Russlandkongress der AfD-Fraktion in Magdeburg!

39

Wir übertragen den Russlandkongress der AfD-Fraktion in Magdeburg am Samstag, den 12. August, live und für Sie gratis.

+++Der Livestream ist beendet.+++

Der 

Sie können die Veranstaltung über unseren Livestream gratis genießen. Im Gegenzug können auch Sie COMPACT unterstützen, nämlich hier.

Am Samstag von circa 09:45 bis 18:00 Uhr findet in Magdeburg der erste Russlandkongress der AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt statt. Der Eintritt ist gratis. Anmeldung hier. Wer nicht dabei sein kann, dem spendiert COMPACT eine Live-Übertragung! Auf dieser Seite, sowie hier auf YouTube.

Nicht nur angesichts der neu verhängten US-Sanktionen, die mehr Deutschland und Europa schaden als Russland, ist diese einmalige Expertenrunde ein Pflichttermin.

Der Kongress versammelt COMPACT-Hochkaräter: Neben Chefredakteur Jürgen Elsässer spricht auch Jan von Flocken, Autor von COMPACT-Geschichte Nr. 1: 1.000 Jahre Deutsches Reich. Durch den Tag moderieren wird Katrin Ziske, Russlanddeutsche und COMPACT-TV-Moderatorin. Eine Liste aller Teilnehmer finden Sie weiter unten im Text.

Aus dem Einladungstext von Fraktionschef André Poggenburg: „Die AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt bekennt sich zweifelsfrei zu einem Ausgleich in den Beziehungen zwischen Ost und West. Wir vertreten die Ansicht, dass ein friedliches Miteinander in Europa zuerst mit Russland und dann mit den Vereinigten Staaten zu verhandeln ist. (…)

„Es ist illusorisch zu glauben, dass die EU die Sanktionen gegen Russland im Interesse der europäischen Wirtschaft beenden wird. Die Interessen der Transatlantiker sind global angelegt und unter anderem darauf gerichtet, Russland als Rivalen zu schwächen.“

Sie können die Veranstaltung über unseren Livestream gratis genießen. Im Gegenzug können auch Sie COMPACT unterstützen, nämlich hier.

Referenten und Themen

Ausgleich mit Russland! – André Poggenburg

André Poggenburg ist Jahrgang 1975 und wurde in Weißenfels geboren. Er war 22 Jahre selbstständiger Kaufmann sowie Apparate- und Behälterbauer, in beiden Berufen langjähriger Ausbilder und absolvierte zudem einen Fernlehrgang zum technischen Betriebswirt. Bevor er sich in der Alternative für Deutschland engagierte, gehörte er keiner anderen Partei an. Poggenburg ist Landes- und Fraktionsvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt sowie Mitglied des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland und steht für einen klaren national-konservativen Kurs.

Russland als geopolitischer Stabilitätsfaktor – Jürgen Elsässer
Ursprünglich war Jürgen Elsässer (*1957) einer der bekanntesten linken Journalisten und arbeitete für alle einschlägigen Publikationen wie Junge Welt und Neues Deutschland. Doch als er immer stärker betonte, dass die soziale Sicherheit nur vom Nationalstaat verteidigt werden kann, wurde er von den Genossen als „Rechter“ verteufelt und aller Publikationsmöglichkeiten beraubt. Aus der Not machte er 2010 eine Tugend und gründete das Monatsmagazin COMPACT. Mit klarer Kante gegen Multikulti und Islamisierung konnte die Zeitschrift von Jahresanfang 2015 bis Februar 2016 ihre Auflage von 33.000 auf 85.000 Exemplare steigern.
Westliche Geopolitik gefährdet deutsch-russische Wirtschaftsbeziehungen – Hans-Jörg Müller
Diplom-Volkswirt Hans-Jörg Müller, Bundesvorsitzender des AfD-Mittelstandsforums e.V., ist seit über 20 Jahren im Russlandgeschäft tätig. Er kennt die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen, die über den Erfolg im Russlandgeschäft entscheiden. Als AfD-Bundestagskandidat setzt er sich für die Abschaffung der selbstzerstörerischen Russland-Sanktionen ein, die gegen deutsches Interesse auf transatlantischen Druck hin ins Leben gerufen wurden.
Sündenfall Donbass: Wie Berlin ununterbrochen deutschen Interessen schadet – Manuel Ochsenreiter
Manuel Ochsenreiter, Jahrgang 1976, ist Chefredakteur des Deutschen Nachrichtenmagazins ZU-ERST! und Direktor des Deutschen Zentrums für Eurasische Studien. Ochsenreiter besucht und arbeitet regelmäßig in geopolitischen Konfliktzonen, wie beispielsweise Syrien, der Krim, der früheren Ostukraine und dem Kaukasus. Mit seinem Deutschen Zentrum für Eurasische Studien organisiert Ochsenreiter Wahl- und Krisenbeobachtungsmissionen.
Für ein Europa der Vaterländer von Lissabon bis Wladiwostok – Algis Klimaitis
Algis Klimaitis, Jahrgang 1948, stammt aus Litauen. Er war Chefredakteur der in den 80er Jahren in Wien vom Institut für Sowjetische Gegenwartsforschung (Leiter Prof. Dr. Michael Voslensky) herausgegebenen Ostnachrichten. Danach war er Leiter des Büros des Baltischen Weltrates in Strassburg und Generalsekretär der Baltic Intergroup des Europäischen Parlamentes. Nach Wiederherstellung der Souveränität der Republik Litauen war er Berater des litauischen Präsidenten Algirdas Brazauskas. Klimaitis ist als Publizist tätig und pendelt zwischen Wien und Litauen.

Die Russlanddeutschen als Brücke zwischen den Völkern – Waldemar Birkle

Waldemar Birkle (44) wurde in Kasachstan geboren und lebt seit 1990 in Deutschland. Seit 2013 ist er Mitglied der AfD und seit Februar 2015 Stadtrat im Pforzheimer Gemeinderat. Er ist Beisitzer im AfD-Kreisverband Pforzheim-Enzkreis und Direktkandidat für den Wahlkreis 279 (Pforzheim). Birkle ist Vertriebsbeauftragter einer Maschinenfabrik und unter anderen für den Vertrieb im GUS-Raum zuständig. Im Zuge seiner Tätigkeit bereist er regelmäßig dieses Absatzgebiet, insbesondere Russland, und ist mit den dortigen Einstellungen und Mentalitäten bestens vertraut.

Deutschland, die NATO und Russland – Zur Außenpolitik der AfD – Andreas Kalbitz

Andreas Kalbitz, Jahrgang 1972, ist Landesvorsitzender der AfD Brandenburg und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag. Kalbitz diente 12 Jahre als Fallschirmjäger bei der Bundeswehr, studierte Informatik an der FH Brandenburg, ist ausgebildeter Medienkaufmann und leitete mehrere Jahre den Edition Apollon-Verlag. Seit 2013 ist Kalbitz selbstständiger IT-Berater. Im Landtag von Brandenburg ist er unter anderem Mitglied im Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung, im Sonderausschuss BER, stellv. Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie medienpolitischer Sprecher.

Tauroggen 1812 – Fanal für ein deutsch-russisches Bündnis – Jan von Flocken

Jan von Flocken (*1954) studierte Geschichte an der Berliner Humboldt-Universität. Danach war er Reporter bei verschiedenen Zeitungen (zuletzt beim FOCUS). Seit 2005 arbeitet er als freier Autor für Medien wie Compact, Zuerst!, Junge Freiheit und der Deutschen Militärzeitschrift. Der Historiker recherchierte und veröffentlichte insgesamt 16 Bücher zu Ereignissen der Geschichte. Sein Werk über Königin Luise von Preußen war 1989 das erste, das in der DDR zu diesem Thema erschien.

Moderatorin – Katrin Ziske

Katrin Ziske kommt aus einer deutsch-russischen Familie und studiert Religionswissenschaften in Leipzig. Einem größeren Publikum ist sie vor allem als Moderatorin von COMPACT-TV bekannt geworden.

 

 

Wir freuen uns auf Sie am Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr im COMPACT-Livestream hier auf COMPACT-Online und hier auf YouTube.

Zugreifen: Die 2014-er COMPACT-Konferenz „Frieden mit Russland – Für ein souveränes Europa“ mit Willy Wimmer, Prof. Dr. Karl-Albrecht Schachtschneider, Andreas von Bülow, Alexander Gauland u.v.w.m. Hier bestellen.

Jetzt COMPACT abonnieren – heute das publizistische Maschinengewehr der Volksopposition – morgen
schon die Stimme einer echten deutschen Regierung. Hier geht’s zum Abo!

Anzeige



Über den Autor

COMPACT-TV

39 Kommentare

  1. Da ist er wieder dieser verdammte Mainstream.
    Warum ist jetzt wird jetzt Russland an die Stelle Amerikas gesetzt warum nicht die eigene Souveränität bauen
    Amerika ist nicht gut aber Russland hat auch nicht immer Recht hier hängt man förmlich an den Lippen Putins und bejubelt jede Meinungsäußerung.

    • Diese saudumme Anbiederung an den neuen Zaren ist ein Hauptargument die AfD unwählbar zu machen!

  2. Rechtsstaat-Radar am

    Ich möchte mich bei Ihnen, sehr geehrte Frau Ziske, Herr Elsässer und Herr Poggenburg, für diese sehr interessante und aus meiner Sicht absolut wichtige Konferenz bedanken! Hier erreichen Sie inzwischen bestimmt hunderttausende von uns Deutschen. Allein ich versende Links an zahlreiche Familienmitglieder, Freunde und Bekannte.

    Damit durchbrechen wir den vom öffentlich-unrechtlichen Rundfunk/Fernsehen künstlich verengten Diskurs und sorgen dafür, dass sich innerhalb unseres Volkes ein Gegendiskurs, eine Gegendebatte bilden. Vielen Dank, noch einmal!

    Ich fand alle Referenten und deren Vorträge interessant.Ganz besonders interessant waren natürlich die Vorträge von Jan von Flocken und Herrn Klimaitis.

    Ich möchte hier anregen, dass Jan von Flocken noch mehr Vorträge oder Diskussionsrunden zu geschichtlichen Themen, die für die Flankierung und Vorbereitung unseres politischen Durchbruchs (AfD) überragend wichtig sind, weil sie der Bevölkerung die Augen dafür öffnen, zu verstehen, mit welchen Mechanismen und Methoden sie manipuliert worden ist, damit sie fremdnützig und unterwürfig duldet, dass eine durchweg undeutsche Politik seit Jahren umgesetzt werden kann, die am Ende tödlich sein wird für das deutsche Volk.

    In diesem Zusammenhang denke ich an die Themen "Preußen" und seine Traditionen, ganz besonders die militärischen. Es müsste von Jan von Flocken (gern auch im Zusammenwirken mit Peter Feist) herausgearbeitet werden, dass es bei der völkerrechtswidrigen "Auflösung" des Freistaats Preußen durch den Alliierten Kontrollratsbeschluss nur darum ging, den erfolgreichsten deutschen Stamm (Teilstaat) zu zerstören, damit die Deutschen wieder wie in dunkelster Kleinstaaterei unfähig, unwissend, demütig und fremdnützig ausnutzbar sein würden. Mit Preußen, seinen Fähigkeiten, seinem Stolz und seinem Selbstverständnis wäre das nicht möglich geworden. Man muss der Bevölkerung erklären, wie damit Bayern aufsteigen sollte und konnte. Man muss erklären, dass die Verunglimpfung des Paradeschritts, unserer militärischen Traditionen, Fähigkeiten, des Selbstverständnisses, Zeremoniells und der Uniformen und das von den Altparteien gewollte, völlig Fehlen nationaler Traditionen bei der Bundeswehr gar nichts mit den Nazis zu tun hat, sondern, dass es dabei allein und zwar ausschließlich darum geht, Preußen, seine Traditionen und das nationalen Selbstverständnis zu zerstören und am Boden zu halten. Nicht die Nazis haben den Stechschritt, der ja eigentlich Paradeschritt heißt, eingeführt und nicht wegen der Nazis, wie die BRD-Alt-Parteien-Bande immer argumentiert, bleibt der "Stechschritt" und bleiben die grauen, super-schneidigen Traditionsuniformen ein Ding der Unmöglichkeit, es geht denen darum Preußen zu verleumden, am Boden zu halten und um sonst nichts.

    Jan von Flocken sollte unbedingt dieses Thema aufbereiten, denn unter den jungen Offizieren der Bundeswehr gibt es Bestrebungen, wieder einen traditionelle Uniformierung mit Säbel etc. einführen zu wollen. Sie rütteln an den Tabu-Gitterstäben der BRD-Elite. Man muss herausarbeiten, dass das gesamte Zeremoniell von der Kaiserarmee, über die Reichswehr, die Wehrmacht bis hin zur Nationalen VA (NVA) ein und dasselbe preußische militärische Zeremoniell, die Märsche, der Paradeschritt, das Selbst- und Traditionsverständnis, das Können, kurzum UNSER DEUTSCHES NATIONALES ERBE war. Und man muss zum Ausdruck bringen, dass die Bundeswehr mit Zeremoniell (die marschieren nicht, die stolpern unbeholfen vor sich hin), der unnationalen Uniformierung (vom Kampfanzug abgesehen, den man mit der Landsermütze lassen könnte). den lächerlich lustig-bunten sog. "Baretts", dem Pulover, den Gummischuhen, einfach in allen Punkten eine Verhöhnung unserer auf der Welt hochgeachteten und beneideten deutschen Militärfähigkeiten, usnerer Traditionen und unseres Könnens darstellen. Die Bundeswehr ist in Punkto Tradition, Zeremoniell und Uniformierung eine nationale Wunde, eine schwer infizierte, die man kaum aushalten kann, Wenn man ihre Auftritte (Zapfenstreiche usw.) mitansehen und ertragen muss, kriegt man körperliche Schmerzen.

    Allein damit kann man dem deutschen Volk zeigen, wie seine Würde brutal geschändet, wie sein Ansehen, wie sein Selbstbewusstsein mit dolus directus ersten Grades von den Altparteien und ihren Zuhältern, den USA und Englands, zerstört und entwürdigt worden ist, Wer die heutige Bundeswehr, deren Zeremoniell, die undeutschen Uniformen und deren Selbstverständnis gut findet oder dem nur gleichgültig gegenübersteht, der wurde charakterlich umerzogen und von den USA und GB gehirngewaschen. Das muss man unserem Volk aufzeigen. Niemand kann wollen und gut finden, dass er von den Besatzern umerzogen worden ist und dass sie ihm seine nationale Würde genommen haben.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Es gibt eine Initiative junger Offiziere der Bundeswehr (aus Mitteldeutschland, dem heutigen "Ostdeutschland", wie ich vermute), die endlich wieder deutsche Paradeuniformen und nicht mehr diese lachhaften Heeres-Trottel-Uniform aus grauem Jacket + schwarzer Hose + bunter Narrenkappe (sog. "Barett") haben möchten, sondern, die wieder eine traditionell-deutsche Paradeuniform haben möchten.

      Diese Initiative hatte einen Internetauftritt, der ganz offensichtlich inzwischen von Ursula voll die Lain verboten worden ist. Der Internetauftritt war unter:-

      http://www.deutsche-paradeuniform.de/

      Die gleiche Gruppe junger deutscher Offiziere möchte auch einen Offizierssäbel wieder einführen, was ich ebenso wie schon den Versuch, eine unseren Traditionen entsprechende Paradeuniform einzuführen, sehr gut finde. Der diesbezügliche Internetauftritt:-

      http://www.offiziersaebel.de/frame.html

      Geehrter Herr von Flocken, lieber Herr Feist,
      wir müssen diesen jungen Offizieren und dem überfälligen Anliegen, endlich – erstmals seit Gründung der BW – schneidige durchweg (Jacke/Hose) feldgraue Paradeuniformen in preußisch-traditionellem Schnitt + mit zugehöriger Tellermützer (mit Eichenlaubkranz, Kokarde, schwarzem Lackschirm + silberner Kordel für Offiziere + goldener für Generale) und auch das deutsche Zeremoniell (wieder) einzuführen, Schützenhilfe und schweres Deckungsfeuer aus allen Rohren und schließlich Schweres Wirkungsfeuer auf deren Gegner geben!

      Bitte leisten Sie Ihren Beitrag.

      Mit freundlichen und patriotischen Grüßen

      Ihr Rechtsstaat-Radar

      • Rechtsstaat-Radar am

        Und noch ein letzter Beitrag (auch und gerade an die Herren Feist und von Flocken) gerichtet:-

        Man hat den Eindruck, die besonders unsere Heeressoldaten in einer dramatisch entwürdigenden Optik lächerlich entstellenden undeutschen Uniformen sollen dem Zweck dienen, die pazifistisch geprägten oder der Bundeswehr aus sonstigen Gründen nicht wohlgesonnen Teile der deutschen Bevölkerung zu gewinnen. Dies soll offenbar dadurch geschehen, dass die Soldaten gezielt unsoldatisch und in jedem Fall unpreußisch aussehen und nicht marschieren, schon gar nicht im Paradeschritt, sondern unbeholfen vor sich hin stolpern müssen. Deshalb hat man offenbar auch die Uniformierung für Heeressoldaten so gestaltet, dass die armen Jungs darin quasi aussehen, wie die Karikatur eines deutschen Soldaten. Sie werden zur Karikatur ihrer Väter, Großväter und Urgroßväter degradiert. Jedes schneidige Element wurde bis zur Lächerlichkeit umgestaltet, nationale Elemente fehlen komplett und wurden durch Uniformelemente der westlichen Alliierten ersetzt. Ich denke insbesondere an den ursprünglichen US-WK-II-Stahlhelm und den heutigen US-Helm (Modell „Fritz“), der schon eher wie ein deutscher Helm aussieht und den Bundeswehrfreund somit etwas weniger schmerzt, als der inakzeptable Vorgänger. Ich denke an die Schuhe, die lächerlich entstellenden sog. „Barette“ in lustig-harmlos bunten Farben, die man ebenso wie den „Pullover“ von den Briten übernommen hat. Ich denke an die Lackschirmtellermützen, die keine Flechtkordeln (in Silber für Offiziere und in Gold für Generale), sondern schwarze Lackbänder (in deutschen Armeen war dies die Mütze für Unteroffiziere und/oder Mannschaften; in den USA und GB ist es Tradition bei Offiziersmützen) und zu allem Überfluss US-amerikanische Eichenlaubstickereien auf dem Lackschirm (gab es in deutschen Armeen nur bei der Marine; in den USA wieder traditionell üblich) haben. Ich denke an die Schulterstücke und Rangabzeichen, die im Bundesgrenzschutz, ebenso wie Helme und Uniformen, noch traditionell deutsch waren. Auch die gewollte Schmucklosigkeit der schlecht sitzenden Uniformen unserer Stabsoffiziere und Generale (keine Biesen, Säbel, Reithosen und Reiterstiefel, viel zu wenig rot/gold etc.) und das ständige Tragen dieses unsäglich lächerlich lustig-bunten „Topflappens“ durch Generale (Scheiderhahn, Naumann usw.) sind kaum erträglich. Damit will man sich womöglich dem unmilitärischen Teilen des Volkes anbiedern, was natürlich nicht gelingt.

        Stattdessen verärgert man die unserer Bundeswehr eigentlich zugewandten Bevölkerungsteile, zu denen ich mich zähle.

        Gleichzeitig wirkt all dies natürlich auf das Selbstbewusstsein der Truppe ein und dämpft die Kampfkraft. Ein Heeressoldat, der sich seiner Uniformierung schämt und der darum weiß, dass er lächerlich aussieht, der tritt nun einmal anders auf, als dies preußische und deutsche Armeen getan haben, die in unmittelbarer Traditionslinie zueinander standen und die ihre Vorfahren, deren hohe militärische Kampfkraft, Disziplin und Einstellung in Ehren hielten.

        Und da sind wir beim Element der Abschreckung, die von einer Armee allein durch ihre äußere Haltung, ihr Selbstverständnis, die innere Geschlossenheit und den Grad der Übereinstimmung ihrer Uniformierung und ihres Zeremoniells mit den bekannten kampfstarken preußisch-deutschen Vorgängern (kaiserliche Armee, Reichswehr, (Wehrmacht), Nationale VA) ausgeht oder – wie im Fall der heutigen Bundeswehr – eben nicht ausgeht. Schauen Sie sich die jährlichen Paraden der Nationalen VA in Berlin. Welch eine Ausstrahlung, welch eine Kraft, welch eine militärisch-abschreckende Wirkung gingen doch bloß von der Nationalen VA aus! Ich habe den großen Wachaufzug mit Wachwechsel an der Neuen Wache in Ostberlin einmal als Kind erlebt, als ich die Verwandten in Brandenburg besuchen durfte. Das war ein unvergessliches Erlebnis und in jeder nur denkbaren Weise nachhaltig beeindruckend! Hier muss die Bundeswehr unbedingt reformiert werden.

    • Der Stechschritt und die Uniform alleine machen keinen wehrhaften Soldaten …… Das Vorbeidefilieren an den Groessen der Politik als musterhafte Armee ist vor den grossen Kriegen immer dem Volk gezeigt worden als Empfehlung…in Uniform ein gewichtiger Mensch zu sein.

      Ich habe dreissig Jahre beide deutschen Uniformen getragen …… in der ersten Uniform war ich noch zuhause ,glaubte an den Sinn der Verteidigung ,des starken Militaers. In der naechsten Uniform ,fuehlte ich mich nur noch als Arbeitnehmer…..,der Kosovo ein trauriges Paradeerlebnis.
      Dort wo ich zu DDR Zeiten zum Training war , war ich dann ploetzlich in einer sogenannten guten Mission….. in der Mission etwas fuer Amerika zu handlangern. Deshalb , heute der Buerger in Uniform ist fuer mich ein Diener fuer imperale Grossmachtinteressen . Die Soldaten werden mehr auf Auslandeinsaetze getrimmt als es die eigentliche Aufgabe waere die Landesverteidigung. Mit NATO in einem Topf ,wo jeder NATOpartner seine eigenen Wuensche einbringt ,ist eine gefaehrliche Bruehe angesetzt zum Kochen. Alleine die Polen …der Bruder des verunglueckten Kaczynski fordert von der NATO aus Rache an Russland den grossen Krieg , die Polen haben sich bereit erklaert den Sender Gleiwitz Akt gegenueber Russland als erste zu vollziehen , und das wurde tatsaechlich in Polen als reales NATO Themat befuerwortend disskutiert worden… Denn wenn Polen angegriffen wird ,es reicht schon ein unueberlegter Schuss aus Richtung Weissrussland aus , schon ist Deutschland verpflichtet egal welcher Gruende den Partner zu helfen…… Deshalb …Stechschritt,Saebel und fesche Uniformen fuer die Maedels braucht keine Armee (Wer die K.u.K Armee moechte… es gibt alte Schinken bei Youtube mit fescher Uniform,Saebel und vaterlaendischer gottesfuerchtiger Militaermusik). Die moderne Armee orientiert sich nicht an Paraden und glitzernden Koppelschloessern,man braucht einen Soldaten mit Kopf , der bei Ueberschreiten der parlamentarischen Vorgaben sich auch verweigert. Haben wir nicht bei Adolfen den Stechschritt mit maechtigem SCHINGTARASABUMM gehabt ,und die Vaeter und Grossvaeter liegen noch heute in allen Laendern der Welt ???? Die Armee ist ueberhaupt schon in die Kategorie Arbeitsbeschaffungsmassnahme abgesackt …… weil dort kann man leichter Geld verdienen ,und muss nicht zum Job Center 100 Bewerbungen im Monat vorlegen…. Da muss man sich nur als vermittelt melden fuer Fuehrer Volk und Vaterland…..

  3. Alan Poseners Beitrag in der WELT hat wenig mit dem Kongress zu tun und dürfte dem einstmals bürgerlich-konservativem Blatt weitere Leser kosten. Nachdem Höcke sich erfreulicherweise in den letzten Wochen zurück gehalten hat, sucht die Springerpostille nach anderen Gründen Anti AfD Hetze zu betreiben.
    Das wird nicht "helfen". Die Höcke Rede ist nun "eingepreist" und die Umfragewerte steigen wieder leicht an. Vielleich reicht es sogar mit 10,1% noch für den dritten Platz vor den LINKEN.

  4. Meine Kritik an der AfD ……sie wollen den NATOhaufen nicht verlassen……. Sie wollen Deutschland sicher machen,verbessern ….aber beim Thema NATO weiter Handlanger bleiben. Wer hat Deutschland in den letzten 70 Jahren angegriffen ? Von Deutschland aus , fuehren Amerikaner Toetungen mittels High Tec aus …. Machen uns zur Nummer 2 der Welt, zum Angriffsziel ….

    Trotz Grundgesetzgebung …,von Deutschland aus darf kein Eroberungs-oder allgemeiner Krieg ausgehen.
    So wird es immer weiter gehen mit der Kumpanei NATO …,der Handlager der Kriege Amerikas sein .

    Deshalb, meine Stimme gebe ich nicht der AfD .

    Der Redner Andreas Kalbitz ist fuer mich ein Befuerworter der NATO …… weil man aus dem Verein nicht rauskommt angeblich …. Man kommt …. , bei einem Regierungswechsel wird sofort rigeros die Austrittserklaerung verkuendet . Dem werden einige Ostblockstaaten folgen,die auch erkannt haben ,das die NATO Partnerschaft das Spiel mit dem Feuer ist.

    Fuer mich bedeutet das , der Handlanger weiss von seiner Mitschuld ,und kann sich nicht so schnell von seinen Partnern trennen. Als ehemaliger Soldat muesste er wissen , dass wenn es gegen sein Gewissen geht ein Verweigerungsrecht besteht ……,scheinbar gilt das aber nicht auf hoeherer Kommando – Regierungsebene . Immer weiter nach dem Motto , NATO muss sein zu Deutschlands Sicherheit.

    Deutschland hat eine grausige Vergangenheit in Sachen militaerischer Praesenz …und das militaerische Jawoll und Zack Zack steckt tief in den Weltmarschiererstiefeln. Ich war einer von denen,der so erzogen wurde …Heimat verteidigen ,bis ich in den Stiefeln der demokratischen Parlamentssarmee nach der Wende auch wieder mitmarschierte, und sah ,die militaerische Freundschaft Waffenpartnerschaft mit Amerika ist blutig und eine grosse Luege.

    Man muss nicht NATO Mitglied sein, um das eigene Land verteidigen zu koennen . Niemand wird Deutschland angreifen,wenn Deutschland einen friedlichen Weg geht sich nicht aufschwingt die Welt aehnlich Hitlers Wahnsinn zu veraendern.

    • Gut im Polituntericht der NVA aufgepasst, immerschön über unsere Väter und Großväter herziehen.
      Was muß man für einen miesen Charakter haben um solch Blödsinn zu schreiben?

  5. Laut WELT-Text von Posner ist ein langjähriger DKP-Funktionär aus NRW parlamentarischer Geschäftsführer der AFd IN SA-ANHALT!

    WENN DAS STIMMT, EIN Skandal und wirft ein schlachtes Licht auf gewisse rußland-freundiche Kreise in der AfD!!
    +
    DOKU
    Rabiate Antiamerikanismus und Fremdenhass
    In der Tat wäre es ehrlicher gewesen, den Russland-Kongress einen „Antiamerika-Kongress“ zu nennen – oder wie es Robert Farle ausdrückt, jahrelanger Funktionär der moskautreuen Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) in Nordrhein-Westfalen, heute Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD in Sachsen-Anhalt: einen Kongress „gegen den Versuch des US-Imperialismus, Europa zu unterjochen“. Das Vokabular jedenfalls musste Farle beim Parteienwechsel nicht ändern.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167618073/Wenn-die-AfD-klingt-wie-die-antiimperialistischen-Linken.html?lid=722671&wtrid=newsletter.wdwb..topnews..%26pm_cat%5B%5D%3Dtopnews

    Wenn die AfD klingt wie die antiimperialistischen Linken
    Von Alan Posener, Magdeburg | Stand: 12.08.2017 | Lesedauer: 5 Minuten

    ===============================

    • Marc Dassen

      Wenn Sie Die Welt zitieren müssen, um ihre kommunistischen Unterwanderungsfantasien bezüglich der AfD zu belegen, dann mieft das nach Blödsinn,

      grüße aus der Redaktion

    • Sie scheinen nichts von Politik zu verstehen……….

      Deutschland ist ein Land …auf das Amerika leider nach Trumps Wahl, bis heute
      Einfluss hat. Das ist der Ausgangspunkt allen Denkens…. Wenn das Thema Russlandkongress lautet ….so spielt in diesem Thema die groesste Rolle Amerika ,weil Amerika den Weltfrieden in Frage stellt, mit dem Versuch Russland zu provozieren um endlich den Krieg aller Kriege zu fuehren, und das mithilfe seiner NATOPARTNER….. Deutschland war bis Obama der Lieblingspartner,weil an der Spitze eine willige Person steht ,die zu allem bereit ist fuer die Interessen Amerikas. Durch die militaerische Praesenz – 70 Jahre nach dem Kriege immer noch ,und durch seine umfangreiche politische Einflussnahme auf Deutschland ist Amerika latent in der Lage, Deutschland zu bestimmen. Die ,die diesen Kongress ueber das Nachdenken zu Russland als „Antiamerika-Kongress“ bezeichnen ,haben nur insoweit eines erkannt ,das als Uebeltaeter der Weltsituation Amerika genannt wird,es ist eine nicht dem Frieden verbundene Nation,eher, sie lieben den Krieg,den massenhaften Tod und das Auspluendern von nicht wehrhaften Staaten. Man kann mit Sicherheit sagen,dass an allem Uebel, was passiert auf der Welt,Amerika der Planer allen Geschehens ist . Sie nennen es selbst , die Welt in Ordnung zu halten,und den Kommunismus zu unterdruecken. Bin Laden und IS ……. von Amerika ins Leben gerufene Verbrecher und Moerderorganationen ,natuerlich nur wegen der Menschenrechte.

    • Sie wissen doch aber schon, wessen Kind die "Welt" ist, oder? Erwarten Sie von denen, oder von Bild, eine objektive Berichterstattung? Und wenn da unbedarften Mitbürgern manche Aussagen "antiamerikanisch" vorkommen, könnte es vielleicht daran liegen, dass der große Bruder gern Jedermann seine Sicht der Dinge aufdrückt, amerikanische Gesetze in D und anderswo zur Norm erhebt, seine Interessen hart durchsetzt? Den Europäern das teure US-Flüssiggas aufschwatzen, eben dieses auch noch für die Ukraine zu bezahlen, die brauchen das Geld ja für den Krieg. Die (teure) US-Steinkohle auch für die Ukraine, wer zahlt die? Und wehe, Russland wagt eine Reaktion auf die Militärausbreitung der USA (Ukraine, Krim, Georgien usw.) aber dann! Da gab es doch mal eine Zusage der USA bzw. der NATO über die Nichtausdehnung gen Osten, zählt wohl nicht mehr? Verlogene Bande, und die Welt der F. Springer als amerikanisches Sprachrohr unterstützt das propagandistisch auch noch! Und war da nicht mal was mit MH-17 und so, wir warten auf Aufklärung! Dazu US-Einmischung in ukrainische und russische Wahlen seit Jelzin. Lügenpresse eben, kann bald abgewickelt werden…. Welt und Bild im Auftrag der Verblöder, Löwenthal lässt grüßen. Alternativ informieren weitet den Horizont, schärft den Blick, und bringt Klarheit in den Kopf, kann auch bei Wahlen von Vorteil sein.

    • Robert Farle ist doch ok, das Hetzblatt WELT hat nur jemanden gefunden, gegen den man giften kann.

  6. Bernd Nowack am

    Ist mir bisher noch nie bei Youtube passiert:

    „Dein Browser erkennt zurzeit keines der verfügbaren Videoformate“

    Also die Konferenz anschauen, ist nicht!

    Sabotage?

    • Das tut uns leid. Bei uns geht’s. Auch sonst hat sich noch niemand gegen einer Störung gemeldet.

      • Kettenraucher am

        Liebes Compact-Team,
        bitte stellt nach Aufzeichnung, die ganze Sendung uncut ins Web. Idealerweise in 2-Stunden-Folgen geteilt. Nicht jeder hat die Zeit alles am Stück von Anbeginn zu sehen.

        Danke

        Beste Grüße
        Kettenraucher

    • Kettenraucher am

      Dann nimm einen anderen Browser.
      Bitte nach z.B.

      -Seamonkey
      -Palemoon
      -Vivaldi
      -etc

      googeln.

      Der Fehler liegt in den PlugIns: Java, Flash! (für die Videowiedergabe)

      • Kettenraucher am

        Zu Bernd Novak

        Bitte Infomieren: Auszug Wikipedia

        …Im März 2015 teilte Microsoft mit, dass die Weiterentwicklung des IE zugunsten des neuen Browsers Edge, der nur Windows 10 unterstützt, eingestellt werde….

        Quelle:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Internet_Explorer

        Der Browser dürfte also veraltet sein. Es gibt aber Alternativen.

      • Demnaechst kommt der MAAS EXPLORER auf den Markt…. , sollten Sie auf der verkehrten Seite sein,steht nachts ein Ziviltaxi vor Ihrer Tuere um Sie dann ins betreut kontrollierte Schutzferienlager zu bringen… Da wird Ihnen geholfen,ob Sie ein Putin Troll sind und bleiben wollen.

  7. Es kommt noch doller….

    BREAKING: Flüchtlingshelfer retten Rechtsextreme aus Seenot: „Identitäre“ mit Motorschaden im Mittelmeer – Bild.de

    http://www.bild.de/politik/ausland/fluechtlinge/c-star-defend-europa-identitaere-seenot-mittelmeer-52832584.bild.html

  8. Aus 1. Quelle, was "Flüchtlinge" alles GRATIS bekommen:

    Entsetzt rief mich ein guter Bekannter an, der als Bademeister in einem Städtischen Bad in München arbeitet: Er sah zum 1. Mal einen Original-Flüchtlingsausweis (der von einem "Nicht so lange Hierlebenden" verloren wurde)
    mit den damit verbundenen Privilegien – GRATIS ist Besuch von 50 (fünfzig!) Angeboten, darunter:
    – Fitness-Studios
    – Städtische Bäder, auch Münchner Olympiabad
    – Olympiapark
    – Spiele von Ausstellern
    – das ESSEN in Bädern und anderen Vergnügungsparks: Die Kioskbesitzer stempeln das ab damit sie das Geld dann vom Sozialreferat erhalten!
    – Münchner Verkehrsverbund
    – Theatervorstellungen nachmittags, z.B. Deutsches Theater in München
    – Tierpark Hellabrunn(= Zoo)
    – Wildpark Poing
    – Riesenrad

    Dieser "Flüchtlings"-Ausweis sieht aus wie ein Sommerpass mit Name des "Flüchtenden" Ali YX, ist aber ohne Foto. Bezahlung erfolgt durch das Sozialreferat.
    Der Bekannte konnte leider keine Kopie ziehen, da er nicht alleine war, er ist eine integre Person und war super entsetzt! Dazu meinte der Bekannte, dass die "Flüchtlinge" (richtiger wäre Asylschmarotzer) bestens in ADIDAS gekleidet sind und auch neue Rucksäcke hätten und sagte ferner, dass obiges geheimgehalten wird.

    Die roten Hochverräter sorgen dafür, dass unsere künftigen (und teilweise schon tätigen) Mörder auf unsere Kosten richtig hofiert werden.

    • Tobias Schwanhold am

      > die "Flüchtlinge" (richtiger wäre Asylschmarotzer)

      Sieh an, ein Nazi.

    • Das glauben Sie doch selbst nicht. Wer soll Ihnen das denn abnehmen?

      Ach ja. Ist ja das Compact Magazin.

    • Der primitve Horden-Exot nimmt nur das, was jedes streunende Raubtier macht: Es nimmt alle Nahrungs- und Wohlfühl-Angebote an und wahr, die ihm zufallen, die leichtesten am gernsten!! Wie hier in der BRD, dem neuen Eldorado für Abstauber und Ausbeuter der ganzen Welt, dem Land der Blöden, wo Milch und Honig fließen für jeden, der erst mal drin ist!!

      Schuld sind aber weniger die gewiß inakzeptablen eindringenden Hordenmitglieder, sondern die BRD-Politiker, denen in jedem mental gesunden Volk längst ein 1789-II drohen würde, dann die ihnen devoten Behördenheinis (willige Vollstrecker) vom Landrat bis zum DRK/THW und das diese Minuspolitiker (im Gegensatz zu NS und DDR) ganz ohne Zwang ewig wählenden Wähler und duldenden Nichtwähler, also das deutsche Volk!! Und 1/3 des Volkes ist laut Wahlen, Umfragen und erlebtem Verhalten orgiastisch mit dabei!!

      Redet mal mit dem dumpfen Durchschnittswähler, abseits der Politik meist sogar noch ein ganz netter Mensch, und den feige-fetten Dennoch-Merkel-Wählern, da flieht jede Hoffnung!! Und was hat der o.a. Bademeister, die ermordete Oma, die vergewaltigte Studentin usw. gewählt??!

      Aber einigen geht ja wieder lieber einer ab wie bei DKP/VVN seit den 50ern, wenn es ganz selbstlos für den Weltfrieden auf die USA was zu kloppen gibt, von den Aggressionen Kims keine Rede, wie auch die Aggressionen Hitlers, Saddams, Milosevics usw. nie gleichermaßen oder überhaupt zur Schuldfrage herangezogen wurden von unseren gewissen Souveränisten!!

    • Solche Dokumente ….kann man doch pruefen lassen ,indem man das anzeigt als Betrugsversuch…. Sollten die Dokumente echt sein ,bekommen Beamte sofort ueber Bordfunk eine kompetente Aussage.

      Eine deutsche Jungfamilie mit zwei Kindern kann sich keinen Besuch in einem Vergnuegungspark erlauben ….,aber die zur besonderen Verwendung eingestellten Facharbeiter sind rundum versorgt, einschliesslich nachfolgender eingehuellter Familie und Milchziegen,die auch Fluechtlingstatus haben,weil Gefahr fuers Leben am Spiess.

  9. Mann Baumgarten am

    Ein kluger deutscher Bundespräsident und Bundeskanzler hätte längst den Austritt aus der NATO und
    die völlige Neutralität Deutschlands verkündet (siehe Vorbild Schweiz) Rückkehr zur stabilen
    deutschen D-MARK !
    Außerdem fährt Deutschland mit bilateralen Verträgen zu Rußland besser als mit Betrügerland USA !
    Vollbeschäftigung in Deutschland mit Rußland ! Bodenschätze aus Rußland und im Gegenzug deutsche
    hochwertige Produkttechnologie (Eisenbahnzüge, Agrartechnologie, Roboter , …. ) nach Rußland !
    Es wäre ein Wirtschaftsboom und Konjunktur mit Wohlstand für Alle in Deutschland + Rußland !
    Aber wir haben eine befangenes dämliches Weib Mutti Merkel noch in Berlin .
    Bis der alte "Hosenanzug" der Dämlichkeit und Nichtkompetenz abtritt kann es noch dauern !
    Vielleicht muß ich wieder in die AfD eintreten und mich als kompetenter Mann zur Verfügung stellen wenn
    der christliche Flügel in der AfD eines Tages die Regierung übernehmen wird !
    Dann gäbe es wieder Erziehungsgeld für Eltern Mann + Frau und höheres Kindergeld 500 D-Mark für jedes
    Kind ! Damit braucht Deutschland auch keine (meist unqualifizierte) ausländische Zuwanderung der
    sogenannten "Flüchtlinge" (Moslems aus Afrika) welche nach dem USA Milliardär Kriegsverbrecher : Soros
    als Volksaustausch für Merkel BRD Deutschland vorgesehen ist !
    Diese Richtung der Korruption an Merkel muß von allen mutigen Deutschen durch Wahl 2017 der AfD
    unterbrochen werden !
    Danke für Ihre Aufmerksamkeit !
    Ihr tapferer Mann Baumgarten
    in der katholischen Kirche NUR für christlich verfolgte Ausländer -> Christen aus den Moslemländern Arabiens und
    Afrikas tätig !
    Nur mit echten christlichen Flüchtlingen gibt es in Deutschland keine Probleme !
    Mit Moslems gibt es nur Probleme ! Das war in der Geschichte des christzlichen Abendlandes Europas immer so ! Daran wird Merkels Lügengeschwafel-geschwätz Nichts ändern !

    • Das Christentum ist – wie sämtliche semitischen Inhalte und Werte – das eigentliche Problem, an welchem Europa krankt!

    • Leider können Sie nicht wieder in die Afd eintreten, das geht nicht. Und wenn es sie so ärgert, warum treten sie nicht aus der Kirche aus oder gründen mit anderen Christen, die wirklich etwas bewegen wollen, eine neue Gemeinde, wo wirklich Gottes Maßstab aufgerichtet wird. Ich kenne genug Christen, die meckern und alles tolerieren, aber um der Gemeinschaftwillen, dort bleiben wo sie sind. Also wenn sie etwas verändern wollen, dann tun sie etwas.

    • Das Problem ist , den klugen deutschen Bundespraesidenten und Bundeskanzler zu finden ….. ,angeblich ist ja die Personaldecke bei CDU und CSU zu duenn. Auf SPD muss man nicht rechnen …. ausser Schulz kriegt den naechsten Posten ,auf hoeherer kosmischer Ebene ,damit er die Klappe haelt.
      Fuer den muss man ohnehin einen Posten finden…. sonst dreht er noch durch und kommt in die Klinik von Professor Napoleon….

  10. Eine sehr gute Idee. Mit diesem Kongress wird ein Signal gesetzt. Gegen die destruktive deutsche Außenpolitik der überforderten Bundesregierung mit der verfassungswidrig handelnden Kanzlerin und für ein konstruktive Zusammenarbeit der deutschen Bevölkerung und Wirtschaft mit dem aufstrebenden russischen Nachbarn im Osten.

    Viele Grüsse,

    HvH

  11. Sepp Hammer am

    1. Annexion der Krim durch Ru war legal weil
    1.1. Chruchtschow kein Recht hatte, die Krim an Ru zu schenken.
    1.2. Kiew den Pachtvertrag mit Ru gebrochen hatte, um den USA einen Flottenstützpunkt zu bieten.
    2. Donbass-Rebellion ist gerechtfertigt, weil die Kiewer Machthaber (=US-Marionetten) gedroht hatten, die Russischsprechenden im Lande auszurotten. Notfalls "mit Atombomben".

  12. Michael Höntschel am

    Tolle Initiative. Endlich mal eine konkrete Aussage eines hochkarätigen AfD – Mannes. Bleibt zu hoffen, daß Poggenburg noch Gelegenheit hat dieses Ziel als AfD – Politiker zu verwirklichen.

  13. Heidrun Bauer am

    Manche Menschen fördern dankenswerterweise mit hohem Aufwand die innereuropäische Freundschaft auch mit Russinnen und Russen: druschba.info/freundschaftsfahrt2017/

    Was jeder Deutsche sofort tun kann und was als Widerstand gegen irrsinnige kriegshetzerische Amtspolitiker und Massenmedien geradezu eine naturrechtliche Bürgerpflicht geworden ist: mindestens bis zur Fertigstellung von Nordstream 2 jede Amischeiße boykottieren, sei es Mac-fast-Futter, Cornflakes, Universitätsveranstaltungen in Englisch und US-Tankstellen wie Exxon/Esso und Jet.

  14. Andreas Walter am

    Gute Sache, doch es wird auch Zeit, den Dialog mit Polen zu suchen.

    Würde mich um Aktivitäten auch von COMPACT in der Richtung freuen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel