Islamismus lässt sich mit Witz und Humor bekämpfen

47

Nordrhein-Westfalen will jetzt die Youtube-Propaganda der radikal-islamischen Salafisten bekämpfen: Mit satirischen Comedy-Clips, die Radikalisierung, Terrorismus und Islamismus ad absurdum führen sollen. Ein ebenso erfolgversprechendes Projekt wie die rekersche Armlänge Abstand oder die käßmannsche liebevolle Umarmung von Terroristen…

„Die stärksten Waffen, die unsere freiheitliche Demokratie hat, sind Witz, Humor und Fakten“, brachte Herbert Reul (CDU) am Donnerstag auf der Kölner Gamescom die Prinzipien unseres Staates auf den Punkt und eröffnete mit zwei Kanälen das Schlachtfeld gegen den Salafismus. Auf dessen Portal könne man Dinge sehen, „die junge Menschen dazu bringen sollen, sich von unserer freiheitlichen, demokratischen Art zu leben, abzuwenden. Dem müssen wir uns entgegenstellen. Deshalb entlarven wir die Propaganda der Salafisten (…).“

Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, bis zu dem die Absenz von Humor im Islam noch nicht vorgedrungen zu sein scheint, ist überzeugt vom Erfolg dieser Maßnahme: Auf diese Weise erreichten die Sicherheitsbehörden – die erste, die sich in Deutschland des bedeutendsten Rückzugsortes für die Salafisten-Szene angenommen hat – gefährdete Jugendliche. „Ein Verfassungsschutz, der seinen Auftrag zur Prävention ernst nimmt, kann eigentlich nicht darauf verzichten, auf solchen Portalen aktiv zu sein. Wir müssen dahin gehen, wo unsere Zielgruppe ist.“ Laut WDR investieren die Verfassungsschützer von NRW in das auf zunächst ein Jahr angelegte Projekt eine halbe Million Euro. Ebenso bestens investiertes Geld des Steuerzahlers wie das in unzählige Integrationsprojekte.

Kommentar bei Youtube | Foto: Screenshot

Zum einen soll der ernsthaftere Kanal „hinter.gründlich“ mit Fakten an die jugendlichen Zuschauer appellieren, kritisch nachzudenken und nicht unreflektiert den Botschaften der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf den Leim zu gehen. Zum anderen will „Jihadi Fool“ im Stil von Comedys den islamistischen Terror in die Schranken weisen. Letzterer wurde bis heute Morgen rund 11.000 aufgerufen, wo vier der geplanten 32 zwischen zwei und fünf Minuten langen Videos bereits zu sehen sind. Sie tragen die Namen „Goodbye Syria“, „Bombenstimmung mit Bashka – Arschbombe“, „Auf Werbetour“ sowie „Schlimm“ und persiflieren in Anlehnung an bekannte TV-Formate islamistische Terroristen. Die Clips bedienen sich allgegenwärtiger Klischees, ziehen Parallelen zwischen rechten Populisten und radikalen Islamisten und kommen auch nicht ohne den deutschen Einwanderungsgegner mit blondem Seitenscheitel aus.

Allein in NRW gibt es 3100 extremistische Salafisten – in ganz Deutschland rund 11.500

Die Behörde geht eigenen Angaben zufolge von derzeit etwa 3.100 extremistischen Salafisten aus – allein in NRW. Ein Viertel davon sei jünger als 25 Jahre, so der stellvertretende Leiter des Verfassungsschutzes, Uwe Reichel-Offermann. Sarkasmus und Ironie als Radikalisierungsbremse? Immerhin sind der Koran und die Sunna, also die üblichen Bräuche, Aussagen und die Lebensweise von Mohammed, die einzig legitimen Quellen des Islam (derer sich sowohl gemäßigte als auch fundamentalistische sowie extremistische Muslime bedienen), wenngleich voller Widersprüche, wie der Islamwissenschaftler Hazim Fouad vom Bremer Landesamt für Verfassungsschutz in der SWR-Sendung „Planet Wissen“ erläutert. Diese beiden Quellen dienten als zweifelsfreie Handlungsanweisungen. Die Salafisten legten sie wortwörtlich aus, die menschliche Ratio bei der Interpretation der Texte werde ausgeschlossen. Es gebe nur eine richtige Deutung: Die, die sie selber anbieten.

„Anfang des 20. Jahrhunderts, als sich die muslimische Welt mit dem Fakt auseinandergesetzt hat, dass die westliche Welt ihr technologisch haushoch überlegen ist, gab es viele Intellektuelle, die nach Antworten gesucht haben. Es gab eine Strömung, die sich in der Mitte bewegt hat zwischen Modernisten wie zum Beispiel Atatürk auf der einen und eher konservativ und fundamentalistisch eingestellte Denkern auf der anderen Seite. Die Modernisten meinten, der Islam und dessen kulturelles Erbe seien das Problem, und man müsse genauso werden wie der Westen und die Religion beiseite stellen. Die Fundamentalisten dagegen glaubten, Grund für die Schwäche der Araber sei, dass man sich vom wahren Islam entfernt habe und dahin zurückkehren müsse, um zu alter Stärke zurückzufinden. Das wären dann eher die Ansätze der Salafisten oder der Muslimbrüder“, so Hazim Fouad.

In jedem Land der Welt – außer in Deutschland – wird es als ganz normal angesehen, dass die eigenen Politiker vorrangig nationale Interessen vertreten. Doch auch das antinationale Parteienkartell in Deutschland hat einen Gegner: Björn Höcke. Lernen Sie den Thüringer AfD-Chef in der neuen Ausgabe von COMPACT-Edition in zahlreichen unzensierten Selbstzeugnissen kennen und bilden Sie sich so selbst ein unverfälschtes Bild.

Viele Salafisten flüchteten nach Europa, weil sie selbst den autoritären Regimen ihrer Heimatländer zu extrem waren. Hier aber seien sie nicht nur geduldet, sondern dürften gar ihre Thesen verbreiten. Nun aber sei eine ganze neue Generation von Jungpredigern, die in Deutschland geboren oder in sehr jungen Jahren eingewandert seien, die Deutschland als ihren Aufenthaltsort auch für die Zukunft betrachteten,  unzufrieden mit der Art und Weise, wie sich muslimisches Leben in Deutschland gestalte.

Sie griffen Themen auf wie die Sarrazin-Debatte, das Kopftuch, Burka-Verbote, Pegida, die Lebenswirklichkeit von Jugendlichen. „Sie thematisieren Diskriminierungs-Erfahrungen, die für viele alltäglich sind, und haben dadurch einen Türöffner, um in einem zweiten Schritt erst mit der eigentlichen Ideologie zu kommen“, führt Fouad aus. (Weiterlesen nach unserer Empfehlung)

Spezial Islam

Radikale Salafisten, Burkas, Muezzine und Halal gehören in Deutschland inzwischen zur alltäglichen Zumutung. Mit der Asylflut nahm der schleichende Umbau Deutschlands zum Scharia-Staat Fahrt auf. Islamistische Schlägerbanden terrorisieren Christen, ungehemmte Gewaltausbrüche und Frauenjagden verwandeln unsere Straßen in No-Go-Areas. Dieses Spezial vermittelt Kapiteln Fakten zur Entwicklung des Islam: von seinem Gründer Mohammed über die blutige Expansion bis vor die Tore Wiens zum heutigen globalen Dschihad von IS & Co.

Rund 11.500 Salafisten, „die frommen Altvorderen“ (as-salaf as salih), sollen laut Verfassungsschutz in Deutschland leben (Stand Februar 2019). Sie sind geprägt von stark intoleranten Zügen gegenüber anderen Religionen, lehnen Demokratie oder Gleichberechtigung als „unislamisch“ ab und propagieren den Islam als einzige Wahrheit für jeden Menschen, bekehren nicht ohne Erfolg den Biodeutschen“ zum Islam. Ob nun die Comedy-Clips mit denen des bekanntesten Salafisten, Pierre Vogel, mit seinen mehr als eine Million Aufrufen konkurrieren können, sei dahingestellt. Zumindest dürften seine Follower „not amused“ sein.

 

Über den Autor

Iris N. Masson

47 Kommentare

  1. Avatar
    Yamashita Tomoyuki am

    Solches Vorgehen entspricht dem Spaßtypus, der gesellschaftliche Trends als Ablenkung inszeniert.
    Welthistorische Geschehnisse werden zu Befindlichkeiten und Bestandteilen eines liberalistischen Grunddiktus, dem sich dann vordergründig auch eine fremde Gesellschaftslehre, ummantelt als Glaubenslehre – wie alle Religionen – unterordnen soll.
    Suggerierung des Islamismus als Entartungserscheinung des Islam. Täuschung der infantilen Regimezuchtherde durch Verharmlosung.
    Dadurch Steigerung der Genosuizidsucht durch Kollaborationswilligkeit.

    Man beachte: Der Adressat ist selbstverständlich der Kaufland-identitäre deutsche Trottel.
    Es ist NICHT der arabische traditionalistische jenseitsorientierte Prophetensohn; diese interessiert die BRD, das GG und die Aufklärung nicht die Bohne.

    Ehrlich gesagt kann Yamashita T. letzteres sogar gut verstehen.

  2. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Jedes Mittel zur Unterdrückung des Deutschen scheint der Politkaste recht zu sein.
    Kirche oder Moschee – sowieso egal.
    Probleme ernst nehmen und lösen, oder mit dümmlichen Witzchen wegkichern.
    Bei Letzterem braucht man noch nicht einmal aufzustehen. Man kann den Computer bedienen und seinen Dekubitus pflegen.
    Mir erscheint diese "Scherzoffensive" als ein Teil der Propaganda zur Verkleisterung der Augen der letzten noch Sehenden.
    Regel Nr. 1: Den Gegner verwirren. Und wir sind der Gegner!
    Ein Gegner, der das effiziente Kämpfen verlernt hat?

  3. Avatar

    Ob die Christen in Syrien den IS-"Freiheitskaempfern" auch einen Witz erzaehlten bevor sie den Kopf verloren? Wo die meisten Menschen ein Gehirn haben, haben die deutschen Politiker einen Hohblock.

  4. Avatar

    "Warum der Islam nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar ist". Völliger Humbug. Das GG ver-und gebietet NUR dem Staat etwas,nämlich in seinem Verhältnis zu den Staatsbürgern. Was immer Bürger denken oder tun berühert das GG also überhaupt nicht. Ja,Ja, Ich weiß, Parteienverbot und so; der Islam ist aber keine Partei,also. Abgesehen davon, daß dieses GG nicht "unser" ist,jedenfalls nicht meines,auch wenn ich mich gelegentlich darauf berufe, hihi.

      • Avatar

        Idiötchen,es liegt an dir,du verstehst es einfach nicht,den Kopf ist zu klein.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Vereinbar mit diesem dubiosen GG ist diese Religion in ihren gesellschaftstheoretischen Bezügen trotzdem nicht. Außerdem widerspricht sie dem Prinzip des Laizismus dieser Kloake.

      • Avatar

        Y.T.: Na ja,sie wäre dann nicht mit dem GG vereinbar,wenn der Staat sich diese Religion zu eigen machen und Ihre Grundsätze durchführen würde .Nur steht das ja nicht an, höchstens in den Wahnvorstellungen von Extremphantasten. Wer solches aufs Tapet bringt,ist dann auch verflichtet,sich präzise auszudrücken, so wie der Satz da steht ist er einfach Unsinn.

  5. Avatar

    Wieder mal ein Beispiel das belegt: das System und "Compact" haben das gleiche Feindbild und ziehen gegen den Islam am gleichen Seil, Brüder im Kampfe.
    Es ist besser, wenn der Infiltranten- Nachwuchs nach Nah-Ost verschwindet und dort Dschihad macht,als daß er hier gelangweilt in Gruppen durch die Straßen lungert und Händel sucht, oder noch schlimmer,hier studiert und Doktorhüte sammelt.

    • Avatar

      @Sokrates: Sie meinen den Moslem, der hier studiert und promoviert? Keine Sorge, wird mit Sicherheit eine kleine Minderheit sein!

    • Avatar

      "Wieder mal ein Beispiel das belegt: das System und "Compact" haben das gleiche Feindbild und ziehen gegen den Islam am gleichen Seil, Brüder im Kampfe."

      Bullshit "lieber" Grieche. Erinnere dich an Flemming Rose …

  6. Avatar

    Wie sagt Quasir so zutreffend? Reul "mit dem zweiten sieht man besser"

    Was für eine unfähige behinderte Gurke da als Innenminister dilettiert!

    Derweil in Mordrhein-Islamiens Kriminopole Köln sich die Neger gegenseitig abmessern: Ebertplatz. Hat wahrscheinlich wieder ein Bimbo die Reker’sche Armlänge nicht eingehalten. Kölner, ihr schafft das, denn ihr seid bunt! Blutbunt!

    • Avatar

      " Ebertplatz." … ihr Revier … "Nachdem der Guineer im von anderen Dealern beanspruchten Teil des Platzes Drogen verkauft hatte, "
      # Ebertplatz Köln: Zehn Festnahmen nach tödlicher Massenschlägerei … | welt.de vor 13 Stunden

      "Hintergrund der Auseinandersetzung damals war nach Erkenntnis des Gerichts eine Revierstreitigkeit zwischen nordafrikanischen und westafrikanischen Drogenhändlern. Nachdem der Guineer im von anderen Dealern beanspruchten Teil des Platzes Drogen verkauft hatte, reklamierten diese den Erlös von zehn Euro für sich. Der 22-Jährige weigerte sich aber zu zahlen. Es kam zum Streit, in dessen Verlauf das Opfer tödlich verletzt wurde. Der Haupttäter wurde bislang nicht gefasst."

      Also ich bin hier geboren und habe hier kein Revier und keine Streetgang.

      Brauchen wir "Rosa Stehplätze für Drogendealer im Görlitzer Park"?

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Herrje, eher mega-hohler Siff-Schwachsinn – nur minimal-große Spatzenhirne welches Sie, sehr wahrscheinlich, besitzen… finden so etwas Super 😉

    • Avatar
      Ein blindes Huhn Namens Haraldt am

      Seh ich aus so.

      Die offizielle Lizens für (zusätzliche!!!) Islamkritik.

      Kennst du zufällig ein paar Moslemwitze?

      😉

      • Avatar

        Wie wäre es mit J.-Witze?
        Nein nicht Witzig? Warum dann aber Ihre Perspektive so witzig sein soll?

      • Avatar
        Ein blindes Huhn Namens Haraldt am

        Meiner Ansicht nach darf man über alles und jeden Witze machen. Witzeverbieter (wie Sie?) sind mir suspekt!

        Ob man sich traut steht auf einem anderen Blatt. Wohl eine Frage des persönlichen Mutes. Das Gleiche gilt auch für die sogenannte Meinungsfreiheit. In Wirklichkeit wird nur darüber gejammert, dass man sich dazu neuerdings ein Rückgrat wachsen lassen müsste. Die ganz Harten Meinungsfreiheitskundigen jammern, weil sie ein paar Tage ins Facebookgefängnis gesperrt werden. Welch ein lächerliches Verständnis von Meinungsfreiheit, besonders im Verhältnis zu Nordkorea und Co. Ich bin mir mittlerweile zu 100% sicher, dass es vor dem Internet niemals Meinungsfreiheit gab.

    • Avatar

      @haralddergute: meinen Sie das Blutbad am Ebertplatz? Sie haben einen etwas gewöhnungsbedürftigen Humor, aber wenn es der Freiheit Europas dient….

  7. Avatar

    Wenn dieser prämienwürdige Geistesblitz, diese hyperventilierende Idee man nicht wieder in die Hose geht.
    Von diesen grandiosen Ergüssen hatten wir in der letzten Zeit reichlich.

    • Avatar

      Ein bisschen mehr Geistesblitz Im Stil von Sven Liebich wäre schon nicht schlecht.
      Aber nicht nur über den hereingeholt gesellschaftlichen Bodebsatz (nicht alle Hereingeholten sind das) sondern vor allem über die politischen Gangster welche die Tore geöffnet.

      • Avatar

        Ein Sven Liebich macht noch keinen Frühling … andererseits … h. weingart am 25. August 2019 12:57 meint (Epstein: Kann ein Toter untertauchen?) ein Markus Beckedahl macht schon einen Frühling bei der Totalüberwachung.

  8. Avatar
    Paul der Echte am

    „Ich sammle die dünnsten Bücher der Welt. Drei habe ich schon:
    Italienische Heldensagen,
    Die Geheimnisse der englischen Küche und
    1000 Jahre deutscher Humor.“
    ―Groucho Marx

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *krchchhhhhhhhh* u said ²*Schettino*, quasi..süper-LOL

      ² Nun, schon ziemlich zu Anfang unserer *outer space mission* auf der DARK STAR#2 erwischte es unseren Capitano S. im Asteroidensturm wie der Blitz beim (gelöscht), quasi- sein von ihm besetzter Kommandantensitz bekam von ³unten nen Volltreffer-..seitdem kühlt er sich ab im Keller..heidi (den Kopf voller Gabi "BensonArizonaHambuich" Gabersen und stets auf dem ³Stahlhelm sitzend im Gefechtsstand) hatte schlampigerweise den AusweichKurs falsch berechnet..jedenfalls traute ich ihm eh nie so richtich, und als ich rausbekam, dass Tiffi gar kein Offizierspatent besitzt, sondern beim Start in Dresden einst zufällig in den "Höcke"ZaubertrankTank des Raumschiffs geriet, wird mir so einiges klar! Zwar nobilitierte ihn JE damals per direktem LichtgeschwindigkeitsBlitzbefehl nachträglich (um ne Meuterei und Missionsabbruch zu vermeiden(?) – Soki war doch schon sehr sehr angespannt!) zum Leutnant zur See/Weltraummeer, aber "still, Ei ämm not convinced", denn Tiffi hat Not-Abi + LeutnantsPatent wg. "Stalingrad" erworben lt. direktem JE-BlitzBefehl..liegt das überhaupts am Meer, häh? lel

  9. Avatar
    heidi heidegger am

    Herbert "Peinsack" Reul (CDU) täte sehr gut daran, (nicht nur) dieses Feld den Humor-Spezialisten (heidi titanic Soki und Luxi und noch paar anderen *Unbestechlichen*) zu überlassen, denn sonst kommt halt eine einzige Peinsackpeinlichkeit dabei raus, wie von IRIS sehr treffend hier berichtet.

    *omg* -> Reul, hergehört(!): zrugg an den Aktenstapel (der du quasi in personae bist) und lasse er seine unverstanden-postmoderne Spielchen, denn er weiss nix und kann nix und er trage seine CDU-Uniform selbst unter der Dusche und beim GV (am besten), dann weiss er immer wohin er gehört und woher er kommt und was von ihm bleibet dereinst: nix.

  10. Avatar
    Walter Bornholdt am

    Trump ruft voller Zweifel Allah an und fragt, wann die USA wieder first in der Welt sein werden.
    Allah antwortet ohne lange zu überlegen: 20 Jahre!
    Da meint Trump: OK! Dann bin ich nicht mehr an der Macht!

    Putin treiben ähnliche Zweifel um und er ruft Allah an und fragt, wann Russland wieder Weltgeltung haben könnte.
    Allah antwortet kurz und bündig: In 50 Jahren!
    OK!, sagt Putin; aber dann bin ich nicht mehr an der Macht!

    König Salman plagen arge Zweifel anlässlich der aktuellen Ereignisse in seiner Nachbarschaft und er fragt bei Allah an:
    Allah Hochgepriesener, wann werden die Araber sich endlich einig sein?
    Lange überlegt Allah und sagt dann kleinlaut:

    Weißt Du, das ist mir egal, ich bin dann sowieso nicht mehr an der Macht!

    Das ist ein Witz, den der 1981 von Islamisten ermordete ägyptische Präsident Anwar al-Sadat gerne in illustrer Runde zum Besten gab. Er, der ‚den islamischen Tiger reiten’ wollte, wurde wohl doch von einigen Zweifel umgetrieben.

  11. Avatar
    ship of fools am

    Oh, das deutsche Charlie Hebdo.

    Darf man jetzt wieder offiziell Witze über Moslems machen und sich im Zweifel auf (R)eul berufen? Ja gut, könnte natürlich Ärger geben und den schleichenden Tod verhindern, aber hey, wer will schon ewig sterben.

    Ein Salafist, ein Antifant und der Papst sitzen im Flugzeug…

    Je Suis

    • Avatar

      Triggerwarnung Distanzeritis!

      Ja "Darf man jetzt … offiziell Witze über …" den HC machen?

      • Avatar

        @ HCS am 25. August 2019 21:49

        "Klar, wenn du den für wichtig hältst."

        Oder wenn Sie eine Wohngemeinschaft mit Herrn Horst Mahler anstreben.

      • Avatar

        PS: Google wirft aus …

        # Andreas Kalbitz und sein enger Draht zu HDJ und Horst Mahler | tagesspiegel.de 23.08.2019

        Also der Brüller von Kontaktschuld Herr Andreas Kalbitz soll zwei Mails erhalten haben …

      • Avatar
        Alla Makakka am

        Kalbitz, der harte Hund, hat sich "mutig" von der IB distanziert und so ganz nebenbei der Aufstockung des Verfassungsschutzes zugestimmt.

        Weiste bescheid wie "ECHT" der ist!

  12. Avatar

    Ich weiß nicht, was immer dieses Gefädelt von "freiheitlich-demokratisch" soll.
    Noch nie waren die Deutschen im Verlaufe ihrer Existenz als Volk Silo unfrei wie heute.
    Und die Demokratie ist eine Mediendiktatur.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Geistig fremdbestimmt! Charakterlich verändert. Abnormisiert. Folge: Unterdrücker ihrerselbst, genosuizidal und sklavenhaft.

        Dann spielt keine Rolle mehr, ob das GG als kodifizierter Gesellschaftsvertrag so oder so aussieht. Dieser Typus könnte, falls vorgesehen, diverse Freiheiten gar nicht nutzen.

        A propos Freiheit: Freiheit von oder zu etwas? Und wenn ja, wozu? Auch wieder abhängig vom Typus.

        Anmerkung: Freiheit in Vollendung ist a) Gefangeschaft im Nichts, b)pragmatisch gesehen die perfekte Diktatur dessen, der sich alle Freiheit nimmt, dabei allen anderen deren Freiheit entzieht.

        Freiheit ist neben Gleichheit, Demokratie und Menschheit einer der wichtigsten Begriffe von Sozialismus und Christianismus; alle diese Begriffe sind originär Lügenbegriffe in sich, deren Inhalt nicht realisierbar ist und auch nicht dazu gedacht ist. Inszenierung einer Selbsttäuschung zum Zwecke der Vertröstung und Toleranz der Nutznießer; Toleranz hier in der wirklichen Bedeutung von Ertragen, Leiden und quälen.

        Alles das Ergebnis von 1789 und von Schurken wie Rousseau.

      • Avatar

        Falscher Ansatz. Freiheit ist ja gar nichts Gutes, Freiheit ist Gift. Folglich ist die Dikussion,wann die Deutschen mehr oder weniger frei waren von vornherein falsch.

      • Avatar

        @ Ganz richtig

        Solche PingPong-Spiele fangen wir gar nicht erst an.

        @ Sokrates

        Ich hatte nichts anderes von Ihnen erwartet.

      • Avatar

        "Freiheit ist ja gar nichts Gutes, Freiheit ist Gift."

        … na dann lieber das Original …"Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke!"

      • Avatar

        @Cherusker: Sollen Sie auch nicht. Sokrates macht nicht "Politik" sondern schenkt reinen Wein ein.

        @ Ups: Wenn Ich recht erinnere stammt das wirre Gefasel von der ultralinken Ratte G.Orwell, einer unreinen Quelle.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel