130 Schüsse in zwei Minuten, drei ineinander verkeilte Autos und vier Tote: Die Entführung von Hanns Martin Schleyer 1977 markierte die schwerste Krise der Bundesrepublik. Am Ende fiel auch der Arbeitgeberpräsident dem Terror zum Opfer. _ von Sven Reuth Kaum einer gab für die Rote Armee Fraktion (RAF) in den 1970er Jahren ein so hochkarätiges Ziel ab wie der «Boss der Bosse» (Stern). Ins Visier des Terrors geriet Deutschlands führender Wirtschaftsfunktionär aber nicht nur wegen
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.