Höckes großer Erfolg: Grüne zerfetzt, CDU zerlegt

71

Fünf Thesen zum Wahlausgang in Thüringen

1.) Die AfD hat das Sommermärchen aus Sachsen und Brandenburg fortgesetzt. Die 23,4 Prozent bedeuten mehr als eine Verdoppelung des Ergebnisses von 2014. Der Wert liegt zwar leicht unter Brandenburg – aber wurde gegen den medialen Druck nach dem antisemitisch motivierten Amoklauf in Halle erzielt, den Politik und Lügenpresse in obszöner Demagogie Höcke angelastet hatten. Diese Kampagne abgewehrt zu haben, war eine große Leistung von Höcke, dessen innerparteiliches Gewicht mit gestern gewachsen ist.

2.) Das Abschmieren der Grünen auf knapp über fünf Prozent lässt der Blender-Partei die Luft raus. In grandioser Selbstüberschätzung haben sie die Klimakampagne überspannt und die Journalisten blamiert, die sie zur neuen Kanzlerpartei hochgeschrieben haben. In aller Bescheidenheit will ich darauf hinweisen, dass ich diese Entwicklung vorhergesagt habe: „Kann die AfD in Thüringen die Grünen unter 5 Prozent drücken?“ lautete die Überschrift meines Artikels auf COMPACT-Online am 23. September. Ich schrieb: „…der Aufstieg der tiefroten Ramelow-Truppe ist nur durch Leihstimmen der anderen Linksparteien (SPD und Grüne) erklärbar. Im gleichen Zeitraum, in dem die Linkspartei zulegte, stürzen diese immer weiter ab: Die (…) Grünen erlebten den stärksten Absturz (…).  Aus Angst davor, dass die AfD stärkste Partei werden könnte, wechseln Wähler der kleineren Blockparteien zur jeweils führenden Blockpartei. In Sachsen profitierte davon die CDU, in Brandenburg die SPD – jeweils auf Kosten aller anderen Blockflöten. Aber in Thüringen wird die Angst des Multikulti-Establishments durch den Faktor Höcke noch verstärkt – er ist für halbgebildete Studienrätinnen und verdummte Erstwähler der Teufel in Person. Gerade diese hoch emotionale Klientel könnte sich, obwohl ‚wegen Klima‘ den Grünen zuneigend, in letzter Minute überlegen, aus taktischen Gründen zur Linkspartei überzulaufen, um dem ‚Hitler Höcke‘ den ersten Platz am 27. Oktober zu verwehren. Dieses trickreiche Denken könnte Ramelow tatsächlich zum Sieg verhelfen, wie schon zuvor Kretschmer – aber um den Preis, dass die Grünen unter fünf Prozent abschmieren.“

3.) Die CDU stürzt der Aderlass in Thüringen auch bundesweit in eine schwere Krise. Das Experiment AKK ist gescheitert. JU-Chef Tilman Kuban muckte nach dem Desaster in einer Schärfe auf, die man in der Union lange nicht gehört hat:  „Wir haben wohl in den letzten Monaten die falschen Themen gesetzt.“ Das Thema Klimapolitik, an dem die CDU in den vergangenen Monaten intensiv gearbeitet hatte, sei auf dem Lande „ganz offenkundig kein vordringliches Thema für die Leute“. Ähnlich Friedrich Merz, der sich als Alternative zu AKK und Merkel warm läuft. Den Ausgang der Wahl könne „die CDU nicht mehr ignorieren oder einfach aussitzen.“ Doch Merkel hat die Annäherung der Union an die Grünen in den letzten Monaten forciert – trotz dem gestrigen Desaster wird sie nicht auf die Linie von Kuban und Merz umschwenken.

4.)  Eine Koalition mit der Linkspartei in Thüringen würde den Zerfall der Union beschleunigen und außerdem den aktuell so strahlenden Wahlsieger Ramelow beschädigen. Ein derart perverses Regierungsbündnis würde auch die Altersgruppen Ü60 unter ihrer Käseglocke erreichen. Bei diesen konnte die AfD – im Unterschied zu allen Bürgern unter 60 – nicht stärkste Partei werden, weil die Rentner offensichtlich fernab vom Internet immer noch ungehindert der GEZ-Propaganda ausgesetzt sind. Aber wenn die CDU mit der SED-Nachfolgepartei koaliert, werden diese Nachrichten auch die CDU-Oldies wachrütteln  – und ebenso werden sich die alten SED-Anhänger schütteln, wenn ihr Bodo plötzlich mit der „Kapitalistenpartei“ CDU ins Bett steigt. Vor diesem Hintergrund ist Höckes Prognose von gestern, die AfD könne bei der nächsten Wahl zur absoluten Mehrheit aufsteigen, durchaus plausibel.

5.) Eine Wende zur Rettung Deutschlands kann erst kommen, wenn die CDU auseinanderbricht und der SPD auf dem Weg in den Abgrund folgt. Da Merkel alles dazutut, das Schicksal der Union mit jenem der Grünen zu verknüpfen, wird das immer wahrscheinlicher. AfD-Triumphe wie in Thüringen, Brandenburg und Sachsen hämmern Nägel in den Sarg der Komatösen. Aber bitte beachten: Bevor die Spaltung oder der Zerfall der Union nicht begonnen hat, darf die AfD nicht mitregieren, sondern muss ihr aus der Opposition heraus das Sterbeglöckchen läuten.

Das Beste von Höcke aus den letzten fünf Jahren im Originalton: 124 Seiten, 8,80 Euro (Compact-shop.de)

Höcke ist der profilierteste Flügelpolitiker der AfD – mit dem Triumph gestern hat er alle Kritiker fürs erste zum Schweigen gebracht. Sein Gewicht in der Partei ist gewachsen, das wird sich auf dem anstehenden Bundesparteitag zeigen. Was will dieser Mann? Bilden Sie sich selbst ein Urteil! Die COMPACT-Edition „Höcke. Interviews, Reden, Tabubrüchte“ vesammlen seine wichtigsten Wortmeldungen aus den letzten fünf Jahren – unzensiert und unkommentiert! Hier bestellen.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

71 Kommentare

  1. Avatar

    Die Afd hat nicht wegen Höcke, sondern trotz Höcke diesen großen Zuwachs gehabt.

  2. Avatar

    Natürlich wird es lustig zuzusehen,wie das System jetzt versuchen wird,eine Regierung in Th zusammenzustöpseln. Das ist aber auch schon alles. Die Gesamtlage ist nicht revolutionsschwanger,die Masse will keine Revolution, die AfD ist keine revolutionäre Partei. Eine solche würde sofort verboten werden.Sie kann nur im Untergrund aufgebaut werden. Wie macht man sowas? Keine Ahnung,Stalin u. Zedong Mao hätten da Auskunft geben können,aber die sind tot. Nein,es wird nicht wirklich heller,nur weil mal ein Sternschnuppchen fällt.

  3. Avatar
    brokendriver am

    CDU-Parteichefin Krampf-Karrebauer muß bleiben. Sie ist Garantin für den CDU-
    Untergang. Diese Saarland-Schönheit verkürzt mit ihrer Politikunfähigkeit den
    Abstand von einem Fettnapf zum anderen auf ein kaum mehr sichtbares Minimum.

    Als Muslima-Merkel-Zofe ist diese Karriere geile Tante gold richtig für die CDU…

  4. Avatar

    Man entrückt der Realität täglich mehr.

    Die "zerlegte" CDU hat in Thüringen (Linkenland) lediglich 1,5% weniger als die größten Gewinner und geilste Partei aller Zeiten. Im Bund sieht es noch viel toller aus.

    Leide ICH unter Realitätsverlust oder drehen alle anderen völlig durch?

    Wenn sich trotz 22, 24 oder 27% in einigen Ländern nichts erreichen lässt (GARNICHTS!), wie soll dann mit bundesweit 14% etwas bewirkt werden? Mir erschließt sich dieser Jubel einfach nicht! Über was freut sich der gemeine AFD Wähler? Dass einige Funktionäre endlich die Futtertröge erreicht haben, die sie (absehbar!) mit dem patriotischsten Opportunismus aller Zeiten verteidigen werden?

    "Rechts" wirkt auf mich weitaus verblödeter als "Links".

    siehe Nick!

  5. Avatar
    brokendriver am

    Ja, toll die Wahlerfolge der AfD.

    Doch wer garantiert uns, daß in Thüringen nach über 30 Jahren nicht

    wieder die alte Einheitsfront der "Nationalen Front" zwischen SED und CDU

    wieder aufersteht ?

    Es sind immerhin beides widerliche DDR-Blockparteien…

  6. Avatar

    Den zwei schwarzen Witwen der CDU, Frau Merkel und Frau Annegret Kramp-Karrrrrrrrenbauer, herzliche Gratulation zu diesem Meisterstück. Nur weiter so, dann wird es diese Volkspartei schlichtweg nicht mehr geben. Geopfert für die tageweise Verlängerung der ungeliebten Amtszeit von „Wir schaffen das“-Angela, der zitternden Lame Duck Deutschlands und Europas. Von Gerald Grosz.

  7. Avatar
    brokendriver am

    Die AfD ist auf dem Weg eine neue, gesamtdeutsche Volkspartei zu werden.
    Doch es wird noch Jahre dauern, bis sie regiert und in einem der 16 Bundesländer
    den Ministerpräsidenten zu stellen. Erst wenn die AfD Stimmenanteile von 50 plus X bei Wahlen erreicht, kann Deutschland gerettet werden. Ansonsten geht dieses Land unter und wird zu einer Enklave Syriens oder oder Schwarz-Afrikas.

    Zur Zeit ist die Islamisierung Deutschlands nicht gestoppt. Im Gegenteil: Es geht
    Jahr für Jahr munter weiter. Bis zu 200.000 Merkels-Moslems fluten unser Land.
    In dieser Situation fordert CDU-AKK eine Schutzzone in Nordsyrien. Dümmer geht es wohl nicht. Die Türkei und Rußland planen hier, die 3,6 Millionen Syrer aus der Türkei zu parken.

    Oder soll Onkel Erdogan diese 3,6 Millionen Syrer in das Mekka Deutschland exportieren, Annegret KRampf Karrenbauer ?

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Bis zu 200.000 Merkels-Moslems fluten unser Land."

      Watt heißt hier ‚unser‘ Land? Das Land gehört natürlich … (Onkel) Allah!! 😆

    • Avatar

      Guter Beitrag BROKENDRIVER – ein beachtlicher Teil des Personals der linken "Einheitsfraktion" besteht in der Regel aus Parteikarrieren , also nie produktiv im realen Leben beschäftigt gewesen
      ( Bildungsabschluß fragwürdig).
      Halt systembedingte Auslese mit entsprechendem Ergebnis (ganz vorne die Grünen).
      So sägen sie weiter , von Vasallenmedien orchestriert, an dem Stuhl auf dem sie noch sitzen – einfach vollkommen irrational.

  8. Avatar

    Die CDU tut immer noch so als wäre sie eine Partei der Mitte, obwohl sie immer mehr in die Richtung der grünen Deutschland-Abschaffern gewandert ist. Das ist eine gute Chance für die AfD viele Wähler auch in Westdeutschland zu bekommen die gegen eine Umwandlung Deutschlands in einen Multi-kulturellen und multi-religiösen Chaos-Staat sind. Für Deutschland ist ein moderner Patriotismus mit Verstand und ohne Fanatismus der einzige Weg um den Nationalstaat zu erhalten.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Wer wie in Thüringen mit den Kommunisten kungelt und mit denen Regieren wird ist nicht nur links sondern linksradikal und fällt denen in den Rücken die 89 die Kommunisten verjagd haben.

  9. Avatar

    Vorhin habe ich mir die Pressekonferenz der AFD zur TW angehört , Björn, Herr Gauland und Herr Meuthen weitgehend souverän trotz großenteils ideologisch verblendeter Möchtegernjournalie (naja Taz, Spiegel, Gez-medien …) , besoders Thilo Jung mit systemkonformer Attitüde – wird immer "linker".
    Die Afd sollte aufpassen bei ihre Wahlanalyse nicht die Ü60 Generation pauschal zu verunglimpfen , Compact übrigens auch. Gerade Jene haben die sog. friedl. Revolution getragen und sind keinesfalls nur vom "Mainstream" umgeben) , konzentriert euch lieber auf die der Verdummung und nation. Entfremdung besonders ausgesetzten "Smartfongeneration".
    Im übrigen gibt es gerade auch in der AFD – Führung obskure Figuren – so einfach wird der Weg zur "Macht" nicht. Wie gesagt der Björn war noch am überzeugensten.

    PS. auch bei dieser Wahl hat die den vorherigen Ministerpr. stellende Partei wieder die meisten Stimmen erhalten, auffälliges Muster .

  10. Avatar
    Links gewinnt am

    Wie schön, dass wieder ein paar mehr Funktionäre vollversorgt sind.

    Die AFD hat weder den Willen noch die DNA, um tatsächlich was zu bewirken. Mit etwas Glück und viel Klatschgefolge kann sie Ihre 13% bis 2026 halten. Ändern wird sich aber nichts.

    Rechts ist zu blöde,a dass ist das ganze Geheimnis eures Mißerfolges. Was gibt es bei 13% zu feiern? Der Dümmste müsste begriffen haben, dass nicht mal bei 25% was aufregendes passiert. Warum sollte es bei tatsächlich wichtigen Wahlen besser laufen?
    Hätte Rechts etwas mehr Hirn, würde man den AFD Schlaffis auf die Sprünge helfen, anstatt diese um ihre eigenen Pfründe besorgten Vollversager grundlos abzufeiern.

    • Avatar
      ... kann aber keine Wahlergebnisse lesen am

      Na ja… wenigstens ist Rechts nicht zu blöde um die Wahlergebnisse in Thüringen richtig lesen zu können… .

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Na, dann gibts ja auch nichts, worüber du dich aufregen müßtest … oder??

    • Avatar

      Was für ein tiefroter Troll Sie sind! Wie kann man bei der zweitstärksten Partei von Misserfolgen sprechen? Misserfolge haben SPD, Grüne, FDP und CDU eingefahren. Die gestandenen Fachleute der AFD könnten in Regierungsverantwortung sehr wohl viel erreichen. Fürs deutsche Volk wohlgemerkt. Nicht für Fremde. Auch in der Opposition können sie den Finger dauerhaft in die Wunde der Altparteien legen. Natürlich haben sie bei 25% gegen das Parteienkartell keine Chance. Aber die Chance kommt und ganz bestimmt noch vor 2026.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Wie kann man bei der zweitstärksten Partei von Misserfolgen sprechen?"

        Haben Sie doch schon im ersten Satz beantwortet: Indem man ein tiefroter Troll ist! 😆
        Ein ‚Rottroll‘ sozusagen (in Anlehnung an die selbigen aus einem Otfried Preissler-Buch … mhh … ‚Der kleine Wassermann‘? Weiß es leider nicht mehr genau …)

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Na Links gewinnt wenn man zu den Dümmsten Zählt braucht man nur deinen Kommentaren zu glauben.

  11. Avatar

    Wer mal kräftig lachen möchte – oder sich kräftig erschrecken, was die Propaganda & Hetze gegen Höcke und die AfD mit erwachsenen Menschen anzurichten vermag, der mag sich einmal den ersten Anrufer in der heutigen Sendung "Tagesgespräch" auf WDR 5 anhören. (Einfach nach Tagesgespräch + WDR + Podcast im Netz suchen und den Anfang des heutigen TGs "Thüringen: Was sagen Sie zur Landtagswahl?" sich anhören.)

  12. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Es dauerte kaum einen Tag. Schon haben wir in Thüringen die dickste Wahllüge von
    einem Umfaller: Mohring (CDU).
    Am 27.10.2019 tönte er:
    "Schließen Koalition mit Linkspartei und AfD aus".
    Bereits am 28.10.2019 hieß es im Netz:
    "Mohring offen für Gespräche mit Linkspartei".
    Nun, wer offen für "Gespräche" ist, der wird sich dem "Wahlsieger" auch fügen.
    Der Macht wegen.
    Auf der Strecke bleibt wieder mal der Wähler – verraten und betrogen.

    • Avatar

      Dafür wird er auch aus den eigenen Reihen angegriffen, nur das Merkel schweigt. Welche Machtkämpfe hier hinter den Kulissen in der CDU ablaufen, können wir nicht ahnen. Vielleicht macht Mohring das, um der CDU in ihrer "vergrünten" "vermerkelten" Form das Todesurteil zu sprechen. Vielleicht macht er das auf ausdrücklichen Befehl von IM Erika, um die Linke oder die AfD mit in den Abgrund zu reißen. Ihr ist doch alles egal, außer ihrer eigenen Rettung. Man weiß es nicht.

  13. Avatar

    War ja klar, dass die Grünen bei knapp über 5% gelandet sind, und nicht bei knapp unter 5%, das wird in dem Staat auch nie passieren … dafür werden die "Briefwähler" schon sorgen …

  14. Avatar

    Die wahre bürgerliche Mitte ist auf über 23% gewachsen in Thüringen ! Und das trotz der Hetze gegen Höcke und die AfD, Hetze aus allen ör-Kanälen und Verunglimpfungen durch die Politiker der Einheitsparteien. Anstatt die Zeichen der Zeit zu erkennen, schwadroniert der schwer abgewatschte Mohring weiter von der "völkischen Partei" mit ihren Nazis. Was für ein schäbiger Wahlverlierer !
    Für mich ist völkisch eine Auszeichnung für die AfD. Die einzige Partei für "DEM DEUTSCHEN VOLKE" verbunden und Verteidigerin des GRUNDGESETZES . Die CDU hat 1/3 ihrer Wähler verloren, aber will ein weiter so ! Die CDU in ihrem Lauf … T1raurig ist nur, daß 3/4 der Wähler noch nicht aufgewacht sind und damit eine schwere Verantwortung für ihre Kinder und Enkel tragen.
    Bleiben wir optimistisch !

    • Avatar

      Sehr gut. ‚Völkisch‘ ist eine Auszeichnung, da natur- und gottverbunden.
      Modern gesprochen sollte es das Alleinstellungsmerkmal der AfD sein und auch der Begriff Volksgemeinschaft als Basis der Volksherrschaft (Demo-Kratie) angesehen werden.

      • Avatar
        Sonnenfahrer Mike am

        Lieber SIEGFRIED, die Bezeichnung "völkisch" gefällt auch mir sehr gut,
        genauso wie die Verwendung des Begriffes "Volksgemeinschaft" als
        Grundlage der Volksherrschaft, sprich der Demokratie. Ich hoffe nur,
        die Westverbände und der AfD-Bundesvorstand verlieren bald ihre
        Angst vor der Verwendung dieser Begriffe und füllen diese Begriffe
        auch ihrerseits mit Leben, sprich keine Distanzer- und Abgrenzeritis
        mehr innerhalb der AfD und des gesamten patriotischen Lagers,
        solange sich keiner einer echten Straftat, bis auf § 130 StGB,
        schuldig gemacht hat sowie Begrenzung der Aufnahme in die AfD
        auf wirklich waschechte Ur-Deutsche sowie wirklich waschechte
        Ur-Europäer, die bei uns in Deutschland leben und arbeiten.
        (Sollen die Linksradikalen von der CDU über die SPD, die Linke
        bis zu den Grünen hin doch im Kreis springen und einen
        Wutausbruch nach dem anderen bekommen. Was stört das
        die deutsche Eiche und die deutsche Buche, solange wir
        friedlich, demokratisch, sachlich und heimatverbunden
        sind und bleiben).

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Völkisch heißt nichts anderes das diese Partei beim DEUTSCHEN Volk beliebt ist,

  15. Avatar
    Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

    Tolle Analyse, am wichtigsten erscheint mir – als Österreicher gebranntes Kind- der letzte Satz: Nur nicht zum Machterhalt der Schwarzen beitragen!

  16. Avatar

    Nach dem Geschwurbel am Wahlabend gab’s doch, wie immer, bei den etablierten Volksparteien keine Verlierer.
    Man sollte sie einfach in diesem Glauben lassen.

    Auch Olli Scholz wird seine SPD , von der der Arbeitnehmer nichts mehr wissen will, nicht mehr retten.
    Nach dem SPD Parteitag im Dezember ist eh Ende mit der Groko.
    Und wetten, Mutti tritt zu den Neuwahlen nochmals an.
    Denn die AKK ist in die Leimfalle BW gegangen und hat sich selbst abgeruestet.

    • Avatar
      Barbara Stein am

      Ich gehe in der Wette bzgl. der Uckermärkerin mit, denn soweit ich mich erinnere, erhielt sie vor einiger Zeit von Soros den entsprechenden Auftrag. Das wurde nur nicht so veröffentlicht, denn "Soros" ist für zu Viele zum Reizthema (ich benutze bewußt nicht den engl. Begriff, denn ich lege Wert auf den Erhalt der deutschen Sprache!) geworden.

  17. Avatar

    Mohring scheint für alles offen zu sein, sogar für Gespräche mit Linken und AfD(!!!!). Gerade darauf darf Höcke um keinen Preis eingehen: Timeo Danaos dona ferentes! Eine solche Koalition würde Höcke zwar über Nacht zum Ministerpräsidenten machen, sie hätte aber weder über 50% noch würde sie lange halten, da die Merkelianer abspringen würden. Das würde die AfD in den Abgrund reißen. Ramelow und Mohring müssen in die Koalition getrieben werden! Das ist es, was ich seit Monaten sage. Dann springen die Wagenknecht-Leute und die Anti-Merkelianer ab und reißen die CDU und die Linke in den Abgrund. Dann kommen Neuwahlen und dann kann Höcke mit der entmerkelten CDU eine Landesregierung bilden. Die sächsische Landesregierung versinkt dann wohl auch im Orkus.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Ramelow und Mohring müssen in die Koalition getrieben werden! Das ist es, was ich seit Monaten sage. Dann springen die Wagenknecht-Leute und die Anti-Merkelianer ab und reißen die CDU und die Linke in den Abgrund."

      Wie gemoin… 😥 … – aber wirkungsvoll! Genau SO muß datt… 😆 😆

    • Avatar
      heidi heidegger am

      >> CDU-Vize Julia Klöckner warnte: Die CDU werde überflüssig, wenn sie mit der Linkspartei oder der AfD koalieren würde. „Dann braucht es uns nicht mehr“, sagte sie vor Gremiensitzungen.. << faz.net

      *schluck* ich hab bissi Angst, dass AKK durch ditt JK ersetzt wird…*aaaargh*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        zum Bild, weil das Auge liest äh kuckt mit, hihi: Höcke, der olle (Leicht)Athlet macht ne bella figura. ExSportlehrer-watt-der-iss-wohl..ich könnte ihn coachen zwecks wg. little BierBauchi und viel Pasta Milanese und GirlsGirlsGirls und dann jibbett 48% bald..*bing-bing-bing* 🙂

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Keine Angscht, kloine HeYdI! Du muscht oinfach lerne auch die Schoancksen von so ar Entwicklung zu seah, DENN: Dann kann AKK halt auch endlich einmal Weinkönigin zu werden. Wobei … gerüchteweise ist die echte Weinkönigin ja bereits ‚die Chefin‘ (Angela Burr)… 😆 😆

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Der Ex-Freund der Toten wurde von Einsatzkräften des SEK festgenommen. Ein Michael?"

        Das klingt als ob ‚dat HeYdI‘ DAS Wahlerfolgsrepzept entdeckt hätte: Mit Hüftgold zum Wahlsieg!! 😆

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "zum Bild, weil das Auge liest äh kuckt mit, hihi: Höcke, der olle (Leicht)Athlet macht ne bella figura. ExSportlehrer-watt-der-iss-wohl.."

        Unsinn! Der hat nur für den Fall einer Wahlniederlage mit anschließendem Ende der Politkarriere trainiert: Als Star in Tykwers Neuauflage: Höcke rennt!! 😆 😆

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Upps … wat war datt denn? Dat hier ..

        ""Der Ex-Freund der Toten wurde von Einsatzkräften des SEK festgenommen. Ein Michael?"

        Das klingt als ob ‚dat HeYdI‘ DAS Wahlerfolgsrepzept entdeckt hätte: Mit Hüftgold zum Wahlsieg!! "

        sollte natürlich das hier sein …

        "ich könnte ihn coachen zwecks wg. little BierBauchi und viel Pasta Milanese und GirlsGirlsGirls und dann jibbett 48% bald..*bing-bing-bing* "

        Das klingt als ob ‚dat HeYdI‘ DAS Wahlerfolgsrepzept entdeckt hätte: Mit Hüftgold zum Wahlsieg!! "

      • Avatar

        Zu spät,das hätten die schon vor zehn Jahren tun sollen,da hatte die Julia noch keine Falten und die Haut war noch straff.——–" Jesuit" war mal ein Kompliment, als der Orden die Elite des Glauben war. Heute marschieren die an der Spitze der Kirchenzerstörer,Bergoglio ist heute der typische Jesuit.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Soki-servus!..bitte keine anderen Nicks benützääään, das ischd schlechter Stil, aber mach-watte wills, hihi. Grüßle!

        zu *Berufungsverhamdlung* nochmal: wannse die B. auf das Strafmass beschrängss, wird nicht ganz neu verhandelt (keine erneute evtl. Zeugeneinvernahme usw.), gell?

  18. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Ich freue mich riesig für unseren Björn Höcke, die AfD-Thüringen, alle mitteldeutschen
    AfD-Landesverbände und überhaupt für unser ganzes Mitteldeutschland angesichts dieser
    Steigerung des Stimmenanteils für unsere mitteldeutsche AfD. Und wer weiß, vielleicht wird
    die Bundes-AfD jetzt durch diese wunderbaren Erfolge hier bei uns in Mitteldeutschland
    endlich auch etwas sozialer, patriotischer und kameradschaftlicher und dafür etwas
    weniger duckmäuserischer gegenüber dem internationalen Finanzkapital, den
    schrumpfenden Alt-Parteien-Kartell und deren staatlich gesteuerten und mit
    Zwangsgebühren finanzierten Mainstream-Medien (Ich wünsche mir ja immer noch
    den Sonderparteitag zur Sozialen Frage, insbesondere zur Zukunft unserer deutschen
    Renten, den Meuthen im September abgesagt hat, und das sich Björn Höckes
    Rentenmodel dort durchsetzt sowie einen Sonderparteitag zum Thema:
    "patriotischer Tier- und Umweltschutz" bei dem zumindest ein absolutes und
    ausnahmslosen Verbot des Schächtens und eine vernünftigere und sozial
    ausgeglichenere Energiepolitik sowie eine umweltbewusstere, kleinteiligere
    und nationalbewusstere Landwirtschaftspolitik verabschiedet werden sollte).

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Etwas traurig stimmt mich allerdings gleichzeitig die unübersehbare Tatsache,
      daß es leider immer noch so viele Zögerer, Ignoranten, komplett Verstrahlte
      und ganz bewusste Volksverräter in unserem eigenen Volk gibt und das es
      solange dauert, zu diesen durchzudringen und diese wach zu rütteln bevor
      alles zu spät ist und Deutschland und ganz Europa untergeht, denn der
      Ansturm der Nichteuropäer auf unseren Kontinent und auf unsere Heimat
      flaut nicht ab, genauso wenig wie die völlig unverantwortliche und total
      rücksichtslose Bevölkerungsexplosion der Nichteuropäer weltweit, solange
      sich das Bewusstsein, der großen breiten Mehrheit aller Europäer,
      insbesondere der von uns Deutschen nicht grundlegend ändert und endlich
      verantwortungsbewusste, redliche und wahrhafte aufrechte Männer, wie
      z.B. Matteo Salvini in Italien, Herbert Kickl in Österreich und unser
      aller Björn Höcke hier bei uns in Bundesdeutschland endlich in
      Amt und Würden kommen.

  19. Avatar
    Paul, der Echte am

    Die Nazi-Keule, liebevoll von zwei linken Händen gedrechselt, ist so morsch wie die Blockparteien.

    Bodo der Neobolschewist konnte noch mal seine SED Pampel und Stasi Halunken nebst Anhang zur Wahl prügeln.

  20. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,
    scharf und sehr gut analysiert und mir war klar das die AfD um die 23 bis 25 % in das Ziel fahren wird, allerdings habe ich ehrlich gesagt ein riesen Problem mit diesem Dunkelroten, der sich über jeden Neubürger freut wie ein Honigkuchenpferd.
    Für mich nicht wirklich erklärlich da ich oft in Thüringen bin und schon damals nicht verstehen konnte wie Bodo Ramelow es schaffen konnte. Alle dort die ich getroffen habe über die letzten 2 bis 3 Jahre redeten nur von Veränderung und Zuspruch der AfD. Und dann kann die Linke auch nochmal zulegen ?
    Und jetzt der Oberkracher, CDU möchte weder mit Linke noch AfD eine Koalition bilden. Aber was macht man nicht alles für Muttchen Merkels Machterhalt in Berlin.
    Mike Mohring der Spitzenkandidat der CDU kratze heute schon in aller Frühe an Bodo seiner Haustier und gab zu verstehen, dass was wir gestern sagten ist heute schon lange wieder überholt. Ja diese lupenreinen Demokraten würden auch mit Graf Dracula in,s Bett gehen, Hauptsache sie verhindern die AfD.
    Am Ende sehen sich selbstverständlich alle im Wählerauftrag bestätigt und Ritter Bodo sitzt auf dem größten Pferd. Und wie schon in Sachsen und auch Brandenburg wird das was der Wähler gerne möchte nicht berücksichtigt und außen vorgelassen.
    Die CDU hatte ihre Chance das Richtige zu tun, sie haben es bei allen 3 Landtagswahlen versaut und der Wähler dankt es ihnen in für Zukunft.
    Mit besten Grüssen

    • Avatar

      Mit Verlaub Marques..die CDU hat ihre Chance das Richtige zu tun,nicht nur bei allen 3 Landtagswahlen versaut, sondern seit mindestens 30 Jahren, speziell seit 2015 in allen Bereichen.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ RechtsLinks, im Prinzip ja aber auch in der CDU gibt es bis heute noch ein paar Soldaten die zwischen hell und dunkel unterscheiden können.
        Aber natürlich rennt uns am Ende nur noch die Zeit davon. Was ich eigentlich nur hoffe , dass wir den Osten noch so halbwegs sauber halten können von den Neubürgern und selbst dies ist recht unwahrscheinlich.
        Ich kenne kein Volk was sich freiwillig so versklaven lässt wie die Deutschen. Dazu braucht es Zeit, im Westen hat es eben schon etwas besser gewirkt. In weiteren 10 Jahren sind die Ossis aber auch so gut wie alle Balla Balla…
        Mit besten Grüssen
        der Marques

  21. Avatar

    zu 4.: Herr Mohring möchte scheinbar unter die Bettdecke vom Linken. Die neue SED mit der cDU, das wird IM Erika freuen und die alte Garde der SED wird, wo auch immer sie jetzt sind, den Sekt kalt stellen. Und diese Politiker nennen Herrn Höcke einen Faschisten und die Wähler der AfD……Irgendwann sollte es auch der letzte Deutsche merken, wo die Faschisten sitzen. Es braucht sicherlich noch eine Zeit, aber mit Merkel, Mohring, Scholz und co. bin ich zuversichtlich, dass die AFD, als z.Zt. einzige Alternative zur Einheitspartei, weiter an Zulauf gewinnen wird. Es sei denn sie zerfleischt sich selbst.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "….Herr Mohring möchte scheinbar unter die Bettdecke von den Linken….."

      MÖCHTE ????

      Gestern kategorisch abgelehnt und Heute??
      Hat er, wahrscheinlich nach nächtlichem Erhalt des BEFEHLS der Merkel, bei Rameloooh auf der Türschwelle den Morgen abgewartet und um Busen- Freundschaft gewinselt!
      Und so legen sich die Christlichen um der eigenen pseudo- Macht mit den Erben der Mauermörder- Partei ins Ehebett! Wer hätte das gedacht: Die Christen mit den Antichristen!– Sage mir mit wem Du dich abgibst- und ich sage Dir was Du bist!!– Es bleibt zu hoffen das die CDU nun der SPD auf deren Weg in die Bedeutungslosigkeit nachfolgt! (zumindest in Thür.) Aber so ist das in Deutschland: Wahlverlierer an die Macht!!

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Was bleibt Mohring weiter übrig? The show must go on! Sich als Drittplatzierter mit den anderen drei Losern zusammentun. reicht auch nicht. Und sogleich nach Neuwahlen zu quaken, bringt erst recht keine Punkte. Wäre natürlich besser gewesen, eine Zusammenarbeit mit beiden Schmuddelkindern nicht kategorisch auszuschließen. Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil…

    • Avatar

      Gutmensch,daß ist Unsinn, D-Land krankt ja gerade daran,daß es Fascisten nur noch ganz vereinzelt gibt.

  22. Avatar

    Haben wir noch fünf Jahre Zeit ?
    Ich glaube der Mainstream und die Blockparteien werden die in nächster Zukunft eintreffenden Hiobsbotschaften der AFD in die Schuhe schieben wollen, was vermutlichen so manchen Bürger weis gemacht werden kann (siehe Dumm-Bürger demonstriert für Steuererhöhung).
    Für mich ist das Ergebnis der AFD enttäuschend, da es noch unter dem von Brandenburg liegt, woran man erkennen kann, Massenmedien (Propaganda) wirken.
    Das Problem ist nicht wie rechts Thüringen ist, sonder wie viel Stasi noch in Thüringen existiert.
    Ich kann Ute Fugmann nur zustimmen: "Unfassbar. In Thüringen erreicht die SED-Nachfolgepartei 30 Jahre nach dem Mauerfall 30 Prozent!" (Bem: die Linke ist nicht Nachfolgepartei sonder nur umbenannt in Linke).
    Haben die denn aus der DDR-Diktatur nichts gelernt ?
    Wer eine diktatorische Mauermörderpartei, heute (2019) immer noch unterstützt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren und jegliche moralische Berechtigung im politischen Diskurs irgendwelche Kritik anderen gegenüber zu äußern.
    Frage: Warum werden die Hinterbliebenen der DDR-Diktatur (SED) nicht aus dem unrechtmäßig angeeigneten Parteivermögen der Linken (=SED) entschädigt ?
    – keine Mitleid –

    • Avatar

      Die Bürger der DDR haben die SED gestürzt, aber sie konnten ihre Peiniger nicht mehr aburteilen, denn da kam ja das Wessi um die Ecke gehopst und hat alles an sich gerissen. Das Ergebnis, die Genossen wurden mit einer Ministerpension nach Chile in die Sonne entlassen. Außer die ganz kleinen Mitläufer, an denen tobte man sich aus.
      Aber dann hat das Wessi etwas geschafft, was die Genossen in den unsäglichen Jahren der DDR nicht geschafft haben, ein WIR Gefühl der Revolutionsgewinner und Vereinigungsverlierer. In grenzenloser Arroganz und Borniertheit, haben die dritt- und viertklassigen Westler, die uns ja das Arbeiten beibringen wollten, es geschafft, die arbeits- und perspecktivlosen Massen im Osten der SED, die jetzt als Kümmerer aufgetreten ist, in die Arme zu treiben. Damit konnten die Kommunisten wieder ihre Fratze erheben und treten nun wieder an ihre menschenverachtende Ideologie zu verbreiten und nach der Macht zu greifen. Aber eines bereitet mir in all dem Chaos diebische Freude. Beim nächsten Mal sind keine Wessis mehr da, die mit der Pension und dem Ticket nach Chile winken. Diesmal werden die Täter vom Volk abgeurteilt.

      • Avatar

        Ich muß Ihnen zustimmen.
        Für mich stellt sich heute die Frage wer hier wen übernommen hat, der Westen den Osten oder eher andersherum ?
        Aus welcher Partei entstammt Frau M……..?

      • Avatar

        Für diesen Mist würde der Fallschirmler in einem revolutionären Deutschland 10 Jahre Fortbildungslager kassieren.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Die Täter von damals haben entweder den Löffel abgegeben oder befinden sich längst im Greisenalter. Die PDS war Ende der 90er auf dem besten Wege, im Nirwana zu verschwinden. Der große Modernisierer Gerhard Schröder rettete sie vor dem Abgleiten in die Bedeutungslosigkeit, in dem er nicht nur viele seiner Genossen rausekelte oder rausschmiss, sondern auch breiten Wählerschichten vors Schienbein trat.

      Ich erinnere mal (wieder) daran, dass die PDS damals als einzige Fraktion konsequent gegen den Hartzer Käse gestimmt hatte. Seitdem dürften deutlich mehr Betroffene auf Grund eben dieses Willkürgesetzes in der Obdachlosigkeit gelandet sein, als zur DDR-Zeit an der Mauer scheiterten.

  23. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Großartiges Wahlergebniss für die Partei der Demokratischen Mitte gerade wegen Höcke ist das Ergebniss so Fulminant, Höcke ist die Lebensversicherung der AfD mit Höcke bekommt die AfD Fllüüügel Höcke,Höcke,Höcke

  24. Avatar

    2 Ziele:
    1.: Kurzfristziel muß es für die AfD sein, zusammen mit Ein Prozent einen scharfen Blick auf die Auszählungen zu werfen und in jedem Zweifelsfall auf einer Neuauszählung mit dem Ziel zu bestehen, die 6 überschüssigen Stimmen für die FDP zu finden und diese Parasitenpartei rauszuwerfen!
    2.: Mittelfristiges Ziel ist, die CDU in das Gravitationsfeld der Mauermörderpartei SED zu schieben. Die Aufforderung Gaulands an die CDU gestern war ein taktisch guter Schritt, diese Bewegung auszulösen. Auch die/das Hofreiterin ermutigt die alte Blockpartei CDU, dem Führungsanspruch der Ramelow-SED wie vor 1989 Rechnung zu tragen. Denn dann weiß jeder Wähler nicht nur: "Wer CDU wählt, wählt grüne Päderasten" – sondern auch "Wer CDU wählt, wählt den Schießbefehl auf das eigene Volk"

    • Avatar

      Zweiteres ist so unendlich wichtig, um die Blender der CDU, also Sylvia Pantel, den Zeitgeistprofessor und den hoffnungslos überschätzten Maaßen (der Anis Amri in Berlin gewähren ließ) endlich aus der Reserve zu locken. Auch ein Signal an CDU-Apparatschiks, daß die Merkelei sich für sie nicht lohnt: 13 der 34 bisherigen CDU-Abgeordneten können jetzt die Koffer packen und für den einen oder anderen darunter dürfte es jetzt zum ersten Mal in ihrem Leben darum gehen, einer nützlichen Tätigkeit am Arbeitsmarkt zugeführt zu werden!

      Wenn die CDU sich wie in der DDR zum Steigbügelhalter der SED macht, dann wird sie mit vollem Recht von innen und von außen zerstoben!

    • Avatar

      Hallo Eckard, Sie haben recht. Die 5 oder 6 Stimmen mehr für die Wendepartei ist ein Nachzählen wert.

  25. Avatar

    Guter Kommentar.
    Zu beachten ist auch wieder eine mögliche Wahlfälschung: Während ARD und ZDF bei den Parteien höchstens 0,5 % abwichen, wichen sie bei "Sonstige" lange um über 1 % ab. Möglich, dass diese Stimmen der FDP oder den Grünen zugeschoben wurden.

    Dass die linksextremistischen Kartellparteien von Linke bis CDU in ihrem Hass auf Volksdeutsche nicht gleich alle zusammen regieren, ist auf kaum etwas anderes zurückzuführen als auf Wählertäuschung.

    Gut beobachtet ist die Anfälligkeit von Ü65 für die GEZ- und Regionalblatt-Diktatur.

    • Avatar

      Alle Altparteien haben sich mit Haß und Hetze überboten, auch die Kubicki-FDP. Deswegen, aber nicht nur deswegen, sollte unbedingt nachgezählt werden!

      Auffällige Wahlbezirke:
      0018 – Jena 018 FSU Jena Seminarraum 5: 71 Stimmen FDP, nur 34 Stimmen AfD
      9019 – BWBZ 9019: 67 Stimmen FDP, nur 33 Stimmen AfD
      9005 – BWBZ 9005: 64 Stimmen FDP, nur 33 Stimmen AfD
      0013 – Jena 013 Haus Curanum Jena 1. OG Speisesaal: 71 Stimmen FDP, nur 41 Stimmen AfD

      Weitere Wahlbezirke, in denen mehr FDP als AfD gezählt wurde
      9006 BWBZ 9006
      0003 Mönchenholzhausen OT Hayn
      9012 Briefwahl
      9008 BWBZ 9008
      9003 Briefwahl Witterda
      0038 Jena 038 Gaststätte Zu den Fuchslöchern
      0043 Jena 043 Gymnasium Adolf Reichwein Raum 00_19
      9018 BWBZ 9018
      0014 Jena 014 IGS Grete Unrein Raum 1.00-14
      9004 Briefwahl
      9017 BWBZ 9017
      0083 Jena 083 Feuerwehrgerätehaus Vierzehnheiligen
      9024 Briefwahl
      0324 Brühlervorstadt
      9002 BWBZ 9002
      0017 Jena 017 Ortsteilbüro Jena West
      0114 Altstadt
      0002 Jena 002 Verwaltungsgebäude Am Anger 15
      0013 Haindorf
      9012 Briefwahllokal 9012
      0006 Thiemendorf
      9014 BWBZ 9014
      0011 Jena 011 Jenaplan-Schule Raum 01.00.13
      0322 Brühlervorstadt
      9015 BWBZ 9015
      0005 Jena 005 Volksbad-Anbau

      Was auffällt: Sehr viele Wahlbüros in Jena dabei, wo sich die Linksextremisten der "Jungen Gemeinde" von Antifapfaffen König häufen

  26. Avatar
    Schopenhauer am

    Björn Höcke hat es meisterhaft verstanden trotz übelster Diffamierung die Wahl zu Gewinnen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

    Das die FDP der Einzug in den Thüringeschen Landtag gelungen ist, kann man hinnehmen und könnte helfen, die AfD in die Regierung zu bringen, indem man Thüringen einen gelben MP gibtund die Ministerien zwischen Blau und Schwarz aufgeteilt werden.

    Andere Ostländer würden dem Beispiel folgen und die Absetzung Merkels wäre in greifbarer Nähe

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Mehr als Hass,Hetze und Verteufelung Höckes haben die Altparteien nicht mehr zu bieten darum sind sie abgestraft wurden. Der abgetakelten CDU bleibt nichts anderes übrig mit den Kommunisten zu kungeln darum sind wir stramm auf dem Weg zur DDR 2.0

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel