Jetzt bestellen: COMPACT-Edition “Björn Höcke. Interviews, Reden, Tabubrüche”. Das sind Hammerargumente für den Wahlkampf!

    Gestern berichteten wir auf COMPACT-Online von der neuesten Thüringen-Umfrage des MDR: Großer Sieger ist Höckes AfD mit plus vier Prozent (jetzt 24), großer Verlierer die CDU mit minus sieben Prozent (jetzt 21). Der Triumph der Blauen wird ein bisschen geschmälert durch den Aufstieg der Linkspartei, die mit plus ein Prozent auf 25 steigt und damit hauchdünn auf Platz eins liegt. Doch diese rote Spitzenposition riecht nach Manipulation: Die Linke hatte bei der Bundestagswahl 2017 in Thüringen 16,9 Prozent der Zweitstimmen, bei der Kommunalwahl im Mai 2019 sogar nur 13,7 Prozent und bei der Europawahl im Mai 2019 ebenfalls nur 13,8 Prozent. Wie soll sie da plötzlich auf 25 Prozent steigen, sich also fast verdoppeln? Das ist doch seeehr unglaubwürdig.

    Und noch etwas ist seltsam: Wenn eine Direktwahl des Ministerpräsidenten möglich wäre, würden sich nach der MDR-Umfrage 52 Prozent für den Amtsinhaber, den roten Ramelow, entscheiden und 28 Prozent für CDU-Chef Mike Mohring. Doch anstelle nach dem blassen Mohring zu fragen, hätte das Institut die Thüringer nach der Alternative Ramelow versus Höcke befragen sollen – das sind die eigentlichen Antipoden in diesem Ringen. Warum sollte einer Mohring wählen, der unter dem Druck seiner Parteichefin Angela Merkel im Zweifelsfall auch kaum anders regieren würde als Ramelow? Nur Höcke steht für eine Alternative, nur Höcke hat stark steigende Werte – er ist der Angstgegner für Ramelow.

    In dieser Auseinandersetzung Blau gegen Rot wird von den Leitmedien Stimmung  gemacht: Höcke sei eine riesige Gefahr, sei ein neuer Hitler. Damit jeder sich jetzt ein eigenes Bild machen kann, haben wir die wichtigsten Reden und Interviews des Thrünger AfD-Chefs in einer COMPACT-Edition zusammengefasst. Hier lesen Sie Höcke UNVERFÄLSCHT und UNKOMMENTIERT. Die COMPACT-Edition enthält keine eigene Wertung unsererseits, wir lassen ausschließlich Höcke selbst zu Wort kommen – damit Sie, liebe Leser, sich selbst ein Urteil bilden können! Sie sind mündig, Sie sind der Souverän – darauf vertrauen wir. Jetzt bestellen – Auslieferung ab Mitte August, rechtzeitig für den Wahlkampf. (Unter dem Höcke-Cover geht’s zur Umfrage)

    Björn Höcke: Die wichtigsten Reden und Interviews von 2015 bis 2019. 124 Seiten, 8,80 Euro.

     

     

    46 Kommentare

    1. Jeder hasst die Antifa am

      Einigen dummen im Westen könnte man auch einen Grünen Ziegenbock zur Wahl stellen auch bei dem würden sie ihr Kreuz machen.

    2. Jeder hasst die Antifa am

      Die AfD hat noch viel zu wenig Höckes ein paar mehr von seinem Kaliber und die AfD Werte wären noch höher,Höcke ein Mann der Ausspricht was er meint und den die Political Correctnes am Arsch vorbei geht, ein geradliniger Hochinteelligenter Typ.

    3. Die AfD ist doch schon lämgst unterwandert von den Altparteien, daher gibt es ja auch Zwietracht !
      Der Höcke und auch der Curio sind für mich die besten Leute in der AfD.
      Leider werden die innerparteilich geschnitten Dank dem Rotarier Gauland (Gehört zu den Freimaurern und NWO-Freaks) !!!
      Solange solche Pfuscher und Spalter bei der AfD sind, solange ist diese Partei nicht wählbar.
      Eigentlich hat doch die Basis einer Partei die Möglichkeit solche Minusmenschen abzuwählen, aber die Basis benimmt sich genauso bescheuert wie die Basis der Altparteien !
      Haupstsache ihren eigenen Untergang befürworten und bloss nicht RÄCHTS sein.
      -Kotz-

    4. Ohne Höcke wäre die AfD in Thüringen meiner Ansicht nach stärker. Viele die heute AfD wählen, wählen trotz Höcke. Das liegt sicher zum Teil auch an der medialen Hetze gegen ihn. Ein Brandner würde meiner Meinung nach mehr Stimmen hohlen. Trotz geringerer Präsenz. Höcke wirkt sehr plump. Die gekünztelten Wortschöpfungen wirken zu dumpf, als sie die bürgerliche Mehrheit ansprechen würden, auch wenn man sie inhaltlich teilt. Für einen Sieg braucht die AfD einen charismatischen Führer, der für mich aktuell nicht erkennbar ist

      • Stephan Brandner beschimpfte in öffentlicher Bundestagsrede Patrioten außerhalb der AfD wörtlich: "Die NPD ist eine widerwärtige Partei". Noch Fragen?

      • Ach Hans,
        da haben Sie wohl nicht den richtigen Durchblick vermute ich mal.
        :-/

    5. Ich finde, wer sich Hoecke verweigert, hat nicht begriffen um was es in Deutschland tatsaechlich geht. Die Aussagen Hoeckes, nach denen die Kommunisten reihenweise in Ohnmacht fielen, treffen zu 100% zu. Das System entledigt sich seiner Kritiker und will auch Hoecke loswerden. Taeglich liest man von irgendeinem Windschnittigen der meint an Hoeckes Bein pinkeln zu koennen. Hoecke gehoert an die hoechste Stelle des LT-Parlamentes und von dort aus in den BT. Das dies in Thueringen noch nicht durchgehende Meinung ist, ist wohl den Vollbeschaeftigungs-Bleistiftakrobaten und DDR-Nos¬t¬al¬gi¬kern zu verdanken, die nach einem Bierchen und ner Pulle “Russ” Oerisch Oerisch bloekten. Die Wahl Hoeckes ist alternativlos. Wenn das Ziel Hoecke als Landesvater nicht erreicht wird, wird Thueringen in spaetestens 1 Jahr so umgeackert sein, dass es den Alt-Kommunisten dort die Pulle Russ von den Lippen reisst. Intelligenz vor Dummheit, Patriotismus vor Ideologie, Schaffenskraft vor Apathie, Wahrheit vor Luege und Deutschland vor Europa. Bjoern Hoecke ist ein MUSS gegen all das was Merkel und ihre Bande will.

    6. Ein Höcke ist gut, viele Höckes sind besser. Ja, die AfD muß mehr Höcke wagen. Mit Andreas Kalbitz in Brandenburg, Christian Blex in NRW, Stefan Räpple in BaWü.

      In Anbetracht der Morde muß endlich Schluß mit der mittelmäßig-mittigen Leisetreterei sein! Die AfD muß nach den Wahlfälschungen in Sachsen und der GEZ-Medienhetze endlich voll auf Angriff schalten und kapieren, daß sie es nicht mit einem Gegner zu tun hat. Sondern mit einem Todfeind! Die oder wir!

      • Jeder hasst die Antifa am

        Lieber 100 Höckes im Land als einen schwarzen Bahnhofsmörder.

    7. Die exakte Prozentzahl, die die AfD in Umfragen und dann der Wahl erreichen wird, ist meines Erachtens nicht wichtig. Wichtig ist nut, daß sie hoch genug ist, daß CDU und Linke gezwungen sind, eine Koalition zu bilden. Denn dann wird es gewaltig in diesen beiden Parteien rumoren. Die Merkelianer an der Spitze der CDU sind bereit mit jedem zu koalieren außer der AfD. Die Parteibasis sähe aber lieber eine Koalition mit der AfD und niemals mit den Linken. In den Linken sieht es ähnlich aus. Die Kipping-Bande geht sicher eine Koalition mit der CDU ein, der Wagenknecht-Flügel sicher nicht. Deshalb hoffe ich auf eine Koalition CDU-Linke mit darauffolgender Spaltung der beiden Parteien. Die Landesregierung scheitert, Neuwahlen werden ausgeschrieben, die Merkelianer, die CDU-Basis (Ost), die Kipping-Leute und die Wagenknecht-Leute treten mit eigenen Listen an und dann hat die AfD gewaltig gewonnen und kann die CDU-Ost als kleinen Koalitionspartner mit ins Boot nehmen.
      Daß darüber die Regierung in Berlin zerbricht, kann man als Kolateralschaden gerne in Kauf nehmen.

    8. Stolzer Deutsch-Kasache am

      was mich an ramelow ankotzt, ist seine alberne russlandliebe – ein problem, dass er mit vielen in seiner partei teilt. wenn man sich vergegenwärtigt, wie putins schergen vor ein paar tagen 1000 (!) demonstranten auf einen schlag wegsperrten, dann kann man über die grenzdebile putinversteherei der linken, allen voran mathias broeckers, nur ungläubig den kopf schütteln. was soll am polizeistaat russland so attraktiv sein? nichts.

      • Stellen Sie sich doch einmal vor, in Berlin würde es so eine Demo gegen Frau Merkel geben.
        Was glauben Sie, was da passiert?
        Da kommen tausende von Antifanten, bevor die Polizei einsatzbereit ist, und mischen diese Demo auf.
        Garantiert.

        • stolzer deutsch-kasache am

          Ihre Analogie stimmt hinten und vorne nicht. Was haben gewalttätige Antifanten bei uns mit friedlichen Bürgern in Moskau zu tun? Von den 3500 Demonstranten vom Wochenende wurden 1373 gewaltsam verhaftet, darunter mindestens 18 Journalisten. 77 Demonstranten wurden zusammengeschlagen. Hintergrund der Demo: Viele der überwiegend liberalen Oppositionskandidaten wurden unter fadenscheinigen Gründen nicht zur Moskauer Kommunalwahl im September zugelassen. Ilja Jaschin, Mitstreiter von Boris Nemzow aus der Partei der Volksfreiheit (Parnas), Dmitry Gudkow, Vorsitzender der Partei Wandel (Peremen) und die unabhängige Kandidatin Julia Galjamina, erlebten noch am Vorabend Hausdurchsuchungen in ihren Privatwohnungen und wurden schon vor Beginn des Protests verhaftet. Man stelle sich vor, die deutsche Polizei würde in vergleichbarer Weise vorgehen – COMPACT wären die Ersten, die so ein Verhalten brandmarken würden. Wenn dagegen unter Putin solche staatlichen Gewaltexzesse stattfinden, drückt COMPACT alle Augen zu – zeigen sie doch, dass Putin Russland unter seiner Knute hat. Die gleiche Situation wünscht sich COMPACT auch für Deutschland unter einem Kanzler Höcke. Bei der Vorstellung wird mir speiübel.

          COMPACT: Sie schreiben: “Bei der Vorstellung wird mir speiübel.” Da wird Ihnen leider vor Ihrer eigenen Phantasie übel. Denn der vorherige Satz ist pure Unterstellung, gegründet auf reiner Hassphantasie. Das passt zu Ihrer Konformisten-Persönlichkeit: Hass züchte und dann klagen, dass man über die eigenen Phantasmen kotzen muss…

      • Doch. Meine ehemalige Arbeitskollegin Marina. Immer freundlich, stets hilfsbereit und die gute Seele des Betriebes.

      • Und du liebst bestimmt die Schurken-Staaten Saudie-Arabien, Israel, USA und GB oder was du undeutscher Kasache ?
        Russland bzw. die russiche Regierung hat keine Ambitionen ein weltweites Chaos zuverursachen, aber deine geliebten Schurken machen das schon seit dem zusammenbruch der UDSSR !!!
        Also denk erstmal nach und sehe die Realität und nicht ein Wunschdenken.
        ;-)

    9. In einem Sieg liegt eben für viele nun mal das Heil und ohne heile Welt ist sie öde und leer, das hängt von der Betrachtungsweise ab und wird sich immer dann ändern, wenn sie als nicht heil angesehen wird.

    10. Früher hat der Ober Sozi Willy Brandt, 400 Milliarden DM der Rentenversicherung verbraten. Er hat den Rentnern teilweise zweistellige Rentenerhöhungen zugebilligt, um nur immer wieder gewählt zu werden. Er ist der erste Rentenplünderer gewesen!

      • Duis Libero am

        Das staatliche Rentensystem ist ein Umlagesystem. Das kann man gar nicht "plündern".

      • Stimmt nicht,der erste war der Rheinische Separatist Adenauer,der verbriet die kapitaldeckug der Rentenansprüche und legte den nachfolgenden Generationen die Zahlungen für die Rentner-Generation auf.

        • Stimmt Sokrates. Absolut. Adenauer war der Anfang allen Uebels. Im Detail reichen keine 1000 Buchstaben.

      • Lila Luxemburg am

        " Er hat den Rentnern teilweise zweistellige Rentenerhöhungen zugebilligt, um nur immer wieder gewählt zu werden. "

        Das führt, denkt man es zuende, zu der unangenehmen Erkenntnis, daß ein Staat überhaupt nur etwas für Menschen ist, die – von ihrer seelischen, geistigen und politischen Entwicklung her – reif dafür sind. Und Leute, die sich für eine Rentenerhöhung in zweistelliger Prozentzahl politisch kaufen lassen … sind es halt nicht. Und so gesehen erleben wir mit dem Verschwinden des ‘deutschen Staates’ – auch wenn dieser in Wirklichkeit natürlich nur eine Illusion ist – einfach nur so etwas wie die Herstellung eines poltischen Zustandes, der dem Entwicklungsniveau der Verwalteten angemessen ist.

        In Zukunft werden sie halt Mitglied in irgendeinem Verein … Fußball, Feuerwehr, Frauenförderung… – das können sie wahrnehmen und verstehen … – das liegt im Rahmen ihres Erkenntnis- und Verständnisniveaus. Dann kann es eigentlich auch nicht viel schlimmer kommen als esjetzt schon ist …

    11. Rot ist der Osten. Soweit Ich es überblicke( im Prinzip gehen mir die sog .Bundesländer am A….. vorbei),ist Thüringen das einzige Bundesland, in dem die Knallroten den Ministerpräsidenten stellen. Und bei 52% für Rammelow wird sich da auch nix ändern. Das gute an der AfD, Höcke eingeschlossen, ist nicht was sie tatsächlich bringt,sondern die Phantasien,die sie bei den Linken erzeugt,vor denen die sich graulen. Besser als nix.

    12. brokendriver am

      Björn Höcke (AfD) sagt, was ist in Deutschland. Er ist ein Garant für Wahlerfolge.

      Die AfD sollte dankbar sein, solch´einen klugen Kopf in ihren Reihen zu haben.

      Die Wahlerfolge der AfD in Sachsen, Thüringen und Brandenburg geben ihm Recht und verändern das Bild von Deutschland zum Positiven.

      Vielleicht gelingt es Björn Höcke Ministerpräsident in Thüringen zu werden ?

      SED-Ramelow kann das politisch und intellektuell nur verlieren und den Kürzeren
      ziehen….

      Freuen wir uns auf die Landtagswahlen dieses Jahr in DDR…

      • Jeder hasst die Antifa am

        Je mehr sie gegen Höcke hetzen um so mehr Angst zeigen sie, bei Höcke kann man sagen viel Feind viel Ehr und viel Erfolg Höcke ist Intellektuell so stark dem kann die linke Inschallah Dumpfbacke Ramelow nicht das Wasser reichen.

      • Ramelow SED?? Das ist ein echter "Wessi" (was die Sache allerdings aus meiner Sicht noch schlimmer macht…)!!

    13. Yamashita Tomoyuki am

      Ob Höcke hält, was von ihm durch ANDERE versprochen wird, werden wir sehen.
      Meines Wissens hat er sich innerparteilich für Poggenburg, der seinerseits immer zu Höcke stand, und dem er weltanschaulich sehr nahe steht, nicht gerade ein Bein ausgerissen, als gegen selbigen die AfD-Säuberung der CDU-Ausrangierten lief.

      • Duis Libero am

        Schätze mal: IQ von Höcke nahe 140, Poggenburg bestenfalls 90. Letzterer ist kein großer Verlust. Wie war das nochmal?! Hat die AfD Poggenburg rausgeschmissen – oder hat dieser aus freien Stücken die Partei verlassen?! – Das die Partei in Sachsen-Anhalt ihn nicht mehr als Vorsitzenden haben mochte ist aus vielen Gründen sehr gut nachvollziehbar und eine kluge Entscheidung gewesen.

        Ja, der "Löwe aus Magdeburg"-Mythos. – Ein kluger Journalist hat mal geschrieben: "Die AfD könnte einen Besenstiel als Spitzenkandidaten aufstellen, die Leute würden sie wählen". Und seinerzeit war halt Poggenburg der Besenstiel.

      • Unterberg Schneefreund, selbst wenn Höcke die Qualitäten historischer Vorbilder hätte, hat er doch nicht mehr den noch fruchtbaren Acker,den diese noch vorfanden. Allein kann keiner was.

      • @YAMASHITA . Ich bin da Ihrer Meinung. Aber moeglicherweise sehen wir das zu oberflaechlich, da vom Verhaeltnis Hoecke/Poggenburg nichts in den Nachrichten kommt. Selbst die beiden sperren sich. Es kann aber sein, was ich hoffe, dass die beiden sich so gut verstehen, dass sie eines Tages wieder zusammenkommen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Patrioten und Raucher halten immer wieder zusammen.

    14. Kritischer Rationalist aus Hessen am

      Erinnert sich noch jemand an Franz Josef Strauss ? Oder an den Kult um den heiligen SPD-Martin ? Dagegen wirkt der Personenkult um Herrn Höcke doch sehr beschaulich, wenngleich die Aufregung des "Pawlowschen Komplexes" tatsächlich den Rahmen des Normalen massivst sprengt.

      • Lothar Richter am

        Höcke ist ein Ehlicher Typ der alles beim richtigen Namen nennt.Manchmal müßte er etwa mehr Diplomatie walten lassen.

        • heidi heidegger am

          Ein Hausfrauentyp ist er, genau wie ich übrigens. *Yapps*

          Nein, wenn JE auf ihn und Doris v. S-W setzt, dann jibbett für mimimich da nur Vertrauen und nochmals Vertrauen auf den-diesen äh Polit-FferdewettenTipp, quasi. :-) ;-)

        • Lila Luxemburg am

          "Höcke ist ein Ehlicher Typ der alles beim richtigen Namen nennt."

          Allein D-A-S macht ihn in der und für die BR-d zu etwas, das NICHT integriert werden kann. Für die ansonsten alles-und-jeden-und-jedes Integrationsmaschine BR-d in der Tat wohl ein … Novum.

        • heidi heidegger am

          Ernsthaft: das thüringer PDF-Rentenpapier scheck ich nich (zuviel Statistik u. Text u. Gedöns) und was und worumm hat Gauland da was gegen, häh?

        • heidi heidegger am

          Einen hätte ich noch zw. wg. Kult unn datt:

          Die SpiegelTV-Höcke-Jägerin Maria Gresz (alias Gabi?? nein, das ist zuu gemein!) ist seit 1989 mit dem NDR-Kultur-Redakteur Jens Büchsenmann verdingst..höhö: Büchsenmann – > ROFL-big time, yo!

          *ducknwech*

        • heidi heidegger am

          oh-fack! Gresz ischd u n s t u d i e r t..pfui! datt jibbett nicht mal mehr zwischenzeitlich bei äh RTL2..*istjaeinskandalsondergleichen..typisch Hambuich! so*

        • Duis Libero am

          Ach i wo. In letzter Zeit hat Höcke sich doch schon super diplomatisiert. Ich finde, er findet in seinen Reden das rechte Maß an Lockerheit, Ernsthaftigkeit, Volkstümlichkeit, Intellektualität, Analyse, Positionierung inkl. klare Ansagen. – Dass Höcke im Unterschied zum emotionaleren Salvini eher der Typ Schwiegersohn ist, steht uns Deutschen gut, finde ich. – Europa wäre doch langweilig, wenn sich überall der gleiche Typus durchsetzt.

        • Die olle altgewordene Gresz war schon vor 30 Jahren in Speigel-Links-TV eine RAF- und Antifaterroristenversteherin (wie übrigens auch TV-Dauerpraktikantin Maischberger, kommt aus derselben Gosse)

      • Yamashita Tomoyuki am

        Strauß war eine Inszenierung zum Zwecke der Köderung von rechtskonservativen und -nationalen Wähler- und Mitgliederkreisen für die Union. Verhinderung der Entstehung zweier Rechtsparteien rechts der Union. Gleichzeitig bewußte NICHTWAHRNEHMUNG von Rechtspositionen bzw. der Interessen dieser Kreise, die ja laut Union der FEIND sind.
        Typische CDU-Strategie. Dadurch Begünstigung der Linksherrschaft und der 68er! Und gravierende Schädigung Deutschlands.
        Strauß war der intelligenteste und redegewandteste Politiker der BRD. Gleichzeitig aber das größte Chamäleon, der größte Betrüger, der Totengräber der Deutschen Rechten und – letztlich – Deutschlands.

        Leider wird auch dies meist nicht begriffen, wenn man mit heutigen Patrioten spricht.
        Auch Höcke hat das nicht begriffen, außer er erwähnt Strauß nur positiv unter der Voraussetzung der Existenz des inszenierten Sraußbildes in den Köpfen.
        Dann aber liegt dem der PR-Kunst-Strauß, nicht der authentische Strauß zugrunde.

        • Jawohl,mehr ist zu dem Strauß nicht zu sagen. Er diente nur den "Rechtskonservativen" zur Gewissensberuhigung, mit dem konnten sie sich waschen ohne sich naß zu machen.

        • heidi heidegger am

          wie auch immer, der legendärere Typ war eh der hier, hihi:

          — Josef Müller (* 27. März 1898 in Steinwiesen (Oberfranken); † 12. September 1979 in München; genannt „Ochsensepp“) war in der Weimarer Republik Abgeordneter der Bayerischen Volkspartei und nach 1945 der erste Vorsitzende der CSU. —

        • Strauß war (was erst später richtig bekannt wurde) hochkorrupt wie im Übrigen auch seine Tochter, die hohle Maier. Er war aber auch ein Verräter aus 2 Gründen: Zuerst Waffendeals mit dem Todfeind, dem Bolschewisten auf deutschem Boden und dann noch Milliardenkredit und Honeckervisite, die Strauß einfädelte. Ein Blender wie Bosbach, wie die "Werte"-Union.
          Die Anständigen aus CDU/CSU haben die Republikaner gegründet (der Name von Reagan inspiriert) während die blutigen Jesuiten um Geißler schon 1988 die CDU zur Moslempartei umbauen wollten!!!

      • Duis Libero am

        Der Martin war als gesteuertes Medienprodukt zu keiner Zeit Kult des Volks – bestenfalls unter den SPD-Mitgliedsidioten. Bei FJS sah das natürlich anders aus. Und klar ist Höcke heute schon die kultige Führungfigur für die Patrioten in Thüringen und anderen Ostländern. – Einfach mal Augen und Ohren aufmachen, wenn er durch seine Reden öffentlich Wirkung entfacht.

        • Der Patriot am

          Leider haben wir aber nur einen Höcke !
          Das Problem ist hier im Westen aber die Medienmafia . Funke, Springer, Bauer und Co. Solange Merkels Duzfreunde hier weiter unsere Meinung machen, werden die verblödeten "Wessis " alles nachplappern, was ihnen vorgeflüstert wird .