Ibiza-Gate: Jetzt spricht Strache

98

Die Medien überschlagen sich, schreiben von „Ibiza-Gate“ in der Causa Heinz-Christian Strache. Die deutsche Politprominenz, die ansonsten gern über Bespitzelungs-Affairen in Ländern wie Nordkorea oder China die Nase rümpft, entblödet sich nicht, den Skandal um den FPÖ-Politiker als Sieg über die bösen Rechtspopulisten zu feiern. Zwischenzeitlich ist Strache von seinen Ämtern als Vizekanzler und Parteiobmann zurückgetreten, nachdem ein kompromittierendes Video über ihn auftauchte (COMPACT berichtete). Kurz hernach lieferte er in einer Pressekonferenz im ORF seine Sicht auf die Dinge, die COMPACT, transkribiert von neuwal.com, ungekürzt publiziert:

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

das Gerücht lag schon länger in der Luft, das über das Ausland wahlbeeinflussendes Dirty Campaigning oder geheimdienstlich gesteuerte Aktionen zu befürchten sind. Man hat in der Vergangenheit schon des öfteren versucht, mich zu Fall zu bringen. Zum Beispiel durch bewusst gesteuerte Drogengerüchte, durch Versuche, mich ins rechtsextreme Eck zu drängen und auf unterschiedlichen Ebenen zu diskreditieren. Ich habe in den letzten drei Jahren viel an Verleumdungen und Diffamierungen, aber auch an Bösartigkeiten erleben müssen. Was aber hier vor zwei Jahren inszeniert wurde, hat eine völlig neue Dimension.

Hier wurde in Silberstein-Manier eine Schmutzkübel- und Desinformationskampagne gestartet, die an Perfidie und auch an Niederträchtigkeit nicht zu übertreffen ist. Besonders übel war der Vorwand, unter dem die beiden offensichtlich beauftragten Lockvögel an Johann Gudenus herangetreten sind. Denn kurz nach dem Tod seines Vaters, wo er emotional angeschlagen war, gaben sie vor, sich für ein Jagdgebiet im Besitz der Familie zu interessieren. Die angeblich lettische EU-Staatsbürgerin erzählte, mit ihrer Tochter nach Wien zu ziehen oder ziehen zu wollen und in Österreich Fuß fassen zu wollen und auch hier Investitionen setzen zu wollen. Es war ihr ein Anliegen, nachdem sie offenbar über Monate hinweg mit Johann Gudenus eine Freundschaft, eine vertrauliche Ebene sichergestellt hat mit ihrem deutschen Bekannten, irgendwann einmal dann in Folge auch mich kennen zu lernen.

COMPACT-Spezial 18 Volksaustausch

Verschenkaktion: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort gratis dazu „Volksaustausch. Geburtenabsturz und Überfremdung“. Aber nur bis Dienstag! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk! Die COMPACT-Spezialausgabe wartet mit faktengesättigten Beweisen auf, dass der Volksaustausch tatsächlich stattfindet! Wir weisen anhand vieler Quellen nach, wie die Eliten die globalen Umsiedlungspläne, finalisiert im UN-Migrationspakt, zielstrebig den Austausch der europäischen Völker durch ein babylonisches Wirrwarr vorantreiben. 

Ein diesbezügliches privates Gespräch fand dann vor zwei Jahren, nämlich im Jahr 2017, im Sommer auf Ibiza statt. Im Beisein ihres deutschen Bekannten, der uns zu einem Abendessen in einer – wie im Nachhinein auch bekanntgewordene ist – präparierten Finka eingeladen hatte. Mit illegalen Mitteln und Methoden, unter Missbrauch von Video- und Abhörgeräten wurde versucht, Gudenus und mich zu Straftaten zu bestimmen beziehungsweise zu Statements zu verleiten, die strafrechtlich bedenklich sein könnten bzw. durch ausgewählte Ausschnitte, die aus dem Gesamtkontext gerissen sind, uns gezielt beschädigen sollten. Die Dame habe ich einmal an diesem besagten privaten Abendessen in meinem Urlaub getroffen, danach nie wieder einen Kontakt zu ihr gehabt und nie wiedergesehen. Keine Spenden sind an mir vorbei oder gemeinnützige Vereine ergangen von den besagten Namen, die genannt worden sind. Und auch niemand anderer in der Partei hatte mit dieser Dame und diesem deutschen Bekannten der Dame Kontakt. Nämlich, es war ein rein privates Treffen, wo nur wir beide diesen Kontakt hatten.

Und, meine sehr geehrten Damen und Herren, ich weiß genau, dass ich Rahmen dieses Gespräches – und, das war ein Abendessen von 17 Uhr bis nach Mitternacht – fast sieben Stunden dort verbracht habe. Und im Rahmen dieses Gespräches immer wieder penibel auch auf die Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen unseres Rechtsstaates bestanden habe. Und das habe ich mehrmals deutlich und klar betont. Und es gab und gibt bei mir keine illegalen und rechtswidrigen Vorgänge. Auch keine Handlungen diesbezüglich. Und so verlange ich natürlich auch die Herausgabe des gesamten rechtswidrig erstellten Videomaterials, welche letztlich auch belegen wird, dass nicht nur die ausgewählten Ausschnitte… dass das auch genauso dort stattgefunden hat.

In einem siebenstündigen privaten Gespräch in meinem Urlaub wurde ich, ja, unter Ausnutzung einer zunehmenden Alkoholisierung, und ja, es war eine besoffene Geschichte, und ich war in einer intimen Atmosphäre verleitet, auch unreflektiert und mit lockerer Zunge über alles und jedes zu polemisieren. Und ja, meine Äußerungen waren nüchtern gesehen katastrophal und ausgesprochen peinlich. Ich stehe nicht an, all jene um Entschuldigung zu bitten, die ich damit in Misskredit gebracht habe und mit meinen unbedachten Äußerungen auch gekränkt und beleidigt habe. Und auch den jetzigen Bundeskanzler, über den ich damals auch unüberprüfte schmutzige Gerüchte auch besprochen und gestreut habe.

Es war ein typisch alkoholbedingtes Macho-Gehabe, mit dem ich, ja, auch die attraktive Gastgeberin beeindrucken wollte, und ich habe mich prahlerisch wie ein Teenager verhalten und peinlich übersteigert auch agiert. Und damit habe ich letztlich den wichtigsten Menschen in meinem Leben zutiefst verletzt: nämlich meine Frau. Und, liebe Philippa, ich weiß, dass Du jetzt zusiehst. Und ich kann verstehen, dass Du verletzt und enttäuscht bist. Und ich hoffe, Du kannst mir verzeihen, denn es tut mir aufrichtig leid und möchte mich von ganzem Herzen auch bei Dir entschuldigen.

Es erscheint mir aber auch wichtig zu betonen, dass mit diesen geheimen Bild- und Tonaufzeichnungen mehrfach strafgesetzliche Vorschriften verletzt worden sind und dagegen verstoßen wurde. Genauso wurde verstoßen gegen den Ehrenkodex der Presse und die journalistische Sorgfaltspflicht und die Berufsethik. Der einzige strafrechtliche Verstoß, der vorliegt, ist diese geheimdienstlich inszenierte Lockfalle mit illegalen Aufzeichnungen, wo man zwei Jahre zugewartet hat und diese dann in Folge auch zu zünden. Und, ja, das war ein gezieltes politisches Attentat. Eine Auftragsarbeit. Und wer geglaubt hat, dass mit Silberstein das niederträchtigste Niveau erreicht war, wird eines schlechteren belehrt.

Und ich frage mich ernsthaft, wozu diese Gruppierungen und Netzwerke mit ihrer kriminellen Energie noch zu allem fähig sind. Ich weiß sehr genau, niemals etwas Gesetzwidriges angeboten oder gemacht zu haben. Und ich werde daher auch alle rechtlichen Schritte unternehmen  – sowohl mit medienrechtlichen als auch strafrechtlichen Anzeigen. Und wir haben einige Indizien, auch, was mögliche Mittäter betrifft. Und die gegen mich erhobenen Vorwürfe mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln zu entkräften und gleichzeitig diejenigen, die mit wirklich kriminellen Machenschaften gegen mich vorgegangen sind, zu überführen.

Und ich frage mich, wer diese Netzwerke sind und welche Rolle auch der Herr Böhmermann in diesem Zusammenhang spielt. Aber dessen ungeachtet sage ich heute zu mir, aber auch zu Ihnen: Ja, es war dumm. Es war unverantwortlich. Und es war ein Fehler. Und ich bin seit 14 Jahren in meiner Verantwortung Parteiobmann der Freiheitlichen Partei. Und seitdem habe ich gemeinsam mit meinen Weggefährten und Mitstreitern in allen Landesgruppen der FPÖ durch konsequente und nachhaltige Arbeit zu einer Größe geführt, in der wir alle uns – wir alle gemeinsam auf Augenhöhe mit dem Koalitionspartner – unsere politischen Inhalte umsetzen.

Denjenigen, denen diese erfolgreiche Regierungsarbeit ein Dorn im Auge ist, möchte ich keinesfalls auch nur irgendeinen Vorwand liefern, mein Fehlverhalten als Begründung zu nehmen, diese Regierung zu Fall zu bringen. Denn die freiheitliche Regierungsbeteiligung bedeutet, dass wir in dem ersten Jahr und fünf Monaten, wo wir Verantwortung tragen, mehr Sicherheit, mehr Geld für die Pensionisten und für die arbeitende Bevölkerung und für die Familien sichergestellt haben und auch sicherstellen, eine Steuerreform, keine Schulden mehr in unserem Land den Mitbürgern zumuten. Ein strenges und konsequentes Asylsystem, aber auch wenn es in der Integrationsfrage einiges gibt, was im positiven Sinn zu korrigieren ist, die richtigen Entscheidungen auch sichergestellt zu haben: Kopftuchverbot in den Kindergärten und Volksschulen, auch Kampf gegen – ich sage – den Extremismus im Allgemeinen, aber auch den politischen Islam und den Antisemitismus in unserer Gesellschaft. Und eine Europapolitik, die an Österreichs Interessen orientiert ist.

Und, ja, es gibt noch viel zu tun. Denn wir wollen das Regierungsprogramm ja weiterhin umsetzen. Und wir stehen zu diesem Regierungsprogramm in unserer gelebten Verantwortung für Österreich und seiner Bevölkerung. Und meine Person darf aber nicht der Grund dafür sein, das zu verunmöglichen und vielleicht einen Vorwand zu liefern, diese Regierung zu sprengen. Denn das war das Ziel dieser rechtswidrig angelegten akkordierten Schmutzkübelaktion, die hier stattgefunden hat.

Und deshalb habe ich heute um 11 Uhr ein Gespräch auch mit dem Herrn Bundeskanzler Sebastian Kurz gehabt, wo ich [Pause] meinen Rücktritt von der Funktion des Vizekanzlers der Republik Österreichs angeboten habe und er diese Entscheidung annehmen wird. Und dies tue ich in meiner Verantwortung für dieses Projekt. Das tue ich in meiner Verantwortung, einen weiteren Schaden vor allen Dingen auch von meiner Familie – denn das ist das Wichtigste im Leben – und von meiner Partei und dem Amt auch abzuwenden.

Und, meine sehr geehrten Damen und Herren, ja, darüber hinaus werde ich am Sonntag im Bundesparteipräsidium meine Übergabe als Bundesparteiobmann sicherstellen und meine Obmannfunktion auch zurücklegen. Werde in Folge auch die weiteren Gremien auch in der Landespartei einberufen und entsprechende Schritte setzen. Die Führung der Parteiangelegenheiten wird ab sofort mein Stellvertreter Norbert Hofer auch übernehmen.

Im Vorfeld der Europawahl verstärkt das Merkel-Establishment den Druck auf die Opposition, Kritiker der globalistischen Herrschaft und des Migrationswahnsinns werden eingeschüchtert. Der Krieg gegen Rechts findet tatsächlich statt. Doch es sind Patrioten, die auf der Abschussliste stehen. Unterstützen Sie diese: mit einem Abo von COMPACT. Dafür erhalten Sie Monat für Monat spannende Texte, Interviews und Reportagen aus Politik, Kultur und Wirtschaft – außerdem unterstützen Sie ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge. 

Und abschließend möchte ich mich bei allen aufrichtig entschuldigen, die ich in meinem Verhalten enttäuscht habe. Meine sehr geehrten Damen und Herren, denn natürlich – und das möchte ich auch gleichzeitig betonen – möchte ich mich bei all meinen jahrelangen treuen Unterstützern, Wählern und natürlich auch den Mitarbeitern in der Partei und im Ministerium für ihre Arbeit, für ihren Einsatz, für ihre Loyalität und ihren Arbeitseinsatz danken. Gerade in dieser schweren Stunde bitte ich bei den vielen Bürgern um Verständnis, die mir gestern in unzähligen Telefonaten, Mails, Postings den Rücken gestärkt haben und mir Rückhalt gegeben haben.

Ich sage Danke und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Über den Autor

Iris N. Masson

98 Kommentare

  1. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Auch heute noch bin ich erschüttert. Es ist und bleibt unfassbar, welch ein Spatzenhirn Strache doch hat. Wie kann ein erwachsener Mann nur so hummeldumm sein? Strache hat allen nationalkonservativen Parteien in Europa, aber ganz besonders in den deutschen Staaten und somit dem ganzen deutschen Volk in Deutschland und Österreich einen schweren Schadenzugefügt. In Deutschland hat die verkommene rotgrüne Journaille bereits mit der Jagd auf die AfD und ihre Politiker begonnen. Danke, Strache, Sie unglaublich dämliches Spatzenhirn!

    Gott sei Dank, haben wir in Deutschland ein anderes Niveau, haben wir Leute, wie Dr. Gauland, Prof. Meuthen und Dr. Weidel. Aber auch Höcke u.a. zähle ich zu dieser gänzlich anderen Liga. Es wäre schön, Österreich würde auch die geistige Elite des Landes in der FPÖ vereinen. Gauland und Meuthen wurden bereits im öffentlich-rechtswidrigen deutschen Fernsehen (Meuthen bei der Auftrags-"Journalistin" Will und Gauland beim Springer Agitprop-Sender N24) schwer angegangen. Besonders schmerzhaft war, dass bei der linksgrünen Auftrags-"Journalistin", Anne Will, auch ein solch xxxxxxxxx wie Manfred Weber (CSU) gegen Meuthen und die AfD hetzen durfte. Hier hätte ich mir gewünscht, dass Meuthen sehr viel klüger diesen unerträglichen CSU-Aal angepackt und ihm seine Nordstream-II-Korruption vorgehalten und ihn als das benannt hätte, was CSU-Weber ist; ein Landes-, Volks- und Hochverräter!

  2. Avatar

    Die (technischen) Möglichkeiten sind heute – leider – sehr viel besser als zu Metternichs Zeiten! Wer also eine so verantwortungsvolle Rolle übernimmt, zu übernehmen gedenkt, sollte sich also davon abhalten lassen seinen Urlaub im Ausland zu verbringen und irgendwelche Drogen zu konsumieren, die buchstäblich auf den "Geist gehen"! Also keinen Tropfen Alkohol! Und private Treffen nur in den eigenen 4 Wänden, da ist es wohl doch noch am Ehesten zu verhindern, daß heimlich gefilmt wird! Es ist immer wieder schade bis ärgerlich daß sich Politiker der Fundamentalopposition zu solchen Dingen verleiten lassen, sich an solche einfachen, aber grundlegenden Dinge nicht halten können!
    Da ist die Versuchung zu groß ein "Recht" auf Erleben des Augenblicks zu haben, sodaß die Disziplin zur Verschiebung auf einen Zeitpunkt NACH der politischen Verantwortung fehlt.

  3. Avatar

    Es scheint, der Strache will oder kann nicht ermessen, welchen Schaden er angerichtet hat.

    Aber Hauptsache, seine Frau ist ihm nicht bös, oder was ??

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Das mit Philippa war echter Wiener Schmäh und hochsympathisch und der beste Teil seiner Rücktritts-Aussendung. Die Dramaqueen in mimimir sagt: hochschwanger evtl. sass *Phili* zhaus uninformierts rum, während HC mit seim Fux und dessen schönen Serbin (rechts im Video) die Puppen sitzen liess und auf Ibitza den Schmähtandler gab und viel rauchte und soff usw., heast?!

    • Avatar

      Äh,Geschmacksache (siehe Heidi), aber ich finde auch:Familiengeheule gehört nicht in die politische Grabrede eines (falschen) Hoffnungträgers. Da fehlte es doch an Format.

  4. Avatar

    Hier ist sie:
    "Architect Country Villa"
    zu finden u.a. auf viamichelin de, booking com, Airbnb

    Adresse:
    Carretera Ibiza a San Antonio
    Fernstraße Ibiza Stadt nach San Antonio
    27040 parcela 13 poligono 21
    27040 Perzelle 13, Polygon Nr. 21
    07816 Sant Rafael de Sa Creu, Ibiza

    GPS-Koordinaten:
    38.963665, 1.362813 (ermittelt aus der Karte von booking com, Lizenznummer: 2017006421)

    Dort findet sich in den Bewertungen ein Kommentar eines "Jimmy" aus Österreich vom 16. August 2017!!! Auf dieser Seite können nur tatsächliche Bucher/Mieter Kommentare hinterlassen! Ein Javier von der Verwaltung oder der Eigentümer hat diesen Kommentar beantwortet. Übrigens steht dort "Architect Country Villa heißt Booking.com-Gäste seit 4. Jul. 2017 willkommen.". Der Fallensteller muß also einer der ersten Mieter gewesen sein.

    WER WAR DER MIETER? WER IST "JIMMY"?

    • Avatar

      Wer Zweifel hat: Einfach die Koordinaten bei Google Maps eingeben und die auffällige Dachform mit dem Großbild in der Bild-Zeitung (Artikel "In dieser Nobel-Villa entstand das Skandal-Video") vergleichen sowie die Innenaufnahme des Wohnzimmers mit den Bildern bei booking com

      Das muß auch nach spanischem Recht kriminell sein, was entweder Kurz oder die SPÖ oder die Merkel-Dienste da veranstaltet haben. Wenn es der BND war, muß der in der Öffentlichkeit recht unbekannte oberste Vogel weg, wenn es aber der "Verfassungs"-Schutz war, dann war Maaßen doch nicht annähernd so sauber wie vermutet. Und wenn es das ZDF war (Böhmermann!!!) dann müssen bei der GEZ Köpfe rollen.

      Jagt den Mieter, er wird zu den Schuldigen führen!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *jimmy gestapo*? ich war’s trotzdem nicht, dort sann keine Hunderl nicht erlaubt, heast?! Aber andererseits: Gabi und mimimir würd‘ ichichich so an Schmäh schon auch zutrauen wolln, hihi. Also kann Barnie Schill (wir brauchen seine Magie in Hmbg. und der ganzen Republik) schon mal packen-wir wollen ihn zruggholen, gell Gabi *zwinkersmiley* *stupps*..Rio, u know.. 🙂 😕

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Nicht unbedingt. Solche modernen "Videowanzen" lassen sich in nur wenigen Minuten aktivieren. In einem Film sieht man ja, wie sie installiert wurden. Es sind mobile, sehr kleine, dunkle, flache Kästen, die man einfach nur hinlegt. In das eine weisse Regal zum Beispiel, das neben der grauen Couch-Ecke an der Wand steht. Sie wurde nichtmal versteckt, sieht einfach so ähnlich aus wie ein kleiner, flacher, rechteckiger Trafo für ein Laptop.

      Wem gehört die "Architect Country Villa"? Das würde mich auch noch interessieren. Sie wird nämlich direkt vom Eigentümer vermietet.

      • Avatar

        Der Eigentümer kann ja nicht wissen, welche Lumpen sich da eingemietet haben. Aber auf dem Kontoauszug müßte er die IBAN oder Kreditkartennummet des Mieters haben und dessen Kontaktdaten und booking com die ganze Adresse.

      • Avatar

        So ein Teil habe ich selber, im Kugelschreiber. Akku reicht 50 Minuten. Gab’s bei Amazon. Gibt Kameras auch als USB-Ladegeräte oder mit ner Powerbank, die dann stundenlang aufnimmt. Kostenpunkt 30-100 Euro. Gibt auch welche in Brillen oder Schlüsselanhängern oder Weckern. Ich wäre da auch nicht von fest eingebauten ausgegangen.

      • Avatar
        Andreas Walter am

        Such‘ mal nach Villa Luna (ihr alter Name?) und Pridevillasibiza.com (wirbt, bzw. warb mit LGBT freundlichen Villen, was immer das heissen soll).

        Die Seite wurde Ende 2015 registriert und ist das letzte Mal Anfang 2018 verändert worden.

        Die staatliche Registrierungsnummer der Immobilie ist übrigens 2017006421.

        Die Villa wurde dazu vielleicht noch nicht mal offiziell gemietet, wenn die Verwalter da irgendwie mit drin hängen. Trotzdem würde ich gerne wissen, wer der Eigentümer ist.

        Hier noch etwas um zu verstehen, warum ich so sauer bin:

        "Operation Zersetzung – Terror der Stasi", auf YouTube

      • Avatar
        Andreas Walter am

        Und weiter:

        Das Bild, was du dann siehst, trägt, hahahaha, ja, ist wirklich so, den Titel "girlslesbian-pridevillas-ibiza.jpg"

        Allerdings, nicht nur eventuell russische Lesben können womöglich auch Russisch.

        Sehr viele Sowjetbürger sind ja auch in die VSA und nach *pieeeep* ausgewandert.

        Was mich allerdings wundert, und das hätte auch Strache und Gudenus stutzig machen sollen:

        Seit wann können russische Oligarchen und vor allem ihre Kinder kein Englisch?

        Grober Fehler.

        Registriert wurde die pride Domain von einem der beiden Joses bei welovemedia(punkt)es – aqui-estamos

        Doch Homosexuelle sind eben auch oft so eine heimliche Clique, die erkennt man auch nicht immer. Darum ja auch viele Schauspieler in den Kreisen, die aber Mann und Frau manchmal überzeugender darstellen als Mann und Frau tatsächlich oft männlich und weiblich sind.

        Ist aber nicht schlimm. Die wenigsten auch von denen führen böses im Schilde.

        Haben auch nur Engst, dass man sie nicht leben lässt.

        "Rammstein – Engel (Official Video)", auf YouTube

    • Avatar
      heidi heidegger am

      wenig wisst ihr, meine lieben Freunde. *cherchez la femme* = Mach die Frau ausfindig! in der Bedeutung: Da steckt eine Frau dahinter! ischd angesagt: findet mir diese superscharfe superdünne äh Böhmermann-Freundin, die äh ämm was mit Medien macht, hihi.

  5. Avatar

    Was nun? Strache schien bei dieser Rede davon auszugehen,daß er zwar zurücktritt,die Koalition aber weiter macht. Dabei hat der Kurz doch schon Neuwahlen angekündigt. Für die gibt es aber nach Straches Rücktritt keinen Grund. Schließlich kann man nicht die ganze FPÖ dafür verantwortlich machen,wenn einer gleichzeitig zu tief ins Glas und in Frauenaugen schaut. Sehr österreichisch,das Ganze.

    • Avatar
      katzenellenbogen am

      Als Strache diese Rede hielt, war die Frage, ob Neuwahlen oder nicht, von Kurz noch nicht entschieden worden.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      hmm, der kurier sagt gerade:

      *Die Listenzweite der ÖVP, Staatssekretärin Karoline Edtstadler, bestätigte indirekt, dass die ÖVP den Rücktritt von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) gefordert habe. Denn angesichts der Vorwürfe (partei-spenden, anm. hh) wäre er oberster Chef der Ermittlungsbehörden gewesen, und das als FPÖ-Generalsekretär zu der Zeit, zu der Strache seine Aussagen getätigt habe: "Das geht sich für mich nicht aus."..*

    • Avatar

      Ist nicht die Frage wieviele Staatsaufträge diese oder andere Oligarchen Nutten in den 2 Jahren Strache-Zeit nun erhalten haben? Nichts, nada, niente , oder?
      Red-Bull-betankt klingt schon nach KO & Psychodroge verabreicht, wie einige Blogger vermuten.

      Der schnelle Rücktritt, waren da noch Details ggf. auch jenseits der Erinnerung im KO-Tropfen Rausch welche die Erpresse Herrn Strache seit dem 13. April 2019 in rein privater Erpresser-Videobotschaft übermittelt.

  6. Avatar

    Tja,wer besoffen komisch wird und sich daneben benimmt,ist kein Gentleman.Früher wurden Neuankömmlinge in der Offiziersmesse erst mal besoffen gemacht,damit man erfuhr,mit wem man es zu tun hat. Alk + Weib ist eine ganz gefährliche Mischung,hat schon selbst Sokrates gelegentlich zu Fall gebracht ( verjährt). Trotzdem, Strache hätte der Tussi die Kleider vom Leib reißen sollen,statt 7 Stunden zu labern.

    • Avatar
      katzenellenbogen am

      Das mit dem die-Kleider-vom-Leib-Reißen unter dem Einfluss von Alk hat der Grüne Peter Pilz ja beinahe getan.

    • Avatar

      Und wenn die Nutte nun die Monica Lewinsky gemacht hat?
      Ein Teil 2 Erpresserfilm? Egal ob Herr Strache noch bei Bewustsein oder unter KO Tropfen weggeetreten?

      • Avatar

        Der Tiefe Merkelstaat bzw. Kurz-Staat weiß, warum er von 7 Std. nur ein paar Minuten über Spiegel und Prantl-Prawda hat veröffentlichen lassen: Um immer wieder nachlegen zu können vor der Wahl. Strache ist sicher weg vom Fenster, aber daß sie in Wahrheit auf Kickl zielen, der dem Asylmißbrauch ein Ende setzen will und das Merkelreich und dessen Propagandaorgane, Mini-Ministerchen und NGO aus allen Rohren feuern, dürfte klar sein, wer der Strippenzieher ist: Merkel und Soros und damit Kurz. Und deshalb ist die FPÖ gut beraten, in der Vorwärtsverteidigung diese Soros-Marionette maximal anzugreifen.

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Ja klar, was denn sonst. Da merkt man mal wieder, dass der Strache wirklich nur an Österreich denkt.

      Hätte sich ja auch bestechen lassen können, mit viel Geld überwiesen auf ein Konto in Panama, ach ne, lieber nicht zu Mossack Fonseca. Das ist ja die andere Mannschaft.

      Patrioten aller Länder, vereinigt euch!

  7. Avatar
    Irgendwehr am

    Dieser Skandal ist an Perfidität nicht zu überbieten. Die, die sich jetzt vor Schadenfreude auf die Schenkel klopfen sind die ersten, die sich über eine Kamera am Breitscheidplatz aufregen, wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Die Aufnahmen meiner Armaturenbrettkamera sind im Bedarfsfall vor Gericht nicht zulässig, da sie Persönlichkeitsrechte verletzen. Haustürkamera als Schutz vor Einbruch? Denk nicht mal dran. Das perfide ist, dass Strache sich dagegen als Opfer nicht wehren kann. Genauso wenig wie die Leute, denen die Steuerfahndung auf die Pelle rückt, basierend auf gestohlenen Daten die auf CD über Hehler erworben wurden. Aus illegal wurde über Jahre hinweg legal in diesem Land, man kennt es nicht anders. Strache kann sich nicht wehren, weil er nicht angeklagt wird. Und selbst klagen….Da muss er schon einen langen Atem haben.. Aber gut, die Marschrichtung ist vorgegeben, und die sich nun freuen, haben alle selbst mindestens eine Leiche im Keller. Wer hatte sich noch über die Wortwahl Gaulands aufgeregt, als er den Begriff "Jagd" bemühte? Verlogenes Pack, die den letzten Funken Respekt verspielt haben. Fussabtreter haben mehr Ehre.

    • Avatar

      Ihre Beobachtungen sind interessant! Am Ausgang der juristischen Prozesse wird man präzise analysieren können, wie gut "Justizia" heute in den "rechtsstaatlichen" Systemen des Westens funktioniert. Man darf gespannt sein, es ist höchste Aufmerksamkeit angesagt!!

    • Avatar

      Heute morgen im Staatsfunk (ARD/ZDF-Morgenmagazin) suhlen sie sich wie die Säue gegen die pöhsen Rächtzpopulisten, selbst die Zersetzerprofessorin Ulrike Guerot (eine Deutschlandhasserin ohnegleichen) haben die Lügensender aufgefahren!

  8. Avatar
    Marcus Junge am

    OHHHHH, der böse Alkohol ist also schuld. Wie oft ist wohl diese unglaublich glaubhafte Ausrede in der Geschichte verwendet worden?

    • Avatar

      Habe mitte der Neunziger (so zirka 1994 – 95) selbst einen Angriff mit KO Tropfen erlebt.
      Da vermutlich nur ein einziger Schluck war der Ausfall vermutlich nur kurzzeitig.

      Gefühl fehlender Zeit und gespeichert ist nur das Gefühl eines Erwachen aus einer Erstarrung Fluchtbedürfnis und anderntags sublime Kommunikation welche eine Grenzüberschreitung nahelegen.

      • Avatar
        Marcus Junge am

        Nur das Strache selber mit keinem Wort KO-Tropfen, zumindest gemäß dem Artikel bei Compact, siehe oben, erwähnt, darf dann wohl nicht stören. Da steht immer nur was von Alkohol und er sollte wohl alt genug sein, um zu wissen, wie dieser bei ihm wirkt und ob daher was faul gewesen könnte.

        Da auch von "einer zunehmenden Alkoholisierung" die Rede ist, dürfte diese KO-Tropfentheorie nicht zutreffend sein, Selbst eine kleine Menge würde punktuell wirken und ihn gleich "umhauen" und nicht schleichend, über 7h kommen.

    • Avatar
      Irgendwehr am

      Marcus Junge- wo ist Ihr Auge für den Täter? Die Aufzeichner des Gespräches haben sich der Verletzung des vertraulichen Wortes nach § 201_StGB strafbar gemacht. Dazu genügt die Anfertigung einer Tonaufnahme des nicht-öffentlich gesprochene Wort eines Dritten ohne dessen Einwilligung. Eine solche Tat wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft. Nüchtern oder alkoholisiert spielt dabei überhaupt keine Rolle, selbst wenn die Spione besoffen waren. In gut 2 Jahren nach Aufnahme des Gesprächs hat Strache sich nicht ungesetzlich verhalten (in Bezug auf den Inhalt des Gesprächs),

  9. Avatar

    Mittlerweile rotten sich tollwütige Linke aller Couleur (SPÖ, Grüninnen, Neos) in Wien bei Demonstrationen zusammen, auffällig die schon gedruckten Plakate und fordern den Ausschluß aller FPÖ-Minister.

    Wird hier ein lange vorbereiteter Staatsstreich angezettelt? Steckt das Merkelregime dahinter? Auffällig, daß Merkel, Maas, die Krampkarre, Anahles aus allen Rohren feuernd sich massiv in die Angelegenheit anderer Staaten einmischen. Wie übrigens auch beim Venezuela-Putsch wie im Rahmen der Billy-Six-Aufdeckungen rauskam und auch da war es das schmutzige Haus Maas.

    Es bleibt die Frage zentral: Wer hat die Villa in Ibiza angemietet? Diese Person muß ermittelt werden, koste es was es wolle und wenn wir den FSB (KGB) als Verbündeten brauchen. Diese Person wird zu den Drahtziehern führen und wenn die Spuren ins Zimmer 317 des Beau Rivage direkt in die Böhmermann’sche Badewanne führt.

    • Avatar

      "… und wenn die Spuren ins Zimmer 317 des Beau Rivage direkt in die Böhmermann’sche Badewanne führt."

      Danke, das war perfekt!!!

  10. Avatar

    Sorry..die einzige Entblödung und Verblödung sehe ich in den Vorgängen begründet, das solche Figuren wie Strache und Co locker immer noch stellvertretend/parteiübergreifend/länderübergreifend auf allen Ebenen zu finden sind und einige Alternative, insbesondere einige Medien/inclusive Mainstream-Medien nichts besseres tun, sich die Schuhe von diesen charakterlosen Gesellen anzuziehen, um im Verteidigungsmodus für die Letztgenannten weiter rumzuwurschteln zu können. Das ist schlicht erbärmlich und logisch menschenunwürdig.
    Fakt ist aber auch, das der Bürger und Mensch in seiner Entscheidungsfindung die Freiwilligkeit/Freiheit besitzt, solche groteske Gestalten komplett den Rücken zu kehren. Und damit ist das gesamte Parteienspektrum mit dem dazugehörigen System-Schranzen gemeint. Aber bitte..und das klingt hart, wenn Ihr denkt, daß das Hin-und Herschubsen von einer Ecke in die nächsten Ecken einem menschenwürdigen qualitativ hochwertigen Behandlungs-Stil gleichkommt, hat nicht verstanden, das sein freiheitlicher Modus identisch ist mit dem eines Sklaven.

  11. Avatar

    Man kann es drehen und wenden wie es will

    Gesagt hat nur er die Sachen ohne dass ihn jemand gezwungen hat…besoffene und kleine Kinder sagen bekanntlich immer die Wahrheit

    Aber lasst euch ruhig weiter von irgendwelchen sogenannten Patrioten verarschen

    Auch die afd Führung kann bestimmt vor lachen nicht mehr einschlafen…man wirft der Herde ein paar happen hin…labert irgendwas von Heimat Nation bla bla….und schon wird man gewählt….Ein schönes Bundestags Mandat…ein bisschen pöbeln und schön das Konto füllen..Wer hätte nicht gern so einen Job

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Ach! Die Altparteien werfen der Herde keine Happen hin? Christentum, soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz….. schon wählt Michel Union, SPD und Grüne!

  12. Avatar
    Andreas Walter am

    Das sind Stasi-Methoden, die der Spiegel und die SZ da befürworten, oder auch der Möchtegern-Punk Sascha Lobo:

    "Datenschützer kritisiert Veröffentlichung von Strache-Video", auf Welt Online. Richtig so.

    Die Stasi hat Jahrzehnte lang heimlich ganze Wohnungen verwanzt, und so in ganz Ostdeutschland ein Terrorregime der Engst und Überwachung geschaffen.

    "Das Leben der Anderen (2008) Trailer", auf YouTube

    Darum die Frage auch an Sascha Lobo: Bist du noch auf der richtigen Seite?

  13. Avatar

    Strache war kein Patriot. Tatsächliche Patrioten, die in östereichischen Gefängnissen wegen nicht genehmer politischer Ansichten saßen bzw. sitzen, hat er verraten. Sogar die Identitäre Bewegung (!), der man nun wirklich keine Nähe zum Nationalsozialismus vorwerfen kann, hat er, im Schulterschluß mit den linken Parteien, kriminalisiert. Das österreichische NS-Verbotsgesetz, vergleichbar mit dem deutschen § 130 StGB, nach dem auch er und seine Parteifreunde seit Jahrzehnten zu Unrecht angezeigt wurden/werden, hatte er einst im vorauseilenden Gehorsam als "wichtigen Bestandteil unserer Rechtsordnung" bezeichnet. Er hatte vor drei Jahren den Canossa-Gang ins Jad Vaschem absolviert und Israel für dessen Landraub an den Palästinensern noch gelobt, womit er den Palästinensern das Recht auf einen eigenen Staat absprach und sich somit generell vom Selbstbestimmungrecht der Völker distanzierte. Die Binsenweisheit, daß Verrat sich nicht lohnt, hat Strache offenbar nicht gewußt. Die, auf deren Schutz und Hilfe er hoffte, haben ihn selbstverständlich mit einem verächtlichen Grinsen fallen lassen. Fast hat man den Verdacht, daß Strache zu naiv ist, um zu wissen, wer die Hintermänner jener Frau sind, der er durch seine bodenlose Dummheit in Ibiza auf den Leim gegangen ist.

    • Avatar

      Ich will nicht sagen, daß er nie einer war. Spätestens seit der völlig grundlosen Hetzjagd auf Martin Sellner war aber klar, daß es sich um einen hochkorrupten Charakter handelt, der nicht kurierbar ist sondern weg muß. Daß es so schnell gehen würde und auf diese schäbige Art hätte ich nicht gedacht. Indes zielt die Intrige aber gar nicht primär gegen Strache, denn die eigentlichen Drahtzieher (oder soll ich sagen DER eigentliche Drahtzieher) – Kurz und Soros genauer Soros und sein Zögling Kurz – wollten den einzig wirksamen Minister Kickl loswerden und deshalb hat Kurz die FPÖ erpreßt und die FPÖ hat sich nicht erpressen lassen.
      Der Wahlkampf muß jetzt gegen die Strippenzieher der Überfremdung, gegen Soros-Marionette Kurz persönlich und mit härtesten Mitteln geführt werden. Der Spitzenkandidat der FPÖ kann nur einer sein: Kickl.
      Und der muß Kanzler werden. Und zusammen mit Salvini, Orban und vielen anderen dem BRD-Merkelismus, Open Society und den Schlepper-NGO das Licht ausknipsen.

      • Avatar

        Nein Eckard, dass sich die FPÖ nicht gemein machen konnte mit Martin Sellner, das ist keiner Person als Person anzukreiden! Das war ausschließlich ein Gebot der politischen Vernunft. Und das hat überhaupt nichts damit zu tun, wie man zu M.S. und der IB steht. Bitte begreifen Sie das endlich!

      • Avatar

        Michael B: Martin Sellner einen Terrorverdacht zu konstruieren weil er eine Spende empfangen hat, hat nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun, in der bis zum Beweis des Gegenteils die Unschuldsvermutung zu gelten hat. Und das zu formulieren wäre Aufgabe jedes Politikers nicht nur der FPÖ gewesen genauso wie es jetzt angezeigt ist, auf die Illegalität der Verwanzung hinzuweisen.

        Es wirft ein bezeichnendes Licht auf Kurz, von hochkriminellen Machenschaften profitieren zu wollen. Ein echter Zögling Soros‘!

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Alles richtig, trotzdem haben jetzt alle Patrioten den Schaden.

      • Avatar

        Das ist leider wahr. Die echten Patrioten tun mir leid, denn sie haben Strache nicht verdient.

      • Avatar

        Ah na, net alle. Nur die "Patrioten",die Neger als deutsche Patrioten anpreisen und Israel mit ins Boot holen wollen. Für echte Patrioten ist es sogar vorteilhaft.

      • Avatar

        Nein Deutsch-Östi, eine Überzeugung/Sache fällt nicht mit einem gewissen Personenkreis in sich zusammen, außer man möchte Mit-Opfer sein und fixiert oder übergibt seine Denk-Verhandlungsrechte freiwillig anderen Menschen. Oder ist Dir persönlich jetzt dadurch ein Schaden enstanden?

      • Avatar
        Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

        @LLDO 12:15. Nein, mir persönlich noch nicht, aber wir werden auf absehbare Zeit keine FPÖ mehr in der Regierung haben, das wird wohl schwarz-grün oder schwarz-pink, wer es für Kurz hält billiger gibt. Für das Land wird es aber sicher schlechter.

    • Avatar

      Danke,Sie ersparen mir einige Schreibarbeit. Selbst seine politische Grabrede oben verurteilt ihn noch. Der ist doch nur besessen von dem Gedanken,ja kein "Extremist" zu sein,der Esel. Seltsam ist,daß die Unterwerfung unter Israel ihm nichts genützt hat,so wie auch Wilders und Gauland und den anderenSchlaufüchsen.

      • Avatar

        Ach Sokrates, Sie spalten mitunter auf eine Art und Weise, die mir weh tut. Lassen Sie das, es schadet der gemeinsamen Sache.

      • Avatar

        Ach Gottchen "Wilders und Gauland" … stehen auf der ECHTEN Gehaltsliste.
        Ganz alte Masche.

      • Avatar

        M.B.: Ich kenne Sie noch nicht genug,um zu wissen,ob Ich Ihnen gern weh tue oder nicht. Jedenfalls sind wir aber nicht in der Phase,wo die letzten Stimmen fürs Ermächtigungsgesetz zusammen gekratzt werden müssen, sondern noch ganz am embryonalen Anfang. Da muß erst mal die reine Idee,rein wie Gold, geboren werden und bis das erreicht ist,muß die Schlacke vom Gold unbarmherzig getrennt werden, Verzeihung. Also tapfer die Zähne zusammen beißen.

  14. Avatar

    Spiegel und andere Zeitungen müssen offenlegen woher Sie die Informationen haben.
    Ich glaube nicht das die wirkliche Wahrheit als Licht kommt.

    • Avatar

      Das wird das Letzte sein was die Reloten beabsichtigen. Komisch: Die beiden Blätter, bei denen Relotius jahrelang publizierte – Speigel und der Süddeutsche Beobachter/Prantl-Prawda – sind genau die, die den Staatsstreich mit illegal beschafften, über ein halbes Jahr vorbereiteten und zwei Jahre unter Verschluß gehaltenen Aufnahmen auslösten. Und die in ihrem "Rechercheverbund" mit den GEZ-Medien über hinreichende Finanzmacht verfügen, die "angebotenen" Kompromate nicht nur zu veröffentlichen, könnten sie nicht die Auftraggeber gewesen sein? Am Ende gar mit Drecksack Böhmermann im Bunde?

    • Avatar

      Die wirkliche Wahrheit wird mit Sicherheit nicht ans Licht kommen! Es wird aber jene "Wahrheit" ans Licht kommen, die der Mainstream als Wahrheit wahr haben will. Und die Helfershelfer der Korruption stehen dabei Fuß – Wissenschaft, Jurisprudenz und Medien. Ich glaube, das weiß oder ahnt inzwischen jede/r, und das wird dieses verkommene und dekadente System vielleicht bald zu Fall bringen.

    • Avatar

      Strache hatte 2 Jahre ganz Österreich an Russland zu verhökern.
      Einfach mal schaun was von dieser Claas Relotius Verschwörungstheorie alles umgesetzt wurde.

  15. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Ösis denken mit Neuwahlen bekommen sie andere Verhältnisse und die ÖFP verschwindet in der Versenkung.hoffentlich sind die Ösis so schlau und wählen ihre Patriotische Partei für Österreich und erteilen der Linksgrünen Brut eine Abfuhr.

  16. Avatar

    Sehr geehrte Frau Massson,vielen Dank für ihren brillanten Journalismus,herrlich wunderbar ehrlich,Respekt! Sind wir alle doch froh dass es freiwillig geschehen ist und nicht mit einem dubiosen Unfall…,Herr Strache weiterhin viel Erfolg,vielleich können Sie doch noch was bewirken,wünsche ich ihnen aus vollsten Herzen! Mein Motto,jetzt erst recht! Lasst sie alle Bellen,Bellen,Bellen, ist mir ein so was von van… Es lebe Europa in seinem souveränen Verhalten,Amen!

  17. Avatar
    Güntherode am

    Böhmermann hat bewiesen, dass er ein mieses Schwein ist. Ein Spitzel der Elite. Strache hat bewiesen, dass er ein Polit- Dilettant ist. Einem Profi unterläuft ein solcher Fehler auf gar keinem Fall. Selbst Strauß hat solche Fehler begangen, war aber zu mächtig, um aus dem Amt gekippt zu werden.
    Das war ein vom tiefen Staat eingefädelter Komplott, der ohne Genehmigung von Merkel hätte niemals umgesetzt werden könne. Der Rücktritt von Strache ist gerechtfertigt, weil sein Verhalten zeigt, dass er ungeeignet ist verantwortungsvolle Ämter zu bekleiden. Böhmermann und Merkel sind üble Charakter.

    • Avatar

      Der Dreh- und Angelpunkt, die schwächste Stelle des Staatsstreichs ist der Mieter der Villa in Ibiza. Den muß man aufspüren um an die Hintermänner zu gelangen, gleich ob sie in den Merkeldiensten VS oder BND stecken oder doch in den gelenkten Medien wie Böhmermann-ZDF oder Relotius-Spiegel.

    • Avatar

      Und ja, Strache ist (leider) ein Totalausfall. Aber Jammern hilft nicht weiter, wir müssen jetzt nach vorn schauen. Und da kann es nur einen geben: Kickl.

      • Avatar

        Nun ist es Hofer geworden. Suboptimal meiner Meinung nach. Egal, jetzt muß mit Kickls exzellenter Arbeit Wahlkampf gegen den Tiefen Soros-Staat von Sebastian Kurz geführt werden.
        Die schmutzigen Machenschaften macht er sich zueigen und da muß man ihn angreifen genauso wie mit seiner islamaffinen Vergangenheit! Die FPÖ muß den Spieß umdrehen und den Vernichtungswillen der ÖVP gegen die Marionette Kurz richten!

  18. Avatar

    SI TACUISSES, TIMO, ORDINARIUS VIR CIVILIS MANISSES. SALVE.

    Für alle, die noch nicht das große Latinum haben, konvertiere ich diesen Text tentativ mal wie folgt:

    Lieber Herr Strache,
    wenn Sie die Klappe gehalten hätten und erstmal in die Karibik verreist wären, wie es sich gehört, dann würde man Sie immer noch für einen ganz normalen Politiker halten.
    Mit freundlichen Grüßen

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ohmann, Ibitza liegt in den Balearen, genau wie Ffirsich mElba, Gabi. Nein, wäre S. nicht mit 50 noch in die Disco Burrli XL anschliessend gegangen nach 7 Std. dauerbaggern, dann äh ämm hätte ich ihm nachgesehen, dass man over fifty keine Jeans mehr tragen sollte, das darf nur Jürgen "forever young" Elsässer. 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ämm, Gabi? -> Tacitus über die Wiener, die sich beim redbullvodka berieten, da man sich nach ihren Vorstellungen betrunken nicht verstellen könne.

      • Avatar

        Soki denkt mit und reagiert konstruktiv. Vielen Dank. Obendrein hochgebildet. Wie konnte so jemand nur aus dem Priesterseminar fliegen? Ich versteh das nicht. Lag es an den amputierten Daumen?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      @Gabi am 19. Mai 2019 23:22

      eine Uuuuunverschämtheit. Soki ist kein Makake-Berberaffe, heast?! Und die heidi kann auch kreativ&seriös wie Joschi G. so! Bitte mach das mit Soki wieder gut, Gabi, und schick‘ ihm eine Tatstatur aus geformtem Sand oder Titan oder mach-doch-watte-wills! Dies sei das ganze Gesetz – pfeif auf Immanuel Kant, kicher!

  19. Avatar

    Was ich aus den Berichten schliesse ist, dass Herr Strache nicht mit einem russischen Oligarchen Kontakt hatte. Eine EU- Bürgerin hat ein Fake-Manöver ausgeführt, und Herr Strache hat dies nicht enttarnt.
    Der Vorgang soll 2017 passiert sein- wieso wird er erst zwei Jahre später publik gemacht?

    • Avatar

      Der Strache hat doch im Suff nur ein bißchen Sugar-Daddy gespielt . Also wie alle Politiker .

  20. Avatar

    Zwei Punkte:
    Retrospektiv: Wenn zwei dasselbe machen ist es doch nicht dasselbe? Ein Druncker torkelt sternhagelvoll in der Öffentlichkeit auf dem NATO-Jubiläum von der Bühne und dann? Keinerlei Konsequenzen. Wohlgemerkt von einem, der sich zu aktivem Lügen frech bekennt. Und bei Strache wird von einer Böhmermannmafia und/oder BRD-Diensten (Verfassungsschutz oder BND) ein Staatsstreich vom Zaun gebrochen und noch am selben Tag demonstrieren die SPÖ-Putschisten in Wien.

    Nach vorne, in Sachen Ermittlungen: Strache sollte den Standort der Villa auf Ibiza offenlegen. Geht mit Google Maps. Und dann muß der Mieter offengelegt werden, der auch die Verwanzung vorgenommen und dieses Verbrechen geplant hat.

    • Avatar

      Sie glauben nicht im Ernst, dass sich die Justiz hier an "Recht und Gesetz" halten wird? Und: wurde nicht kürzlich auf EU-Ebene beschlossen, dass sog. "Whistleblower" besser "geschützt" werden sollen? Dass die dabei nicht Chelsea Manning oder Julian Assange vor Augen hatten, dürfte wohl glasklar sein. Nein – es geht hier wieder einmal um die weitere Kriminalisierung und Diskriminierung von mainstreamkritischen Köpfen.

      • Avatar

        Nein, so wollte ich auch nicht mißverstanden werden, die Justiz ist bekanntermaßen in D+Ö hochkorrupt. Die Ermittlungen müssen investigative Journalisten oder Privatdetektive führen und die Hintermänner müssen ans Licht gezogen werden mitsamt der Auftraggeber.

    • Avatar

      War er besoffen? Junker zündet beinahe Gattin des Präsidenten von Ruanda an ….

      Kein Skandal, denn Wenn zwei dasselbe machen ist es doch nicht dasselbe?

  21. Avatar

    man hat ja schon viele beknackte Seiten gesehen. Diese ist aber unter den Top 10.
    Da verkauft ein kackbrauner Politiker seine wohl nicht vorhandene Ehre an eine russische Tussi.
    Besser kann man nicht zeigen, was für Menschen hinter der braunen Gesinnung stehen.

    • Avatar
      Nachdenker am

      An ihrem Schreiben sieht man die Verzweiflung.
      Blut läßt sich nicht abwaschen, mein lieber. Sie sind schuldig gesprochen.

    • Avatar

      Selber kack, Strache hat keine braun Gesinnung,leider,er hat gar keine.

    • Avatar

      Geht’s noch ein wenig dümmer? Immer wieder gut und aufschlussreich, über das geistige und moralische Niveau des politisch-korrekten Mitläufers informiert zu werden. Hass und Vorurteile der Sonderklasse. Und immer 100 Prozent Gegenteil von dem, was solche armseligen Gestalten ideologisch vor sich herschieben.

  22. Avatar

    Das war wichtig, den Herrn Strache noch mal im kompletten Wortlaut gehört zu haben. Dank dafür!

    Welchen Erfolg er juristisch haben wird ist ungewiss. Angesichts der medialen Hetze bin ich aber pessimistisch. Man weiß, wie die Jurisprudenz tickt: immer entlang dem Mainstream, zumal wenn genügend Druck aufgebaut wurde.

    Persönlich tut er mir leid. Eine äußerst extreme Lebenssituation! Ein wenig erinnert es an den Fall Möllemann, und man kann nur hoffen, dass die "Freiheitlichen" in Österreich anders mit ihm umgehen als die "Freien" in Deutschland damals. Ich denke, die werden das tun, denn in AU lebt es sich nicht nur anders als in DE, die politische und zwischenmenschliche Kultur dieser Parteien ist auch eine andere. Gottlob, dass Herr Strache eine gute Seele neben sich hat, die ihn vor einer totalen Resignation hoffentlich bewahren und schützen wird!

  23. Avatar

    Sebastian Kurz: ….wir haben in den letzten zwei Jahren inhaltlich genau das durchgesetzt und umgesetzt, was wir auch im Wahlkampf versprochen hatten …..

    Das hat die FPÖ durchgesetzt oder glaubt Irgendjemand die ÖVP mit der SPÖ hätten dies auch nur im Ansatz versucht. Siehe:

    – Ablehnung des Migrationspaktes
    – Wiedereinführung der Notengebung in den Erstschuljahren
    – Kopftuchverbot in den Kindergärten
    – Keine neuen Schulden im Staatshaushalt
    – Aus 21 Sozialversicherungsträgern wurden 5
    – Ab 2020 Steuervergünstigungen für Familien über 1,6 Milliarden
    – Seit Januar 2019 Steuerentlastung 750,- bis 1500,- EURO pro Kind im Jahr
    – Entlastung bei geringen Einkommen bis 1600,- netto Streichung der Arbeitslosenversicherung
    – Änderung in der Mindestsicherung

    Bay the way:
    Wer war bis letzte Woche noch der Vizekanzler und Parteivorsitzende der FPÖ?
    Wer wollte die Koalition nur weiterführen wenn H. Kickl (Innenminister) abgesetzt wird?

    • Avatar

      -Aufstockung der Polizei um 4000 Planstellen
      -Aufstellung der Grenzschutzeinheit Puma
      -deutlich bessere Ausstattung der Polizei (Bsp. Stich-und Schußwesten)
      -Aufstockung des Personals in den Justizwachen
      -Steigerung der Abschiebungen um 43%
      -Asylverfahren zurück in staatliche Hoheit (Ausbremsen der Asylindustrie, NGOs)
      Die vorgenannten Punkte fehlen noch in Deiner Aufzählung und die gehen auf das Konto des besten Innenministers der 2. Republick, Herbert Kickl. Damit punktete die FPÖ im Volk. Deshalb wollte der Kurze der FPÖ das IM abnehmen, was Norbert Hofer aber vehement ablehnte. Der Kurze hat sich verrechnet, denn nach der Neuwahl ist er selbst Geschichte.

      • Avatar

        –MARTIN
        Jip — sehe ich genau so !!

        Ich teile und hoffe auf Ihre Einschätzung.

      • Avatar
        Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

        Wieso sollte Kurz Geschichte sein? Er wird um die 35% bekommen und sich den Koalitionspartner aussuchen, der sich am billigsten verkauft. Wichtig wäre aber, diese Forderung nach Ablöse Kickls im Wahlkampf ununterbrochen zu thematisieren. Kickl war nicht in Ibiza, hat keine Neonazivergangenheit, es gibt nichts, das man gegen ihn vorbringen könnte, wenn man nicht nur einfach eine andere Politik machen will. Wer nicht FPÖ wählt, wählt 2015 2.0.

      • Avatar

        Damit punktet die FPÖ beim der Polizei,vielleicht auch beim dummen Volk.Mir allerdings ist es egal,ob die Polizei schusssichere Westen hat,Ich habe keine. Ist der Martin Polizist?

      • Avatar

        — Sokrates —-
        Ich kann diesen Einwand verstehen aber:
        Viel Kriminalität = wenig Polizei ?
        Viel Kriminalität = mehr Polizei ?
        Viel Polizei = mehr Staat !
        Vielleicht muß es erst noch schlechter werden bis es besser wird.
        Ich sehe aber sonst keine politische Partei in Österreich, welche die patriotische Linie vertritt.
        Und Sie haben recht, der Staat entmachtet die Bürger und hindert diese sich selbst zu schützen.

  24. Avatar
    Lothar Richter am

    Strache ist in die Falle getappt und sollte alles tun diese Scheisse aufzuklären.Leider hätte er es nie und nimmer so weit kommen lassen.Die linke Welt stinkt und das gewaltig.Hätte er wissen müssen.

    • Avatar

      "Strache ist in die Falle getappt" dachte ich zuerst auch.
      Falle JA.
      Aber nichts da getappt.
      Nichts illegales wo eine Falle hätte zuschnappen können. 0

  25. Avatar
    Bernd-Dieter Zick am

    Es ist genauso, wie ich bereits vermutet hatte. Hier soll gezielt eine Regierungskrise in Österreich ausgelöst werden, was auch gelungen ist. Trotzdem betrachte ich diese Art und Weise des Vorgehens als Straftat, die zu ahnden ist. Natürlich wird nichts dergleichen geschehen, denn die Regierung ist ein Dorn im Auge der EU und muss weg.

    • Avatar
      Rechtsstaat-Radar am

      Es bleibt die bittere Erkenntnis, dass ohne Strache selbst kein Skandal ausgelöst worden wäre. Es ist ja schon bemerkenswert, welche charakterlichen Eigenschaften Strache in Wahrheit hat.

      Wenn man darüber hinweg sehen möchte und kann, dann bleibt aber noch die Frage nach der Intelligenz Straches. Wie man als nationalkonservativer Politiker in einer fremden Umgebung gegenüber einer Frau, die man gerade zum ersten Mal kennenlernt, seine wahren Absichten in einer solch frivolen Weise hervordummen kann, das ist ebenso rätselhaft wie unentschuldbar. Man muss es sagen: Bei Strache sprang mit steigendem Alkoholpegel die nackte Dummheit aus dem Mund.

      Es ist mir ein Rätsel und mach mich sprach- und fassungslos!

      Solche Dinge hätte Strache im engsten Kreis sagen dürfen. Auch betrinkt man sich nur im kleinsten Kreis und zudem niemals bis an einen Punkt, ab dem man anfängt, dummes Zeug zu labern.

      Es ist im Übrigen klar, dass eine gesellschaftspolitische Wende, die beide deutschen Staaten und das gesamte deutsche Volk so dringend brauchen, nicht ohne kluge Maßnahmen zu bewerkstelligen sein wird. Dazu zählt es auch, Dummköpfe, die sich besaufen und das zuvor ankündigen, erst gar nicht an die Macht kommen zu lassen.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Das ist bestimmt auf dem Mist von Sorros und seinen Konsorten gewachsen,das ist ein Feiger und Erbärmlicher Angriff auf alle Patrioten Europas.

    • Avatar

      Man könnte das einen Staatsstreich nennen! Umso mehr, als daß die Merkelmarionetten Maas, Weber, Krampfkarre und natürlich Stasiratte Haldenwang sich ungefragt in die inneren Angelegenheiten Österreichs einmischen. Und dieser Staatsstreich ausgelöst wurde durch die Relotiusblätter Spiegel und Süddeutsche.

      Und das eigentliche Ziel ist nicht Strache, der ist nur der Vorwand. Sie wollen Kickl abservieren, weil der Ernst macht mit der Illegalenabwehr.

      Zu diesem Punkt kommt von Großmaul Kurz nichts. Zufall? Wohl kaum.

  26. Avatar
    heidi heidegger am

    *Ibitza-Geet*? was gehthnn?? (würde Gabi räppen, hihi)..also Drogengerüchte (besonders auf dieser Insel) sind nicht am Platz: zuckerfreies RedBull und div. Weine und so Getränke sind was sie sind. Ich meine, "meine" Mission zamm mit Gabi damals 1967 in Rio mit den Hippies war viel hefdischah/heftiger, hihi. (gut so? mein guter @Manschuli? Grüßle!).. 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        6 Tage Krieg und am 7. jibbett mager-RedBull plus und scharfe Blondies, hihi.

        zacknweg

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ²white-RUSSIAN (halllooo!) mit Ziegenmilch ist ein äh Schlüpperstürmer-Getränk und den gab es evtl. später in der IbitzaDisco BurrliXL, hihi.

        ²Cocktail aus Wodka, Kaffeelikör und Sahne oder Milch

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @JEDER…
        "Ziegenmilch stand nicht auf dem Tisch"

        Aber vielleicht Ziegenmist-Tee? 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Fischer’s Fritz am 20. Mai 2019 08:58

        seistill. In ²Ibitza wird nach heidi-Wissen schon lange kein MDMA zum ziegenmisttee mehr gereicht. so!

        ²Endstation Klo: Rainald Goetz macht den Tag zur Nacht und tanzt mit "Rave" in die Banalität. … New York, Berlin, Ibiza. Schlechtes Benehmen …23.04.1998 DIE ZEIT — Die Spiritualität der Popmoderne

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel