Huawei: Wirtschaftskrieg USA-China zu Lasten Deutschlands

31

Washington contra Peking – Endkampf um die Neue Weltordnung. COMPACT-Spezial liefert die Hintergründe.

„Die fetten Jahre sind vorbei“, warnt SPD-Wirtschaftsminister Olaf Scholz. In der Tat: Der Dax verlor 2018 fast ein Fünftel seines Wertes. Der deutsche Export schwächelt – kein Wunder, wo auf amerikanischen Druck hin wichtige Märkte wie Russland und Iran den deutschen Unternehmen verschlossen wurden. Auch der Handelskrieg USA-China hinterlässt Bremsspuren auch in den deutschen Ausfuhren ins Reich der Mitte.

Derweil zeichnet sich eine weitere schädliche Einmischung der USA in deutsche Interessen ab: Im Frühjahr werden die Lizenzen für den neuen Mobilfunkstandard G5 vergeben – ein Mega-Milliardengeschäft. Dabei hat der chinesische Technikgigant Huawei die Nase vorn: „Aufgebaut wird kommerzielle 5G-Technik von Huawei“, heißt es bei der Telekom. Auch Vodafone und Telefonica kooperieren mit dem Unternehmen aus Shengzen.  Doch die USA wollen diese Zusammenarbeit unbedingt verhindern – im Falle Australien waren sie damit schon erfolgreich. Mit der Verhaftung der Huawei-Erbin Meng Wanzhou im Dezember in Kanada haben die Yankees klar gemacht, dass dieser Kampf mit harten Bandagen ausgetragen werden soll. Wie im Falle der russischen Nordstream-2-Pipeline wollen sie unbedingt verhindern, dass sich die deutsche Wirtschaft „eurasisch“ ausrichtet – Richtung Russland und China.

Im Gegenzug lassen die chinesischen Kommunisten ihre Muskeln spielen: Letzte Woche kam die Ankündigung, Taiwan notfalls militärisch mit dem Mutterland zu vereinigen, und auch die Expedition auf die Rückseite des Mondes hat eine militärische Komponente, unterstreicht sie doch die perfekte Raketentechnik der neuen Weltmacht.

Jetzt bestellen: Compact-Spezial Nr. 16 USA gegen China

Compact-Spezial USA gegen China

„USA gegen China – Endkampf um die Neue Weltordnung“, das ist die große Konfrontation des 21. Jahrhunderts. COMPACT-Spezial liefert die Fakten und Hintergründe dazu. Diese Sonderausgabe können Sie hier bestellen. Aus dem Inhalt:

Weltkriegsgefahr

Fiktives Kapital, realer Krieg
Der Dollar-Imperialismus am Ende

Der erste Sieg im Dritten Weltkrieg
Die Zerschlagung der 8. US-Armee

Im Jahr 2028 wird zurückgeschossen
Die Kriegspläne des Pentagon

Bye-bye, USA

Zwischen Mao und Tschiang
Geschichte der US-Chinapolitik

Opium fürs Volk
Die Drogenkriege des Imperiums

«Wir ziehen die Schlinge um China»
James Bradley im Gespräch

Den Drachen reiten
Trilaterale Kommission und China

«Sie werden da drüben sterben»
Das Trommeln der Falken

US-Stützpunkte in Pazifikraum
Übersichtskarte

Washingtons neues Pearl Harbor
Guam – Festung im Pazifik

Sturm über Burma
Die Instrumentalisierung der Rohingya

Der Aufstieg des roten Drachen

Auf dem Weg zur Weltspitze
Die Modernisierung des Sozialismus

Drache, Bär und Seeadler
China, Russland und die USA

Im roten Götterhimmel
Porträt von Xi Jinping

Roter Stern über Washington
Der Dritte Weltkrieg im Kino

Brennpunkt Korea

Tränen, die nicht trocknen
Der Koreakrieg 1950–1953

Urlaub im Schurkenstaat
Ein Reisebericht

«Wir müssen uns schützen»
Die Ängste der Koreaner

Lügen und Luftballons
Der US-Fahrplan zum Regimewechsel

Das Märchen von den kleinen Atombomben
Wie Propaganda gemacht wird

Auf dem Weg zum Tigerstaat
Liberalisierung im Spätstalinismus?

Eine neue Weltordnung

Die Neue Seidenstraße
Die Hightech-Trasse Xian-Rotterdam

Der Schanghai-Pakt
Eine Anti-NATO bildet sich heraus

Die Eurasische Idee
Artikel von Alexander Dugin

„USA gegen China – Endkampf um die Neue Weltordnung“, das ist die große Konfrontation des 21. Jahrhunderts. COMPACT-Spezial liefert die Fakten und Hintergründe dazu. Diese Sonderausgabe können Sie hier bestellen.

 

Über den Autor

31 Kommentare

  1. Mit der Ankündigung, Amerika (sprich die USA) wieder groß zu machen, war ganz bestimmt nicht Europa gemeint! Das scheinen aber einige Leute im Mainstream zu verwechseln. Die denken immernoch, das würde auch Europa stark machen, doch daran hat die USA nach dem Ende der SU garkein Interesse (mehr).
    Trump will den Handelskrieg mit China beenden, zumindest unter Kontrolle bekommen. Mit Rußland einigt der sich auch – zunächst mal, was Syrien betrifft.
    Europa ist da eher uninteressant – da wird lediglich verhindert, wo es eigene Wege gehen könnte und das Helotendasein verlassen! Ansonsten: Was kümmert es den Mond, wenn die Hunde ihn anbellen!
    Eine überalterte Bevölkerung mit einer Menge zugereister Unterschichtler aus Entwicklungsländern interessieren Turbokapitalisten nicht wirklich! Weder als Arbeiter und schon garnicht als Kunden der Zukunft!

  2. Mchael Theren am

    keine Sorge, China für die "Finanz-Kapital-Wirtschaft" geöffnet und das Wirtschaftswunder initiiert haben maßgeblich die Rockefellers, es bleibt alles in der Familie, es bleibt alles unter Kontrolle; aus Raider wird Twix…

  3. Wessen fetten Jahre sind vorbei?

    Die des steuerzahlenden Michels, der in Europa mit seinen "freiwilligen" Zahlungen Spitzenreiter ist, ebenso wie bei den Strompreisen?

    Kommt jetzt die Einschwoerung auf Steuerhoehungen oder den Nichtabbau des Solis?

    Und wem haben wir das mitzuverdanken? Den Sozialdemokraten!

    Hättet ihr die milliardenschweren (rd. 33 Milliarden €) CumEx Betrügereien rechtzeitig unterbunden (läuft seit 2007), so wäre was für den Michel übrig geblieben.

    Ersparen wir uns die Kommentare über die weltweiten Geldgeschenke.

  4. A
    Immer nur meckern geht nicht. Wenn ihr nicht in der Lage seid eine Regierung zu wechseln die diese "Spielchen" mitspielt, dann muesst ihr euch nicht wundern, wenn euch alles was ihr habt genommen wird. Wovon lediglich ein Teil nach China geht. Ein Beispiel? Die deutschen Autohersteller machen in China Milliarden. Das Geld geht erst mal nach Deutschland sonst waeren eure Werke schon lange zu. Dann werden diese Autohersteller in den USA ! zu Milliardenzahlungen verdonnert und es muss bezahlt werden. Somit fliesst das gesamte Geld in den US-Haushalt. Und so geht das auch mit anderen Dingen z.B. Pharma Bayer usw. Ihr steht da und meckert. Das was @IRGENDWEHR schreibt ist lange ueberholt. Keine Ahnung von China aber kommentieren. Die chinesische Bevoelkerung ist seit der Freigabe fuer ein 2. Kind (fuer Han-Chinesen) ruecklaeufig. Es werden also in absehbarer Zeit keine 2 Milliarden sein, sondern 1 Milliarde bei derzeit rund 1,4 Milliarden. Da muessen die Minderheiten (Miau u.a.) schon maechtig zulegen um das auszugleichen, denn diese duerfen so viele Kinder haben wie sie wollen. Und das schon seit Gruendung der VRC. Den Billigkram aus China muss man nicht kaufen. Oder besteht da ein Kaufzwang? Kauft “Made in Deutsch by 100 Nations” und ihr bezahlt das Dreifache und habt ein Leben lang davon. Also, wer zwingt euch?

  5. B
    Kann man es einem erwachsenen Deutschen nicht zumuten zu entscheiden ob er dies oder jenes kauft oder nicht? Und wenn ihr jenes nicht kaufen koennt weil das Geld dafuer fehlt, warum streikt ihr nicht fuer mehr Lohn? Zum Sitz bei der UN koennt ihr froh sein, dass es dort China und Russland gibt. Wer legt denn dort die Vetos ein wenn es um Krieg und Sanktionen geht? Huawei hat 5G entwickelt und die Amis hinken hinterher. Das was gemacht wird ist Menschenraub. Wo fuehrt es hin, wenn die USA jedesmal einen Geschaeftsfuehrer einlochen lassen wenn sie eine Firma ueberholen wollen? Wieviele Geschaeftsfuehrer hat die USA schon fertig gemacht? Wieviele Patente etc. wurden von den USA in Deutschland geklaut und sie haben trotzdem nichts auf die Reihe gebracht? Wer schickt Gefluegelabfaelle nach Afrika und verarmt dadurch die Landwirtschaft? Wer klaut das Wasser in Afrika? Wer fischt die Meere dort leer? Die Seidenstrasse wird die Anrainerstaaten reich machen. Das gefaellt dem “Westen” nicht aber es wird so. Syrien wird ein Dreh-und Angelpunkt. Waehrend ihr die syrischen Messerstecher durchfuettert wird das Land aufbluehen. Nicht nur Syrien.

  6. C
    Fuer Nix gibts Nix, das muesste wohl jedem klar sein. Die USA fuehren Kriege um an Rohstoffe zu kommen. Wieviele Kriege fuehrt China? Was glaubt man denn wie lange ein Krieg Chinas gegen Taiwan dauern wuerde? Nur weil momentan eine ueberkantitelte Tussi in Taiwan glaubt sie koennte mit den USA im Ruecken vor der Kueste Chinas den Baer machen werden sich weder China noch die USA unter Trump in einen WK 3 begeben. Was ist schon Taiwan? Bis in die 90er Jahre war es eine Militaerdiktatur und niemand hat mehr unter den Invasoren gelitten als die Urbevoelkerung. Die “chinesischen Kommunisten” haben 2018 ueber 10 Millionen Menschen aus der Armut heraus bekommen. Durch weitreichende Wirtschaftsprogramme. Und es geht weiter. Nebenbei muss man mir mal erklaeren, wie sich der Kommunismus in einem durch und durch kapitalistischen Land, welches alle kapitalistischen Laender der Welt schlaegt ausdrueckt. Punkte system? Habt ihr das nicht? Ueberwachung? Habt ihr das nicht? Komme mir bloss niemand mit “Stell dich mal auf den “Platz des Himmlichen Friedens” und schreie Xi sei ein Idiot. Dazu haette ich keinerlei Anlass, denn er ist kein Idiot und in der Bevoelkerung sehr beliebt. In jedem Fall ist er 100mal klueger als die Schabracken die ihr durchfuettert.

      • Stimmt Paul. Ich bestreite das nicht. Zuerst waren es die Japaner, dann die Koreaner, dann die Chinesen und jetzt die Vietnamesen. Vorher haben die Besatzungsmaechte alles was nach Patent roch einfach mitgenommen. Befragen Sie einmal das Internet in wievielen deutschen Firmen in wievielen Computern Originalsoftware verwendet wird. Eine durchschnittliche, mittelstaendische Firma in Deutschland kauft in der Regel 1 Original und das wird dann auf alle Firmencomputer aufgespielt. Ein Millionenverlust fuer die Hersteller. In grossen Firmen sieht es aehnlich aus. Im Privatbereich sowieso. Seit dem Amtantritt von Xi arbeitet die Regierung sehr gut mit den auslaendischen Firmen zusammen um Produktpiraterie zu bekaempfen. Niemand leidet mehr darunter als China selbst. Dazu empfehle ich die Suche nach "So kämpfen Maschinenbauer gegen Produktpiraten" und " Deutschland ist heimliche Heimat der Produktpiraten". Oberste Prioritaet hat jedoch der Selbstschutz. Aber in Bezug Selbstschutz, entschuldigen Sie den Seitenhieb, habt ihr in Deutschland wenig drauf. So long…

      • Harald Kaufmann am

        Weshalb sollte Rotchina nicht raubkopieren, wenn es denen Fortschritt bringt?

        Der Ami hat nicht nur raubkopiert, der hat uns sogar die gesamte deutsche Wissenschaft nach dem II. Weltkrieg unterm Arsch weggeklaut. Der Ami hortet deutsches Gold. Ob es noch vorhanden ist, ist sehr fraglich. Wo ist es geblieben?

        Nicht vergessen sollte man, China ist der größte Gläubiger der USA. Der Ami hat den Zug verpasst, weil er nicht haushalten und vernünftig wirtschaften kann und über seine Verhältnisse gelebt hat.

        China ist alles andere als ein kommunistischer Staat, sondern ein kapitalistischer Staat wie die USA auch. Dort werden genauso Menschen schamlos ausgebeutet, wie in allen anderen westlichen kapitalistischen Staaten auch.

        Deutschland sollte sich seiner Werte und Qualitäten besinnen und nicht soviel herum Gendern, weniger Islam fördern und eine gültige Verfassung ausarbeiten, damit Frieden mit den Völkern geschlossen werden kann.

        Merkel und ihre getreuen Paladine sollten verhaftet und abgeurteilt werden. Dann wird es auch wieder etwas, aus dem ehemaligen Volk der Denker und Dichter.

  7. 十年前我们在中国开设了10万个美甲沙龙。5年后有一个管理层买断。现在他们每天都在德国开设一家新的美甲沙龙。德国企业家你必须反击!

    • Querdenker der echte am

      Gabi, Mein Google kann auch dein Chinesich überstzen:
      Vor zehn Jahren haben wir in China 100.000 Nagelstudios eröffnet. Fünf Jahre später ein Management-Buyout. Jetzt eröffnen sie jeden Tag in Deutschland einen neuen Nagelstudio. Deutsche Unternehmer müssen Sie zurückschlagen

    • Das sehe ich auch so. Wenn wir nicht aufpassen, kaufen die Chinesen uns das ab, was die Asylanten übrig lassen. Naja, wenigsten geben die uns noch was für unser Land.

      • Harald Kaufmann am

        @Irgendwehr

        "Das sehe ich auch so. Wenn wir nicht aufpassen, kaufen die Chinesen uns das ab, was die Asylanten übrig lassen. Naja, wenigsten geben die uns noch was für unser Land."

        Da hat der Chinese kaum Interesse solches zu tun. Wertlosen Dreck, den uns die sogenannten Asylanten hinterlassen, werden die Chinesen nicht haben wollen.

    • Vor zehn Jahren haben wir in China 100.000 Nagelstudios eröffnet. Fünf Jahre später ein Management-Buyout. Jetzt eröffnen sie jeden Tag in Deutschland einen neuen Nagelstudio. Deutsche Unternehmer müssen Sie zurückschlagen!

      Nagelstudios … ich wusste doch das in der DDR was gefehlt hat. Danke Gabi!
      PS: Das ist Sarkasmus! Weil die Produktivität und Nutzen von Nagelstudios ********

    • Wer hindert die deutschen Unternehmer daran ein oder 20000 Nagelstudios zu eroeffenen? Studios gibts, Werkzeug gibts und Nageltanten auch. Also warum macht ihrs nicht selbst??

      • Harald Kaufmann am

        Niemand. Aber sie tun und wollen es nicht. Ist nicht so profitabel, glaube ich.

  8. Höchste Zeit, dass Trump das Thema China angeht. Nur leider sieht das hier vor lauter Trump-Hetze niemand, oder darf es nicht erfahren. China ist auf dem besten Weg, klamm und heimlich die Weltkontrolle zu übernehmen. Die Bevölkerung dort bewegt sich auf 2 Milliarden zu. Seit Jahrzehnten kaufen die Chinesen alles auf der Welt auf, was Ressource heisst. Ganze Landstriche, Stadtbezirke in der Welt werden von Chinesen aufgekauft. Klar, bei uns heisst das Globalisierung. Aber ich halte es für falsch, den Chinesen in Deutschland ganze Stadteile zu überlassen, wichtige Infrastruktur Bestände. Unsere Wirtschaft wird zwischenzeitlich von den Chinesen vollkommen unterwandert. Was wir momentan noch nach China exportieren dürfen, wird dort abgekuppelt und vom heimischen Markt hergestellt. Aber wehe man erwartet, dass auf gleiche Konditionen bestanden wird, siehe USA.

    • Dann ist Schluss mit lächeln. So lange wir den China Schrott importieren, ist alles gut. Aber dort wo China seien Teil übernehmen soll, wird schnell verschnupft reagiert. Beispiel UNO: China hat einen permanenten Sitz im Sicherheitsrat inne. Was denen das kostet? Schnäppchenpreis von 7,9%, gefolgt von Deutschland, 6,4% vom Brutto Sozial Produkt. Dafür dürfen die Chinesen die Geschicke der Welt bestimmen. Den USA kostet der Spass 22%, nachdem sie Jahre zuvor noch gut ein Viertel der UNO Ausgaben finanziert haben. Wir stöhnen derzeit über die Massenmigration die über Europa herfällt. Die Chinesen machen das viel perfider, obwohl NOCH moderat. Aber wenn sich die 2 Mrd. Chinesen einmal in Gang setzen, dann empfinden wir die aktuelle Situation bei uns noch als kuschelig.

      • Viele Deutsche sind doch gezwungen billige Dinge zu kaufen. Der Staat, sprich die hohlen Politiker nehmen uns 70% des Lohns als Steuern und Abgaben ab. Dann werden hunderte von Milliarden Euros den Schmarotzern in den Arxx geschoben. Auch dürfen die anscheinend , mit politischem Abnicken, mehrfach Ehen eingehen und Mehrfach Identitäten haben. Und wir müssen unsere Daumenabdrücke abgeben. Diesen Schwachsinnmach aber immer noch über 80% der Michel mit, also hat er es nicht anders verdient. China muss übernehmen, damit die Vernünftigen überleben können!

    • Mchael Theren am

      Und? Chinesisch lernen oder zum Islam konvertieren, meine Wahl ist klar….
      Und wenn der Westen kaputt ist, kann sich in der Mitte langsam wieder etwas bilden…
      China ist ein sanfter Hegemon, solange man kein Chinese ist….

      • Ich bin zwar kein Chinese aber die "Gelbe Gefahr" liegt seit 18 Jahren neben mir im Bett. Und nebenan liegen Zwei, die haben auch diese furchtbaren gelben Gen. Am schlimmsten sind ja die Alten und Uralten. Die wollen mich, wenn ich sie besuche, immer mit OCE (Original chinesischem Essen) maesten bis ich tot umfalle. Aber mal Scherz beiseite Michael. Wenn man in China straffaellig wird, bekommt man eine Strafe und muss ins Gefaengnis oder man wird "abgelebt". Wie sieht das in Deutschland aus, wenn man Deutscher ist? Ich habe jetzt gerade nicht die Webseite zur Hand aber ich kann mich erinnern, dass in Deutschland rund 11.000 Menschen im Knast sitzen weil sie die vermeintlich falsche politische Meinung haben. Mindestens 2 kann ich Ihnen nennen, die unbedingt "abgelebt" werden sollen, da man ihnen Medizin und Versorgung entzieht. Vordergruendig steht ueber Deutschland "Demokratie" aber Hand aufs Herz, ist es eine Demokratie?

      • Harald Kaufmann am

        China ist ein sanfter Hegemon, solange man kein Chinese ist….

        Dieses kann sich aber schnell ändern, wenn der Chinese so über seine Verhältnisse lebt, wie es bei dem Ami der Fall ist. Und Armut sowie Ungerechtigkeiten, gibt es in China, genauso wie in der westlichen Welt.

    • Querdenker der echte am

      Das kann man sich mit etwas Überlegung leicht selbst beantworten.

      Man bedenke nur das deutsche Bildungswesen, Und dann noch anschließend die enorm aufgeblähten Uni- Fächer der "Geschwätzwissenschaften"! Woanders wird in den Schulen statt Gender und usw. Hauptaugenmerk auf Naturwissenschaften gelegt. Und auf den Universitäten fortgesetzt. Interessant wäre mal eine Analyse wieviel Geschwätz -(Wissenschaften???? in China, Korea, Australien usw. gelehrt??? werden!! –Dann wird auch verständlich weshalb zB. im Bundestag von den Vertretern der Altparteien "soooo hervorragende" Beiträge zum Besten gegeben werden. Und am aller Besten sind die ständigen Grölereien der scheinbar am Tourete – Syndrom erkrankten Rot- Grün-Halbrot ausgerichteten Abgeordneten!

      • Querdenker der echte am

        Nachsatz:
        Endgültig vorbei sind die Zeiten als in Deutschland die erste gestartete Interkontinentalrakete bis zum Nordpol geflogen ist! Heute landen die Chinesen auf der Mondrückseite. Eigentlich müsste das Deutschland bei dem damaligen technischen Vorsprung als Erstem gelungen sein!
        Aber Zeiten wo Deutschland in technischen Fragen führend war sind endgültig vorbei!!!
        Damit das so bleibt setzen bekannte Kräfte Alles daran auch noch das Letzte, die Automobilindustrie in Grund und Boden zu stampfen!!

      • Ist nicht wahr UPS2009. Die Zeiten aendern sich. "Inschnoere" verdienen in China, angepasst an den Lebensunterhalt, heute genau so viel wie in Deutschland. Unsere Arbeiter verdienen zwischen 6.000 und 12.000 RMB. Telen Sie das durch momentan 6,8, dann sind das 882 bis 1764 US$. Ein "Inschnoer" hat das Doppelte. Nicht vergessen, dass hier ein Einkaufswagen voll Lebensmittel soviel kostet wie bei euch ein Kasten Bier und was am wichtigsten ist, in China wird im privaten Haushalt noch gekocht und gedaempft und gebacken. Die Grosseltern sorgen dafuer und auch fuer die Kinder der Ehepaare die arbeiten gehen. In Deutschland werden die Altvorderen verachtet, manchmal entsorgt, in jedem Fall aber aus der Familie ausgeschlossen. Das gibts in China nur ganz ganz selten. Und die Regierung hat Gesetze erlassen, die das verhindert. Uebrigens machten das auch die Tuerken und es werden die Syrer in Deutschland machen. Spaeter koennen die Deutschen dann wieder meckern, weil der Auslaender sich ein Haus kaufen kann und sie nicht. Die Deutschen haben sich mit wachsender Begeisterung die Familie und somit ein Teil der Lebensqualitaet kaputt machen lassen. Mal nachdenken….

      • Harald Kaufmann am

        "Weil für einen deutschen Inschenör krigste in China mindestens Drei!"

        und diese drei sind billiger wie ein deutscher Inschenör .

        Haben wir doch in Deutschland auch schon oder irre ich mich da?

    • Mchael Theren am

      und warum können wir es nicht ohne Strahlungsschäden G4 ist schon schlimm genug, G5 ist dann quasi die Dumpfbackenbestrahlung?

    • Harald Kaufmann am

      weil wir es nicht wollen und Nagelstudios nicht genügend Profit abwerfen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel