Initiative: 800 Hochschullehrer gegen linksextremen Meinungsterror

13

Widerstand gegen linksgrüne Sprachdiktatur aus akademischen Kreisen ist besonders wichtig. Denn die Universitäten, allen voran die Geisteswissenschaften, AStAs und linke Hochschulgruppen, haben sich zu Brutstätten politischer Sprachverrenkung entwickelt.

In Berlin hat ein Zsammenschluss aus 800 internationalen Hochschuldozenten eine Einengung der Debattenkultur konstatiert. Forumleiter Hans-Joachim Hahn klagte laut dem Nachrichtenforum kath.net, es häuften „sich Vorfälle, bei denen aggressiv auftretende politische Gruppen das Recht der freien Meinungsäußerung sabotieren“.

Dies geschehe nicht nur durch Verhinderung von Veranstaltungen, „in denen Positionen vertreten werden, die dem christlichen Menschenbild entsprechen, sondern auch liberale oder konservative Positionen“. In der Presseerklärung fährt Hahn fort: „Die sie vertretenden Hochschullehrer werden über Soziale Medien attackiert und diffamiert und ihre Auftritte teils physisch bedroht.“

Hahn nannte als Beispiel eine geplante Veranstaltung der Göttinger Hochschulgruppe Reformatio 21 zum Theme Lebensschutz. Die „Alternative Linke Liste Göttingen“ machte im Vorfeld Druck, und die Universität gab nach. In der Ablehnung hieß es,  die Veranstaltung richte sich weltanschaulich an „Außenstehende“. Der Gastgeber, ein muslimischer Gastronom, wurde mit Telefonterror gequält.

COMPACT hat dem Thema Meinungsterror die Spezial-Ausgabe 9: „Zensur in der BRD – Die schwarze Liste der verbotenen Autoren“ gewidmet. Infos und Bestellung durch Klick auf das untere Banner:

Spezial 9 Zensur in der BRD Aktion

Aktion der Woche!

Über den Autor

Avatar

13 Kommentare

  1. Avatar
    Klaas Klassen am

    "Die Beiträge von KATH.NET sind für den privaten Gebrauch frei verfügbar.
    Soweit Sie unsere Texte ganz oder teilweise weiterveröffentlichen wollen, bitten wir um Kontaktaufnahme: "

    Ich hoffe mal Compact hat die schriftliche Einverständnis bei diesem katholischen österreichischem Verein eingeholt bevor es diesen Artikel 1 zu 1 von dort kopierte. ?!?!

  2. Avatar

    Die Sprachverhunzung durch linke ist nur die 2.Stufe in die die Linken sich eingeklinkt haben.
    Viel schlimmer ist die Zersetzung der deutschen Sprache durch das Englische und Anglizismen. Dazu brauchte es keine Linken sondern Angebertypen die sich besonders "modern" vorkommen, wenn sie den Blödsinn mitmachen! Und das läuft schon seit den 1950er Jahren so, wo man vor allem die Jungen Leute davon überzeugte, daß es besonders jugendlich sei wenn man sich in einer Sprache ausdrückt, die die Alten nicht verstehen!
    Dabei steht dahinter ein ganz altes Prinzip! Wenn man eine Kultur auslöschen will, muß man zuerst die Sprache auslöschen und durch die eigene esetzen. So kann man die eigene Kultur drüberstülpen und die ursprüngliche verschwinden lassen. Die Römer haben es mit den Etruskern seinerzeit genauso gemacht. Da sie sehr viel von den Etruskern übernommen hatten wollten sie die gerne los werden und sich die Meriten an die eigene Jacke heften, was dann auch erfolgte!
    Ich finde es immer ganz schlimm, wenn selbst die Autoren / Mitarbeiter von Compact es manchmal wohl garnicht mehr merken daß sie sich englischer Ausdrücke /Anglizismen bedienen und so bei der Umerziehung mitmachen! Daß so Dritten gegenüber unbewußt als gut und richtig empfinden / vermitteln. Wenn schon Fremdworte, dann alles außer Englisch! Daß man einen Hegemon ablehnt macht man so am besten deutlich – indem man seine Sprache, seine Kultur und letztlich seine Produkte nicht benutzt.

  3. Avatar
    Duis Libero am

    In der Hochschullehre muss man sich methodisch heztzutage schon was einfallen lassen, die Wahrheit zu kommunizieren und dabei beruflich zu überleben. Beispielsweise kann man in der VWL den "geplanten Bevölkerungsaustausch" prima mit der sog. "internationalen Faktormobilität" nach Mankiv darlegen.

    Generell empfehle ich, "umstrittene" Positionen dialektisch darzulegen und dabei möglichst wenig als "eigene Meinung" zu vertreten. Kann sich ja jeder Studi dann selbst seine Meinung bilden …

    "Politisch korrekte Sprache" für Hausarbeiten u.ä. am besten mit hammerharten Formulierempfehlungen seitens des Gender-Mainstreams "empfehlen". Dann dürfen sich die Studis selbst daran ausprobieren, und man kann als Dozent mit Genuß lesen. – Das würde ich jedoch nicht in die Bewertung einfließen lassen.

    • Avatar

      " hammerharten Formulierempfehlungen" … also päpstlicher als der Papst den Wahnsinn auf die Spitze treiben und die Neuen Kleider des Kaisers lobpreisen

  4. Avatar

    Ist doch schön, dass die gut dotierten Akademiker endlich aufwachen.
    Bleibt die Frage, warum sie so lange geschlafen haben.

    (Könnte aber auch sein, dass die Geisteswissenschaftler (vom Volk auch als
    Geschwätzwissenschaftler betitelt) mit dieser Initiative nur ihr Image
    aufbessern wollen. Ist durchaus möglich, aber sicherlich zu einfach.)

    Die Sprachdiktatur ( die Verunstaltung, Verhunzung und Vergewaltigung
    unserer Muttersprache) durch linksgrüne Internationalsozialisten, Soziologen,
    Genderwahnsinnige und Journalisten, begann doch nicht erst vor drei Monaten.
    Es wird also höchste Zeit, dass die geistigen Eliten aktiv werden.

    Jetzt brauchts nur noch einige mutige Naturwissenschaftler, die eine Initiative
    starten, um die Klimalüge zu entlarven.
    Aber vielleicht genügt ja schon ein ungewöhnlich kühler, verregneter Sommer,
    um die Klimawahnsinnigen (mit oder ohne Asperger-Syndrom) zu beruhigen.
    Dann können die Akademiker in ihren Elfenbeintürmen weiter schlafen.

    Die Klimaveränderung ist nicht menschengemacht, wohl aber die Klimahysterie.

    Anmeldung zum Newsletter
    Vorname
    Nachname
    E-Mail
    Abschicken

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das ist nur eine kleine Kostprobe von dem was mit der Meinungsfreihet und Demokratie passiert wenn die Linken Verbrecher und Kommunisten mal die Oberhand gewinnnenvon wegen die Gefahr drohe von Rääächts das ist alles nur ein billiges Ablenkmanöver.

  6. Avatar
    Irgendwehr am

    Das nennt man Kesseltreiben. Wie Schafe werden unbequeme Intellektuelle in Schach gehalten. Das System droht bei Abweicheng mit Berufsverbot, und die Linksfaschisten drohen mit physischer Gewalt Darüber steht dann "Demokratie".

  7. Avatar
    Bernd-Dieter Zick am

    Mich wundert in Deutschland nichts mehr. Es wird doch faktisch geleugnet, dass es Linksextremismus gibt, oder er wird herunter gespielt. Massive Übergriffe werden nicht gezeigt oder relativiert. Und nicht nur Unis und Hochschulen sind davon betroffen, sondern jeder, der es wagt etwas gegen diese Terroristen zu sagen. Gedeckt und finanziert durch die Politik und verschiedene Stiftungen, haben sie freie Hand und Narrenfreiheit.

  8. Avatar
    brokendriver am

    Die rot-grün-versiffte Sprach-Diktatur in Deutschland ist Totalitarismus pur.

    liebe Grüße Eurer Negerkuss…

    PS: heute gibt es Zigeuner-Schnitzel mit Pommes (rot-weiß)

    Maaahlzeit…

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Wohl bekomms! Aber b-b-bittschön kein linksdrehendes Hknkrz aus der ²rotweissroten Ketchupmayo-Tube auf die Pommes zu applizieren, dankschön.

      ²Ein Kruckenkreuz (1934–1938 Österreich) hingegen ist einigermassen aukidauki, hihi..Mit dem Kruckenkreuz sollte dem „heidnischen“ Hakenkreuz ein „christliches“ Symbol gegenübergestellt werden.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Na du hast es wohl mal wieder im Kreuz das kann auch am Wetter liegen wenn man alt wird. hahaha

      • Avatar
        heidi heidegger am

        erbarmungslose Jugend! JE hat 4 Lenze mehr als die heidi und doch besiegte ER Sonny Sonneborn mit einer einzigen Sentenz, hah! Sei es dir eine Lehre bzw. geh zu mimimir in die Lehre: ich lehre dich Fänomenologie u n d SkaterPunk-Rock..gut, gell? *kicher*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel