Jean-Claude Juncker: Egal, wie die EU-Wahl ausfällt, ich bestimme die Posten

35

Was täte die EU bloß ohne Jean-Claude Juncker? Während das Establishment sich vor einem Erfolg der Widerstandsparteien und deren verstärkten Einzug ins Brüsseler Parlament fürchtet, gibt der Chef der EU-Kommission lässig Entwarnung: Nach der Wahl werden „Rechtspopulisten“ keine hohen Ämter in Brüssel erhalten, verspricht der Ur-Demokrat bereits vorab.

Egal, wie hoch das Wahlergebnis zugunsten der „Rechtspopulisten“ ausfalle: Sie würden keinesfalls einen hohen Posten im EU-Apparat erhalten. Er, Juncker, wisse schließlich, wie man das verhindere: „Bei den Wahlen werden diejenigen, die dummen Nationalismus propagieren, den Preis dafür zahlen.“ Denn niemand „weiß es, aber das letzte Mal habe ich sechs Kommissions-Kandidaten, die mir von den nationalen Regierungen vorgeschlagen wurden, abgelehnt“, verriet Jucker stolz der polnischen Nachrichtenseite Rzeczpospolita.

Bei so kompetentem Schutz vor dem Willen des EU-Volks kann das Establishment sich beruhigt zurücklehnen. Für Ritter Juncker ist so ein Vorgehen auch demokratisch korrekt: „Vergessen Sie nicht, dass die Regierungen nur Vorschläge machen dürfen. Der Kommissionspräsident ist derjenige, der einen Kandidaten akzeptiert und ihm seine Verantwortlichkeit zuweist.“ Niemand, so weiß Juncker, werde den EU-„Integrationsprozess“ aufhalten.

Auch Polens Regierungspartei für Recht und Gerechtigkeit (PiS) brauche sich da gar keine Hoffnung machen. Und deren Abstrafung wegen der „falschen Justizreform“ ist für Juncker vollends gerechtfertigt, denn „Rechtsstaatlichkeit ist der Eckpfeiler der EU“. Leider würden manche Regierungen immer wieder „Ungehorsam“ an den Tag legen. Aber solcher Widerstand sei durch die politischen Zyklen der jeweiligen Länder bestimmt. Aber was soll’s: Diese Sachen „werden uns in ein paar Jahren nicht mehr stören“. (Juncker meint wahrscheinlich, dass die Geschichte auf EU-Seite steht…)

Aber der Kommissionspräsident geht nicht weit genug. Nach dem Gesagten hätte er schlussfolgern müssen: Liebe europäische Wähler, Ihr braucht gar nicht erst zur Wahl zu gehen. Mir ist es sowieso egal, für wen Ihr votiert. Was in der EU passiert, bestimme immer noch ich.

Der Kampf gegen Meinungsfreiheit wird vom Establishment als „Krieg gegen Rechts“ getarnt. Ihn analysiert die Mai-Ausgabe des COMPACT-Magazins in zahlreichen Artikeln. COMPACT 5/2019 – jetzt am Kiosk. Oder durch Klick auf das untere Banner bestellen:

Zitate: übersetzt von Jouwatch

Über den Autor

Avatar

35 Kommentare

  1. Avatar
    Simplicius am

    Natürlich hat Juncker recht – bis auf eine Kleinigkeit:

    Wer einen der Posten in der EU-Kommission bekommt bestimmt nicht der diplomierte Befehlsempfänger & Handlanger & Volksbetrüger Juncker, sondern seine Vorgesetzten, die nicht genannten Hintergrund-Manipulatoren.

    Zudem sei in Erinnerung gerufen:
    Bei der EU-Wahl am 23.-26. Mai 2019 wird lediglich das EU-Parlament gewählt. Zu den Hauptaufgaben der EU-Parlamentarier gehören
    – das üppige Monatsgehalt einzustreichen und dafür
    – dem dummen Volk „Demokratie“ vorzuspielen,
    – die Stimmung im Volk zu testen,
    – Werbung für die Institution EU zu machen.

