Identitäre Demo in Halle: Antifa rastet aus, Polizei bricht das Recht richtig krass, Hetzmedien freuen sich

50

Es sollte eine friedliche Demonstration für den Erhalt unserer Heimat werden. Doch Linksextreme blockierten die Straßen – und die Polizeiführung tat nichts.

Eines vorweg: dem normalen, diensthabenden Polizeibeamten ist kein Vorwurf zu machen. Schließlich war auch er Zielscheibe für hasserfüllte Gegendemonstranten: Uniformträger wurden mit Pflastersteinen und Verkehrsschildern beworfen, und als Rettungskräfte den Verletzten zu Hilfe eilen wollten, wurde ihnen von Linken der Weg versperrt.

Sellner: „einer der heftigsten Rechtsbrüche gegen die Versammlungsfreiheit“

Die Chef-Etage der Hallenser Polizei jedoch war nicht dazu imstande, den Identitären ihre regulär angemeldete Demo zu ermöglichen. Martin Sellner befand in einer abends gehaltenen Rede „Was wir heute erlebt haben war einer der heftigsten Rechtsbrüche gegen die Versammlungsfreiheit für Patrioten.“

Was hat die Polizeiführung zu dieser krassen Einschränkung der Grundrechte veranlasst? Aktivist Till Lucas-Wessels von der IB-Gruppe in Halle führt drei mögliche Gründe an:

  • „Die zuständige Versammlungsbehörde war nicht in der Lage eine realistische Gefahreneinschätzung im Vorfeld zu machen, hatte die Situation daher gnadenlos unterschätzt und mußte vor der linksextremen Gewalt kapitulieren.

  • Es gab eine politisch motivierte Entscheidung der Einsatzleitung, die dazu führte, weniger, womöglich zu wenig Kräfte anzufordern und damit nicht nur uns um unsere Demonstration zu bringen, sondern auch die Gesundheit der eingesetzten Beamten zu gefährden.
  • Es war genug Polizei vor Ort, unsere Demonstration wäre möglich gewesen, aber es gab „von Oben“ eine Anweisung uns unter keinen Umständen laufen zu lassen.“

Feuer und Säure

Wenn die polizeiliche Zurückhaltung tatsächlich politisch motiviert war, dann hat uns der Staat am Samstag kalt lächelnd dem linken Terror ausgeliefert. Denn die Gegendemonstranten  zeigten im „Kampf gegen Rechts“ keine Skrupel, brachen in drei Wohnungen junger Aktivisten ein, um dort stinkende Buttersäure zu verspritzen, und fackelten das Auto eines weiteren Aktivisten ab.

Auto eines Berliner Aktivisten | Foto: IB

In der Mainstream-Presse fanden diese gewalttätigen Ausschreitungen keine Erwähnung. Aus den Schlagzeilen spricht eine regelrechte Schadenfreude: „Identitäre Bewegung scheitert an Protest“ (Blogs), „Identiäre scheitern an Halle“ (Neues Deutschland) oder „Inszenierung gescheitert: So wurde die Demo der Identitären in Halle zum Desaster“ (watson).

Schönes Sommerfest

Dabei war das Sommerfest vor dem identitären Haus in der Adam-Kuckhoff-Straße ein voller Erfolg. Rund 350 Patrioten hatten sich versammelt und feierten der Repression zum Trotz bis spät in die Nacht hinein. Es gab kühle Getränke, selbstgemachte Flammkuchen und sogar ein Klavierkonzert auf offener Straße.

Aktivist Till vom Varieté Identitaire spielt Klavier | Foto: Paul Klemm

Lambda-Kuchen | Foto: Paul Klemm

„Heimat, Freiheit, Tradition – Multikulti Endstation!“ | Foto: Paul Klemm

Hurra, der Sommer kommt zurück – und damit auch die COMPACT-Verschenkaktion: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort bis Dienstag, 23. Juli gratis COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten – Warum Beate Zschäpe freigelassen werden muss“ dazu. Im Handel kostet das Heft ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk! Das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis Dienstag (23.7.) 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 400 Artikeln Sie sich entscheiden. Das gilt auch für den Abschluss eines neuen Abonnements: Zusätzlich zur Aboprämie, die Sie ankreuzen, gibt’s COMPACT-Edition “NSU: Die Geheimakten“ obendrauf.

ACHTUNG! JETZT zugreifen: COMPACT verschenkt „NSU: Die Geheimakten“

 

 

 

 

Über den Autor

Avatar

50 Kommentare

  1. Avatar
    Einer für Deutschland am

    Wer braucht dieses Linke Gesindel.? Keiner,also weg damit.

  2. Avatar

    Jeder der in die Stadt Halle will muß mit dem Personalausweis nachweisen, dass er in Halle wohnt. Jeder der an der Grenze seine Papiere weggeworfen hat darf überall hin und bekommt dafür noch Sozialleistung. Leute mir ist speiübel.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Böse Zungen meinen schon lange, dass man sich schwarz anstreichen muss, dann kriegt man überall ohne Vorlage jeglicher Dokumente Geld und Hilfe in diesem Staat. Was muss dran sein, oder? Tja, das ist etwas, was zur DDRI anders ist. Denn da gab es keine Ausländerhätschelei. Schlimmer geht immer…

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Danke an die IB für ihren Einsatz niemals Aufgeben niemals zurückweichen vor dem roten Mob, solche IB Events immer wider machen und der Stadt Halle auf die Nerven gehen,danke der IB von vielen Hallensern für die Schöne Veranstaltung welche von den wahren Verfassungsfeinden gestört wurde.

  4. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Und das feiert dieses Linksgrüne Verbrechersyndikat dann noch als Sieg der Demokratie da weiss man doch das diese Demokratie ala Merkel beschissener ist als die DDR Dikdatur, mit welcher Dreistheit sich dieses Gesockse dann noch über Russland Ungarn Polen usw. echaufiert ist schon unverfroren.

  5. Avatar
    Yamashita Tomoyuki am

    Viele Schergen sind geistig Kinder und Geistesprodukte des Regimes!

    Bedeutet: Sie gieren nach Anerkennung und haben eine Sicht von Dissidenten, die selbiger des Regimes entspricht. Es gibt auch noch gewisse Unterschiede zwischen einfacher Schutzpolizei und BEPO, SEK oder MEK. Letztere drei sind stärker indoktriniert. Logisch.

    Viele Oppositionelle müssen endlich aufhören, den Bödsinn von UNSEREM Schutzmann zu glauben, außerdem ist ein stärkeres regime- und ordnungskritisches Bewußtsein erforderlich. Das fehlt völlig. Sehen Sie auch an AfD oder den Bürgerbewegungen… Die Auffassungen sind zum Teil infantiler Natur. Auch das Geschwafel von Demokratie oder Rechtsstaat. Man befindet sich in einem
    realitätsfremden Geistesgebäude.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Das Beste wäre für sämtliche Aktivisten von Oppositionsgruppen eine gründliche und umfassende theoretische Fundierung auf unterschiedlichen Gebieten; ein großes Defizit.

  6. Avatar

    Politik, Justiz, die Mehrheit unserer Polizei, unterstützt die „Linksfaschisten“ in diesem, unserem Land!
    Zudem arbeiten in der Mehrheit, auf linksgedrehte Richter, Richterinnen Staatsanwälte und Anwälte an unseren deutschen Gerichten.
    Sozusagen, die späte Nachgeburt der 68ger Generation! Durch und durch linksversifft, in ihrer ganzen Haltung, Einstellung und Entscheidungsgewalt.
    Nicht immer wird im Namen des Volkes entschieden! Nicht selten herrscht Willkür und Machtmissbrauch in so manch einem Gerichtsaal.
    Siehe: Gerichtsverfahren – Michael Stürzenberger in Fürth!
    Eine einzige Farce!

    • Avatar

      Und in Saarlouis kriegen die bunzelbunten Merkelsöldner so auf die Fresse, daß sie vor dem Moslemmob FLÜCHTEN und der Bürgermeister einen Weinanfall bekommt.
      Siehe Beitrag bei PI von heute.
      Dieser Staat ist fertig, der schützt keinen mehr, der ist – siehe Halle – längst Teil des Roten Terrors und die Staatsantifa ist lediglich eine (gut bezahlte) Abteilung, eine andere Abteilung ist die Firma "Polizei"

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      Bitte nicht das besitzanzeigende Pronomen "unser" verwenden. Für keinen Angehörigen dieses Regimes. Egal, welche Motive selbiger hat. Man sollte das nicht einmal in Ironie tun.

      Es wird niemals im Sinne des Dt Volkes entschieden!!! Es gibt höchstens Unterschiede im Grad der Schädlichkeit für das Volk, stolze Römerin. Zwinker.

      Die 68er sind das Produkt von 45. Der Prototyp der Umerziehung. Gedacht als Ausgangspunkt der Zerstörung. Der Inhalt war nicht De-Nazifizierung, sondern De-Volkisierung. Angriffspunkt war nicht der Nazi, sondern der Deutsche. Genau wie heute, wenn von Nazi geredet wird, aber deutsch gemeint ist.

      Ein japanischer Ritter.

    • Avatar
      Chemnitzer am

      Es sind keine deutschen Gerichte, da sie ja das deutsche Volk in ihren verbecherischen Urteilen nicht benennen und abgesehen davon sind es (außer der Arbeitsgerichtsbatkeit) Handelsgerichte der Linksfaschistenfirma BRDigung, denen wir nicht zwangsmäßig unterstehen, sondern maximal in Form der freiwilligen Gerichtsbarkeit!!

  7. Avatar
    g. hallwachs am

    Nazi-Tattoos und Drohungen: Security-Mitarbeiter Hamudi D. wurde von Kollegen auf dem Splash-Festival übel rassistisch beschimpft. Doch nach bento-Recherchen ist das Problem verbreitet. Sechs Mitarbeiter haben verschiedene Vorfälle bestätigt. Melt und Splash sollen seit Jahren Probleme mit rechten Securitys haben.
    https://www.bento.de/politik/melt-und-splash-festival-sollen-seit-jahren-probleme-mit-rechten-security-firmen-haben-a-b10edf03-8ee2-4d17-9571-e7c4de1ca096#refsponi

    COMPACT-Leser so: "Na und? Nazi-Security-Mitarbeiter sind uns sympathisch."

    • Avatar
      Peter Fassbender am

      Hallwachs,
      Typischer Fall von "Kampf gegen rechts". Da streiten sich ein paar Kollegen einer Sicherheitstruppe und allsogleich bastelt ein hallwachs daraus Munition zur Diffamierung von COMPACT.

      Melt&Splash ist eine Musikgruppe, nichtwahr? Und die haben einen bestimmten Sicherheitsdienst verpflichtet, nichtwahr?
      Wenn er ihnen nicht gefällt, warum verpflichten sie ihn dann?
      Und, was geht das uns an???

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Und … was soll uns das jetzt sagen … ? Ich werde ununterbrochen rassistisch beleidigt … jeden Tag, von Staats-Medien und geistesgestörten, linksversifften, Polit-Luschen … etc. Sie NULL 😉

  8. Avatar

    Die Bunzelpolizisten machen das gern, gehen doch 50% von denen als Psychos dorthin, um ungestraft zuknüppeln zu können.

    Der Bildungsgrad eines Durchschnittspolizisten ist unter Zimmertemperatur. Wer bitte geht denn in den öD, wenn er was gelernt hat? Eben!

  9. Avatar

    Dieser Verbrecherstaat mit seinen XXX von der Staatssicherheit hat Null Respekt verdient. XXX Ohne mich! Im Gegensatz zum Autor denke ich, jeder einfache Beamte hätte nicht nur den Befehl verweigern dürfen, sondern müssen. Sie machen sich mit vollem Bewußtsein zu einem Werkzeug eines verbrecherischen Regimes. XXX

  10. Avatar
    Gernulf Schalow am

    Die Forderungen dieser Gruppe sind die Forderungen des deutschen Grundgesetzes.
    So auch die Forderung Alle STAATSGEWALT GEHT VOM VOLKE AUS !
    Wenn GG-gemäß die Unabhängigkeit der Wahlvorschläge eingeführt würde, kämen der deutsche Fachverstand in die Gebäude der 3 Gewalten, die Parteigenossen würden ihre üppige Versorgung einbüßen und von kargen Arbeitslosenzahlungen leben müssen. Jene Summen könnten nach einiger Zeit erhöht werden, da der deutsche Fachverstand die Mißwirtschaft der Parteigenossen beseitigen und die deutsche Wirtschaft auf ein hohes Niveau heben würde.
    In der Literatur sind diese Fehlentwicklungen und die Verdrängung der deutschen Wissenschaft nachlesebar, so in der bekannten Zusammenstellung der Berliner Magistratsprotokolle, in den Gesammelten Werken von Heisenberg und in einer Vielzahl von neuen Schriften.
    Den Parteien wäre dann für alle Zeit ein Wiedereintritt in die üppigen Zahlungen nicht mehr möglich.
    In der Nachkriegszeit konnten sich die Parteien mit Genehmigung unserer Kriegsfeinde in sichere Verhältnisse einrichten.
    Ein solche Wiederholung würde das Volk verhindern !

    Deshalb werden die Mitteilungen auch jener Gruppe von den Parteien bekämpft !

  11. Avatar
    Yamashita Tomoyuki am

    Die Sache ist ganz einfach: Die kommunalen Regimeableger betreiben eine Strategie, in welcher uniformierte Staatsterroristen und der inoffizielle Straßenmob kombiniert werden. Die BEPO-Schergen benutzen die sog. Gegendemonstranten (Blockaden Haupt- und Nebenstraßen), denen in einem gewissen Rahmen Freilauf gewährt wird, um unter dem Vorwand Unverhältnismäßigkeit/Polizeinotstand/Eigengefährdung oppositionelle Demos zu sabotieren. Entweder gar nicht laufen zu lassen oder im Lauf abzubrechen. Anschließend werden die Demos entweder sofort für beendet erklärt, oder man wartet bis zum Zeitablauf. Danach gibt es Platzverweise, bei Nichtbefolgung wird man zwangsabgeführt. Das Ganze wird an den sog. Runden Tischen stabsmäßig geplant. Die gesetzestreuen Anmelder der Opposition sind dabei immer der Dumme; alle Absprachen der Veranstalter mit der kommunalen Verwaltung werden dabei zugrundegelegt und gegen die Opposition verwendet. Die Gegenveranstaltungen werden dabei zeitlich immer vor die Veranstaltung der Dissidenten gelegt, so dass ein Teil der Teilnehmer (Harter Kern) rechtzeitig Position auf den Straßen beziehen kann.
    Das war in Chemnitz so, das war in Halle so.
    Es ist davon auszugehen, dass es in Zukunft immer so laufen wird.

    Grundsätzlich geschieht gar nichts aus irgendeinem Fehler oder Irrtum. Wenn Wessels das in Betracht zieht, so irrt er.

    • Avatar
      Yamashita Tomoyuki am

      In Halle wurden wir am HBF solange festgehalten, bis die Regimestrassenterroristen vor der dortigen DB-Bude auftauchten.

      Der Verfasser dieser Zeilen war Samstag vor Ort. Er gab sich als Privatperson, die aus dem HBF in die Innenstadt wolle; Eigengefährdung nehme er in Kauf. Ein BEPO-Obervollpfosten glaubte das nicht und drohte mit Gewalt, falls Tomoyuki nicht Ruhe gäbe bzw. sich der Anweisungen widersetze.
      Anders gesagt: Der Auftrag der Sabotage der Demo wurde mit kalter Berechnung durchgesetzt.

      Wenn der ein oder andere Internet-Sesselfurzer auch mal den Hintern hochbekäme, könnte er sich davon selbst überzeugen. Es soll mir in Zukunft bloß niemand mehr mit der Mitleidstour
      kommen, wenn die Regimeschergen von "Bereicherungen" oder "Toleranten" Prügel beziehen.
      Das betrifft auch den kleinen Mitläuferschergen in Uniform. Es sind Feindes des Dt. Volkes. Ohne Ausnahme.

      Abschließend stellt sich die Frage: Ja, wo sind denn jetzt die Helden von der AfD???? Och, haben sich ja schon vorsorglich distanziert….. Dadurch ist die Weichspülerbande bereits des Eintretens für uns pöhse IBler entledigt.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Letzter Beitrag: Halle soll angeblich eine Hochburg der "Ewiggestrigen" und Unzufriedenen sein. Gesehen haben wir davon nix. Unterstützung Wunzelwürger? Nix. Einzig der unverwüstliche "Napoleon" Sven Liebig mit Anhang war vor Ort.
        Amen. Und: "Gute Nacht!"

      • Avatar

        Solange U-Boot Meuthen nicht versenkt ist wird sich die West-AfD einnässen.

        Mit der Einschätzung der Merkel-Polizei haben Sie recht. Die kann man nur noch maximal verachten, diese XXX (und ob die ein Haus abzubezahlen haben ist irrelevant!). Die übelsten sind die von der FDGB-Kommunistengewerkschaft GdP, die direkt mit der Antifa zusammenarbeiten (über den FDGB) und denen Räume zur Terrorplanung kostenfrei zur Verfügung stellen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hoho, Sven "Napoleon" Liebig. Ein veritabler Lurch m. E.

        Worrumm knöpften sich der Reaktorofen oder Tony Clifton (Kalli) sich den noch nicht viral vor, häh? – so wie ich gleich mir sFritzle und das Tiffi vorknöpfen muss: die waren nämlich weiter inten wieder smart mit die heidi, aber ich bin smarter und schimpfe schon mal wie eine Rohrspätzin, hihi.

      • Avatar
        Irgendwehr am

        Yamashita: Sie legen den Finger in die Wunde. Die anderen sagen zu Recht "wir sind mehr". Rückendeckung kommt von den Herrschenden. Wir, die Guten, sind zu wenig, und ja, zu feige. Schreibtischtäter eben. Sie ausgenommen, denn Sie vertreten Ihre Meinung öffentlich. Ohne die wenigen die hervorkommen wären wir nichts. Ist so. Ich neige mein Haupt in Demut.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: pah!, Ihr habt Probleme, tsstss. (aber) gut. Ichichich habe meine eigenen *lel*

        ♪ ♫ quakquak – I never realized
        How happy you made me, oh Gabi
        Well you came and you gave without taking
        But I sent you away, oh Gabi
        And you kissed me and stopped me from shaking
        And I need you today, oh Gabi *jauuuuul*♪

        [ Mandy (Barry Manilow Cover) ] /watch?v=JTy3sMTF2lc

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: habt ihr euch mal das Wappen der Stadt Halle(Saale) angekuckt, häh? Kommentar erübrigt sich. D a s hätte es in der DDR nicht gegeben..ämm..sorry, ich konnte nicht widerstehen, hihi, es ist wohl auch die Hitze: das arme heidi-Hirn ist kurz vor dem verdampfen..puuh!

        *zacknweg*

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Grundsätzlich geschieht gar nichts aus irgendeinem Fehler oder Irrtum."

      Roosevelt wird die Aussage zugeschrieben "In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es genau so geplant war."

      ABER: Könnte es sein, daß ihr so behandelt werdet wie ihr behandelt werdet, weil ihr einfach … die falsche Rechtsstellung habt? Haben SIE einen Personalausweis … oder … den Staatsangehörigkeitsausweis?

      Mit Perso befinden sie sich im Handelsrecht und da auch noch im mindersten Rechtsstatus, der denkbar ist – erkennbar durch ihren durchgehend in Großbuchstaben geschriebenen Vor- und Zunamen (capitis deminutio maxima – maximale Verminderung des Rechtsstatus – einfach mal den lateinischen Begriff mit ‚blacks law dictionary‘ in die Suchmaschine eingeben).

      Es wäre doch mal ein netter Versuch zu sehen, wie IBler behandelt würden, wenn sie einen Staatsangehörigkeitsausweis hätten, der sie – nach Abstammung erstellt – mit dem hoheitlichen Recht von vor 1914 verbindet … und sie sich beispielsweise gegenüber den Angestellten der Firma BRD auf die Rechte berufen könnten, die ihnen als Angehörige eines Signatarstaates der HLKO zustehen … oder??

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Teil 2

        Dann müssen sie sich aber das Wissen auch erwerben – beispielsweise auf der Seite der ‚Gemeinde Neuhaus‘ – und dort nach ihrem Buch ‚Souveräner Staat durch Friedensvertrag‘ suchen. Oder im Buch ‚Geheimsache Staatsangehörigkeit‘ von Max von Frei (Mathias Weidner) – gibts bei archive. org … wer nix zahlen will. Ihr braucht euch nicht auf Demos einzulassen, um die Welt grundlegend zu verändern – und vor allen Dingen euer Land wieder zu eurem Land zu machen!

  12. Avatar
    Irgendwehr am

    Im Moment mögen die systemnützlichen Idioten noch unter dem Beifall des hirnbefreiten Mainstreams agieren. Jedoch bald schon wird die Polizei vor das Problem gestellt, wie sie den Geist wieder in die Flasche bekommt, wenn die nützlichen Idioten ihre Rolle erfüllt haben.

    • Avatar

      Ob die Antifa oder die Polizei die nützlichen Idioten sind ist noch nicht raus. Mein Tip: Beide.

    • Avatar

      Man sollte erst einmal die Museln vorschicken, da gibt die Polizei nach und zieht sich zurück. Dann sollte man selbst vorstoßen und denen den Rest geben!

  13. Avatar
    Roswitha Ripke am

    Ich bin ja mal gespannt wann es auch der letzt Polizist begriffen hat das er für die Linken verbrannt wird.

    • Avatar
      Hans Adler am

      Im Prinzip haben die Identitäten einen Sieg herausgefahren und sei es nur als Indikator für Murkels verstunkenes, völlig linksversifftes, rechtsbrechendes, asoziales und total verkommenes Terror-Regime von arbeitsscheuen Meinungsfreiheitshenkern und staatlich alimentierten Demokratiemördern. Mittlerweile sollte ein jeder Andersdenkender wissen was ihn erwartet, wenn die LinksGrünen G.-Vögel hier das Sagen haben.

    • Avatar
      Chemnitzer am

      @ Roswitha R.

      Das wissen diese Vögel der Firma Polizei schon lange, es interessiert die aber nicht solange die Kohle stimmt und die Pension winkt!

      Es sind erbärmliche Söldner und die würden auch auf uns schießen!

    • Avatar

      Sie übersehen, daß viele in dem Amt Psychopathen sind. Die gerne knüppeln. Die dienen jedem Unrechtsregime. Gern. Deswegen wurden von der Volkspolizei auch so viele übernommen damals.

      "Danke Polizei"? Sollte man sich abgewöhnen, den Spruch!

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Sie übersehen, daß viele in dem Amt Psychopathen sind. Die gerne knüppeln. "

        Ja, DIE Erkenntnis hatten schon ‚Ton, Steine, Scherben‘ … vor einem halben Jahrhundert. Als sie in irgendeinem (damals) bekannten Song singen "… damit meine Knüppelgarde genug Platz zum Knüppeln hat!".

        Gut, TSS paßt natürlich nicht wirklich zu den ‚Identitären‘ … aber DIESE damalige Erkenntnis … die ist wohl sozusagen ‚zeitlos‘.

  14. Avatar
    Thüringer I. am

    Wer die Echtzeitübertragung von Henryk Stöckl gesehen hat weiß das locker über 100 Leute nicht teilnehmen konnten weil sie auf dem Bahnhof erst 2 Stunden festgehalten wurden und dann einen Platzverweis für die gesamte Stadt Halle bekommen haben.

    Ich hoffe das ganze hat ein Nachspiel für die Verantwortlichen bei Polizei und Stadtverwaltung!

    • Avatar
      Frank Diederichs am

      Festhalten an den Bahnhöfen für Rechte ist nichts neues, habe es
      Selber schon erlebt. Ich war in Köln und nach dem gleichen Chema. Die Polizei zwingt dich Wege zu gehen, die nie an dem Versammlung Ort geht. Im Gegenteil, sie laufen mit dir durch Straßen wo die Zecken stehen und dich beschmeißen. Für die Bullen kein Problem, wenn du dich wehrst kommt der Knüppel. Dieses Land ist hoffnungslos verloren.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Treffend beschrieben. Auch die Anmerkung zu möglicher Gegenwehr unsererseits. Die Regimeschergen unterbinden NICHT Angriffe der Bunten, wehren höchstens ab, wenn sie selbst angegriffen werden oder für UNS Lebensgefahr besteht; kleinere Verletzungen unsererseits werden bewußt in Kauf genommen. Abschreckung von Teilnahme in Zukunft. Wehren WIR uns aber, so werden wir sofort unverhältnismäßig sanktioniert.

    • Avatar

      "Platzverweise" sind Relikte einer Diktatur und müssen insgesamt juristisch auf den Prüfstand. Daß ein Systemscherge ohne stichhaltige schriftliche Begründung die verfassungsrechtlich garantierte Freizügigkeit mir nichts dir nichts aushebeln kann ist ein Witz!
      Das ganze Grunzgesetz ist ein Witz, denn jedes Grundrecht wird mit dem Verweis auf ein Bundesgesetz direkt wieder kassiert.

      • Avatar
        Yamashita Tomoyuki am

        Demokratie und Diktatur sind die Zwillingsbrüder der Republik.
        Machen wir uns nichts vor. In beiden Formen regieren minderwertige Kreaturen (Edgar Julius Jung).

        Ausnahmen sind Leute wie Engelbert Dollfuß. Genaugenommen gehörte er aber geistig gar nicht zur I. Österreichischen Republik; war eindeutig ständeorientierter Aristokrat. Ähnlich Paule (Zwinker) in Weimar.

      • Avatar
        Peter Fassbender am

        Das GG ist nicht so mies, wie seine Entstehung als Besatzerordnung (Militärdiktatur "Kontrollrat") vermuten läßt.
        .
        Art. 1 erklärt die Wahrung der "Menschenwürde" zum obersten Gebot.
        Was ist "Menschenwürde"?
        Die essentielle, wesensbestimmende Eigenschaft des Menschen ist seine Geistigkeit, Kulturfähigkeit. Kultur kann nur in einer Kulturgemeinschaft entwickelt und bewahrt werden, die einzige Kulturgemeinschaft ist DAS VOLK!
        Das Grundgesetz erlaubt nicht bloß, es FORDERT das Bekenntnis zum Volk!
        DAS GRUNDGESETZ ist "VÖLKISCH"!
        .
        Art. 56 und 65 fordern konsequent, alle Politik sei nach dem "WOHLE DES DEUTSCHEN VOLKES" auszurichten, derart, daß der "NUTZEN DES DEUTSCHEN VOLKES GEMEHRT; SCHADEN VON IHM GEWENDET" werde.

        Wer gegen das Bekenntnis zum deutschen Volk agiert, ist ein grundgesetzfeindliches Subjekt!

      • Avatar
        Chemnitzer am

        @ Eckard

        Das brauchen die gar nicht mehr, denn der Art. 23 alt wurde ja vor der Schmierenkomödie oder sog. Wiedervereinigung als Geltungsbereich gestrichen und damit hat sich dieses GG erledigt, egal ob da jetzt etwas von einer verschissenen EU steht!

        Wir sind vogelfrei für diese Linksfaschistenbande, aber wir werden immer mehr und das macht das Gesoxe definitiv nervöser!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Hat es nicht weil dieses rote Lumpenpack von den Politikern gebraucht wird für solche Terrorveranstaltungen und die Polizei deren Befehle erfüllt,die wahren Verbrecher sitzen in den Rathäusern und Ämtern wo die Mehrheit von Roten und Grünen Sozialfaschisten gestellt wird.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Zuerst LACHEN sie über dich! Dann BEKÄMPFEN sie dich!! Dann … SIEGST du!!! Wollte man es positiv sehen, müßte man sich einfach darauf konzentrieren, daß man mittlerweile bei Punkt 2 angekommen ist …

  15. Avatar
    Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Verschwimmen die Unterschiede zwischen Antifa und Gesellschaft (bzw. Staat) nicht langsam ? Wie fühlt es sich an, als ein treuer, überzeugter Staatsdiener mißbraucht zu werden ?

    • Avatar

      …………Wie fühlt es sich an, als ein treuer, überzeugter Staatsdiener mißbraucht zu werden ?…………………
      Ja wenn es nur Staatsdiener wären (Der Amtseid wird nicht auf die Regierung. sonder auf die Gesetze geleistet).
      Und die Aussage , dass die Einsatzkräfte auch Angst haben und um ihren Arbeitsplatz fürchten wenn sie sich gegen den Mainstream äußern bzw. danach handeln, kann ich nicht unterschreiben, denn dies mag evtl. für normale Beschäftigte in der Gesellschaft gelten aber nicht für Beamte. Ich sage nur Remonstrationspflicht (Pflicht !).
      Man sollte mal den Begriff "Söldner" googeln.

      • Avatar
        Frank Diederichs am

        Wenn man live dabei ist hat man das Gefühl das die Polizei ihren Spaß dabei hat wenn sie auf Alte und Wehrlose Menschen drauf schlagen können. Bei den Linken trauen sie sich nicht weil sie wissen da kommen Steine und Gullys geflogen. Wenn man sich das linke Spektrum mal anschaut, hat man das Gefühl das sich die ganze Horde nur von uns Steuerzahler durchfüttern läßt. Es ist schon echt Krass wenn man deren Fressen sieht.

      • Avatar

        Es sind entweder Feiglinge – oder Sadisten. Oder beides. Hatte die Zahl der Psychos bei der Polizei bisher bei 1/3 vermutet. Die Zahl muß größer sein, 50+x%? Ansonsten würde sich gegen verbrecherische Befehle gewehrt werden.
        Kein Mitleid mit denen, wenn sie gejagt und bespuckt werden!

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Hatte die Zahl der Psychos bei der Polizei bisher bei 1/3 vermutet. Die Zahl muß größer sein, 50+x%? Ansonsten würde sich gegen verbrecherische Befehle gewehrt werden."

        Es ist wohl eher … die Wut – oder sogar der Hass – auf sich selbst! Die Leute ‚wissen‘ doch ganz genau, daß das was sie da machen im Grunde genommen FALSCH ist. Und jetzt stehen sie vor der Entscheidung: Bleibe ich BEI MIR … dann müßte ich jetzt den Bettel hinschmeißen. Sofort … sozusagen.

        Oder bleibe ich bei meinem sicheren monatlichen Salär … statt der ansonsten auf mich wartenden existentiellen Ungewißheit? Und da sie sich in diesem Spagat eben so entschieden haben – und auch immer wieder neu entscheiden – wie sie es eben tun … wächst parallel natürlich auch die Wut über sich selbst.

        Über die Unterwerfung unter die eigene Feigheit … für ein paar Glasperlen und ein bischen Feuerwasser. Und die muß natürlich irgendwann mal irgendwo raus! Und entladen kann sie sich halt am besten bei der Begegnung mit dem Objekt, daß man als Auslöser für die eigene kognitive und emotionale Dissonanz erlebt…. – indem man sie auf dieses Objekt bezieht. Und zwar: Ganz konkret…

  16. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Eskalationen sind programmiert und vom tiefen Staat … mehr als erwünscht ! 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel