Jetzt auch harte Kritik von Volker Rühe und dem Chefredakteur der “Welt”!

    „Merkel hat für die Zukunft der CDU – und darum sollte es ihr mehr gehen als um ihre eigene Gegenwart – desaströs verhandelt“, sagte der frühere Verteidigungsminister und ehemalige CDU-Generalsekretär Volker Rühe am Dienstag dem Stern. Zu den Zugeständnissen an die SPD bei den Koalitionsverhandlungen erklärt Rühe: „Helmut Kohl hätte so etwas nie zugelassen.“

    Mit Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt forderte, ebenfalls am Dienstag, sogar ein Lenker des Springer-Imperiums Merkels Rücktritt von der CDU-Spitze:

    “Angela Merkel hat den CDU-Vorsitz auf ein Mittel zur Machtabsicherung reduziert und die Beziehung zu ihrer Partei kaputtrationalisiert. Deswegen kommt jetzt so wenig Herz zurück. Die CDU braucht dringend eine neue Führung.”

    Ungewohnte Töne aus den Systemmedien!

    Passend dazu erschien auf Welt-Online am Montag die Umfrage “Ist eine Erneuerung der CDU unter Merkel möglich?” Das unzweideutige Ergebnis nach zwei Tagen sehen Sie hier:

    welt umfrage

    “Ist die Achse Springer–Merkel gebrochen?” fragte COMPACT schon vor der Bundestagswahl. Vor allem nach dem Blutbad, das ein eigentlich ausreisepflichtiger Asylbewerber in einer Einkaufsmeile in Hamburg-Barmbek angerichtet hatte, war kaum ein Tag vergangen, an dem die Bild-Zeitung nicht das gemeingefährliche Laissez-faire der Bundesregierung gegenüber kriminellen Pseudoflüchtlingen anprangerte.

    “Fakt ist, dass es die Zeitungen aus Friede Springers Imperium waren, die «Kohls Mädchen» einst nach oben schrieben und damit das Manko ausglichen, dass Merkel mit ihrem mitgliederschwachen Landesverband Mecklenburg-Vorpommern keine echte Hausmacht in der Union hatte”, erinnerte Jürgen Elsässer. “Unvergessen ist etwa der Riesenaufmacher in Bild, ein Merkel-Foto mit der Schlagzeile «Miss Germany!», nach der Bundestagswahl 2005, als es aufgrund des unerwartet schlechten Wahlergebnisses der Union noch unklar war, ob die SPD sie als Kanzlerin mittragen würde.”

    merkel bild
    So feierte die Bild-Zeitung Merkels Machtübernahme 2005. Foto: Bild

    “Ist die Achse Springer–Merkel gebrochen?” Die Antwort auf diese Fragen wird Aufschluss darüber geben, ob die Karten in den geheimen Zirkeln der Macht neu gemischt werden…

    Solange gilt: Besser COMPACT lesen – alles außer Mainstream!

    Kommentare sind deaktiviert.