    Nicht zu den Aufgaben des EU-Parlaments gehört, Gesetze einzureichen, abzulehnen oder sonst irgendetwas zu bestimmen. Dafür ist scheinbar die nicht vom Volk gewählte EU-Kommission da. Aber auch die führt lediglich die Anweisungen der unbekannten kleinen Clique der Hintergrund-Manipulatoren aus.

  2. Avatar
    Ralf Görlitz am

    Kann man jemand der Original-Artikel, der polnischen Zeitung, posten, bitte?
    Danke!

    COMPACT: Hier: https://www.rp.pl/Unia-Europejska/304289975-Juncker-Kaczynski-nie-chcial-sie-ze-mna-spotkac.html

  3. Avatar

    NIcht wählen !!!
    Denn wählen heißt anerkennen. Ich erkenne die EU nicht an sie ist rechtswidrig U illegal.

  4. Avatar
    Thomas Walde am

    Manche sehen ab einer gewissen Menge dann weiße Mäuse. Der "Juncker von der traurigen Gestalt" sieht sich als Karl der Große. Zeigen wir ihm am 26. 5. den Weg in die Klinik zum Trockenlegen!

  5. Avatar
    Manschuli am

    II
    “Bei solch einem hohen Grad an Vernetzung tritt ein Phänomen in Kraft, welches Drehtür-Effekt bezeichnet wird. Noch einmal sei Hermann Ploppa zitiert:
    „Drehtüreffekt […] heißt: ein Elitemensch wechselt ohne größere Probleme aus einer Leitungsfunktion in der Industrie in eine solche beim Militär, der Politik, den Medien, dem Geheimdienst, der Wissenschaft, oder sogar der Kirche. Mithilfe dieser Rotation ist es möglich, mit extrem wenig Elite-Personal schnell und geräuschlos eine bestimmte Richtungsentscheidung für die gesamte Gesellschaft durchzusetzen. Diese Drehtür setzt natürlich eine unbekümmerte Verwischung der Grenzen zwischen Privatwirtschaft und Regierung voraus. Das, was sich in Deutschland gerade als „Öffentlich-Private Partnerschaft“ durchsetzt, ist in den USA spätestens nach der Etablierung von Trusts und Kartellen, also etwa seit dem Jahre 1900, eine Selbstverständlichkeit.“ [28]”
    Quelle: Peds Ansichten
    Zitat aus: Der Council on Foreign Relations und das Grand Area.

  6. Avatar
    Manschuli am

    I
    Man sollte Juncker nicht deshalb unterschaetzen, weil er ein Trinker ist. Trinker halte ich fuer hoechst gefaehrlich wenn sie Aemter begleiten. Und Juncker ist hoechst gefaehrlich. Seine Gefaehrlichkeit wird durch das Trinken multipliziert, denn wer ist gefaehrlicher als ein betrunkener Fanatiker, was Juncker zweifellos ebenfalls ist. Betrunken oder nuechtern, Juncker zieht das von ihm verlangte Programm durch und haelt, ganz im Gegenteil zu unseren Politikern, Wort. Es ist das Quaentchen mehr Wissen was Juncker und auch Merkel so gelassen uebers Volk hinweg sehen lassen.

    • Avatar

      Ich schlage vor ……. im Deutschen Bundestag Stichproben auf Alkohol und Drogen einzufuehren ,weil manche Dinge die da ablaufen ,nichts mit ausserirdischen nich irdischem Verstand erklaert werden kann,das zum ersten.

      Dann , es gab ja schon abgeordnete im Deutschen Bundestag ,die volltrunken an das Mikrofon traten und den Parteienkarneval verkuendeten…..

      Besonders muttis Bayernbrueder sollen immer was fuer die trockene Leber im Koffer der Staatsdokumente dabei haben……,eventuell die Gruenen reinen gartennaturverschnitt Hasch …

      • Avatar
        Detlef Krastel am

        Mich würde interessieren, nach welchen Regeln die Posten in der EU vergeben werden. Inwieweit muss da das Europaparlament zustimmen? Gibt es da auch so eine Art Regierungskoalition oder kõnnen auch Oppositionsparteien Posten in der Kommission besetzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kommissionspräsident quasi als Diktator alles allein entscheiden kann.

  7. Avatar

    Demokratie nach Gutsherrenart: Juncker will konservative Kandidaten für EU-Kommission blockieren

    Politik entzaubern
    Juncker entzaubern
    Merkel entzaubern
    Offenkundigkeit entzaubern
    Holocaust entzaubern

    Entzaubern durch gelebte Erinnerungspolitik, mit 700 bis 800 Honoratioren in 45 Kubikmeter.
    Wenn auch 700 bis 800 Kinder der Greta Klimareligion in 45 Kubikmeter für 2 3/4 Stunden ist die WELT so gut wie gerettet.

    Wenn die Claudia Roth ihren antideutschen Rassismus meint „Rassismus ist keine Meinung“ soll auch diese sich selbst entzaubern und entnazifizieren indem sie für 2 3/4 Stunden Klausur in einer 60 Liter Box gemäß Offenkundigkeit des Gerstein-Bericht hält.
    Durch gelebte Erinnerungspolitik die Holocaust-Industrie entzaubern.

  8. Avatar

    Demokratie nach Gutsherrenart: Juncker will konservative Kandidaten für EU-Kommission blockieren

    Politik entzaubern
    Juncker entzaubern
    Merkel entzaubern
    Offenkundigkeit entzaubern
    Holocaust entzaubern

    Entzaubern durch gelebte Erinnerungspolitik, mit 700 bis 800 Honoratioren in 45 Kubikmeter.
    Wenn auch 700 bis 800 Kinder der Greta Klimareligion in 45 Kubikmeter für 2 3/4 Stunden ist die so gut wie gerettet.

    Wenn die Claudia Roth ihren antideutschen Rassismus meint „Rassismus ist keine Meinung“ soll auch diese sich selbst entzaubern und entnazifizieren indem sie für 2 3/4 Stunden Klausur in einer 60 Liter Box gemäß Offenkundigkeit des Gerstein-Bericht hält.
    Durch gelebte Erinnerungspolitik die Holocaust-Industrie entzaubern.

  9. Avatar

    „Niemand werde den EU-„Integrationsprozess“ aufhalten.“ J. C. Juncker

    „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.“ E. Honecker

    Beide Aussagen haben vermutlich identischen Wahrheitsgehalt und dessen Urheber identisches Demokratieverständnis. Honecker und Juncker waren bzw. sind weltfremde Greise, die unter vollständigen Realitätsverlust litten/leiden. Allerdings hatte Honecker nicht noch zusätzlich ein Alkoholproblem.

    Grüsse,

    HvH

    • Avatar

      "Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.“ E. Honecker

      Trampel Trump:
      Golanhöhen: Neue Siedlung soll Trumps Namen tragen – Tagesschau
      23.04.2019

      hält weder Ochs noch Esel auf.

      • Avatar

        Merkels ganze Kabinett sind Ochsen und Esel…-innen ,die einen machen BUUUUHHH ,MUUUH, die anderen nur IA IA IA ….. und Torte Merkel hockt inmitten von ihrem illustren Tierpark ….

        Wird Zeit,das wenigstens ein paar Affen in den Zirkus Zulauf finden …..

  10. Avatar

    ………und Mutter Merkel sieht schon in ihrem Kaffeesatz den grosssen Haueptlingsfuehrerposten ,aller EU Laender. das Ziel ,die grosse Diktatur und Gleichschaltung aller Staaten der so freiheitlichen friedlichen EU ….. Junckers die trockene Branntweinleber ,nimmt doch keiner mehr Ernst,der kann Ischias und Zappelfilippkrankheiten vortragen – der zeugt von grosser Fuehrungstrinkerkultur.

    Was Amerika mit seinen Welteinfluessen und Einmischungen in alle Staaten der Welt praktiziert ,will die weise Merkel fuer Europa….. Das wird dann aber ihr letzter Streich sein den się der Menschheit praesentiert …. Andere Voelker sind nicht so friedlich in ihren Protesten ,da schuetteln się den dicken Hosenanzug von der Schaukel ,auch wenn Spatz Makrone mithilft die Welt nach seinem Sandkastenspielen zu veraendern…..

  11. Avatar
    heidi heidegger am

    JCJ verdient einen Punk-Love-Song mit 2 Akkorden-ich werde probieren, einen zu schreiben. Ja, @Gabi vergiftete mich mit ihrem SNL/Maggi Thätcher-Video. Nun bin ich eine (Punk)Ratte wie Harry Schmidt..*fermdschäm und selbstschäm*:

    — Harald Schmidt hält während der Feier zur Ehrung an Helmut Schmidts 90sten Geburtstag in der Juristen- Hochschule Bucerius-Law-School in Hamburg eine Ansprache… 23. Januar 2009 – Phoenix

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Ergänzung: Wir sehen also, dass Nürtingen bei Stuttgart (Harry S.) sich in Hmbg. (³Cockney-hanseatisch/²Eimsbüttelerisch spricht ja unsere Gabi lt. Eigenwerbung, hihi) vaständlich machen kann. Obwohl schwäbisch wie tiefstes ³schottisch klingt im Vergleich dazu quasi eigentl. *kicher*

      ² Zitat aus einem hiphop-Forum: "erstmal find ichs voll bekloppt nach eimsbüddel zu fahren um da "checker" zu treffn.sag mal gehts noch?sonst nichts vor?ich wette du bist son gör,dass sich einen stadtplan geholt hat und dann nach eimsbush gsucht hat.hä?wo is es denn?und du bist bestimmt so"denk so underground" und voll der checker mit basecap und fubu trickot.junge wenn du noch einmal so über eimsbüddel herziehst…echt.
      erstmal:verdammt junge hamburger haben style und haben es nicht nötig nach hip hop ,wie du es wohl denkst,auszusehen.find ich echt traurig,dass du leute im vorbeigehen bewertest ob "checker" oder nicht.das sagt eh alles über dich aus,mal nen tipp:wenn du nochmal in hamburg bist,dann versuchs mal mitm bassment,platen un bloomen,hoheluftbrücke und jahnschule.das ist dern eimsbush und vieleicht sagst du da sowas nicht ganz so laut ,wie das was du hier im forum gesagt hast.da bekommst du dann nämlich fünfmal auf die gloggé.."

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wer hat diesen Alk.Junki eigentlich in diesen Sessel gehievt,den gewählt wurde der nie und dieser Dikdator will bestimmen wer welche Ämter bekommt so arbeitet man in einer Scheindemokratie.

    • Avatar

      Es gab eine EU weite Ausschreibung ,wer noch einigermassen freihaendig laufen kann unter Vollsuff ….. Junkers dominierte ,Schulz erreichte das Etappenziel nicht.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Paul halts, Maul, wenn du Fehler findest darfst du sie behalten.

    • Avatar

      "und dieser Dikdator will bestimmen wer welche Ämter bekommt"

      Keine Angst der Alki wird gebrieft. Seine Marionetten Spieler entscheiden immer im Hintergrund.

  13. Avatar

    Das kann er gerne noch eine Zeitlang machen, aber dann dreht sich der Spieß um und die Neue Rechte Europas wird festlegen, wer welches Amt bekommt, denn wer sich so verhält kann nicht erwarten, daß dann die Gegenseite Konzilianz zeigt und es wäre besser eine Lösung für beide Seiten zu suchen, denn man kann nicht Millionen von Wählern mit ihren Abgeordneten vom Entscheidungsprozeß aussperren, das ist unüberlegt und grob fahrlässig, denn es schlägt auf sie selbst zurück,

  14. Avatar

    Jean-Claude Juncker: Egal, wie die EU-Wahl ausfällt, ich bestimme die Posten.
    An Arroganz nicht zu übertreffen. Was glaubt er eigentlich wer er ist?
    Gott von Europa? Gehört Ihn der Laden schon?
    Oder haben Ihn die Mittel gegen Ischias die Sinne vernebelt.
    Jetzt erst recht die Patrioten (Populisten) in das EU – Parlament wählen.
    Das Ergebnis muss Junker heilen, ernüchtern.

    • Avatar
      Hein Mück am

      "Gehört I h n der Laden schon?
      Oder haben I h n die Mittel gegen Ischias die Sinne vernebelt."

      Warum haben Sie Angst, den Dativ anzuwenden, wo er angebracht ist?

  15. Avatar

    Wir hatten schon einmal einen Führer der uns in den Untergang geführt hat.
    Hoffentlich hat er bald seinen letzten Schluck genommen.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Jetzt haben wir eine Führerin,die uns in den Untergang führt,die schafft das.

      • Avatar

        Ja , das stampfende Hosenanzugmonster wird uns erhalten bleiben in Bruessel als verkappter Hahn auf dem Mist…..

  16. Avatar

    Im Vollrausch schwatzt der Strolch ungeniert, weiter so bis Du Lumpf den Orden xxxxxxxx bekommst.

  17. Avatar

    Dieser Mann ist eine arrogante und peinliche Witzfigur….Der ist doch nicht mehr für voll zu nehmen! Prost…

    Hm, dass hätte er wohl gerne wenn die Wähler zu Hause blieben.

  18. Avatar
    wold gamundius am

    Die Wahl von Schampus-Juncki war in den Mitgliedsstaaten der EU unerwünscht! Nur der massiven Einsatz von Mutti ist seine Wahl elungen Womöglich gibt es eine Dankespflicht und wir müssen Merkel als neue E>u-Präside sehen?!

  19. Avatar
    Roswitha Ripke am

    Ist das wahr? Kann ein stark Alkoholkranker Mensch in der Eu bestimmen wer was bekommt? Wer von den ehrlichen und normal Gewählten lässt sich denn so etwas gefallen? Ist man nicht verpflichtet diesen kranken Mann zu helfen und ihm einem Krankenhaus zur sofortigen Therapie zu übergeben.?

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Wer immer in dem EU Parlament Einzug hält, tritt einer Interessengemeinschaft bei. Er/sie/es füllt einen Job aus. Bestens finanziell ausgestattet dazu. Keiner von denen die dort sitzen werden diesen Ast freiwillig absägen auf dem sie sitzen. Vor diesem Hintergrund erklärt sich, warum Gewohnheitstrinker und Betrüger (also solche denen das legale Gehalt noch nicht langt, und sich deswegen zu Sitzungen eintragen, denen sie nicht beiwohnen, wie Schulz) ihre diktatorischen Gelüste ausleben können (wie JC Trinker). Ob sich nun die AfD an dem Abkassieren beteiligt oder nicht, ist völlig unerheblich in Bezug auf die "Arbeit" der EU und deren Repräsentanten. Ich wähle die AfD daher auch nur, um die anderen vollgefressenen Opportunisten kurz zu ärgern. Mehr darf man da aber auch wirklich nicht erwarten. Diese EU braucht keiner, aber die das ändern könnten, das sind die Nutzniesser selber. Soviel zu den Aussichten.

  20. Avatar
    Harald Kaufmann am

    Juncker bestimmt. Mit welcher Legitimation, mit welchem Recht? Kann es sein, dass ihm sein Ischias ins Gehirn gestiegen ist? Vor was haben die derzeit "mächtigen" EU-Bonsen Angst? Ich habe nicht die Absicht zur EU-Wahl zu gehen. Wem sollte ich denn wählen? Welche Parteien sollte ich denn wählen? Was will Junckers bitte schön machen, wenn die sogenannten "Populisten" die Mehrheit im EU-Parlament erringen? Entsprechen seine dummen Sprüche der Demokratie? Ich stelle nur ein paar Fragen, wer kann diese mir beantworten?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel