentare

  1. Avatar

    Vor vielen Jahren schrieb ich das Buch "Das offene Ökosystem und seine CO2-Feinde". Zusammenfassung: In einem offenen Ökosystem gleicht sich alles wieder aus:
    [ Forscher entdecken den größten Braunalgenteppich des Planeten ]

    Ein Bestseller der Generationen VW, X, Y, Z und Ä!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      wie-watt, Braunau? Nun, ob Grünalgen oder Braunalgen: dagegen hilft 00WC fresh *Rüdi Edition*, hihi ->

      [ Reichsbürger von staatenlos.info betreibt Vertragsbetrügereien ]

      /watch?v=n9qpkkNlmgY

  2. Avatar

    Was hat denn Klimaschutz mit Umweltschutz zu tun? Was hier als Klimaschutz betrieben wird, ist doch weiter nichts als eine gigantische Umweltzerstörung! Verspargelung der Landschaft; Insektensterben; Rückgang von Vogelarten

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    *puuuh* ..fangen wir mal von hinten an mit Sicherheitsoffizier Jagellovsk (eine Russin! /anm. hh) soll Didi Schönherr überwachen im Raumpatruill-Orion-Dingens -> Kommentar erübrigt sich!

    Dann zum Anfang: KRONOS (der seine Kinder frisst usw.) kennt jeder (wg. Rainald Goetz, *raunraun*), aber Saturn nicht. so!..später noch viel mehr von eurer heidi, aber zunächst warte ich auf die anderen Foristen-innen und also: *ich höre zu-ich höre zu* 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: Wer zum fick hat das beschlossen und wann äh überhaupts wurde es kommuniziert, häh? Handelt sich dat um Folgendes:

      — Nach einem EU-Beschluss haben Kandidaten für den Kommissionsvorsitz sowie die gewählten, aber noch nicht ihr Amt angetretenen Kommissionschefs einen Vertrag mit der Kommission als „spezieller Ratgeber“. Leyen, die ihr Ministeramt in Deutschland noch nicht aufgegeben hat, erhält kein Honorar für diese Tätigkeit. Sie hat aber Anspruch darauf, dass ihr die Auslagen für Reisen und sonstige Spesen im Zusammenhang mit der Kandidatur erstattet werden. Außerdem hat sie Zugang zum Fuhrpark der Kommission. Als Anwärter auf die Nachfolge von Jean-Claude Juncker stehen ihr acht Mitarbeiter zu. Aus Berlin hat sie ihren Pressesprecher sowie ihren Büroleiter mitgenommen.. —

      q.: tagesspiegel

    • Avatar
      Kommentator am

      Grüß Dich, Heidi Heidegger! Vielleicht hast Du schonmal etwas davon gehört, dass die Römer den Götterhimmel der Griechen übernommen und lediglich die Namen ausgetauscht haben. So wurde Zeus zu Jupiter, Poseidon zu Neptun, Aphrodite zu Venus. Und Kronos eben zu Saturn! Ich plädiere dafür, immer die griechischen, also die originalen Namen zu verwenden. Da sich Eco aber für die Verwendung des römischen Namens entschlossen hat, musste die Sage auch unter Verwendung des römischen Namens nacherzählt werden.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        gut. Zu Eco: ich wäre dem Alten bloss erst gar nicht mit dem *Gott d. Pestmoderne* gekommen; war mutig von dem Jungen, hihi. grüßle!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      zrugg zum Thema: Das war ein gelungener viraler Dialog mit der Jugend, wie ich finde und zu "China" hätte ich auch noch gerne ne halbe Stunde (of my precious heidi-time) mehr gelauscht.

      Denn es war ja so: Mao war angezählt Mitte der 50er Jahre – der Personenkult in der UdSSR war futsch und das konnte der grosse Steuermann bei sich zuhause so mal gar nicht brauchen, und dann diese vielen Mini-Hochöfen in den vielen Hinterhöfen produzierten vorwiegend Schlacke und das war Kacke, yo! SpatzenSchädlingsjagd als Volks-Ablenkung war auch nicht abendfüllend, also durfte die Jugend die Lehrer und andere Brillenträger ne Weile sekkieren (das war Maos Plan B). Ungewöhnlich für Ostasien, weil z. B. der Vietnamese einen starken Ahenkult betreibt und seine Lehrer verehrt usw. – ansonsten ging’s weiter wie von MMM besprochen: die Rote Garde zog aufs Land und produzierte Lebensmittel und der kluge Mao kam zrugg und hockte wieder fest im sattel und knöpfte sich anschliesend Richard Nixon vor, quasi. ja-so war das..

      • Avatar
        heidi heidegger am

        teil 2

        also am Anfang war mir bang um unseren jungen *Ben Sherman*-Freund, weil MMM&JE sind ja doch knallharte PolitProfis und haben ihren Marx gelesen (Neben- und Hauptwiderspruch..endlich! mal wieder, hah!), aber es war alles superfair und auf Augenhöhe und einfach fein&gentle. danke.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel