Indymedia: Linksautonome zeigen, wie man Feinstaub- und Stickoxid-Messwerte manipuliert

14

Die Ideologie ist mit der Realität nicht deckungsgleich? – Kein Problem. Da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man beschweigt oder frisiert die Fakten. Das hat jetzt eine linksautonome Gruppierung auf der Hass- und Hetzseite Indymedia probiert: Ein Aufruf mit Anleitung zur Fälschung von Feinstaub- und Stickoxid-Messwerten.

Screenshot

Die „Aktion Messwerte überschreiten” sollte “Autokonzerne“ und die “Diesellobby zerschlagen”. Laut Focus sollte die Produktion Fake-Messwerten so funktionieren: Man müsse die Dieselabgase am Auspuff mittels einer Fußpumpe anzapfen und anschließend vor dem Sensor eines Messgerätes wieder rauslassen. So könne man den Messwert bis zu 20 Prozent hochtreiben. Zum Abschluss noch der intelligente Hinweis: „Am besten in der Nacht durchführen“. Dann merkts nämich keiner…

Ein Mess-Experte des Karlsruher Instituts für Technologie findet den Vorschlag viel zu kompliziert: Warum nicht einfach eine Mortorsäge´anschmeissen und unter dem Sensor  laufen lassen. Sogar eine Kerze reiche schon aus. – Aber, aber, die Dummheit der Aktivisten sollte man nicht so brutal bloßstellen. Entscheidend ist doch der „gute“ Wille, linksgrüne Diktatur auf der Basis gefälschter Messwerte zu erzwingen.

Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Über den Autor

Avatar

14 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Es sind, wie beim CO2 Betrug oder NO2 – Schwindel – der Buerger kan bei beidem nicht erkennen, dass er abgezogen wird. – sinnvoll ist weder das eine noch das andere. Die Medien beteiligen sich, leisten Beihilfe. Pseudowissenschaftler treten im Dummfunk auf und erklären den Nonsens zur Notwendigkeit. Der Dummbuerger zahlt für beides.
    Die Verantwortlichen müssen haften. Sowohl beim Blödfunk als auch die Protektionisten und Nutznießer..

  2. Avatar

    "Die „Aktion Messwerte überschreiten” sollte “Autokonzerne“ und die “Diesellobby zerschlagen”."

    Aha.

    Es zeigt sich einmal mehr, dass die Leutchen nicht mal von der Wand zur Tapete denken können. Mit deren Forderung würden sie ihre eigene Lebensversorgung abschneiden. Das ist denen gar nicht klar, weil sie die einfachsten Zusammenhänge nicht verstehen. Frage mich z.B. wie die Produkte zum Kunden kommen sollen? Scheinbar füllen sich die Regale in den Geschäften durch Zauberhand auf. Gut, die meisten von denen Leben noch bei Mutti im Haushalt. Da füllt sich der Kühlschrank ja auch immer wie durch Zauberhand. Warum sich über logistische Versorgungprozesse Gedanken machen. In der Linksgrünen Welt werden, dem eigenen Weltbild entgegenstehende Prozesse, einmach mal aus der Gleichung gestrichen. So nach dem Motto wie, dass der Strom aus der Steckdose kommt und damit sämtliche andere Vorgänge irrelevant sind.

  3. Avatar
    Marques del Puerto am

    Optimal ist es aber doch wenn Antifanten direkt ab Schornstein hinten ansaugen mit dem Mund ?!
    Ich hätte da 4 Rohre zum andocken im Angebot, werde den mal sehen ob das heute in Leipzig Süd auf offene Münder, äääh Ohren stößt oder ich wieder danach mir der Karre zum Beulen Doktor muß. *g*

    Bericht der Abgasuntersuchung folgt Morgen !

    Mit besten Grüssen

  4. Avatar

    Liegt die erlaubt Umwelt nur noch zu 20 Prozent vom direkten Abgasstrom entfernt sind wir
    A) xxxxxxxxxxxxx
    B) ist da kaum noch Schadstoff in der Abluft

  5. Avatar

    Justiz
    Halbgötter in Schwarz: Deutschlands Justiz am Pranger | Rolf Bossi

    Die Republik vor Gericht: Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts
    Buch von Heinrich Hannover

    nur um mal zwei weitere kritische Anwälte zu nennen

  6. Avatar

    … wahrscheinlich reicht schon reinhauchen bei denen; denn wer soviel Gift emittiert ….

    Egal, ob von Churchill oder nicht, man glaubt vorzugsweise den Statistika, Tabellen, Umfragen, etc, die man selbst gefälscht hat! Auf jeden Fall, jenen die das aussagen, was einem paßt und da saßen schon immer die am längsten Hebel, die die jeweilige Macht für sich gepachtet haben, nicht die Fachleute! Das war schon im Fall Gallileo so und wer da sonst noch seine Erkenntnisse widerrufen mußte!
    Auf jeden Fall sind das auch nur die Trottel der Großkapitalisten! Denn die Ökologie macht nur Sinn, wenn man Bedarf schafft! Am Größten ist der, wenn ein Krieg alles zerstört, Wiederaufbau lohnt immer! Nr. 2 ist Bevölkerungswachstum und wenn Beides nicht in Frage kommt, bleibt nur Enteignung des Vorhandenen und die Erweckung neuen Bedarfs (z.B. Ökostrom: Windräder, Solarzellen). Bringt nur Beides in Kombination halb soviel wie unter 1. oder 2. Ich bin mir sowas von sicher, daß nur dies der Grund sein kann, denn nur das macht Sinn! Ist doch logisch!
    Eine Umstellung von Massenproduktion auf Ersatzbedarf finanziert alle reichen Schmarotzer nicht mehr mit, egal ob Konzernherren oder Banker.

  7. Avatar

    Das Ziel rechtfertigt alle Mittel – das war immer schon die Devise linksgrüner Propagandisten und Politideologen! Die sog. "Wissenschaft" nur ein parates Mittel zur Durchsetzung fanatischer Politik, und erstere lässt sich bekanntlich blendend instrumentalisieren. Hier hilft nur: Widerstand und immer wieder Vernunft, Vernunft, Vernunft!!!

  8. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das sind nicht nur die Linken ,es ist die ganze Staatssubventionierte rote Brut mit Grünen und Jusos und Gewerkschaften,diese mit Steuergeldern gemästeten Verbrecherorganisationen wären in anderen demokratischen Ländern alle schon Verboten

    • Avatar
      heidi heidegger am

      welche Länder genau, häh? Israel oder Monaco oder Württemberg? aukidauki-Seitenthema: soo lernte ichichich Gabi *one on one* kennen (im heidi-Traum) ->

      >> Im Grunde ist das relativ normal und richtig, denn alles andere wäre einfach falsch: Wenn man im FKK-Urlaub am Eisstand steht, dann drängeln Sie ihre Vorderfrau und schubsen sie auch . Das tut man im Supermarkt an der Kassa beim Billa od. Hofer/Wien..hihi <<

  9. Avatar
    Konrad Kugler am

    Ich traue Linken inzwischen jede Schweinerei zu.
    Angefangen hat mein Mißtrauen, als das BVerfG es zuließ, Soldaten – Staatsorgane – als Mörder zu beleidigen.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Das war echt krass – eigentlich ein typischer Fall von Volksverhetzung. Aber auch die anderen können es ganz gut. Wenn man den menschlichen Körper als Vergleich heranzieht, befindet sich in der Mitte das Rückgrat. Aber noch etwas anderes. Muss ich noch deutlicher werden?

      • Avatar

        Nicht wundern liebe Köter-Rasse .
        „A.C.A.B.“ („All Cops Are Bastards“/dt. „Alle Polizisten sind Bastarde“) ist gut es sei denn "Richswürger"-Alarm

        LKA räumt Plattenbau in Thüringen Sprengstoff-Alarm bei Reichsbürger (Bild)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel